Ungeschützte Gewindebohrungen im Spritzbereich vorne

Diskutiere Ungeschützte Gewindebohrungen im Spritzbereich vorne im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, als ich meine neue GS genauer inspiziert habe sind mir vorne am Motor zwei offene und damit ungeschützte Gewindebohrungen...
ZinZinGER

ZinZinGER

Themenstarter
Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
128
Ort
Köln
Modell
R 1250 GS "Triple Black"
Hallo zusammen,

als ich meine neue GS genauer inspiziert habe sind mir vorne am Motor zwei offene und damit ungeschützte Gewindebohrungen entdeckt, die im Spritzbereich liegen (s. Fotos). Mit der Zeit sind diese Gewinde doch sicherlich gammelig. Fehlt da etwas oder ist das ab Werk so? Sonst schraube ich mir da selber Stopfen rein ...
 

Anhänge

M

MERLIN 66

Dabei seit
16.10.2019
Beiträge
546
Ort
nrw
Modell
1250 GS ADVENTURE
Bei meiner ADV ist da das Klettergerüst dran geschraubt
 
Leon_1200

Leon_1200

Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
678
Ort
64678 Lindenfels
Modell
R 1250 GS HP
Das sind die Bohrungen für die Schutzbügel. Wenn es dich stört, kannst du ja kurze M12 schrauben hinein drehen, ist aber nicht nötig
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lumi

Dabei seit
22.02.2018
Beiträge
408
Ort
Ludwigsburg
Modell
GS 1200 LC
Die können ja nur dreckig werden. Falls dann irgendwann mal erforderlich, nur säubern. Also nix machen. Bei kurzen Schrauben beachten das ev. das Gewinde nicht bis an Kopf sauber runter geschnitten wurde. Dann U Scheibe benutzen
 
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
1.682
Hallo zusammen,

als ich meine neue GS genauer inspiziert habe sind mir vorne am Motor zwei offene und damit ungeschützte Gewindebohrungen entdeckt, die im Spritzbereich liegen (s. Fotos). Mit der Zeit sind diese Gewinde doch sicherlich gammelig. Fehlt da etwas oder ist das ab Werk so? Sonst schraube ich mir da selber Stopfen rein ...
Falls es dich stört, gibt es diese hier.

LAPP 52006103 - Blindstopfen, M12 x 1,5, schwarz

Gruß Brauny
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
6.756
Ort
Schland
Modell
R1350GS Testfahrzeug 2022
Grundsätzlich finde ich Befestigungsbohrungen für Sturzbügel, die sich im Motorgehäuse befinden, sehr bedenklich.
Aber nun gut.
Das haben sich schlauere Leute ausgedacht als ich.
 
Brauny

Brauny

Dabei seit
28.03.2019
Beiträge
1.682
Grundsätzlich finde ich Befestigungsbohrungen für Sturzbügel, die sich im Motorgehäuse befinden, sehr bedenklich.
Aber nun gut.
Das haben sich schlauere Leute ausgedacht als ich.
Was hast du denn damit für ein Problem. Die Gewindebohrungen habe doch genug Material Drumherum. Wenn nicht an diesen Stellen, wo sollte man den sonst die Bügel anbauen, oder bei Motor Ausbau den Motorheber ansetzen? Gewinde, Gewindebohrungen, sowie Bohrungsaufnahmen sind Hebepunkte. Sie sind mit einem Sicherheitsfaktor berechnet und im Bereich Maschinenbau Standard.
Gruß Brauny
 
K

K1300S

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
208
Klar kommt Dreck in die Bohrungen. Deshalb soll man frühzeitig, also am Besten sofort nach dem Kauf Sturzbügel dran Schrauben. Später wird das schwieriger...
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
6.756
Ort
Schland
Modell
R1350GS Testfahrzeug 2022
...wo sollte man den sonst die Bügel anbauen, oder bei Motor Ausbau den Motorheber ansetzen? Gewinde, Gewindebohrungen, sowie Bohrungsaufnahmen sind Hebepunkte. Sie sind mit einem Sicherheitsfaktor berechnet und im Bereich Maschinenbau Standard.
Als Hebepunkt habe ich da auch keine Sorge, weil z.B. beim Motorein- oder Ausbau kontrollierte Kräfte wirken. Da arbeitet man auch langsam und mit Bedacht.
Bei einem Unfall, wo Kräfte schlagartig und in unvorhersehbare Richtungen wirken, sieht das anders aus.
Ich habe noch Bilder vor Augen, wo z.B. durch die Schrauben der Zylinderkopfschutzkappen die Gewinde aus dem Material rausgerissen wurden.
Da war dann der Schaden höher als er ohne Kappe gewesen wäre.

Oder wo die Sturzbügel beim Unfall die Rahmenaufnahmen verbogen haben.
Keine Ahnung, wie hoch da der berechnete Sicherheitsfaktor war. Jedenfalls nicht hoch genug.
 
trailsurfer

trailsurfer

Dabei seit
29.03.2016
Beiträge
437
Ort
Region Freiburg
Modell
R1250GS Rallye
Wohin mit den gewaltigen Kräften? Die Konstrukteure könnten ein Motorrad sicherlich auch so aufbauen, dass es, egal wie man es ins Gelände wirft, unbeschädigt wieder aufstellen kann. Denke aber, dass niemand mit so einem Panzer fahren möchte. Jede Konstruktion ist ein Kompromiss.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.723
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
[OT]
Da die GS/A nur einen Hilfrahmen hat und einen mittragenden Motor, geht diese Konstruktion nicht anders.
Bei der GSA sind die Sturzbügel so ausgelegt, das sie sich ab einer gewissen Krafteinwirkung verbiegen und an den Ventildeckel/Motor anlehen. Und da die Sturzbügel eine recht massive Konstruktion sind, die an mehreren Punkten verschraubt ist, wirkt die eingeletete Kraft ungleich auch auf die anderen Aufnahmen. Wobei die Schutzwirkung von Sturzbügeln endlich ist, spätestens beim Einschlag.

Ich denke Peti spielt auf den Halter der Zusatzscheinwerfer der erste GT/L Modelle an. Das war wirklich eine totale Fehlkonstruktion.
[off]
BTT: IMHO werden die Motoren bei der Montage auch über diese Verschraubungen in einem Montagerahmen fixiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
862
Modell
Viele, nur keine GS
Tjo und an meine R1150R würde ich gern Kopfschützer anschrauben und da fehlen die Gewinde.
Wie man es macht .....
 
L

Lumi

Dabei seit
22.02.2018
Beiträge
408
Ort
Ludwigsburg
Modell
GS 1200 LC
Da muss es mal eine Serie gegeben haben wo die Löcher drin waren und die Gewinde vergessen wurden. Das höre ich nicht zum ersten Mal. Wenns mit den Schützern daran scheitert einfach mit Kerngewindebohrer von Hand einschneiden.
 
bswoolf

bswoolf

Dabei seit
18.09.2020
Beiträge
862
Modell
Viele, nur keine GS
Nö, leider auch keine Löcher.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
16.170
Hi
Die R ist dafür nicht vorgesehen und deshalb sind - im einheitlichen Rohling - die Gewinde nicht eingebracht. Kann man aber nachträglich machen.
gerd
 
Juzzi

Juzzi

Dabei seit
24.09.2019
Beiträge
153
Ort
Ortenau
Modell
R 1250 GS TB
Ich habe jetzt bei meiner 1250 GS einfach zwei 8.8er Schrauben mit Unterlegscheiben da reingeschraubt.
(Fällt nicht groß auf.)
Fertich .
 
Thema:

Ungeschützte Gewindebohrungen im Spritzbereich vorne

Ungeschützte Gewindebohrungen im Spritzbereich vorne - Ähnliche Themen

  • Gewindebohrer Lagerzapfen Hinterradschwinge gesucht

    Gewindebohrer Lagerzapfen Hinterradschwinge gesucht: Da fragt mich mein Nachbar ob ich ihm helfen könnte den Faltenbalg zwischen Getriebe und Schwinge / Kardantunnel zu wechseln. Klar sag ich, hab'...
  • Gewindebohrer Lagerzapfen Hinterradschwinge gesucht - Ähnliche Themen

  • Gewindebohrer Lagerzapfen Hinterradschwinge gesucht

    Gewindebohrer Lagerzapfen Hinterradschwinge gesucht: Da fragt mich mein Nachbar ob ich ihm helfen könnte den Faltenbalg zwischen Getriebe und Schwinge / Kardantunnel zu wechseln. Klar sag ich, hab'...
  • Oben