Unterschiede im Kartenmaterial bei Garmin Navis

Diskutiere Unterschiede im Kartenmaterial bei Garmin Navis im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Eigentlich eine interessante Sache. Ich verwende in Europa gerne die Garmin Karten. Aktuell die 2021.10 Aber speziell in den Südlichen Ländern...
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
Eigentlich eine interessante Sache.

Ich verwende in Europa gerne die Garmin Karten.
Aktuell die 2021.10

Aber speziell in den Südlichen Ländern und am Balkan merke ich immer wieder, das die nicht immer stimmen oder genau sind .
Nebenbei: Dort verwende ich gerne OSM oder die Freizeitkarten.

Und jetzt wird ein interessant:

Die Garmin Karte an einem Ort in Rumänien:

2gar.jpeg


Komischerweise sieht man aber in den Freizeitkarten einen großen See, der auf Garmin nicht eingezeichnet ist :

1FZK.jpeg


Also mal kontrollieren was Google Maps sagt:
( und die meinen auch, das hier ein See ist )

3goog.jpeg


OK, dann lieber nochmal Kontrolle, ob das auch stimmt. Wer weiß welche Karten da falsch sind
Also die Satellitenbilder checken:

4goosat.jpeg



Eigentlich interessant zu sehen, wie unterschiedlich so manches Kartenmaterial ist.

Und es ist nicht immer Garminmaterial, das falsch ist.
Auch Google Maps stimmt sehr oft nicht.

Interessant wird es dann, wenn es um die Diskussionen geht, welche Plattformen man zum Planen verwendet, und das dann in die Navis reinlädt.
Dann kommen oft die Überraschungen.
 
L

Leon64

Dabei seit
30.11.2020
Beiträge
16
Modell
R 1250 GS
Fehlt der See in der Garminkarte auch bei der höchsten Kartendeteileinstellung bzw. wird er erst bei der nächsten Zoomeinstellung sichtbar? Ist das evtl. ein See der saisonal austrocknet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
3.868
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Oft sind das die OSM Karten, wenn die Rohdaten nicht richtig "bearbeitet" wurden.
Musste garnicht so weit wegfahren. Südlich von Bozen gibt es bekanntlich viele Weinberge/Anbaugebiete.
Das sieht auf der OSM Karte aus wie klein Venedig. Aber nur auf dem Navi, nicht auf dem PC.... :huh:
354.jpg
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
Fehlt der See in der Garminkarte auch bei der höchsten Kartendeteileinstellung bzw. wird er erst bei der nächsten Zoomeinstellung sichtbar? Ist das evtl. ein See der saisonal austrocknet?
Nein, das habe ich schon geschaut.

Und bei 50 M Zoom sollte der da sein :rollleyyes:

Anders gesagt:
Ich hab mich schon versichert, das es richtig ist was ich da zeige.

Oft sind das die OSM Karten, wenn die Rohdaten nicht richtig "bearbeitet" wurden.
Musste garnicht so weit wegfahren. Südlich von Bozen gibt es bekanntlich viele Weinberge/Anbaugebiete.
Das sieht auf der OSM Karte aus wie klein Venedig. Aber nur auf dem Navi, nicht auf dem PC.... :huh:
Kommt total auf das Kartendesign an, das Du eingestellt hast.
Verwende ein anderes Design, wirst sehen wie sich das ändert.

Hier die Stelle in OSM Freizeitkarten:

boz.jpeg


Aber natürlich gibt es auch in OSM Fehler.


Generell ging es mir mal darum auch aufzuzeigen, das man mit unterschiedlichen Kartenmaterialien unterschiedliche Ergebnisse hat.

Und wenn man mit einem Kartenmaterial plant, das nicht im Navi ist und das dann lädt, dann kann das immer spannend werden.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.586
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
Kann auf den Freizeitkarten geroutet werden? Vor einigen Jahren, nach meiner Erinnerung, nicht möglich. ???
 
Eckart

Eckart

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
1.991
Ort
Berlin
Modell
F800GS 2011
Komischerweise sieht man aber in den Freizeitkarten einen großen See, der auf Garmin nicht eingezeichnet ist
Die Kunst bei Straßenkarten, eigentlich bei allen Karten, besteht im Weglassen unwesentlicher Elemente. So sieht beim Vergleich von Straßenkarten und Wanderkarten auf den Blick große Unterschiede. Ein See spielt für den Straßenverkehr kaum eine Rolle, es ist also konsequent, ihn wegzulassen. Ist denn noch niemandem aufgefallen, dass viel häufigere Elemente in den Straßenkarten auch entweder ganz fehlen oder kaum erkennbar sind: Wälder.

Auch können sich je nach Kartenstil manche Elemente mehr oder weniger abheben.

Neuere Garmins wie das Zumo XT schaffen es, bestimmte Karten - die Freizeitkarte und die City Navigator überlagert darzustellen, sodass man das Fehlen von Kartenmerkmalen ind bestimmten Karten vielleicht gar nicht merkt.

Ich habe auch schon City Navigator-Karten mit Openstreetmap-Karten verglichen. Hierzulande sind die zwar nicht gleich, aber gleich gut. Aber in infrastrukturschwächeren Gegenden (Ländern) kann man deutliche Unterschiede feststellen: Die City Navigator-Karten bieten in der Regel eine Mindestqualität. Bei den Openstreetmap-Karten hängt das sehr vom lokalen Engagement ab: Das ist entweder sehr hoch und sorgt für eine überragende Qualität, wo es aber fehlt, können sogar ganze Orte fehlen.

Früher, zur Papierzeit, war es eine Kardinalsfähigkeit der Kartographen, Kartenmerkmale wegzulassen oder zusammenzufassen, aber in den Navis arbeiten unvollkommene Automatismen, die das für die verschiedenen Zoomstufen on-the-fly umsetzen, aber auch anhand in die Karte eingebetteten Daten, sodass zumindest halbwegs sichergestellt ist, dass bedeutendere Elemente unbedeutendere verdrängen.
Die Frage der Bedeutung mag ein Kartograph vielleicht für ein ganzes Land einheitlich bestimmen können, aber sowie Fremddaten importiert werden, klappt das nicht mehr.

Trotzdem bin ein wenig erstaunt, dass ein relativ großer See ausgelassen wird.

Kann auf den Freizeitkarten geroutet werden?
Nein, ist aber kein Problem: Aber wie erwähnt kann die parallel zur City Navigator-Karte aktiv sein und dann klappt das Routing.

Eckart
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
Die Kunst bei Straßenkarten, eigentlich bei allen Karten, besteht im Weglassen unwesentlicher Elemente. So sieht beim Vergleich von Straßenkarten und Wanderkarten auf den Blick große Unterschiede. Ein See spielt für den Straßenverkehr kaum eine Rolle, es ist also konsequent, ihn wegzulassen. Ist denn noch niemandem aufgefallen, dass viel häufigere Elemente in den Straßenkarten auch entweder ganz fehlen oder kaum erkennbar sind: Wälder.
Hier eine ganz normale OSM Strassenkarte, habe ich schnell runtergeladen.

osmstrk.jpeg



Ich habe auch schon City Navigator-Karten mit Openstreetmap-Karten verglichen. Hierzulande sind die zwar nicht gleich, aber gleich gut. Aber in infrastrukturschwächeren Gegenden (Ländern) kann man deutliche Unterschiede feststellen: Die City Navigator-Karten bieten in der Regel eine Mindestqualität. Bei den Openstreetmap-Karten hängt das sehr vom lokalen Engagement ab: Das ist entweder sehr hoch und sorgt für eine überragende Qualität, wo es aber fehlt, können sogar ganze Orte fehlen.
Ich ahbe schon in vielen Ländern die OSM karten mit normalen Karten ( Auch google ) verglichen.

Selbst in Indien waren nur kleine Fehler drinnen.
 
FlowRider

FlowRider

_moderator_
Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
4.577
Ort
Taunus
Modell
R1250GS Rallye
Eigentlich eine interessante Sache.

Ich verwende in Europa gerne die Garmin Karten.
Aktuell die 2021.10

Aber speziell in den Südlichen Ländern und am Balkan merke ich immer wieder, das die nicht immer stimmen oder genau sind .
Nebenbei: Dort verwende ich gerne OSM oder die Freizeitkarten.

Und jetzt wird ein interessant:

Die Garmin Karte an einem Ort in Rumänien:

Anhang anzeigen 387942

Komischerweise sieht man aber in den Freizeitkarten einen großen See, der auf Garmin nicht eingezeichnet ist :

Anhang anzeigen 387943

Also mal kontrollieren was Google Maps sagt:
( und die meinen auch, das hier ein See ist )

Anhang anzeigen 387944

OK, dann lieber nochmal Kontrolle, ob das auch stimmt. Wer weiß welche Karten da falsch sind
Also die Satellitenbilder checken:

Anhang anzeigen 387945


Eigentlich interessant zu sehen, wie unterschiedlich so manches Kartenmaterial ist.

Und es ist nicht immer Garminmaterial, das falsch ist.
Auch Google Maps stimmt sehr oft nicht.

Interessant wird es dann, wenn es um die Diskussionen geht, welche Plattformen man zum Planen verwendet, und das dann in die Navis reinlädt.
Dann kommen oft die Überraschungen.
In der aktuellen Tourenfahrer war ein interessanter Beitrag über die OSM-Karten, insbesondere auch die Topo-Variante, die man mit einem coolen Tool auch in Ausschnitten platzsparend auf den Garmin bekommt. Ich schaue morgen mal nach.
 
Eckart

Eckart

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
1.991
Ort
Berlin
Modell
F800GS 2011
Ich ahbe schon in vielen Ländern die OSM karten mit normalen Karten ( Auch google ) verglichen.
Selbst in Indien waren nur kleine Fehler drinnen.
Weil Openstreetmap zumindest im Umfang kommerzielle Produkte überholt hat und deswegen vermutlich mittelfristig in weiten Bereichen ersetzen wird, wie es Wikipedia mit den Lexika schon getan hat:
Studie: OpenStreetMap holt kommerzielle Kartenanbieter ein
Geht das ?
Meine Aussage bezog sich auf die auf dem Zumo XT vorinstallierten Garmin-eigene TopoActive Karten. Wenn nur die und keine andere Karte an ist, wird zwar auch eine Route erstellt, aber eine, die sich nicht an Straßen und Wegen orientiert. Schaltet man dann die anderen Garmin-Karten zu, wird eine vernünftige Route erstellt. Hier ein Beispiel für 2 zufällig gewählte Punkte in Berlin:
640070.png 652189.png
Für andere Karten, auch die von OpenStreetmap gilt natürlich immer die auf die jeweilige Karte bezogene Aussage zur Routingfähigkeit. Diese muss auf das Fortbewegungsmittel bezogen sein, die bei topografischen Karten eher für Fahrrad udn zu Fuß erfüllt wird.

Eckart
 
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
998
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
Ich nutze die Garmin-Straßenkarten und habe die Transalpin-Topokarte.

Mit den Freizeitkarten (OSM) habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.

Ich habe jetzt mal versucht, die OSM-Karten von Motoroute.de zu nutzen. Das Kartenmaterial ist super (klar, OSM), aber mit der Darstellung komme ich nicht klar. In BC ist das gut, auf dem Navi sind die Straßen so breit, dass ich bei uns im Dorf kaum noch was außer Straßen sehe. Farben sind total daneben; Wald- oder Feldflächen werden teilweise flächig in blau dargestellt (in BC steht teilweise auch "sea", aber "korrekte" Farbe). Ich habe auch Versuche mit TYP-File und Theme gemacht, aber wirklich gut war das bisher noch nicht. Schade... die bieten die schicke Variante an, sich die Karten nach Bedarf selbst zusammenzustellen, sowohl Gebiet als auch Zoomstufen.
 
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
2.108
Ich nutze die Freizeitkarten hin und wieder in Basecamp, wenn es um Straßen oder Wege geht, die in den CN nicht verzeichnet sind. Das kommt sehr selten vor. Aber wenn, dann ist es sehr hilfreich um einen track oder eine Route zu erstellen.
Im Navi (Zumo 660) schalte ich hin und wieder auf die Freizeitkarte um und fahre damit auch die Route ab.
Ich habe das Layout mit einem TypFile optisch aufgehübscht, aber es bleibt Spielerei. Denn eine topographische Darstellung gibt es damit nicht wirklich.

Hier ein Ausschnitt auf der CN Karte
20210118_222317.jpg

Hier die Freizeitkare mit dem kleinen See
20210118_222415.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
7.447
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Kann es sein, daß Garmin das manchmal bewusst macht?

ich hab mal gelesen, daß Garmin bewusst Abweichungen / Fehler einbaut, damit man ggf. nachweisen kann, wenn jemand eine Garminkarte unberechtigt nutzt!
den ein wirklicher Mitbewerber wird sicher nicht die gleichen Fehler in die Karten einbauen
 
L

Leon64

Dabei seit
30.11.2020
Beiträge
16
Modell
R 1250 GS
Auf der Garmin Freizeitkarte Europa V4 ist das Wasser in Rumänien vorhanden.
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
Kann es sein, daß Garmin das manchmal bewusst macht?

ich hab mal gelesen, daß Garmin bewusst Abweichungen / Fehler einbaut, damit man ggf. nachweisen kann, wenn jemand eine Garminkarte unberechtigt nutzt!
den ein wirklicher Mitbewerber wird sicher nicht die gleichen Fehler in die Karten einbauen
Gut möglich.

Ich habe zB in Griechenland schon auch viele Fehler in den Strassen selbst gefunden.

Also wenn ich vor Ort wo war, und merkte das mit der originalen und neuesten Kartenversion das so gar nicht stimmt.
Und die Strassen nicht neu waren, sondern mit Sicherheit viele Jahre auch da schon so waren.
Und einfach in der Garmin Karte sehr falsch hinterlegt.

Was ich aber mit den unterschiedlichen karten und den Fehler aufzeigen wollte:

Viele Leute planen mit anderen karten, und überspielen die dann in ein Navi.
Wenn die karten bei der Planung unterschiedlich sind zum Gerät, dann gibt es immer wieder Konflikte.
Und diese Kartenfehler sind ein gutes Beispiel, wie das dann geht.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.586
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
Viele Leute planen mit anderen karten, und überspielen die dann in ein Navi.
Wenn die karten bei der Planung unterschiedlich sind zum Gerät, dann gibt es immer wieder Konflikte.
DAS hätte ich für das kleine 1x1 gehalten.

Wenn kommt es evtl. versehentlich vor, dass vergessen wird am Navi die entsprechende Karte einzustellen. Auf dem 6er bemerke ich das sehr schnell und kann dann immer noch reagieren

Trotzdem nicht verkehrt immer mal wieder diesen Hinweis, die gleichen Karten zu nutzen, zu geben!

Dass unterwegs ein Gewässer oder auch eine Straße oder Weg nicht angezeigt wird, nicht in der Karte vorhanden ist, habe ich ebenfalls erlebt, störte mich in diesen Fällen aber kaum. Hauptsächlich lag dies daran, dass ich mit dem Kartenstand 2009 bis 2017 rumgefahren bin. Trotzdem immer "den Weg" gefunden.
 
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
DAS hätte ich für das kleine 1x1 gehalten.
Ich auch.
Aber gerade bei vielen Diskussionen der letzten Zeit wieder bemerkt, das es leider doch nicht selbstverständlich ist.
Da wird dann viel diskutiert, wie man genau diese Probleme hat oder löst. :rollleyyes:

Dass unterwegs ein Gewässer oder auch eine Straße oder Weg nicht angezeigt wird, nicht in der Karte vorhanden ist, habe ich ebenfalls erlebt, störte mich in diesen Fällen aber kaum. Hauptsächlich lag dies daran, dass ich mit dem Kartenstand 2009 bis 2017 rumgefahren bin. Trotzdem immer "den Weg" gefunden.
Das Gewässer stört nicht für die Routenplanung.
Ich wollte es nur als Beispiel nutzen, wie unterschiedlich das Kartenmaterial ist.

Wenn mans ich die Kartenausschnitte ansieht, findet man noch mehr Unterschied bei den Strassen.
Und in der praxis findet man eben oft falsche Strasseneinteilungen, Strassenzüge usw.
 
E

Eifel_Baer

Dabei seit
16.02.2010
Beiträge
343
Ort
Prüm/Eifel
Modell
R1200GS
Klausmong

Klausmong

Модератор
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
5.656
Ort
Wien
In vielen Regionen ist OSM deutlich genauer und ausführlicher als Garmin Karten.
Das nur mal so nebenbei.
 
Thema:

Unterschiede im Kartenmaterial bei Garmin Navis

Unterschiede im Kartenmaterial bei Garmin Navis - Ähnliche Themen

  • Unterschiede Reifen

    Unterschiede Reifen: Vielleicht einmal das Testergebnis des aktuellen Tests bei MOTORRAD. Das bestätigt definitiv, dass es KEINEN objektiven Unterschied bei Reifen...
  • Unterschiede F700GS Bj.2014- 2015 gegen Bj. 2017

    Unterschiede F700GS Bj.2014- 2015 gegen Bj. 2017: Servus miteinander, neu hier und mehr Fragen als Antworten. Zumindest für den Moment. Es soll eine F700GS angeschafft werden, unter 10k...
  • Kunstofftank unterschiedlich groß?

    Kunstofftank unterschiedlich groß?: Guten Abend hab da mal eine Frage habe mir im Winter einen gebrauchten neu lackierten Tank gekauft. Am Wochenende habe ich diesen dann umgebaut...
  • Unterschied Sena SLR1 und SLR2

    Unterschied Sena SLR1 und SLR2: Hallo zusammen, gibt es einen Unterschied zwischen diesen beiden Systemen. Laut Sena Seite ist sowohl das SLR1 wie auch das SLR2 kompatibel mit...
  • R 1200 GS JMT Lithium Batterie GS und GS Adventure Unterschiede??

    JMT Lithium Batterie GS und GS Adventure Unterschiede??: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch. Da ich bereits seit 8 Jahren in meiner Megamoto eine JMT Lithium Typ HJTZ14S-FP habe und die immer...
  • JMT Lithium Batterie GS und GS Adventure Unterschiede?? - Ähnliche Themen

  • Unterschiede Reifen

    Unterschiede Reifen: Vielleicht einmal das Testergebnis des aktuellen Tests bei MOTORRAD. Das bestätigt definitiv, dass es KEINEN objektiven Unterschied bei Reifen...
  • Unterschiede F700GS Bj.2014- 2015 gegen Bj. 2017

    Unterschiede F700GS Bj.2014- 2015 gegen Bj. 2017: Servus miteinander, neu hier und mehr Fragen als Antworten. Zumindest für den Moment. Es soll eine F700GS angeschafft werden, unter 10k...
  • Kunstofftank unterschiedlich groß?

    Kunstofftank unterschiedlich groß?: Guten Abend hab da mal eine Frage habe mir im Winter einen gebrauchten neu lackierten Tank gekauft. Am Wochenende habe ich diesen dann umgebaut...
  • Unterschied Sena SLR1 und SLR2

    Unterschied Sena SLR1 und SLR2: Hallo zusammen, gibt es einen Unterschied zwischen diesen beiden Systemen. Laut Sena Seite ist sowohl das SLR1 wie auch das SLR2 kompatibel mit...
  • R 1200 GS JMT Lithium Batterie GS und GS Adventure Unterschiede??

    JMT Lithium Batterie GS und GS Adventure Unterschiede??: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an euch. Da ich bereits seit 8 Jahren in meiner Megamoto eine JMT Lithium Typ HJTZ14S-FP habe und die immer...
  • Oben