Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.

Diskutiere Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc. im Sonstige BMW Modelle Forum im Bereich Motorrad Modelle; Ich finde die RT in diesem 719 Weiss schon ziemlich schick. :running:
Richi

Richi

Dabei seit
03.10.2007
Beiträge
252
Ort
Oberfranken
Modell
R 1200 GS Adventure ' 07
Wie man die Farbe letztlich benennt ist den Marketing Strategen überlassen.


Am PKW habe ich z.B. Chronosgrau - manche sagen es sieht aus wie Fensterkitt - jedem das seine.
Ist dann Quasi des .......Style Elegance als Farbe oder ....???
 
Richi

Richi

Dabei seit
03.10.2007
Beiträge
252
Ort
Oberfranken
Modell
R 1200 GS Adventure ' 07

Gruß an die leiwanden Pannonia Racer - wie man sieht, geht es auch ohne Haltungsjournalismus.....

Viele Grüße
Bernd
Ist doch mal ein guter Bericht, wenigstens in Deutsch.. 😉 👍 Die meisten Test der RT sind ja vom Ausland.....
Hätte heute Probefahrt gehabt, was war mal wieder.... Regen und Schnee....
Wird schon heuer noch mal klappen...
 
Richi

Richi

Dabei seit
03.10.2007
Beiträge
252
Ort
Oberfranken
Modell
R 1200 GS Adventure ' 07
Nächster Anlauf mit Probefahrt am Samstag , sollte Wetter eigentlich passen .....!!!
Was ich noch aweng für an Witz finde , Vorführer hat DAB Radio drin und funktioniert astrein , bestellen kannst du es aber nicht :conffuused:...Laut Plan erst ab Herbst , und Modul kostet ca. 1000,-€ :facepalm:...!!!
Ich glaub da bleib ich nur bei der Vorbereitung , da man unterwegs eh kein Radio hört , außerdem habe ich eines in der Sprechanlage , und mit Handy kann man ja die BMW auch verbinden wenn man über die Lautsprecher Musik will ....:schrei:!!!
Also warten wir mal ab was die Probefahrt bringt ..... :super:
Vorfreude ist die schönste .....:victory:
Gruß Richi
 
CSS

CSS

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
373
Ort
Ostkueste, USA
Modell
2020 BMW R 1250 GSA
Ist ein sehr angenehmes Reisemotorrad. Bin 2018 mit Passagier auf einer gemieteten Maschine durch die Alpen
(Deutschland, Oestereich, Italien, Schweiz und Teile Sued Deutschlands gefahren. Ob Paesse, Autobahnen oder der Muenchener Innenstadt, dieses Motorrad steckt, ausser einer agressiveren Kurvenhatz, wirklich alles muehelos weg. Der einzigste Wehmutstropfen war nach laengeren Autobahnfahrten bei Geschwindigkeiten von 140 km/h plus, ein leichtes Kribbeln in den Haenden. Das war jedoch noch der 1200 LC Motor.
Beim Drehmoment hat der 6 Zylinder von BMW auch gegen den neuen 1250 Boxer noch immer die Nase vorn. Dafuer ist die RT aufgrund des geringeren Gewichts im engen Gelaeuf und vor allem in Innenstaedten relativ handlicher als eine GTL. Eine moegliche Alternative zur GTL ohne Abstriche beim Fahrkomfort machen zu muessen. So zumindest meine Wahrnehmung.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.747
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Die GT/L verlieren ihren Drehmomentvorteil gegenüber der RT durch den Hüftspeck den sie mit sich rumschleppen.
Die 50-70 Kilo Mehrgewicht, fressen die 30nM mehr als wieder auf....
 
CSS

CSS

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
373
Ort
Ostkueste, USA
Modell
2020 BMW R 1250 GSA
Hueftspeck hat die GTL allemal mehr. Wobei man an der RT auch das entsprechende Topcase installiern muesste um den Vergleich mit der GTL fair zu halten.
Ansonsten liegt das max Drehmoment der RT bei 143Nm und 6250 rpm Bei der GTL sind es 175 Nm bei 5250 rpm. Dazu ein voellig anderes Motorenkonzept. Den Unterschied merkt man schon. Der Vorschub ist dynamischer. Man kann mit der GTL auch ein wenig schaltfauler reisen. So zumindest meine persoenliche Warhnehmung.
Fuer den angedachten Einsatz sind beide Motorraeder keinesfalls untermotorisiert und liegen in den essentiellen Bereichen enger zusammen als man zunaechst vermuten wuerde. Schoen das man das Kurvenlicht mit uebernommen hat. Anschaffungs und Unterhaltkosten sind zwei weitere Pluspunkte fuer diese neue RT.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.747
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
[OT]
Wenn man sich die Leistungskurven der EU4 Versionen anschaut, dann liegt der 6 Zylinder nur knapp über der Leistung des Boxers.(Wenn überhaupt). Und das TC für die RT und die GS/A ist das selbe....
Nach 2 GT's mit 150.000km mus ich sagen, das sowohl Leistungs als auch Drehmomentmäßig der Sechs Zylinder gegen den Boxer eine Krücke ist. Nimmt man dann noch das wesentlich höhere Gewicht..(80 Kilo + bei der GTL), dann kann sich jeder vorstellen, was dynamischer ist :cry:. (Macht sich, so nebenbei, auch im Spritverbrauch und dem Reifenverschleiß offensichtlich bemerkbar).
 
CSS

CSS

Dabei seit
27.07.2020
Beiträge
373
Ort
Ostkueste, USA
Modell
2020 BMW R 1250 GSA
OT, - Meine GTL ist noch nicht die Euro 4 Ausfuehrung. Der Reifenverschleiss ist gelinde gesagt erstaunlich.

Wuerde die RT jederzeit wieder fuer Reisezwecke in Europa mieten.
 
chris1972

chris1972

Dabei seit
12.11.2018
Beiträge
215
Ort
Weiden i.d.Opf
Modell
1200 GS Adventure LC
Ich fahre eine 2016 er RT und möchte das Mopped wirklich nicht missen.....

Grüsse
Christian
 
Richi

Richi

Dabei seit
03.10.2007
Beiträge
252
Ort
Oberfranken
Modell
R 1200 GS Adventure ' 07
Hallo aus Oberfranken,
Habe heute eine Probefahrt mit der neuen RT gemacht, woh...., ist schon eine Macht des Teil.... 😉 👍
Bin mir auf alle Fälle sicher das ich die niedrige Sitzbank nehme damit ich sicheren Stand habe, aber übern fahren merkt man das Gewicht nicht....!!! Frau war auch begeistert, nehme auch noch ein Topcase mit....!!! Also im großen und ganzen bin ich echt begeistert und werde nach den Werksferien ein 22er Modell bestellen.....!!!
Anschließend bin ich mit meiner Kawa Z 900 RS noch 100 km gefahren, ist echt ein Moped dagegen...., aber auch ein sehr schönes Bike..... 😉 👍
Schönes Wochenende noch allgemein.
Gruß Richi IMG-20210424-WA0008.jpg
 
A

Aramis13

Dabei seit
25.10.2020
Beiträge
34
Ort
Eitorf
Modell
BMW-RT MJ 2021
So, nach einem halben Jahr Wartezeit konnte ich das Motorrädchen gestern endlich übernehmen und eine erste Probefahrt (150 Km) unternehmen.

Summa summarum bin ich wirklich sehr zufrieden!

Vielleicht etwas zu den immer wieder diskutirten Reizthemen:

  • Das große Display, das vorher beinahe jeder so sehr vermißt hat und jetzt kaum noch einer braucht:
    Die Übersichtlichkeit und Darstellungsqualität lassen keine Wünsche offen, aber auch ja, die damit verbundenen Optionen sind so vielfältig, dass es etwas Eingewöhnung und Erfahrung braucht. Die jetzt plötzlich beweinten analogen Instrumente waren, aufgrund fehlender möglicher Optionen, in der Tat auf Anhieb eingänglicher. So oder so, eien Tod muß man sterben. Die RT markiert jetzt den technischen Stand, den die GS künftig sicher auch erhalten wird. Das Display ist große Klasse!
  • Der Adaptive Tempomat, den auch kein echter (immer im Angriffsmodus befindlicher) Biker (ich hasse das Wort) braucht, da es gefährlich ist, bevormundet - und überhaupt......
    Ich wäre froh, am Audi würde er so smooth funktionieren wie an er RT. Auf welch kurzer Wegstrecke gestern ein Tempo von 120 auf 80 Km/h (LKW) geschmeidig zusammengezoomt wurde - großer Respekt. Funktioniert auch in Kurven gut. Läßt sich Gott sei Dank auch durch Schaltmanöver nicht aus dem Konzept bringen. Einfach und intuitiv aktivierbar - sehr nützliches Feature.
  • Das Vollintegrale Bremssystem, das ebenfalls niemand braucht das es ebenfalls gefährlich ist, meisterliche Bremsakrobatik verhindert - und überhaupt......
    Ich bin gestern kleine, steile Serpentinensträßchen gefahren und es war alles roger. Nichts auffälliges, große Souveränität und Sicherheit.
  • Die Fahrwerksabstimmung, die ersten (deutschsprachigen) Testberichten zufolge an Ausgewogenheit (Road sei unterdämpft) vermissen läßt.
    Wer eine unterdämpfte Road Abstimmung erleben möchte, sei eine Fahrt auf der 1600 GT empfohlen. Bei der RT war ich gestern - und unsere Landstraßen haben mittlerweile halt die Qualität die sie nun einmal haben - sehr angenehm überrascht. Sehr komfortabel, gerings Losbrechmoment der Federelemente und eben kein negativ in Erscheinung tretendes Nachschwingen (das eine RR trockener dämpft, sollte klar sein).
    Das auf der 1600GT zu verzeichnende (auch nicht wirklich störende) Untersteuern tritt bei der RT (Michelin Road 5) nicht auf - sie verhält sich sehr neutral.
  • Windschutz:
    Von der 1600GT mit Wunderlich Touringscheibe und allen Deflektoren, die man In Grafschaft bereithält kommend, bin ich natürlich was den Wind- und Wetterschutz angeht, maximal verwöhnt.
    Insofern war die Fahrt mit der RT auch in dieser Hinsicht eine positive Erfahrung. Die Hände werden auch ohne separate Protektoren sehr gut geschützt. Bis zu den gestrigen 135 Km/h war ein Schliessen des Visiers nicht notwendig (Sonnenblende des Helms reichte). Die Windgeräusche sind auch ohne Ohrschutz problemlos zu ertragen (Schuberth C4 pro). Insgesamt kommt die RT in Serie, der luxuriös ausgestatteten GT sehr nahe - mehr war wirklich nicht zu erwarten.
    Nicht unerwähnt möchte ich auch den guten Blick auf die Straße lassen, da der nun fehlende Aufbau für das Garmin den Blick sehr angenehm freigibt.
  • Das Handling:
    Sie ist halt eben nicht die Blade Blunzn (dicke unförmig schwere Blutwurst), die die 10 Mio. PS Pannonia Freaks glauben machen wollen. Ich will hier gar nicht eine GS zum Vergleich heranziehen wollen, sondern vielmehr Produkte aus dem Land des Ready to Race. Da ich selbst in den vergangenen Jahren sowohl eine Adventure als auch eine (KTM) GT gefahren habe, kann ich hier wirklich gut vergleichen.
    Von der nutzerfreundlichen Eingänglichkeit die die aktuellen BMW Modelle besitzen, wobei hierbei die RT ausdrücklich herausgestrichen werden soll, da sie vom Body her auf den unbedarften Beobachter durchaus einen anderen Eindruck erwecken mag, sind die KTM Modelle deutlich entfernt. Der geringe fahrerische Aufwand mit der eine RT auch über kleine Sträßchen zu zirkeln ist, ist beiden vorgenannten KTM Modelle fremd. Man mag das unter der Rubrik Charakter oder Philosophie erfassen wollen - für mich sind es unnötige Mängel im tagtäglichen Umgang. Es ist halt eben nicht der ultimative Wert von 0-200 Km/h, der langfristige Zufriedenheit erzeugt, sondern der entlastende, nutzerfreundlich Umgang mit den Produkten.
  • Zum Schluß noch das obligatorische Bild:
Erste Probefahrt RT.jpg


Viele Grüße
Bernd
 
Richi

Richi

Dabei seit
03.10.2007
Beiträge
252
Ort
Oberfranken
Modell
R 1200 GS Adventure ' 07
Toller Eindruck und Bericht.... 😉 👍
Freu mich auch schon drauf, und wünsche dir allzeit gute Fahrt mit der neuen Maschine....
Gruß Richi
 
RobbyNCX

RobbyNCX

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
713
Ort
...an der Nordsee..
Modell
Adventure 1250 Triple Black 2021
Merci für den super Bericht über deine Eindrücke!
....macht Lust auf ne Probefahrt ☺
Wenn da nur nicht die Problematik mit den Koffern wäre.....🧐🤔 dann wäre es eine wirkliche Alternative zu meiner Adventure
Sonnige Grüße aus dem unterkühlten Norden
Jürgen
 
lederkombi

lederkombi

Dabei seit
22.09.2016
Beiträge
4.760
Ort
Basel-Schweiz
Modell
Aktuell: R1250GSA HP und andere
Die RT ist keine GS. Und die RT ist ein sehr tolles Motorrad, so wie die GS auch. Ich hatte über 20 Jahre verschiedene RTs, bis ich 2016 zur GS wechselte (und es nicht bereute). Wer nur Strasse fährt und nicht die langen Federwege einer GS benötigt, der sollte eine RT nehmen. Allen Anderen sei die GS empfohlen.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
4.747
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
@Bernd,

Danke für den tollen Bericht. Macht echt Neugierig, zumal die RT lockere 60 Kilo weniger wiegt als die GT.
Zwei Fragen: Die GS bietet vom Platz Fahrer/Sozia lockere 20 cm weniger als die GT. Wie schaut es auf der RT aus?

Einer meiner Wechselgründe von der GT zur GS waren die schlechten Eifelstraßen. Da ich lockere 40 Fahrtage +/Jahr in der Eifel verbringe, freut ich jedes mal wie die GS über die Krater in den Straßen "Hinweg schwebt". Etliche male hab ich mich schon bei dem Gedanken erwischt: "Mit der GT wären dir jetzt die Plomben aus den Zähnen geflogen".
Wie sind Deine Erfrungen hier?
 
C

Christian Achberger

Dabei seit
08.12.2005
Beiträge
886
Ort
im Süden Deutschlands
Modell
R1250RS/LC, R1250GS/HP, F 800 GS, R 1200 RT / LC,
Die RT ist keine GS. Und die RT ist ein sehr tolles Motorrad, so wie die GS auch. Ich hatte über 20 Jahre verschiedene RTs, bis ich 2016 zur GS wechselte (und es nicht bereute). Wer nur Strasse fährt und nicht die langen Federwege einer GS benötigt, der sollte eine RT nehmen. Allen Anderen sei die GS empfohlen.
Deshalb braucht es ja beide GS und RT ;)
 
A

Aramis13

Dabei seit
25.10.2020
Beiträge
34
Ort
Eitorf
Modell
BMW-RT MJ 2021
Hallo Andi,

der Masseunterschied - und ich sage deshalb Masse, weil ich damit auch die Dimensionen der Motorräder mit hinzuziehe - ist schon enorm. Von der GT kommend, wirst Du die RT als geradezu zierlich empfinden. Andererseits, falls Du in Richtung 1,9 m Körpergröße gehst, solltest Du Dir die RT im Hinblick auf Ihre Ergonomie kritisch anschauen (wg. Fahrerkniewinkel), denn dann fährst Du mit der Adventure ggf. besser. Für die eher durchschnittlich großen Fahrer (bin selbst 181 cm) kann die RT die bessere GS sein (Gelände natürlich außen vor).

Nun habe ich die Sitzbänke der GT und RT nicht explizit vermessen, aber wenn Deine Sozia mit dem Thron der RT nicht zurecht kommen sollte, würde mich das schon sehr wundern.

Die RT hat ein wirklich sehr gutes, komfortables Fahrwerk - feiner ansprechend als das der GT. Aus dem Westerwald kommend, bin ich auch häufig in der Eifel unterwegs und mir wird der Komfort auch dort ganz sicher reichen. Größere Federwege verursachen im Straßenbetrieb tendentiell auch mehr Unruhe. Aber auch hier gilt, da der Komfort ein gutes Stück weit subjektiv beurteilt wird, probieren geht über studieren. Mach eine Probefahrt mit einer RT z. B. von der Niederlassung Bonn und tröte damit mal ein Stück weit durch die Eifel.

Viele Grüße
Bernd
 
Thema:

Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc.

Vorstellung - R 1250 RT - 2021 - DCC - Kurvenlicht LED etc. - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und meine größte Leidenschaft ist das Motorradfahren. Angefangen hat es damals mit einer Suzuki Katana 550...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Servus 2- Zylinder Fahrer, ich bin Jockel und komme aus dem schönen Nordhessen. Nach 30 Jahren bin ich wieder da wo ich angefangen habe. Ich habe...
  • Auch endlich mal vorstellen...

    Auch endlich mal vorstellen...: Moin zusammen, wollte mich vom stillen Mitleser aus mal endlich vorstellen: Bin Mitte 50, fahre seit meinem 12. Lebensjahr durchgängig bis heute...
  • Vorstellung vom Rande der Alb

    Vorstellung vom Rande der Alb: Hallo im Forum.Mein Name ist Siegfried aber alle Sagen "Siggi" Lese hier seid Juni 2021 mit hab seid Anfang August eine R1250gs adventure. Zu mir...
  • Vorstellung - neues Mitglied

    Vorstellung - neues Mitglied: Moin aus Hamburg ich wollte mich eben vorstellen... Nachdem ich mein BMW Gespann auf Basis R1200S verkauft habe, ist nun mein langjähriger...
  • Vorstellung - neues Mitglied - Ähnliche Themen

  • Vorstellung

    Vorstellung: Hallo zusammen, ich bin der Ralf und meine größte Leidenschaft ist das Motorradfahren. Angefangen hat es damals mit einer Suzuki Katana 550...
  • Vorstellung

    Vorstellung: Servus 2- Zylinder Fahrer, ich bin Jockel und komme aus dem schönen Nordhessen. Nach 30 Jahren bin ich wieder da wo ich angefangen habe. Ich habe...
  • Auch endlich mal vorstellen...

    Auch endlich mal vorstellen...: Moin zusammen, wollte mich vom stillen Mitleser aus mal endlich vorstellen: Bin Mitte 50, fahre seit meinem 12. Lebensjahr durchgängig bis heute...
  • Vorstellung vom Rande der Alb

    Vorstellung vom Rande der Alb: Hallo im Forum.Mein Name ist Siegfried aber alle Sagen "Siggi" Lese hier seid Juni 2021 mit hab seid Anfang August eine R1250gs adventure. Zu mir...
  • Vorstellung - neues Mitglied

    Vorstellung - neues Mitglied: Moin aus Hamburg ich wollte mich eben vorstellen... Nachdem ich mein BMW Gespann auf Basis R1200S verkauft habe, ist nun mein langjähriger...
  • Oben