850 für Fahranfänger

Diskutiere 850 für Fahranfänger im F 750 GS und F 850 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen Ich habe vor 3 Jahren in der Schweiz den Lehrfahrausweis gelöst und mir eine r ninet Scrambler geholt. Bin damit dann ca 3'000km...
T

Trollfarmer

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2020
Beiträge
6
Ort
Rheinfelden
Hallo zusammen

Ich habe vor 3 Jahren in der Schweiz den Lehrfahrausweis gelöst und mir eine r ninet Scrambler geholt. Bin damit dann ca 3'000km gefahren und habe mich genervt, dass mein arsch nach 1h Stunde bereits nur noch gebrannt hat. Die nötigen 3 Kurse habe ich absolviert. Folglich habe ich das Motorrad wieder verkauft und bin gar nicht erst an die Prüfung.

Nun wird es aber irgendwie wieder zum Thema, jedoch möchte ich etwas bequemeres, gemütlicheres und bin dabei auf die F 850 GS gestossen - da ich auch gerne mal weitere Strecken/Touren fahren würde.

Ist das Motorrad zum Ablegen der Prüfung plus minus geeignet? Ich habe von einigen Seiten gehört, dass das 21 Zoll Rad und der weite Radstand beim Slalom Probleme machen könnte? Auch dass das tiefe Eintauchen der Frontgabel bei der praktischen Prüfung für Anfänger mühsam sein könnte.

Wie schätzt ihr das ein?

Gruss und danke für Eure Erfahrungen

Trollfarmer
 
b_amf

b_amf

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
96
Ort
Schleswig-Holstein
Modell
F850GS
Hi Trollfarmer,
eine gute Wahl hast du da getroffen!

Ich kann deine Bedenken gut verstehen, bei so einer Investition möchte man sich unbedingt korrekt entscheiden und keine Fehler machen. Daher ist die vorherige Recherche ziemlich wichtig, allerdings gleichwohl absolut mühsam aufgrund der vielen unterschiedlichen Meinungen. Mir ging es damals ähnlich, als ich mich aus gleichen Gründen erstmals von meiner SV650 gedanklich wegbewegt und mich mit den verschiedenen GSen und ADV-Modellen beschäftigt habe.
Du beschreibst nun eine äußerst spezielle Situation, nämlich konkrete Prüfungsinhalte. Dabei musst du jedoch bedenken, dass nicht das Bike alleine dich durch diese Aufgaben bringt, sondern dazu, je nach Bike, ein mehr oder wenig talentierter Fahrer notwendig ist.

Insgesamt glaube ich wirklich nicht, dass die F850GS ungeeignet für die Prüfung ist. Je nach Vorgängermodell wird es allerdings etwas Umgewöhnung erfordern. Lass dich dabei nicht abschrecken, die Gewöhnungsphase ist sehr kurz und du wirst von den Vorzügen des Bikes überzeugt sein.

Um deine Bedenken auszuräumen, schau dir einfach mal ein paar Videos zum Thema "Motogymkhana" bei youtube an. Du wirst überrascht sein, was unabhängig vom Motorrad so alles möglich ist.

Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben.

LG
b_amf
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
6.079
Ort
Schland
Die 750er ist mMn für solche Fahrmanöver noch etwas besser geeignet, sieht ähnlich aus, ist günstiger aber auch nicht unbedingt Jedermanns Sache.
 
T

Trollfarmer

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2020
Beiträge
6
Ort
Rheinfelden
Du beschreibst nun eine äußerst spezielle Situation, nämlich konkrete Prüfungsinhalte. Dabei musst du jedoch bedenken, dass nicht das Bike alleine dich durch diese Aufgaben bringt, sondern dazu, je nach Bike, ein mehr oder wenig talentierter Fahrer notwendig ist.

Insgesamt glaube ich wirklich nicht, dass die F850GS ungeeignet für die Prüfung ist. Je nach Vorgängermodell wird es allerdings etwas Umgewöhnung erfordern. Lass dich dabei nicht abschrecken, die Gewöhnungsphase ist sehr kurz und du wirst von den Vorzügen des Bikes überzeugt sein.
Und sonst miete ich halt für die Prüfung irgendwas leichtes, wendiges, dann ist es ein Kinderspiel. Die r ninet scrambler ist ja auch eher schwer und damit waren die Prüfungsaufgaben im Kurs auch einfach zu meistern.

Die 750er ist mMn für solche Fahrmanöver noch etwas besser geeignet, sieht ähnlich aus, ist günstiger aber auch nicht unbedingt Jedermanns Sache.
Wenn schon GS, dann lieber gleich die mit den goldenen Speichenrädern. :verliebt:
Wobei ich sagen muss, dass mir die F 900 auch sehr gefällt, auch wenn es was anderes ist.. Da würden mich Kniewinkel und Reiseuntauglichkeit wohl schnell nerven, wäre aber auch was um bisschen Erfahrung zu sammeln und die Hörner abzustossen. Aber ich tendiere klar zur 850, habe halt die erwähnten Bedenken betreffend Frontrad und Eintauchen beim Bremsen, wenn man am Manövrieren ist (klar nimmt man die Hinterradbremse aber gerade als Anfänger zieht man auch gerne mal vorne).
 
pogibonsi

pogibonsi

Dabei seit
27.07.2017
Beiträge
1.195
Ort
Niedersachsen
Modell
F700GS 2017
Ist das was an mir vorbei gegangen: Seit wann macht man denn mit seinem eigenen Motorrad eine Führerscheinprüfung?
 
T

Trollfarmer

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2020
Beiträge
6
Ort
Rheinfelden
Ist das was an mir vorbei gegangen: Seit wann macht man denn mit seinem eigenen Motorrad eine Führerscheinprüfung?
In der Schweiz löst du den Ausweis, fährst 4 Monate rum, in dem Zeitraum musst du dann 3 Samstagskurse absolviert haben. Danach Wird der Ausweis 1 Jahr verlängert. In diesem Zeitraum musst du dann die Prüfung mit deinem Motorrad absolviert haben.
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
6.079
Ort
Schland
Man darf also praktisch ohne Führerschein schon fahren und macht die Prüfung dann irgendwann bis zu 1 Jahr später?
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
1.415
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
...lange Federwege an der Gabel sind bei einer Gefahrenbremsung etwas gewöhnungsbedürftig - das eintauchen ist die eine Geschichte, aber im Moment des Stillstandes geht das Ding wieder aus der Federung und da kann man ins straucheln geraten.
Der Telelever der R GSen ist da schon schick.
Vorteil - der Prüfer sieht, der hat richtig in die Bremse gelangt.

Aber ungeeignet ist die F850 wohl nicht, alles Übungs- und Gewöhnungssache.


hth
 
G

Grimm

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
74
Ort
Hanau
Modell
F750GS/Honda Hornet 600
für die führerscheinprüfung wäre die 850er GS nicht gerade meine erste wahl.

zu den bereits genannten gründen würde ich noch dazugeben dass sich der motor, so finde ich, leicht abwürgen lässt.

war am anfang sehr gewöhnungsbedürftig, und in letzter zeit ises mir wieder vermehrt passiert.

ansonsten hab ich keine bedenken dass sie kein geeignetes anfänger bike sein könnte.

am besten probefahrt machen, und dann die fahrübungen mal ausprobieren
 
B

bwm

Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
89
interessantes Konzept, das ihr da in der Schweiz habt.
Ich halte die 850GS für nicht unbedingt das ideale Motorrad aber sicher geeignet für solche Fahraufgaben. In meiner Fahrschule hatten Sie damals eine F650GS (Einzylinder), die dann durch eine F700GS ersetzt wurde. Die ist ja der 750GS sehr ähnlich, die wiederum der 850GS sehr ähnlich ist.
Für die 850GS müsstest du dir wirklich sicher sein, dass du groß genug bist und das Ding sicher beherrscht. Gerade das stehenbleiben nach der Gefahrenbremsung..Wenn die aus ihren langen Federwegen rausfedert musst du unbedingt sicheren Stand haben, um die Fuhre abzufangen. Solange du groß genug bist sollte die kein Problem sein. 21 Zoll Vorderrad ist ein Argument, allerdings finde ich persönlich, dass man das auf der Straße nicht so extrem merkt. Ich hatte damals eine F650GS Dakar mit 21" vorne und meine Freundin die normale GS mit 19" vorne und im fahren hab ich da keinen großen Unterschied gemerkt. Außerdem hat die 850 ja gegenüber anderen Motorrädern mit kleineren Rädern auch einen viel breiteren Lenker, durch den man einfach viel Kraft aufs Vorderrad bringen kann zum lenken und außerdem die Lenkung sehr genau dosieren kann.

Kannst du nicht einfach eine Probefahrt bei BMW machen und dir dann kleine selbst mitgebrachte Hütchen als Hindernisse irgendwo aufstellen und die ganzen Grundfahraufgaben mal probieren?

Bessere Motorräder für die Prüfung wären sicher die G 650 Modelle bzw. die Einzylinder-Fs. Den Motor kriegt man so gut wie nicht abgewürgt, schön tief und relativ leicht..Ideale Einsteiger-Motorräder. Man kann damit auch auf große Tour gehen aber ich verstehe auch, wenn die Anforderungen höher liegen (mehr Leistung, mehr Ausstattung)
 
b_amf

b_amf

Dabei seit
10.07.2018
Beiträge
96
Ort
Schleswig-Holstein
Modell
F850GS
zu den bereits genannten gründen würde ich noch dazugeben dass sich der motor, so finde ich, leicht abwürgen lässt.
Das ist nun wirklich höchstgrasig subjektiv! Die Kupplung ist butterweich und lässt sich mit nur einem Finger bedienen.

Für die 850GS müsstest du dir wirklich sicher sein, dass du groß genug bist und das Ding sicher beherrscht. Gerade das stehenbleiben nach der Gefahrenbremsung..Wenn die aus ihren langen Federwegen rausfedert musst du unbedingt sicheren Stand haben, um die Fuhre abzufangen.
Das ist immer das Standardargument. Schau dir mal bei Instagram den hashtag #f850gs an. Da sind ein paar Mädels unterwegs, die das Gerät trotz geringer Körpergröße in Originalhöhe bedienen. Die stehen dann eben nur mit einem Bein am Boden an der Ampel, das funktioniert wunderbar, ist leicht zu trainieren und erfordert keine 100 Jahre Fahrerfahrung. Im Zweifel einfach tiefere Sitzbank oder ESA auf niedrigste Stufe stellen.
 
T

Trollfarmer

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2020
Beiträge
6
Ort
Rheinfelden
Vielen Dank für die Inputs. Ich bin 184 und an die 100kg, ich denke, ich sollte die Maschine schon halten können?
 
B

bwm

Dabei seit
13.05.2020
Beiträge
89
Das ist immer das Standardargument. Schau dir mal bei Instagram den hashtag #f850gs an. Da sind ein paar Mädels unterwegs, die das Gerät trotz geringer Körpergröße in Originalhöhe bedienen. Die stehen dann eben nur mit einem Bein am Boden an der Ampel, das funktioniert wunderbar, ist leicht zu trainieren und erfordert keine 100 Jahre Fahrerfahrung. Im Zweifel einfach tiefere Sitzbank oder ESA auf niedrigste Stufe stellen.
Dass man das mit Fahrerfahrung ausgleichen kann ist klar. Ich fahre mit meinen gerade mal 1,79m eine Africa Twin in Normalhöhe mit Sitzbank in der hohen Position. Komm auch nur mit einem Fuß sicher oder mit beiden gerade so auf den Boden. Aber einem Fahranfänger eine Prüfung würde ich in der Konfiguration nicht empfehlen.

1,84m ist ne gute Höhe für die 850. Das sollte klappen
 
Sleepy179

Sleepy179

Dabei seit
26.04.2020
Beiträge
7
Ort
Nordhorn
Modell
GS850
Vielen Dank für die Inputs. Ich bin 184 und an die 100kg, ich denke, ich sollte die Maschine schon halten können?
Das sollte ziemlich perfekt sein. Ich fahre die 850er mit 180 cm Größe. Unter 180 würde ich sie niemandem empfehlen. Das kann an der Ampel schnell komisch werden.
 
V

vilkas

Dabei seit
15.05.2017
Beiträge
184
Ort
Basel
Modell
F850GS
Ich bin 176 und habe eine tiefe Sitzbank. Normalerweise komme ich gut mit beiden Beinen auf den Asphalt.

Unangenehm wird es aber bei Schlaglöchern oder wenn die Strasse nach einer Seite hängt.

Vor Jahren habe ich ein Kreuzung mit Querwellen erlebt. Meine F700 hatte genau den Radstand um vorne und hinten auf dem Wellenberg zu stehen und meine Beine habe einen kurzen Moment im Wellental nach festen Grund gesucht … Ich habe mich schon auf der Strasse liegen gesehen – ist dann dank Muskelkraft doch noch gut ausgegangen.
 
H

hrzg

Dabei seit
23.05.2020
Beiträge
3
Ort
Region Oldenburg
Modell
F 850 GS
Moin, ich stehe aktuell mit meiner F850gs auch vor den ersten praktischen Fahrstunden.

Sobald die ersten Slaloms absolviert wurden, kann ich ja einmal meine Erfahrungen schildern. Montag ist generell die erste Fahrstunde, welche ich jedoch auf dem Fahrschulmoped machen werde. Nach der zweiten oder dritten Stunde kommt dann voraussichtlich der Umstieg auf meine Maschine.

An sich teile ich jedoch die generelle Meinung hier, dass es wahrscheinlich keine Probleme mit dem 21" Vorderrad geben wird. Vom Gewicht her bin ich auch recht optimistisch, dass das alles passt. (Bin selber 1,95m bei 97kg). Die Körpermaße vom Thread Ersteller sind ja auch super für eine GS :)
 
lukesowner

lukesowner

Dabei seit
17.02.2012
Beiträge
101
Ort
FFB
Modell
F 800 GS
Verstehe ich gerade das Problem nicht?
Du darfst ja schon fahren, kannst du dann nicht einfach beim Händler Probe fahren?
Und wenn ich das richtig verstehe, dann dürftest du dich vor der Prüfung noch selbstständig auf eine neue Maschine einfahren.
Wo ist das Problem? Dass du nicht so dynamisch um die Hütchen fährst wie mit ner Supermoto? Bewertet das der Prüfer? 🤔
 
Thema:

850 für Fahranfänger

850 für Fahranfänger - Ähnliche Themen

  • Suche Rücklicht für R 1100 / 1150 / 850 GS gesucht

    Rücklicht für R 1100 / 1150 / 850 GS gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach dem hinteren Teil des Rücklichts, also der Teil, in dem die Birne befestigt wird. Das Glas bräuchte ich nicht...
  • Suche 850, 1100 bzw 1150 Drahtgestell für Fahrersitz Befestigung

    850, 1100 bzw 1150 Drahtgestell für Fahrersitz Befestigung: Wäre super wenn jemand hier mir diesen Bügel verkauft, damit ich meine beiden Sitze bequem und schnell nach Bedarf tauschen kann
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Schwarzer Heckkotflügel, Gepäckträger und Haltebügelfür 850/1100/1150 GS passend für Ducati Rücklicht

    Schwarzer Heckkotflügel, Gepäckträger und Haltebügelfür 850/1100/1150 GS passend für Ducati Rücklicht: Habe einen schwarzen hinteren Kotflügel, sowie den Gepäckträger samt Haltebügel für die 850/1100/1150 GS zu verkaufen. Alles lackiert mit RAL 668...
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Gekürzter Schnabel , Kellermann Blinker mit Adapter für die 1100/850 GS

    Gekürzter Schnabel , Kellermann Blinker mit Adapter für die 1100/850 GS: Hallo, verkaufe einen gekürzten Schnabel, schwarz lackiert. RAL 668 nennt sich wohl der Farbton. Passt jedenfalls zum original Tank. Ist...
  • Biete Sonstiges Wunderlich Scheibe Marathon für F 750 GS / F 850 GS

    Wunderlich Scheibe Marathon für F 750 GS / F 850 GS: Wg. Fahrzeugwechsel abzugeben Scheibe Marathon. Montiert war diese 10 Monate. Neupreis: € 199,- Jetzt: € 130,-
  • Wunderlich Scheibe Marathon für F 750 GS / F 850 GS - Ähnliche Themen

  • Suche Rücklicht für R 1100 / 1150 / 850 GS gesucht

    Rücklicht für R 1100 / 1150 / 850 GS gesucht: Hallo, ich bin auf der Suche nach dem hinteren Teil des Rücklichts, also der Teil, in dem die Birne befestigt wird. Das Glas bräuchte ich nicht...
  • Suche 850, 1100 bzw 1150 Drahtgestell für Fahrersitz Befestigung

    850, 1100 bzw 1150 Drahtgestell für Fahrersitz Befestigung: Wäre super wenn jemand hier mir diesen Bügel verkauft, damit ich meine beiden Sitze bequem und schnell nach Bedarf tauschen kann
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Schwarzer Heckkotflügel, Gepäckträger und Haltebügelfür 850/1100/1150 GS passend für Ducati Rücklicht

    Schwarzer Heckkotflügel, Gepäckträger und Haltebügelfür 850/1100/1150 GS passend für Ducati Rücklicht: Habe einen schwarzen hinteren Kotflügel, sowie den Gepäckträger samt Haltebügel für die 850/1100/1150 GS zu verkaufen. Alles lackiert mit RAL 668...
  • Biete R 1100 GS + R 850 GS Gekürzter Schnabel , Kellermann Blinker mit Adapter für die 1100/850 GS

    Gekürzter Schnabel , Kellermann Blinker mit Adapter für die 1100/850 GS: Hallo, verkaufe einen gekürzten Schnabel, schwarz lackiert. RAL 668 nennt sich wohl der Farbton. Passt jedenfalls zum original Tank. Ist...
  • Biete Sonstiges Wunderlich Scheibe Marathon für F 750 GS / F 850 GS

    Wunderlich Scheibe Marathon für F 750 GS / F 850 GS: Wg. Fahrzeugwechsel abzugeben Scheibe Marathon. Montiert war diese 10 Monate. Neupreis: € 199,- Jetzt: € 130,-
  • Oben