Dauertest R1200 R LC In Motorrad

Diskutiere Dauertest R1200 R LC In Motorrad im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo in der aktuellen ausgabe der Zeitschrift Motorrad ist die R 1200R LC ins Dauertestprogramm aufgenommmen worden. Nach dem "etwas schwachen"...
G

gstommy68

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
3.256
Ort
Rheinland
Hallo

in der aktuellen ausgabe der Zeitschrift Motorrad ist die R 1200R LC ins Dauertestprogramm aufgenommmen worden. Nach dem "etwas schwachen" Abschneiden der GS LC und dem vorzeitigen Beedingen de Dauertestes
des BMW Rollers aus " buchhalterischen Gründen", deren Details ich gerne mal erklärt bekommen würde, sicher eine interessante Sache wie es diesmal ausgeht.

Wobei ich jedoch Magenschmerzen habe, ist die Tatsache, das die Maschinen von BMW kommen. Meine Bedenken gehen dahin, das es sich nicht um ein 08/15 Motorrad handelt, wie es für jedermann vom Band purzelt, sondern mit handverlesenen Bauteilen aufgebaut wurde.



Gruß
gstommy68
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.370
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Du meinst sicher die 1200er, oder?
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
32.334
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
klar kommt der Tester von BMW, irgendeine muß doch mal die Distanz packen. ;)

er hat sich sogar 2mal verschrieben. Tommy ändere mal beide Hubraumangaben ;)
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.280
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Wobei ich jedoch Magenschmerzen habe, ist die Tatsache, das die Maschinen von BMW kommen. Meine Bedenken gehen dahin, das es sich nicht um ein 08/15 Motorrad handelt, wie es für jedermann vom Band purzelt, sondern mit handverlesenen Bauteilen aufgebaut wurde.
Sollte das bisher bei den Dauertest-BMWs auch so gewesen sein, hätte es ja nichts gebracht, es sei denn, BMWs mit Normalqualität vom Band hätten noch schlechter abgeschnitten. Unter handverlesener Qualität stelle ich mir jedenfalls etwas anderes vor.
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
8.248
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
GS 1200 TÜ
Hoffentlich passiert dem Testfahrer niGS, wenn die R 1200 R ( mit Betonung auf ) LC die Innereien ausspuckt.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
monochrom

monochrom

Dabei seit
13.09.2013
Beiträge
9.821
Ort
München
Modell
K50
Ich hab (ungefragt) die Überschrift geändert, ich hoffe, das ist okee so...

mono
 
monochrom

monochrom

Dabei seit
13.09.2013
Beiträge
9.821
Ort
München
Modell
K50
...ich weiss, das geht nur über unser Tool, deswegen hab ich mich da 'eingemischt' :)
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.018
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Ich weiß auch nicht genau, wann "Motorrad" von der Praxis abgewichen ist, Dauertester zu kaufen. Natürlich ist das ein fetter Kostenfaktor - wenn "Motorrad" im Jahr zehn Motorräder testet, kostet sie allein die Beschaffung mindestens 100.000 Euro. Anndererseits: Solche Schoten, dass BMW einen Dauertester zurückverlangt, weil ihnen der Test zu lange dauert, die sind natürlich ausgeschlossen, wenn das Mopped der Redaktion gehört.

Es ist aber nicht so, dass nur BMW die Dauertester zur Verfügung stellt. Mir sind an KTM-Testmaschinen bereits die österreichischen Kennzeichen aufgefallen.

Man könnte "Motorrad" ja mal fragen, welche Maßnahmen sie ergreifen, um nicht von den Herstellern "frisierte" Testmaschinen zu erhalten. Auf jeden Fall versiegeln sie publikumswirksam Motor und Getriebe, um unbemerkte Reparatauren über die Testdistanz zu verhindern.
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
8.248
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
GS 1200 TÜ
Man könnte "Motorrad" ja mal fragen, welche Maßnahmen sie ergreifen, um nicht von den Herstellern "frisierte" Testmaschinen zu erhalten. Auf jeden Fall versiegeln sie publikumswirksam Motor und Getriebe, um unbemerkte Reparatauren über die Testdistanz zu verhindern.
Das wird bestimmt den Einen oder Anderen interressieren.
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Ach wat, dat sind die letzten Ehrlichen. . .
 
F

Flo12GS

Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
618
Ort
PM
Modell
1250 Rallye
dem vorzeitigen Beedingen de Dauertestes
des BMW Rollers aus " buchhalterischen Gründen", deren Details ich gerne mal erklärt bekommen würde,

Gruß
gstommy68
Ganz einfach:

BMW hat der Redaktion von MOTORRAD einen C650 für den Dauertest zur Verfügung gestellt und gesagt: "Ihr habt jetzt X Monate Zeit, danach wollen wir den Roller zurück bekommen."

MOTORRAD hat es in dieser Zeit nicht geschafft, genügend Kilometer für den Dauertest zusammen zu fahren.
Also hat BMW eine Fristverlängerung eingeräumt.
Auch in der Zeit hat es MOTORRAD nicht geschafft, genug Kilometer auf das Teil zu fahren.
Also hat BMW nochmals eine Fristverlängerung gewährt.
Nachdem MOTORRAD es dann abermals nicht geschafft hat, die benötigten Kilometer auf den Roller zu fahren, hat BMW das Fahrzeug wieder einkassiert.

Und die "buchhalterischen Gründe" sind ganz einfach:
BMW Unterhält einen Fuhrpark. Der wird in regelmässigen Abständen ausgetauscht.
Also werden die Fuhrparks-Fahrzeuge verkauft, und es rücken neue (andere) Modelle nach.
Die Zeitspanne, die ein Fahrzeug im Fuhrpark verbleibt ist warscheinlich nicht ausgewürfelt worden, sondern unter Berücksichtigung des geringsten finanziellen Verlusts gewählt worden.

Und die Testmaschinen, die man den Journalisten zur Verfügung stellt, stammen aus diesem Fuhrpark.



Ist aber schon interessant, wie sich dieser Vorfall in den Köpfen der Menschen festsetzt.
Und natürlich, dass dabei BMW der Schuldige ist, nicht etwa die Redaktion der MOTORRAD. ;)
 
frank69

frank69

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.429
Ort
Wanne-Eickel
Modell
CRF 250 Rally, Moto Guzzi V85 TT
Ich denke aber schon, dass BMW es finanziell überstanden hätte, den Roller einfach länger in Stuttgart stehen zu lassen.
Gerade weil BMW eigentlich in fast jedem Dauertest sehr schlecht weggekommen ist, speziell natürlich bei der GS LC, hätten sie sich diese Blöße nicht geben dürfen, den Test vorzeitig zu beenden. Mit fadenscheinigem Grund.
Allerdings ist der Roller in der zurückgelegten Testdistanz auch schon nicht allzu gut weggekommen, wer weiß in welcher Schmach das wieder geendet hätte...
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
10.765
Ort
Wien
Ist aber schon interessant, wie sich dieser Vorfall in den Köpfen der Menschen festsetzt.
Und natürlich, dass dabei BMW der Schuldige ist, nicht etwa die Redaktion der MOTORRAD. ;)
Kann ich auch verstehen. Ein Konzern mit über 116.000 Mitarbeitern, über 80 Mrd. Umsatz, über 9 Mrd Ebit kann sich das natürlich nicht leisten, keine Frage (da fallen die über 133.000 produzierten Motorräder 2014 auch nicht mehr ins Gewicht ...).
 
timberwolf

timberwolf

Dabei seit
25.11.2009
Beiträge
370
Ort
Mering
Modell
R75/6-XJ550-GPz600R-R1100RS-R1100GS-VFR800vtec-CBF1000-CB1300SA-F800GS-R1200GS
Ich denke aber schon, dass BMW es finanziell überstanden hätte, den Roller einfach länger in Stuttgart stehen zu lassen.
Gerade weil BMW eigentlich in fast jedem Dauertest sehr schlecht weggekommen ist, speziell natürlich bei der GS LC, hätten sie sich diese Blöße nicht geben dürfen, den Test vorzeitig zu beenden. Mit fadenscheinigem Grund.
Allerdings ist der Roller in der zurückgelegten Testdistanz auch schon nicht allzu gut weggekommen, wer weiß in welcher Schmach das wieder geendet hätte...
Sorry, aber wenn die Motorradrdaktiion trotz zweimalger Fristverlängerung es nicht schafft den Dauertest zu beenden dann liegt das Problem nicht bei BMW. Sich nun darüber zu echauffieren ist fadenscheinig. Und der Rest ist "in die Glaskugel schauen.."
Weis aber nciht was das alles jetzt mit dem Dauertest der R1200R zutun hat :confused:

Gruß Alex
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.018
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Sorry, aber wenn die Motorradrdaktiion trotz zweimalger Fristverlängerung es nicht schafft den Dauertest zu beenden dann liegt das Problem nicht bei BMW. Sich nun darüber zu echauffieren ist fadenscheinig. Und der Rest ist "in die Glaskugel schauen.."
Man kann das so werten wie du, man kann es auch ganz anders werten. So wie der ganze Test gelaufen ist, war er ein einziges Desaster in der Außenwirkung - für BMW.

Ich habe gestern auf den BMW Days in Garmisch einen Mitarbeiter der Roller-Sparte - er arbeitet wohl in der Entwicklung - darauf angesprochen und ihn gefragt, wie er dazu steht. Er sagte, er und seine Kollegen seien sehr unglücklich über den Testabbruch. Das sei ein klassischer Fall von "Eine Hand weiß nicht, was die andere tut". Die Abteilung, die für die Verwaltung der Teststellungen verantwortlich ist, habe keine Rücksprache mit den anderen involvierten Parteien gehalten. Aus Sicht der Marketingabteilung wäre es überhaupt kein Problem gewesen, die Leihfrist zu verlängern, das sei eher Tagesgeschäft als die große Ausnahme. Grundsätzlich habe man zu "Motorrad" ein gutes Verhältnis, und man wolle ja, dass sie die Produkte des Hauses testen. Letztendlich, so der Mann, sei nicht ganz klar, wer bei BMW die Sache verpatzt hat. Aber er sah die Schuld ganz eindeutig bei BMW
 
AT86

AT86

Dabei seit
21.07.2011
Beiträge
1.518
Ort
Rhein-Neckar-Gebiet
Modell
Zündapp C25, Honda MB8, Honda Africa Twin XRV 750 RD04, R1200GS Adventure
Dafür hat bei dem BMW Days in Garmisch der Chris Pfeiffer den Akkuroller beim Burnout gehimmelt
 
timberwolf

timberwolf

Dabei seit
25.11.2009
Beiträge
370
Ort
Mering
Modell
R75/6-XJ550-GPz600R-R1100RS-R1100GS-VFR800vtec-CBF1000-CB1300SA-F800GS-R1200GS
Man kann das so werten wie du, man kann es auch ganz anders werten. So wie der ganze Test gelaufen ist, war er ein einziges Desaster in der Außenwirkung - für BMW.

Ich habe gestern auf den BMW Days in Garmisch einen Mitarbeiter der Roller-Sparte - er arbeitet wohl in der Entwicklung - darauf angesprochen und ihn gefragt, wie er dazu steht. Er sagte, er und seine Kollegen seien sehr unglücklich über den Testabbruch. Das sei ein klassischer Fall von "Eine Hand weiß nicht, was die andere tut". Die Abteilung, die für die Verwaltung der Teststellungen verantwortlich ist, habe keine Rücksprache mit den anderen involvierten Parteien gehalten. Aus Sicht der Marketingabteilung wäre es überhaupt kein Problem gewesen, die Leihfrist zu verlängern, das sei eher Tagesgeschäft als die große Ausnahme. Grundsätzlich habe man zu "Motorrad" ein gutes Verhältnis, und man wolle ja, dass sie die Produkte des Hauses testen. Letztendlich, so der Mann, sei nicht ganz klar, wer bei BMW die Sache verpatzt hat. Aber er sah die Schuld ganz eindeutig bei BMW
Danke für diese Infos.

Gruß Alex
 
Thema:

Dauertest R1200 R LC In Motorrad

Dauertest R1200 R LC In Motorrad - Ähnliche Themen

  • Dauertest in MOTORRAD / R1250GS verlängert

    Dauertest in MOTORRAD / R1250GS verlängert: Die 50 000 km hat sie hinter sich. Da sie problemlos lief, wird die Distanz auf 100 000 km erhöht. MOTORRAD
  • Nav V: Beim Zoomen per Handrad dauert der Bildaufbau

    Nav V: Beim Zoomen per Handrad dauert der Bildaufbau: Moin zusammen Problem ist im Titel beschrieben. In den Einstellungen des Nav V habe ich die mittlere Detailstufe gewählt. Als Karten nutze ich...
  • Routenimport auf Navigator 6 dauert ewig

    Routenimport auf Navigator 6 dauert ewig: Moin Gemeinde! Vielleicht kann ja einer von Euch für Klarheit sorgen? Ich benutze Basecamp am Mac und einen N6, alles neueste SW, FW und Karten...
  • originale LED Zusatzscheinwerfer anlernen, wie lange dauert das?

    originale LED Zusatzscheinwerfer anlernen, wie lange dauert das?: Moin, gerade mit meinem (Un-):) telefoniert, ich wollte einen Termin zum Freischalten (anlernen) meiner selbstverbauten LED-Zusatzscheinwerfer...
  • Persoenlicher (fast) 50.000 km Dauertest

    Persoenlicher (fast) 50.000 km Dauertest: Hi zusammen, Mein persoenlicher 50.000 km Dauertest: R1200GS mit ABS, DTC, RDC, ESA, BC mit Fahrmodi, LED Licht, Speichenraeder, Tempomat und...
  • Persoenlicher (fast) 50.000 km Dauertest - Ähnliche Themen

  • Dauertest in MOTORRAD / R1250GS verlängert

    Dauertest in MOTORRAD / R1250GS verlängert: Die 50 000 km hat sie hinter sich. Da sie problemlos lief, wird die Distanz auf 100 000 km erhöht. MOTORRAD
  • Nav V: Beim Zoomen per Handrad dauert der Bildaufbau

    Nav V: Beim Zoomen per Handrad dauert der Bildaufbau: Moin zusammen Problem ist im Titel beschrieben. In den Einstellungen des Nav V habe ich die mittlere Detailstufe gewählt. Als Karten nutze ich...
  • Routenimport auf Navigator 6 dauert ewig

    Routenimport auf Navigator 6 dauert ewig: Moin Gemeinde! Vielleicht kann ja einer von Euch für Klarheit sorgen? Ich benutze Basecamp am Mac und einen N6, alles neueste SW, FW und Karten...
  • originale LED Zusatzscheinwerfer anlernen, wie lange dauert das?

    originale LED Zusatzscheinwerfer anlernen, wie lange dauert das?: Moin, gerade mit meinem (Un-):) telefoniert, ich wollte einen Termin zum Freischalten (anlernen) meiner selbstverbauten LED-Zusatzscheinwerfer...
  • Persoenlicher (fast) 50.000 km Dauertest

    Persoenlicher (fast) 50.000 km Dauertest: Hi zusammen, Mein persoenlicher 50.000 km Dauertest: R1200GS mit ABS, DTC, RDC, ESA, BC mit Fahrmodi, LED Licht, Speichenraeder, Tempomat und...
  • Oben