Ein Tag mit der LC Adv

Diskutiere Ein Tag mit der LC Adv im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; Da meine TÜ einen neuen Radflansch bekommen hat, bin ich mit dem Ersatzfahrzeug (eine LC ADV mit 7700 km) gleich mal auf eine kleine Tour, um die...
RunNRG

RunNRG

Themenstarter
Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Da meine TÜ einen neuen Radflansch bekommen hat, bin ich mit dem Ersatzfahrzeug (eine LC ADV mit 7700 km) gleich mal auf eine kleine Tour, um die Unterschiede zu erfahren.

Ideal wärs gewesen, wenn der Reifendruck noch gestimmt hätte, der war bei 2,1 und 2,4 und auch ein Nummernschild wär nicht verkehrt gewesen, das war leider vergessen worden und es war bei der Übergabe nicht zu erkennen (Moped stand eingeparkt zwischen anderen mitm Poppes zur Mauer.)

So bin ich den Nachmittag ohne Nummerchild durchs Bergische Land gedüst (hab ich erst zuhause gemerkt...oh Schreck!!) und konnte mir gleich einen Eindruck von der LC ADV machen.

Getriebe: Der erste Gang klönkelt schon mal beim einlegen ein wenig, aber der Rest...alles sehr buttrig, meine TÜ schaltet keine Deut weicher, da hab ich mit dieser LC ein tolles Exemplar erwischt oder die Leute mit Probs hier ein schlechtes...ich konnte jedenfalls keinen echten Kritikikpunkt beim Getriebe ausmachen.

Gasannahme und Leistung: Heidewitzka, geht das ab im Dyna-Mode...das Vorderrad will im 1. und 2. Gang kaum auf dem Boden bleiben und der Throttle-response des E-Gas ist im Dyna-mode sensationell...
Mi Umschalten auf Rain merkt man aber auch schnell, das der 100% Gasweg im Dyna-Mode einfach auf 30-50 % des Drehgriffwinkels eingedampft ist und bei Überschreiten von eben jenen 30-50 % Drehwinkel die Leistung nicht weiter zunimmt.

Trotzdem, zum powern eine tolle Sache, in der Stadt teilweise schon übernervös!!

Leistung: Ggü. meiner TÜ ein ganz deutliches Pfund mehr, ich kann immer noch nicht glauben, das da nur 10-15 Gäule mehr antraben, es fühlt sich nach deutlich mehr Unterschied an.

Die TÜ beschleunigt brauchbar (Schulnote befriedigend) , die LC zoomt!

Spitzenleistung: Während die LC in den unteren Gängen richtig fies anreisst, geht es ab 120 im 6. dann mit etwas weniger Elan voran, da merkt man, das 125 PS bei >> 250 kg keine 200 PS bei 200 kg sind wie bei einem übermotorisiertem Supersportler. Aber im Landstrassenmodus sollte das zum dranbleiben an leistungsstärkeren Geräten dicke ausreichen!!

Meine TÜ ist da sowohl auf der Autobahn als auch auf der Landstrasse auf deutlich mehr "Schwung" angewiesen, sie ist nicht langsam, aber der Dynamikunterschied ist gefühlt locker 50 %.

Mit der LC mal eben zügig von 120 auf 200 beschleunigen, ging ganz locker, die TÜ müht sich da schon richtig!!

Was das für den Reifenverschleiß und den Spritverbrauch bei dieser leistungsbetonten Fahrweise bedeutet, mag ich mir garnicht ausmalen, wahrscheinlich wäre der Hinterreifen so schon nach 5-6 tkm hingerichtet, meine TÜ schafft locker das doppelte.

Fahrwerk : Für ein Serienfahrwerk sensationell handlich (bin auf 2 Personen gefahren, hinten hoch), es war nur minimal unhandlicher als meine extra gemachtes TÜ Fahrwerk und wenn ich den richtigen Reifendruck gehabt hätte (zu spät gemerkt) wären die Kurven sicher auch noch ein weniger konkreter geworden.

So habe ich bei 25-30° Schräglage aufgehört, denn irgendwie fühlte es sich da ein wenig unpräzise an. (aber kein Wunder bei so gautschigen Gummis und nur 10 °C)

Sitzbank: Nix für meine Poppes, recht hart, aber ehrlich, aber auch ziemlich schmal. Da bin ich von meiner Wunderlich Ergo verwöhnt, die ist auch sehr hart, aber dafür enorm breit und verteilt das Gewicht viel besser auf Poppes und Oberschenkel.

Tankergonomie: Der LC AdV-Tank spreizt meine Beine deutlich mehr als der TÜ-ADV-Tank, das ist blöd!!

Zylinder : Bin mit dem Fuß regelmäßig beim Absetzen mit dem rechten Zylinder in Kontakt gekommen, ist der Motor weiter hinten eingebaut als auf der TÜ??? Auch ein wenig blöd, aber tolerabel.

Kupplung: Wunderbar, super leichtgängig, gut dosierbar, wie bei einem Japaner!!

Motorgeräusche: Bei niedrigen Geschwindigkeiten geschmeidiger als bei meiner TÜ, den Wassermantel merkt man da.

Von ungebührlichen Geräuschen könnte ich also nichts berichten.

Bei höheren Geschwindigkeiten kommt sowieso die Scheibe mit ins Spiel, hoch, runter, kein Unterschied, immer reichlich Brause auf die Ohren!! . Labbrig (auf schlechten Strassen wackelt sie) zu weich, bei Speed wird sie zum Fahrer gedrückt, nee, das ist gewollt und nicht gekommt. Sowohl Verstellung, Größe, Festigkeit, da müsste ich massiv umbauen!!

Licht : toll, so gut wie die TÜ mit nachgerüsteten XENON.

Bremsen: Top, nicht besser oder schlechter als bei der TÜ.

Quick-Shifter: Habe ich garnicht groß genutzt, die Gewohnheit mit kuppeln ist noch zu stark.

Quint-Essenz: in den entscheidenden Kriterien ggü. den Luftkühlern DEUTLICH verbessert, im Detail aber weiterhin viele Aspekte, die Nachbesserung bedürfen und einen Wechsel für mich ordentlich verteuern würden (war aber bei meiner TÜ nicht anders...).

Nach dem Rückwechsel auf meine TÜ hatte ich so 3-5 Minuten einen Gedanken...was haste denn da für ein müdes Räppelchen....:cool:

Ich brauchte den ganzen Rückweg, um mit mit meinem Luftkühler wieder anzufreunden, der Gaszug = throttle-response, die Leistungscharakteristik (wie gehts voran auf der Autobahnauffahrt) u.v.m.

Wenn ich keine GS hätte, wüsste ich, welche im mir kaufen würde....keinen Luftkühler. :)

Die LC begeistert (zumindest mich) , fasziniert (wie sich die mordsgroßen Reiseneduros entwickelt haben, wie deren Lesitungsspekturm ist) , wobei im Top End noch so 20-30 PS mehr das Sahnehäubchen wäre, um z. B. mit KTM gleichzuziehen und die Souveränität ggü. Dosen auf der Autobahn zu erweitern. ( mit meiner TÜ bin ich bei den heutigen leistungsstarken Autos da "Opfer")

Ob ich wechsle?

Erst mal nicht, in arrangiere mich mit meiner frisch synchronisierten TÜ, schlecht ist sie nicht (die LC ist halt besser zum powern, reisen kann die TÜ auch gut), doch der Aufpreis (ein vernüftiger Wechsel würde > 10.000 Euro erfordern) ist es mir aktuell nicht wert.

Kommt meine TÜ weiter in die Jahre und kommt eine Evolution der LC (Vanos?, 140 PS ?) , sieht das sicher schon wieder ganz anders aus. :cool:
 
Gatower

Gatower

Dabei seit
01.12.2014
Beiträge
1.214
Ort
Spandau b. Berlin
Modell
Zündapp KS 50, R90S, R80 GS, R 1100 GS, R1200 GS TB, R1200 GS LC Adv.,1250 GSA HP,04/21 40-Years GSA
Super geschrieben:cool:
Danke .....
Ich bereue bisher keinen Km mit meiner Dicken.
 
Frankiboy

Frankiboy

Dabei seit
04.05.2014
Beiträge
196
Ort
Hannover
Modell
XVS650 und R1200 GS LC 2016
...klasse Bericht. Da freue ich mich auf die LC noch ein bisschen mehr.
 
terra-tours

terra-tours

Dabei seit
31.12.2009
Beiträge
238
Ort
67098 Bad Dürkheim
Modell
16er 1200 Adv LC, EX HP2E + Megamoto + 1200Adv
Ja, ausführlicher "subjektiver" Bericht.

Ich hatte in 2014 mir eine LC ADV für 3 Tage gemietet, denn ich wollte es genau wissen.

Mein Kurzfazit, denn für Romane hab ich keine Zeit:

Motor druckvoll und drehfreudig.
Anm.: Die Euphorie über die angeblichen exorbitanten Fahrunterschiede von RunNRG kann ich nicht teilen.
Wurden auch durch Testberichte widerlegt. War mal was im Motorrad-Heft, da ging es mehr um Zehntel und dann eher ab 160 km/h.
Aber wer fährt da schon permanent...
Sitzposition und -bank Anpassung notwendig.
Scheibe vorn - Ausführung und Größe: unbefriedigend (bei Luftgekühlter für mich perfekt)
Den grundlegenden Vorteil dieses Modells sehe ich bei Leute die i.d.R. zu zweit unterwegs sind wegen der gefühlten Mehrpower.
Anm.: Ich wiege 75kg, meine Frau 45kg. Es gibt ja auch das Klientel das diese Massen mehr oder weniger schon allein auf die Waage bringt.

Alle anderen werden auch mit dem Vorgänger glücklich.
Daher habe ich mir heuer wieder eine 2010er luftgekühlt gekauft.
Da Gefühl "haben muß" ist bei mir auch nach 3 Tagen und ü1.000km bei der neuen LC nicht aufgekommen.
 
moro

moro

Dabei seit
17.09.2011
Beiträge
817
Ort
Zwischen Mannheim und Karlsruhe
Modell
R1200GS_A LC 2014
Seltsam. 3 Tage gemietet und auch gefahren?

Habe jetzt 40 tsd. Km damit zurückgelegt, hatte vorher ne 2011er Luft, wollte mir ein zurück keinesfalls vorstellen.
Gruß Rolf
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.270
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Selten, aber nicht seltsam. Typische BMW-:) Erwartungshaltung. Die stehen ja auch schon immer mit unterschriftsreifem Vertrag und Stift in der Hand da, wenn ein Kunde mit der LC von der Probefahrt zurückkehrt.
 
G

Gast37436

Gast
Schön geschriebener Bericht!
Die LC spricht meiner Meinung nach eine andere Zielgruppe an. Das Einzige, was die LC mit einem Boxer zu tun hat, ist die Motorbauweise. Die Charakteristik ist eine völlig andere. Weichgespült, turbinenhaft und irgendwie langweilig. Hatte bisher drei unfreiwillige Fahrten mit der LC (Ersatzfahrzeug bei Inspektion) und fahre seit 30 Jahren Boxer, aber die LC spricht mich einfach nicht an. Mir fehlt das Ursprüngliche des Boxers. Und Leistung war mir noch nie wichtig.
 
RunNRG

RunNRG

Themenstarter
Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Ich glaube nicht,das es bei meinem Händler gundsätzlich so war, aber ein Teaser ist die Aktion natürlich. und sie können von ihrem Produkt überzeugt sein, wer da nicht weich wird, braucht Charakterfestigkeit! :cool:

Zu meiner "subjektiven" Sicht:

Das ist richtig, die Meßwerte sprechen eine andere Sprache, aber die geben halt auch für beide Mopeds den "Messer zwischen den Zähnen-Modus wieder" Das mache ich bei der TÜ kaum mal, weil das nicht in ihrem Charakter liegt. Die LC lädt dazu ein und wie!!! :o
Wenn an der TÜ und der LC mal Beschleunigungssensoren verbaut wären und man damit eine Serpentinenstrecke fährt oder mal im Matrix-Mode...ich wüsste, das dann da die Unterschiede aufgezeigt wurden, das ist genau da, wo mein Popometer den Unterschied zur TÜ vermeldet.

BMW hat mit diesem E-Gas und der Motorabstimmung viel Schein geschaffen (darauf kommts beim Moped ja auch an), selbst wenn das sein in Ermangelung überbordender Spitzenleistung etwas auf der Stecke bleiben mag.

Weichgespült...ja...alles geht easy-going (ich mag das, muss nicht mit einem Moped kämpfen müssen)

Turbinenhaft, ja da geht richtig was, lethargisches und rauhes hochdrehen überlasse ich gerne anderen (nunja, meine TÜ ist da auch kein High-Performer)

Langweilig??? Die deutliche Steigerung der Dynamik schaft für mich höchsten Unterhaltungwert, manchem mag das schon zu stressig sein ,aber die LC ist das Gegenteil von langweilig.

Dieses Adjektiv würde ich ich viel eher den älteren Bauformen zuschreiben (wobei diese enorm funktionell sind ,aber eben eher unspektakulär)

Aber ich möchte hier alles andere als einen Glaubenskrieg auslösen, gebe lediglich mein (subjektives) Statement zur LC.

Wer mit den Luftkühlern (und den ganz ollen GSen) besser zurecht kommt, prima, jeder nach seiner Fasson. :)
 
S

Sarass

Dabei seit
03.09.2008
Beiträge
152
Ort
Pfäffikon
Modell
R1200GS LC und Vorgänger
Also die LC bin ich jetzt schon 3x Probe gefahren und so recht springt der Funke nicht. Würde gerne eine kaufen wegen dem Fahrwerk da ist meine TÜ im 2 Personenbetrieb mit Gepäck echt überfordert obwohl das Federbein bei HHR aufgerüstet wurde. Kürzlich wieder eine LC ADV gefahren, doch der Motor klingt unten rum einfach nur Schei..e, mechanisch total krank. Auch bei ca. 2500 U/Min so ein rhythmisches auf und ab. Oben rum macht sie aber Laune. Getriebe na ja, halt nicht das was ich erwarte. Was mich etwas erstaunt, dass BMW dies nicht besser hinkriegt. Somit bleibt die TÜ vorerst, denn die zieht aus Haarnadeln die Wurst schöner vom Teller.
Gruss
sarass
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
2.324
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
da gibts und braucht es nichts "hinzukriegen" weil Du mit dieser, Deiner Einstellung eben zu einer verschwindend kleinen Minderheit gehörst. Vermutlich würde sich der Motor, den Du gerne hättest nicht so gut verkaufen.

so einfach ist das eben manchmal :-)

Wobei es grundsätzlich nichts schlimmes ist, mit seiner Meinung alleine zu stehen - im Gegenteil
 
J

Juerg

Dabei seit
03.06.2011
Beiträge
258
Ort
Nürnberg
Modell
R1250 Exclusive
@RunNRG
Sehr schön geschrieben:)
Ich hatte die 2013 LC als Test für einen Tag. Die war mir einfach zu nervös. Gasgriff zu spontan. Vibrationen ohne Ende. Schaltung/Getriebe na ja.
Diese Jahr eine 2015 LC als Kundendienst Motorrad. Nicht schlecht. Die Gänge liefen sauber bei den Schaltvorgängen. Kein großer Unterschied zur TÜ. Spontaner Anzug, das hat Spaß gemacht. Das Fahrwerk kam mir etwas geschmeidiger vor, als das der TÜ. Nervig für mich der kleine Blinkschalter bei der LC.
In Summe stimme ich Deinem Fahrbericht/Vergleich zu :)
 
RunNRG

RunNRG

Themenstarter
Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Ich bin vorgestern die Haarnadeln in Altenberg mit der LC gesurft, die reisst ganz anders aus der Kurve als die TÜ. Da kommt die TÜ bei weitem nicht ran. Bist Du mal Dyna-mode gefahren? Beim GS- Tausch letztes Jahr gegen die 13er LC eines Arbeitskollegen fragte er mich nach der Fahrt mit meiner TÜ, ob die kaputt sei? So völlig falsch kann meine Wahrnehmung nicht sein.
 
S

Sarass

Dabei seit
03.09.2008
Beiträge
152
Ort
Pfäffikon
Modell
R1200GS LC und Vorgänger
Hallo Maxell63
Die GS LC verkauft sich nicht Top weil der Motor so ein ausgereiftes Produkt ist, sondern weil das Gesamtkonzept einmalig ist.
Auch mein Mechaniker ist der Ansicht, dass durchaus noch Luft für Optimierungen bezüglich mechanischen Geräuschen vorhanden ist. Möchte dir ja auch nicht die Freude an dem Premiums-Produkt nehmen oder den Besitzerstolz beschmutzen. Ich meinerseits bin halt etwas kritisch bevor ich investiere, ausserdem habe ich etwa mechanische Grundkenntnisse. Ein Produkt kaufen, weil das viele haben, davon bin ich zum Glück entfernt. Alleine bin ich auch nicht mit meiner Ansicht, denn 3 Bekannte in meinem Umfeld kaufen auch keinen Motor der klingt wie ein Sack voll Schrauben.
Bin jetzt schon sicher, dass dies Honda mit der neuen AT auf Anhieb wesentlich geschmeidiger hinkriegt.
sarass
 
S

Smarty

Dabei seit
06.05.2015
Beiträge
318
Er hat kein Problem damit. Er fährt ne XR ...
 
RunNRG

RunNRG

Themenstarter
Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Gibt es da so eine Bandbreite an mechanischen Geräuschen bei der LC?

Weder die ADV auf meiner Probefahrt noch die LC meines Arbeitskollegen klingen "wie ein Sack Schrauben".

Im Gegenteil, das klang recht gedämpft aus dem Maschinenraum, logisch, bei einem Wassermantel.

Geräusche sind sicherlich nicht prall (da gibts im Maschinenbau viele Ursachen, vom Primärtriebsingen, rasseln von Steuerketten, rumpeln großvolumiger rollengelagerten Motore), aber solange die Langzeithaltbarkeit gegeben ist, sind das oft nur Schönheitsfehler.
Wer leise und mechanisch geringstbelastet will, nimmt einen modernen japanischen 4-Zylinder, der nicht auf Krawall bebürstet ist (so wie die XR).

Gruß

RunNRG (Ingenieur, nicht nur Grundkenntnisse in der Mechanik)
 
Zuletzt bearbeitet:
oerst

oerst

Dabei seit
22.07.2013
Beiträge
8.183
Ort
LEV
Modell
R1200GSA TB
Oder ein eBike...
 
Mds

Mds

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
199
Ort
Holledau
Modell
Harley E-Glide Ultra Limited Harley Shovelhead
Ich habe meine GS 1200 LC Bj. 2014 seit gestern zur Inspektion. Als Leihmaschine bekam ich eine neue R 1200 R.
Was soll ich sagen. Gegen die Neue läuft meine wie ein Betonmischer. Der 2016 er Motor läuft wirklich sehr ruhig, rasselt und schäppert nicht und hat richtig Dampf. Ich war sehr überrascht,dachte meine läuft schon hervorragend. Es hat sich anscheinend doch viel getan zwischen 2014 und 2016.
Mds
 
RunNRG

RunNRG

Themenstarter
Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
753
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Genau meine Reden....:)

Die Gemeinheit ist ja, das BMW die vielen kleine Nachbesserungen, die mechanisch und in der Software (die Einspritzregelung hat eine enormen Einfluss) da offenkundig vorgenommen wurden, nicht offen kommuniziert, damit die Kunden mit den alten Versionen nicht randalig werden.

So partizipieren die Spätkäufer halt von der Entwicklung (ist normal) und der Erstkäufer hatte dafür schon früher das Vergnügen, eine LC zu fahren. Dafür halt ggf. mit dauerhaften Malästerchen.
 
boxerdriver

boxerdriver

Dabei seit
15.07.2011
Beiträge
1.424
Ort
Münsterland
Modell
R 1250 GS HP , R Nine T, R 18
Also vor meiner 2016 er Triple Black hatte ich ein 2014 LC Adventure.
Man merkt schon ein Fortschritt.
Kann aber auch Einbildung oder Serienstreuung sein.
Sie scheppert nicht und zieht spürbar besser durch. Fahrwerk spricht spürbar sensibler an.
Aber dies ist Stöhnen auf recht hohem Niveau.

Boxerdriver
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
5.157
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Die fortwährende Verbesserung der 12er GS ist ja nicht neu. Ich hatte vor der LC 3 luftgekühlte 12er Modelle. Die 2005er mit 98 PS, die MÜ mit 105 PS und zum Schluß die TÜ als Rallye mit 110 PS. Von Mal zu Mal wurde auch schon die alte 12er GS immer besser. Dennoch hat mir das Fahren aller 3 Modelle immer tierisch Spaß bereitet. Und ich wäre ja ein Vollpfosten gewesen, hätte ich 2005 den Gedanken gehabt, ich warte lieber bis kurz vor Schluß der Produktion, um das ausgereifteste Modell zu erhalten. Ich hätte dann auf 7 Jahre Fahrfreude mit meinen 12er GS-Modellen verzichten müssen.

CU
Jonni
 
Thema:

Ein Tag mit der LC Adv

Ein Tag mit der LC Adv - Ähnliche Themen

  • Notruf als GPS-Tracker?!

    Notruf als GPS-Tracker?!: Hallo zusammen, leider kann ich nix passendes dazu finden und frage deswegen einfach mal nach..... Meine GS hat eine Notrufsystem verbaut. So...
  • Gute und schlechte Tage

    Gute und schlechte Tage: Hallo Ich fahre seit vielen Jahren Motorrad und stelle bei mir ein unerklärbares Phänomen fest: Es gibt Tage, an denen ich mich auf Anhieb...
  • LUXEMBURG -> Seealpen 3. Tag

    LUXEMBURG -> Seealpen 3. Tag: Unser Guide Ralf und Jacques alleine unterwegs. Die beiden Privatiers auf den neuen R1250 GSA. Produziert von Ralf und Jacques Tag 3 von einer...
  • Seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer F 800GS .

    Seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer F 800GS .: :wavespin: Hallo an alle, ich bin seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer 800GS . Leider bin ich etwas klein und musste sie um 5 cm tiefer legen...
  • 10 Tage On-/Offroad Tour Rumänien im September 2021

    10 Tage On-/Offroad Tour Rumänien im September 2021: Leider musste diese ACT-Tour in 2020 wegen Corona ausfallen. Kurz vor unserem Start hatte Ungarn die Grenzen für 'rote Reiseländer' total...
  • 10 Tage On-/Offroad Tour Rumänien im September 2021 - Ähnliche Themen

  • Notruf als GPS-Tracker?!

    Notruf als GPS-Tracker?!: Hallo zusammen, leider kann ich nix passendes dazu finden und frage deswegen einfach mal nach..... Meine GS hat eine Notrufsystem verbaut. So...
  • Gute und schlechte Tage

    Gute und schlechte Tage: Hallo Ich fahre seit vielen Jahren Motorrad und stelle bei mir ein unerklärbares Phänomen fest: Es gibt Tage, an denen ich mich auf Anhieb...
  • LUXEMBURG -> Seealpen 3. Tag

    LUXEMBURG -> Seealpen 3. Tag: Unser Guide Ralf und Jacques alleine unterwegs. Die beiden Privatiers auf den neuen R1250 GSA. Produziert von Ralf und Jacques Tag 3 von einer...
  • Seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer F 800GS .

    Seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer F 800GS .: :wavespin: Hallo an alle, ich bin seid 3 Tagen stolze Besitzerin einer 800GS . Leider bin ich etwas klein und musste sie um 5 cm tiefer legen...
  • 10 Tage On-/Offroad Tour Rumänien im September 2021

    10 Tage On-/Offroad Tour Rumänien im September 2021: Leider musste diese ACT-Tour in 2020 wegen Corona ausfallen. Kurz vor unserem Start hatte Ungarn die Grenzen für 'rote Reiseländer' total...
  • Oben