Garmin Zumo XT im Anmarsch

Diskutiere Garmin Zumo XT im Anmarsch im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Das gibt's selbst bei unserem einfachen Nüvi kurz bevor die Abbiegung ansteht. Da geht dann ein Fenster auf in dem der Abbiegehinweis vergrößert...
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.783
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS (03-2021) + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
kenne ich beim 6er nur bei Autobahnabfahrten. Das 2610 hatte sowas auch nicht - und ich vermisse das speziell auf dem 6er auch nicht.
 
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
1.301
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1100GS, K1100LT, K1200RS
Die Abbiegekreuzung kommt näher und wird grööössser und grööööössssser bis sie im 50m Massssstab die freie Kartenfläche ausfüllt. Zudem ist oben immer noch der kleine Pfeil sichtbar. Probiers einfach mal aus, ich und viele andere finden das elegant und ausreichend informativ. Man behält nämlich auch besser den Überblick über die Situation, als wenn da ein fetter Pfeil auf die dritte Abzweigung nach rechts weist...

Deer Zoom geht übrigens sehr sanft in die Abbiegesituation hinein. Alpenbummler: Hast du das noch nie gesehen ?????
 
Eckart

Eckart

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
2.100
Ort
Berlin
Modell
F800GS 2011
festgestellt, dass der Zumo XT beim Abbiegen keine "Pop-Up-Fenster" ( ich weiß nicht, wie ich die besser beschreiben soll) mehr zeigt
Hatte denn der Zumo XT je welche gezeigt ?

Die Tendenz bei neueren Navis war die, den Abbiegehinweis in die Kartenansicht zu integrieren, indem die Kreuzung bei Annäherung aufgezoomt wurde und ein Abbiegepfeil über die Routenlinie gelegt wird.

Der Abbiegehinweis erscheint beim Zumo XT dagegen lediglich oben links in der Titelleiste, was mir eigentlich zu klein ist.
Kann ich das noch irgendwo gesondert einstellen oder ist das ein weiterer Rücktritt bei den Funktionalitäten.
Wenn man auf den Richtungspfeil tippt, erscheinen die Abbiegehinweise, die Du mit Pop-Up-Fenster gemeint haben dürftest. Sie bestehen aus einer Textanweisung, der Kartenansicht der Kreuzung und einer Entfernungs- und Zeitangabe bis zum Abbiegen. Belässt man diese Ansicht, folgt sie dem Fortschritt, indem immer die nächste Anweisung angezeigt wird.

Ich nutze das aber eigentlich nicht. Nach einer gewissen Zeit hat man sich ans neue Navi gewöhnt und guckt gleich auf die richtige Ecke des Bildschirms, die eben eine andere sein kann als beim Modell, das man vorher hatte.

So wird nur Ping-Pong gespielt.
Threads mit über 800 Beiträgen enden immer mit Gequassel ohne substanziellen Wert - auch dieser (inzwischen ist der Zumo XT ja nicht mehr im Anmarsch, sondern da).


Eckart
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.652
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Hatte denn der Zumo XT je welche gezeigt ?
Nein, das "nicht mehr" bezog sich auf die Navis, die ich sonst nutze oder genutzt habe.
Den Zumo XT nutze ich ja erst seit ein paar Tagen. Wenn das jetzt nicht mehr so "state-of-the-art" ist, muss ich halt damit umgehen. Gut finde ich das nicht.
Dann bleibt mir ja in er tat wohl nichts anderes übrig, als die Auto Zoom Funktion zu aktivieren.
 
Alpenbummler

Alpenbummler

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.100
Ort
nahe des Bodensees
Modell
"nur" eine R12R-K53
... Der Zoom geht übrigens sehr sanft in die Abbiegesituation hinein. Alpenbummler: Hast du das noch nie gesehen ?????
Doch, das kenne ich. Das bewegt sich aber so sanft, dass ich es nicht als Ersatz für ein Pop-Up-Fenster sehen würde.
Auf meiner R ist der Navi auf dem Lenker. Da liegt er auch nicht so im Blick wie auf dem Bügel über den Armaturen der GS.
Und im übrigen zoome ich nach eigenem Gusto. Den Autozoom hab' ich höchstens auf Mietmopeds oder im Auto aktiviert.
 
K

KAlaus

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
231
Ort
Nähe Karlsruhe
Modell
R1200GS Adventure
Ein Pop-Up-Fenster, um Abbiegehinweise anzuzeigen???
Wieso blinkt nicht gleich das komplette Display für 20 Sekunden? DAS könnte man dann in Kombination mit einer Hupen-Ansteuerung auch als Hilfe gegen Sekundenschlaf nutzen... Die Schlaf-Warnung käme bei Garmin- und BMW-Navis dann vermutlich 8-10 Sekunden (je nachdem, ob die Softwarestände von Basecamp und Navi passend sind oder nicht) nach dem Einschlag oder Sturz, aber irgendwas ist ja immer...

Ein totes Pferd schneller zu reiten funktioniert auch 2021 nicht - ausser vielleicht mit einem gut gemachten Exoskelett, aber das wird dann sogar NOCH teurer (und absurder), als ein BMW Navigator der "neuesten Generation".

Wenn ich von diesen absurden Workarounds von händisch aufeinander abgestimmten Versionen, komisch kopierten Dateien und trotzdem von unterschiedlich berechneten Routen auf baugleichen Geräten lese, dann lehne ich mich grinsend zurück und teile meine entspannt an Smartphone, Tablet oder PC geplante Route mit einem kurzen Code per Messenger mit meinen Mitfahrern. Ohne jede Anstrengung und Generve haben die dann exakt die gleichen Einstellungen und damit exakt die gleiche Route, wie ich sie geplant habe.
Ja, die brauchen dafür die gleiche App (kurviger Pro) - die kostet einmalig knapp 10,- plus (wenn man noch viiiiiiel mehr Möglichkeiten haben will) nochmal 9,99 pro Jahr. Und ja, rein wirtschaftlich ist das Abo natürlich verlorenes Geld - in knapp 60 Jahren (30, wenn man fairerweise die Investitionen für die Smartphone-Lösung mit einberechnet) wird das in den Gesamtkosten teurer sein, als eine Navigator-Lösung. Aber ich hab's ja und weiss gar nicht, wohin mit der ganzen Kohle 🙃

Ich kann echt nur jedem empfehlen, der (aus welchem Grund auch immer) sich für ein BMW-Navi entschieden hat, das veraltete Mistding so schnell wie möglich zu verkaufen, solange noch irgendwer einen halbwegs erträglichen Preis dafür zu zahlen bereit ist - das werden nämlich täglich weniger...

(Und komm mir jetzt bloss keiner mit "da muss ich mir ein zusätzliches Outdoor-Smartphone kaufen und das mitschleppen" oder gar mit "Mimimi das Smartphone wird kaputtgerüttelt"... das ist nämlich genauso unsinnig wie die angeblichen Ladeprobleme der Microsoft-Roboter in den Corona-Impfstoffen)
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.652
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Ein Pop-Up-Fenster, um Abbiegehinweise anzuzeigen???
Wieso blinkt nicht gleich das komplette Display für 20 Sekunden? DAS könnte man dann in Kombination mit einer Hupen-Ansteuerung auch als Hilfe gegen Sekundenschlaf nutzen... Die Schlaf-Warnung käme bei Garmin- und BMW-Navis dann vermutlich 8-10 Sekunden (je nachdem, ob die Softwarestände von Basecamp und Navi passend sind oder nicht) nach dem Einschlag oder Sturz, aber irgendwas ist ja immer...

Ein totes Pferd schneller zu reiten funktioniert auch 2021 nicht - ausser vielleicht mit einem gut gemachten Exoskelett, aber das wird dann sogar NOCH teurer (und absurder), als ein BMW Navigator der "neuesten Generation".

Wenn ich von diesen absurden Workarounds von händisch aufeinander abgestimmten Versionen, komisch kopierten Dateien und trotzdem von unterschiedlich berechneten Routen auf baugleichen Geräten lese, dann lehne ich mich grinsend zurück und teile meine entspannt an Smartphone, Tablet oder PC geplante Route mit einem kurzen Code per Messenger mit meinen Mitfahrern. Ohne jede Anstrengung und Generve haben die dann exakt die gleichen Einstellungen und damit exakt die gleiche Route, wie ich sie geplant habe.
Ja, die brauchen dafür die gleiche App (kurviger Pro) - die kostet einmalig knapp 10,- plus (wenn man noch viiiiiiel mehr Möglichkeiten haben will) nochmal 9,99 pro Jahr. Und ja, rein wirtschaftlich ist das Abo natürlich verlorenes Geld - in knapp 60 Jahren (30, wenn man fairerweise die Investitionen für die Smartphone-Lösung mit einberechnet) wird das in den Gesamtkosten teurer sein, als eine Navigator-Lösung. Aber ich hab's ja und weiss gar nicht, wohin mit der ganzen Kohle 🙃

Ich kann echt nur jedem empfehlen, der (aus welchem Grund auch immer) sich für ein BMW-Navi entschieden hat, das veraltete Mistding so schnell wie möglich zu verkaufen, solange noch irgendwer einen halbwegs erträglichen Preis dafür zu zahlen bereit ist - das werden nämlich täglich weniger...

(Und komm mir jetzt bloss keiner mit "da muss ich mir ein zusätzliches Outdoor-Smartphone kaufen und das mitschleppen" oder gar mit "Mimimi das Smartphone wird kaputtgerüttelt"... das ist nämlich genauso unsinnig wie die angeblichen Ladeprobleme der Microsoft-Roboter in den Corona-Impfstoffen)
Schön, dass Du das jetzt auch mal irgendwo losgeworden bist. :bounce:
 
Thomas_L

Thomas_L

Dabei seit
28.04.2015
Beiträge
27
Ort
Adliswil
Modell
R 1200 GS
Wenn ich von diesen absurden Workarounds von händisch aufeinander abgestimmten Versionen, komisch kopierten Dateien und trotzdem von unterschiedlich berechneten Routen auf baugleichen Geräten lese, dann lehne ich mich grinsend zurück und teile meine entspannt an Smartphone, Tablet oder PC geplante Route mit einem kurzen Code per Messenger mit meinen Mitfahrern. Ohne jede Anstrengung und Generve haben die dann exakt die gleichen Einstellungen und damit exakt die gleiche Route, wie ich sie geplant habe.
Ja, die brauchen dafür die gleiche App (kurviger Pro) - die kostet einmalig knapp 10,- plus (wenn man noch viiiiiiel mehr Möglichkeiten haben will) nochmal 9,99 pro Jahr. Und ja, rein wirtschaftlich ist das Abo natürlich verlorenes Geld - in knapp 60 Jahren (30, wenn man fairerweise die Investitionen für die Smartphone-Lösung mit einberechnet) wird das in den Gesamtkosten teurer sein, als eine Navigator-Lösung. Aber ich hab's ja und weiss gar nicht, wohin mit der ganzen Kohle 🙃

Ich kann echt nur jedem empfehlen, der (aus welchem Grund auch immer) sich für ein BMW-Navi entschieden hat, das veraltete Mistding so schnell wie möglich zu verkaufen, solange noch irgendwer einen halbwegs erträglichen Preis dafür zu zahlen bereit ist - das werden nämlich täglich weniger...
Wir machen das seit Jahren ähnlich. Track auf Kurviger planen, gpx exportieren und and die Mitfahrer verschicken.
Die haben dann den Track über die Kurviger-App oder über die OSM-Karten-App am Bike. Funktioniert einwandfrei und kostet etwa eine Pizza im Jahr.

Eigentlich bräuchte ich gar nicht mehr Funktionalität, aber Display und Bedienung sind halt aufm Navi doch besser als aufm Smartphone. Und ein neues Navi fürs Auto wollten wir auch.
Deshalb hab ich mir das XT bestellt. Zustellung laut Händler am Montag.

Den veralteten (und auch für 600 EUR noch viel zu teuren) BMW-Navigator würd ich mir auch nicht bestellen. Zoom-Rad hin oder her.

Ich schau mir dass XT jetzt mal an und wenn die Workarounds nicht zu uferlos sind, dann kann ich schon eine Zeitlang damit leben. Ich erwarte natürlich, dass da relativ bald eine vernünftige Software zur Verfügung gestellt wird. Wenn nicht, dann geht das Ding halt zurück.
 
Harald_NDS

Harald_NDS

Dabei seit
03.09.2018
Beiträge
1.313
Ort
dem Weserbergland und im Down Under
Ihr „ macht euch übers XT nen Kopp ”
😂
Das was ich gerade kreuz und quer durch Dänemark 🇩🇰 auf der Mageriten Route mit einem Carpe iter erlebt habe kann das XT und sei es noch so mit allen Fehlern behaftet nicht annähernd toppen. Das lief parallel ohne Macken .
Schlimmer geht immer 😉
 
Thomas_L

Thomas_L

Dabei seit
28.04.2015
Beiträge
27
Ort
Adliswil
Modell
R 1200 GS
Soeben ist das XT bei mir eingetrudelt.
Das Ding hat einen Mini-USB Anschluss! Also kein Micro-USB (geschweige denn USB-C), sondern wirklich noch einen Mini-USB.
Ich hätte nicht geglaubt, dass diese Anschlüsse heute noch verbaut werden. Muhahaha!

An meinem Motorrad ist's ja egal, da ich dort ja den Stromstecker verbaue.
Aber am Bike von meiner Frau wollten wir das Ding über die Steckdose betreiben, was eben nun wieder ein spezielles Kabel mehr bedeutet.
 
U

Ugurio

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
552
Ort
Regensburg
da war doch irgendwas mit Strom abzapfen.
Es geht soweit ich weiß problemlos nur mit Zigarettenanzünderstecker oder mit dem Motorrad Vorrichtung.
Nur mit Kabel über Usb reicht das Strom nicht aus zum navigieren und laden gleichzeitig. (Display ist recht durschtig)
Lassen uns von besseren belehren

würde so was mit kabel verbauen, ist dann wasserdicht.
1623666485771.png
 
Zuletzt bearbeitet:
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
5.652
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Soeben ist das XT bei mir eingetrudelt.
Das Ding hat einen Mini-USB Anschluss! Also kein Micro-USB (geschweige denn USB-C), sondern wirklich noch einen Mini-USB.
Ich hätte nicht geglaubt, dass diese Anschlüsse heute noch verbaut werden. Muhahaha!

An meinem Motorrad ist's ja egal, da ich dort ja den Stromstecker verbaue.
Aber am Bike von meiner Frau wollten wir das Ding über die Steckdose betreiben, was eben nun wieder ein spezielles Kabel mehr bedeutet.
Und das hast Du vorher nicht gewusst?
Da haben sich hier schon Etliche drüber echauffiert.
 
U

Ugurio

Dabei seit
19.05.2019
Beiträge
552
Ort
Regensburg
hab mir auch zuerst gedacht das mit Micro-Usb Rückschritt. Anscheinend sind die robuster wie die neuen Usb-C gegen vibrationen. Übertragungsgeschwindigkeit ist eh wurscht mit Navi.
 
Thema:

Garmin Zumo XT im Anmarsch

Garmin Zumo XT im Anmarsch - Ähnliche Themen

  • Erledigt Garmin Zumo XT, mit Folie, mit zus. Tasche, E-navXT-Halterung für den originalen Navihalter

    Garmin Zumo XT, mit Folie, mit zus. Tasche, E-navXT-Halterung für den originalen Navihalter: Ich gebe mein wunderbares Garmin XT ab, weil ich doch lieber originalen Navigator benutze. Das XT stammt aus 3/2021. Das XT wurde für ca. 100km...
  • Zumo 396 wird in Garmin Express nicht erkannt

    Zumo 396 wird in Garmin Express nicht erkannt: Hab heute mein zumo 396 an das neue Garmin Express 7.6.0.0 gehängt. Gerät wird von WIN 10 erkannt und registriert aber Garmin Express kann es...
  • Garmin Zumo XT - OSM Karten installation

    Garmin Zumo XT - OSM Karten installation: Hallo zusammen, wenn ich versuche OSM Karten auf dem Zumo XT zu installieren (mit Basecamp und Mapinstall), dann werden die Karten wie vorgesehen...
  • Garmin Zumo 660

    Garmin Zumo 660: Hallo zusammen, ich habe mir erst kürzlich ein gebrauchtes Garmin Zumo 660 gekauft und es ist auch mein erstes Motorradnavi. Eigentlich bin ich...
  • Garmin Zumo XT mal angeschaut...

    Garmin Zumo XT mal angeschaut...: Braucht man heutzutage noch ein Navi fürs Motorrad? Moderne Smartphones bringen ja auch Navi-Lösungen mit, z.B. mit Calimoto als APP, abgestimmt...
  • Garmin Zumo XT mal angeschaut... - Ähnliche Themen

  • Erledigt Garmin Zumo XT, mit Folie, mit zus. Tasche, E-navXT-Halterung für den originalen Navihalter

    Garmin Zumo XT, mit Folie, mit zus. Tasche, E-navXT-Halterung für den originalen Navihalter: Ich gebe mein wunderbares Garmin XT ab, weil ich doch lieber originalen Navigator benutze. Das XT stammt aus 3/2021. Das XT wurde für ca. 100km...
  • Zumo 396 wird in Garmin Express nicht erkannt

    Zumo 396 wird in Garmin Express nicht erkannt: Hab heute mein zumo 396 an das neue Garmin Express 7.6.0.0 gehängt. Gerät wird von WIN 10 erkannt und registriert aber Garmin Express kann es...
  • Garmin Zumo XT - OSM Karten installation

    Garmin Zumo XT - OSM Karten installation: Hallo zusammen, wenn ich versuche OSM Karten auf dem Zumo XT zu installieren (mit Basecamp und Mapinstall), dann werden die Karten wie vorgesehen...
  • Garmin Zumo 660

    Garmin Zumo 660: Hallo zusammen, ich habe mir erst kürzlich ein gebrauchtes Garmin Zumo 660 gekauft und es ist auch mein erstes Motorradnavi. Eigentlich bin ich...
  • Garmin Zumo XT mal angeschaut...

    Garmin Zumo XT mal angeschaut...: Braucht man heutzutage noch ein Navi fürs Motorrad? Moderne Smartphones bringen ja auch Navi-Lösungen mit, z.B. mit Calimoto als APP, abgestimmt...
  • Oben