GS mit Doppelzündung

Diskutiere GS mit Doppelzündung im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo GS - Gemeinde! Fahre seit Mai eine 1150 GS Adventure mit Doppelzündung und dem neuen Getriebe. Folgendes ist mir im Vergleich zu meiner...
BMW-Max

BMW-Max

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Hallo GS - Gemeinde!
Fahre seit Mai eine 1150 GS Adventure mit Doppelzündung und dem neuen Getriebe. Folgendes ist mir im Vergleich zu meiner vorherigen 1150 GS mit Einfachzündung aufgefallen: Getriebe beim herunterschalten miserabel, es kracht fast immer, egal ob mit oder ohne Zwischengas. Habe dann bei KM - Stand 2000 Castrol MTX 75 W 140 vollsynthetisch eingefüllt. Erstes Erfolgserlebnis : Im kalten Zustand sehr gute Schaltbarkeit, aber wenn die Betriebstemperatur erreicht war, krachen und schlechte Schaltbarkeit wie vorher. Desweiteren nerven mich die ausgeprägten Vibrationen, die nur bis 140 Km/h auf längeren Strecken zu ertragen sind. Da war meine alte GS deutlich laufruhiger.
Zwischen 2500 und 3000 U/Min fällt ein Heulen auf, das besonders bei niedrigen Geschwindigkeiten deutlich hörbar ist und sowohl beim Gasgeben als auch beim Gaswegnehmen vorhanden ist. Diese Mängel werden natürlich beim 10000er Kundendienst nächste Woche moniert, dennoch würde mich interessieren, wie eure Erfahrungen mit DZ und neuem Getriebe aussehen und ob jemand ähnliche Probleme hatte.
Gruß aus Bayern
BMW - Max
 
C

chrisu

Dabei seit
04.06.2004
Beiträge
129
Hallo Max.
Ich fahre zwar eine 1200 GS, aber sie hat ja auch eine Doppelzündung und ich kann dir nur sagen, daß sie nicht schlechter ist als meine alte 1150 ( keine Doppelzündung), habe keinerlei schreckliche Vibrationen, und auch das Getriebe lässt sich sehr gut schalten, habe auch das gleiche Öl drinnen wie du. Ja, es stimmt, man hört beim rauf und runterschalten vom und in den 2 Gang relativ laut den Schaltmechanismus, aber das stört mich nicht, habe ja immer einen Vollvisierhelm auf. Und etwas gutes hat dies ja auch, die Fußgänger in der Stadt hören dich dadurch, passen auf, du brauchst keinen lauten Auspuff dafür, der sehr viel Euros kostet und noch dazu ist dies legal, man kann dich dafür nicht bestrafen ( Lärmerregung), bis bald, der ösi Chris aus Melk mit seiner Kuh. :D :D :D
 
Gifty

Gifty

Dabei seit
27.02.2004
Beiträge
1.206
R 1150 GS und R 1150 GS Adventure

Hallo BMW Max
Ich fahre auch eine 1150 GS mit Doppelzündung 02.2003
Das Getriebe öl ist das Richtige habe ich schon nach 1000 km gewechselt :!: Habe meinem :D gesagt das Salatöl runter und meines drauf , das Gleiche wie du hast :!: Nun brauchst du etwas Geduld es wird mit der Zeit noch besser mit dem schalten , muß aber auch sagen es liegt an der Drehzahl . So ab 4500 U/min bis 5500 U/min kann man besser schalten als bei 2500U/min . ( bei mir )Aber man kann sich an alles gewöhnen auch an so ein Treckergetriebe :lol: :lol: :lol:
Die Vibrationen habe ich auch aber nicht so schlimm :!:
 
Gerdnrw

Gerdnrw

Dabei seit
10.04.2004
Beiträge
10
Hallo,
ich habe eine 1150 GS Bj.11.03 Vibrationen sind für mich ein Fremdwort,650 KM Autobahn mit Sozius und immer über150 Km/h.Das Getriebe machte die ersten 15.000 Km auch Schaltprobleme,aber danach wurden die Schaltvorgänge immer weicher.Ansonsten keine auffällige Geräusche wahrgenommen.
Gruß Gerd.
 
BMW-Max

BMW-Max

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Re: R 1150 GS und R 1150 GS Adventure

Hallo Hans- Jürgen!
Mit dem Runterschalten bei höheren Drehzahlen hast du recht, geht bei meiner GS mit etwas Zwischengas absolut geräuschlos und leichtgängig. Dies widerspricht aber meiner Fahrermentalität, ich schalte schon immer bei niedrigen Drehzahlen und werde das auch nicht mehr ändern. Daß es auch anders geht, konnte ich an einer Leihmaschine ( auch Adventure ) feststellen, die ein tadellos zu schaltendes Getriebe hatte. Warte jetzt mal den 10000er KD ab, dann sehen wir weiter.
Gruß aus Bayern
BMW - Max
 
BMW-Max

BMW-Max

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Hallo GS - Gemeinde!
Habe heute meine Adventure vom Kundendienst geholt. Die von mir bemängelten Vibrationen waren auf eine verstellte Synchronisation zurückzuführen, jetzt läuft sie bedeutend ruhiger. Das Heulen kommt laut Aussage meines Mechanikers von den Getriebezahnrädern und ist bei allen neuen Getrieben mehr oder weniger vorhanden. Eine Vergleichsfahrt mit zwei Adventure bestätigte mir diese Aussage. Bei diesen Probefahrten
konnte ich feststellen, dass auch diese beiden Adventure nicht besser zu schalten waren. Scheint also Stand der Technik zu sein. Warte jetzt mal die nächsten 10000 Km ab, vielleicht verbessert sich die Schaltbarkeit doch noch.
Gruß aus Bayern
BMW - Max
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.554
Hi
Die Schaltbarkeit verbesser sich wohl kaum "mit der Zeit".
Mein Getriebe war vom ersten Augenblick an exakt (mit Krach :)) schaltbar. Das Jaulen kommt von den geradverzahnten Zahnrädern. Der 6-te dürfte nicht jaulen weil er als einziger eine Schrägverzahnung hat (bei den anderen geht das nicht).
Das Getriebe der der DZ ist das gleiche wie das der EZ. Alsoligt's nicht an der DZ. Ruckeln, Vibrationen etc.sind zu 90% Einstellungssache. Der eine Freundliche kann das, der andere nicht. Auch dann nicht wenn man 5 mal hingeht.
Zwischengas bei sequentiell geschalteten Getrieben ( Getriebe -Technik schematisch) ist nett für die Tankstelle, sonst aber nutzlos. Zwischengas ist überhaupt nicht möglich weil es bei diesen Getrieben kein "Zwischen" gibt Zwischengas
Eines der Mittel gegen den Schaltkrach ist, beim Schalten nicht herumzuzaudern, sondern den Gang schnell und nachdrücklich zu wechseln (Tip vom Hersteller)
Die 1200 hat insgesamt schrägverzahnte Räder, aber eine ganz andere Getriebe-Technik.
gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hoh

Dabei seit
27.01.2007
Beiträge
2
Ort
Nürnberg
Modell
GS 1150 Adventure (2004)
Hallo! Wollte mich nach dem Befinden der "heulenden" GS erkundigen. Hat sich diesbezüglich etwas anderes ergeben außer einer möglichen "Getriebeschwäche"? Fahre ebenfalls eine GS 1150 Adventure die die gleiche Macke hat. Seid einer Fahrleistung von ca. 7500 KM „heult“ das Fahrzeug sobald Betriebstemperatur erreicht wird. Das „heulen“ tritt im Drehzahlbereich von ca. 2200 bis 3100 U/min beim leichten Beschleunigen oder beim abtouren (ohne Gas und ohne gezogene Kupplung auf eine rote Ampel zufahren) auf. Das „heulen“ ist aus dem vorderen Motorradbereich deutlich wahrzunehmen. Mittlerweile repariert man eingentlich ununterbrochen seid ca. 08/2006.
Wäre nett wenn jemand diesbezüglich berichten könnte....
Gruß aus Nürnberg Helmut
 
BMW-Max

BMW-Max

Themenstarter
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
637
Ort
Nähe Ingolstadt
Modell
R100GS Paris-Dakar R80G/S
Hallo Helmut!

Die " heulende " Adventure habe ich mit Kilometerstand 83000 verkauft.

Ich kann dir nur soviel berichten, daß das Heulen ab dem 10000er Kundendienst sukzessive leiser wurde und ab ca. 20000 Km ganz verschwunden war.

Die Getriebeschaltbarkeit wurde immer besser und auch die Vibrationen wurden weniger.

Als ich die Adventure verkaufte, war die Laufruhe des Motors und die Schaltbarkeit des Getriebes viel besser als im Neuzustand.

Du mußt also nur etwas Geduld haben.

Gruß aus Bayern

MAX
 
A

Andras

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
395
Modell
R 1150 GS ADV / Yamaha XJ 750 XS / HPN PD
gerd_ schrieb:
Die Schaltbarkeit verbesser sich wohl kaum "mit der Zeit".
Hallo,

ich habe zwar nur eine 1150er mit EZ, aber die Schaltbarkeit wurde besser mir der Zeit. Jetzt mit ca 50000 km absolut super. Ich denke, aber das das nicht unbedingt technische Gründe hat, sondern man genug Übung entwickelt, sofern man nicht total ignorant ist und das Problem auf das Getriebe abschiebt ;)

Grüsse,
András
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.602
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv
Andras schrieb:
sofern man nicht total ignorant ist und das Problem auf das Getriebe abschiebt ;)
Schön gesagt! :D
Dumm ist nur, wenn man ein Vergleichsmotorrad eines jap. Herstellers in der Garage hat, das nur 1/4 kostet und dessen Getriebe dafür um Welten besser, schneller und präziser zu schalten ist. :)

Ich hoffe jedenfalls, dass es nicht anders herum funktioniert... mein Motor vibriert wenig und das Getriebe ist annehmbar, ich hoffe das wird nicht schlechter mit der zeit. ;)
 
H

hoh

Dabei seit
27.01.2007
Beiträge
2
Ort
Nürnberg
Modell
GS 1150 Adventure (2004)
Vielen Dank für die schnelle Anwort.
Mit der Schaltbarkeit und ähnlichem kann ich eigentlich garnicht meckern. Das lässt super weich und anstandslos schalten.

Bei mir ist die Sachlage irgendwie anderst: das heulen trat erst relativ spät auf (ab ca. 7500KM) und wird mit der Zeit leider immer lauter.
Es wird auf jeden Fall noch daran rumgeschraubt - bin gespannt und werde berichten.

Der Geschichte mit dem Japaner kann ich leider auch nur beipflichten..... :o

Schönen Gruß aus Nürnberg
H
 
Thema:

GS mit Doppelzündung

GS mit Doppelzündung - Ähnliche Themen

  • Wer hat Erfahrungen mit Chiptuning für 1150er Doppelzünder ?

    Wer hat Erfahrungen mit Chiptuning für 1150er Doppelzünder ?: Hallo GS Freunde, ES GEHT MIR UM CHIP-TUNING Vielleicht gab es das Thema hier im Forum auch schon mehrfach.... habe aber auf Anhieb nichts...
  • Doppelzündung

    Doppelzündung: Hallo, könnt ihr mir sagen was stimmt: die Einen sagen dass die Doppelzündung bei der GS keinen Unterschied macht. Andere wiederum meinen sie...
  • Doppelzündung GS

    Doppelzündung GS: Hallo, könnt ihr mir sagen was stimmt: die Einen sagen dass die Doppelzündung bei der GS keinen Unterschied macht. Andere wiederum meinen sie...
  • Erledigt Zylinderkopfhaube rechts (blau) Adventure R21A Doppelzündung

    Zylinderkopfhaube rechts (blau) Adventure R21A Doppelzündung: Biete für R 1150 GS ADV R21A Doppelzündung eine Zylinderkopfhaube rechts blau Magnesium Teile Nr. 11127672588 Ferro Gu-Büchse für Bef.- Schrauben...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Zündkerzenspulenstecker für Doppelzündung

    Zündkerzenspulenstecker für Doppelzündung: Hallo 2 nagelneue nicht verbaute Stecker von Beru abzugeben, waren Reserve für meine R1150GS, sehen auch aus wie die an der 1200GS DOHC, kann ich...
  • Zündkerzenspulenstecker für Doppelzündung - Ähnliche Themen

  • Wer hat Erfahrungen mit Chiptuning für 1150er Doppelzünder ?

    Wer hat Erfahrungen mit Chiptuning für 1150er Doppelzünder ?: Hallo GS Freunde, ES GEHT MIR UM CHIP-TUNING Vielleicht gab es das Thema hier im Forum auch schon mehrfach.... habe aber auf Anhieb nichts...
  • Doppelzündung

    Doppelzündung: Hallo, könnt ihr mir sagen was stimmt: die Einen sagen dass die Doppelzündung bei der GS keinen Unterschied macht. Andere wiederum meinen sie...
  • Doppelzündung GS

    Doppelzündung GS: Hallo, könnt ihr mir sagen was stimmt: die Einen sagen dass die Doppelzündung bei der GS keinen Unterschied macht. Andere wiederum meinen sie...
  • Erledigt Zylinderkopfhaube rechts (blau) Adventure R21A Doppelzündung

    Zylinderkopfhaube rechts (blau) Adventure R21A Doppelzündung: Biete für R 1150 GS ADV R21A Doppelzündung eine Zylinderkopfhaube rechts blau Magnesium Teile Nr. 11127672588 Ferro Gu-Büchse für Bef.- Schrauben...
  • Biete R 1150 GS (+ Adventure) Zündkerzenspulenstecker für Doppelzündung

    Zündkerzenspulenstecker für Doppelzündung: Hallo 2 nagelneue nicht verbaute Stecker von Beru abzugeben, waren Reserve für meine R1150GS, sehen auch aus wie die an der 1200GS DOHC, kann ich...
  • Oben