Ich weiß ehrlich gesagt.....

Diskutiere Ich weiß ehrlich gesagt..... im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; nicht mehr, wie ich mein teures Hobby bezahlen soll! Das soll jetzt kein Jammer-Thread werden, aber ich muss mir ernsthaft Gedanken machen wie es...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

Tobias

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
3.463
Ort
Köln
nicht mehr, wie ich mein teures Hobby bezahlen soll!

Das soll jetzt kein Jammer-Thread werden, aber ich muss mir ernsthaft Gedanken machen wie es weitergeht. Sicherlich kommen wieder einige und sagen "Weiß man doch vorher...." etc. Aber ehrlich gesagt bin ich mir vorher nicht wirklich im klaren gewesen. Trotz, dass ich mittlerweile seit 13 Jahren Motorrad fahre.

Zu den Facts:
Meine GS ist finanziert, heißt ich zahle monatlich ab.
Versicherung, Steuer.
Teilkasko-Eigenanteil nach Diebstahl

Im Januar wird sie 2 Jahre alt:
2 Jahres-Service
10000 Inspektion (ich weiß ist schändlich :oops: )
Hauptuntersuchung
Folgegarantie

Irgendwann sind die Reifen fällig.
[Edit] Ach ja, neue Klamotten brauch ich auch noch. [/Edit]
Getankt werden muss auch.
usw. usf.

Irgendwie hab ich das bei meinen Vorgängermodellen nie so als Belastung gesehen, wie jetzt.
Liegts am alter? Dass man sich mehr und mehr Gedanken um die Zukunft macht?
Liegts am Euro? Der alles teurer gemacht hat?
Liegts an BMW? Die (in Meinen Augen) super Motorräder bauen, sich das aber überall auch ordentlich bezahlen lassen)

Also ich überlege, ob ich auf eine 650er umsteige. Oder mal ne Pause einlege.........

So jetzt seid Ihr dran:
Gehts Euch auch so?
Seid Ihr Reich?
Habt Ihr sonst keine Interessen?

Aber bitte verschont mich mit so Sprüchen wie:
Hast Du Dir das nicht vorher überlegt?
(Doch hab ich, aber die Zeiten ändern sich nun mal.)
Du sollst Dir ein Hobby nicht über die Bank finanzieren!
(Warum eigentlich nicht, hab ich immer so gemacht. Die Zinsen sind i.d.R. so günstig, dass ich mich für dumm gehalten hätte, wenn ich nicht finanziert hätte)

.......
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.745
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
Tobias,

überall wird Dir mehr Geld aus der Tasche gezogen, aber Du bekommst nicht mehr reingestopft, eher das Gegenteil. :?
Ich/wir müssen auch rechnen, da bist Du nicht allein.
Das heißt also einschränken. Das muß ich auch, aber ich überlege nicht mal ansatzweise meine GS dafür herzugeben.
Da schränke ich lieber Kino, essen gehen und anderen "Luxus" ein.

P.S. Komm jetzt ja nicht auf die Idee die GS herzugeben und das Forum... :shock:
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.212
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Tobias schrieb:
nicht mehr, wie ich mein teures Hobby bezahlen soll!

.....

Irgendwie hab ich das bei meinen Vorgängermodellen nie so als Belastung gesehen, wie jetzt.
Liegts am alter? Dass man sich mehr und mehr Gedanken um die Zukunft macht?
Liegts am Euro? Der alles teurer gemacht hat?
Liegts an BMW? Die (in Meinen Augen) super Motorräder bauen, sich das aber überall auch ordentlich bezahlen lassen)

.....

Also ich überlege, ob ich auf eine 650er umsteige. Oder mal ne Pause einlege.........
Hallo Tobias.

Mir geht es genauso und ich erkläre mich solidarisch!

- ja, es liegt am Alter. Ich bin zwar fast 10 Jahre älter, aber was sind schon 10 Jahre. Ich habe festgestellt, daß ich mir mit zunehmendem Alter immer mehr Kopf um solche Dinge mache. Liegt aber mit Sicherheit an der heutigen Situation: 5 Mio Arbeitslose; Low Cost Countries China, Indien, der Osten; ....

- ja, es liegt am Euro. Diese Währungsreform hat speziell die Nettoeinzahler der Europäischen Union ordentlich Kohle gekostet. Zum Thema Spritkosten ist hier im Forum ja schon viel geschrieben worden. Die extrem gestiegenen Energiekosten schlagen aber auf alles durch.

- ja, es liegt an BMW. Bis zu meiner Adventure konnte ich alle Arbeiten an meinen BMW´s selber machen. Jetzt, bei der ganz neuen und dann auch noch mit Teilintegral-ABS, traue ich mich wegen der Gewährleistung erst einmal nicht mehr dran. Von der Bremsanlage werde ich wohl ganz die Finger lassen. 250 bis 500 Euro für eine Inspektion bei einem Motorrad ist m.E. einfach zu viel.

- nein, auf gar keinen Fall umsteigen. Sehr viel günstiger kommst Du mit einer 650er auch nicht weg. Außerdem kommt dann der Wertverlust viel stärker zum Tragen. Du wirst staunen, wie wenig unsere ADV´s jetzt nach der Ankündigung der neuen 1200 GS/ADV noch wert sind. Verkaufen und pausieren bedeutet das Aus!

Für den Augenblick reicht es doch, einfach etwas weniger zu fahren. 10000 km in zwei Jahren sind doch keine Schande. Laß Dir zu Weihnachten und zum Geburtstag Geld, Reifen, Klamotten, Gutscheine beim Freundlichen schenken. Spar an der Freundin, der Frau, den Kindern. :shock: :wink: Ich hab vor einigen Jahren mit dem Rauchen aufgehört. Fahre, obwohl ich hier die Berge vor der Haustüre habe, nicht mehr Ski. Es gibt Einsparpotential ohne Ende

Tu nur eins nicht: Mopped wegtun - du wirst es sicher bereuen.
 
Ron

Ron

Dabei seit
24.02.2004
Beiträge
3.164
Ort
Berlin
Modell
R 1200 GS
Nee, also Mopped aufgeben in keinem Fall! :P

Das Thema Zukunftsangst ist mir auch nicht fremd.
Schiebe es (mitunter) auch auf das Alter, daß man
immer mehr ins Grübeln kommt. Ich trage mich
schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, meinem
Leben noch einmal eine völlig neue Wendung zu
verpassen. Problem ist nur, daß es eine sehr schwere
Entscheidung ist, einen festen Job einfach in den Wind
zu blasen. Na, mal sehen ...

Aber erst mal Kopf hoch, Tobias! Irgendwie geht es
immer weiter.

Gruß Ron
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
Hallo Tobias,

dass man die Folgekosten des Hobbys oftmals unterschaetzt ist absolut richtig. Zumeist bezieht man bei der Kalkulation vor dem eigentlichen Kauf Faktoren wie Reifen, hohe Service Kosten 'dank' ABS III, gute Klamotten, etc. nicht in die Rechnung mit ein, was sich spaeter raecht. Spritpreise kann man eh nicht kontrollieren, dass sie aber ueber Zeit mehr steigen als fallen ist eigentlich klar. Leider sehe ich kein grosses Kosteneinsparungspotential, wenn Du jetzt von der ADV auf eine 650GS umsteigst. Mit Ausnahme der Anschaffungskosten und der Kosten fuer den Bremsenservice denke ich mal ist der Vorteil nicht sehr gross. Mit der neuen und gut aussehenden 12ADV gehen leider wohl die Preise fuer die 1150ADV etwas schneller in den Keller als den meisten Besitzern lieb ist. Wenn Du jetzt schnell Deine ADV gegen eine neue 650GS tauschen willst wirst wirst Du wohl nicht so viel in Cash zurueckbekommen. Gebraucht gegen Gebraucht tauschen scheidet wohl wegen der Finanzierung aus.

Wie Frank schon sagte, schraenke Dich wo anders ein, wenn Dir Moppedfahren wichtig ist. Du koenntest z.B. einen Urlaub streichen und mit dem gesparten Geld mit dem Mopped an Wochenenden zum Camping (Kocher nicht vergessen um nicht ins teure Gasthaus zu muessen). Das ist zumindest mein Rat. Ich denke mal, solche Trips sind auch Sinn und Zweck einer Reiseenduro.

Zu meiner Situation. Ich habe meine Q nicht finanziert sondern bar bezahlt um damit einen hoeheren Rabat zu bekommen. Mir ist Mopped fahren sehr wichtig zur Entspannung. Ich arbeite gewoehnlich 60 ~ 70 Stunden die Woche und brauche wenigstens einen Tag in der Woche zum Ausspannen. Und wenn ich Q fahre kann ich 'voll abschalten'. Fuer einen laengeren oder gar zwei Urlaube im Jahr fehlt mir schlicht die Zeit. Einmal pro Woche eine laengere Tour und einige Wochenend-Trips sind also mein Urlaub. Habe mich mit meiner Frau darauf verstaendigt und sie sieht das ein. Dafuer lasse ich ihr andere Freiheiten.
Mit ein Grund warum ich eine 1150GS und keine 12GS gekauft habe ist, dass ich an der 1150 die meisten Arbeiten nach der Garantie fuer kleines Geld selbst erledigen kann. Ausnahme ist die ABS III Bremse, an die ich mich [noch] nicht herantraue. Auch braucht die BMW nur alle 10.000km Service und nicht alle 5.000km, wie die meisten Japaner. 2 x 5K km Service kostete mind. so viel wie ein 10K km Service. Einen wassergekuehlten Hochleistungsvierzylinder selbst zu warten ist auch schwieriger, wenn man wirklich macht, was gemacht werden soll (nicht nur Oel und Bremsbelaege wechseln). Zudem ist der Reifenverschleiss eines echten 'Renners' viel hoeher als bei der Q. Habe vor der 1150GS immer Japaner gefahren und unter dem Strich waren die Betriebskosten ueber Zeit die gleichen.

Wie gesagt, wenn Dir ADV-Fahren wichtig ist, dann ist mein Rat sich wo anders einzuschraenken. Dass Dir die Betriebskosten der Q so hoch vorkommen liegt evtl. daran, dass Du bei BMW die gelegentlichen hohen Betriebskosten ehr auffallen als die vielen kleinen Kosten bei anderen Dingen. Wenn Du z. B. nicht Q faehrst aber am Tag EUR 5 fuer Zigaretten ausgeben wuerdest, wuerdest Du Dir evtl. keine grossen Gedanken machen. Wenn Du aber nicht rauchst und im Jahr EUR 1.825 fuer Service + Reifen + Klamotten und Betreibskosten bezahlen sollst faellt Dir das viel ehr auf. Unter dem Strich ist es aber das gleiche.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.643
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Das wichtigste ist eh schon gesagt. :)

Nur zwei Punkte noch:
1. Wenn Du kaum zum Fahren kommst (ich hab da so leicht den Eindruck nach unseren PNs. ;) ), solltest Du dich nicht mit so hohen Kosten belasten. Zum Rumstehen ist sie zu teuer... definitiv! Wobei man hierbei ncoh den Wertverlust und Deine Finanzierung berücksichtigen müsste.

2. Wenn Du jedoch vermehrt fährst bzw. fahren kannst, würde ich sie nicht hergeben. Niemals. Und dann solltest Du dir die Kosten mal vor Augen führen...

Meine ex-600er Yamaha hat vorher alle 5000-7000 km neue Reifen gebraucht, die kamen auf gut 330 Euro. Die GS besohle ich im Vergleich dazu nur jedes 2. Mal, die Kosten dafür betragen ca. 200 Euro. Die Versicherung für die BMW ist etwa gleich teuer, die Steuer ist ca. 40 Euro im Jahr teurer.

Eine Inspektion hätte bei Yamaha alle 6000 km ca. 250 Euro gekostet, bei BMW bin ich für die Jahresinspektion 170 Euro losgeworden, für eine 10.000er gehe ich mal von ca. 300 Euro aus. Das sollen natürlich näherungsweise Durchschnittswerte sein. ;)

BMW bei 10.000km im Jahr:
1 Satz Reifen: 200 Euro
2 Inspektionen: 470 Euro
Steuer + Versicherung: 240 Euro
Sprit bei 1.30eur/l: 780 Euro
Summe: 1690 euro

Yamaha bei 10.000 km Jahr:
1.5 satz Reifen: 500 Euro
1,5 Inspektionen: 370 Euro
Steuer + Versicherung: 180 Euro
Sprit bei 1.28eur/l: 700 Euro
Summe: 1750 Euro

Du siehst... es nimmt sich im Prinzip nichts, ob Du einen Mittelklasse-Japaner fährst oder eine GS. Ich sehe also die GS nicht als teurer an. Das einzige Problem ist, dass die GS dazu verlockt, viel zu fahren.
Bei der Yamaha hatte ich nach 250 km die Nase voll und mir tat alles weh... bei der GS bin ich auch bei 400 km am Stück noch nicht soweit. :)

edit:
Du fragtest noch ein paar Dinge am Ende... da will ich mal drauf eingehen.
Also ich bin nicht reich, kann aber leben von dem was ich verdiene. Ich habe kein Wohneigentum und lebe noch in meiner Studentenwohnung, aber Kölner Mietpreise sind hoch und ich habe andere Prioritäten. Ich habe auch durchaus andere Interessen, leiste mir u.a. hobbymäßig auch ein weißblaues vierrädriges Gefährt, obwohl es ein Golf täte. :oops:

Ich habe aber z.b. vor 5 Jahren aufgehört zu rauchen, davon kann ich den Unterhalt vom Motorrad ganz locker bestreiten. Außerdem habe ich mir abgewöhnt am WE Party zu machen und nur unterwegs zu sein, das geht nämlich so richtig ins Geld... das sage ich Freunden, die keine Kohle für Auto/Motorrad haben auch. Aber hier hat jeder andere Prioritäten.

Ach ja... und sowohl meine Freundin als auch ich sind kinderlos, was natürlich grundsätzlich mehr Platz für solche Spielereien lässt. ;)
 
R

Roger

Dabei seit
08.01.2005
Beiträge
77
@ Tobias:
Du mußt einfach Prioritäten setzen.

1. Willst du Motorradfahren oder nicht.
Wenn ja, dann ergibt ein MRD-Wechsel keine gravierenden Einsparmassnahmen
(s. die Argumente der anderen User hier, die ich teile).

2. Führe einmal einen "Kassensturz" durch.
D.h. checke alle deine Versicherungen (i.d.R enormes Einsparpotential)
Zeitschriften-Abo's, Kosten für sonstige Hobbies.
Vielleicht ergeben sich somit Einsparmöglichkeiten, auf die du eher verzichten kannst als auf dein Hobby Motorrad.

3. Kosten für deine (diese) Homepage.
Du weißt, dass es hier durchaus Möglichkeiten gibt, diese gegen "Null" zu schrauben :wink:

Wünsche dir viel Erfolg und hoffe, dass du weiterhin Spass an deinem Hobby haben wirst/kannst.
 
G

G/S

Dabei seit
01.10.2005
Beiträge
33
:idea: :?: Hallo ,ich mache mir auch so meine Gedanken.Ich möchte
niemanden langweilen, aber ich fahre seit 27Jahren Motorrad
und habe eine 5 köpfige Familie.Habe schon sehr viele Motorräder gefahren und stehe der gallopierenden Preisentwicklung mit
Befremden gegenüber. Meine G/s 80 hat 82 genau 7000DM
(neu) gekostet, eine 1200GS kostet locker 14000Euro.Mein
Nettoeinkommen ist aber nicht um das 4fache gestiegen,
und den meisten geht es ebenso.
Mit den Wartungskosten sieht es ähnlich aus.Als ich bei
meiner 1100GS in der Niederlassung für einen Zylinderkodi.
wechsel 1000DM bezahlen sollte,hat es ein BMW Schrauber
für 1/4 des Preises getan.Möchte damit sagen, das man nicht
alle Preisforderungen als selbstverständlich ansehen soll. :)
Das ist kein gejammer sondern konstruktive Kritik.
 
H

Horst Parlau

Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
304
Ort
Timbo/ Brasilien
Modell
R 1200 GS Adventure - 30 Jahre GS
Ich weiß ehrlich nicht....

Hallo Tobias,

also ich stimme den Kollegen auch voll zu.
Das letzte, was ich aufgeben würde, wäre das Motorradfahren. Klar ist das Leben mit dem Euro erheblich teurer geworden und das kommende Jahr wird diesbezüglich sicherlich noch einen draufsetzen. Wenn man den politischen Pappnasen in Berlin zuhört, wird uns allen im nächsten Jahr noch mehr Geld aus der Tasche gezogen. Die Löhne und Gehälter ändern sich dagegen kaum.
Ich selbst habe mich vor einem Jahr einmal hingesetzt und analysiert, für was ich eigentlich monatlich oder jährlich bezahle und auf was ich verzichten kann. Da kam eine ganze Menge zusammen. Zeitschriftenabos, unnötige Versicherungen etc. Da meine brasilianische Frau und ich kinderlos sind und meine Frau durch unsere eigene Wohnung in Brasilien abgesichert ist, habe ich sogar meine Lebensversicherung gekündigt.
Für manche sicherlich ein Risiko, aber die monatliche Prämie zahle ich jetzt auf ein separates Konto und habe das Geld immer zur Verfügung, wenn ich es brauche.
Ich selbst habe auch einen sehr stressigen Job und bin oft wochenlang unterwegs. Meine ADV ist deshalb für mich die (zweit)-schönste Entspannung und mir persönlich würde mein Motorrad schon fehlen.
Tobias, das Leben ist kürzer als Du denkst. Genieß die Zeit und auch das Motorradfahren. Du wirst schon einen Weg finden, vielleicht in Form einer kleinen Nebenbeschäftigung.

Gruß aus der smoked beer city.
Horst
 
GS Tina

GS Tina

Dabei seit
22.02.2004
Beiträge
168
Ort
Wuppertal
Modell
R1150GS
ich habe nicht so viel zeit alle meine Gedankene jetzt nieder zu schreiben. aber sei gewarnt, die Inspektionskosten sind bei der 650er teurer und der 1liter den du auf 100km sparst, der reißt es nicht raus. Ich weiß dies ich hatte selber eine.
Suche Dir für deine q ne preiswerte Werkstatt, die am Nürburgring ist preiswert, wenns bei bmw bleiben soll. Bei den Reifen gibt es fast nix preiswerteres ,nen Rennhobelreifen kostet fast das doppelte. Ebay dir die Klamotten, da kann man nen Schnäppchen machen. Anschlußgarantie ich weiß nicht, ok ich hatte sie auch und brauchte sie net. wenns eh nicht mehr zum bmw-händler bringst, brauchst die auch net.

außerdem bist du dann sicher traurig wenn du erfährst wie wenig du für deine Q bekommst.
 
MP

MP

Dabei seit
11.03.2004
Beiträge
1.159
Ort
Villiprott, Rhein-Sieg-Kreis, NRW
Modell
R 1100 GS
Kosten

Hallo Tobias,

ich kann Dich gut verstehen. Meine erste "Krise" kam in 2000 als wir uns eine Eigentumswohnung gekauft haben. Die Kuh wurde nicht verkauft.

Jetzt werde ich im Februar Vater werden. Sicher, ich werde dann (noch) weniger Zeit (und Geld) zum Fahren haben, aber verkaufen werde ich meine GS nicht. Vielleicht kommt ja in ein paar Jahren ein Boot dran. :lol:

Mein Tip: Gehe zu einer freien Werkstatt und/oder mach die Dinge selbst, die Du selbst machen kannst an der Kuh, z.B. Ölwechsel, neue Bremsbeläge. Meine letzte Inspektion (inkl. Ventile & Synchro) habe ich zusammen mit meinem Schwager (Du kennst ihn ja) gemacht. Das hat mich dann rund 70,- € Material und etwas für die Kaffeekasse gekostet. Ok, wir haben erheblich länger gebraucht als BMW, aber dafür hat es natürlich auch Spaß gemacht und die Kiste läuft jetzt wieder wie eine 1.

Im Grunde genommen müsstest Du eigentlich nur den Bremsflüssigkeitswechsel bei BMW (wegen dem BKV) machen lassen. Wir können ja mal einen Termin machen. :wink:
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.643
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Ganz wichtig ist, was Tina geschrieben hat... geh zu einer günstigen Werkstatt. Ich kann es nur noch mal sagen... 490 Euro und 170 Euro waren die Angebote für meine Jahresinspektion... wer da 490 zahlt, ist selbst schuld. Ich habe z.b. keine Lust stundenlang daran rumzuschrauben. Ich arbeite diese Stunden lieber in meinem Job und bezahle dann andere dafür, dass sie es fachgerecht machen... damit fahre ich wirtschaftlich und technisch gesehen wahrscheinlich besser. ;)

Wenn man etwas die Augen aufmacht, ist BMW Fahren (s.o.) nicht teurer, als eine andere Marke zu fahren.
 
MP

MP

Dabei seit
11.03.2004
Beiträge
1.159
Ort
Villiprott, Rhein-Sieg-Kreis, NRW
Modell
R 1100 GS
Kosten

AMGaida schrieb:
...bezahle dann andere dafür, dass sie es fachgerecht machen... damit fahre ich wirtschaftlich und technisch gesehen wahrscheinlich besser. ;)
Moin, moin,

ok, wer von sich selbst meint, keine fachgerechte Arbeit abliefern zu können, der muss halt zahlen. Schwerer als die Programmierung eines Videorecorders ist die Inspektion an der GS aber nicht. :twisted:
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.643
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Passt scho´ ...
Aber wie gesagt, es gibt auch den finanziellen Aspekt, unter dem es sich lohnen könnte. Zumindest ist das bei mir so. :P

Aber wo Du das mit dem Videorekorder sagst... ich hätte da ne Frage... :roll:
 
T

Tobias

Themenstarter
Dabei seit
11.02.2004
Beiträge
3.463
Ort
Köln
Wooowww.
Mit so ner Resonanz hätte ich ja nun nicht gerechnet.

Vielen Dank erst mal an alle für den Zuspruch!

Eins kann ich Euch allen sagen: Ihr habt alle ein bisschen recht.

Die Idee mit der 650er habt Ihr mir jedenfalls schon mal ausgeredet. Das ich zu wenig zum fahren komme, ist sicherlich auch ein Grund für meine Überlegungen, aber die wenigen Kilometer möchte ich eigentlich nicht missen. Wie einige von Euch geschrieben haben, muss ich mich wohl mal hinsetzten und das Einsparungspotenzial eruieren und vielleicht auch neue Einnahmequellen ausmachen. :wink:

Jedenfalls habe ich den Eindruck, dass ich nicht der Einzige bin, der sich darüber Gedanken macht. Und mit Euren einschätzungen habt Ihr mir echt schon mal weitergeholfen.

@MP: Dein Angebot werde ich wohl annehmen....
@Mister Wu: Selbst wenn ich die GS hergeben würde, das Forum bleibt!
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
AMGaida schrieb:
Ganz wichtig ist, was Tina geschrieben hat... geh zu einer günstigen Werkstatt. Ich kann es nur noch mal sagen... 490 Euro und 170 Euro waren die Angebote für meine Jahresinspektion... wer da 490 zahlt, ist selbst schuld. Ich habe z.b. keine Lust stundenlang daran rumzuschrauben. Ich arbeite diese Stunden lieber in meinem Job und bezahle dann andere dafür, dass sie es fachgerecht machen... damit fahre ich wirtschaftlich und technisch gesehen wahrscheinlich besser. ;)
Da musst Du aber einen 'saftigen' Stundenlohn haben, wenn Du in der gleichen Zeit die Ausgaben fuer den Service - selbst wenn nicht bei BMW sondern einer freien Werkstatt - 'einarbeiten' kannst! :shock: Du bist nicht zufaellig Arzt fuer Privatpatienten, Zahnarzt (die leben von der Hand im Mund :twisted: ) oder selbstaendiger Unternehmensberater? :?:
 
der_Jake

der_Jake

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
280
Da ich kein gelernter Schrauber bin, suche ich ebenfalls meine Fachwerkstatt auf, wo ich ziemlich sicher sein kann für mein Geld einen vernünftigen Gegenwert zu bekommen.

Aber schließlich muss jeder selbst wissen, was ihm seine Zeit wert ist.
Wer 100 Euro sparen möchte und dafür stundenlang in der Garage hockt, der sollte es auch tun.
Ich für meinen Teil verbringe diese Stunden dann lieber mit anderen Dingen, dafür ist mir meine Freizeit einfach zu kostbar.
 
AMGaida

AMGaida

Dabei seit
13.06.2005
Beiträge
6.643
Ort
NRW
Modell
BMW R 1150 GS Adv & BMW R 1250 GS HP
Thx Jake, so seh ich das auch. :wink:
 
vau zwo

vau zwo

Dabei seit
29.01.2005
Beiträge
1.298
Ort
Wiesentheid
Modell
R 1200 GS Name : Rindvieh MT 01 Gespann
du musst was falsch machen!

aber mit 33 hast du noch die chance das ruter rum zu reißen, wie du
sagst neue einnahmequellen suchen.

der trend geht zum 2 oder 3 motorrad,

also machst du was falsch
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ich weiß ehrlich gesagt.....

Ich weiß ehrlich gesagt..... - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges Shoei Neotec II mit Sena SRL 2 Kommunik. weiß L

    Shoei Neotec II mit Sena SRL 2 Kommunik. weiß L: Ich biete den o.g. Helm, Shoei Neosec II mit Sena SRL 2 Kommunikationssystem in Größe L, mit leicht abegetönten Visier der Helm wurde im November...
  • Suche Lacksatz Seitenteile und Schnabel in weiß

    Lacksatz Seitenteile und Schnabel in weiß: Moin ich denke gerade darüber nach ob ich meine Seitenteile lackieren lasse. evtl hat ja jemand einen Lacksatz in weiß. :-) Gruß Andreas
  • ABS Warnleuchte, jaaa ich weiß, hab aber nix gefunden :-(

    ABS Warnleuchte, jaaa ich weiß, hab aber nix gefunden :-(: Hallo liebste GSler, bitte nicht steinigen des "alten Themas" wegen, aber die Suchfunktion hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Meine GS hat...
  • Erledigt Suche Seitendeckel weiß BMW R 65 GS R 80 G/S rechts

    Suche Seitendeckel weiß BMW R 65 GS R 80 G/S rechts: Hallo zusammen, vielleicht hat jemand noch einen Seitendeckel/eine Batterieabdeckung von einer R 65 GS bzw. R 80 G/S rechte Seite in weiß...
  • Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?

    Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?: Hallo Forumskollegen. Vorab: Mir ist bewusst, dass dies ein Motorrad-Forum ist. (ich bin eben in keinem Auto-Tuning-Forum-Irgendwas registriert...
  • Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt? - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges Shoei Neotec II mit Sena SRL 2 Kommunik. weiß L

    Shoei Neotec II mit Sena SRL 2 Kommunik. weiß L: Ich biete den o.g. Helm, Shoei Neosec II mit Sena SRL 2 Kommunikationssystem in Größe L, mit leicht abegetönten Visier der Helm wurde im November...
  • Suche Lacksatz Seitenteile und Schnabel in weiß

    Lacksatz Seitenteile und Schnabel in weiß: Moin ich denke gerade darüber nach ob ich meine Seitenteile lackieren lasse. evtl hat ja jemand einen Lacksatz in weiß. :-) Gruß Andreas
  • ABS Warnleuchte, jaaa ich weiß, hab aber nix gefunden :-(

    ABS Warnleuchte, jaaa ich weiß, hab aber nix gefunden :-(: Hallo liebste GSler, bitte nicht steinigen des "alten Themas" wegen, aber die Suchfunktion hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Meine GS hat...
  • Erledigt Suche Seitendeckel weiß BMW R 65 GS R 80 G/S rechts

    Suche Seitendeckel weiß BMW R 65 GS R 80 G/S rechts: Hallo zusammen, vielleicht hat jemand noch einen Seitendeckel/eine Batterieabdeckung von einer R 65 GS bzw. R 80 G/S rechte Seite in weiß...
  • Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?

    Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?: Hallo Forumskollegen. Vorab: Mir ist bewusst, dass dies ein Motorrad-Forum ist. (ich bin eben in keinem Auto-Tuning-Forum-Irgendwas registriert...
  • Oben