Irland oder Schottland August 2020 - Tipps

Diskutiere Irland oder Schottland August 2020 - Tipps im Reise Forum im Bereich Unterwegs; Servus zusammen, wir sind gerade dabei den Urlaub für 2020 zu planen. Auf der Ziel-Liste stehen Irland oder Schottland, ca 2-3 Wochen. War bisher...
B

balu069

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
179
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Servus zusammen,

wir sind gerade dabei den Urlaub für 2020 zu planen. Auf der Ziel-Liste stehen Irland oder Schottland, ca 2-3 Wochen.
War bisher noch in keinem der beiden Länder, nur Südengland (das war klasse).

Nun brauche ich da mal eure Erfahrung: wir können nur im August fahren und sind vors. 7 Personen. Eigentlich will ich nicht jede Unterkunft voraus buchen, das nimmt jegliche Flexibilität und man ist gestresst weil man ja da und dorthin fahren MUSS! Meint ihr das ist in der Zeit machbar? Brauchen auch nicht immer alle in einem Haus zusammen unterkommen...
In Südengland waren wir im Juli/August, da hiess es auch vorher es wäre da sehr voll und man müsse unbedingt verbuchen. Vor Ort war es definitiv nicht so, es gab reichlich freie Herbergen... Pubs, B&B, Country Häuser usw... am besten waren immer Pubs :-)

Ich weiss daher nicht wie es zB in Irlands Süden / Südosten (WAW von Kerry bis nach Galway) in der Zeit aussieht...
Oder Schottland???

Wäre für eure Tipps sehr dankbar!!!
Gruss
Chris
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
585
Ort
Großenbaum, NRW
Modell
R 1250 GS Black
Ich hab nur Schottland-Erfahrung:

In Glasgow, Edinburgh, Aberdeen, Inverness ist das mit den Zimmern wahrscheinlich kein Problem.

Weiter draußen wäre ich skeptisch.

Die B&Bs haben meist nur 1-3 Zimmer und es gibt nur 1 bis 2 im Ort.

Im September auf Skye haben wir nicht einmal 1 DZ bekommen.
Oben im Norden ist es dann noch dünner mit dem Angebot und die Entfernung zum nächsten Ort ist dann gleich mal 30 km. [emoji6]

Ein Tipp wäre bei Rona & Ingo in Muir of Ord [emoji2]

https://www.berkenheger.com/


Gesendet ohne Tapatalk von meinem Commodore VC20 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Demokrit

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
868
Ort
Vaals, Niederlande
Modell
R1200 GS K50
Vor den Tipps sollte die Entscheidung stehen, ob es nach Irland oder Schottland geht. Ich bereise beide Länder sehr regelmäßig, und an Tipps wird es nicht mangeln. Wenn Pubs eine wichtige Rolle spielen, geht kein Weg an Irland vorbei. In Schottland herrscht leider - wie im ganzen UK - ein großes Pub-Sterben, und viele der verbliebenen Pubs wirken (im Vergleich zu irischen) eher steril. In Irland hingegen hat noch jeder Ort mindestens einen Pub und eine Kirche, und die Pub Folklore ist viel authentischer.
Sowohl die Schotten als auch die Iren sind ausgesprochen freundlich. Nichts kann jedoch irische Freundlichkeit toppen.
Zur Gruppengröße und der Hauptreisezeit: In abgelegenen Gegenden kann es bei Verteilung auf mehrere B&Bs klappen, muss aber nicht. Bei touristischen Orten werdet ihr sicher scheitern. In Irland: Killarney, Kenmare, RoK, Dingle, Doolin, Clifden (im Norden wird's dann einfacher), in SCO: Isle of Arran, Isle of Mull, Isle of Skye (und andere Hebriden Inseln, Orkneys, Shetlands) sowie den Cairngorms. Wenn Camping oder Hostels keine Alternative sind, so bleibt im August nur die Vorbuchung. Diese nimmt euch dann natürlich jegliche Flexibilität, z.B. hinsichtlich des Wetters.
Und es gilt auch politische Erwägungen zu berücksichtigen. Im UK werden wahrscheinlich die Torries gewinnen, und BJ wird das UK aus der EU führen. Dieser Schritt wird sicher im UK zu einem starken Anstieg des Inlandstourismus führen (zu Lasten des EU Tourismus). Wird der Brexit vollzogen, so wird das Pfund erneut weiter abstürzen, und könnte noch mehr Leute vom Kontinent dazu bewegen, dort günstigen Urlaub zu machen. Ich würde aktuell deshalb für 2020 Irland bevorzugen.

Slainte
Demo
 
Zuletzt bearbeitet:
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
8.677
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Hallo Demo,
es könnten natürlich viele so denken, weswegen es vielleicht doch nicht so schlimm wird, und außerdem sind die Schotten um jeden Gast dankbar, welcher nicht vom Süden der Insel kommt. ;-)

Sonst hast du natürlich Recht, mit dieser Gruppenstärke in der Hauptsaison wird es schwierig bis unmöglich kurzfristig Unterkünfte zu finden.
Meine Vorschlag (für Schottland) wäre, eine Unterkunft für jeweils einige Tage zu buchen und von dort aus flexible Tagestouren zu buchen.
Evtl. auch in der Nähe eines Pubs oder Whiskeybrennerei, damit man auch mal was anderes machen kann als Moppedfahren.

Gruß Thomas
 
D

Demokrit

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
868
Ort
Vaals, Niederlande
Modell
R1200 GS K50
Ich vergas einen Tipp: Ich war 1x in Irland in einer Gruppe mit 5 unterwegs. 14 Tage. Wir haben damals 2x 1 Woche ein Cottage/Ferienhaus gebucht (sie werden i.d.R. wochenweise vermietet, und sind auch problemlos für größere Gruppen zu finden).

Geeignete Positionen:
Irland: 1x am Ring of Beara oder (dem touristischeren) Ring of Kerry, 1x in der Gegend von Galway
SCO: 1x bei Fort Augustus oder Fort William, 1x bei Ullapool

Auf diese Weise sind alle Highlights per Tagestour erreichbar.
 
B

balu069

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
179
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Danke an euch für die Tipps, das bestätigt meine Vermutung... muss wohl doch vorbuchen. Und ja, der Favorit ist Irland :-)
Mit der Fähre von Rotterdam nach Hull, dann rüber nach Holy Head und dann nach Dublin. Von da aus den den WAW von Süden bis nach Galway... so der grobe Plan.
Denke das wir dann eher Übernachtungen (Cottage?) für mehrere Tage buchen und von da aus die Gegend erkunden. Spart mir viel Arbeit und gibt ein bisschen Flexibilität... die Winterabende kommen, da hat es Zeit zu schauen und googeln und buchen und freuen :-)

Danke nochmal, Gruss
Chris
 
D

Demokrit

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
868
Ort
Vaals, Niederlande
Modell
R1200 GS K50
Zur Hull Verbindung vielleicht noch ein Tipp: Die gleiche Reederei fährt 2 Strecken, Rotterdam -> Hull und Zeebrugge -> Hull. Letztere ist oft etwas günstiger, und immer deutlich leerer. P&O Ferries hat eine mehrsprachige Website für die Buchung. Nach meiner Erfahrung ist die niederländische immer die günstigste (Delta ca. 10-15 Euro zur DE Site). Die Anreise nach Rotterdam ist ätzend, die nach Zeebrugge entspannt. Zudem liegt Brügge direkt dabei, und man kann das noch als echte Attraktion mitnehmen.

Ansonsten sind die Verbindungen ab Frankreich (Cherbourg -> Rosslare und Cherbourg -> Dublin) häufig günstiger und entspannter, als die hektische Fahrt durch England und Wales. Zudem bleibt ihr in Euro-Ländern, und müsst kein Geld wechseln.
 
Vanmel

Vanmel

Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
242
Ort
Hessen
Modell
F800GS
Ich kann mich Demokrit nur anschliessen, die Route Cherbourg -> Rosslare ist wesentlich entspannter. Nach ca. 14 Stunden kommt man gut erholt an. Wir haben 2002 die Rückfahrt über Dublin-Holyhead-Hull-Rotterdam gemacht, da schaust Du ständig auf die Uhr ob Du die Fähre nach Rotterdam noch schaffst. Für weiterführende Infos kann ich Dir die Links zu unseren Reiseberichten anbieten: https://vanmel.hpage.com/irland-2018-quotunterwegs-auf-dem-wild-atlantic-wayquot.html und https://vanmel.hpage.com/irland-2002.html

Auf jedenfall wünschen wir Dir und deinen Mitfahrern viel Spaß in Irland :)

Gruß

Berthold
 
MacDubh

MacDubh

Dabei seit
18.02.2009
Beiträge
5.462
Ort
Am Eingang zum Berg. Land, the big entry...the fir
Modell
nicht mehr R1200GS,dafür: Ducati Multistrada 1260S, DUCATI - 750SS, Gilera RC600, KTM 690 EnduroR
wobei man bei der Route Cherbourg -> Rosslare die Anfahrt nach Cherbourg nicht vergessen darf. Mit dem Moped eine echte Qual. nur Geradeaus....
 
D

Demokrit

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
868
Ort
Vaals, Niederlande
Modell
R1200 GS K50
wobei man bei der Route Cherbourg -> Rosslare die Anfahrt nach Cherbourg nicht vergessen darf. Mit dem Moped eine echte Qual. nur Geradeaus....
Das ist leider richtig. Autobahn halt (ab Aachen ca. 700 km). Man sollte aber unbedingt die französischen Mautabschnitte auf anderen Straßen umfahren. Dauert auch nicht wirklich länger und bietet etwas Abwechslung. Ist man dann aber endlich am Ziel (in IRL) ist der Begriff "geradeaus" nicht mehr relevant, denn geradeaus gibt's dort nicht :-)
 
W

Wetzlarer

Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
612
Ort
Wetzlar
Modell
R1200GS Rallye
Hallo!

Bei der Gruppengröße unbedingt vorbuchen!

Ich habe dieses Jahr im März für Schottland im August gebucht und hatte teilweise echt Probleme ein (!) Doppelzimmer da zu bekommen wo ich es wollte.
Habe an 2 oder 3 Stellen dei Tour etwas umgelegt um was passendes zu bekommen.

Und auch unterwegs habe ich nicht viel "Vancancies" Schilder gesehen
 
Vanmel

Vanmel

Dabei seit
05.03.2009
Beiträge
242
Ort
Hessen
Modell
F800GS
Hallo,

ja die Anfahrt ist schon recht lang nach Cherbourg, bei uns waren es knapp 1000 km. Wir sind letztes Jahr bis kurz hinter Paris gefahren und haben am nächsten Tag, auf dem Weg zur Fähre, noch die Strände und Gedenkstätten des D-Day in der Normandie besichtigt.

Das mit dem Vorbuchen mag schon sinnvoll sein. Wir machen es meist so, dass wir am Vorabend oder auch erst Nachmittags bei Booking etwas suchen. Ansonsten wird (zumindest für uns) mit der Vorbucherrei die Freiheit bei der Tour eingeschränkt und das Fahren oder auch vorzeitige Stoppen wird ein muß. Das trifft natürlich nur darauf zu wenn mann die Insel komplett umrunden will und nicht mehrere Standorte für Tagestouren wählt. Bei Eurer größeren Gruppe würde ich aber eventuell vorbuchen. Die Sommerferien gehen in Irland nächstes Jahr bis 31.08.2020 in Nordirland bis 06.09.2020. Dann ist zumindest an den Küsten viel los.

Gruß

Berthold
 
nobbe

nobbe

Dabei seit
13.03.2010
Beiträge
9.976
dann rüber nach Holy Head und dann nach Dublin. Von da aus den den WAW von Süden bis nach Galway... so der grobe Plan.
Denke das wir dann eher Übernachtungen (Cottage?) für mehrere Tage buchen und von da aus die Gegend erkunden. Spart mir viel Arbeit und gibt ein bisschen Flexibilität... die Winterabende kommen, da hat es Zeit zu schauen und googeln und buchen und freuen :-)
von dublin aus nach süden ist sehr nett zu fahren über die wicklow mountains
im süden noch die "copper coast" https://coppercoastgeopark.com/

august wird im südwesten auf jeden fall sehr voll (viele touri busse auf den ringen)

generell wird "alles" am waw recht voll sein - camping / b&b, pubs etc..

bei killarney kann man auch ein paar tage bleiben und dann mal "gap of dunloe" fahren https://www.google.com/maps/@52.025...0&yaw=160&pitch=0&thumbfov=100!7i13312!8i6656

auf den camping plätzen gibt es auch die mobile homes, hier sollten auch jeweils 4 personen platz finden

bei den Cliffs of moher https://www.google.com/maps/place/C...83a469048b8c0e6!8m2!3d52.9715368!4d-9.4308824
ist dann TURI MAXIMAL angesagt.. man kann aber auch nach doolin in den hafen und sich das ganze von der meer seite ansehen, ist auch schön

die kilkee cliffs https://www.google.com/maps/place/K...c4e6371a5f09190!8m2!3d52.6558584!4d-9.7205508 sind fast genauso , aber ohne die ganzen touris..
 
Zuletzt bearbeitet:
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
August und 4 Personen - ohne Zelt wird das stressig, bei der Übernachtung.

Ich war 2014 Mitte/Ende August in England/Schottland und hatte zum Glück mein Zelt dabei. An Regentagen war dann die Not groß, ein Zimmer / B&B zu finden - und die Preise mehr als "pfundig"!!!

Es ist halt immer die Frage, was man unter URLAUB versteht. Und 2 Wochen sind eben keine 3 Wochen.

wir sind gerade dabei den Urlaub für 2020 zu planen. 2-3 Wochen ......
Wie viel km wollt/könnt ihr am Tag zurücklegen?

Vorbuchen - da ist man eben immer gebunden, das ZIEL zu erreichen. Aber bei 4 Personen würde ich das im August zwingend anstreben.

Aus dem Grund reise ich gerne alleine .... da finde ich immer ein Plätzchen und "my tent is my home"!

Und das Wetter ist eben auch hin und wieder "very british" ...... aber nur Sonne würde auch nicht passen.

Wünsche einen schönen Urlaub - Schottland: immer wieder!

..... und hatte ich schon geschrieben: auch die Preise im Allgemeinen sind "very british" - wenn man immer einkehren muss/will.

P1090413.JPG


P1090650.JPG
 
Hemmet

Hemmet

Dabei seit
17.05.2016
Beiträge
13
Moin aus dem Norden. Ich kann "nur" über Schottland was schreiben. Irland wird vermutlich ähnlich sein. Ich würde euch empfehlen ein festes Cottage zu mieten, z.B. an der Westküste, z.B. oberhalb von Oban. Vor dort könnt ihr per Tages-Rund-Touren schon viel anfahren. Wenn ihr z.B. nach Skye (ist schon ein ziemlicher Ritt von "Oban") wollt, würde ich spontan online eine Unterkunft buchen. Damit bleibt ihr flexibel wann ihr wohin fahren wollt. Schau auch gern mal auf hemmetboys.de nach meinen Vorbereitungen für 2020. Die Fähre habt ihr schon?
DFDS bietet auch Rundtouren mit festen Hotels an. So war unsere Tour 2020.
Melde dich gern bei Fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Joe55

Dabei seit
09.03.2020
Beiträge
6
Beide Gegenden sin wunderschön muß ich sagen.
 
B

balu069

Themenstarter
Dabei seit
14.05.2010
Beiträge
179
Ort
Landkreis Dachau
Modell
F700GS, KTM1190ADV
Danke für eure vielen Tipps! Sehr klasse! Werde sie berücksichtigen!
gruss balu069
 
Thema:

Irland oder Schottland August 2020 - Tipps

Irland oder Schottland August 2020 - Tipps - Ähnliche Themen

  • Irland und Schottland 2018

    Irland und Schottland 2018: Ja Hallo aus Großostheim, sind gerade aus Irland und Schottland zurück. Hier ein kleiner vorab mini Movie der Tour Gruß Christina und Jürgen
  • Fünf Wochen Irland und Schottland im Juli 2015

    Fünf Wochen Irland und Schottland im Juli 2015: Alle Motorradreisefreunde möchte ich auf meinen Reisebericht zu unserer 5-wöchigen Irland-Schottland Reise auf zwei GS´en aufmerksam machen. Auch...
  • England, Schottland und Irland

    England, Schottland und Irland: Hallo, werde nächstes Jahr wieder unterwegs sein. Diesmal sollte es auf die Insel(n) gehen. Hier wäre meine geplante ungefähre Route: Motoplaner...
  • Schottland/ Irland

    Schottland/ Irland: Hi Leute Möchten 2014 noch einen Kurztripp nach Schottland machen. War noch nie auf der Insel. Eventuell rüber nach Irland, durchfahren und über...
  • England, Irland, Schottland

    England, Irland, Schottland: steht für dieses Frühjahr auf meiner Agenda. Grobe Richtung MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht Was muss man gesehen haben, wo...
  • England, Irland, Schottland - Ähnliche Themen

  • Irland und Schottland 2018

    Irland und Schottland 2018: Ja Hallo aus Großostheim, sind gerade aus Irland und Schottland zurück. Hier ein kleiner vorab mini Movie der Tour Gruß Christina und Jürgen
  • Fünf Wochen Irland und Schottland im Juli 2015

    Fünf Wochen Irland und Schottland im Juli 2015: Alle Motorradreisefreunde möchte ich auf meinen Reisebericht zu unserer 5-wöchigen Irland-Schottland Reise auf zwei GS´en aufmerksam machen. Auch...
  • England, Schottland und Irland

    England, Schottland und Irland: Hallo, werde nächstes Jahr wieder unterwegs sein. Diesmal sollte es auf die Insel(n) gehen. Hier wäre meine geplante ungefähre Route: Motoplaner...
  • Schottland/ Irland

    Schottland/ Irland: Hi Leute Möchten 2014 noch einen Kurztripp nach Schottland machen. War noch nie auf der Insel. Eventuell rüber nach Irland, durchfahren und über...
  • England, Irland, Schottland

    England, Irland, Schottland: steht für dieses Frühjahr auf meiner Agenda. Grobe Richtung MotoPlaner - Motorrad Touren Planung leicht gemacht Was muss man gesehen haben, wo...
  • Oben