Wie man eine Weltreise plant, dann aber woanders hinfährt ;-)

Diskutiere Wie man eine Weltreise plant, dann aber woanders hinfährt ;-) im Reise Forum im Bereich Unterwegs; Nachdem ich hier schon mehrfach gebeten wurde, möchte ich nun mal ein bisschen was zu meiner geplanten Reise erzählen. Nicht mit dem Motorrad...
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Nachdem ich hier schon mehrfach gebeten wurde, möchte ich nun mal ein bisschen was zu meiner geplanten Reise erzählen. Nicht mit dem Motorrad, aber ein Motorrad ist dabei.
Aber der Reihe nach:
Meinereiner ist jetzt Mitte 50 und hat damit auch schon gute 35 Arbeitsjahre hinter sich. Nach einigen sehr privaten Tiefschlägen, reifte dann 2018 die Erkenntnis, dass beruflicher Erfolg und höher, schneller, weiter nicht alles sein kann.
Ich bin Beamter und demzufolge fragte ich in der Personalabteilung mal nach, wie es denn mal so mit 3 Monaten unbezahltem Urlaub aussieht....Enttäuschende Antwort war: kannst du beantragen, kann dein Chef aber ablehnen.
Aaaber, du könntest ein Sabbatjahr beantragen, das ist (bei entsprechendem Vorlauf) zu genehmigen. heißt, kann nicht abgelehnt werden. Hat sich Vater Staat bei den großen Konzernen in München a la BMW und Siemens abgeschaut (dafür mal ein fettes Danke).
Sabbatjahr? ok, wie sieht das aus? Die Zeit in der man freigestellt ist, muß man sich in einer Ansparphase verdienen, in meinem Fall 3 Jahre ansparen (75% Lohn bei 100% Arbeit, die angesparten 3 x 25% werden dann im vierten Jahr mit 75% wieder ausgezahlt) hört sich klasse an, ist es auch. Das Formblatt ausgefüllt und so vergingen von dem Anruf bis zur Genehmigung genau 14 Tage und es war klar, 2021 hat der kleine Tiger 12 Monate frei.
Yeahhhh.

Was mache ich da? wo fahre ich überhaupt hin? mit was? Fahre ich allein, fährt ein Kumpel mit? oder wer? Fragen über Fragen.

Mal die einschlägigen Foren durchgekämmt, dort ist es ähnlich wie im GS-forum, 7 Antworten, 5 Meinungen und dann Streit :lol: also wie gehabt. Schnell wurde klar, auf einem Moped mag ich nicht mehr, zu alt, zu bequem, Unterkunftssuche zu stressig.
Also ein Bus? oder doch ein Landy Defendy? meinem Bekanntenkreis, der u.a. über VW Bus und Defender verfügt, möchte ich an der Stelle danken, schnell war klar, keiner der beiden. Etwas größer, aber kein Lkw. Sprinter und Co Blechkisten scheiden aus, zu Blechkistig und fast immer Gewichtsprobleme. jaja die 3,5 to Grenze. Ausgebaut in 6-7m Länge kaum unter 3,5 to zu halten. Uninteressant.
Zu guter Letzt wurde es dann aber doch ein 3,5 to Auto, das wußte ich beim Kauf aber noch nicht. Nach dem Entkernen sagte die Waage nämlich 3420kg!!! LEER :eekek: Mit einer Zuladung, dass der Sprinter auch noch hinten reinpaßt :lol:

Nach endlosem Studium und Ausreißern nach unten -> Land Rover Defender Pulse Ambulance

Defender Ambulance 1,1.JPG




und oben -> MAN VW G90

MAN G90 Einzelkabine links.jpg


wurde es dann ein guter alter Mercedes T2 (der direkte Vorgänger des Vario) meiner ist ein echter Düdo, also in Düsseldorf gebaut. Name Mercedes 609D
Im ersten Leben war er Einsatzleitfahrzeug beim ASB in Berlin und hatte in 26 Dienstjahren tatsächlich 47.000km zu fahren. Angeboten von einem arabischen Hinterhofhändler in der Frankfurter Bahnhofsgegend war schnell klar, den will ich.

Und so sah er aus.

DüDo 609 3.JPG


DüDo 609 2.JPG




DüDo 609 4.JPG


mit frischem TÜV, noch nie zugelassen stand er da und der Händler hatte sogar extra für mich noch einige Roststellen überpolieren lassen :kotzen:

noch während der Verkaufsverhandlungen klingelte ständig das Telefon des Händlers, Leute wollten den haben (erst dachte ich, der verscheißert mich, als er mir dann aber (nach meinem Kauf) die Telefonnummern von zwei Kunden gab, die mir das Auto dann sofort mit sattem Aufschlag abkaufen wollten, war ich überzeugt)

wenn Interesse besteht, werde ich hier in loser Folge bis zu meiner Abreise, den Umbau zeigen, die Reisepläne, das komplette ÜberdenHaufenwerfen der Reisepläne, die eigentlich nicht mögliche Verschiebung der Reise, die komplette Neuplanung.......


(Josef ist schuld :blumen: )
 
Zuletzt bearbeitet:
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.486
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Sehr neugierig, Markus, mach mal und halt uns update. Aber 2021 als Sabbatjahr, Tippfehler? Weil das haben wir ja schon.
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
nein nein Wolfgang kein Tippfehler, dein "E" hängt..... :lol:
ich bin ja schon seit dem 1. Mai weg......also ich wollte eigentlich seit dem 1. Mai weg sein, aber eine gewissen Pandemie hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Blöd ist, wenn man seine Ansparphase schon voll hat und die Freiphase immer direkt auf die Ansparphase folgen muß. Verschieben unmöglich :eekek: zusammen mit der sehr hilfsbereiten PErsonalabteilung wurde dann ein "Trick" gefunden. die Ansparphase verlängern ist keine Verschiebung und die Freiphase folgt dann immer noch direkt darauf. Aber leider (Reisezeit) um 6 Monate. D.h. meine ursprünglichen Reisepläne kurz vorher über den Haufen werfen....
aber ich presche vor, alles der Reihe nach...demnächst
 
GS-Tourenfahrer

GS-Tourenfahrer

Dabei seit
01.05.2016
Beiträge
1.164
Ort
Stuttgart
Modell
GS 40 Jahre u.a.
... natürlich wollen wir wissen, wie es weiter ging.
Und wie es weiter geht, und auch während der Reise und überhaupt :)

Bekannte von mir hatten auf ihrer Panamericana-Tour auch einen Live-Tracker. Da könnten wir immer genau sehen, wo sie waren. Mann könnte sogar ranzoomen und dann manchmal Bewegungen feststellen - war schon etwas spooky.
 
Juescho

Juescho

Dabei seit
14.07.2019
Beiträge
1.284
Ort
75395
Modell
1200 GS K25-TÜ-TP-2011 1200 GS K51- ADV -2017
Das Thema ist hochinteressant und daher bei mir auf "beobachten" gesetzt ... :mrburns:
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
7.003
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Hast Du denn schon irgendeine grobe Richtung, die Du einschlagen willst?

Gruß,
maxquer
 
SRalf

SRalf

Dabei seit
29.07.2018
Beiträge
824
Ort
Bodensee
Modell
R100GS
Ein schöner und neugierig machender Start. Bin auch mal gespannt auf die Fortsetzung.

Gruss Ralf
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
22.470
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
na dann, los geht`s....🚐

Viel Spass und spannende Eindrücke, wünsche ich dir 😀
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
... natürlich wollen wir wissen, wie es weiter ging.
Und wie es weiter geht, und auch während der Reise und überhaupt :)
Bekannte von mir hatten auf ihrer Panamericana-Tour auch einen Live-Tracker. Da könnten wir immer genau sehen, wo sie waren. Mann könnte sogar ranzoomen und dann manchmal Bewegungen feststellen - war schon etwas spooky.
.ganz so heftig wollte ich mich dann doch nicht exhibitionieren, aber eine Karte, die dem "aktuellen" Standpunkt zeigt..
Hast Du denn schon irgendeine grobe Richtung, die Du einschlagen willst?
Ja hatte ich, auf meinen bisherigen Reisen hatte ich Osteuropa sträflich vernächlässigt, bis auf Tschechien, Rumänien und Ungarn hatte ich da keine Berührungspunkt, sehr schade.
ursprünglich wollte ich von Wien aus starten und nach Norden fahren, Ungarn Slowakei, Polen, Baltikum, dann Finnland Russland (Sankt Petersburg, Moskau und dann die Wolga entlang ans schwarze Meer.) Von dort aus dann ums oder übers kaspische Meer immer Richtung Osten, durch die -Stan staaten bis nach Indien. Das sollten dieersten 6 Monate sein . Sollten..... die Reise um ein halbes jahr verschieben, heißt das klappt nicht.
Im Winter nach Rußland, das hat mein Opa 42' schon versucht.........hat nicht geklappt 😕

Aber wartet ab, wie es weiter geht
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
7.236
Ort
Wien
Modell
R 1150 GS ADV 2003, Transalp 600 Umbau
Bin gespannt.

Warum nicht im Winter nach Russland?
Mit einem Wagen geht das ja.
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Also weiter mit der Geschichte.....ich das Auto in Frankfurt gekauft. Aber warum der? ganz einfach, dieser 609 d ging als Spende der Norddeutschen Klassenlotterie an den ASB und wurde damals mit allem ausgestattet, was es so gab. Dieses ist einer der ersten mit ABS und Servolenkung, dazu gibt es eine Differentialsperre an der Zwillingsbereiften Hinterachse. Wichig war mir auch, dass er über eine hydraulische Bremsanlage verfügt und man höre und staune, die knallt mal so richtig. Unglaublich, was die Karre für eine Bremsleistung hat.....klar, den T2 (Vario) gab es bis 8 to und da war die Bremse eben danach ausgelegt.
Der ein oder andere wird sich fragen, warum kein Allrad? ja, die Frage habe ich mir auch gestellt. Dann aber nach einigem Emailverkehr mit Besitzern davon abgesehen. Der AllradVario ist mit der Standardmotorisierung zu schwach (der hier auch schon) d.h. mehr € hinlegen, der Allrad ist knapp 350kg schwerer, braucht ca. 3 Liter mehr auf 100km und die Wartung ist deutlich intensiver, noch mehr € hinlegen. Dazu kommt, dass die Allrad zu 90% auf irgendwelchen Baustellen verheizt wurden, gute Exemplare heißt noch viel mehr € hinlegen.
Also kein Allrad.

Dann in Frankfurt meine DAH-0... Kennzeichen angeschraubt, nächste Frage "kann ich mit Blaulicht und Martinshorn fahren?" ja klar können schon, aber dürfen? wer lang fragt, geht lang irr. also den Weg nach Dachau eingeschlagen, wer hält ein Fzg auf, dass neben 5fachem Blaulicht, einem extrem lauten Martinshorn auch noch über ein beleuchtetes Schild "Eisatzleitung" verfügt? Antwort ist ganz einfach. NIEMAND

zuhause dann in aller Ruhe mal den Bus begutachtet. Ausstattung laut Liste: 4m und 2m Funk für 4 Arbeitsplätze, dazu Telefon und insg 6 Pc Arbeitsplätze. Auf dem Dach eine aufstellbare Rehling mit 2 Funkarbeitsplätzen zur besseren Übersicht. Hinten eine ausfahrbare 6m hohe Antenne (die bleibt ;) )

IMAG1588.jpg


in der Mitte des Fzg eine Abtrennung, damit die Chefs hinten in Ruhe arbeiten können

IMAG1558.jpg


innen bietet sich dann im Separree folgendes Bild: Blickrichtung nach hinten durchs Heckfenster, die beiden Chefs

IMAG1554.jpg


im Separre in Fahrtrichtung der HiWi der Chefs am PC

IMAG1553.jpg


und zu guter Letzt noch der Hilfsbeamte hinter dem Fahrersitz, der sich um die Organisation gekümmert hat.

IMAG1556.jpg
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
4.551
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
...erstmal viel Spaß - das wäre wegen der Seuche ja fast ein Black Sabbath geworden ;)
Ein Kollege von mir war auch mal unterwegs, letzendlich hat ihn hauptsächlich die Finanzierung für sein Vorhaben irgendwann auf halber Distanz stranden lassen, jetzt schippert er auf dem Mittelmeer rum und ist auch zufrieden :bounce:

Der Wagen ist für einen Fernmelder ein Traum, ich weiß nicht ob ich den hätte schlachten können :cry: freut mich zu hören das der Mast bleiben darf - spart die Drone für Übersichtsaufnahmen ;)
Ich habe leider ein T2 Trauma - vollbesetzter und -belandener 207D bis nach Trondheim - Katastrophe ;) aber Deiner ist schon 'ne andere Liga.
 
M

Meikel58

Dabei seit
22.05.2019
Beiträge
165
Ort
Unterfranken, tiefstes Bayern
Modell
R 1250 GS HP
Hey Tiger, da bin ich aber mal gespannt wie die Geschichte gelaufen ist und, so wie ich verstanden habe, jetzt noch läuft.
Viele Spass und immer gut ausgehende Abenteuer auf deiner Reise.
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Ja, noch bin ich nicht weg und der Bus nach knapp drei Jahren auch noch nicht fertig, aber das kommt in den nächsten Geschichten.

Nochmal zum Auto, weil ich gefragt wurde.
Der Motor ist ein OM (=Oelmotor = Diesel) 364 , so wird er Mercedesintern genannt. Der hat 4 Liter Hubraum, 4 Zylinder und 90 PS (kein Turbo) und Euronorm 0 schwarze Plakette 😂 der 609d hat ein ZGG von 5,6 to und meiner hatte im gekauften Zustand gewogene 4860kg. Er verfügt über ein 5Gang Getriebe das geduldig geschaltet werden will und bei eingetragenen 108 km/h Spitze läuft meiner genau 97 laut Navigation. 😕 hm, wie das? Trotz großer 17,5Zoll Bereifung, die eigentlich die Übersetzung verlängert???
Tja nachdenken vor aller Euphorie hätte mich ins Datenblatt des 609 schauen lassen sollen und da steht: kurzes Getriebe UND kurze Hinterachse 😲

Na egal, ich sag ja immer, außerhalb Europas ist alles über 100 eh illusorisch.

Der Wagen ist für einen Fernmelder ein Traum, ich weiß nicht ob ich den hätte schlachten können :cry: freut mich zu hören das der Mast bleiben darf - spart die Drone für Übersichtsaufnahmen ;)
Ich habe leider ein T2 Trauma - vollbesetzter und -belandener 207D bis nach Trondheim - Katastrophe ;) aber Deiner ist schon 'ne andere Liga.
Naja auch ein Fernmelder hätte Tränen in den Augen gehabt, die Funkgeräte und PC ausgebaut, alles was Polizei Feuerwehr und Rettungsdienst vorbehalten ist , fehlte eh schon.

Länger überlegt habe ich bei der Technik, die im Kofferraum verbaut war. Zweit und Drittbatterie (klar, die Kiste hat ja 24 Volt) dazu das komplette Programm an Ladereglerm, Wechselrichtern, Spannungsverteilern usw. dann festgestellt, dass man der Karre auch noch einen kompletten 12V Stromkreis spendiert hatte (der flog aber komplett raus, drei Stromkreise ist dann doch zuviel)
Aber zum Schluß kam ich zum Schluß. Raus damit, raus mit allem!

IMAG1563.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Lewellyn

Lewellyn

Dabei seit
11.09.2017
Beiträge
4.153
Ort
Herne
Modell
R1100GS F650GS MXT-850 BlackTea Bonfire
Mein etwas entfernterer Nachbar braucht alleine für den Umbau seines orangenen, ehemaligen Baustellenmobils schon > 1 Jahr.
Bischen Zeitdruck ist schon oder? ;)
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
33.796
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Ja bisschen Druck ist schon, aber unter Druck bringt man Höchstleistung.... blöd nur dass vor einem halben Jahr die komplette Planung über den Haufen geworfen wurde. Ausbauen planen, umwerfen , neu planen und nebenbei arbeiten hab ich dann geknickt, viele Vorarbeiten wurden von mir erledigt, den Ausbau schreiner, Elektriker Schlosser macht im Moment gerade eine Messebaufirma, die haben eh nix zu tun.

@SQ18
das letzte Stück der Antenne, das Fiberglasrohr das angeschraubt war, hab ich entfernt, das ist zukünftig der Markise im Weg gewesen. der Rest bleibt, auch damit man auf fernen Kontinenten mal die Bayerische Fahne hissen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wie man eine Weltreise plant, dann aber woanders hinfährt ;-)

Oben