Luft in der Hinterradbremse! Auch bei der 1250er

Diskutiere Luft in der Hinterradbremse! Auch bei der 1250er im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Lupusz, Vielen Dank für Deine Ausführungen und die Mühe, die Du Dir gemacht hast. Dickes 👍 Dafür.
G

Gast 68531

Gast
@teileklaus
Jedes Bauteil mehr ist eine Fehlerquelle mehr,das wollte ich damit ausdrücken,und wenn man das über die Software steuert und überwacht können sich auch wieder Fehler einschleichen...
 
Takefive

Takefive

Dabei seit
02.01.2023
Beiträge
94
Ort
Rheinland am Rande des Bergischen
Modell
R1250GS Trophy 2023 & Suzuki Bandit GSF1200N 1998
Ey, was für nen geilen Scheiß kannst Du da?
Was muss ich jetzt machen, damit mir das nicht passiert?
@ Lupusz: Danke für den tollen Beitrag, oder wie mein Jüngster sagen würde: Respekt Alder Brudi !

Aber war das nicht so, dass wenn die Fußbremse bei abgestellten Moped z.B. über Nacht mit einem Gewicht belastet, dass dann die Luft sich wieder in die Bremsflüssigt löst ?
Wenn ja, wieviele kg Gewicht sind sinnvoll?
 
Lupusz

Lupusz

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
259
Ort
Wien, Österreich
Modell
R1200GS, F800GS
Aber war das nicht so, dass wenn die Fußbremse bei abgestellten Moped z.B. über Nacht mit einem Gewicht belastet, dass dann die Luft sich wieder in die Bremsflüssigt löst ?
Wenn ja, wieviele kg Gewicht sind sinnvoll?
Ja, die Gasblase wird von der Flüssigkeit wieder aufgenommen, wenn man sie mit Druck beaufschlagt.wird.

Je höher der Druck, umso schneller der Prozess.

10kg an einem Haken scheinen sinnvoll, wenn man zuhause parkt. Unterwegs würde ich nicht mehr als 8kg Steine im Topcase mitnehmen ;-)

Ich würde das System halt aktiv entlüften e.g. GS911.
Aber natürlich ist Druck auf das System geben, billiger.
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
7.817
Ort
Schland
Modell
R1250GS
Seltsam ist ja nur, dass der Druckmodulator, nehmen wir mal Teilenummer 34519898518 (diese ersetzt andere diverse Vorgängerversionen), auch bei der 1200 RT / R / RS sowie 1000 RR / R / XR und 1600GT / Bagger (vielleicht habe ich noch andere übersehen) ebenfalls verbaut ist und dort solche Probleme nicht bekannt sind.
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
7.107
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
  • Ich fahre viel ohne ABS im Enduro Pro Modus und habe keine Blasen im System
Dürfte für Viele keine Lösung / Hilfe sein und ich fahre auch >90% mit ABS und keine Probleme.
Wenn die Luft bei meinem Moped nicht entsteht, dann scheint es mit der Bremsbedienung zusammenhängen - korrekt?
Wie wäre dann nach Deiner Meinung die Bedienung "besser" damit der Effekt nicht auftritt?

Ich bremse (soweit ich das selbst beurteilen kann):
  • immer mit der Fußbremse (teilweise nur hinten oder zu erst hinten)
  • relativ häufig ins ABS
  • durch einen schnellen Impuls auf das Bremspedal / -hebel
  • praktisch nie durch langsam aufbauenden Bremsdruck ins ABS
 
FF-GS

FF-GS

Dabei seit
25.08.2021
Beiträge
4.973
Modell
R 1250 GS Adventure Rallye
Der Versuchsaubbau ist ja lustig , ich habe auch noch eine D4B von Leybold im Regal stehen zuhause (früher mal beruflich gebraucht) . :)

Es wurde ja schon unendlich geschrieben und viel Begriffe fürterlich verwaschen bzw. fälschlich verwendet.. "Dampfblasen" und Kavitation entstehen aus dem Fluid selber (bei Dampfdruckunterschreitung der Umgebung) und da kollabiert die Dampfblase bei wieder anliegendem Druck auch sofort wieder!!

Da bleibt die Blase definitiv nicht als Gas erhalten!!

"Ausgasen" wäre aber non-condensables = Stickstoff oder Sauerstoff, doch da ist deren Löslichkeit in Dot 3 oder 4 ziemlich klein. Somit gibt es noch keine "final conclusion" auch mit dem Experiment nicht.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
4.732
Seltsam ist ja nur, dass der Druckmodulator, nehmen wir mal Teilenummer 34519898518 (diese ersetzt andere diverse Vorgängerversionen), auch bei der 1200 RT / R / RS sowie 1000 RR / R / XR und 1600GT / Bagger (vielleicht habe ich noch andere übersehen) ebenfalls verbaut ist und dort solche Probleme nicht bekannt sind.
Wenn Du mit "seltsam" zum Ausdruck bringen möchtest, daß es schon eine ganze Weile eine existierende Abhilfe für das Luftproblem im hinteren Bremskreis gibt, die BMW Motorrad in der feldweiten Umsetzung (verglichen mit der wiederholten, für den Kunden kostenfreien Entlüftung) lediglich zu teuer ist, dann teile ich deine Einschätzung.
Ansonsten bitte etwas ausführlicher darlegen, was genau Du mit "seltsam" meinst.
 
Lupusz

Lupusz

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
259
Ort
Wien, Österreich
Modell
R1200GS, F800GS
Es wurde ja schon unendlich geschrieben und viel Begriffe fürterlich verwaschen bzw. fälschlich verwendet..
"Ausgasen" wäre aber non-condensables = Stickstoff oder Sauerstoff, doch da ist deren Löslichkeit in Dot 3 oder 4 ziemlich klein.

Um das Wissen des Spezialisten zu nutzen: Was sind die genauen Begrifflichkeiten, wenn man reale Bremsflüssigkeit mit Unterdruck ausgasen lässt (auch Dampf ist ein Gas)? Was befindet sich in der zurückbleibenden Kavität oberhalb der Flüssigkeit bei den beiden analysierten Flüssigkeiten, wenn sie 30s lang einem Unterdruck von -0,85bar bei 20°C ausgesetzt waren und dann wieder mit Umgebungsdruck beaufschlagt werden?

Hier die Stoffe einer realen Bremsflüssigkeit:

Neuwertige Bremsflüssigkeit​
Sample​
Borsäure​
17,41​
9,87​
Diethylenglykol
10,64​
11,26​
Bis(2-hydroxyethyl)methylamin
0,4​
1,21​
Triethylenglykolmonomethylether
46,37​
46,58​
Triethylenglykol
0,61​
1,81​
Triethylenglykolmonobutylether-
3,55​
Tetraethylenglykolmonomethylether
15,9​
14,09​
Tetraethylenglykol
0,28​
2,45​
Tetraethylenglykolmonobutylether-
1,62​
Pentaethylenglykolmonomethylether
3,78​
2,94​
Pentaethylenglykol-
0,21​
Pentaethylenglykolmonobutylether-
0,47​
Andere
4,61​
3,94​

Was von diesen Stoffen bildet Dampf, was davon erzeugt eine Gaskavitation und wo ist der Anteil an O2, N2, H2O, ...?

Mich bringt es immer durcheinander, wenn simple Spezialmodelle wie z.B. Kavitationsbildung in Wasser uneingeschränkt für ein Problem an einer sehr komplexen organischen Flüssigkeit verwendet werden.
Auch die Verwendung von linearen thermodynamischen Gesetzmässigkeiten, die ideale freie Gase beschreiben und an viele Bedigungen verknüpft sind, 1:1 auf eine komplexe Suppe wie Bremsflüssigkeit umzulegen, lässt mich aussteigen.

Aber vermutlich weiß ich da einfach zu wenig - ich freue mich auf die Erklärung.




Somit gibt es noch keine "final conclusion" auch mit dem Experiment nicht.
Welche Schlussfolgerung willst du ziehen, welche Erkenntnis fehlt dir und vor allem, welche Fragestellung hast du eigentlich?


Die Entstehung der Gasblasen wurde bereits sehr genau am realen Bremssystem nachgebildet. Es gibt unter namhaften Leuten gar keine Diskussion, was das Problem ist. Es bildet sich durch Unterdruck eine Gasblase. In diesem Bereich des Systems kommen auch keine großen Drücke im Betrieb vor, die das Gas wieder in die Flüssigkeit bringen.
Deswegen bleibt die weiche Bremse, bis man entweder entgast (entlüftet) oder Druck aufbringt, damit das Gas wieder in die Flüssigkeit geht.
 
Lumi

Lumi

Dabei seit
22.02.2018
Beiträge
918
Ort
Ludwigsburg
Modell
GS 1200 LC
Da ich mein Moped im Oktober weggestellt habe und ich im März das Bremspedal durchdrücken konnte, bis es am Hauptständer die Farbe abgeschabt hat, glaube ich nicht das man durch anderes Bremsverhalten die Situation beeinflussen kann.
 
Lupusz

Lupusz

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
259
Ort
Wien, Österreich
Modell
R1200GS, F800GS
Wenn Du mit "seltsam" zum Ausdruck bringen möchtest, daß es schon eine ganze Weile eine existierende Abhilfe für das Luftproblem im hinteren Bremskreis gibt, die BMW Motorrad in der feldweiten Umsetzung (verglichen mit der wiederholten, für den Kunden kostenfreien Entlüftung) lediglich zu teuer ist, dann teile ich deine Einschätzung.
Ansonsten bitte etwas ausführlicher darlegen, was genau Du mit "seltsam" meinst.
Also wir reden hier von einer Fehlkonstruktion, die bei regulärem Betrieb "Luft" im Bremssystem aufbaut und so lebensgefährlich werden kann.

Eine lebenslange Entlüftungsaktion mit Standzeiten. Spezialgerät und erheblichen Kosten als "Abhilfe" oder "seltsam" zu bezeichnen, finde ich gewagt bis provokant.


Bleiben wir fachspezifisch und schauen uns den Fall an, wenn wir für den 8D Report verantwortlich wären:

Die Maßnahme gilt für mich höchstens als "D3 Notfallmaßnahme", und nicht als "D6 Einführung einer Abhilfemaßnahme".

8D-Report – Wikipedia


Wie bei so vielen Problemen rund um BMW, zeigt sich deren Macht. Andere Hersteller haben bei viel geringeren Problemen viel teurere Rückrufaktionen durchführen müssen.
 
Lupusz

Lupusz

Dabei seit
30.11.2008
Beiträge
259
Ort
Wien, Österreich
Modell
R1200GS, F800GS
Für alle Interessierte, hier eine Arbeit zum Thema.

https://mediatum.ub.tum.de/doc/1591637/document.pdf

Gruß Brauny
Der Eisele hat das Thema "Luft in der Bremse" Bremsflüssigkeit bei BMW mit Sagmeister und Lienkamp recht tief beleuchtet.

Jul 2017 - Aug 2020
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der TUM
Doktorand am Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik in Kooperation mit BMW Motorrad.
Thema: Erforschung von Qualitätsproblemen im Bremsystem.

https://www.researchgate.net/public...tung_Von_Gasloslichkeit_in_Bremsflussigkeiten

https://www.researchgate.net/public...ity_Measurements_and_Modeling_of_Brake_Fluids

https://www.researchgate.net/public...racterization_of_Brake_Systems_in_Motorcycles

https://doi.org/10.1115/FPMC2019-1646

Leider sind alle Arbeiten ausser seiner Dissertation über den Springer-Verlag vermarktet.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
4.732
Also wir reden hier von einer Fehlkonstruktion, die bei regulärem Betrieb "Luft" im Bremssystem aufbaut und so lebensgefährlich werden kann.

Eine lebenslange Entlüftungsaktion mit Standzeiten. Spezialgerät und erheblichen Kosten als "Abhilfe" oder "seltsam" zu bezeichnen, finde ich gewagt bis provokant.
Dann hättest Du besser mal den Ursprungsbeitrag von Peti zitiert, denn meiner ist ja lediglich der Versuch seinen Beitrag zu verstehen bzw. zu interpretieren.

Außerdem scheinst Du beide Beiträge nicht recht verstanden zu haben, denn die funktionierende Abhilfe ist ja der aktuell verbaute Nachfolgetyp des Druckmodulators, dessen feldweite Verteilung beispielsweise in Form eines Rückrufes für BMW Motorrad offenbar (vermutlich aus Kostengründen) nicht zur Debatte zu stehen scheint.
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
7.817
Ort
Schland
Modell
R1250GS
Ansonsten bitte etwas ausführlicher darlegen, was genau Du mit "seltsam" meinst.
Was gibt es denn an "seltsam" in diesem Zusammenhang nicht zu verstehen?
Ich hätte auch merkwürdig, befremdlich, warum-zum Geier, unverständlich o.ä. schrieben können.
Oder auch:
Bei gleicher Hardware keine Probleme.
Wo ist also der Punkt, der die GS von den anderen Modellen unterscheidet?
 
Lumi

Lumi

Dabei seit
22.02.2018
Beiträge
918
Ort
Ludwigsburg
Modell
GS 1200 LC
Das würde mich auch interessieren. Dachte Physik und Chemie wären immer gleich
 
G

Gast 68531

Gast
Was gibt es denn an "seltsam" in diesem Zusammenhang nicht zu verstehen?
Ich hätte auch merkwürdig, befremdlich, warum-zum Geier, unverständlich o.ä. schrieben können.
Oder auch:
Bei gleicher Hardware keine Probleme.
Wo ist also der Punkt, der die GS von den anderen Modellen unterscheidet?
Wenn ich mir das so ansehe habe ich die Befürchtung das die Luft durch die Hitze vom Auspuff entsteht,der verläuft bei der GS nämlich näher an der Bremspumpe als bei den anderen Modellen...
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
3.692
Ort
DU-Großenbaum, NRW, Europa
Modell
- R 1250 GS Black 2020 - & - R 1100 S Black 2004 -
Wenn ich mir das so ansehe habe ich die Befürchtung das die Luft durch die Hitze vom Auspuff entsteht,der verläuft bei der GS nämlich näher an der Bremspumpe als bei den anderen Modellen...
Das ist es wohl nicht. Haben schon vor Jahren Leute mit einer Abschirmung experimentiert, hat niGS gebracht.
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
4.732
Was gibt es denn an "seltsam" in diesem Zusammenhang nicht zu verstehen?
Holterdipolter? So kennt man ihn! In meinem Beitrag stand noch wesentlich mehr als nur der von Dir herausgepickte eine Satz, aber war wohl zu viel verlangt das auch noch zu lesen und obendrein auch noch zu verstehen.
 
Thema:

Luft in der Hinterradbremse! Auch bei der 1250er

Luft in der Hinterradbremse! Auch bei der 1250er - Ähnliche Themen

  • Zündspulenabzieher LC Boxer identisch zum luft-ölgekühlten?

    Zündspulenabzieher LC Boxer identisch zum luft-ölgekühlten?: Moin, sind die Abzieher für die Zündspulen der letzten luft-ölgemühlten Boxermotoren (in meinem Falle R nineT) gleich bzw. passend für die...
  • Luft Hinterradbremse

    Luft Hinterradbremse: Hallo! Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Bin 62 Jahre alt und fahre nunmehr seit über 40 Jahren Motorrad (Suzukit gs 750, Honda Bol...
  • Hinterradbremse R 1200 GS LC zieht Luft

    Hinterradbremse R 1200 GS LC zieht Luft: Hallo, ich bin hier neu im Forum und habe damit Zeit verbracht, mich auf den Stand zu bringen über das Problem, daß die Hinterradbremse der R...
  • Luft in Hinterradbremse der R 1200 GS LC

    Luft in Hinterradbremse der R 1200 GS LC: Hallo, ich bin hier neu im Forum und habe damit Zeit verbracht, mich auf den Stand zu bringen über das Problem, daß die Hinterradbremse der R...
  • Immer wieder Luft in der Hinterradbremse

    Immer wieder Luft in der Hinterradbremse: Das Thema wurde schon mal unter "Bremsbeläge hinten nach 5000km verschl... kurz behandelt. Da es aber immer wieder zu den selben zurückführt...
  • Immer wieder Luft in der Hinterradbremse - Ähnliche Themen

  • Zündspulenabzieher LC Boxer identisch zum luft-ölgekühlten?

    Zündspulenabzieher LC Boxer identisch zum luft-ölgekühlten?: Moin, sind die Abzieher für die Zündspulen der letzten luft-ölgemühlten Boxermotoren (in meinem Falle R nineT) gleich bzw. passend für die...
  • Luft Hinterradbremse

    Luft Hinterradbremse: Hallo! Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Bin 62 Jahre alt und fahre nunmehr seit über 40 Jahren Motorrad (Suzukit gs 750, Honda Bol...
  • Hinterradbremse R 1200 GS LC zieht Luft

    Hinterradbremse R 1200 GS LC zieht Luft: Hallo, ich bin hier neu im Forum und habe damit Zeit verbracht, mich auf den Stand zu bringen über das Problem, daß die Hinterradbremse der R...
  • Luft in Hinterradbremse der R 1200 GS LC

    Luft in Hinterradbremse der R 1200 GS LC: Hallo, ich bin hier neu im Forum und habe damit Zeit verbracht, mich auf den Stand zu bringen über das Problem, daß die Hinterradbremse der R...
  • Immer wieder Luft in der Hinterradbremse

    Immer wieder Luft in der Hinterradbremse: Das Thema wurde schon mal unter "Bremsbeläge hinten nach 5000km verschl... kurz behandelt. Da es aber immer wieder zu den selben zurückführt...
  • Oben