Reifenluftdruck F700GS/CTA3

Diskutiere Reifenluftdruck F700GS/CTA3 im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo zusammen, möglicherweise eine blöde Frage, aber ich bin mir bezüglich Reifenluftdruck total unsicher. Habe auf meiner F700GS neue CTA3...
AxelP

AxelP

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
19
Ort
Bruckmühl
Modell
F700GS ´2017
Hallo zusammen,
möglicherweise eine blöde Frage, aber ich bin mir bezüglich Reifenluftdruck total unsicher.
Habe auf meiner F700GS neue CTA3 drauf, Luftdruck laut BMW-Bedienungsanleitung 2,2V/2,5H.
Bin nur Solo ohne Gepäck unterwegs.
Habt ihr anderen (höheren oder niedrigen Luftdruck) drauf ?
Bei PKW´s wird ja gerne ein etwas niedriger Luftdruck in der Bedienungsanleitung angegeben, wegen
dem Komfort. Und die Empfehlung laut immer +0,2 bar.
Ist das auch übertragbar auf´s Moped ? Oder ist immer der Luftdruck laut Bed.-anleitung zu nehmen.

Freue mich über Informationen aus Eurer Erfahrung

LG Axel
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.117
Ort
Nähe Kaiserslautern
Modell
die zweite rote S1000 XR
Fahr doch erst mal und bilde Dir Deinen Eindruck. Dann kannst Du ja mal anfangen zu probieren, ob Dir ein Unterschied von 0,2 mehr an einem Rad auffällt und ob Du das besser findest. Man kann auch mal weniger probieren und dann das andere Rad, ich würde nämlich immer nur an einem Rad etwas ändern.
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.994
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
Der CTA3 hat eine sehr gute Eigendämpfung! Warum solltest du den Druck absenken oder erhöhen? Nimm die WErte aus der Anleitung.
 
voyager

voyager

Dabei seit
17.08.2011
Beiträge
2.257
Ort
Schwäbische Alb
Modell
1200 GS Adventure Triple Black 2013,1150 GS Adventure 2003,F 798 GS Twin 2012,LR 110 SW 2015
Mach ich auch immer so,wenn ich keine Ahnung habe glotz ich in die Bedienungsanleitung ......















und bezweifle dann grundsätzlich was darin steht.....
 
AxelP

AxelP

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
19
Ort
Bruckmühl
Modell
F700GS ´2017
Genau soweit bin ich ja jetzt, beim bezweifeln. :-)
Vielleicht sollte ich einfach mal den Vorschlag von Hansemann probieren.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
6.286
Ort
Wien
Bei der neuen Tenere zb steht bei Solo 2,2/2,2 und bei beladen 2,2/2,5 ... bmw erfindet den Luftdruck neu :-))
 
Drugi

Drugi

Dabei seit
26.04.2014
Beiträge
205
Ort
Leinfelden
Modell
R1150GS Bj. 02
Beide Reifen funktionieren auch bei 1,5 oder bei 3 bar. Deshalb musst Du Dir da keine Gedanken machen und erst mal mit der Werksvorgabe anfangen und dann so wie Hansemann schrub, etwas experimentieren. 0,1 bis 0,2 bar rauf oder runter und Popometer einschalten.
Ich merk da keinen großen Unterschied und halte mich meist an das Benutzerhandbuch. Nur im Gelände lass bis zu 1 bar ab, allerdings hast Du ja mit dem CTA3 einen Quasi-Rennreifen mit Top Eigendämpfung. Bleib mal bei 2,2/2,5, das ist schon richtig so.
Gruß Marcus
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
5.634
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Ich weiß nicht, wie neutral so ein Funduro-Fahrwerk ausbalanciert ist, aber bei einem modernen 17-Zoll-Fahrwerk ist das Kriterium schlechthin das der Kräftefreiheit in Schräglage beim Freihändigfahren. Ist selbiges nicht möglich, ist entweder zu wenig Luft im Reifen, wenn sich die Maschine selbsttätig aufrichtet, und zu viel Luft, wenn sie weiter abklappt. Selbstverständlich müssen die Reifen für den Versuch richtig warm gefahren sein.

Gruß
Serpel
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.553
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Das Gewicht des Transpiranten ist ebenfalls nicht zu vernachläsigen.

Ob ein 50kg Männlein aufsitzt (bei einer 700er GS gut möglich) oder doch ein gestandenes Mannsbild von 130 kg...auch das macht beim empfehlenswerten Reifendruck schon einen deutlichen Unterschied.

Ich selber mit schmächtigen 105 kg halte mich eher an die Reifendruck-Empfehlung für Betrieb mit Fahrer und Sozia, dann ist die GS agil (aber Boxer, nicht die kleine 700er)
 
AxelP

AxelP

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
19
Ort
Bruckmühl
Modell
F700GS ´2017
OK. Das habe ich noch nicht gehört. Danke für den Tip.
Das werde ich mal versuchen.
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.553
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
DU musst Dich mit dem Reifen wohlfühlen.

Der Trail Attack 3 ist ja ein feine (agiler) Reifen und Deine 700er GS hat auch schmale Reifen, das erleichtert die Geschichte schon mal.

Probier einfach mal die unterschiedliche Drücke +- 0,2-0,3 bar und fahr das, was Dir eher liegt. Ich mag die Teigigkeit und Trägheit des Fahrens mit wenig Luft überhaupt nicht und orientiere mich daher immer eher an der Obergrenze.
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
5.634
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Wenig Luft im Reifen ist ein Hype, der von der Rennstrecke zu den Kapitänen der Landstraße rüber bläst. Nur, weil man auf der Rennstrecke mit niedrigeren Drücken fährt, meint jeder, der etwas auf seine Fahrkünste hält, er müsse es auf der Landstraße gleichtun.

Das ist absoluter Quatsch - weniger als 2.4 bar vorn und 2.6 bar hinten beeinträchtigt die Fahrsicherheit wesentlich und bremst auf der Landstraße spürbar ein. Die Reifenhaftung ist bei weniger Druck kein bisschen besser als bei korrekt aufgepumpten Pneus.

Mich wundert nur, dass das so wenige merken.

Gruß
Serpel
 
AxelP

AxelP

Themenstarter
Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
19
Ort
Bruckmühl
Modell
F700GS ´2017
Im Handbuch steht 2,2 vorne und 2,5 hinten bei Solobetrieb.
Das wäre weniger und nach deiner Meinung Fahrsicherheitsbeeinträchtigend ?
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
5.634
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Tschuldigung, ich hab doch vorhin ausdrücklich erwähnt, dass ich für 17-Zoll Bereifung spreche. Für die F kann man das sinngemäß transformieren. Bei der F 700 GS würde ich vorn keinesfalls weniger als 2.1 und hinten weniger als 2.3 fahren. Am besten eben das, was angegeben ist und noch besser so, dass bei konstanter Schräglage Kräftegleichgewicht am Lenker herrscht.

(Falls der Gleichgewichtszustand nicht erreicht werden kann, würde ich das Motorrad wechseln.)

Gruß
Serpel
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.994
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
Wenig Luft im Reifen ist ein Hype, der von der Rennstrecke zu den Kapitänen der Landstraße rüber bläst. Nur, weil man auf der Rennstrecke mit niedrigeren Drücken fährt, meint jeder, der etwas auf seine Fahrkünste hält, er müsse es auf der Landstraße gleichtun.

Das ist absoluter Quatsch - weniger als 2.4 bar vorn und 2.6 bar hinten beeinträchtigt die Fahrsicherheit wesentlich und bremst auf der Landstraße spürbar ein. Die Reifenhaftung ist bei weniger Druck kein bisschen besser als bei korrekt aufgepumpten Pneus.

Mich wundert nur, dass das so wenige merken.

Gruß
Serpel
super Beitrag Serpel!!!

Und zu Deiner Frage, warum das so viele nicht merken. Das laut zu schreiben, ist politisch nicht korrekt
Denn Reifendruck ist für viele schon postfaktisch. Das hat also mit Fakten nichts mehr zu tun, da wird der Luftdruck abgesenkt, weil man das schon immer so gemacht und als besser empfunden hat
 
Zuletzt bearbeitet:
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
6.286
Ort
Wien
super Beitrag Serpel!!!

Und zu Deiner Frage, warum das so viele nicht merken. Das laut zu schreiben, ist politisch nicht korrekt
Denn Reifendruck ist für viele schon postfaktisch. Das hat also mit Fakten nichts mehr zu tun, da wird der Luftdruck abgesenkt, weil man das schon immer so gemacht und als besser empfunden hat
Oder weil man umfangreiche Tests gemacht hat und herausgefunden hat, daß man mit anderen Werten besser fährt. Wobei 2,2 und 2,5 für die große eh halbwegs passt (auch mit Beladung, ohne Sozia) auf normaler, unspektakulärer Landstraße.
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
1.994
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
Mich würde in diesem Fall interessieren, was du mit "besser" meinst. Das ist etwas pauschal, finde ich
Und hängt das nicht immer auch vom Reifen ab? Reifen mit härterer Karkasse fährt man eher mit weniger Druck, als die steiferen. Und z bsp Conti hat per se schon immer eine sehr gute Eigendämpfung
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
6.286
Ort
Wien
Der Conti hat eine irre Eigendämpfung, die ich so nicht erwartet hätte. Ich fahre ihn derzeit mit 2,1 und 2,5 - für mich gut passend.
 
Thema:

Reifenluftdruck F700GS/CTA3

Reifenluftdruck F700GS/CTA3 - Ähnliche Themen

  • Reifenluftdruck

    Reifenluftdruck: Servus, ist es normal, wenn die Luftdruckanzeige um ca. 0,2-0,3 bar zu wenig anzeigt ? Gruß Markus
  • Reifendruck Metzeler Tourance Next

    Reifendruck Metzeler Tourance Next: Habe mir den Tourance Next auf meine F700GS aufziehen lassen. Möchte nun wissen, welcher Reifendruck bei voller Beladung optimal ist. Oder soll...
  • Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten

    Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten: Ahoi zusammen, ich habe die Luftdruck-Kontrolle an der 12er GS schätzen gelernt und würde sowas gern an anderen Maschinen nachrüsten. Wer kann...
  • Reifenluftdruck bei kurzen Offroad Passagen

    Reifenluftdruck bei kurzen Offroad Passagen: Hallo zusammen, eine ähnliche Fragestellung habe ich hier leider nicht gefunden. Mich würde das mal interessieren wie ihr das so handhabt. Und...
  • Reifenluftdruck

    Reifenluftdruck: Hallo, fahre seit einer Woche eine 1200 GS Adventure und möchte mal nachfragen welchen Reifendruck der optimalste ist. Fahre meistens solo und...
  • Reifenluftdruck - Ähnliche Themen

  • Reifenluftdruck

    Reifenluftdruck: Servus, ist es normal, wenn die Luftdruckanzeige um ca. 0,2-0,3 bar zu wenig anzeigt ? Gruß Markus
  • Reifendruck Metzeler Tourance Next

    Reifendruck Metzeler Tourance Next: Habe mir den Tourance Next auf meine F700GS aufziehen lassen. Möchte nun wissen, welcher Reifendruck bei voller Beladung optimal ist. Oder soll...
  • Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten

    Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten: Ahoi zusammen, ich habe die Luftdruck-Kontrolle an der 12er GS schätzen gelernt und würde sowas gern an anderen Maschinen nachrüsten. Wer kann...
  • Reifenluftdruck bei kurzen Offroad Passagen

    Reifenluftdruck bei kurzen Offroad Passagen: Hallo zusammen, eine ähnliche Fragestellung habe ich hier leider nicht gefunden. Mich würde das mal interessieren wie ihr das so handhabt. Und...
  • Reifenluftdruck

    Reifenluftdruck: Hallo, fahre seit einer Woche eine 1200 GS Adventure und möchte mal nachfragen welchen Reifendruck der optimalste ist. Fahre meistens solo und...
  • Oben