Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next

Diskutiere Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo Zusammen, fahre eine R1200GS Adventure Baujahr 2016. Da ich demnächst neue Reifen aufziehen lassen muss, interessieren mich eure...
H

Harald2005

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Modell
r1200gs adventure k51 baujahr 2016
Hallo Zusammen,

fahre eine R1200GS Adventure Baujahr 2016.
Da ich demnächst neue Reifen aufziehen lassen muss, interessieren mich eure Erfahrungen.

Meine Gewohnheiten:
fahre pro Jahr ca. 11'000 km
Luftdruck: v 2,5 h 2,9 wenn ich alleine unterwegs bin; v 2,7 h 3,1 wenn vollbepackt (Sozia und Gepäck)
praktisch nur auf Landstrassen / befestigte Strassen (kein Gelände)
oft mit Sozia und Seitenkoffern plus TC
bin Tourenfahrer und kein Eisdielenfahrer

derzeit habe ich Michelin Pilot Road 4 Trail drauf mit bereits 9'000 km

in der Vergangenheit hatte ich:
Pirelli Scorpion Trail 2 montiert (10'000 km gefahren) und
Conti TKC 70 (Vorderreifen war mir zu laut)

interessieren würden mich:
Conti Trail Attack 3
Metzeler Tourance Next

Tests z.B. in "Motorrad 13 /14" habe ich gelesen. Mich interessieren aber eure persönlichen Erfahrungen.

Danke für Tips und Hinweise (zu Beachtendes).

Harald
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Boogieman

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
1.174
Ort
Lechfeld
Modell
R 1200 GS LC Exclusive
Hallo Harald,

den Metzeler hatte ich letztes Jahr als Erstbereifung auf meiner LC. War damit nicht zufrieden. Reifen sehr laut und "gefühlt" rumpelig. Dachte zuerst an einen Montagsmodell. War aber nicht so, das Leihmoped anläßlich der Einfahrkontrolle hatte den auch drauf, das gleiche! Bin dann zum altbewährten Pirelli Scorpion Trail 2 gewechselt und bis dato zufrieden damit. Den Metzeler würde ich daher niemanden für die LC empfehlen.

Werde aber gelegentlich mal den Conti probieren.

Gruss
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schwobbel

Dabei seit
22.03.2017
Beiträge
16
Modell
R1200GS LC 2017/1
War jetzt 2200 Km in Südtirol mit dem CTA3 unterwegs. Bis jetzt der beste Reifen für mich auf der GS.
R1200GS Adventure Bj. 2018 .
 
L

lengeln

Dabei seit
10.03.2017
Beiträge
20
Ort
Alsdorf
Modell
R1200GS LC, meine Frau eine F650 GS Twin....
Ich habe den Metzeler auf meiner LC drauf... mir persönlich ist die Maschine damit schon fast zu nervös/kippelig.... sehr sehr agil in der Kurve, Haftung in der Kurve auch gut, aber sie kippt sehr leicht in die Kurve.. auch wenn man gar nicht so tief wollte (ja, ich weiß, zu langsam).... außerdem finde ich, dass der Reifen in der Mittellage zu weich ist, dort zeigt sich sehr schnell der Verschleiß und der Reifen wird "eckig"... den CTA hatte ich vorher auf meiner AC drauf... der war eigentlich ganz gut, nur fand ich, dass er mit zunehmender Laufleistung an den Rändern etwas rumpelig wurde... ich kann es nicht genau beschreiben aber er wirkte etwas großstolig, obwohl der Reifen das ja nicht ist... war aber nicht der CTA3 sondern der CTA2... den Metzeler würde ich persönlich nicht wieder montieren lassen, er war ganz neu drauf, als ich die Maschine gekauft habe. Würde nach Stand jetzt eher zum CTA3 tendieren.
 
T

Thomas1150GS

Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
312
Hallo Harald,

nirgends gehen die Meinungen so auseinander wie beim Thema Reifen. Da ich aber beide Reifen schon gefahren bin, schreibe ich gerne kurz und knapp meine Erfahrungen. Dein Fahrprofil passt ebenfalls zu meinem mit dem Hauptfokus auf Tagestouren und längeren Ausfahrten in Mittelgebirgen und den Alpen.

Bin mit dem Metzeler mehr als 20000 zufriedene Kilometer auf meiner 13`er LC gefahren. Für mein Gefühl ein sehr ausgewogener Reifen mit vernünftiger Laufleistung (bei mir problemlos um 10000 km.) Im trockenen wie auch im nassen vermittelte mir der Reifen immer ein gutes und sicheres Gefühl. Ein lautes Abrollgeräusch konnte ich beim Next nie feststellen.

Im Frühjahr stand dann ein Wechsel an und ich wollte aus Neugier auch mal etwas anderes fahren. So kam ich zum Conti Trail Attack3. Aus meiner Sicht als Hobbyfahrer ist der Reifen eine echte Wucht. Vermittelte mir vom ersten Meter ein super Gefühl, ist sportlich orientiert und klebt förmlich auf der Straße. Allerdings habe ich bei diesem ein leichtes, nicht störendes Summen vom Vorderrad gehört. Immer so um die 100 km/h herum. Zu Nässe und Laufleistung kann ich zum Conti wenig sagen, da ich meine GS inzwischen gegen eine neuere 18`er Rallye getauscht habe. Mein Fazit zum Conti, absolut empfehlenswert!

Momentan muss ich leider mit dem Michelin Anakee 3 auf der Rallye vorlieb nehmen. So viel dazu, Freunde werden wir nicht. Sobald der runter ist, werde ich vermutlich auch wieder zum Conti greifen. Alternativ wäre da noch der Pirelli Scorpion Trail 2. Diesen konnte ich bis dato leider noch nicht fahren.

Schönes Wochenende
Gruß
Thomas
 
H

Harald2005

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Modell
r1200gs adventure k51 baujahr 2016
Hallo Thomas,

danke für deine Zusammenfassung. In der Tat ein schwieriges Thema. Auch die Ergebnisse von Testberichten weichen oft stark voneinander ab. Es wird für mich wahrscheinlich ein CTA 3 werden. Mit dem Pirelli Scorpion Trail 2 habe ich 6'500 km am Stück in Frankreich zurückgelegt. Es war eine für mich gute Wahl (nach 10'000 km waren beide Reifen am Ende). Bin einfach gewundrig auf einen neuen Reifen, daher diesmal etwas anderes.

All Zeit gute Fahrt wünsche ich dir
Harald
 
T

Thomas1150GS

Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
312
Hallo Harald,

der CTA3 wird dich sicher nicht enttäuschen. Der Metzler ist auch ein Top Reifen (mein Empfinden) aber wurde ja damals mit Einführen der GS LC in 2012 vorgestellt. Soll heißen die Entwicklung ging weiter, was den Metzler auch nicht schlecht macht aber der Conti ist was die Erfahrung der letzten Jahre angeht der neuer am Markt.

Gruß
Thomas
 
drevi

drevi

Dabei seit
16.06.2018
Beiträge
101
Ort
Pforzheim
Modell
Honda SC24 '95, Kawa Z1B '75, GS Adv. '17
Fahre seit 4Wochen CTA3 nach 2 Sätzen PST2, bis jetzt hat der CTA3-Satz ca 3500km runter.
Sie braucht etwas mehr Impuls (Popo oder Lenker Druck). Haftet bestens bei trocken und naß, hält sauber die gewünschte Linie und rollt IMHO etwas sanfter ab als der PST2.
An der Vorderreifen hielt die eingeprägte "Trail Attack" gefühlt ewig (waren ca 1000-1500km). Die letzte Schriftreste verschwanden zu letzt in der Mitte der Lauffläche !!!!
Sie wird vermutlich beim nächsten mal auch draufkommen.

Bin auch Tourer mit Sozia, 58L TC, Alukoffer, TRS, Zelt usw.
PST2 hielt beim mir auch so bis 9,5-10Tkm

Die CTA3 Kannste getrost aufziehen
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
2.159
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
Hallo Thomas,

Auch die Ergebnisse von Testberichten weichen oft stark voneinander ab.

Harald
das ist richtig. Und das lässt doch meiner Meinung nach nur einen einzigen Rückschluss zu. Die Reifen sind inzwischen alle dermassen gut und so dicht beieinander, dass die Unterschieden nur noch Nuancen sind - wenn man nach "gut oder schlecht" einteilen will, wie das die Zeitschrift MIOTORRAD gerne macht, ist das nicht mehr sinnig. Diese Zeiten sind vorbei. Reifen fühlen sich verschieden an und haben in ihrer Auslegung verschiedene Schwerpunkte.

Aber es gibt keinen Testsieger mehr. Das ist Verarsche und nur noch dazu gedacht, Auflage zu machen
 
Zuletzt bearbeitet:
987mike

987mike

Dabei seit
10.09.2018
Beiträge
375
Ort
Hildesheim
Modell
R 1200 GS Rallye (2018)
Dann tue ich meinen Senf auch dazu, da ich beide Reifen, plus Anakee3, plus Pirelli ST2 kenne.

Vorweg,- der Conti ist für mich der beste Reifen, den ich in diesem Segment kenne. Der Verschleiss vorne ist so gering, dass ich vermute 2 oder 3 Hinterreifen damit zu überstehen (jetzt 6500km). Dabei gibt es in Sachen Grip allerdings keinerlei Kompromiss. Sehr verlässlich, berechenbar und komfortabel.

Metzteler Tourance Next "B": Laut Freigabe von Metzeler kommt es auf das "B" an! Diesen Reifen habe ich vorzeitig wieder runtergeschmissen. Genauso unangenehm laut wie der Anakee3, im Gegensatz zum Michelin aber, für mich, total indifferentes Fahrverhalten. Ich habe zum Metzteler nie Vertrauen gefunden. Eine echte Enttäuschung und mir absolut unverständlich, warum dieser Reifen immer so gelobt wurde. Beim MTN ohne "B" mag das anders aussehen. Diesen Reifen nie wieder und im direkten Vergleich zum CTA3 ein absoluter Müll oder sagen wir einfach veraltet.

Den Scorpion Trail 2 hatte ich auf meiner KTM Adventure. Dort fühlte er sich sehr gut an. Auf der LC weiss ich es nicht.
 
H

Harald2005

Themenstarter
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Modell
r1200gs adventure k51 baujahr 2016
danke 987mike,

ich denke, ich werde den CTA3 montieren, nicht dass ich mit dem Pirelli ST2 unzufrieden gewesen wäre aber den kenne ich schon und ich möchte mal de CTA3 ausprobieren, um zu vergleichen.

dir ein schönes w-ende
harald
 
thghh

thghh

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
2.183
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS ADV LC TB BJ18 VA
Hallo,

und wie du siehst, sind Reifenfragen zur persönlichen Meinungsbildung kaum möglich.

Ich finde der MTN ist für mich ein absoluter Traumreifen und das schon seit vielen Jahren. Ich probiere auch mal was anders aus aber kein anderer Reifen war so vertrauenswürdig für mich wie der MTN. Nach nun 10.000 km ist der Verschleiß in der Laufmitte deutlich zu sehen, da leicht eckig aber ich könnte locker noch 3000 km damit fahren.

Allerdings werde ich mal aus Neugierde den Road 5 Trail in 4 Wochen aufziehen lassen und mal testen, ob mir ein reiner Straßenreifen mehr gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
svabo70

svabo70

Dabei seit
12.10.2012
Beiträge
1.932
Ort
BGL
Modell
GS 1250 HP 2020
Ja, ich halte den MTN auch für einen Top-Reifen. Nur denke ich, dass er mittlerweile vom PTS2 um Nuancen und um weitere vom CTA3 getoppt wird. Letzterer hat mehr Grip und Performance als ich benötige und daher sehe ich nicht ein Laufleistung für den Road5 Trial zu opfern. Meine Meinung...

Edit: „s“ entfernt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Pinky

Pinky

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
1.017
Haftung ist bei den modernen Reifen eigentlich kein Thema mehr, wird aber gerne drüber geschrieben, klar! :cool:
Ob einem der Reifen gefällt hängt von ganz anderen Dingen ab, z.B. Einlenkverhalten, Kurvenstabilität, Dämpfung, Aufstellmoment, Laufruhe.
Kann man versuchen bei den Tests herauslesen, aber am Ende muß man selber Testen.
 
walterld

walterld

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
140
Ort
Markgräflerland
Modell
GS1200LC (2017) und Bandit 1250 S (2007)
Wie schon beschrieben... alles sehr individuell.
Darum ist meine Methode:Reifen kaufen,selber erfahren, man findet automatisch seinen persönlichen Wohlfühlreifen.
Bis es wieder das neue Modell gibt.
Bisher gefahren Tourance Next, Scorpion 2, der neue Road Trail auf der GS.
Fazit : Alle sehr gut.
 
M

Maik67

Dabei seit
14.04.2014
Beiträge
13
Ort
Dresden
Modell
BMW R 1200 GS LC
Hallo,
habe ca. 70000km lang auf meiner GS LC K50 den Metzler Tourance Next gefahren. Hat vorn ca. 14-23Tkm und hinten 12-15Tkm gehalten (hängt anscheinend stark von den von mir gefahren Touren ab, fahre aber keine bzw. sehr selten kurze Stücke Autobahn). War auch, bis auf das Fahrverhalten bei Spurrillen, sehr zufrieden. Hat auch bis zur Verschleißgrenze keine Auffälligkeiten gezeigt und war für mich nicht hörbar. Eben ein guter Universalreifen. Habe dann auf den Tourance Next "B" gewechselt und am Anfang auch keinen Unterschied gemerkt, außer das er bei Spurrillen jetzt keine Probleme mehr gemacht hat. Das "Spurrillenproblem" beim alten Metzler war immer gut beherrschbar, aber halt ein bisschen unangenehm. Leider hat die Laufleistung sehr abgenommen (zumindest hinten). Liegt bestimmt auch an der geringen Anfangsprofiltiefe (ca. 1mm weniger). Habe dadurch hinten 2x nur ca. 10Tkm geschafft. Der Vordere reichte für 17Tkm aber machte zur Verschleißgrenze hin keinen Spaß mehr, da man selbst auf trockener Strecke vorn um die Kurven gerutscht ist.
Bin jetzt zum Conti Trail Attack 3 gewechselt. Hatte die ersten 100km echt mit dem Vorderrad zu kämpfen. Entweder bin ich zu lange Metzeler gefahren oder es lag an mir, da der vorhergende Metzler Vorderradreifen mir den Spaß am Fahren genommen hatte. Komme jetzt nach ca. 400km aber deutlich besser mit ihm zurecht und habe mittlerweile auch Vertrauen aufbauen können (auch bei nasser Straße). Was mir aber aufgefallen ist, dass das Vorderrad enorme Geräusche produziert. Wenn man darauf achtet ab 60km/h aber richtig laut dann bei 100km/h. Es ist ein Summen/Pfeifen/Düsentriebwerksgeräusch. Ich hoffe, dass mit mehr Verschleiß das Geräusch weggeht. Im Moment stört es mich jedenfalls noch sehr. Sobald man etwas Schräglage hat, ist er auch wieder nicht zu hören.
Ein oder zwei habe hier auch geschrieben, dass das Vorderrad Geräusche macht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, den dies stört.
Zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen.
Gruß Maik
 
T

Thomas1150GS

Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
312
Wenn man darauf achtet ab 60km/h aber richtig laut dann bei 100km/h. Es ist ein Summen/Pfeifen/Düsentriebwerksgeräusch. Ich hoffe, dass mit mehr Verschleiß das Geräusch weggeht. Im Moment stört es mich jedenfalls noch sehr. Sobald man etwas Schräglage hat, ist er auch wieder nicht zu hören.
Ein oder zwei habe hier auch geschrieben, dass das Vorderrad Geräusche macht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige bin, den dies stört.
Zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen.
Gruß Maik
Hallo,

das kann ich so auch bestätigen. Hatte auf meiner 13`er LC im Frühjahr auf den CTA 3 gewechselt, vorher MTN. Mir viel auch ein leichtes Geräuschniveau kommend vom Vorderrad auf. Man kann damit leben aber es war vorhanden. Inzwischen bin ich auf eine 18`er Rallye umgestiegen die mit einem Michelin Anakee 3 bezogen ist. Die Töne die dieser Reifen von sich gibt, sind allerdings weit aus schlimmer bzw. unangenehmer.

Mfg
Thomas
 
sigi74

sigi74

Dabei seit
07.11.2016
Beiträge
147
Ort
Europa
Modell
Diverse
wenn du den CTA3 in betracht ziehst, warum nicht den CRA3? du bist nach eigenen angaben ja nur auf landstraßen unterwegs, wozu dann der trail und nicht der road?

ich hab mir für die anstehende balkantour (AL, MKD etc) jetzt mal den CTA3 aufgezogen, ausgeliefert wurde sie mit anakee (scheiß reifen!!!) dann MTN und CRA3.

die ertse runde auf der hausstrecke, quasi zum anfahren der neuen reifen, ergab eindeutig, beide contis halten top und machen spass.
ABER der CTA entlockt der traktionsskontrolle in jeder (haus)kurve ein stakkato an blinkorgien wo der CRA sich deutich seltener durch leuchtsignale bemerkbar machte.
auch das reifenbild sah danach beim CTA nach rennstrecke aus, was beim CRA weniger auffällig war.

der CRA hat imho mehr traktion und ist auch agiler. also warum nicht den CRA nehmen?
 
Thema:

Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next

Reifenwahl / Eure Erfahrungen zu Conti Trail Attack 3 und Metzeler Tourance Next - Ähnliche Themen

  • Reifenwahl an der F750GS

    Reifenwahl an der F750GS: Servus zusammen, bei mir steht diese Saison höchst wahrscheinlich ein Reifenwechsel an. (Wenn ich mir nicht wieder was beim MTB oder so breche...
  • Richtige Reifenwahl für Albanien & Co.

    Richtige Reifenwahl für Albanien & Co.: Hallo zusammen, ich plane für Anfang bzw. Mitte Mai eine Tour von Griechenland durch Albanien, Montenegro und Kroatien. Entsprechend werde ich...
  • Reifenwahl für 1200 GS LC

    Reifenwahl für 1200 GS LC: Hallo Zusammen, da ich immer auf der Suche nach guten Tipps bin, dachte ich berichte heute mal selbst. Nach dem mein erster Satz Reifen...
  • Welcher Reifen?

    Welcher Reifen?: Ich weiß die Frage ist schon langweilig ,aber die Entscheidung schwierig ! Es gibt 10 000 Meinungen ! Allerdings gibt es immer mehr Erfahrungen...
  • R-Felgen auf GS - Welche Reifenwahl ?

    R-Felgen auf GS - Welche Reifenwahl ?: Hallo, bräuchte mal ein paar Meinungen. Habe mir ein Paar R-Felgen für meine GS Bj. 2007 zugelegt, muß da neue Reifen aufziehen. Was habt ihr für...
  • R-Felgen auf GS - Welche Reifenwahl ? - Ähnliche Themen

  • Reifenwahl an der F750GS

    Reifenwahl an der F750GS: Servus zusammen, bei mir steht diese Saison höchst wahrscheinlich ein Reifenwechsel an. (Wenn ich mir nicht wieder was beim MTB oder so breche...
  • Richtige Reifenwahl für Albanien & Co.

    Richtige Reifenwahl für Albanien & Co.: Hallo zusammen, ich plane für Anfang bzw. Mitte Mai eine Tour von Griechenland durch Albanien, Montenegro und Kroatien. Entsprechend werde ich...
  • Reifenwahl für 1200 GS LC

    Reifenwahl für 1200 GS LC: Hallo Zusammen, da ich immer auf der Suche nach guten Tipps bin, dachte ich berichte heute mal selbst. Nach dem mein erster Satz Reifen...
  • Welcher Reifen?

    Welcher Reifen?: Ich weiß die Frage ist schon langweilig ,aber die Entscheidung schwierig ! Es gibt 10 000 Meinungen ! Allerdings gibt es immer mehr Erfahrungen...
  • R-Felgen auf GS - Welche Reifenwahl ?

    R-Felgen auf GS - Welche Reifenwahl ?: Hallo, bräuchte mal ein paar Meinungen. Habe mir ein Paar R-Felgen für meine GS Bj. 2007 zugelegt, muß da neue Reifen aufziehen. Was habt ihr für...
  • Oben