Spricht irgend was gegen eine ab Werk tiefergelegte GS1250 ?

Diskutiere Spricht irgend was gegen eine ab Werk tiefergelegte GS1250 ? im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo fahre aktuell eine 1200 GS Bj 2016 mit niedriger BMW Sitzbank. Ich komme gerade so mit beiden Fußspitzen gleichzeitig auf den Boden. Wenn...
Slayer

Slayer

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2011
Beiträge
321
Ort
Regensburg
Modell
R 1250 GS Rally
Hallo


fahre aktuell eine 1200 GS Bj 2016 mit niedriger BMW Sitzbank. Ich komme gerade so mit beiden Fußspitzen gleichzeitig auf den Boden. Wenn ich das ESA auf 2 Personen einschalte, da komme ich nicht mehr runter. Ich bin 173 cm , habe aber mit 79cm Schrittlänge recht kurze Beine.
Da ich eventuell nächstes Jahr eine neue bestelle, würe ich die gerne eine mit der Werkstieferlegung bestellen.

Spricht was dagegen ?

Grüße
 
Rechtsfahrer

Rechtsfahrer

Dabei seit
26.09.2015
Beiträge
350
Modell
R 1200 GS DOHC Triple Black
Pers. Geschmack / Fahrweise: Für mich würde dagegen sprechen das ich mit einer tiefergelegten GS nicht mehr so viel Schräglage fahren kann ohne das was kratzt wie mit einer serienmäßig hohen.

Definiere doch mal das größte Problem was du hast mit einer normal hohen GS ?
Kannst du das Motorrad nicht halten wenn einer aufsteigt... ?
 
R75.5

R75.5

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
810
Modell
R75/5 R1250GS Triple Black S1000RR R1250GS 40 Jahre R100RS R100CS R65 R90S Fabrikneu DUC Senna III
Spricht was dagegen ? Grüße
Ja, das Fahrwerk ist schrott. Vllt. reicht eine tiefe Sitzbank mit Stellung ganz niedrig, wenn nicht würde ich das nachträglich je nach Geldbeutel bei Wilbers oder Öhlins machen, dann kannste es auch jederzeit zurückbauen und beides besser verkaufen.
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
16.642
Ort
Wien
Modell
1250er
Weil diese Möglichkeit sogar werksseitig angeboten wird, spricht einmal technisch nichts dagegen. Du hast dann aber nicht mehr dieselbe Fahrzeuggeometrie. Für einen „normalen“ Motorradfahrer wird das kaum einen Unterschied ausmachen. Es ist eher eine Frage des persönlichen Wohlbefindens wobei ich mich immer gefragt habe, warum man das Motorrad beim Anhalten nicht ein wenig schräg stellt und mit einem Bein vollflächig auftritt.
 
R75.5

R75.5

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
810
Modell
R75/5 R1250GS Triple Black S1000RR R1250GS 40 Jahre R100RS R100CS R65 R90S Fabrikneu DUC Senna III
warum man das Motorrad beim Anhalten nicht ein wenig schräg stellt und mit einem Bein vollflächig auftritt.
weil für manch einen das zu schräg wird um umkippt. schon mehrmals gesehen.
 
emdee

emdee

Dabei seit
29.09.2011
Beiträge
424
Ort
Halle/Saale
Modell
R1250 GS LC 2020
Servus

ich habe mit meinen 171cm nach der 1200 GS LC auf dem Weg zur 1250 genau so überlegt.
Schlussendlich mich gegen die Werkstieferlegung entschieden. Der Freundliche meint das dieses gar nicht wenig geordert wird (~ 20% der 1250GS). Kannst du die nicht mal probieren ?
Wenn Du nicht auf der letzten Rille fährst...aufbocken dürfte auch schlechter sein....
Ich habe dann Alukoffer und Umfaller-Baugerüst genommen :happy:
Selber bin ich damit nicht gefahren nur im Laden mit und ohne Sozia und min/max probiert.
Ich kam zwar besser runter (statt beide Fußballen fast beide Füße) aber die Ergonomie fühlte sich schon da irgendwie merkwürdiger an....vom seitlichen Spiegelbild ganz zu schweigen.
 
Slayer

Slayer

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2011
Beiträge
321
Ort
Regensburg
Modell
R 1250 GS Rally
Ja, das Fahrwerk ist schrott. Vllt. reicht eine tiefe Sitzbank mit Stellung ganz niedrig, wenn nicht würde ich das nachträglich je nach Geldbeutel bei Wilbers oder Öhlins machen, dann kannste es auch jederzeit zurückbauen und beides besser verkaufen.
wieso ist das Fahrwek Schrott ? Es ist das gleiche ESA Fahrwerk, nur halt kürzere Federn

Wilber usw kostet ein vielfaches
 
Slayer

Slayer

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2011
Beiträge
321
Ort
Regensburg
Modell
R 1250 GS Rally
Weil diese Möglichkeit sogar werksseitig angeboten wird, spricht einmal technisch nichts dagegen. Du hast dann aber nicht mehr dieselbe Fahrzeuggeometrie. Für einen „normalen“ Motorradfahrer wird das kaum einen Unterschied ausmachen. Es ist eher eine Frage des persönlichen Wohlbefindens wobei ich mich immer gefragt habe, warum man das Motorrad beim Anhalten nicht ein wenig schräg stellt und mit einem Bein vollflächig auftritt.
denke die Geometrie verändert sich nicht, da hinten und vorne gleich tiefergelegt wird
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Der Nachlauf ändert sich durch das tieferlegen = zwangseinfedern.

Wenn man es mit der Tieferlegung nicht übertriebt, sollte es gehen, aber die Schräglagenfreiheit kann nur weniger werden.
Das müsste mal ein tiefergelegter sagen, ab wann es schleift (40°, 45°, 50°?). Somit kein Sicherheitsgewinn.
 
Boxerpower

Boxerpower

Dabei seit
05.11.2016
Beiträge
274
Ort
Nähe Schrobenhausen Bayern
Modell
R1250GS Exclusive
Ich fahre ein Werks Tiefergelegte 1250er. Aufgestanden in Kurven bin ich noch nie, auch bei Flotter Fahrweise.
Ich kann kein schlechtes Fahrwerk feststellen. Aufbocken ist wie bei einer normalen. Hauptständer ist dem Fahrwerk angeglichen und kürzer.
Ich kann es dem empfehlen, der nur mit den Zehenspitzen runterkommt. Ist einfach mehr Sicherheit. Und verkauft werden die Tiefergelegten genauso gut oder sogar schneller, da es einfach Nachfrage gibt.
 
E

Equalizer

Dabei seit
16.10.2018
Beiträge
1.498
weil für manch einen das zu schräg wird um umkippt. schon mehrmals gesehen.
Manche sollten sich einfach eingestehen nicht die erforderlichen Abmessungen oder nötige Kraft zu haben für eine GS, wenn jemand nur mit den Zehenspitzen auf den Boden kommt würde das für mich bedeuten daß derjenige bei 50% der Notbremsungen auf dem Boden liegen würde, also bei der Führerscheinprüfung wäre das ein klares durchgefallen
 
Slayer

Slayer

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2011
Beiträge
321
Ort
Regensburg
Modell
R 1250 GS Rally
Pers. Geschmack / Fahrweise: Für mich würde dagegen sprechen das ich mit einer tiefergelegten GS nicht mehr so viel Schräglage fahren kann ohne das was kratzt wie mit einer serienmäßig hohen.

Definiere doch mal das größte Problem was du hast mit einer normal hohen GS ?
Kannst du das Motorrad nicht halten wenn einer aufsteigt... ?

Schräglage, das befürchte ich auch. Hast Du es selber schon getestet ?

Hat hier einer das tiefe Fahrwerk und kann was dazu sagen ?
 
Slayer

Slayer

Themenstarter
Dabei seit
09.10.2011
Beiträge
321
Ort
Regensburg
Modell
R 1250 GS Rally
Ich fahre ein Werks Tiefergelegte 1250er. Aufgestanden in Kurven bin ich noch nie, auch bei Flotter Fahrweise.
Ich kann kein schlechtes Fahrwerk feststellen. Aufbocken ist wie bei einer normalen. Hauptständer ist dem Fahrwerk angeglichen und kürzer.
Ich kann es dem empfehlen, der nur mit den Zehenspitzen runterkommt. Ist einfach mehr Sicherheit. Und verkauft werden die Tiefergelegten genauso gut oder sogar schneller, da es einfach Nachfrage gibt.

genau so hab ich es mir gedacht. Danke für die Bestätigung :wavespin:
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Normale Schräglage fahren ist eines, dann in Schräglage in einer Bodenwelle aufsetzen und ausgehebelt werden der GAU.
Gekratzt (ohne Aushebeln) hat es deswegen bei mir schon öfters bei der hohen Adventure (sowohl luftgekühlt als auch LC) wenn ich mit Frau und Gepäck unterwegs war.
Wenn ich mir das noch 30-50 mm tiefer vorstelle, würde ich das nicht fahren wollen, da man dann sehr vorsichtig sein muss mit Schräglagen.
 
R75.5

R75.5

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
810
Modell
R75/5 R1250GS Triple Black S1000RR R1250GS 40 Jahre R100RS R100CS R65 R90S Fabrikneu DUC Senna III
R75.5

R75.5

Dabei seit
23.08.2020
Beiträge
810
Modell
R75/5 R1250GS Triple Black S1000RR R1250GS 40 Jahre R100RS R100CS R65 R90S Fabrikneu DUC Senna III
Schräglage, das befürchte ich auch. Hast Du es selber schon getestet ? Hat hier einer das tiefe Fahrwerk und kann was dazu sagen ?
Das muss man nicht probieren, da man schon ohne Tieferlegung aufsetzt.
 
Spark

Spark

Dabei seit
24.11.2010
Beiträge
3.893
Ort
in der Wetterau
Modell
R 1200 GS(LC) ADV & R 1250 RT
Ich habe meiner Frau eine ab Werk tiefergelegte R1200GS Exclusive 2018 gekauft. Wenn man nicht ständig bis ans letzte Limit der Seitenneigung mit der normalhohen GS gegangen ist, dann gibt es auch mit der ab Werk tiefergelegten keinerlei Probleme...erst recht wenn man das ESA auf Automatikmodus stellt.
Wenn hier manche Helden meinen das man nicht mehr genügend Freiraum in den Kurven hat und ständig mit den Rasten aufsetzt dann sind das eher die Kollegen denen ich in keiner Kurve begegnen möchte.
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Man muss kein Held sein, um eine schöne Kurve auszukosten; eine nicht erkennbare Bodenwelle kann dann ohne Heldentum zum kratzen führen.
 
Okolonze

Okolonze

Dabei seit
22.06.2019
Beiträge
403
Ort
Holzwickede
Modell
R1250GS
Manche sollten sich einfach eingestehen nicht die erforderlichen Abmessungen oder nötige Kraft zu haben für eine GS, wenn jemand nur mit den Zehenspitzen auf den Boden kommt würde das für mich bedeuten daß derjenige bei 50% der Notbremsungen auf dem Boden liegen würde, also bei der Führerscheinprüfung wäre das ein klares durchgefallen
1. War das nicht die Frage, wer wann eine GS fahren sollte
2. Wenn es vom Werk aus genau für die Zielgruppe mit kürzeren Beinen angeboten wird, dann wir das schon Sinn machen. Die Sicherheit bei Notbremsungen ist dann wieder gegeben.
3. Die GS hat genug Federweg, da werden ein paar cm weniger für den „normalen“ Fahrer keinen grossen Nachteil darstellen.
 
Boxerpower

Boxerpower

Dabei seit
05.11.2016
Beiträge
274
Ort
Nähe Schrobenhausen Bayern
Modell
R1250GS Exclusive
Es sind beim Fahrwerk keine 30-50mm, sondern ca 20mm. Der Rest ist dann Sitz tief und untere Position. Wie Spark schon schreibt, gleicht sich das Fahrwerk je nach Beladung/Sozia im Auto Mod. immer der eingestellten Höhe an.

Ich hab jetzt bei meiner 1250er knapp 20000km drauf und würde das immer wieder kaufen. Ich kann keinen Nachteil feststellen. Nur mehr Sicherheit beim Anhalten auf zB auf einem Schotter Parkplatz, wo man schnell mal in ein Loch ins Leere tritt.
Meine letzte GS war normal, mit niedriger Sitzbank. Bin ich auch 30000km gefahren, aber sicherer fühle ich mich jetzt. Muss jeder für sich entscheiden.
 
Thema:

Spricht irgend was gegen eine ab Werk tiefergelegte GS1250 ?

Spricht irgend was gegen eine ab Werk tiefergelegte GS1250 ? - Ähnliche Themen

  • Motor ausgegangen, Pumpe spricht nicht mehr an

    Motor ausgegangen, Pumpe spricht nicht mehr an: Hallo Ihr Lieben, hab ein akutes Problem, die Q ist beim Rangieren plötzlich ausgegangen. Benzinpumpe springt bei Zündung Ein nicht mehr an...
  • Warum spricht mein Getriebe mit mir?

    Warum spricht mein Getriebe mit mir?: Habe von einem Freund eine R1100GS gekauft, die mehrere Jahre nur geputzt in der Garage stand. Nun sollte Sie wiederbelebt werden. Sie musste also...
  • Navigator VI spricht nicht mit mir

    Navigator VI spricht nicht mit mir: Hallo zusammen! Habe folgendes Problem: schalte das Navi und die BT Verbindung im Helm an! Es kommt die Ansage - Navi verbunden! Fahre dann los...
  • Über Geld spricht man nicht genug - Abrechnung nach 25 Tagen Spanientour

    Über Geld spricht man nicht genug - Abrechnung nach 25 Tagen Spanientour: Hallo! Was mir bei den meisten Reiseberichten fehlt, ist die für einen Studenten oft wichtigste Frage: was kostet eine Motorradreise in die...
  • Starten mit Starthilfekabel - spricht etwas dagegen ?

    Starten mit Starthilfekabel - spricht etwas dagegen ?: Hallo, die Suche hat leider kein Ergebnis gebracht, daher obige Frage. Im Prinzip sollte doch nichts dagegen sprechen, dafür sind die Kabel ja...
  • Starten mit Starthilfekabel - spricht etwas dagegen ? - Ähnliche Themen

  • Motor ausgegangen, Pumpe spricht nicht mehr an

    Motor ausgegangen, Pumpe spricht nicht mehr an: Hallo Ihr Lieben, hab ein akutes Problem, die Q ist beim Rangieren plötzlich ausgegangen. Benzinpumpe springt bei Zündung Ein nicht mehr an...
  • Warum spricht mein Getriebe mit mir?

    Warum spricht mein Getriebe mit mir?: Habe von einem Freund eine R1100GS gekauft, die mehrere Jahre nur geputzt in der Garage stand. Nun sollte Sie wiederbelebt werden. Sie musste also...
  • Navigator VI spricht nicht mit mir

    Navigator VI spricht nicht mit mir: Hallo zusammen! Habe folgendes Problem: schalte das Navi und die BT Verbindung im Helm an! Es kommt die Ansage - Navi verbunden! Fahre dann los...
  • Über Geld spricht man nicht genug - Abrechnung nach 25 Tagen Spanientour

    Über Geld spricht man nicht genug - Abrechnung nach 25 Tagen Spanientour: Hallo! Was mir bei den meisten Reiseberichten fehlt, ist die für einen Studenten oft wichtigste Frage: was kostet eine Motorradreise in die...
  • Starten mit Starthilfekabel - spricht etwas dagegen ?

    Starten mit Starthilfekabel - spricht etwas dagegen ?: Hallo, die Suche hat leider kein Ergebnis gebracht, daher obige Frage. Im Prinzip sollte doch nichts dagegen sprechen, dafür sind die Kabel ja...
  • Oben