Warum spricht mein Getriebe mit mir?

Diskutiere Warum spricht mein Getriebe mit mir? im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Habe von einem Freund eine R1100GS gekauft, die mehrere Jahre nur geputzt in der Garage stand. Nun sollte Sie wiederbelebt werden. Sie musste also...
Hajoe61

Hajoe61

Themenstarter
Dabei seit
24.05.2021
Beiträge
4
Ort
Aachen
Modell
R1100GS
Habe von einem Freund eine R1100GS gekauft, die mehrere Jahre nur geputzt in der Garage stand. Nun sollte Sie wiederbelebt werden. Sie musste also erst zum freundlichen BMW-Händler, zum TÜV, bekam ein neues Sitzbankschloss, einen neuen Zylindersatz der Handbremspumpe, neue Bremsflüssigkeit und die Motorsynchronisation wurde eingestellt. Schön geputzt bekam ich sie vor die Tür gestellt. Auf den ersten Kilometern musste ich mich zwar erstmal an das "Klacken" beim Schalten gewöhnen, aber das kannte ich schon. Wenn ich nun jedoch einige Kilometer gefahren bin, kracht es immer beim Schaltvorgang vom 2. in den 3. Gang. Alle anderen Gänge rauf oder runter fühlen sich prima an, nur beim hochbeschleunigen und Schalten vom 2. in den 3. scheinen die Klauen im Getriebe nicht sofort einzurasten. Langsames und konzentriertes Schalten oder schnell halfen nicht. Meine erste Hilfe war natürlich altes Getriebeöl gegen gutes neues auszutauschen. Das Getriebe ingesamt hats gedankt, nur nicht vom 2. in den 3. Vielleicht erhebt sich bei Euch jetzt schallendes Gelächter, weil mein verwöhntes Japanerohr (Honda und Suzuki) dies nicht so kennt. Dann wäre ich ja froh, aber so ein Moped ist ja auch nur ein .... Also, was tun? Wäre Euch für einen guten Rat sehr dankbar.
 
B

BRuf

Dabei seit
23.04.2019
Beiträge
16
Meine 1100er GS aus 96 stammt von einem alten Ehepaar, dort hat sie wohl nicht all zu oft richtig Feuer bekommen, als ich sie gekauft habe war das Getriebe auch recht hakelig, immer mal wieder war ich zwischen den Gängen, dann hat es hin und mal gekracht....
Dann habe ich mal das ÖL getauscht, Motul mit (75W90?!?!) GL5 Spezifikation
Fakt ist, seit dem Ölwechsel war es spürbar besser, aber seit dem ich ihr richtig Feuer gebe, und auch mal kurz vor dem Begrenzer die Gänge rein drücke, wurde es immer und immer besser.
Ich denke man braucht auch erst das nötige Gefühl (oder eben nicht) für das Getriebe einer Luft-GS, es ist ja schließlich ein Eisenschwein! 💪🏼
 
Hajoe61

Hajoe61

Themenstarter
Dabei seit
24.05.2021
Beiträge
4
Ort
Aachen
Modell
R1100GS
Das macht mir ja schon mal Mut. Dachte meine "Kratzbürste" hat ein grösseres Problem. 👍
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
15.900
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Meine 1100er GS aus 96 stammt von einem alten Ehepaar, dort hat sie wohl nicht all zu oft richtig Feuer bekommen, als ich sie gekauft habe war das Getriebe auch recht hakelig, immer mal wieder war ich zwischen den Gängen, dann hat es hin und mal gekracht....
Dann habe ich mal das ÖL getauscht, Motul mit (75W90?!?!) GL5 Spezifikation
Fakt ist, seit dem Ölwechsel war es spürbar besser, aber seit dem ich ihr richtig Feuer gebe, und auch mal kurz vor dem Begrenzer die Gänge rein drücke, wurde es immer und immer besser.
Ich denke man braucht auch erst das nötige Gefühl (oder eben nicht) für das Getriebe einer Luft-GS, es ist ja schließlich ein Eisenschwein! 💪🏼
Na BRuf....Habe seit 27 Jahren meine R1100GS und der Gangwechsel braucht wirklich das nötige Feingefühl..ob aber die "Hauruckmethode" die Richtige ist wage ich zu bezweifeln.....konzentriert schalten ( ist ja kein "Renner")
Als Oel empfehle ich Castrol 75/140..
Bis anhin hat meine auch keine Getriebe oder Kupplungsschäden...

PS: Sensibles Eisenschwein..!:p

PS 2: und ja HJoe..es ist wirklich kein Japaner oder Triumph Getriebe..dafür muss man auch weniger schalten... :smug:
Ist doch schön, dass Deine Q mit Dir spricht... :blumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lupi

Dabei seit
05.11.2020
Beiträge
69
Das Castrol 75/140 hab ich auch mehrere Jahre gefahren, bin nun wieder beim Motul HD 80W90. Irgendwie besser zu schalten. Das Castrol wird m.E. überwertet.
 
Pepepower

Pepepower

Dabei seit
14.05.2021
Beiträge
47
Ort
Freigericht
Modell
R1100GS
Mein Meister in der Ausbildung hat immer gesagt: was man hört ist auch noch da.
Passt doch irgendwie.
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
10.510
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Meine 1100er GS aus 96 stammt von einem alten Ehepaar, dort hat sie wohl nicht all zu oft richtig Feuer bekommen, als ich sie gekauft habe war das Getriebe auch recht hakelig, immer mal wieder war ich zwischen den Gängen, dann hat es hin und mal gekracht....
Dann habe ich mal das ÖL getauscht, Motul mit (75W90?!?!) GL5 Spezifikation
Fakt ist, seit dem Ölwechsel war es spürbar besser, aber seit dem ich ihr richtig Feuer gebe, und auch mal kurz vor dem Begrenzer die Gänge rein drücke, wurde es immer und immer besser.
Ich denke man braucht auch erst das nötige Gefühl (oder eben nicht) für das Getriebe einer Luft-GS, es ist ja schließlich ein Eisenschwein! 💪🏼
warte mal ab, in der zweiten Woche geht das Getriebe erst kaputt
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
9.263
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Was ist denn deine 1100 für ein Baujahr? BMW hat mehrfach das Getriebe modifiziert, die ersten Generationen galten als unzuverlässig und es kam bei einer ganzen Reihe von Getrieben zu so genannten "Gangspringern". Ich habe das selbst noch nicht live ausprobiert, aber es soll sich anfühlen, als ob das Getriebe zwischen zwei Gängen hin- und herspringt. Ich habe eine '89er 1100, die hat als Getriebe die letzte Evolutionsstufe mit der Kennung M97, das hat das nicht mehr (oder nur in ganz wenigen Fällen).

Wenn dein Getriebe Probleme macht, ist es vielleicht eine ältere Generation.
 
bmwfahrerr100rs

bmwfahrerr100rs

Dabei seit
30.08.2015
Beiträge
492
Ort
RT
Modell
11er gs 100 rs und aus der Jugend cb 900 boldor
:dance:Mein M 94 er singt im 4. Wenn es richtig warm ist
 
G

Gsselli

Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
11
Hallo, die etwas ruppigeren Geräusche vom 2. auf den 3. Gang sind bei diesem Modell "normal" Keine ganze Abhilfe, aber ein wenig Schonung erreichst du, wenn du beim Schalten in den nächst höheren Gang die Drehzahl etwas RUNTERKOMMEN lässt.
 
wernerju

wernerju

Dabei seit
11.04.2019
Beiträge
479
Ort
Landkreis Lörrach
Modell
R 1100 GS 1994
Hallo

Meine R1100G GS ist vom 1994 und damit hat sie das M94 Getriebe.
Das Getriebe schaltet sich sehr gut. Ich verwende für Getriebe und HAG das:
LIQUI MOLY Getriebeoil-Additiv und
LIQUI MOLY 4421 Vollsynthetisches Hypoid-Getriebeöl (GL5) LS SAE 75W-140


Getriebeöl und Öl im HAG Wechsel ich alle 5000 km oder früher.

Grüße Jürgen

PS: ich habe keinen Sponsor 🙄
PPS: den Glaube, die Schaltbarkeit mit schalten bei hoher Drehzahl zu verbessern, teile ich nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.269
Modell
1100GS, 94
Tendenziell haben das die meisten 1100er Getriebe, auch die M97. Meins auch, wird etwas besser wenn es warm wird.
Warum kann ich nicht ganz nachvollziehen, der Schaltvorgang funktioniert wie in den anderen Stufen und der Gangsprung ist kleiner als 1 zu 2.
Du könntest mal versuchen zu spülen, wenn es wirklich extrem ist. Dazu würde ich ATF Getriebeöl einfüllen und die Maschine 2, 3 mal warmfahren. Dabei hohe Last vermeiden, lieber mehr Drehzahl.
Dann bei nach rechts gekippter Maschine das ATF raus und 75-140 rein.
 
R1100gsOOE

R1100gsOOE

Dabei seit
15.02.2021
Beiträge
32
Ort
Auf der welt zu haus
Modell
Keines mehr
Also ich hab eine 94er gs. Ich hab nur ein knack vom ersten zum zweiten gang. Sonst eigentlich nicht. Fahre Castrol 75w140 das syntrax limited slip. Mit Getriebe additiv von liqui moli. Ich welchsle einmal im jahr das öl. Und beim Hinterachsegetriebe detto. Was hilft ist vor dem hochschalten leichten druck auf den nächsten gang auszuüben. Aber wir haben halt ne bmw nutzt nix. Ich denk mir solang die gänge nicht springen ist alles gut
 
K

Kater546

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
57
Ort
Kassel
Modell
R 1100 GS
Vermutlich war der Chefentwickler der Getriebe vorher bei Fendt beschäftigt...
 
B

BRuf

Dabei seit
23.04.2019
Beiträge
16
warte mal ab, in der zweiten Woche geht das Getriebe erst kaputt
Na dann hatte ich nach deiner Aussage schon unzählige Wochen, und über 20.000km pures Glück. Aber falls die eine den Geist aufgeben würde, nehm ich eben die zweite GS, und wenn es kaputt wäre, kommt eine anderes rein, das Getriebe tauschen wäre zudem ja in einem Vormittag erledigt.
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
1.103
Ort
Ja 79725
Modell
rote 95er GS 270 Tkm
Voraussetzung man hat ein anders Getriebe gerade zur Hand. Mit dem Vormittag allein könnte das n bisschen knapp werden. Zumindest wird’s Mittagessen kalt 😳

Zumindest ist zweite Mittagessen dann warm :happy: . Bei daliegendem Getriebe 8-10h Arbeit:p.
 
B

BRuf

Dabei seit
23.04.2019
Beiträge
16
Ich möchte hier jetzt gar kein großes Fass aufmachen.
Aber wo siehst du da 10h Arbeit? Ich hatte letztes Jahr einen defekten Kurbelwellensimmerring, vor der Spätschicht habe ich mich dran gemacht, Arsch hochgebunden, Luftfilterkasten raus und dann das Getriebe plus die Kupplung weggeschaut. Alleine war das in 1h 50min passiert. Schwinge hatte ich am Getriebe dran gelassen.
ich denke wenn alles Reibungslos läuft würde man es alleine in 6-7 Stunden locker eingebaut bekommen. Natürlich unter der Voraussetzung das man alle Werkzeuge und Hilfsmittelchen rund um die GS direkt zur Hand hat. z.B. M24&M27 Gewindebohrer...

Beste Grüße vom Bodensee, BRuf :victory:
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
1.103
Ort
Ja 79725
Modell
rote 95er GS 270 Tkm
Hi

ABS ist vorhanden? Ich baue halt alles auseinander HAG/Schwinge alles einzeln raus und schmiere die Schiebestücke gleich mit. Gewindebohrer habe ich bis dato keinen gebraucht.
 
Thema:

Warum spricht mein Getriebe mit mir?

Warum spricht mein Getriebe mit mir? - Ähnliche Themen

  • Warum denn in die Ferne schweifen...eine um die Ecke Runde

    Warum denn in die Ferne schweifen...eine um die Ecke Runde: Kennt ihr das auch? Einfach mal losfahren, ohne eine Tourplanung auf dem Navi, einmal links oder rechts abbiegen wo es einem gerade gefällt? Ich...
  • Warum sind Akku Rasenmäher so laut ?

    Warum sind Akku Rasenmäher so laut ?: Als Nachfolge für meinen Benzinrasenmäher bin ich auf der Suche nach einen leisen Akkumäher. Nach rumhören in der Nachbarschaft bin ich eigentlich...
  • weiss jetzt warum sie Q heisst.

    weiss jetzt warum sie Q heisst.: Hallo Leute, habe mich vor ein paar Wochen angemeldet, ich wusste noch nicht viel über das Teil, aber heute habe ich meine ersten 1000km runter...
  • Hilfe [gelöst] Wieso, weshalb, warum? - wer nicht fragt bleibt ......

    [gelöst] Wieso, weshalb, warum? - wer nicht fragt bleibt ......: Wieso ist bei Apple und Android online keine Signatur zu sehen ...?
  • Wer fährt den Boxer mit Zylinder-Schutz/-Bügel und warum?

    Wer fährt den Boxer mit Zylinder-Schutz/-Bügel und warum?: Mich würde interessieren, warum ihr mit Zylinder-Schutz/-Bügel unterwegs seit. Fällt eurer Moped so oft um? Bei einem "echten" Sturz hilft der...
  • Wer fährt den Boxer mit Zylinder-Schutz/-Bügel und warum? - Ähnliche Themen

  • Warum denn in die Ferne schweifen...eine um die Ecke Runde

    Warum denn in die Ferne schweifen...eine um die Ecke Runde: Kennt ihr das auch? Einfach mal losfahren, ohne eine Tourplanung auf dem Navi, einmal links oder rechts abbiegen wo es einem gerade gefällt? Ich...
  • Warum sind Akku Rasenmäher so laut ?

    Warum sind Akku Rasenmäher so laut ?: Als Nachfolge für meinen Benzinrasenmäher bin ich auf der Suche nach einen leisen Akkumäher. Nach rumhören in der Nachbarschaft bin ich eigentlich...
  • weiss jetzt warum sie Q heisst.

    weiss jetzt warum sie Q heisst.: Hallo Leute, habe mich vor ein paar Wochen angemeldet, ich wusste noch nicht viel über das Teil, aber heute habe ich meine ersten 1000km runter...
  • Hilfe [gelöst] Wieso, weshalb, warum? - wer nicht fragt bleibt ......

    [gelöst] Wieso, weshalb, warum? - wer nicht fragt bleibt ......: Wieso ist bei Apple und Android online keine Signatur zu sehen ...?
  • Wer fährt den Boxer mit Zylinder-Schutz/-Bügel und warum?

    Wer fährt den Boxer mit Zylinder-Schutz/-Bügel und warum?: Mich würde interessieren, warum ihr mit Zylinder-Schutz/-Bügel unterwegs seit. Fällt eurer Moped so oft um? Bei einem "echten" Sturz hilft der...
  • Oben