Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren in Frankreich verboten

Diskutiere Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren in Frankreich verboten im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Moin Moin Die Info habe ich gerade mit erstaunen im Internet gefunden Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren verboten In Frankreich ist...
R

Raipa

Themenstarter
Dabei seit
05.11.2009
Beiträge
57
Ort
Karben
Modell
R1200GS TÜ 2010
Moin Moin

Die Info habe ich gerade mit erstaunen im Internet gefunden

Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren verboten

In Frankreich ist die Benutzung von Bluetooth-Headsets im Auto und beim Fahrradfahren verboten worden. Wer dennoch damit telefoniert oder Musik hört, riskiert eine Geldbuße von mindestens 135 Euro und drei Punkte im Führerscheinregister.
Die Benutzung einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung oder eines anderen Headsets im Auto oder auf dem Rad werde in Frankreich jetzt mit einer Geldstrafe von 135 Euro geahndet, berichtet die Website Numerama.
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Headsets per Bluetooth oder mit einem Kabel angeschlossen sind, ob der Fahrer telefoniert oder Musik beziehungsweise ein Hörbuch hört. Der im Amtsblatt veröffentlichte Text hat eine unmittelbare Wirkung.
Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve kündigte schon im Januar 2015 an, Freisprecheinrichtungen zu verbieten, durch die eine Ablenkung entstehen könne. So soll die Verkehrssicherheit erhöht werden. Das Verbot gilt für alle Arten von Fahrzeugen und auch Fahrräder - egal ob diese motorisiert sind oder nicht.
Die Regierungsverordnung Nr. 2015-743 vom 24. Juni 2015 zur Verhütung von Verkehrsunfällen betrifft auch alle Kopfhörer. Die Regelung gilt nicht für Hörgeräte, die Polizei, den Zoll, die Feuerwehr, Krankenwagen, den Gefangenentransport und Notfallmediziner. Auch Motorradfahrschulen sind nicht betroffen: In Motorradhelmen fest installierte Sprecheinrichtungen sind weiterhin erlaubt.
Ebenfalls erlaubt bleiben fest in Fahrzeugen installierte Freisprecheinrichtungen ohne Kopfhörer. Ob diese in Zukunft ebenfalls reguliert werden, ist noch offen.

Wenn ich das richtig Interpretiere, sollte es auch Helme mit Blutooth bzw. Kabelgebunde Verbindungen für z.B. Naviansagen betreffen :confused:
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
9.418
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Hi
sollte bei uns auch so sein, hoffendlich bald.
Wenn mir einer dumm auffällt, stelle ich auch immer wieder fest, der führt Selbstgespräche.
Noch schlimmer/dummer mit Handy in der Hand.
Gruß
 
K

KarliP

Dabei seit
25.07.2013
Beiträge
174
Ort
Kupferzell
Modell
R1200GS 2008
Auch Motorradfahrschulen sind nicht betroffen: In Motorradhelmen fest installierte Sprecheinrichtungen sind weiterhin erlaubt
Frage an die französisch sprechenden: Gilt das nur für Fahrschulen? Ein Schuberth SRCS ist ja definitiv "fest installiert".
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.064
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Henryt

Henryt

Dabei seit
10.11.2011
Beiträge
1.715
"Auch Motorradfahrschulen sind nicht betroffen: In Motorradhelmen fest installierte Sprecheinrichtungen sind weiterhin erlaubt.
Ebenfalls erlaubt bleiben fest in Fahrzeugen installierte Freisprecheinrichtungen ohne Kopfhörer. Ob diese in Zukunft ebenfalls reguliert werden, ist noch offen.

Wenn ich das richtig Interpretiere, sollte es auch Helme mit Blutooth bzw. Kabelgebunde Verbindungen für z.B. Naviansagen betreffen"
Brillante Logik, überall die gleichen Bürokraten, fern ab jeglicher Realität.
 
H

Helmu

Dabei seit
17.12.2014
Beiträge
4
Hat jemand eine Begründung die ich verstehe? Also warum genau ist ein Headset nun schlechter als eine fest installierte Verbindung?
 
alex37

alex37

Dabei seit
25.08.2010
Beiträge
767
Ort
Nordwest Schweiz
Modell
R 1200 GS Adventure Air12
Hat jemand eine Begründung die ich verstehe? Also warum genau ist ein Headset nun schlechter als eine fest installierte Verbindung?
Könnte wohl verrutschen und der Fahrer mit dem Ausrichten abgelenkt sein. Auch Bedienelemente an Bluetooth Höhrern könnten Ablenkungen bewirken. Warum man aber z.B. das Autoradio jederzeit bedienen darf.... ? Ok, moderne Autos haben Bedienelemente am Lenkrad.

Bei Motorrädern sehe ich im Bluetooth Höhrer hingegen eher eine Hilfe. Man schaut seltener aufs Navi!
 
Silverrider

Silverrider

Dabei seit
01.09.2013
Beiträge
449
Ort
Bayern Mitte
Modell
R1200GS '07
WorldEater hat es doch schon richtig gesagt.
Fest eingebaut (also keine Ohrstöpsel) und das Ding ist geritzt.
 
IamI

IamI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.727
Ort
Purkersdorf
Modell
K51 (2015); K14 (2002); K25 (2005); K48 (2019)
Ser's,

da es tatsächlich Tröllis gibt, die beim Autofahren "Freisprecheinrichtungen" verwenden, die mittels zweier In-Ear-Lautsprecher telefonieren, erstaunt mich die Maßnahme der Franzosen nicht wirklich.

Da durch die Kopfhörer (In-Ear) die Geräusche von außen geblockt oder zumindest stark gedämpft werden, ist es dem Lenker nicht mehr möglich alle Informationen der Umgebung wahrzunehmen.

(Es soll auch Leute geben, die beim Autofahren mittels Kopfhörer Musik hören :hot:)

Intetntion ist wohl, die Ohren von "Verstopfungen" frei zu halten.

Und die in Helmen fest eingebauten Lautsprecher haben ja einen Abstand zum Ohr, so dass zumindest keine zusätzliche Dämpfung der Außengeräusche eintritt.

Es geht darum die Ohren nicht zuzustöpseln!!!

Liebe Grüße
Wolfgang
 
Windcbx

Windcbx

Dabei seit
25.01.2013
Beiträge
918
Ort
D-890XX Ulm
Modell
R1200GS Adv LC, Alte:R1200GS R 2007, FZR1000, CBX1000, XS850, CB550
Na dann müssten ja auch Gehörschtzstöpsel verboten sein Sturmi




:confused:
Ser's,

da es tatsächlich Tröllis gibt, die beim Autofahren "Freisprecheinrichtungen" verwenden, die mittels zweier In-Ear-Lautsprecher telefonieren, erstaunt mich die Maßnahme der Franzosen nicht wirklich.

Da durch die Kopfhörer (In-Ear) die Geräusche von außen geblockt oder zumindest stark gedämpft werden, ist es dem Lenker nicht mehr möglich alle Informationen der Umgebung wahrzunehmen.

(Es soll auch Leute geben, die beim Autofahren mittels Kopfhörer Musik hören :hot:)

Intetntion ist wohl, die Ohren von "Verstopfungen" frei zu halten.

Und die in Helmen fest eingebauten Lautsprecher haben ja einen Abstand zum Ohr, so dass zumindest keine zusätzliche Dämpfung der Außengeräusche eintritt.

Es geht darum die Ohren nicht zuzustöpseln!!!

Liebe Grüße
Wolfgang
 
S

silverfox

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
1.342
Ort
Warmbronn
Modell
1150GS
Hallo,

<Na dann müssten ja auch Gehörschtzstöpsel verboten sein Sturmi>

leider noch nicht.
Wir müssen uns bewußt sein, daß die Zeitgenossen mit zugestopften Gehörgängen ganz einfach
mit einem eingeschränkten Sinnesorgan Ohr unterwegs sind - mit allen negativen Aspekten der verminderten Wahrnehmung.

Bei verminderter Sehleistung wird gerne mal der Führerschein eingeschränkt, wenn der Opi im Rentnerdaimler das Hörgerät
zu Hause vergessen hat, regt sich Jeder auf - aber wenn die Bluetooth-Kasper sich selbst das Sinnesorgan "Ohr" stillegen,
ist das Geschrei groß.

Gruß
Christian
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.112
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
du bist bestimmt heute früh im Gottesdienst gewesen. Oder gibt es mehr als schwarz und weiß?
 
S

silverfox

Dabei seit
29.08.2007
Beiträge
1.342
Ort
Warmbronn
Modell
1150GS
Hallo Bernd,

<du bist bestimmt heute früh im Gottesdienst gewesen. Oder gibt es mehr als schwarz und weiß?>
...schön wär´s - in der Kirche ist es so schön leer.
Ich bin täglich im Raum Stuttgart auf den Autobahnen unterwegs.
Ironie an: Das, was hier täglich an Verkehr abgeht fängt dort an, wo bei Euch Friesen die Phantasie aufhört. Ironie aus.
Ohne Witz: was hier im Süden verkehrstechnisch abgeht, ist kaum vorstellbar.
Was meinst Du, warum ich inzwischen im Auto die Stebel Nautillus verbaut habe ?

Gruß
Christian
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.112
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin Christian,

jeder empfindet das (den Straßenverkehr) anders. Natürlich ging es vor z. B. 30 Jahren "ruhiger" auf der Straße zu. Im Raum Stuttgart war ich letztmalig im Februar unterwegs, im Süden relativ häufig. Die Autohupe nutze ich wahrscheinlich häufiger als früher, aber sicherlich nicht während jeder Fahrt und immer noch locker zählbar. Auf dem Motorrad äußerst selten. Zwischenzeitlich fahre ich nur noch ca. 30.000 Km p. A. mit dem Pkw, früher mehr.

Ohrstöpsel oder In-Ear-Kopfhörer nutze ich nicht, da ich damit nicht klar komme. Getestet mehrfach - und den Straßenverkehr bzw. die dazu gehörenden "Geräusche" konnte ich trotzdem wahrnehmen. Im Groß-Stadtverkehr würde ich nicht auf die Idee kommen diese einzusetzen. Totale Stille habe ich nur mit Ohropax hinbekommen, nichts für mich.

Aufpassen und Mitdenken, auch für andere, gehört dazu.
 
IamI

IamI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.727
Ort
Purkersdorf
Modell
K51 (2015); K14 (2002); K25 (2005); K48 (2019)
Im normalen Straßenverkehr sind Ohrstöpsel auch echt gefährlich!!

Gewisse Geräusche werden ausgefiltert, aber die sollte man hören, um alle Informationen der Umwelt mitzubekommen.

Ohrstöpsel weil das Mopped so laut ist???-- Nach ma das Mopped leiser!!

Liebe Grüße
Wolfgang
 
S

Salatfrosch

Dabei seit
27.02.2014
Beiträge
274
Ort
Braunschweig
Modell
R1200GS ADV
Da muss ich mal vorsichtig widersprechen. Es macht schon einen Unterschied, ob ich alle Geräusche reduziere oder ob ich die Aussengetäusche reduziere und dann Fremdgeräusche nachträglich einbringe. Wenn ich alles dämpfe, kann ich Warntöne wie z.B. vom RTW immer noch wahrnehmen. Das geht besser, als im gutgedämmten Auto auch wenn das Radio nur moderate Lautstärke hat. Und mein Gehör nimmt dauerhaft keinen Schaden.
 
IamI

IamI

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.727
Ort
Purkersdorf
Modell
K51 (2015); K14 (2002); K25 (2005); K48 (2019)
@Salatfrosch: da gebe ich dir durchaus recht, zusätzlich neue Geräusche ist natürlich ganz schlecht.

Aber das Dämpfen einfach durch undifferenzierte Stöpsel ist auch schlecht, weniger schlecht zwar, aber trotzdem schlecht.

Auch das laute Radio hören im Auto ist suboptimal.

Trotzdem halte ich Stöpsel für den falschen Weg, die Fahrgeräusche zu minimieren. Das ist Symptombekämpfung, nicht Ursachenverhinderung.

Ein leiser Motor, keine Lärmauspuffe, ein guter aerodynamisch ausgeklügelter Helm gepaart mit einem optimierten Windschild - das wäre der richtige Weg.
Aber das kostet Mühe und Geld (sowohl den Fahrzeughersteller, wie auch den Fahrer), dieses Geld wird lieber in Lärmmaximierung gesteckt (Auspuffklappe, ....)

Liebe Grüße
Wolfgang
 
Thema:

Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren in Frankreich verboten

Telefon-Headsets beim Auto- und Fahrradfahren in Frankreich verboten - Ähnliche Themen

  • BMW Navi 6 Telefon Bedingung

    BMW Navi 6 Telefon Bedingung: Hallo liebe GS Fahrer, Ich habe mir ein Navi 6 gegönnt und habe es gekoppelt mit dem iPhone. ( 1250 GS) wie kann man ein Gespräch annehmen ? oder...
  • Scala Rider Q3 Probleme Telefon

    Scala Rider Q3 Probleme Telefon: Hallo zusammen ich habe seit kurzem eine 1250 GS und ein Scala Roder Q3 Kommunikationssystem Leider folgendes Problem : Musik funktioniert...
  • Telefon wird über Navigator 6 stumm geschaltet

    Telefon wird über Navigator 6 stumm geschaltet: Hallo, habe ganz neu einen Navigator 6 und habe diesen gekoppelt mit einem AKE PowerCom Headset. Wenn ich nun mein iPhone 6 mit dem Navigator...
  • Lautstärkenregelung der Kommunikationsmittel über das Navi oder direkt vom Telefon

    Lautstärkenregelung der Kommunikationsmittel über das Navi oder direkt vom Telefon: Moin moin zusammen, Ich verwende in verschiedenen Helmen sowohl das Bluebike System als auch das Sena 3s mit dem BNMW Navigator 6. Es tritt...
  • Probleme Zumo660, Headset G4 und Telefon Nokia

    Probleme Zumo660, Headset G4 und Telefon Nokia: Hi, gestern neue Schlappen auf die Kleine bekommen und mit ein paar zufällig getroffenen Freunden, die erste Tour über den Kesselberg (südlich...
  • Probleme Zumo660, Headset G4 und Telefon Nokia - Ähnliche Themen

  • BMW Navi 6 Telefon Bedingung

    BMW Navi 6 Telefon Bedingung: Hallo liebe GS Fahrer, Ich habe mir ein Navi 6 gegönnt und habe es gekoppelt mit dem iPhone. ( 1250 GS) wie kann man ein Gespräch annehmen ? oder...
  • Scala Rider Q3 Probleme Telefon

    Scala Rider Q3 Probleme Telefon: Hallo zusammen ich habe seit kurzem eine 1250 GS und ein Scala Roder Q3 Kommunikationssystem Leider folgendes Problem : Musik funktioniert...
  • Telefon wird über Navigator 6 stumm geschaltet

    Telefon wird über Navigator 6 stumm geschaltet: Hallo, habe ganz neu einen Navigator 6 und habe diesen gekoppelt mit einem AKE PowerCom Headset. Wenn ich nun mein iPhone 6 mit dem Navigator...
  • Lautstärkenregelung der Kommunikationsmittel über das Navi oder direkt vom Telefon

    Lautstärkenregelung der Kommunikationsmittel über das Navi oder direkt vom Telefon: Moin moin zusammen, Ich verwende in verschiedenen Helmen sowohl das Bluebike System als auch das Sena 3s mit dem BNMW Navigator 6. Es tritt...
  • Probleme Zumo660, Headset G4 und Telefon Nokia

    Probleme Zumo660, Headset G4 und Telefon Nokia: Hi, gestern neue Schlappen auf die Kleine bekommen und mit ein paar zufällig getroffenen Freunden, die erste Tour über den Kesselberg (südlich...
  • Oben