Wechseln oder nicht?

Diskutiere Wechseln oder nicht? im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo GS`ler, in drei Wochen möchte ich auf eine ca. 3000 Kilometer lange Tour nach Süd Frankreichen gehen und dabei die Route des Grandes Alpes...
T

Thomas1150GS

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
324
Hallo GS`ler,

in drei Wochen möchte ich auf eine ca. 3000 Kilometer lange Tour nach Süd Frankreichen gehen und dabei die Route des Grandes Alpes unter die Räder nehmen.
Aktuell sind auf meiner 1200 GS der Metzler Tourance ( alte Version ) montiert. Nun zum Thema, der Hinterreifen ist noch gut und hat mittig noch rund 4,5mm.. Bei meiner Fahrweise für diese Tour sicherlich noch ausreichend. Nur der Vorderreifen hat schon knapp 15000 Km. gelaufen und weist eine leichte Sägezahnbildung auf. Profil vorn mittig ca. 2,8mm. In leichter Schräglage ist vom Vorderrad auch ein etwas lauteres Abrollgeräusch zu hören.

Würd gern bei nächsten Wechsel auf den Metzeler Touranc Next gehen und bin mit mir nicht im Reinen :confused:.
Soll ich noch vor der Tour wechseln oder danach? Wie würdet Ihr entscheiden? Was mach ich mit meinem Hinterreifen bei sofortigem Tausch? Dieser ist ja für 5000 Km. noch gut?

Mal sehn was Eure Meinung dazu ist?

Gruß
Thomas
 
Unihubi

Unihubi

Dabei seit
22.05.2005
Beiträge
99
Ort
Schwabmünchen
Modell
R 1200 GS ADV LC
Hallo Thomas,
würde persönlich die Reifen drauflassen.
Nachdem Dein Vorderreifen ca. 15000 km gehalten hat,
reicht er meiner Meinung nach für diese Tour.

Viel Spass
Grüsse Hubert
 
ww_schnabel

ww_schnabel

Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
466
Ort
Westerwald
Modell
R1200GS ADV (TÜ)
Hi Thomas,

ich würde vor der Tour wechseln - nichts nervt mehr, als wenn auf der Tour die Reifen schlapp machen. Außerdem ist das Fahrgefühl von abgenudelten Reifen kein Vergleich zu neuen Schlappen. Da hast Du mehr Spaß und mehr Sicherheit.
Rechne doch mal den Restwert deiner Reifen und frage dich ob du weniger Fahrspaß und höheres Risiko für evtl gesparte 40 Euro eingehen willst...

Und wenn der Reifen unterwegs doch schlapp macht legst du garantiert mehr als 40 Euro drauf.

Gruß

Jörg
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.650
Ort
Nähe Kaiserslautern
Ich bin völlig der gleichen Meinung wie ww_schnabel.

(hast Du was mit Parker Schnabel von den Goldgräbern zu tun? :cool: )
 
ww_schnabel

ww_schnabel

Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
466
Ort
Westerwald
Modell
R1200GS ADV (TÜ)
Ich bin völlig der gleichen Meinung wie ww_schnabel.

(hast Du was mit Parker Schnabel von den Goldgräbern zu tun? :cool: )
Nein - die kenn ich nicht. Den Namen habe ich mir vor langer Zeit - damals noch im Boxerforum - ausgedacht, weil meine erste BMW ne R850GS war und die hatte ja einen schönen Schnabel ;)

Und WW weil ich aus dem (wunderschönen) Westerwald komme :cool:
 
Thomas MZG

Thomas MZG

Dabei seit
01.03.2008
Beiträge
339
Ort
Dreiländereck D/F/L
Modell
R1250GS LC Triple Black 2021
Hi. Ich würde wechseln! Vor 3 Wochen bin ich in die Seealpen mit einem 11.000km gelaufenen, aber noch gut aussehenden Anakee 3 gefahren. Ich dachte auch.....der hält locker. Er hat gehalten, aber ich bin wortwörtlich auf der letzten Rille zurück gekehrt. Glücklich war, ich hatte keinen Regen.
 
monochrom

monochrom

Dabei seit
13.09.2013
Beiträge
9.821
Ort
München
Modell
K50
Wechseln - schont die Nerven, ist sicherer und macht mehr Spaß :)
 
boro

boro

Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.551
Ort
Ludwigsburg
Modell
R1250GS BJ2019
Wechseln

Neue Reifen - neuer Spaß


Und in Frankreich kann man -während dem fahren- zuschauen wie sich das Profil sich auflöst. :cool:


Gruß
Jochen
 
T

Thomas1150GS

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
324
Danke für eure Meinungen,

die Mehrheit spricht sich fürs wechseln der alten Reifen aus. Keine Frage, dass das Fahrgefühl sicher besser ist. Trotzdem, wenn ich meinen Hinterreifen ansehe der für mich noch 4000-5000 Km. halten würde tut es schon bisschen weh :) Restwert der Pneus hin oder her. Nun mal sehn für welche Lösung ich mich entscheide.

Thomas
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.650
Ort
Nähe Kaiserslautern
Wenn Du so an der alten Pelle hängst und der Meinung bist, dass sie die Tour durchhält, behalt sie doch und mach nur vorne den Next drauf. Dann kannst Du nach der Tour auch hinten wechseln.

Andersrum gefragt: Warum fährst Du mit dem Motorrad die von Dir angeführten Strecken? Willst Du mit Freude dort Motorrad fahren, sind nämlich schöne Strecken, oder willst Du nur hinterher erzählen können, dass Du auch mal da warst?

Ich würde die geschätzten 30 oder 40 Euro theoretischer Ersparnis innerlich als Urlaubskosten verbuchen und komplett wechseln und mir da unten den Ar... abwedeln.
 
WorldEater

WorldEater

Dabei seit
08.07.2006
Beiträge
3.096
Ort
Hanau
Modell
R1200GS Bj.'06, KTM Super Adventure S
Ich sehe das genauso wie die anderen... Nichts ist nerviger, als mitten im Urlaub die Reifen wechseln zu müssen.
Dazu noch in einer Gegend wo die Reifenhändlerdichte nicht so hoch ist, wie bei uns und Du zudem den Reifen nehmen musst der vorrätig oder am schnellsten geliefert ist... oder willst Du mehrere Tage auf das gewünschte Modell warten?

So hab ich mir in Italien den überteuerten Tourance EXP eingefangen... :mad: (sch... Reifen...)

Mach die Reifen komplett neu.
Du kannst die alten Reifen ja behalten und wieder montieren lassen, wenn die Neuen fertig sind...
 
Classic Sport CS

Classic Sport CS

Dabei seit
23.09.2012
Beiträge
2.534
Ort
13503
Modell
R1250 GS
Was spricht eigentlich dagegen, vorne einen neuen Zunehmen und hinten nach dem Urlaub?
 
T

Thomas1150GS

Themenstarter
Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
324
Andersrum gefragt: Warum fährst Du mit dem Motorrad die von Dir angeführten Strecken? Willst Du mit Freude dort Motorrad fahren, sind nämlich schöne Strecken, oder willst Du nur hinterher erzählen können, dass Du auch mal da warst?
Was hat das mit den Reifen zu tun. Ist doch wurst wo ich in den Alpen 3000 Kilometer oder mehr fahr. Abgesehen davon kann ich das schon erzählen :D war nämlich schon mal da ;) und will genau deswegen mal wieder hin!

Also neue Pneus sind bestellt und gut is es!

Gruß
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.650
Ort
Nähe Kaiserslautern
Neue Reifen fahren sich einfach angenehmer, als schon kurz vor dem Ende stehende, ganz egal wie schnell oder gemütlich Du fahren willst.

Die Entscheidung für neue Reifen macht Sinn!
 
Robi1200

Robi1200

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
404
Ort
Schweiz
Modell
R1250GS
Insofern die französischen oder auch die italienischen Pässe ziemlich Reifen-fressend sind :rolleyes: Habe es schon mal in einem anderen Thread geschrieben...ich wundere mich immer wieder, wie lange die Reifen bei vielen Fahrern halten :confused:

gruss
Robi
 
Toccaphonic

Toccaphonic

Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
186
Modell
R 1200 GS 2007
Wenn Du so an der alten Pelle hängst und der Meinung bist, dass sie die Tour durchhält, behalt sie doch und mach nur vorne den Next drauf. Dann kannst Du nach der Tour auch hinten wechseln.
Für alle, die Wert darauf legen:
Nach Auskunft der freundlichen Dame am Telefon bei Metzeler/Pirelli gibt es für die Paarung klassischer Tourance-Tourance Next KEINE Freigabe. Der Entwicklungsschritt sei zu groß. Mit Tourance EXP war das noch ok, mit Tourance Next nicht mehr.
 
Boxerrockser

Boxerrockser

Dabei seit
24.08.2014
Beiträge
70
Ort
Heilbronn
Modell
R1150GS
Ich bin mit der gleichen Einstellung die RdGA gefahren. Die Reifen hätten in Deutschland noch locker 6Tkm gehalten. Aber der rauhe Asphalt in den französischen Alpen, dazu die Hitze... nach 2000Tkm hat das Gewebe rausgeschaut. In Frankreich habe ich zeitnah keine Reifen bekommen, also blieb nur die (langsame) Fahrt bis in die Schweiz. Dort habe ich für 540€! einen Satz goldener Reifen erstanden.
Fazit: Nie mehr mit alten Reifen in die Alpen. Die alten, aber noch guten Reifen kann man sich ja in die Garage stellen.
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.364
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Ich bin mit der gleichen Einstellung die RdGA gefahren. Die Reifen hätten in Deutschland noch locker 6Tkm gehalten. Aber der rauhe Asphalt in den französischen Alpen, dazu die Hitze... nach 2000Tkm hat das Gewebe rausgeschaut. In Frankreich habe ich zeitnah keine Reifen bekommen, also blieb nur die (langsame) Fahrt bis in die Schweiz. Dort habe ich für 540€! einen Satz goldener Reifen erstanden.
Fazit: Nie mehr mit alten Reifen in die Alpen. Die alten, aber noch guten Reifen kann man sich ja in die Garage stellen.
Respekt, deine Art zu fahren würde ich gerne mal sehen dürfen!
 
B

boxerturer

Dabei seit
28.12.2011
Beiträge
116
Ich bin mit der gleichen Einstellung die RdGA gefahren. Die Reifen hätten in Deutschland noch locker 6Tkm gehalten. Aber der rauhe Asphalt in den französischen Alpen, dazu die Hitze... nach 2000Tkm hat das Gewebe rausgeschaut. In Frankreich habe ich zeitnah keine Reifen bekommen, also blieb nur die (langsame) Fahrt bis in die Schweiz. Dort habe ich für 540€! einen Satz goldener Reifen erstanden.
Fazit: Nie mehr mit alten Reifen in die Alpen. Die alten, aber noch guten Reifen kann man sich ja in die Garage stellen.
Das man in Frankreich keine Reifen bekommt , hat schon Münchhausen und andere Märchenerzähler behauptet . ;)
 
Thema:

Wechseln oder nicht?

Wechseln oder nicht? - Ähnliche Themen

  • Kardan Öl bereits bei der Einfahrinspektion wechseln

    Kardan Öl bereits bei der Einfahrinspektion wechseln: Ist es aus Eurer Sicht sinnvoll, bereits bei der Einfahrinspektion (1.000er Service) auch das Öl des Kardan wechseln zu lassen, um den gröbsten...
  • BMW 1150 GS Bj.2003/2004 Bremsbeläge hinten wechseln

    BMW 1150 GS Bj.2003/2004 Bremsbeläge hinten wechseln: Hallo zusammen, hat mir jemand eine DIY Anleitung, damit ich selber die Bremsbeläge hinten bei meiner GS wechseln kann. Danke Euch schon...
  • Winkelgetriebe Öl wechseln

    Winkelgetriebe Öl wechseln: Hat jmd. schon mal das Öl im winkelgetriebe gewechselt ohne das Hinterrad auszubauen? Inbus müsste sich auch so lösen durch das Speichenfach...
  • Kardanantrieb

    Kardanantrieb: Eigentlich soll das Öl im Antrieb ja nur bei Reperaturen gewechselt werden, oder? Wie verfahrt ihr da? Angeblich soll es ja bei 40.000 km bereits...
  • Ventilspiel - wann Shims wechseln?

    Ventilspiel - wann Shims wechseln?: Hallo zusammen, habe mein Ventilspiel geprüft an meiner G650GS. BMW sagt die Toleranzen sind Einlass 0,03-0,11 MM, Auslass 0,25-0,33 MM Gemessen...
  • Ventilspiel - wann Shims wechseln? - Ähnliche Themen

  • Kardan Öl bereits bei der Einfahrinspektion wechseln

    Kardan Öl bereits bei der Einfahrinspektion wechseln: Ist es aus Eurer Sicht sinnvoll, bereits bei der Einfahrinspektion (1.000er Service) auch das Öl des Kardan wechseln zu lassen, um den gröbsten...
  • BMW 1150 GS Bj.2003/2004 Bremsbeläge hinten wechseln

    BMW 1150 GS Bj.2003/2004 Bremsbeläge hinten wechseln: Hallo zusammen, hat mir jemand eine DIY Anleitung, damit ich selber die Bremsbeläge hinten bei meiner GS wechseln kann. Danke Euch schon...
  • Winkelgetriebe Öl wechseln

    Winkelgetriebe Öl wechseln: Hat jmd. schon mal das Öl im winkelgetriebe gewechselt ohne das Hinterrad auszubauen? Inbus müsste sich auch so lösen durch das Speichenfach...
  • Kardanantrieb

    Kardanantrieb: Eigentlich soll das Öl im Antrieb ja nur bei Reperaturen gewechselt werden, oder? Wie verfahrt ihr da? Angeblich soll es ja bei 40.000 km bereits...
  • Ventilspiel - wann Shims wechseln?

    Ventilspiel - wann Shims wechseln?: Hallo zusammen, habe mein Ventilspiel geprüft an meiner G650GS. BMW sagt die Toleranzen sind Einlass 0,03-0,11 MM, Auslass 0,25-0,33 MM Gemessen...
  • Oben