Wie beurteilt Ihr das Fahrwerk der 1250er

Diskutiere Wie beurteilt Ihr das Fahrwerk der 1250er im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Fahrwerk ist m.M. nach für durchschnittlich schwere Menschen nicht tauglich. Ca 95kg Eigengewicht geht im Solo Modus auf der 1250 GSA im Road...
K

_kiwi_

Dabei seit
05.02.2020
Beiträge
29
Fahrwerk ist m.M. nach für durchschnittlich schwere Menschen nicht tauglich. Ca 95kg Eigengewicht geht im Solo Modus auf der 1250 GSA im Road Modus vom Fahrwerk her. Grundeinstellung Mapping Dynamic Pro. Mit Sozia wird es auf Road eine schauklerei, absolut Katastrophe. Bin letzte Woche mit meiner Frau durch eine S-Kurve mit leichter Senke gefahren, kein Gepäck dabei, Tank halb voll - dann setzt die Fuhre mit dem Hauptständer in Schräglage auf. Absolutes no go. Bin mit dem Fahrwerk nicht zufrieden.
Das konnte meine vorherige 1200 Rally besser. Da sind wir nie mit dem Hauptständer aufgesetzt, nicht mal voll bepackt und bei ambitionierter Fahrweise
 
TTTom

TTTom

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
717
Ort
Großenbaum, NRW
Modell
R 1250 GS Black
Jede Jeck is anders... (oder mag es anders)
Was fehlt sind einfach ein paar Einstellmöglichkeiten.
Nicht alles kann der Junior-Programmierer mit seinem Algorithmus besser ...
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
11.755
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Jo, die Mittelstellung von road und dynamic fehlt.
Ein manueller overlay (Einstellschraube) wäre fein, wo man dann per Knopfdruck noch mal fein ferstellen kann. Das ESA next Generation ist so jedenfalls eine Evolutionssackgasse!! Und die "automatische" Dämpfereinstellung funktioniert in beiden modi so schlecht, wie man es selbst bei einem Festwert nicht erwarten würde.
 
Kurvenkiller

Kurvenkiller

Dabei seit
25.07.2016
Beiträge
73
Bremsen undicht , Akra zu laut , Fahrwerk sch......e

Was kommt als nächstes .......
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
11.755
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Bei mir die über der Zeit nun deutlich zunehmende Geräuschkulisse des Motors.

Dafür sind die Bremsen dicht und hinten bremst es auch noch regelrecht.
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
11.755
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Dreh halt einfach die Musik lauter, dann passt es wieder... :giggle:.
Nach Umstellung auf den neotech II klingt mein Motor auch deutlich anders....:lachen:
Wir sind soeben von Baden Baden in den Südschwarzwald zurück; dank der schaurigen Wettervorhersage durch den gesamten Schwarzwald SEHR FLÜSSIG gefahren. Und was soll sagen, wenn man nicht dümpelt und immer ordentlich Zug auf der Kurbel hält, hört man nichts mehr klackern, tickern, kollern, dann hört man nur noch Airbox und Auspuff sehr präsent. Trotzdem erschreckend, wie laut das dann war, denn ich bin mit Ohrstöppeln gefahren. Auch die 1250 ist NICHT LEISE.
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
6.740
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Schnell noch eine besorgen, ehe das alles Vergangenheit ist ... :lcheln:

Gruß
Serpel
 
Arik

Arik

Dabei seit
20.03.2006
Beiträge
1.181
Ort
Athen/Bremen
Modell
R1250 GS HP 2019, R51/3 Bj 1954, R25/2 Bj 1951, Bonneville T120 Ace Stg 4+ 2019, Kawa Z900RS 2018
Schnell noch eine besorgen, ehe das alles Vergangenheit ist ... :lcheln:

Gruß
Serpel
und sich dann schwarzärgern wenn die E5 mit mindestens 145PS (gerüchteweise bis 163PS) bei halber Lautstärke ab Oktober auf den Markt kommt....
 
JoeB

JoeB

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
52
Ort
Graz Umgebung, Austria
Modell
BMW R 1250 GSA HP, Honda Varadero, Honda SH300
Die GSA irritiert mich. In der Einstellung Road und Solo sind die Fahrwerkseinstellungen eigentlich gut. Für extremes Angassen würde ich auf Dynamik stellen, aber generell...no need.

Mit meiner +1 hinten drauf sieht die Sache ganz anders aus. In der Einstellung Raod ist die Kiste total unterdämpft und schaukelt wie ein 68er Chevy Convertable.....
Auf ganz schlechten Straßen o.k., aber wenn es etwas flotter wird, muss man auf Dyamik schalten. Dann aber wird die Kiste Brett hart und man spürt jeden Stein auf der Straße.
Komisch das. Kann das jemand derGSA Fahrer bestätigen?An sonsten muss ich wohl mal bei BMW vorstellig werden.... :eekek:
Ist bei meiner GSA dämpfungstechnisch leider genau so!
Obendrein geht meine GSA auch im Federvorspannungsmode "Max", bereits vor Erreichen der zulässigen Beladung, in die Knie! Damit ist der propagierte "Fahrlagenausgleich" in der "Auto-Funktion" nicht gegeben!
Ist das bei Euch auch so?
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
11.755
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
In die Knie ist relativ. Sie erreicht dann halt voll beladen nicht mehr die Fahrhöhe; die sie bei max. schafft, wenn ich alleine fahre ohne weitere Zuladung. Aber im Grunde reicht mir die Fahrhöhe im Automode mit voller Zuladung. (für die Schräglagen, die ich zu zweit fahre mit vollem Gepäck). Zudem raunt der Kardan (zu hoher Knickwinkel) wenn man alleine auf max fährt).
 
JoeB

JoeB

Dabei seit
11.07.2019
Beiträge
52
Ort
Graz Umgebung, Austria
Modell
BMW R 1250 GSA HP, Honda Varadero, Honda SH300
Ich wechsle häufig zwischen solo u. voll beladen u. da nervt es schon ein wenig wenn man einen Hightech-Bomber mit automatischen Fahrlagenausgleich pilotiert und trotzdem bei jedem Beladungswechsel die Rückspiegel nach oben oder unten drehen muss...
Für mich erfüllt BMW in diesem Punkt nicht die propagierte Funktion, schade!

Die Dämpferei ist solo ok, voll beladen aber deutlich unterdämpft!
Die zwei vorwählbaren Dämpfungs-Modi sind mir zu wenig, da die adaptive Anpassung kaum spürbare Veränderung bringt!
Solange BMW das nicht für das gesamte Einsatzspektrum einer GSA sauber programmiert bekommt, wäre ein "Dämpfungsmodi Pro", bei dem man selbst die Wirkung der Zug- u. Druckstufendämpfung selektieren kann, die Lösung!
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass das aktuelle ESA u. das superbe GS Fahrwerk noch nicht ganz zueinander gefunden haben.
Andere Hersteller haben da mit ihren semiaktiven Systemen schon mehr drauf...
 
Pendeline

Pendeline

Dabei seit
25.02.2013
Beiträge
2.249
Ort
Westlich Stuttgart
Modell
R9T und ne GS
Ich bin seit einer Woche in den Seealpen, und genieße die Highlights bei den Pässen und Gorges. Hier gibt es Straßen in jeder Beschaffenheit, Rout National bis frisch gesplittete landwirtschaftliche Singleroadtrecks über kleinere Pässe. An der GS sind die Varios montiert.

Und was soll ich sagen, das ESA wird den vielseitigen Bedingungen fast voll gerecht. Ok, auf der Rout National in tiefster Schräglage wäre ein S1000RR sicher verbindlicher. Dafür kackt die nach dem Abbiegen auf eine Holperstrecke ab. Abseits der Straße wäre vielleicht das Fahrwerk einer KTM mit längeren Federwegen besser. Aber bringe dort mal das Urlaubsgepäck unter. Da wird die Anreise anstrengend. Apropos Anreise, da wäre eine RT klasse. Man bekommt das eigene, das Gepäck der Sozia und die Sozia selbst unter. Das kann die GS zwar auch. Aber wir haben gelesen, dass es Situationen gibt, wo der Fahrer sich wundert, dass der Laster aufsetzt.

Ich genieße es, dass die auf Vielseitigkeit konzipierte GS alles kann, auf sehr hohem Niveau. Wer mehr will, sollte mal nach einem spezialisierten Mopped schauen.

Gruß - Pendeline
 
XpressMe

XpressMe

Dabei seit
12.08.2019
Beiträge
63
Ort
Stuttgart
Modell
R 1250 GS Adventure 2019
Hallo Alle Zusammen,

wollte auch mal meine Erfahrungen zum Fahrwerk mitteilen
weder zur Kritik, noch zur großen Diskussion, einfach reine Erfahrung aus meiner Sicht

also ich hab meine GSA nun seit letztem September ca.
derzeit knappe 9000 Km drauf, und das schleifen am Boden mit dem Hauptständer oder solche anderen extremen Probleme hatte ich nie

ich selbst wiege 120 KG mit Motorrad Klamotten an (198 groß)
Sozia nochmal 80 angezogen (ebenfalls groß)
dann hab ich auch noch entweder den Tankrucksack, oder sogar die Alu koffer hinten dran

ich bin noch NIE wo aufgesetzt weder mit Hauptständer, noch hab ich irgendwelche extremen Ereignisse mit dem Fahrwerk

Motorrad Intensivtraining
Schräglagen Training,
Schräglagen Training Pro
Enduro Park mehrfach (mit der selben Maschine geliehen)
3 ADAC Trainings von Wiedereinsteiger bis Fortgeschritten
und nun gesamt eben 9000 km im Schwarzwald meistens in Gruppen oder mit Sozia auf kleinen Ausflügen alleine

Mein Fahrwerk ist Standard, also nicht ab Werk runter gelegt oder so
Fahre im Modi Dynamic Pro, und mit Fahrwerk Road, auf Automatik Einstellung von der Höhe (wird wohl dann meist max oben sein bei dem Gewicht)

ich hab bis lang noch keinerlei Aufsetzen wo gehabt (klar außer Fußraste schleifen bissel bei zuviel Schräglage)

kann mich auch nicht über Schaukeln, Unwohlsein, oder zu hartem oder zu weichem Bock beschweren

fährt sich alles sauber, gut, und auch angenehm bei 7 Stunden Touren in Gruppen zusammen

Liebe Grüße

Matthias
 
Thema:

Wie beurteilt Ihr das Fahrwerk der 1250er

Oben