Auspuffwechsel und was dann???

Diskutiere Auspuffwechsel und was dann??? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo estmal, bin auch neu hier und muß gestehen das forum ist echt genial. Hab Gestern meine 1200 gs adv abgehot und reg mich grade über das...
B.E.P.

B.E.P.

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2006
Beiträge
185
Ort
Geroldshausen bei Würzburg
Modell
R 1200 GS Adventure
Hallo estmal,
bin auch neu hier und muß gestehen das forum ist echt genial.

Hab Gestern meine 1200 gs adv abgehot und reg mich grade über das Sch... Wetter auf. (Bin kein Schönwetterbiker)

Zu meiner Frage hab mir gleich einen BOS Carbon Endtopf bestellt weil der klang der Q ist ja leider wirklich traurig.

Auf der Seite von bos ist ein Artikel der MO (galube ich) wo einige Töpfe getestet worden sind (BOS war der Testbeste).

Da steht dann " mit dem dranschrauben ist es nicht getan mann muß sie neu einstellen um in die Vorteile der Leistungssteigerung zu kommen und um das Patschen zu reduzieren" hat das schon jemand mal gemacht?
Bringt das wirlkich was? Falls ja macht dass der :) und vorallem was muß man dafür hinbeättern?

Das die Q auch so fährt ist mir klar:D . Es muß halt immer Leute geben die alles anders haben wollen. Ich will nur einen vernünftigen Sound.:rolleyes:



Was ist eigentlich mit dem Kat bei den zubehörtöpfen?

MfG Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.060
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
Moin,
der Kat sitzt doch in der Krümmeranlage, also hat sich Deine letzte Frage überholt.

Schaden kann es nicht die Q nach einem Endtopfwechsel neu syncronisieren zu lassen. Bringen wird es nichts.

An die Mehrleistung von (nur) Zubehörendtöpfen mußt Du vor allen Dingen ganz kräftig glauben. Vielleicht hilft das. Die meisten Zubehörendtöpfe verlieren Leistung genau in dem Bereich, der für die "normalen" GS-Fahrer interessant ist, im Durchzugsbereich.

Einen Zubehörendtopf kauft man normalerweise nicht wegen der Leistung sondern hauptsächlich wegen einem "besseren" Sound. Dazu kommen evtl noch die Optik und das geringere Gewicht.

Viel Spaß mit dem BOS.

Gruß
 
B.E.P.

B.E.P.

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2006
Beiträge
185
Ort
Geroldshausen bei Würzburg
Modell
R 1200 GS Adventure
Danke für die schnelle antwort qtreiber :)

Dass ich jetzt keine 50ps mehr habe ist mir schon klar:mad: . der topf kommt wie schon gesagt nur wegen dem sound :rolleyes: dran. Laut den tests (3mal jeder topf) bring die Q knapp 5 ps und einige nm mehr an die reifen. darum gehts mir aber garnicht.
Was wird bei der synchronisierung gemacht und was koset der spaß?

Zum kat nochmal, dass die lambdasonde im krümmer sitzt ist mir schon klar, nur wie kommt s dass die zubekörlieferanten einen topf ohne kat für 400€ und einen mit kat für über 800€ anbieten.

mfg daniel
 
Chris13

Chris13

Dabei seit
24.02.2006
Beiträge
538
Ort
www.ammersee-region.de
Modell
R 1200 GS
Ich will dich ja nicht gleich am ersten Tag schocken aber der BOS war nicht der beste im Test!:rolleyes: (SR-Racing und AC-Schnitzer haben gewonnen)
Abstimmungsarbeiten brauchst du bei der 12-Q wegen einem Entopfwechsel aber nicht extra durchführen! Durch die Lamdasonden in der Abgasanlagen wird die Einspritzung sowieso optimal geregelt und dadurch die Kennlinie angepaßt.;)
Zur eigentlichen Leistungsteigerung und zum Kat hat "gtreiber" eigentlich schon alles geschrieben!!!:cool:
Das Nachpatschen komm eigentlich auf wenn die Abgasanlage nicht ganz dicht verbaut ist und irgendwo kühle sauerstoffreiche Luft in das System eingesaugt werden kann! Meistens ist das bei den Flanschen.
Wenn das Gas geschlossen wird (Schubbetrieb) und dabei wenig Abgasströmungen/Gegndruck im Auspuff sind, kann es vorkommen das noch etwas Gemisch aus dem Brennraum noch in den Krümmer kommt. Wenn die Krümmer dann heiß sind kann es durch die frische angezogenen Luft dann zu kleinen Nachzündungen im Krümmer kommen. (Patschen in Auspuff);)

Viel Spaß mit deiner neuen Q

Chris13
 
noh

noh

Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
4.021
Ort
Lingen/Ems
Modell
BMW R1200GS ´05
Habe auch BOS Boxer Carbon an meiner 12er GS. Tip: Nimm den DB Eater raus und laß beim :) die letzten PS freischalten. Dann hast Du hörbar Sound und gefühlt gute Leistung. Rausnehmen kannste selber. Freischalten sollte nix kosten.
Gruß NOH
 
B.E.P.

B.E.P.

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2006
Beiträge
185
Ort
Geroldshausen bei Würzburg
Modell
R 1200 GS Adventure
Auch dir recht herzlichn dank für die antwort


Chris13 schrieb:
Ich will dich ja nicht gleich am ersten Tag schocken aber der BOS war nicht der beste im Test!:rolleyes: (SR-Racing und AC-Schnitzer haben gewonnen)

Lesen kan ich noch nuur mit dem schreiben klappt s nicht immer ;) es sei denn die von bos haben den artikel getürkt sorry nachbearbeitet
kannst ja mal setbst schauen http://www.bos-exhausts.com/bmw-duits/index-bmw.html und dann auf den test klicken

weißt du was das synchronisieren kostet?

Erst mal anbauen dann die noch fehlenden 500 km abspulen zum 1000 kundendienst und dann sehe ich mal weiter wie sich dass mit den 100 ps verhält
mfg danel
 
Zuletzt bearbeitet:
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.060
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
Moin,
dann eben nochmal. :D

Lese drei Auspufftests in drei verschiedenen Zeitungen und Du hast fünf unterschiedliche Ergebnisse. Ist normal.

Der BOS bringt _zumindest auf meiner 12er_ keinen deut Mehrleistung. Genauso wie fast alle anderen Anlagen. Auch das ist normal.

Selbstverständlich gibt es auch Zubehöranlagen mit Kat. Dabei handelt sich aber um Komplettanlagen. Krümmer, Verbindungsrohr mit KAT und eben den Endtopf.

Selbst getestet habe/n ich/wir: Zach, AC-Schnitzer, SR, BOS und den Leo. Der schlechteste war bei diesen Tests (Endgeschwindigkeit und Durchzug) der Zach. Einzig der SR war auf dem Niveau des Originals. ALLE anderen waren "schlechter". Extrem viel Leistung verloren alle diese Anlagen mit dem Wunderlich-Krümmer; zumindest was den Durchzug betrifft.

Wer mit einem Zubehör-Topf wirklich eeetwaaas mehr Leistung sucht, kommt an der SR-Komplettanlage nicht vorbei. Die Laser-Komplettanlage scheint ebenfalls gut zu funktionieren.

....ansonsten... erfreut Euch an dem Klang und lest nur die Testberichte, in denen der eigene Endtopf gewinnt. ;)

Gruß
 
noh

noh

Dabei seit
07.05.2006
Beiträge
4.021
Ort
Lingen/Ems
Modell
BMW R1200GS ´05
Also synchronisieren kostet bei meinem ein Stück Kuchen für die Truppe oder auch nix, je nach Tagesform und meinem nervigen Auftreten.:o
Bei meinem Kumpel Eddy hatte die 12er GS beim BOS sogar etwas mehr Dampf. Na seine war ja auch bei BOS und sie haben die Kiste dort selber abgestimmt. Ganz offen war sie auch. Rannte hinterher wie die Sau. Selbst ne Orginale kam nicht mehr hinterher. Und das mit ner 150kg Elfe drauf. Immer ein Deut besser. sowohl im Durchzug, als wohl in der Endgeschwindigkeit. War kein Chip drinne. Als er beim Verkauf wieder den Orginal Topf montierte, lief das Ding dafür aber erst wie ein Sack Nüsse. Musste erst an den Synchro Tester.
 
S

Schlonz

Dabei seit
31.07.2006
Beiträge
10.966
Ort
Main-Taunus-Kreis
Modell
Ducati Hypermotard 1100 EVO SP
wenn das Wetter so lausig bleibt, komme ich endlich dazu, die Laser-Krümmeranlage zu verbasteln, die hier schon Wochen rumliegt. Anfang nächster Woche kommt dann der Hattech in oval drauf, den ich gebraucht erstanden habe und dann wollen wir mal sehen, ob und was das taugt. Bei der Freischaltung der letzten Galloppr hat sich mein Händler geziert, warum auch immer, wurde also nicht gemacht. Er muss das offiziell mit Auftrag und was weiss ich alles machen
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.060
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
Moin,
noh schrieb:
Na seine war ja auch bei BOS und sie haben die Kiste dort selber abgestimmt.
Doch schon wieder 1. April. Habe ich mir gedacht. WIE soll das gehen? "Kiste selber abgestimmt"?
Zumindest mit den üblichen Einstellungsarbeiten ist da nichts zu machen (Ventile, Syncro). Nur wenn der Motor vorher total "daneben" lag. Das hat dann aber nichts mit dem Auspuff zu tun.
noh schrieb:
War kein Chip drinne. Als er beim Verkauf wieder den Orginal Topf montierte, lief das Ding dafür aber erst wie ein Sack Nüsse. Musste erst an den Synchro Tester.
Sorry; Blödsinn. Siehe oben. Einen "Chip" gibt es so oder so nicht für die 12er. Da ist im Gegensatz zu den 11xx keiner mehr drin.

Wie oben von Chris13 beschrieben, "paßt" sich die Motorsteuerung der 12er selbst an; da ist nichts mit "Einstellen". Ventile und Syncro sollten stimmen, haben damit aber nichts zu tun. Ebenso die offene, 100 PS-Version. Entweder sie ist aktiviert oder nicht.

Dieses "selbständige Anpassen" der Motorsteuerung kann durchaus einige KM dauern. Deshalb nicht sofort nach den ersten KM ein "Urteil" fällen.

Gruß
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Wenn man mal ein wenig rumhorcht und stöbert bekommt man letztendlich genau die Infos wie von qtreiber außer von denen die etwas anderes glauben wollen. Ich habe mir auch den BOS Carbon dran geschraubt und habe im Fahrbetrieb keinen Unterschied festgestellt, einzig der Sound ist für meinen Geschmack besser und ebenso die Optik. Ich glaube am meisten "Tuning" hat man aber durch das minder-Gewicht von ca. 6430kg erreicht, denn die original Tüte hat im Vergleich ja echt einiges an Pfunden mehr zu bieten :cool:.

Ich fand den BOS am schönsten (u.a. weil es den in Carbon gibt), darüber hinaus hat er bei den Tests am wenigsten an der Motorkennlinie verändert und er war rel. billig bei einem ebay Dealer zu haben. Übrigens bin ich eigentlich kein Carbon Fetischist, es sieht zwar nett aus aber ich finde Carbon am Endtopf gut weil es einfach zu reinigen ist :D
 
B.E.P.

B.E.P.

Themenstarter
Dabei seit
11.08.2006
Beiträge
185
Ort
Geroldshausen bei Würzburg
Modell
R 1200 GS Adventure
OK hab den topf jetzt drauf:rolleyes:

Sieht geil aus klingt gut ist nicht zu laut da ich beim einfahren bin kann ich nichts über die (NICHTVORHANDENE MEHRLEISTUNG:D ) sagen ogwohl ich den eindruck habe dass der motor um die 3000 u/min nicht so zappelig ist;) .

danke nochmal für alle ratschläge, hab wider einiges dazugelernt

mfg daniel
 
R

Rossi396

Dabei seit
26.05.2005
Beiträge
18
Hallo Leutz,
bin ich jetzt völlig gaga? :eek:

Warum sollte die Syncronisation nach dem Endtopfwechsel neu gemacht werden. Die kann sich doch beim Wechsel gar nicht verstellen, oder?
Dabei werden doch die Drosselklappen an der Einspritzanlage gleichgestellt und gut ist.

Grüsse

Gerd
 
blackbirddh

blackbirddh

Dabei seit
08.08.2006
Beiträge
19
Ort
Taufkirchen bei München
Modell
R1200GS
Hi zusammen,

ich habe vor kurzem auf DSF einen Beitrag zum Thema Zubehörauspuffe gesehen. Dort wurde in Bezug auf ein anderes Motorrad (ich glaube es war eine Kawa Z1000) ganz klar gesagt, dass bei den "modernen" Einspritzermotoren die Einspritzanlage bei einem neuen Endtopf auch neu eingestellt werden muss.

Warum? ... Die Motorradmotoren haben keine Luftmengenmesser, wie beim Auto, sondern nur statische Sensoren. Unsere GS hat einen Drosselklappensensor und natürlich wird die Drehzahl gemessen und der Kurbelwellenwinkel für die Zündung wird gemessen.
Ändere ich nun den Auspuff, ändert sich scheinbar die Luftmenge, die angesaugt wird. Entsprechend muss auch eine andere Menge Benzin je Drehzahl und Drosselklappeneinstellung angepaßt werden. Das macht man dann auf dem Leistungsprüfstand.

Nun hat unsere GS durch den Kat eine Lambdasonde. Vielleicht muss deshalb die Einspritzung bei uns nicht neu eingestellt werden, weil über die Lambda-Sonde gegen geregelt wird. Wie gesagt, bei dem Motorrad im Beitrag konnte man klar sehen, dass das Motorrad mit dem neuen Topf in der Originalabstimmung schlechter lief, als mit dem Originaltopf. Nach dem Einstellen war dann alles wieder OK (aber mehr Leistung hatte sie dann auch nicht).

Ich habe mir nach dem Kauf meiner GS direkt die Reparaturanleitung vom Bucheli Verlag gekauft. Da ist auch ein Test mit diversen Zubehör Töpfen drin. Der beste (SR Racing) brachte 101PS. Der Originale ebenso 101 PS. Der SR hatte etwas mehr Drehmoment in der Mitte (bei 4500 U/min 108 Nm statt 103 Nm). Davon, dass man die Maschine neu abgleichen muss, steht im Test allerdings nichts. Wenn es Dich interessiert, scanne ich den Artikel und sende ihn Dir zu. (PN oder email bitte).

Also ... nichts genaues weiß man nicht ... >;-) ...

CU Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Auspuffwechsel und was dann???

Auspuffwechsel und was dann??? - Ähnliche Themen

  • Auspuffwechsel

    Auspuffwechsel: Hallo, hat jemand Erfahrung bei der 12er GS LC (2016) den Endschalldämpfer gegen den der Adventure (BMW HP) zu tauschen?
  • Auspuffwechsel

    Auspuffwechsel: Hallo, bei mir ist ein Remus Revolution mit Y-Rohr montiert. Ich möchte jetzt auf den vorhandenen Originalauspuff mit Vorschalldämpfer wechseln...
  • Auspuffwechsel - Ähnliche Themen

  • Auspuffwechsel

    Auspuffwechsel: Hallo, hat jemand Erfahrung bei der 12er GS LC (2016) den Endschalldämpfer gegen den der Adventure (BMW HP) zu tauschen?
  • Auspuffwechsel

    Auspuffwechsel: Hallo, bei mir ist ein Remus Revolution mit Y-Rohr montiert. Ich möchte jetzt auf den vorhandenen Originalauspuff mit Vorschalldämpfer wechseln...
  • Oben