erste Tour mit der "Neuen"

Diskutiere erste Tour mit der "Neuen" im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, wollte nur kurz von meinen ersten Eindrücken mit meine neuen "Dolomitendampfer" berichten. (Bilder im Album) Habe mich nach...
tade

tade

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
26
Ort
Alfter bei Bonn
Modell
R 1200 GS
Hallo zusammen,
wollte nur kurz von meinen ersten Eindrücken mit meine neuen "Dolomitendampfer" berichten. (Bilder im Album)
Habe mich nach einigen Jahren und vielen Kilometern von meiner roten 2004'er GS getrennt. Mein freundlicher * hat mir einen guten Kurs dafür geboten und da konnte ich nicht "nein" zur neuen sagen.

Nach 800 Einfahrkilometern gings dann zur "Einfahrkontrolle" und direkt im Anschluss Richtung Süden. Autobahnfahrt ähnlich, wie bei der alten. leichtes Pendeln bei 140 km/h. Hab viel mit dem ESA rumprobiert, aber leider nicht komplett abzuschalten. Vielleicht liegts doch am Reifen. Hab die Contis drauf, auf der alten Metzeler oder Pirelli Scorpion. Werde mal den Tip mit höherem Reifendruck probieren. Hatte auf der Tour nach RDC vornr 2,4 hinten 2,9 bar Druck.

In den Bergen kann ich nur sagen: Motor und Fahrwerk sind im Vergleich zur alten ein grosser Sprung nach vorne. Absolut geschmeidig und so druckvoll. Hab kurzzeitig mit einer 2005'er GS getauscht ... so schnell wie möglich wieder zurück auf die 2011'er.

Bei nasser Passstrasse regelt das ASC allerdings oft ab. Das kann ich eigentlich aber nur auf den Reifen schieben, der meiner Meinung auf nasser Piste nicht so satt haftet ... da war der Pirelli besser !

nach nun fast 4000 km hab ich lediglich ein Bremsenquietschen vorne.
Ist die Frage, ob das auf Garantie beseitigt werden kann?

netten Gruss
 
Matti63

Matti63

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.514
Ort
Uedem
Modell
1200 GSA LC-
Hi,

herzlichen Glückwunsch zur neuen Q!


ich fahre auch eine 2010er GSA bzw. TÜ und kann / konnte keinen Vergleich zu den Q,s nehmen die vor 2010 gebaut worden sind.

Das mit dem quietschen würde ich bei einer neuen immer dem :) in der Hand geben. Daran selber basteln käme nicht in Frage - hinter her warst du es noch, der den Schaden herbei gerufen hat;)

So, ich wünsche dir noch eine schöne Saison 2011 und man sieht sich:)

LG Matti
 
Zambelli

Zambelli

Dabei seit
26.08.2010
Beiträge
241
Modell
R1200 GSA (2008)
Mach dir keinen Kopf. Bremsen "quietschen", nur ist die Frenquenz halt nicht immer im hörbaren Frequenzbereich.

@Matti, vor 2010 gibt's ja nochmal ein paar Unterschiede. 04 zu TÜ ist natürlich fett. 08 zu 10, da habe ich schon manch schlappe TÜ gesehen. Die Serienstreuung vollbringt immer wieder Wunder :D

LG
Z.
 
J

Juerg

Dabei seit
03.06.2011
Beiträge
235
Ort
Nürnberg
Modell
R1250 Exclusive
In den Bergen kann ich nur sagen: Motor und Fahrwerk sind im Vergleich zur alten ein grosser Sprung nach vorne. Absolut geschmeidig und so druckvoll. Hab kurzzeitig mit einer 2005'er GS getauscht ... so schnell wie möglich wieder zurück auf die 2011'er.
Servus Tade,
ich kann das im Prinzip bestätigen. Motor meiner neuen TÜ wesenltich drehfreudiger und lässiger zu fahren. Hatte vorher auch eine GS 2005. Der Drehmomentverauf ist einfach sehr gut geworden bei der TÜ. Man kann wirklich schaltfaul fahren. Ein echter Fortschritt. Und der Spritverbrauch passt auch:).
Eine wesentliche Verbesserung stellt für mich zudem das Getriebe dar. Da hakelt jetzt so gut wie nicht mehr, wenn man den 1. Gang reinschiebt.
ESA ist für sich ein Fortschritt durch die veschiedenen Einstellmöglichkeiten. Allerdings konnte ich im Solobetrieb noch nicht so viel Unterschied zum 2005 Model feststellen, da dieses schon gut war.
ASC konnte ich bisher noch nicht ausprobieren.
Gruß
 
localhorst

localhorst

Dabei seit
10.02.2011
Beiträge
298
Ort
Hamburg
Modell
R1200GS Triple Black
Eine wesentliche Verbesserung stellt für mich zudem das Getriebe dar. Da hakelt jetzt so gut wie nicht mehr, wenn man den 1. Gang reinschiebt.
Wenn meine kalt ist, denn muss man den Ersten schon überzeugen, mal rein zu gehen (pressen und sofort sanft unter Gas nehmen). Aber gut, man gewöhnt sich dran.

ASC konnte ich bisher noch nicht ausprobieren.
Das regelt bei mir beim zügigeren fahren häufiger mal rein, gerade wenn das Vorderrad mal ein bisschen hoch kommt. Scheint mich aber auch gelegentlich mal vor einem leichten Wegschmierer bewahrt zu haben.
Das kommt aber immerhin so selten vor, das ich das ASC immer wieder zwischenzeitlich vergesse und dann überrascht bin.
Hab den Tourance EXP von Werk aus drauf.


Und bisher kein Bremsenquietschen nach 4500 Kilomketern, auch kein Pendeln.
 
chlöisu

chlöisu

Dabei seit
24.10.2010
Beiträge
3.255
Ort
Emmental, Schweiz
Modell
Q 09 Mü, und andere
Alles Gute und viel Glück (und wenig Ärger) mit der Neuen
Gruss Klaus
 
Slipperman

Slipperman

Dabei seit
15.01.2011
Beiträge
420
Ort
Dortmund
Modell
TÜ 1200
Wenn meine kalt ist, denn muss man den Ersten schon überzeugen, mal rein zu gehen (pressen und sofort sanft unter Gas nehmen). Aber gut, man gewöhnt sich dran.


Hatte meine SQ auch schon. Wenn ich im kaltem Zustand die Kupplung im Leerlauf etwas kommen lasse, flutscht der erste so rein wie im warmen.

Gruß Martin
 
K

KN-UT

Dabei seit
27.06.2011
Beiträge
258
Ort
am Bodensee
Modell
R1200GS 2011
So, nachdem ich meine GS gestern morgen abgeholt hab, hab ich nach gestern 270 km Hegau und Donautal und heute 305 km durch den Schwarzwald ein Dauergrinsen im Gesicht.
Meine Frau (sie hat gestern den halben und heute den ganzen Tag den Sozia-Sitz eingeritten) meint, ohne Ohren würde ich im Kreis lachen.
Das Töff macht einfach nur Mega-Spaß.
Einen direkten Vergleich zu den japanischen Vorgängern kann man fast nicht ziehen. Da liegen Welten dazwischen.
Jetzt tut uns zwar der Hintern weh (sonst waren 150 km am Tag schon viel), aber es war einfach nur ein Genuss, das Töff zu bewegen.
Die GS ist einfach der Golf unter den Moppeds. Sie passt fast für jeden.

Auch der Streetguard 3, den ich mir gegönnt habe, ist klasse.
Gestern nur 12-16 Grad, und nicht gefroren, heute dann bis zu 26 Grad, und kein bisschen zu warm. Nur etwas steif das Ding. Jetzt weiß ich, wie siche eine Schildkröte in Ihrem Panzer fühlen muss.

Und 5,15 Liter mit einem neuen Mopped mit 110PS im Soziusbetrieb sind auch ne Ansage.

Ich bin einfach nur happy mit meiner Entscheidung, eine GS zu kaufen.

Gruß, Ulf
 
gsforever

gsforever

Dabei seit
17.05.2008
Beiträge
209
Ort
Düsseldorf
Modell
R 1200 GS (2008), R 1200 GS Rallye (2017)
Hi,

Der genannte Reifendruck von 2,4 vorn und 2,9 hinten wäre bei meiner 2008'er mit Conti trail Attack entschieden zu hoch und meine wurde auch pendeln. Zurzeit fahre ich ca. 2,0 vorn und 2,5 hinten und habe kein Pendeln. Notfalls half es auf der Autobahn auch mal das ESA auf 'Sport' zu stellen.
 
Spongebob

Spongebob

Dabei seit
17.04.2011
Beiträge
18
Und bei mir ist es genau anders rum Trail Attack 2,3 / 2,9 = pendeln bei ca 100 km/h
2,5 / 2,9 = kein Problem mehr ...... der Reifen hat es in sich , was man so alles liehst


Friede, und das bunte oben
Mike
 
Thema:

erste Tour mit der "Neuen"

erste Tour mit der "Neuen" - Ähnliche Themen

  • Erste Tour mit der GS 1200

    Erste Tour mit der GS 1200: Ich habe mir hier aus dem Forum eine gebrauchte GS gekauft (besten Dank nochmal an Gerado) und eine Woche nach dem Kauf eine Tour über 2400...
  • Erste Tour mit der GS und Fragen 😂

    Erste Tour mit der GS und Fragen 😂: Aloha zusammen, ich bin heute das erstemal knapp 250km mit der GS gefahren (besitze sie seit mittwoch) davor hatte ich nur 4 Zylinder 😂 Jetzt...
  • Ölverlust bei der ersten Tour

    Ölverlust bei der ersten Tour: Hallo zusammmen , heute habe ich meine erste Tour des Jahres gemacht . Und habe bei einer kurzen Pause Öltropfen unter meiner Q gefunden . Einen...
  • Vive la France, 3 x GS - und für zwei die erste Tour überhaupt, also nichts wie hin.

    Vive la France, 3 x GS - und für zwei die erste Tour überhaupt, also nichts wie hin.: Hallo Leute, jetzt kommt eine Kurzfassung dessen was ich mit zwei Kollegen auf unserer diesjährigen Tour nach Frankreich erlebt habe. Direkt im...
  • R 1150 GS Anlasser kommt erst langsam auf Touren nach dem Einbau einer neuen Batterie

    Anlasser kommt erst langsam auf Touren nach dem Einbau einer neuen Batterie: Tja, ob ich die richtige Beschreibung des Titels erwischt habe? Keine Ahnung. Folgende Sache ist passiert: Vorgestern Möppi abgestellt, zwei...
  • Anlasser kommt erst langsam auf Touren nach dem Einbau einer neuen Batterie - Ähnliche Themen

  • Erste Tour mit der GS 1200

    Erste Tour mit der GS 1200: Ich habe mir hier aus dem Forum eine gebrauchte GS gekauft (besten Dank nochmal an Gerado) und eine Woche nach dem Kauf eine Tour über 2400...
  • Erste Tour mit der GS und Fragen 😂

    Erste Tour mit der GS und Fragen 😂: Aloha zusammen, ich bin heute das erstemal knapp 250km mit der GS gefahren (besitze sie seit mittwoch) davor hatte ich nur 4 Zylinder 😂 Jetzt...
  • Ölverlust bei der ersten Tour

    Ölverlust bei der ersten Tour: Hallo zusammmen , heute habe ich meine erste Tour des Jahres gemacht . Und habe bei einer kurzen Pause Öltropfen unter meiner Q gefunden . Einen...
  • Vive la France, 3 x GS - und für zwei die erste Tour überhaupt, also nichts wie hin.

    Vive la France, 3 x GS - und für zwei die erste Tour überhaupt, also nichts wie hin.: Hallo Leute, jetzt kommt eine Kurzfassung dessen was ich mit zwei Kollegen auf unserer diesjährigen Tour nach Frankreich erlebt habe. Direkt im...
  • R 1150 GS Anlasser kommt erst langsam auf Touren nach dem Einbau einer neuen Batterie

    Anlasser kommt erst langsam auf Touren nach dem Einbau einer neuen Batterie: Tja, ob ich die richtige Beschreibung des Titels erwischt habe? Keine Ahnung. Folgende Sache ist passiert: Vorgestern Möppi abgestellt, zwei...
  • Oben