F750GS Vibrationen bei Fußrasten über 6000 Umdrehungen

Diskutiere F750GS Vibrationen bei Fußrasten über 6000 Umdrehungen im F 750 GS und F 850 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Zusammen, Habe dieses Jahr meinen Motorrad Führerschein gemacht und mir eine F750GS zugelegt. Bis jetzt bin ich etwa 1200km damit gefahren...
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Hallo Zusammen,

Habe dieses Jahr meinen Motorrad Führerschein gemacht und mir eine F750GS zugelegt. Bis jetzt bin ich etwa 1200km damit gefahren.
Was mir auffällt sind deutlich spürbare Vibrationen auf den Fußrasten, die bei etwa 5000 Umdrehungen leicht anfangen und bei 6000 immer stärker werden..
Da es mein erstes Motorrad ist und ich auch keine Vergleichswerte habe, weiß ich nicht ob dies normal ist, oder irgendein Problem vorliegt..?

Am Lenker sind diese Vibrationen nicht oder kaum vorhanden. Ich meine, dass diese direkt vom Motor und nicht den Reifen oder sonst was ausgehen, da bei drücken der Kupplung es sofort aufhört und alles butterweich ist. Reproduzierbar ist dies bei fast allen Gängen in diesem Drehzahlbereich..

Als Reifen habe ich ganz neue Battlax A41 drauf.
Und als Fußrasten die : BMW Fahrerfußraste einstellbar K50 K51 K80 K81 K82

In kleineren Gängen merke ich eigentlich nichts davon, da ich normal schon bei etwa 3000-4000 oder höchstens 5000 hochschalte. Doch auf der Autobahn, wenn man etwas schneller fährt.. ich meine so etwa 140kmh (wären dann etwa 6000 Umdrehungen) merkt man es schon deutlich.

Was sagt Ihr dazu? Bin ich einfach zu empfindlich?

Gruß Andrej
 
palmstrollo

palmstrollo

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
5.769
Ort
Engelskirchen
Modell
F 650, R 1100 GS, R 1150 GS, R 1200 GS, R 1200 GS LC, F 850 GS, F 900 XR
Ich kann nur für meine 850er sprechen. Ich habe das nicht. Ich hatte bereits vor dem Kauf davon gelesen (du bist also nicht alleine damit) und bei der Probefahrt darauf geachtet.
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Dann teste doch erst mal bei 6000 umin Konstantfahrt, ob es auch in den kleineren Gängen passiert.

Wenn ja, ist es der Motor (wird man dann aber nicht wirklich viel dran machen können), wenn es nur im 6.Gang und auf der Autobahn bei 140 km/(h auftritt, sind es die Reifen.
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
5.092
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Er hat ja geschrieben in allen Gängen bei der Drehzahl.
Ich denke da hilft nur ein E-Motorrad..... :bounce:

Oder einfach mal nen Eintopf fahren dann wirst Du dich wundern wie ruhig Deine 750er läuft.
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Er hat ja geschrieben in allen Gängen bei der Drehzahl.
Ich denke da hilft nur ein E-Motorrad..... :bounce:

Oder einfach mal nen Eintopf fahren dann wirst Du dich wundern wie ruhig Deine 750er läuft.

Soll ich es also abhaken und als "normal" einstufen? Oder als extra "Fußmassage" nutzen?:giggle: Am Motor wird sich doch schwer was ändern lassen, außer ein anderes Motorrad kaufen:unsure: Mit diesem bin ich eigentlich super zufrieden..

Nun, mir fehlen halt die Vergleichswerte.. Habe es heute nochmal ausgiebig getestet. Es ist tatsächlich so, dass es bei allen Gängen auftritt. In der Einfahrphase habe ich dies natürlich nicht gemerkt, aber da habe ich die Maschine auch nicht bis 6000 Umdrehungen gebracht. Was ich jetzt eigentlich auch selten tue..

Es fängt ganz langsam an bei 5000, bei 6000 deutlich spürbar und bei 7000 ganz deutlich.

Muss mich aber korrigieren, im 6 Gang auf der AB ist man nicht bei 140km/h sondern schon bei etwa 160km/h. So fahre ich ja eigentlich auch nie. Bis 120kmh ist alles noch geschmeidig und ruhig.

Werde jetzt nochmal alle Schrauben bei den Fußrasten prüfen und festziehen. (Obwohl ich nicht glaube, dass es daran liegt) Es sind ja bei mir auch nicht die orig. schmalen, sondern BMW Sonderzubehör mit breiter Fläche verbaut. (War von Anfang an so, "Vorführer"). Kann mir vorstellen, dass die Breite Auflage die Vibrationen auch noch verstärkt ggü. schmalen Pads.

Habe da auch bei einem ADAC Test zu F750GS von gewissen Vibrationen gelesen:

"Je nach Lastzustand, eingelegtem Gang und Drehzahlbereich können die Vibrationen auch mehr oder minder stark und dann auch störend ausfallen. Dies gilt besonders für höhere Lasten bei Geschwindigkeiten oberhalb von ca. 120 km/h."

Doch für einen Anfänger wie mich, ist sowas immer schwer einzuschätzen. Deswegen die Frage nach Euren Erfahrungen und Empfindungen..

Ich prüfe also nochmal die Schrauben.. und sonst fahre ich vielleicht noch zum BMW und schaue, was mir dort dazu gesagt wird.. (Obwohl ich da nicht viel Hoffnung habe..).

Wenn jemand von Euch noch ähnliches bei sich festgestellt hat, kann er mir gerne berichten..
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
5.092
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Mach Dir keine Sorgen!!!!!!!!
Die originalen Rasten hätten ja evtl. auch noch den Gummi drauf was das ganze wohl etwas abschwächen würde.
Also keine Panik!!!
Was meinst wie ein Eintopf vibriert wenn man in den Drehzahlbereich geht. Ich hatte am Anfang immer etwas kribbelnde Hände nach einer Tour von den Vibrationen.
Seit ich Moosgummigriffe über die originalen Griffe gestülpt habe ist das weg.

Meine Frau bekam beim ersten "Ausritt" angst wegen den Vibrationen wenn die Drehzahl mal nach oben ging und beim Eintopf vibrieren da nicht nur die Rasten.....
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Danke Dir für Deine Nachricht KH-Office. Das beruhigt mich etwas.. obwohl Du selbst keine 750GS fährst, oder?

Das Motorrad finde ich sonst echt klasse und es fährt sich wunderbar. Wenn man halt am besten unter 6.000 Umdrehungen bleibt..(Was ich zu 90%) der Zeit tue..

Am Lenker spüre ich dieses Vibrieren zum Glück nicht. (Das wäre fatal). Sind halt echt nur die Fußrasten und sonst ist es nirgendwo. Weder am Sitz noch wo anders. Aber wie gesagt, im Bereich 6000-7000 ist das schon eine deutliche Fußmassage.. Würde so bestimmt nicht mehrere Kilometer am Stück fahren wollen..
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
5.092
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Wie gesagt, ich denke wenn Du die originalen Rasten mit Gummi drauf hättest, wäre das auch weniger.
Die 750er ist ein schönes Moped, keine Frage, mal von zu viel Elektronikschnickschnack abgesehen.
Aber das trifft mich im nächsten Jahr wohl auch da ich auf die 700er umsteigen will und die bekommt man auch nicht mehr ohne das ganze Elektronikzeugs.
Wollte mal schauen wo Du her kommst, dann könntest mal meinen Eintopf bis 7000U/min reiten und würdest wahrscheinlich zu tode erschrecken. :bounce:

Solltest also mal Dein Profil richtig ausfüllen, das gehört sich eigentlich auch.
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Die 700er mit dem Schwingpleuelmotor ist ja auch kein unbeschriebenes Blatt hinsichtlich Vibrationen.

Meine beiden Einzylindermotoren sind bei 7000 Umdrehungen ein Musterbeispiel der Motorenbaukunst und vibrieren kaum störend. (eigentlich garnicht).

Wenn die 750 doch so vibriert, wie ist das wohl bei den aufgestockten Hubräumen (speziell der 900er Motor) ?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

meles

Dabei seit
01.10.2010
Beiträge
117
Ort
Südostbayern
Modell
KTM 1290SA S / BMW F750GS
Meine Frau hat seit 2 Wochen auch die 750er. Ich bin jetzt 2 mal damit gefahren und es ist mir auch aufgefallen. Allerdings vibirert nur die linke Fußraste. Ich selbst hatte eine 1150er GS und jetzt eine 1290er KTM. Da vibriert mehr als nur die Fußratsen... Da fährt sich die 750er wie auf Luftkissen. Als Anfänger macht man sich über alles Gedanken. Das ist ganz normal! Ein "erfahrener" GSler hat mal geschrieben: Wenn du eine GS nicht mehr hörst oder spürst, dann fährt sie nicht mehr... Hab Spaß mit deiner und denk nicht zu viel! Ist wirklich ein tolles Teil!
 
Peti

Peti

Dabei seit
22.10.2013
Beiträge
7.568
Ort
Schland
Modell
R1250GS
Ich kann nur jedem raten, wenn er das Gefühl hat, mit seiner Maschine sei etwas nicht in Ordnung, dass er bei seinem Händler eine Vorführmaschine probefährt.
Das ist nun mal am einfachsten für den direkten persönlichen Vergleich.
Kupplung, Gasannahme, Vibrationen, Connectivity usw.

Bei den Boxern gibt es große Unterschiede sowohl im Produkt als auch in der Sensibilität der Fahrer, besonders wenn man von einem anderen Modell oder einer anderen Marke kommt.

Sprüche wie "das muss klappern und rasseln, sonst stimmt was nicht" sind vollkommener Blödsinn.

Nicht alles, was anders ist als früher, ist automatisch auch kaputt. Aber manchmal natürlich schon.
Da hilft nur der direkte Vergleich, zur Not auch bei zwei verschiedenen Händlern, um das eigene Fahrzeug einordnen zu können.
10x mehr wert als der Versuch, im Forum Geräusche oder Empfindungen zu beschreiben.
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Wie gesagt, ich denke wenn Du die originalen Rasten mit Gummi drauf hättest, wäre das auch weniger.
Die 750er ist ein schönes Moped, keine Frage, mal von zu viel Elektronikschnickschnack abgesehen.
Aber das trifft mich im nächsten Jahr wohl auch da ich auf die 700er umsteigen will und die bekommt man auch nicht mehr ohne das ganze Elektronikzeugs.
Wollte mal schauen wo Du her kommst, dann könntest mal meinen Eintopf bis 7000U/min reiten und würdest wahrscheinlich zu tode erschrecken. :bounce:

Solltest also mal Dein Profil richtig ausfüllen, das gehört sich eigentlich auch.
Hi. Habe da jetzt ein paar Daten von mir ergänzt, Danke für Dein Hinweis. Habe geschaut wo Du wohnst.. wäre ja eine nette Tagestour für mich. Wenn Dein "Angebot" steht können wir gerne noch in zwei Wochen sprechen, nach meinem Urlaub..

Aha, noch eine Geradestellung: Ich habe die Gummipads auch, es sind halt solche Enduro Fußrasten, wo die Pads draufschrauben kannst, oder auch abnehmen, bei mir sind die dran.

Die nächsten Tests werden aufgrund von Wetter jetzt etwas warten müssen..
Das Elektrozeug ist ja gerade "mein Ding" :bounce: ich habe echt gerne alle möglichen "Gadgets" und Anzeigen bei mir, egal in welchem Bereich. Aber ich muss ja zugeben, sowas kann auch beim Fahren ablenken.. Da muss ich mich als Anfänger echt beherrschen..

Meine Frau hat seit 2 Wochen auch die 750er. Ich bin jetzt 2 mal damit gefahren und es ist mir auch aufgefallen. Allerdings vibirert nur die linke Fußraste. Ich selbst hatte eine 1150er GS und jetzt eine 1290er KTM. Da vibriert mehr als nur die Fußratsen... Da fährt sich die 750er wie auf Luftkissen. Als Anfänger macht man sich über alles Gedanken. Das ist ganz normal! Ein "erfahrener" GSler hat mal geschrieben: Wenn du eine GS nicht mehr hörst oder spürst, dann fährt sie nicht mehr... Hab Spaß mit deiner und denk nicht zu viel! Ist wirklich ein tolles Teil!
Hmm ich hätte mir vielleicht auch die Gedanken gar nicht gemacht, wenn dieses Vibrieren bei allen Drehzahlen und von Anfang an zu spüren wäre. Aber wie gesagt, bis etwa 120km/h bei normalem Gang Wechsel vorher (Bereich 4000-5000) merkt man Garnichts, es fährt sich Butterweich, und dann ab 5000-6000 bei (7000 ist das schon ein hochfrequentes Erdbeben unter den Sohlen) fängt das ganze plötzlich an, wovon man so überrascht wird.

Naja. Zum Glück ist das nicht mein Fahrstill mich in diesem Drehzahlbereich länger zu bewegen, dafür ist diese Maschine glaube ich, auch nicht gemacht.. Trotzdem lese ich sehr gerne über Eure Erfahrungen, vielleicht hat es der Eine oder Andere bis jetzt nichts gemerkt, aufgrund der gemächlichen Fahrweise..
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
5.092
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Wenn Du mit einer 750er zum Händler fährst und eine 750er Probe fahren möchstest, macht er das sicher sofort ohne Nachfragen möglich????
Eine Möglichkeit wäre noch, beim Händler mal den Schraubermeister darauf ansprechen und der soll dann mal eine Runde drehen.
Aber warum soll er sich jetzt verrückt machen lassen. Wenn er mal die ersten paar Hunder Kilometer runter hat, dann findet er das wahrscheinlich nicht mehr als ungewöhnlich.
Außerdem sind die verstellbaren Rasten montiert. Die Schwingen schon mal heftiger als die originalen, fast wie ne Stimmgabel.

Und Andej. Wenn Du mal ne Tour im Schwarzwald machst dann schauste einfach mal vorbei und drehst ne Runde mit meiner. Nur damit Du mal einen Vergleich hast.
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Ich kann nur jedem raten, wenn er das Gefühl hat, mit seiner Maschine sei etwas nicht in Ordnung, dass er bei seinem Händler eine Vorführmaschine probefährt.
Das ist nun mal am einfachsten für den direkten persönlichen Vergleich.
Kupplung, Gasannahme, Vibrationen, Connectivity usw.

Bei den Boxern gibt es große Unterschiede sowohl im Produkt als auch in der Sensibilität der Fahrer, besonders wenn man von einem anderen Modell oder einer anderen Marke kommt.

Sprüche wie "das muss klappern und rasseln, sonst stimmt was nicht" sind vollkommener Blödsinn.

Nicht alles, was anders ist als früher, ist automatisch auch kaputt. Aber manchmal natürlich schon.
Da hilft nur der direkte Vergleich, zur Not auch bei zwei verschiedenen Händlern, um das eigene Fahrzeug einordnen zu können.
10x mehr wert als der Versuch, im Forum Geräusche oder Empfindungen zu beschreiben.
Natürlich hast Du Recht. Und ich werde dies auch wahrscheinlich tun. Bitte nicht falsch verstehen, es ging mir hier nicht um professionelle Hilfe, sondern gerade um jeder Mann Eindrücke. Und mir ist auch klar, dass jeder anders ist.
Wenn ich dies beim BMW Service klarstellen kann, werde ich das Ergebnis auch hier posten. Vielleicht hilft es dann Jemanden..
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Wenn Du mit einer 750er zum Händler fährst und eine 750er Probe fahren möchstest, macht er das sicher sofort ohne Nachfragen möglich????
Eine Möglichkeit wäre noch, beim Händler mal den Schraubermeister darauf ansprechen und der soll dann mal eine Runde drehen.
Aber warum soll er sich jetzt verrückt machen lassen. Wenn er mal die ersten paar Hunder Kilometer runter hat, dann findet er das wahrscheinlich nicht mehr als ungewöhnlich.
Außerdem sind die verstellbaren Rasten montiert. Die Schwingen schon mal heftiger als die originalen, fast wie ne Stimmgabel.

Und Andej. Wenn Du mal ne Tour im Schwarzwald machst dann schauste einfach mal vorbei und drehst ne Runde mit meiner. Nur damit Du mal einen Vergleich hast.
Mein Händler ist in Mannheim, habe da also nicht weit.. Und ich hoffe, dass ich da eventuell genau wie Du beschrieben hast, Jemanden finde, der sich in der Materie auskennt, und er eine kleine Runde damit machen kann..

Ob mit Termin, oder ohne, mal sehen.. vielleicht fahre ich jetzt am Donnerstag, je nach Wetter vorbei..

Im Notfall habe ich ja noch meine Garantie drauf, aber ich gehe echt nicht davon aus, dass das ein Fall dafür wird.

Werde natürlich auch berichten.
 
kh-office

kh-office

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
5.092
Ort
Offenburg-Kehl-Achern
Modell
F650GS Dakar
Kein Problem, Angebot steht......
Meine ist aber nur noch diesen Monat angemeldet. Saisonkennzeichen 03 bis 10......

Die Garantie brauchst Du garantiert nicht!!!!!!!!

Habe mir gerade mal die Rasten im Netz angesehen.... Die wirken garantiert wie Stimmgabeln, könnte ich wetten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Kein Problem, Angebot steht......
Meine ist aber nur noch diesen Monat angemeldet. Saisonkennzeichen 03 bis 10......

Die Garantie brauchst Du garantiert nicht!!!!!!!!

Habe mir gerade mal die Rasten im Netz angesehen.... Die wirken garantiert wie Stimmgabeln, könnte ich wetten.
Alles klar. Schauen wir wie das Wetter wird nach meinem Urlaub, vielleicht schaffe ich es noch..

So Leute. Danke für Eure Kommentare, ich glaube ich habe das Problem gelöst. :bounce:

Habe mir die Fußrasten genauer angesehen. Außer zwei Torx Schrauben, die zur Befestigung der Rasten dienen, gibt es da noch eine 13zehner Mutter die dazu da ist, den Gummi zu fixieren/einzustellen. (Damit lässt sich auch noch etwa 1cm Höhe von diesem Gummi einstellen). Dies war bei mir etwas locker, somit war der Gummi auch etwas höher (er ist dann etwas gefedert). Jetzt habe ich alles ganz fest gezogen, somit ging der Gummi auch um 0,5 cm nach unten und hat keinen Spielraum mehr. (Was ich eh nicht brauche, und es sich nicht mehr so "schwammig" anfühlt, wenn die Füße von oben drücken.)
Dann ein kurzer Test auf der Autobahn.. und siehe da, die Vibrationen sind fast weg! :bounce: Das was vorher bei 6000 Umdrehungen war, beginnt jetzt erst bei etwa 7500-8000, Bei 8500 kommt eh schon der rote Bereich.. Es fährt sich jetzt einfach wunderbar. Positiver Nebeneffekt ist der, dass der Gummi auch noch etwas nach unten ging und somit größerer Winkel für die Knie entsteht.

Die Fußrasten kann ich Euch ebenfalls sehr empfehlen, haben schöne und breite Auflagefläche im Vergleich zu den originellen und lassen sich auch noch in der Höhe um etwa 3-4 cm einstellen. (3 Einstellungen). Bei meinen 184cm sind sie ganz unten. Leider sind die auch sau teuer.. (Bei mir waren sie zum Glück ab Kauf montiert..).

Danke nochmal und stehts gute Fahrt:smile:
 
F

FausB

ehemaliges Mitglied
Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
726
Mach doch mal ein Foto der Rasten.
 
Andcatus

Andcatus

Themenstarter
Dabei seit
03.10.2020
Beiträge
33
Ort
Ludwigshafen
Modell
F750GS
Ich habe genau diese in schwarz:

BMW Fahrerfußraste einstellbar K50 K51 K80 K81 K82
( Leider kann ich hier noch keine Links einfügen - da hilft einfach Google)

Es gibt noch verschiedene Farben im Netz. Hier sieht man die Einstellmöglichkeiten.

2019-07-02 09.40.16.jpg


Der Gummi kann auch ganz abgenommen werde.. für mehr Offroad vielleicht..
 
Thema:

F750GS Vibrationen bei Fußrasten über 6000 Umdrehungen

F750GS Vibrationen bei Fußrasten über 6000 Umdrehungen - Ähnliche Themen

  • Biete F 750 GS / F 850 GS Original Sitzbank tief

    Original Sitzbank tief: Hallo biete für die F850GS eine original Sitzbank tief BMW 5253 8 564 836 180753 10 an. Leider ist sie auf dem Bild noch etwas feucht, dumm von...
  • Gepäckbrücke/-träger F750GS

    Gepäckbrücke/-träger F750GS: Hallo Leute, weiß jemand, ob sich am Gepäckträger seit 2018 was geändert hat. Ich habe eine F750GS aus diesem Jahr und würde gerne ein...
  • Erledigt Sturzbügel/Motorschutzbügel (Wunderlich) für F750GS

    Sturzbügel/Motorschutzbügel (Wunderlich) für F750GS: Ich biete einen Sturzbügel/Motorschutzbügel von (Wunderlich) für eine BMW F750GS zum Verkauf. Der Bügel ist absolut in Ordnung. Kein Sturz. Durch...
  • BMW R1250GS R1200GS F750GS F850GS Alu Koffer mit Schließzylinder

    BMW R1250GS R1200GS F750GS F850GS Alu Koffer mit Schließzylinder: Neuware original BMW 1 Paar Aluminiumkoffer schwarz mit Schliesszylinder, Zustand: Neuware original BMW Lieferumfang: Neuware original BMW 1 Paar...
  • Suche Touratech Sitzbank Bmw f750gs

    Touratech Sitzbank Bmw f750gs: Suche Sitzbank von Touratech für BMW F750GS
  • Touratech Sitzbank Bmw f750gs - Ähnliche Themen

  • Biete F 750 GS / F 850 GS Original Sitzbank tief

    Original Sitzbank tief: Hallo biete für die F850GS eine original Sitzbank tief BMW 5253 8 564 836 180753 10 an. Leider ist sie auf dem Bild noch etwas feucht, dumm von...
  • Gepäckbrücke/-träger F750GS

    Gepäckbrücke/-träger F750GS: Hallo Leute, weiß jemand, ob sich am Gepäckträger seit 2018 was geändert hat. Ich habe eine F750GS aus diesem Jahr und würde gerne ein...
  • Erledigt Sturzbügel/Motorschutzbügel (Wunderlich) für F750GS

    Sturzbügel/Motorschutzbügel (Wunderlich) für F750GS: Ich biete einen Sturzbügel/Motorschutzbügel von (Wunderlich) für eine BMW F750GS zum Verkauf. Der Bügel ist absolut in Ordnung. Kein Sturz. Durch...
  • BMW R1250GS R1200GS F750GS F850GS Alu Koffer mit Schließzylinder

    BMW R1250GS R1200GS F750GS F850GS Alu Koffer mit Schließzylinder: Neuware original BMW 1 Paar Aluminiumkoffer schwarz mit Schliesszylinder, Zustand: Neuware original BMW Lieferumfang: Neuware original BMW 1 Paar...
  • Suche Touratech Sitzbank Bmw f750gs

    Touratech Sitzbank Bmw f750gs: Suche Sitzbank von Touratech für BMW F750GS
  • Oben