Gewicht Motorrad - Einfluss auf Grip in Kurven

Diskutiere Gewicht Motorrad - Einfluss auf Grip in Kurven im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich dem Einfluss des Motorradgewichts auf den Grip der Reifen. Ist ein schwereres Motorrad im...
N

novaar

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2016
Beiträge
208
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich dem Einfluss des Motorradgewichts auf den Grip der Reifen. Ist ein schwereres Motorrad im Nachteils gegenüber einem leichtem Motorrad bezogen auf den Reifengrip bei gleichen Reifen? Mir geht es vor allem um das Vorderrad.

Zum Hintergrund: Jahre lang GS gefahren und nie einen Rutscher gehabt. Seit 1 Jahr fahre ich eine RT 1250 und hatte jetzt schon 2mal einen Rutscher am Vorderrad. Frage mich woran das liegt. Es war eigentlich nie schlechte Strassenverhältnisse bzw. die Reifen waren immer auf Betriebstemperatur(warmgefahren).

Kann es sein das es am Gewicht lieg? Die RT wiegt 280 Kilo vs. 230 bei der GS. Vielleicht neigt das Vorderrad aufgrund des größeren Gewichts im Grenzbereich dann eher zum rutschen? Oder ist es viellleicht sogar genau umgekehrt oder gar überhaupt nicht relevant?

Jemand eine Idee?

Danke Euch
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.866
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Eigentlich heben sich die Massenkräfte bei Kurvenfahrt auf. Insofern dürfte es keinen Einfluss physikalisch haben.
Aber natürlich ist das Walken des Reifens abhängig vom Gewicht, insofern hat es doch wieder Einfluss auf die Reifeneigenschaften.

Gruß,
maxquer
 
Obelix65

Obelix65

Dabei seit
13.08.2014
Beiträge
267
Ort
Hedwig Holzbein, die grüne Koppel hinter Hamburg
Modell
Ducati Scrambler 800 Flat Track Pro, Piaggio Beverly 350 Sport
Ich bin mir sicher dass die RT mehr „übers Vorderrad schiebt“ - sagt man ja dazu, das macht der Triumph Tiger Explorer (1200) auch, weil der „Kopflastig“ ist.

Ich würde mal sagen, Du fährst die RT in gewohnter GS-Manier - und das geht eben nicht.

Der Kollege der mir das mit der Triumph sagte, fährt nebenbei eine Ducati 1098 - bleibt aber seinem Fahrstil treu, also „angasen“ . . .

Gewicht Fahrer und Motorrad haben einen Einfluss auf die nötige Schräglage habe ich gerade gelesen.

Versuche also mal etwas „sanfter“ mit der RT zu gleiten. Wenn alle technischen Dinge ausgeschlossen sind, dann sollte das nicht mehr vorkommen.

Du fährst eben ein ganz anderes Motorrad. Ich bin der Meinung die GSsen lassen sich teilweise wie große Supermotos fahren, aber son Reisekoffer nimmts dann übel.
 
Thor52

Thor52

Dabei seit
05.03.2020
Beiträge
346
Ort
Neu Gülze
...meine Trude macht das auch,deshalb ist auch der Vordereifen schneller runter,ist schon was Wahres dran,mit dem über`s Vorderrad schieben.
 
N

novaar

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2016
Beiträge
208
Rutscht der Vorderreifen dann noch schneller weg wenn er an die Verschleissgrenze kommt an den Seiten (TWI)? in der Mitte ist genug Profil da, aber an den Seiten ist der Vorderreifen schon auf Höhe des TWI. Grip müsste ja aber dennoch da sein, oder?
 
Serpel

Serpel

Dabei seit
17.06.2013
Beiträge
6.422
Ort
Engadin
Modell
S 1000 R ;-)
Bist du sicher, dass der Reifen tatsächlich gerutscht ist?

Bei dachförmig abgenutzten Schultern sucht sich der Reifen bisweilen unvermittelt den weiten Radius, wenn man die Komfortzone in Schräglage auch nur wenig nach unten hin verlässt. Das fühlt sich wie ein Rutscher an.

Physikalisch gibt es keinen Grund, dass ein Reifen auf einer schweren Maschine merklich früher rutscht als auf einer leichten.

Gruß
Serpel
 
N

novaar

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2016
Beiträge
208
Woran erkenne ich den unterschied? Einmal war es bei ca 30 kmh beim Abbiegen, jedoch relativ schnell eingelenkt und reingelegt (Supermoto Style halt). Dann hast einen ordentlichen Ruck gegeben und das Vorderrad hat sich "versetzt", zumindestens hat es sich so angefühlt. Komischerweise hat sich der Reifen wieder gefangen. Hat das vorher noch nie.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.951
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
1250 RT im Sumo Style - ok....
Hattest Du auch mit dem Fuß abgestützt? :D
Ich denke entweder wie von Serpel geschrieben durch die dachförmige Abnutzung (hatte ich mal an einem Hinterreifen, fühlte sich auch immer nach "versetzen" an wenn der über die Kante sprang) oder Du hast die Fuhre wirklich zu arg rumgerissen.
Letzteres ist aber eher extrem unwahrscheinlich, zumindest bei der GS habe ich das Vorderrad beim Richtungswechsel schon zum Quietschen gebracht, wirklich weggegangen ist es aber nur auf Sand und Split.
 
Quhpilot

Quhpilot

Dabei seit
28.11.2008
Beiträge
5.600
Ort
Blieskastel im Saarland
Modell
eine schwarze Quh,
Ferndiagnose "vom Hörensagen" ist immer schwierig. Man müsste Dir mal hinterherrollen und Deinen Fahrstil beobachten. Meine Einschätzung klang hier aber von den vorherigen Analysten auch schon an. Etwas geschmeidigerer Fahrstil mit dem Koffer, nicht so Sumo reinfeuern in die Ecken, mehr so wie alte Herren...….ich weiß...….jetzt gibt's Haue...…. :rocker:
 
N

novaar

Themenstarter
Dabei seit
22.07.2016
Beiträge
208
Eigentlich ist die RT sehr flink zu bewegen. Alleine schon wegen dem 17Zoll der Vorderrad vs 19.Zoll bei der GS. Warum soll ich also die RT nicht genauso flink in den Kurven bewegen koennen wie die GS?
 
MHY

MHY

Dabei seit
04.09.2017
Beiträge
340
Ort
Nördlicher Harzrand
Modell
1250 GS Adv, vorher 1200 LC, 800 GS Adv.
Meine Adventure wiegt mit Koffern auch 280 kg. Da schiebt nichts über das Vorderrad.
 
Thema:

Gewicht Motorrad - Einfluss auf Grip in Kurven

Gewicht Motorrad - Einfluss auf Grip in Kurven - Ähnliche Themen

  • Gewicht F700GS

    Gewicht F700GS: Moin, hab heute mal spaßeshalber beim Schrotthändler mein Moped gewogen. Wenn ich die Anbauteile ( Motorschutz, Kofferträger, etc. ) abziehe und...
  • Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf

    Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf: Hallo liebe GS Gemeinde, ich bin vor 6 Monaten von meiner GS1200 (2016) auf eine RT1250 umgestiegen. Grund war vor allem das ich das Teil trotz...
  • Mal wieder Gewicht ... 1250 HP

    Mal wieder Gewicht ... 1250 HP: Werksangaben liegen irgendwo bei 238 kg, 1000 PS bei 249 und Motorrad hat sie im Alpentest ohne Koffer mit 259 gemessen. Im Prinzip ist es ja...
  • Erledigt Original Bmw Lenkerenden Gewichte F 750 850 GS & R 1200 GS LC Adv

    Original Bmw Lenkerenden Gewichte F 750 850 GS & R 1200 GS LC Adv: Biete Original Lenkerenden inkl passender Schrauben für eine og Modelle an. Neupreis bei Bmw knapp über 30,- pro Stück und ohne Schraube...
  • Anhänger gewichte

    Anhänger gewichte: Hallo, Freunde, ich habe mir einen gebrauchten Motorradanhänger gegönnt und möchte morgen erstmal damit ausfahren. Ich habe eine 1200 GS und eine...
  • Anhänger gewichte - Ähnliche Themen

  • Gewicht F700GS

    Gewicht F700GS: Moin, hab heute mal spaßeshalber beim Schrotthändler mein Moped gewogen. Wenn ich die Anbauteile ( Motorschutz, Kofferträger, etc. ) abziehe und...
  • Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf

    Frage an Profis: Gewicht vs. Radstand/Lenkkopfwinkel/Nachlauf: Hallo liebe GS Gemeinde, ich bin vor 6 Monaten von meiner GS1200 (2016) auf eine RT1250 umgestiegen. Grund war vor allem das ich das Teil trotz...
  • Mal wieder Gewicht ... 1250 HP

    Mal wieder Gewicht ... 1250 HP: Werksangaben liegen irgendwo bei 238 kg, 1000 PS bei 249 und Motorrad hat sie im Alpentest ohne Koffer mit 259 gemessen. Im Prinzip ist es ja...
  • Erledigt Original Bmw Lenkerenden Gewichte F 750 850 GS & R 1200 GS LC Adv

    Original Bmw Lenkerenden Gewichte F 750 850 GS & R 1200 GS LC Adv: Biete Original Lenkerenden inkl passender Schrauben für eine og Modelle an. Neupreis bei Bmw knapp über 30,- pro Stück und ohne Schraube...
  • Anhänger gewichte

    Anhänger gewichte: Hallo, Freunde, ich habe mir einen gebrauchten Motorradanhänger gegönnt und möchte morgen erstmal damit ausfahren. Ich habe eine 1200 GS und eine...
  • Oben