GS1100G Gaszug verstellt/Probleme mit der Synchronisierung

Diskutiere GS1100G Gaszug verstellt/Probleme mit der Synchronisierung im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; ...oder lässt es machen.
ThomHBZ

ThomHBZ

Dabei seit
31.12.2015
Beiträge
402
Ort
near cöllefornia
Modell
R 1100 GS 04/1994
an der Aussage von Ace007 ist aber mal nix dran zu rütteln. Im Übrigen, von "den Besserwissern" lernst du was, der Rest trägt nicht viel zu Lösung bei, meistens.
Besserwisser oder auch Klugscheißer, für mich ist das ein Kompliment.
 
Zuletzt bearbeitet:
g&s

g&s

Dabei seit
11.10.2008
Beiträge
254
Ort
Irgendwo in Niedersachsen
Modell
1150GS
Moin,
trotzdem sollte man sich solche Kommentare sparen. Sie tragen in keiner Weise zur Lösung des dargestellten Problems bei.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.172
Hi
völlig unqualifitierter Schuss in's Blaue: Hatte kürzlich mit meiner NineT das gleiche Startproblem - völlig aus dem Nichts. Starten ging nur noch mit Hilfe des Gasgriffs und der Leerlauf war auch bei warmer Maschine arg unrund. Das Problem war schlicht ein gelöster Stecker des Leerlaufstellers rechter Zylinder.
Leerlaufsteller? Stecker? Bei einer 1100?
gerd
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.172
Hi
Zuerst sollten wir klären welche 1100 Du hast.
Hat das Ding bereits einen Seilzugverteiler oder nicht?
Ist die Zündung (der Hallgeber) richtig eingestellt. Wenn keine Messuhr zur Verfügung steht ist "Mitte Langloch nicht auf "12 Uhr" sondern tendeziell etwas in Richtung "1 Uhr".
Sind die Leerlaufbypässe und die Bypasschrauben sauber. "Ich denke schon" ist Quatsch.
So die Hoffnung besteht, dass die Schrauben halbwegs in der richtigen Position stehen: Zuerst bis auf Anschlag reindrehen und dabei genau(!!) auf die Umdrehungen achten. Die müssen dabei nicht "fest" sein. Es sind Stellschrauben und es wird daran kein Panzer aufgehängt!
Wenn man das Poti misst: Sind die Messwerte (jeweils) kontinuierlich (so soll es sein) oder hat's Aussetzer (Poti im Eimer).
Ist ganz zu Beginn die DK auf Anschlag? D.H. die Anschlagschraube ist gelöst, die DK schlägt im DK-Stutzen an und verschliesst ihn komplett. Dabei müssen die Seilzüge ganz locker sein. Am Besten sind sie ausgehängt.
Jetzt sollte das Poti halbwegs mittig stehen wenn das Messgerät "Null" anzeigt. Besser ist "1" (also "plus Null"). Danach dreht man mit der Schraube auf den Einstellwert.
gerd
 
G

GS-Daniel

Themenstarter
Dabei seit
17.02.2020
Beiträge
11
Danke Gerd für deine Antwort, ich habe die 1100 bj95 . Ich bin mir nicht ganz sicher was du mit Seilzugeverteiler meinst, aber der Seilzug geht von der Linken DK rüber zur rechten also hängen die beide zusammen. Den Hallgeber habe ich Korrekt eingebaut mit Multimeter und Uhr.
Kurz noch mal zu der Historie, vielleicht erschließt sich das Problem ja. Ich hatte die Maschine gekauft und nach ein paar Tagen ging die Benzinpumpe kaputt, mein Kollege hat dann meinte dann den Poti abzubauen. Ok ich hab das ding wieder montiert und mir schon gedacht, dass es eine Feste Postion hat wegen der Langlöcher. Naja dann habe ich die Benzinpumpe gewechselt inklusive Schläuche was alles reibungslos verlief. Sie sprang dann auch auf Anhieb an und ich ließ sie eine halbe Stunde im Standgas laufen. Danach wollte ich sie wieder starten und nichts ging mehr. Also viel der Verdacht auf den Hallgeber da zudem das kabel auch schon mitgenommen aussah. Als dieser dann getauscht wurde sprang die Maschine trotzdem nicht an und mir viel das mit dem verstellten Poti ein. Dann habe ich den Poti gegen den Uhrzeiger sinn gedreht und die Maschine lief. Daraufhin dachte ich , dass ich jetzt nur noch diesen einstellen müsse.
Als ich gestern die Maschine nur lief wenn ich sie auf 2000 Umin hielt, beobachtete ich das der wert am Multimeter sich Änderte. Zuerst gab ich ein paar mal gas ohne laufenden Motor und der wer veränderte sich immer um etwa 5 Mv. Als ich die Maschine dann 2Min laufen lies und sie langsam warm wurde Stieg der wert um 40Mv von 320 auf 360.
Ah un noch wichtig zu erwähnen mein Poti war nie auf dem Wert null geschweige denn im Minus Bereich, der niedrigste Wert war 24Mv was mich auch stutzig machte.
Die Drosselklappe wurde beim Kalibrieren auf 0 gestellt , wobei ich leider den falschen Zug erwischt, habe es dann aber gemerkt und richtig genullt.
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.114
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
wenn die maschine viel gelaufen ist könnten die wellen und lager der drosselklappen ausgeschlagen bzw eingelaufen sein! mal beherzt an den seilscheiben hoch und runter bewegen.............
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.114
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
poti lagerbuchsen dichtungen usw für die drosselklappen hab ich alles noch da.............
 
K

kuhschrauber

Dabei seit
02.05.2017
Beiträge
1.114
Ort
hannover
Modell
1100 gs 1150 gs
dann hast du den einteiligen gaszug..................
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.172
Hi
Zumindest ist das Ding ohne Seilzugverteiler.
Einteilig sind alle Gaszüge. Doch auch darüber kann man streiten.
Jedenfalls gibt es die Varianten:
>> 1 Gaszug +1 "Chokezug" gehen zu einer Klappe, von dort ein zweiter Zug zur anderen Klappe. Das wäre "zweiteilig"?
Hier hat der Konstrukteur ignoriert, dass sich die Einstellfehler addieren müssen, sich Züge längen und auch die Temperatur eine Rolle spielt. In Kombination mit dem asymmetrischen Krümmer (den wollte ein technikferner Designer) ist das eine Einstellkatastrophe und man kann es nur -tunlichst für die Drehzahl um 3000 1/min "hinoptimieren".
>> 1 Gaszug + 1 "Chokezug" gehen zu einem Verteiler. Von dort aus führen je 1 Gaszug zu den Drosselklappenstutzen. der asymmetrische Krümmer wird hierdurch nicht besser aber die Synchro lässt sich deutlich besser einstellen. Das wäre "dreiteilig"?
Gegen den depperten Krümmer hilft einer von der RT/RS.
gerd
 
Ace007

Ace007

Dabei seit
09.04.2018
Beiträge
247
Ort
89275
Modell
R1100GS 03/94, R1100GS ´95, R1100RT ´98
Synchronisiere auch immer bei 3000 - 3.500 U/min.
 
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
748
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1100GS, K1100LT
Mit ner halben Stunde im Standgas laufen lassen, hat sich schon der ein oder andere die Karre fast abgefackelt und Metall zum Schmelzen gebracht. :tanz:
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.720
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
oder das Öl-Schauglas aus Kunststoff...

MfG Gärtner
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
1.720
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Synchronisiere auch immer bei 3000 - 3.500 U/min.
Mit dem Krümmer der RS/RT kannst Du den ganzen Drehzahlbereich fein synchronisieren. Ich wollte es vorher auch nicht glauben. Das einzige Risiko sind die Krümmerbolzen, die gerne abreißen. Bei mir (oder besser bei meiner GS :rolleyes: ) gingen sie mit Gefühl problemlos ab.

Der Umbau und ca. 100EUR für einen brauchbaren RS/RT-Krümmer haben sich gelohnt!

MfG Gärtner
 
Thema:

GS1100G Gaszug verstellt/Probleme mit der Synchronisierung

GS1100G Gaszug verstellt/Probleme mit der Synchronisierung - Ähnliche Themen

  • Gaszug mit Verteiler

    Gaszug mit Verteiler: Hey hab ne BMW R60/7 von 1976 und möchte auf gaszug mit Verteiler umbauen! Kann mir da jemand Tipps geben worauf ich achten soll und wie ich das...
  • R 1150 GS Linke Drosselklappe/ Gaszug

    Linke Drosselklappe/ Gaszug: N Abend.. nach dem Wechsel von Schwungscheibe und Kupplung GS wieder zusammen gebaut... Und...siehe da..linker Gaszug zu kurz?? Muss komplett...
  • Erledigt Gaszug neu

    Gaszug neu: Hallo, ich verkaufe einen neuen Gaszug, den ich als Ersatzteil auf einer längeren Reise mit hatte. Korrekte Teilebenennung: Gaszug an...
  • Gaszug/Seilscheiben 94er ohne SZV

    Gaszug/Seilscheiben 94er ohne SZV: N´abend zusammen, ich bin verwirrt und brauche Licht im dunklen Tunnel. Ich würde gerne den originalen Gasgriff inkl. Hülse austauschen. Das hat...
  • Gaszugwechsel ohne Synchronisation?

    Gaszugwechsel ohne Synchronisation?: Servus beieinander, der Gaszug meiner Maschine ( 1150 gs, EZ/9/2002, 90.000 km) vom Griff bis zum Verteilerkasten (Primärzug?) ist defekt und...
  • Gaszugwechsel ohne Synchronisation? - Ähnliche Themen

  • Gaszug mit Verteiler

    Gaszug mit Verteiler: Hey hab ne BMW R60/7 von 1976 und möchte auf gaszug mit Verteiler umbauen! Kann mir da jemand Tipps geben worauf ich achten soll und wie ich das...
  • R 1150 GS Linke Drosselklappe/ Gaszug

    Linke Drosselklappe/ Gaszug: N Abend.. nach dem Wechsel von Schwungscheibe und Kupplung GS wieder zusammen gebaut... Und...siehe da..linker Gaszug zu kurz?? Muss komplett...
  • Erledigt Gaszug neu

    Gaszug neu: Hallo, ich verkaufe einen neuen Gaszug, den ich als Ersatzteil auf einer längeren Reise mit hatte. Korrekte Teilebenennung: Gaszug an...
  • Gaszug/Seilscheiben 94er ohne SZV

    Gaszug/Seilscheiben 94er ohne SZV: N´abend zusammen, ich bin verwirrt und brauche Licht im dunklen Tunnel. Ich würde gerne den originalen Gasgriff inkl. Hülse austauschen. Das hat...
  • Gaszugwechsel ohne Synchronisation?

    Gaszugwechsel ohne Synchronisation?: Servus beieinander, der Gaszug meiner Maschine ( 1150 gs, EZ/9/2002, 90.000 km) vom Griff bis zum Verteilerkasten (Primärzug?) ist defekt und...
  • Oben