Handy zu heiss ( bei der Nutzung auf einer Motorradtour )

Diskutiere Handy zu heiss ( bei der Nutzung auf einer Motorradtour ) im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hi Ja, so betrachtet stimmt das. Aber an dem Ding kann man leicht ordentliche Kühlrippen anbringen (wenn sie nicht schon dran sind). Und es darf...
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.181
Hi
Das Peltierelement erzeugt selbst mindestens noch mal die Wärme, die es abtransportieren kann.
Das P-Element muss „doppelt gut“ gekühlt werden 😬
Ja, so betrachtet stimmt das. Aber an dem Ding kann man leicht ordentliche Kühlrippen anbringen (wenn sie nicht schon dran sind). Und es darf auch nass werden. Naja, ok, das vertragen die wenigsten Mobilfone.
Das Argument "im Winter polt man es um und kann heizen" spare ich mir.
 
E

enduro_drive

Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
1.190
Ort
da wo Bayern am schönsten ist
Modell
GS K 25 Ducati Scrambler Icon Dark
Um zurück zum Thema des überhitzten Smartphones zu kommen:

Das Themenfeld muß zunächst in

a.) Hersteller/Modell
b.) Nutzung welcher App Off- und/oder Online
c.) Handyhülle ja oder nein welcher Halter

aufgeteilt werden.

a.) es gibt ganz beachtliche Unterschiede was die Hitzeentwicklung der Smartphones betrifft.

Beispiel: mein aktuelles Iphone 11 wird quasi nullkommnull warm, obwohl es ständig in einer Schutzhülle steckt, auch wenn man Online Apps wie Google Maps oder Here nutzt.

Tatsächlich habe ich bei vorangegangenen Iphone Modellen durchaus Hitzeentwicklung merklich gespürt, wenn Navi Apps Online genutzt wurden, wurde das Material heruntergeladen und das Gerät somit vorwiegend im Offline Betrieb war, gab es keine Probleme.

Ungeachtet dessen geht jedes Handy aber irgendwann in den Kollaps, wenn es z.B. ständig extrem Sonnenstrahlung ausgesetzt ist.

Da macht mein Iphone dann sicherheitshalber auch zu und schaltet sich ab.

Der Hitzeeffekt wird natürlich noch verstärkt, wenn das Smartphone in der Plexiglastasche des Tankrucksacks steckt, dann ist der Hitzekollaps quasi vorprogrammiert.

Nach meiner Erfahrung scheinen Smartphones mit schnellen Prozessoren und einem vernünftigen Arbeitsspeicher viel weniger an exorbitanter Hitzeentwicklung zu leiden, was logisch ist.

Ungeachtet dessen ist aber ein Smartphone zum Navigieren immer ein Kompromiß, es ist eben auf die Motorrad spezifischen Faktoren, wie Vibrationen etc. eigentlich nicht ausgelegt.
 
ufoV4

ufoV4

Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
2.154
Ort
DE, südliches Hannover
Modell
R1250GS A 2019
Also, nach mehreren Versuchen mit unterschiedliche Geräten unterschiedlicher Hersteller komme ich zu dem Schluss, dass die Geräte von Apple das schlechteste Thermo-Management haben und als erste aussteigen. Ist aber auch ein Extrembereich, den wir hier diskutieren. Das Samsung xCover (schon in der 6. Generation erhältlich) hielt bei meinen Test am längsten durch. Dazu ist der Akku auch auswechselbar.
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
5.880
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21, G 650 XC ABS 07
Was mir an kurviger nicht gefällt ist, dass man als Streckenteil keine Luftlinie eingeben kann.
Das ist nicht richtig und Luftline geht.


Wenn man es richtig macht und auf grundsätzlich Dinge, die jedem klar sein sollte, achtet, kann man mit dem Smartphone sehr gut auf dem Zweirad arbeiten und es nutzen.

Zu dem Thema gibt es hier gefühlt tausend Beiträge aber man kann es natürlich alles nochmals diskutieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.717
Honor View 20 hinter der Verkleidung
Silikonhülle, Ram Mount X-Grip
Helligkeit 100%, always on
Ladegerät angeschlossen

Apps:
Deezer (immer)
Kurviger, OsmAND oder Maps wahlweise zur Navigation

Bisher keine Ausfälle.
Erwärmung ja, aber nicht übermäßig.
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
8.122
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob, NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Das Peltierelement erzeugt selbst mindestens noch mal die Wärme, die es abtransportieren kann.
Das P-Element muss „doppelt gut“ gekühlt werden 😬
Der Wirkungsgrad eines Peltierelementes liegt bei etwa 0.1, d.h., es muss ungefähr das 10-fache der abzuführenden Wärme an Energie zugeführt werden. Die Elemente sind mechanisch nicht besonders stabil, es sind relativ voluminöse, mechanisch stabile Gehäuse und Kühlkörper erforderlich, ein bisschen Elektronik, und, da sie kaum jemand mit Wärmeleitpaste/~folie vollflächig auf die Rückseite des Handys aufpappen wird, verschlechtert sich der ohnehin geringe Wirkungsgrad nochmals beträchtlich.
:nein:
Ganz schlechte Idee.

Uli
 
zyklotrop

zyklotrop

Dabei seit
21.01.2009
Beiträge
3.487
Ort
Mülheim / Ruhr
Modell
R 1250 GS HP
Der Wirkungsgrad eines Peltierelementes liegt bei etwa 0.1, d.h., es muss ungefähr das 10-fache der abzuführenden Wärme an Energie zugeführt werden. Die Elemente sind mechanisch nicht besonders stabil, es sind relativ voluminöse, mechanisch stabile Gehäuse und Kühlkörper erforderlich, ein bisschen Elektronik, und, da sie kaum jemand mit Wärmeleitpaste/~folie vollflächig auf die Rückseite des Handys aufpappen wird, verschlechtert sich der ohnehin geringe Wirkungsgrad nochmals beträchtlich.
:nein:
Ganz schlechte Idee.

Uli
Ich hatte nur die Existenz dieser Teile in Hinterkopf. Deshalb wollte ich das einfach Mal in den Ring werfen. :lcheln:
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.468
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Mich würde mal interessieren, ob richtige Outdoorhandys auch dieses Problem der Erhitzung haben, oder ob bei diesen, ähnlich wie bei Navigationsgeräten, Vorkehrungen gegen das Überhitzen getroffen worden sind. Dann ist der Preisvorteil zum Navigationsgerät aber schon fast dahin und man hat diesen fetten Klotz am Bein.

Ich kann nur vom Gigaset GX290 berichten. Das war im Normal-Smartphone Betrieb ein wenig langsamer als die Konkurrenz, aber zur Navigation gut zu gebrauchen.
 
ginfizz

ginfizz

Dabei seit
01.02.2017
Beiträge
267
Samsung xCover 4s: ist wasserdicht, staubbdicht, hat irgend einen Mil. Standard
xCover 4s oder auch z.B Oukitel WP5 Pro, dieser Mil-Standard bezieht sich nur auf die Wasserdichtigkeit!
Für Staubdicht, da müsste diese Mil-Norm extra ausgewiesen werden.
Diese MIL-STD-810 Bezeichnung, die hat es in sich. Aber anders als wir meinen!

MIL-STD-810: Etikettenschwindel mit Militärnorm?

Mich würde mal interessieren, ob richtige Outdoorhandys auch dieses Problem der Erhitzung haben
Weder zu meinem Samsung A3-2017, Gigaset GX290 noch zu Ouktiel WP5 Pro finde ich eine max. Betriebstemperatur.

Rider 2013 von -0 °C bis 45 °C
Rider 400 von -20° C bis 60 °C
Rider 550 von -20 °C bis 50 °C
Garmin XT von -15°-55°C - Akkuladen von 0° bis 45° C
Cat S61 von -25º C to + 55º

Textauszug von CHIP zum Gigaset GX290 :
"Zu letzterer tragen der IP68-Wasserschutz sowie seine nach Militärstandards geprüfte Robustheit bei." Eine Fachzeitung, die auch nicht Bescheid weiß!

Ich habe dieses kleine Programm auf den Androiden installiert. Gibt gute Auskunft
CPU-Monitor
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.468
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Ich habe dieses kleine Programm auf den Androiden installiert. Gibt gute Auskunft
Zum Überwachen ganz gut, aber eigentlich soll das Gerät doch einfach auf Dauer "cool" genug bleiben. Daher die Frage nach Outdoor Geräten.

Was hilft es mir, wenn ich nach Bozen reinfahren muss, es tierisch heiss ist und das Normalo-Handy dann nicht mehr mag, weil zu heiss geworden? Und dann muss wieder der mit dem richtigen Navigationsgerät vorfahren.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
9.638
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Mein Huawei Mate P20 ist in einer Silikonhülle per Klammer am Fahrradlenker montiert. Läuft den ganzen Tag mit Komoot, nach knapp 7 Stunden ist der Akku von 100 auf 20% und das Handy wird nicht mal Handwarm
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
Ich weiß, dass das jetzt dem TE nicht wirklich weiterhilft, aber am besten bei Hitze ist immer noch die Papierkarte.
Die steigt auch bei 50°C noch nicht aus, setzt aber funktionierende Augen und ein einigermaßen funktionierendes Gedächtnis (fr die geplante Route) voraus.
Beides bei mir nicht (mehr) zu 100% vorhanden, weshalb schon das ein oder andere Mal ein zusätzlicher Blick auf die Karte und entsprechende Stopps notwendig sind.
 
schleusenmeister

schleusenmeister

Dabei seit
02.01.2013
Beiträge
210
Ort
Trier
Modell
Ex F 800 GS, nun Tenere 700
Ich weiß, dass das jetzt dem TE nicht wirklich weiterhilft, aber am besten bei Hitze ist immer noch die Papierkarte.
Die steigt auch bei 50°C noch nicht aus...
Papier als Backup schadet natürlich nie.

Meine ersten Versuche mit Handy waren auch hinter Plastik. Tankrucksack oder so eine Dose mit Plastik Sichtfeld. Hatte ab 25° nicht funktioniert wegen gestauter Abwärme.

Mittlerweile fahre ich mit der oben genannten Halterung und Handy in der Hülle ohne Probleme. Wichtig ist beim anbringen ein wenig Luftstrom. Vor einem Monat war ich einen ganzen Tag bei 38° unterwegs, hat dem Telefon weniger ausgemacht als mir.

Ein weiterer Punkt ist aus meiner Sicht nicht unwichtig, Wahl des SOC. Je nach App benötigt das Routing viel Rechenleistung, da laufen die meist schlechten SOCs von vielen Outdoor Handys im Vollast Bereich. Genau so übel am anderen Ende der Preisfahne ist zum Beispiel der Handgriller SD888. Der routet mit links, produziert aber bei mittlerer Auslastung enorm viel Hitze.
Mein Tipp wäre daher ein Phone mit Mittelklasse SOC, Snapdragon 7xx beispielsweise. Da bieten sich ein paar günstige redmis an...
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
17.181
Hi
Das ist nicht richtig und Luftline geht.
...........
Da gebe ich gerne zu, dass ich mich entweder zu doof stelle oder diese Funktion so versteckt ist, dass ich sie bisher nicht gefunden habe.
Meine Anfrage (zugegeben bereits vor einiger Zeit) wurde mit "geht noch nicht, ist aber geplant" beantwortet. 2 Jahre später ging's noch immer nicht.

Zur Erinnerung: Was eine App kann interessiert mich nicht, ich verwende einen Laptop.

MIL-STD-810H certified
IP65 certified
MIL-STD-461G certified vii
Vibration & 4ft (1.2m) drop resistant viii
Optional: ANSI/UL 121201, CSA C22.2 NO. 213 (Class I, Division 2, Groups A, B, C, D) ix
Optional: Salt fog certified
Temperature (MIL-STD-810H):
  • Operating: -29°C to 63°C / -20°F to 145°F
  • Storage: -51°C to 71°C / -60°F to 160°F
Humidity:
- 95% RH, non-condensing
gerd
 
udo_muc

udo_muc

Dabei seit
13.09.2020
Beiträge
1.468
Ort
Unterhaching
Modell
R1200 GSA LC TB (5/17)
Ein weiterer Punkt ist aus meiner Sicht nicht unwichtig, Wahl des SOC.
Ein wichtiger Punkt. Für alle, die nicht so tief in der Materie drin sind. Mit SoC (System on Chip) ist hier der Mikroprozessor gemeint, der im Handy werkelt.

Wenn der natürlich auf Kante genäht ist und mit maximaler Frequenz laufen muss um zu Navigieren, ja dann wird es halt warm.

Mediatek baut auch ganz brauchbare Prozessoren für diesen Bereich. Garmin setzt drauf. Lustigerweise Gigaset auch.

Aber da sind wir schon wieder bei dem Thema, dass man eigentlich ein Spezial-Handy für die Navigation benötigt. Dieses sollte für den Dauerladebetrieb (in Halterung), Betrieb in heisser, trockener aber auch feuchter Umgebung ausgelegt sein.
 
teileklaus

teileklaus

Dabei seit
13.07.2010
Beiträge
4.996
Ort
Nähe 74821 Mosbach/ Neckar
Modell
R1242 R Mod 2012
was man bräuchte ist klar, etwas das funktioniert und nicht überhitzt dazu intuitiv zu bedienen.
Kurviger hat Offlind Karten die auch ggf ohne Netz funktionieren, zudem wenn es sehr warm und trocken ist kann man ja auch ohne Hülle gut gekühlt navigieren. nur blöd dass man dann nicht mit dem Quadlock umstecken kann.. weil der ja auf die Hülle geklebt ist..
Der Hinweis auf Karten ist nett, aber geht an der Frage vorbei, hilft nix.
Ist dann eine grundsätzlich Überlegung die man ja vor 10 Jahren schon anstellte, bevor man sich ein Navi kaufte.. weil man je nach dem öfter mal anhalten musste, um sich neu zu orientieren und davon weg wollte...
 
Larsi

Larsi

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
26.717
...
Aber da sind wir schon wieder bei dem Thema, dass man eigentlich ein Spezial-Handy für die Navigation benötigt. Dieses sollte für den Dauerladebetrieb (in Halterung), Betrieb in heisser, trockener aber auch feuchter Umgebung ausgelegt sein.
Zumindest dann, wenn man die eierlegende Wollmilchsau unbedingt haben möchte.

Meine Anforderungen sind etwas kompromissbereiter.
Dauerladung könnte man mit schaltbarer Steckdose entschärfen (mache ich nicht), feuchte Umgebung hinter einer Scheibe ist eher unproblematisch, im Fall der Fälle reicht mir im Regen auch die Ansage im Helm.

Bleibt also die Wärme, einerseits durch Sonne, andererseits durch Eigenwärme.
Da kann ich bisher keine Probleme beobachten (meine Konfiguration), im Gegensatz zum Tablet im Auto, was hin und wieder meckert, wenn ich in der Sonne geparkt habe. Handy in Tasche oder Case ist da natürlich auch suboptimal.
 
ufoV4

ufoV4

Dabei seit
19.04.2014
Beiträge
2.154
Ort
DE, südliches Hannover
Modell
R1250GS A 2019
Wenn ich Android Auto verwende und das Telefon (Samsung Note 10 ultra) auf dem Arnaturenbrett liegt, dann mache ich im Sommer immer ein weißes Textil-Brillenputztuch um das Gehäuse. Wird dann durch Sonneneinstrahlung nicht zu warm. Taugt aber nicht fürs Mopped.
 
die_kleine_q

die_kleine_q

Dabei seit
05.01.2009
Beiträge
1.215
Ort
östlich von München, Lkr. EBE
Modell
R850GS, R1250GS
was man bräuchte ist klar, etwas das funktioniert und nicht überhitzt dazu intuitiv zu bedienen.
Kurviger hat Offlind Karten die auch ggf ohne Netz funktionieren, zudem wenn es sehr warm und trocken ist kann man ja auch ohne Hülle gut gekühlt navigieren. nur blöd dass man dann nicht mit dem Quadlock umstecken kann.. weil der ja auf die Hülle geklebt ist..
Der Hinweis auf Karten ist nett, aber geht an der Frage vorbei, hilft nix.
Ist dann eine grundsätzlich Überlegung die man ja vor 10 Jahren schon anstellte, bevor man sich ein Navi kaufte.. weil man je nach dem öfter mal anhalten musste, um sich neu zu orientieren und davon weg wollte...
Der TE fragte nicht wegen eines (Motorrad-)Navi, sondern er schreibt von Hitzeproblemen beim Smartphone als Navigationsgerät ;)
 
ginfizz

ginfizz

Dabei seit
01.02.2017
Beiträge
267
Als ich letztes Jahr im April mein Projekt mit Kurviger angegangen bin, da lies ich mich hier von dem Kurviger-Faden leiten. Da stand für mich im Vordergrund Wasserfest und dicker Akku. So kam ich zum Oukitel. Vorher hatte ich bereits mit meinem Samsung A3-2017 und Kurviger Touren gefahren.
An Wärme/Hitze, daran habe ich nie gedacht, das war aber auch im Kurviger-Thread nie ein Thema und bei beiden Handys gab es mit Kurviger keine Anzeichen von übermäßiger Wärme.

Nun sollte ich mir Handys nach der CPU auswählen?
Wenn mir der App-Store des Vertrauens zur Navi-App ansagt, das z.B. Android 8 Voraussetzung ist, sollte das nicht an Infos ausreichen? Das die Gamer da wirklich andere Anforderungen haben, das ist mir schon klar. Da gibt es auch extra Gamepads mit Kühler.

Aber es gibt sie! Sieht man ja oben bei den Angaben von Gerd (GETAC?). Da muss man aber im Industrie-Sektor suchen. Und die Preise sind da schon ein wenig anders! Da geht es dann bis 2.500€

Auch wenn es nicht IP68 hat, aber der Form-Faktor, da könnte ich noch mal schwach werden :o

Mir gefällt diese Form-Faktor weitaus besser als die Bananenform der Handys oder Carpe-Iter
 
Thema:

Handy zu heiss ( bei der Nutzung auf einer Motorradtour )

Handy zu heiss ( bei der Nutzung auf einer Motorradtour ) - Ähnliche Themen

  • Handy-Navigation - Ersatz für Samsung Xcover 4 gesucht

    Handy-Navigation - Ersatz für Samsung Xcover 4 gesucht: Hi zusammen! Ich navigiere seit über 4 Jahren mit dem Samsung XCover 4 und Kurviger oder auch mal Maps (wenn es schnell gehen muss). In letzter...
  • Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2, TFT, (Navigator 5), Handy

    Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2, TFT, (Navigator 5), Handy: Hallo zusammen, ich habe meine Kommunikationssysteme nach folgender Anleitung miteinander verbunden: Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2...
  • Cardo Verbindung zu BMW-Connect immer als Navi. Nicht als Handy - Warum?

    Cardo Verbindung zu BMW-Connect immer als Navi. Nicht als Handy - Warum?: Hallo Community, habe ein Problem mit der Verbindung vom Cardo Freecom 1plus zum Motorrad (BMW Connect) immer, wenn ich die Cardos einbinden...
  • BMW Connectride Cradle Interface Schnittstelle zum Handy

    BMW Connectride Cradle Interface Schnittstelle zum Handy: Hallo, und auch gleich eine Frage, da ich komplett raus aus der Sache bin:(, ich habe auch schon die SuFu versucht, allerdings zu keinem Ergebnis...
  • Daten der Connected App auf 2tem Handy synchron

    Daten der Connected App auf 2tem Handy synchron: Hallo, ich nutze für meine beiden Zweiräder (R1250GS und ein Focus e-Bike) ein separates zweites Smartphone (iPhone 8) w/ der Problematik des...
  • Daten der Connected App auf 2tem Handy synchron - Ähnliche Themen

  • Handy-Navigation - Ersatz für Samsung Xcover 4 gesucht

    Handy-Navigation - Ersatz für Samsung Xcover 4 gesucht: Hi zusammen! Ich navigiere seit über 4 Jahren mit dem Samsung XCover 4 und Kurviger oder auch mal Maps (wenn es schnell gehen muss). In letzter...
  • Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2, TFT, (Navigator 5), Handy

    Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2, TFT, (Navigator 5), Handy: Hallo zusammen, ich habe meine Kommunikationssysteme nach folgender Anleitung miteinander verbunden: Frage Connectivity Setup: 2x Sena SRL2...
  • Cardo Verbindung zu BMW-Connect immer als Navi. Nicht als Handy - Warum?

    Cardo Verbindung zu BMW-Connect immer als Navi. Nicht als Handy - Warum?: Hallo Community, habe ein Problem mit der Verbindung vom Cardo Freecom 1plus zum Motorrad (BMW Connect) immer, wenn ich die Cardos einbinden...
  • BMW Connectride Cradle Interface Schnittstelle zum Handy

    BMW Connectride Cradle Interface Schnittstelle zum Handy: Hallo, und auch gleich eine Frage, da ich komplett raus aus der Sache bin:(, ich habe auch schon die SuFu versucht, allerdings zu keinem Ergebnis...
  • Daten der Connected App auf 2tem Handy synchron

    Daten der Connected App auf 2tem Handy synchron: Hallo, ich nutze für meine beiden Zweiräder (R1250GS und ein Focus e-Bike) ein separates zweites Smartphone (iPhone 8) w/ der Problematik des...
  • Oben