Kardanverzahnung Schmieren

Diskutiere Kardanverzahnung Schmieren im R 1250 GS und R 1250 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo! Bei der GS 1200 Bj. 07 besitzt das HAG keine ablas Schraube unten, sondern seitlich, und um dieses zu machen muß man die ganze Prozedur mit...
G

GS-Toni

Dabei seit
23.12.2011
Beiträge
44
Bitte nur mal so für mich zur Aufklärung...
Irgendwas widerspricht sich doch da.
Oder welche Schraube ist dort magnetisch, die aber nicht eine Ablassschraube ist?
Hallo!
Bei der GS 1200 Bj. 07 besitzt das HAG keine ablas Schraube unten, sondern seitlich, und um dieses zu machen muß man die ganze Prozedur mit abbaue u.s.w. um das Öl auszuwechseln, das habe Ich gemeint mit keine ablas Schraube indem Sinne, und die ist auch magnetisch, dadurch entsteht der falsche Eindruck daß man das Ölwechseln nich so beachten sollte (nach meiner Meinung sollte man es alle
2 Jahre doch tuen, besonders wen man es selber machen kann) es sind nicht mal 20 Euro und ein bisschen mehr Aufwand.So kann man auch Das Kardangelenk und die Gummimanschetten mit Fett neu einfetten.Was mir noch zusätzlich aufgefallen ist, ist auch das ruckeln bei niedriger Drehzahl einiges niedriger und fast nicht merklich, und besonders mit der Kombination gleichzeitig das Schaltgetriebe Öl zu wechseln mit dem Öl
von Castrol MTX SAE 75W-140, was ich auch gemacht habe. Wie lange dieser Zustand so Bleibt werde ich noch sehen. Ich bin sehr begeistert und besser als vorher.Gestern mittag hatte Ich bei ATU in Eschweiler 1 Liter von dem Öl für ca. 7,00 Euro noch kaufen können( alter Bestand). Gute Fahrt GS Freunde !:yeahh:
 
G

GS-Toni

Dabei seit
23.12.2011
Beiträge
44
Ich denke zum Wochenende ist das Problem gelöst. Händler hat gerade das Motorrad abgeholt... Ich muss echt mal anmerken das vieles mit dem Händler steht und fällt... Im Grunde ist die GS in den letzten Jahren eine einzige Murkskiste geworden. Sie kann wirklich sehr viel sehr gut aber wie schon oft festgestellt leidet immer mehr die Qualität. Ohne einen guten Händler wie z.b. dem Meinen hätte ich bestimmt schon gewechselt....
Solche Kleinigkeiten die später große Auswirkungen haben entstehen durch sparren( auf kosten der Besitzer)
um die Habgier die Gewinne immer zu steigern( hier BMW und nicht der Hersteller/Ersatzteillieferant, den die müßen auch auf Ihre Pfeife tanzen).Da wird künstlicher Kautschuk verwendet der schön aussieht aber nicht taugt, und wir die Motorradbesitzer haben den Ärger. Wen sich BMW das zu Herzen nehmen würde, könnte
kein anderer Motorrad Hersteller denen Paroli bitten. Jeder von uns die es auch wissen lieben diese GS so!
BMW sollte etwas schlauer sein als, sonst bekommen Sie die rote Karte, nach dem Glas Voll ist der Überlauf!
 
G

GS-Toni

Dabei seit
23.12.2011
Beiträge
44
Ich habe nicht weiter zitiert beim dem Satz... BMW sollte etwas schlauer sein, ja die sollten schlauer sein als,
gemeint sind die Dummmmsbazen wie Winterkorn und des gleichen von dem Dieselskandal( die sich keine Schuld bewusst sind ´´man muß nur Geld genug haben ums straffrei davon kommen zu können``).Man bekommt sogar als Straffe eine Millionen schwere Abfindung, und wen die es dürfen, warum auch BMW nicht, wo kein Kläger auch noch lange keine Richter. Es scheint wohl "IN" zu sein dazu zu Gehöhren, zu den Asozialsten dieser Welt ( unsere Welt ) ohne schlechtem Gewissen und Scham !!!! Ist der Ruf erst mal ruiniert, dann schickt sich ungeniert.!!! hoch leben die Betrüger.
 
G

GS-Toni

Dabei seit
23.12.2011
Beiträge
44
Wenn ich das lese, dann sollte ich das Öl auch nicht mehr wechseln. Bereits nach einem Jahr ist das rabenschwarz und zäh wie Honig, obwohl vorher Warm gefahren.
Das mit dem zäh ist richtig, welches Öl ist wichtig. Das mit dem rabenschwarz ist nicht OK, das solltest du aufklären und rausschmeißen, du tust auch kein verdorbenes Stück Fleisch verzerren, das wird dir nicht bekommen, so auch deine GS nicht. Es sei, der jennige der dein Moped später als gute (geglaubte) Gebrauchte kauft und dann hier aufzählt was alles schlecht an dem BMW ist, und wen er es vorher gewusst hätte!!! hätte mit Sicherheit nie gekauft ( wolwissend ) . Du kannst auch Blummenkern- Öl hinein tuen, ist billiger und dünner, ob die Kiste danach noch Funktioniert, das ist die andere Frage !! :augenbrauen:
 
qpower

qpower

Dabei seit
22.09.2014
Beiträge
2.804
Ort
Bad Dürkheim
Modell
R1200R K53 2019
Das Problem ist ja oft,auch in Werkstätten,der Motor wird vorm Ölwechsel warmgefahren/laufen lassen,aber das HAG wird gerne vergessen.
Wird das Motorrad vorm Ölwechsel nicht gefahren,kann der Motor zwar warm sein aber das HAG und das darin befindliche Öl sind kalt.
Wenn dann noch ein Ruckzuck Ölwechsel in drei Minuten gemacht wird kann der ganze Abrieb auch nicht raus.
Deshalb warmfahren,Schraube raus,das Hinterrad ein paarmal drehen,mit etwas neuem Öl durchspülen,und,wie ich das mache,über Nacht ausbluten lassen,nächsten Tag neues Öl rein,fertig.
Man glaubt garnicht wieviel Öl,Egal ob Motor,HAG oder Getriebe über Nacht noch nachtropft,jedenfalls wird das bei mir so gemacht,ich habe die Zeit,den Platz und die Lust am Schrauben.
 
manfred180161

manfred180161

Dabei seit
12.10.2015
Beiträge
1.867
Ort
Echterdingen
Modell
R1200GS LC 2017
Ich glaube nicht, dass eine Werkstatt einen Motor warmlaufen lässt vor dem Ölwechsel, das würde ja ewig dauern, bis das Öl ohne Belastung warm ist.
Besser es ist alles unten in der Ölwanne statt verteilt irgendwo in den Ecken.
Drum mach ich das selbst und immer direkt nach einer schönen sportlichen Ausfahrt. Vorher schon alles hergerichtet, dann flutscht das.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
9.271
Ort
Ostfriesland
Modell
R1250GS + XCountry - Ex-Multi1260S - Ex-R1200R - Danone
bei meinen bisherigen Werkstätten, na ja es sind eigentlich nur zwei, wurden sofort nach Ankunft alle - notwendigen - Ölablassschrauben rausgedreht. Selbst dann wenn der Inspektionstermin erst am nächsten Tag/Morgen war. Motor usw. waren von der Anfahrt immer noch gut warm.
 
GS-Matze

GS-Matze

Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
1.948
Ort
München
Modell
GS1200ADV 2018
Ich glaube nicht, dass eine Werkstatt einen Motor warmlaufen lässt vor dem Ölwechsel, das würde ja ewig dauern, bis das Öl ohne Belastung warm ist.
Besser es ist alles unten in der Ölwanne statt verteilt irgendwo in den Ecken.
Drum mach ich das selbst und immer direkt nach einer schönen sportlichen Ausfahrt. Vorher schon alles hergerichtet, dann flutscht das.
Meine tut genau das.
da stehen die Mopeds brav vor der Halle und laufen vor sich hin, bis der Mechaniker sich eine holt.
Teilweise laufen die auch in der Halle mit einem Rüssel am Auspuff.
 
Paul1965

Paul1965

Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
227
Ort
Zürioberland
Modell
GS 1250
Das Problem ist ja oft,auch in Werkstätten,der Motor wird vorm Ölwechsel warmgefahren/laufen lassen,aber das HAG wird gerne vergessen.
Wird das Motorrad vorm Ölwechsel nicht gefahren,kann der Motor zwar warm sein aber das HAG und das darin befindliche Öl sind kalt.
Wenn dann noch ein Ruckzuck Ölwechsel in drei Minuten gemacht wird kann der ganze Abrieb auch nicht raus.
Deshalb warmfahren,Schraube raus,das Hinterrad ein paarmal drehen,mit etwas neuem Öl durchspülen,und,wie ich das mache,über Nacht ausbluten lassen,nächsten Tag neues Öl rein,fertig.
Man glaubt garnicht wieviel Öl,Egal ob Motor,HAG oder Getriebe über Nacht noch nachtropft,jedenfalls wird das bei mir so gemacht,ich habe die Zeit,den Platz und die Lust am Schrauben.
genau so mache ich das auch :daumen-hoch:
und machmal kann es noch ein paar Tage
abtropfen...
 
R

redzac

Dabei seit
05.05.2012
Beiträge
34
Moin Moin in die Runde,

ich habe ja, wie weiter oben beschrieben, vor 400km von BMW ein komplett neues HAG und einen neuen Kardan bekommen, nachdem der andere nach 2 Jahren weggegammelt ist.

Nun habe ich gesehen, dass sie wohl den alten Faltenbalg verwendet haben, an dem schon leichte Risse zu erkennen sind. Ist das so ok oder sollte man das nochmal prüfen lassen, was meint ihr?

Viele Grüße
Christian
 

Anhänge

Browser

Browser

Dabei seit
10.04.2010
Beiträge
434
Ort
JA Österreich!
Modell
R 1200 GS LC Rallye
Moin Moin in die Runde,

ich habe ja, wie weiter oben beschrieben, vor 400km von BMW ein komplett neues HAG und einen neuen Kardan bekommen, nachdem der andere nach 2 Jahren weggegammelt ist.

Nun habe ich gesehen, dass sie wohl den alten Faltenbalg verwendet haben, an dem schon leichte Risse zu erkennen sind. Ist das so ok oder sollte man das nochmal prüfen lassen, was meint ihr?

Viele Grüße
Christian
Hallo
Das ist meiner Meinung nach der Übergang von Gummi auf Kunststoff Der Hintere Teil des Faltenbalg ist aus Kunststoff
 
R

redzac

Dabei seit
05.05.2012
Beiträge
34
Alles klar, vielen Dank. Dann scheint es unproblematisch zu sein.
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
3.240
Ort
Rheinland
Mach doch bitte mal Bilder wenn du das HAG offen hast 👍
Hallo
so wie in #505 von mir angekündigt war es heute bei mir soweit. Ich habe mich drangegeben um mir die Sache in Augenschein zu nehmen.
Lange Rede kurzer Sinn mir ist es nicht gelungen die Kardanwelle vom Endantrieb zu zu trennen, ich konnte den das HAGunter großen Mühen zum gewissen Teil abklappen allerdings lies sich die Verzahnung nicht lösen sondern die Kardanwelle bewegte sich vom Getriebe weg weil sie wohl noch im HAG steckte.
Die Kardanwelle ist ja Getriebeseitig noch mit einem Sicherungsring gesichert, sie lies sich jedoch axial bewegen.
Ich weiß allerdings nicht ob ein Längenausgleich innerhalb der Kardanwelle stattfindet.
Habe alles wieder zusammengebaut, die anschließende Probefahrt verlief unauffällig und ich werde morgen mal mit der Werkstatt in den Dialog treten.
Meine Vermutung ist das Hag und Kardan zusammengewachsen ist, bin mal gespannt wiedie Werkstatt reagieren wird....
Bilder habe ich nicht gemacht weil es nix Spannendes zu fotographieren gab.

gruß
gstommy68

gruß
gstommy68
 
gerd-walter

gerd-walter

Dabei seit
02.03.2013
Beiträge
299
Ort
Sankt Michaelisdonn
Modell
R1200 GS LC
Das leuchtet mir nicht so richtig ein, das die Verzahnung fest sein soll.
Wenn du fährst ist die Verzahnung am Kardan doch immer in Bewegung zwecks längenausgleich beim ein und ausfedern vom Hinterrad.
Wenn die Verzahnung trocken ist bedeutet das höherer Verschleiß und immer grösser werdendes Spiel bis dann der Totalschaden eintritt.
Oder liege ich da jetzt falsch ?
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
3.240
Ort
Rheinland
Das leuchtet mir nicht so richtig ein, das die Verzahnung fest sein soll.
Wenn du fährst ist die Verzahnung am Kardan doch immer in Bewegung zwecks längenausgleich beim ein und ausfedern vom Hinterrad.
Wenn die Verzahnung trocken ist bedeutet das höherer Verschleiß und immer grösser werdendes Spiel bis dann der Totalschaden eintritt.
Oder liege ich da jetzt falsch ?

Hallo
also ich weiß auch nicht so genau wo der Längenausgleich der Kardanwelle stattfindet. Fakt ist das sich bei mir die Kardanwelle axial in Richtung Getriebe verschieben ließ. Das würde bedeuten das der Längenausgleich innerhalb der Kardanelle erfolgt, diese als quasi zweigeteilt wäre die Seite zum HAG immer noch festsitzt.
Rost (Eisenoxyd hat ein größeres Volumen als Stahl (Eisen) deshalb kann die Verzahnung der Kardanwelle im HAG festwachsen.
Was meinst du warum die ganzen Spannbetonbauten ( z.B. Autobahnbrücken aus den70ern jetzt marode sind, eindringende Feuchtigkeit läßt das Spanneisen rosten, der Rost dehnst sich aus und sprengt quasi den Beton kaputt)
Habe heute mit der Werkstatt telefoniert, werde da am kommenden Montag da sein und das mal überprüfen lassen.

gruß
gstommy68
 
Thema:

Kardanverzahnung Schmieren

Kardanverzahnung Schmieren - Ähnliche Themen

  • Kette schmieren ist Geschichte

    Kette schmieren ist Geschichte: Wartungsfreie BMW M Endurance Kette: Kette schmieren ist Geschichte
  • Radlager schmieren

    Radlager schmieren: Hallo Kollegen Ich habe heute meiner Q neue Bremsscheiben montiert . Dabei habe ich auch die Lager mal mit dem Finger gedreht . Diese laufen...
  • Zündschloss schmieren / Ölen

    Zündschloss schmieren / Ölen: Hallo zusammen.Mein Zündschloss fängt mal wieder an recht schwer zu gehen. Mein Händler sprüht dann immer was ins Schloss und an den Schlüssel. Er...
  • Kardan Maschette schmieren?

    Kardan Maschette schmieren?: Hallo zusammen, mir is beim betrachten meiner Q aufgefallen das die Manschette am Kardan etwas eingedreckt ist. Hab dan mit der Hand etwas dran...
  • Tachoantrieb schmieren/fetten?

    Tachoantrieb schmieren/fetten?: Hallo, habe kürzlich eine R 1100 R zum Aufbauen gekauft. Bin zur Zeit am Vorderrad dran. Hier stelle ich fest, dass der Tachoantrieb und dessen...
  • Tachoantrieb schmieren/fetten? - Ähnliche Themen

  • Kette schmieren ist Geschichte

    Kette schmieren ist Geschichte: Wartungsfreie BMW M Endurance Kette: Kette schmieren ist Geschichte
  • Radlager schmieren

    Radlager schmieren: Hallo Kollegen Ich habe heute meiner Q neue Bremsscheiben montiert . Dabei habe ich auch die Lager mal mit dem Finger gedreht . Diese laufen...
  • Zündschloss schmieren / Ölen

    Zündschloss schmieren / Ölen: Hallo zusammen.Mein Zündschloss fängt mal wieder an recht schwer zu gehen. Mein Händler sprüht dann immer was ins Schloss und an den Schlüssel. Er...
  • Kardan Maschette schmieren?

    Kardan Maschette schmieren?: Hallo zusammen, mir is beim betrachten meiner Q aufgefallen das die Manschette am Kardan etwas eingedreckt ist. Hab dan mit der Hand etwas dran...
  • Tachoantrieb schmieren/fetten?

    Tachoantrieb schmieren/fetten?: Hallo, habe kürzlich eine R 1100 R zum Aufbauen gekauft. Bin zur Zeit am Vorderrad dran. Hier stelle ich fest, dass der Tachoantrieb und dessen...
  • Oben