klingelndes Geräusch

Diskutiere klingelndes Geräusch im 2 Ventiler Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Boxergemeinde, dieselbe Frage habe ich bereits im Boxer-Forum gestellt - mich würde eure Meinung schon auch interessieren. Also mein Sohn...
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo Boxergemeinde,

dieselbe Frage habe ich bereits im Boxer-Forum gestellt - mich würde eure Meinung schon auch interessieren.
Also mein Sohn kommt gestern mit der 100 GS nach Hause und erzählt von einem klingelndem Geräusch. Dachte zuerst an die Ventile.
Habe die Ventile vorsichtshalber eingestellt, um dies auszuschliessen. Axialspiel etwas zu groß (0,1 -0,12) , aber nicht allzuviel.
Geräusch kommt vom Lichtmaschinengehäuse, oder vom rechten Zylinder.

Wenn ich das Gas schnell hochziehe und abrupt auslasse (Gas), kommt ein Klingeln. Habe das Gefühl es kommt etwas hinter dem Anker/Rotor.
Dort sieht aber alles ganz gut aus. Also kein Defekt sichtbar.

Insgesamt raucht die Q etwas zu viel aus dem Auspuff und mein Sohn ist vor 1500 km im Stand einmal umgefallen auf den rechten Bügel incl Ventildeckel (innen kein Schaden, außen ein paar Kratzer). Erwähne das hier an der Stelle noch, das ich da nicht, etwas übersehe.
Die GS springt ganz schlecht an - habe das Gefühl es kommt nicht von der Batterie. Nach dem Laden der Batterie springt sie natürlich besser an. Die Probleme sind eher nach langem Stehen über Nacht. Hatte ich auch schon das sie nach dem Dienst ganz extrem schlecht anläuft.

Wäre für konstruktive Hilfe dankbar.
Sollte es etwas größeres sein (z.B. im Motor) dann fahre ich die Q zu einem befreundeten Schrauber der weiter weg wohnt. Sollte es eine kleine Reperatur sein fahre ich zum
40 km entfernt!
Vielleicht kann sich der eine oder andere einen Reim machen aus dem was ich schreibe.
Hoffe doch!

Vermutungen: Steuerkette, Pleuellager, Axialspiel, ...???
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Ergänzung:
Springt trotz total voll geladener Batterie total schlecht an - eine Qual.
Wie gesagt Ventile eingestellt, Zündkerzen gereinigt, Batterie geladen.

Werde jetzt mal neue Zündkerzen einbauen, um das auszuschließen.
Und zu viel Rauch aus dem Auspuff.
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.515
Hallo Peter,

gibts dich auch noch? Bist du am Do in der Arbeit eingespannt?

ok jetzt zum Thema.

Es ist schwierig dein Problem richtig einzuordnen.
Auch der Hinweis mit der Steuerkette (im anderen Forum) ist mir im Zusammenhang mit dem Rauch nicht schlüssig.
Wobei noch dazu kommt, dass eine Steuerkette nach der km Anzahl noch nicht unbedingt zu Geräuschen führt.
Auch das Thema Plauellager ist es eher nicht. Das würdest du bestimmt nicht als klingeln bezeichnen.
Als dein Sohn gestürzt ist, lief da der Motor im liegen weiter?
Hat der Vegaser was abgekriegt? (Springt schlecht an)

Das mit der geladenen Batterie muss ja nicht heißen, dass die nicht schuld ist. Wichtig ist, dreht der Anlasser kräftig oder eher ungewohnt schwach.
Versuchs mal mit Startkabel vom Auto. So kannst du das Symptom evtl. ausschlien.

Also ohne es selbst zu hören ist das schwer.

Machen wir's so, du fährst am Samstag ne Tour zu mir und ich hör mir das an.

Viele Grüße

Gerhard
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo Gerhard,

oh das mit dem Donnerstag ist auch so eine Qual - komme irgendwie beruflich nicht mehr los.
Mal schauen, ob ich das ab September/Oktober hinkriegen kann.
Das mit dem Samstag könnte klappen, da ich dieses Wochenende nicht arbeiten muß.
Wann hättest du denn Zeit, dann würde ich mich mal auf die Socken machen??
Nettes Angebot, schon mal danke!
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
morgen früh (abgekühlt) weiß ich mehr.
Eventl. hat ja wirklich die Zündkerze beim Sturz auf den rechten Deckel eine Bäckel (bayerisch für Schlag) abbekommen.
Melde mich morgen vormittag!
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.515
Falls du noch Hilfe brauchst, melde dich.

Samstag so 13:00 Uhr hät ich Zeit für dich.

Gruß

Gerhard
 
G

Gast 7673

Gast
tippe

auch auf Steuerkette, sollte dann aber im Leerlauf auch etwas rasseln...

Ansonsten ZÜNDUNG oder Versager !!
 
cowglide

cowglide

Dabei seit
19.04.2011
Beiträge
82
Ort
Rutesheim
Modell
R100GS PD, R80G/S PD Fallert 1000cc
Hallo Dao,

wasfür eine Laufleistung hat die GS?

Deiner Beschreibung nach kann es zig verschiedene Möglichkeiten geben. Von völlig verstopften und undichten Vergasern die mit verhältnismäßig geringem Aufwand zu richten sind, über mangelnde Kompression bis hin zum Triebwerkslagerschaden kann alles mögliche fürs "schlechte Anspringen" und das zu "starke Qualmen" verantwortlich sein.

Du solltes versuchen das Ganze detaillierter zu beschreiben.
Wenn wir schon Glaskugeln (s)wollen dann möchten wir das gerne möglichst professionel tun...:cool:

Gruß
Frank
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Laufleistung ca 100 000 km!
Vergaser oder Zündung ist jetzt auch meine Vermutung (Rauch und Qualm, als wäre ein neuer Papst gewählt).
Das Geräusch (klingeln) macht die Hupe am Haltegestänge! Mann, mann, mann.
Werde mal die Vergaser öffnen, oder das Angebot von Gerhard annehmen und am Samstag zu ihm fahren.
Beim Checken der Zündung fehlen mir die Prüfwerkzeuge.
Sie springt nach dem Wechseln der Zündkerzen zumindest etwas früher an.
 
cowglide

cowglide

Dabei seit
19.04.2011
Beiträge
82
Ort
Rutesheim
Modell
R100GS PD, R80G/S PD Fallert 1000cc
Hallo Peter,

das die Hupe klingeln kann hab ich bisher auch noch nicht gehört.
Wie qualmt sie denn (bläulich=öl, Schwarz=Sprit u. Grau ist typisch Kaltstart bei kühlwer Witterung) und wonach riechts?
Was kannst du zum Sprit- und Ölverbrauch sagen?

Schlechtes Startverhalten, hoher Spritverbrauch und schlechte Leistungsentfaltung lassen tendenziell Rückschlüsse auf Vergaser und Zündung zu.
Da hilft nur Zündzeitpunkt prüfen und Vergaser reinigen und ggf. neu abdichten/Überholen und frisch einstellen.

Und schlechtes Startverhalten, Qualmen, Ölverbrauch lassen Rückschlüsse auf Verschleiß im Brennraumbereich zu. Also Ventile, Führungen und Ventilsitze, Kolben und Kolbenringe und Zylinderlaufbahnen. Letztere können deutlich mehr als 100tkm.
Ein Kompressionstest sollte hierzu Aufschlussreich sein.

Bei einer solchen Laufleistung kann es je nach Umgang und Fahrstil schon sein das zumindest eine Teilüberholung nötig wird.

Gruß
Frank
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo Peter,

das die Hupe klingeln kann hab ich bisher auch noch nicht gehört.
Wie qualmt sie denn (bläulich=öl, Schwarz=Sprit u. Grau ist typisch Kaltstart bei kühlwer Witterung) und wonach riechts?
Was kannst du zum Sprit- und Ölverbrauch sagen?

Schlechtes Startverhalten, hoher Spritverbrauch und schlechte Leistungsentfaltung lassen tendenziell Rückschlüsse auf Vergaser und Zündung zu.
Da hilft nur Zündzeitpunkt prüfen und Vergaser reinigen und ggf. neu abdichten/Überholen und frisch einstellen.

Und schlechtes Startverhalten, Qualmen, Ölverbrauch lassen Rückschlüsse auf Verschleiß im Brennraumbereich zu. Also Ventile, Führungen und Ventilsitze, Kolben und Kolbenringe und Zylinderlaufbahnen. Letztere können deutlich mehr als 100tkm.
Ein Kompressionstest sollte hierzu Aufschlussreich sein.

Bei einer solchen Laufleistung kann es je nach Umgang und Fahrstil schon sein das zumindest eine Teilüberholung nötig wird.

Gruß
Frank
Hallo Frank,

Ölverbrauch und Benzinverbrauch in der Norm würde ich sagen. Habe jetzt nicht so den totalen Überblick, da die Q von meinen beiden Söhnen gefahren wird.
Rauch würde ich als grau bezeichnen. Geruchtechnisch kann ich keinen speziellen Öl oder Benzingeruch feststellen.
Jetzt am Samstag erst mal die Vergaser und Zündung anschauen.
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Stand der Dinge - heute!

Mangel:
Beschleunigungsklingeln
Springt kalt ganz schlecht an
Grauer Rauch aus dem Auspuff

Überprüft:
Ventile noch einmal überprüft und nachgestellt (passen)
Zündung überprüft (paßt)
Vergaser neu eingestellt (sollten passen - eventuell noch einmal eine komplette Revision). Eine Schraube an der Unterseite des Vergasers nässt leicht, ohne zu tropfen.


Was meiner Meinung nach nicht zusammenpasst ist der schlechte Kaltstartverhalten und das Beschleunigungsklingeln. Ab 4000 Umdrehungen verschwindet das Klingeln.
Die Q läuft, wenn sie warm ist im Stand sehr ruhig und verhält sich auch sonst sehr typisch.
Bis auf das Anspringen und das Beschleunigungsklingeln.

Was habt ihr für Ideen, wo hier zu suchen ist.
Hoffe auf eure inspirierenden Ideen.
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.515
Hallo Peter,

wie ich dir am Samstag schon gesagt habe, wirst du den Motor aufmachen müssen. Bzw. die Zylinder abgenommen werden.
Das klingeln wird wohl durch Ablagerungen im Brenn raum (Öl-Kohle) verursacht werden. Ventilführungen wechseln und Kolbenringe inkl. Laufbahn sollten kontrolliert werden.
Ich denke dann hast du Klarheit.
Deine Leerlaufgemischschrauben sollte einen neuen O-Ring spendiert bekommen.

Gruß

Gerhard
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo,

also erst mal alle
-anschnallen
-hinsetzen
-festhalten.

o.k. was hat sich getan?!

Habe am Montag den Benzin ablaufen lassen und Super Plus getankt und einen Brennraumreiniger von Liqui Moly mit eingefüllt.
Plötzlich der Rauch ist weg und die Q springt ganz normal an.
Habe sie dann gestern mal so 150 km etwas gejagt und sie hat geschnurrt wie ein Kätzchen und gleichzeitig hat sie das Gas angenommen - es war einfach nur wunderbar. Fast unbeschreiblich.
Also Gerhard du hast ganze Arbeit geleistet, sie ist besser denn je eingestellt. Sie hängt am Gas und macht was man ihr dirigiert per Griff.
Niederknie und verbeug - oh mein Dank ins Niederbayerische!

Habe in einem der vielen Themen einschlägiger Foren (weiß nicht mehr genau wo) einen Tipp eines Users gelesen, der ein ähnliches Problem erst einmal mit Benzin ablassen gemeistert hat.
Ich bin vielleicht nicht der große Schrauber, aber ich bin hartnäckig und probiere aus was ich machen kann. Und ein blindes Huhn findet auch ab und an ein Korn!!
Tja, der Sprit in D ist auch nicht mehr das was er einmal war. Denke ich habe einen totalen "Dreck" erwischt und die Q hat gequalt und gezickt. Konnte es mir gar nicht vorstellen dass dies vom Sprit kommen könnte.
Hoffe dass die Q auch geschmeidig fährt, wenn ich wieder 95 Oktan ohne Zusatz fahre.
Stutzig hat mich schon die ganze Zeit gemacht, das eigentlich kein Verlauf ablesbar war und über Nacht das Startproblem an die Q gesprungen ist.
So bin jetzt schon froh, dass ich mir Zeit und Geld sparen kann die "Euter" abzuschrauben und einzuschicken.
Puuuuuuuuuuuuuuuuuhhhh!
Mache nichts was nicht unbedingt notwendig ist - und das ist auch gut so!
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.515
Wow,

jetzt bin ich platt. Ich habe nicht gedacht, dass es am Benzin liegen könnte.
Bei uns gibts eh nur noch Super und die Q ist für Normal konstruiert.

Wahnsinn, was es nicht alles gibt.

Zum einstellen.
Das geht evtl. noch ein bischen besser. Das war die Schnellvariante. Normalerweise fahre ich immer noch, um kleinste Unterschiede der Gaszüge aufzuspüren.

Gruß

Gerhard
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo Gerhard,

hatte wie bereits erzählt schon 2x Probleme mit der Benzinpumpe bei der 1150 GS und vermute auch da, dass es da am Sprit gelegen haben könnte.
 
gs-ralle

gs-ralle

Dabei seit
01.03.2009
Beiträge
195
Ort
Langenburg/Hohenlohe
Modell
R 100 GS/PD
Hi, wieder mal der Sprit!!!

Auch bei mir und meinem Bekannten gibt´s in der letzten Zeit Probleme (beide R 100GS).
Mit Super E5 haben die GSen eine schlechtere Gasannahme und auch Zündaussetzer welche mit Super Plus dann weniger werden oder auch ganz weg sind.

Ist die Brühe, welche sich "SUPER" nennt denn wirklich so schlecht geworden?

Gruss Ralf
 
Archie

Archie

Dabei seit
06.01.2011
Beiträge
283
Ort
ein echter Pappenheimer
Modell
BMW R100R, Honda CB400Four
Hallo Peter,

wenn es tatsächlich am Sprit gelegen ist, dann klingt das hochverdächtig nach Dieselbeimischung.
Blicke mal deinen Söhnen tief in die Augen und frag sie wer da zur falschen Zapfpistole gegriffen hat, oder warst du es vielleicht selber? :rolleyes:
So lumpigen Sprit, daß der alte "Bauernmotor" zum Klingeln kommt habe ich bis jetzt nur einmal in Marokko gehabt.
Da lag das Problem eher beim Abstellen als beim Anspringen, der Motor hat beim Ausschalten der Zündung nachgedieselt wie eine alte Amikiste :(. Stellenweise half da nur Abwürgen :cool:
Ansonsten schlucken diese Motoren so ziemlich alles was nach Benzin riecht, selbst den im fernen Osten häufig anzutreffenden 76 Oktan-Sprit.
Meine gute alte R100 hat auf meinen diversen Zentralasienreisen davon schon einige hundert Liter klaglos verkonsumiert.
 
Dao

Dao

Themenstarter
Dabei seit
28.09.2007
Beiträge
367
Ort
Bayern
Modell
R 25/2; R 100 GS PD; R 1150 GS
Hallo Claus,

danke für deine Antwort.
Wahrscheinlich war es wirklich eine Dieselbeimischung, durch den Tankenden oder ein Fehler der Tankstelle/Mineralölgesellschaft.
Da jetzt nachzutarocken bringt nichts mehr.
Das wichtigste ist das der Fehler erkannt und behoben ist.
Und jetzt sind alle sensibilisiert, da mehr hinzuschauen.
 
Thema:

klingelndes Geräusch

klingelndes Geräusch - Ähnliche Themen

  • Die Sache mit dem Geräusch...

    Die Sache mit dem Geräusch...: Ist eine echt lustige Nummer. Jeder, der sein Motorrad länger fährt, kennt die Geräuschkulisse, die sein Motorrad so von sich gibt. Somit fällt...
  • Seltsames Geräusch beim Beschleunigen in 1 und 2

    Seltsames Geräusch beim Beschleunigen in 1 und 2: Wie Sie vielleicht wissen oder auch nicht, ist die M1000R wieder verschwunden und eine GS1250 Rally Ende 2022 hat ihren Platz eingenommen. Es wäre...
  • Geräusche rechte Seite oder Zylinder

    Geräusche rechte Seite oder Zylinder: Hallo, wieder mal eine Geräusch- Frage. Mir ist aufgefallen nur wenn ich mit der GSA mit Sozia unterwegs bin, das zwischen 3000-4000Umdrehungen...
  • Geräusche am rechten Zylinder bei ca. 3000-3500 Umdrehungen

    Geräusche am rechten Zylinder bei ca. 3000-3500 Umdrehungen: Hallo, ich bin neu hier und habe mir bereits mehrere Einträge zum Thema Motor und Geräusche durchgelesen aber keins trifft mein aktuelles...
  • GS 1200 Geräusch Radnabe

    GS 1200 Geräusch Radnabe: Hallo zusammen, habe nun seit wenigen Wochen eine 1200er GS und somit meine aller erste BMW welche ich hauptsächlich für Touren und den Weg in...
  • GS 1200 Geräusch Radnabe - Ähnliche Themen

  • Die Sache mit dem Geräusch...

    Die Sache mit dem Geräusch...: Ist eine echt lustige Nummer. Jeder, der sein Motorrad länger fährt, kennt die Geräuschkulisse, die sein Motorrad so von sich gibt. Somit fällt...
  • Seltsames Geräusch beim Beschleunigen in 1 und 2

    Seltsames Geräusch beim Beschleunigen in 1 und 2: Wie Sie vielleicht wissen oder auch nicht, ist die M1000R wieder verschwunden und eine GS1250 Rally Ende 2022 hat ihren Platz eingenommen. Es wäre...
  • Geräusche rechte Seite oder Zylinder

    Geräusche rechte Seite oder Zylinder: Hallo, wieder mal eine Geräusch- Frage. Mir ist aufgefallen nur wenn ich mit der GSA mit Sozia unterwegs bin, das zwischen 3000-4000Umdrehungen...
  • Geräusche am rechten Zylinder bei ca. 3000-3500 Umdrehungen

    Geräusche am rechten Zylinder bei ca. 3000-3500 Umdrehungen: Hallo, ich bin neu hier und habe mir bereits mehrere Einträge zum Thema Motor und Geräusche durchgelesen aber keins trifft mein aktuelles...
  • GS 1200 Geräusch Radnabe

    GS 1200 Geräusch Radnabe: Hallo zusammen, habe nun seit wenigen Wochen eine 1200er GS und somit meine aller erste BMW welche ich hauptsächlich für Touren und den Weg in...
  • Oben