Life stinks Nr. 5

Diskutiere Life stinks Nr. 5 im Smalltalk und Offtopic Forum im Bereich Community; In meiner lockeren Folge von kleinen und größeren Mißgeschicken, die das Leben so bereit hält, möchte ich euch heute an meinen Erfahrungen der...
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.780
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
In meiner lockeren Folge von kleinen und größeren Mißgeschicken, die das Leben so bereit hält, möchte ich euch heute an meinen Erfahrungen der letzten Monate mit dem Stromanbieter meines geringsten Mißtrauens teilhaben lassen.

TEIL 1 Life stinks....
TEIL 2 Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2)
TEIL 3 Kranke Kassen oder Life stinks (Teil 3)
TEIL 4 Life stinks Teil 4

Da wo ich wohne, wohne ich schon seit fast 23 Jahren, damals noch mit Frau und Eltern. Heute, nach dem Tod meines Vater im März, allein. Da gibt es ja eine Menge Dinge, um die man sich in dem Zusammenhang kümmern muß und so habe ich dann im April angefangen, Dinge wie Telefon auf mich umzuschreiben, die Gemeinde u.a. Ämter zu informieren, das klappte auch reibungslos, bis ich mit meinem Stromlieferanten EON in Kontakt trat.

Da ich ein Freund des persönlichen Kontaktes bin und die Kundennummer von EON eine Landshuter Vorwahl hat, erhoffe ich natürlich ein kurzes Gespräch in bayerischer Mundart.
Weit gefehlt, meine Erfahrungen mit meiner kranken Kasse aus Teil 3 hätten mich eines Besseren belehren sollen.

Ein Man mit "lustigem" osteuropäischen Akzent meldet sich und fragt nach meiner Kundennummer. Als ich ihn frage, warum er die nochmal wissen will, ich mußte die Nummer doch nur Sekunden zuvor per Tastatur am Sprachcomputer eingeben, um überhaupt verbunden zu werden, antwortet er mit einem langgezogenem "Wieee bitteeee?
Um unsere noch junge (geschäftliche) Beziehung nicht gleich am Anfang zu belasten, habe ich die Nummer (braver Kunde, der ich bin) nochmal langsam genannt.
Im Hintergrund höre ich ihn tippen, "ah, isch habe" lässt mich vorschnell zu einem begeisterten "Ja" hinreißen. "Abe hier ist eine andere Nam"
"Ja, klar, der Vertrag wurde unter dem Namen meines Vaters eröffnet, anderer Vorname!! blablabla und der ist verstorben". Tat ihm auch leid, soweit so gut, fragte er, ob ich den Vertrag kündigen wolle. Nein, ich hätte den gerne einfach auf meinen Namen umschreiben lassen (faktisch zahle ich seit Anbeginn des Vertrages die Rechnungen) .
ja wäre alles kein Problem, er schreibt das um und ich bekomme eine schriftliche Bestätigung mit der Begrüßung als Neukunde. Meinen Einwand, dass ich kein Neukunde wäre, sondern einfach den bestehenden Vertrag übernehmen möchte, läßt er nicht gelten. Soll mir auch egal sein.

nachdem ich einige Wochen! nichts höre, hake ich das unter "erledigt" ab.
Weit gefehlt.

Auf den Namen meines Vaters erreicht mich im Juni ein Schreiben, mit der Bitte doch den Zählerstand abzulesen. Ich also wieder dort angerufen, in der Hoffnung, dass das Ablesen des Zählerstandes dem Übertrag des Vertragskontos dient.
Weit gefehlt.
Die nette Dame mit osteuropäischem Akzent hört sich meine Schilderung an, erklärt mir dann, dass zu meinem Begehr (Umschreiben des Vertrages nach dem Tod meines Vater) kein schriftlicher Vorgang vorliegen würde und ich den Tod irgendwie nachweisen müsste. Also sage ich, genügt ihnen die Ablichtung einer Sterbeurkunde (oder soll ich auf den Friedhof und Bilder vom......sage ich natürlich nicht)
JA das genügt, ich soll das mit der Vertragsnummer an den Kundenservice schicken, per Mail. Ha, das ist einfach, gleich erledigt und die Mail mit Anhang geht raus.

das wars dann ......
Weit gefehlt.

Im September erhalte ich ein weiteres Schreiben, wieder an meinen Vater adressiert, mit der Korrektur der Abrechnung 2019, da sei Ihnen ein Fehler unterlaufen. Kann ja passieren und bei der Gelegenheit wollte ich noch mitteilen, dass mein Vater (wie schon zweimal telefonisch und auch schriftlich mit Sterbeurkunde mitgeteilt) verstorben ist.
Aber halt, so einfach ist das nicht erklärt mit die Dame am Telefon. Ich müsste natürlich nachweisen, dass mein Vater gestorben ist :facepalm: und zusätzlich müsste ich auch nachweisen, dass ich ich bin und dort wohne und zukünftig den Strom unter meinem Namen beziehen möchte.
Ich erkläre kurz, dass ich das bereits mehrfach ausführlich getan und veranlasst habe, ich ihnen aber "gerne" nochmal eine Sterbeurkunde senden würde (sammeln die sowas? 😲 ) sie wirft noch schnell ein, dass ich auch noch nachweisen muß, dass ich dort wohne und das ginge am schnellsten mit einem Schriftstück der Gemeinde an die genannte Adresse unter meinem Namen.
Als ich die nette Dame dann frage, was sie denn denkt, wer im letzten halben Jahr ihre EON- Rechnungen bezahlt hat, fällt ihr darauf auch nichts intelligentes ein.
Okayyyyyy, na guuuuuut, man hört wohl auch in Landshut noch mein tiefes einatmen, weshalb sie sich beeilt mir noch einen schönen Tag zu wünschen und blablabla.
na endlich ...
Ich schreibe.....und kündige an, dass ich den Fehlbetrag aus 2019 NICHT überweisen werde, wenn nicht ICH unter meinem Namen die Rechnung bekomme. komischwerweise bekomme ich die Rechnung auf meinen Namen ausgestellt innnerhalb einer Woche : :) geht doch!
weit gefehlt.

vorletzte Woche bekomme ich endlich endlich ein Schreiben von EON adressiert an mich. Herzlich willkommen steht da, mein Name, supi,
sie freuen sich auf meine Kohle blablabla. na also, was länge währt.
Weit gefehlt

letzte Woche liegt ein Schreiben im Briefkasten von EON, adressiert an meinen Vater. Meine Schläfen pochen, wie weit ist es nach Landshut, das schaffe ich in einer Std. Wo wohnen diese EON?????
Kurz gesagt, in dem Schreiben freut sich EON meinen Vater als Kunden begrüßen zu dürfen "Herzlich willkommen" steht da und die Nummer des Zählers.

ich schau mir nochmal das Schreiben an mich an....... in meinem Einfamlienhaus habe ich zwei Stromzähler, einer läuft nun auf mich und der andere läuft auf meinen Vater. Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein 💩 her...


In einem Anflug von ....was weiß ich.... habe ich heute an EON geschrieben....

"Sehr geehrte Damen und Herren,
Es ehrt mich ja, dass sie einfach nicht von meinem Vater lassen können, er war auch über 20 Jahre treuergebener Kunde. Aber zu guter Letzt müssen wir alle zur Kenntnis nehmen, dass das Leben endlich ist.


mal sehen, wie es weitergeht
 
FlowRider

FlowRider

_moderator_
Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
4.030
Ort
Taunus
Modell
R1250GS Rallye
Callcenter in Osteuropa sind halt billiger, auch wenn sie nur nach Script am Computer arbeiten können (und das dann auch nicht klappt). So ein Kunden"service" würde mich auch nerven.

Was hindert dich denn daran, den Anbieter einfach zu wechseln? Im Zweifellsfall bist du dann auch bei einem günstigeren / flexibleren Vertrag. Kundentreue lohnt sich heutzutage nicht mehr, dazu erziehen uns diese Unternehmen ja förmlich.
 
Biker-Gina

Biker-Gina

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
4.855
Ort
irgendwo im schönen Westerwald
Modell
R 1200 GS LC
Markus, bist du in die Mühlen des EON Konzerns geraten?

Warum wechselt du nicht einfach den Anbieter und lasst dich von den Landshuter Verein gern haben. :kuss:
Wenn du mit denen für beide Zähler keinen Vertrag hast dann ist das doch ein galanter Abgang und du bist sie los...

Hab dich auch lieb! Du schaffst das! 😘
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.780
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Callcenter in Osteuropa sind halt billiger, auch wenn sie nur nach Script am Computer arbeiten können (und das dann auch nicht klappt). So ein Kunden"service" würde mich auch nerven.

Was hindert dich denn daran, den Anbieter einfach zu wechseln? Im Zweifellsfall bist du dann auch bei einem günstigeren / flexibleren Vertrag. Kundentreue lohnt sich heutzutage nicht mehr, dazu erziehen uns diese Unternehmen ja förmlich.
Ich denke mittlerweile, das mit den schlecht deutsch sprechenden Mitarbeitern ist kein Zufall,das ist Absicht.

Ich hatte ne Menge am Hals und wollte mich nicht einfach zusätzlich noch mit nem Anbieterwechsel beschäftigen
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.780
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Es geht weiter....

Eben war zweimal Post im Briefkasten, einmal an mich, einmal an den Vater. Das Bayernwerk als Netzanbieter (eon leitet den Strom da durch) bestätigt uns beiden den Vertragswechsel :kotzen:
Als bekennender Masochist dort angerufen, um das Missverständnis aufzuklären. Die sehr hilfsbereite Dame (Einheimische) hat mir erklärt, dass sie das nicht ändern kann, weil sie ihre Infos aus der KundenDatei von EON beziehen. :kotzen: sie würden die Änderung von dort mitgeteilt bekommen.

Zumindest haben wir die Zählerstände abgeglichen. Ich bin ja schon mit Minimalergebnissen zufrieden
 
Q_Treiber_Josef

Q_Treiber_Josef

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
21.982
Ort
CH 3098 Köniz
Modell
GS LC 2016
Callcenter in Osteuropa sind halt billiger, auch wenn sie nur nach Script am Computer arbeiten können (und das dann auch nicht klappt). So ein Kunden"service" würde mich auch nerven.

Was hindert dich denn daran, den Anbieter einfach zu wechseln? Im Zweifellsfall bist du dann auch bei einem günstigeren / flexibleren Vertrag. Kundentreue lohnt sich heutzutage nicht mehr, dazu erziehen uns diese Unternehmen ja förmlich.
Ja das ist heute üblich nur noch den billigsten Standort für den Support zu wählen, egal wie teuer das Produkt ist / war das du gekauft hast.
Habe ich in der Firma wo ich gearbeitet habe selber erlebt als wir einen neuen Plotter (~ 6500.- Sfr) für mein CAD brauchten, weil der alte, kleine schon fast 10 Jahre alt war aber treue und sehr zuverlässige Dienste geleistet hatte.
Am ende der Garantiefrist machte das gerät Zicken, also fix die HP Hotline in der CH angerufen:
Wenn sie.... dann drücken sie bitte die Nummer 1
Wenn sie.... dann drücken sie bitte die Nummer 2
Wenn sie...

Am Schluss hatte ich einen relativ schlecht sprechenden Polen an der Strippe, als ich ihm das Problem mit dem Gerät erklärt hatte, da meinte er nur so was hätten sie noch ga...ar nie gehabt.
Er gab mir dann unnötige "Tipps", und als das alles nichts nütze verlangte ich einen Servicetechniker vor Ort.
Es kam dann ein Techniker welcher sich am Empfand dann als HP Mitarbeiter anmeldete,
draussen stand aber kein HP Fahrzeug, es war ein Fahrzeug der Swisscom, als ich darauf ansprach meinte er nur das eine ganze Equipe von ihnen nur für Firmen wie HP & Co unterwegs seien.
Er konnte das Problem dann auch nur für kurze Zeit lösen, darauf hin habe ich dann einen privaten selbstständigen Servicetechniker welcher am alten Plotter schon mal einen Service gemacht hat angerufen.
Nach der Problemschilderung fragte er mich nur: ich kann morgen kommen und bringe das zu ersetzende Teil gleich mit.
Ab dann lief der Plotter so wir erwartet.

Josef
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
9.702
Ort
Wien
Bratislava ist da sehr beliebt :-)
Mein Motorrad Kompagnon hat per Juni in seiner Firma gekündigt - sehr gute Position, 150 pa. Österreich Ableger eines amerikanischen Konzerns, der vor 2,3 Jahren mit einem anderen fusioniert hat und bis jetzt zu doof war, das endlich abzuschließen.

Zentrale in Irland, Buchhaltung & Commercial nach Indien und Polen ausgelagert, Kompetenz Zentrum in Bratislava mit einem Türken als Capo. Man kann sich vorstellen, wie alles funktioniert hat bzw noch funktioniert.... Vorher hatte er alle Mitarbeiter im Haus, alles hat bestens geklappt, nun gibt’s tolle Service Center mit Leuten, die keine Ahnung haben und sofort abhaun, sobald sie ein wenig Wissen erworben haben.

Angesichts dieses Irrsinns hat er die Konsequenzen gezogen.
 
Vatta

Vatta

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
2.433
Ort
Aachen
Modell
1200GS LC TB
Meine Mutter ist vor 3 Jahren verstorben und ich habe sämtliche Änderungen, Umschreibungen, Kündigungen etc. ausschließlich schriftlich gemacht. Wenn ich so darüber nachdenke, hat das ziemlich reibungslos geklappt. Selbst "e-wie einfach" für Strom und Gas hat das gut hinbekommen. (und das war nicht ganz unkompliziert mit den Zählernummern- Zwischen- und Endabrechnung)

Ein Anschreiben mit allen Daten, Anschriften und Telefonnummer, Sterbeurkunde dazu und dann abwarten.

Vielleicht ist das der Tipp? Nicht anrufen, besser schreiben? Sind die Mitarbeiter, die schriftliches bearbeiten evtl. keine "outgesourceten" Hilfskräfte?
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.780
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Ein Anschreiben mit allen Daten, Anschriften und Telefonnummer, Sterbeurkunde dazu und dann abwarten.

Vielleicht ist das der Tipp? Nicht anrufen, besser schreiben? Sind die Mitarbeiter, die schriftliches bearbeiten evtl. keine "outgesourceten" Hilfskräfte?
Ich hab immer erst angerufen und dann noch eine Mail mit den geforderten Dokumenten hinterher geschickt. Funktioniert überall, nur eben bei Eon nicht.
Wenn die das endlich gerafft haben, werde ich den Anbieter wechseln :tongue:
 
HEY

HEY

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
400
Modell
R 1200 GS ADV LC Triple Black & R18
Am Schluss hatte ich einen relativ schlecht sprechenden Polen an der Strippe, als ich ihm das Problem mit dem Gerät erklärt hatte, da meinte er nur so was hätten sie noch ga...ar nie gehabt.


Josef
Den letzte Satz gibts auch beim heimischen BMW Händler wenn man mit der 1200 GS ohne funktionierende Hinterrad-Bremse oder der 1250er mit undichter Vorderradbremse aufschlägt.....
 
B

Bahnburner

Dabei seit
27.06.2013
Beiträge
378
Ort
Germering
Modell
R1200GS 2010 (SoMo 30 Jahre)
Tiger,

ich fühle mit Dir!
Ich hatte eine vergleichbare Odyssee mit Vodafone als Nachfolger von "Kabel Deutschland" mit dem Kabelfernsehen als das auf "digital" umgestellt wurde (bzw. als "analog" endgültig abgeschaltet wurde), da haben mir eine ganze Reihe Sender gefehlt. Dass es an Änderung der Norm für die Antennedosen lag (Frequenzweiche zwischen Radio / TV wurde auf eine andere Frequenz "verschoben") wollte / konnte keiner der Hotliner und auch nicht der kostenpflichtig angereiste Servicetechniker verraten. Das habe ich irgendwann in einem Internetforum rausgefunden. Nachdem ich alle möglichen Komponenten ersetzt, den Vertrag auf "neu" umgeschrieben und mich vom Vodafone-Laden-Ar...och-Mitarbeiter beschimpfen lassen habe.
Leider hat man bei uns in der Gegend keinen alternativen Kabelanbieter und die Technik im ganzen Haus auf Sat umbauen wollt ich nicht ==> ich bin immer noch an diesen Sch...verein gebunden so lang ich (Kabel-) fernsehen möchte.

Grüße
"Bahnburner"
Matthias
 
R

rd07

Dabei seit
29.04.2014
Beiträge
1.207
Modell
V-Strom 650
Eine Odysee, solange dich das Gegenüber am Telefon noch versteht, geht es ja. Stell dir vor der hebt ab und sagt namaste.
 
R

Randyacres

Dabei seit
27.06.2018
Beiträge
855
günstigen Stromanbieter raussuchen, kündigen lassen, ferdsch und auch noch Geld gespart
 
AmperTiger

AmperTiger

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.780
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
günstigen Stromanbieter raussuchen, kündigen lassen, ferdsch und auch noch Geld gespart
wie das geht weiß ich, das wollte ich aber nicht, sondern erst einfach mal mitteilen, dass es den Vertragspartner nicht mehr gibt. Dass sich das zu so einer Odyssee entwickelt war mir nicht klar.
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
7.270
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Ich hab mal eine ähnlich umfangreiche, wenn auch wenig positive Erfahrung mit dem Rosa Riesen hier in D gemacht.
das gäbe Material für einen ähnlich kurzen Beitrag wie den vom Tischer.

da hab ich mal im Vertrauen auf die Kompetenz der Servicehotline (OK, das war nur am Anfang noch da) eine Vertragsanpassung über diese machen lassen..... hat natürlich nicht funktioniert. Da war dann der Kommentar eines anderen Hotline-Mitarbeiters im Zuge der Problemlösung:
"Hätten Sie das mal selbst online gemacht" - da fall ich doch vom Glauben ab
 
Thema:

Life stinks Nr. 5

Life stinks Nr. 5 - Ähnliche Themen

  • Life stinks Teil 4

    Life stinks Teil 4: In meiner ganz losen Folge von kleinen und größeren Mißgeschicken, die das Leben so bereit hält, möchte ich euch heute an meinen Erfahrungen der...
  • Erledigt Zumo 590LM ( Life-Time)

    Zumo 590LM ( Life-Time): Biete mein Zumo 590LM aus 2016 zum Verkauf. Im original Verpackung mit Lifetime Kartenupdates, zusätzliche Schutztasche, Saugnapf Autohalterung...
  • Kranke Kassen oder Life stinks (Teil 3)

    Kranke Kassen oder Life stinks (Teil 3): Man ist ja krankenversichert und als solcher bekommt man auch eine kleine scheckkartengroße Versichertenkarte zugeschickt. Ich bin zufrieden mit...
  • Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2)

    Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2): Ich weiß nicht, ob ich zu empfindlich bin oder ob ich alt werde, wahrscheinlich aber beides. heute war wieder einer der Tage, wo man den Leuten...
  • Life stinks....

    Life stinks....: oder eben auch nicht...... vor der großen Reise, die dicke Lady läuft nicht richtig......Mist, nen Haufen Kohle in Ventile und Versager...
  • Life stinks.... - Ähnliche Themen

  • Life stinks Teil 4

    Life stinks Teil 4: In meiner ganz losen Folge von kleinen und größeren Mißgeschicken, die das Leben so bereit hält, möchte ich euch heute an meinen Erfahrungen der...
  • Erledigt Zumo 590LM ( Life-Time)

    Zumo 590LM ( Life-Time): Biete mein Zumo 590LM aus 2016 zum Verkauf. Im original Verpackung mit Lifetime Kartenupdates, zusätzliche Schutztasche, Saugnapf Autohalterung...
  • Kranke Kassen oder Life stinks (Teil 3)

    Kranke Kassen oder Life stinks (Teil 3): Man ist ja krankenversichert und als solcher bekommt man auch eine kleine scheckkartengroße Versichertenkarte zugeschickt. Ich bin zufrieden mit...
  • Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2)

    Kunde am Telefon oder Life stinks (Teil 2): Ich weiß nicht, ob ich zu empfindlich bin oder ob ich alt werde, wahrscheinlich aber beides. heute war wieder einer der Tage, wo man den Leuten...
  • Life stinks....

    Life stinks....: oder eben auch nicht...... vor der großen Reise, die dicke Lady läuft nicht richtig......Mist, nen Haufen Kohle in Ventile und Versager...
  • Oben