motor mehrmals aus!!!!

Diskutiere motor mehrmals aus!!!! im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; hey!!!hab ein schweres problem mit meiner Q! gestern vor der ausfahrt hab ich meine Q schön gewaschen und dann ab auf die piste!:rolleyes:nach 2...
S

stihl27

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2011
Beiträge
12
Ort
bez. korneuburg
Modell
r 1150 gs
hey!!!hab ein schweres problem mit meiner Q! gestern vor der ausfahrt hab ich meine Q schön gewaschen und dann ab auf die piste!:rolleyes:nach 2 stunden dann regen nasse fahrbahn ca 15 min!dann mittag essen 1 stunde:D dann ganz normal moped starten nach 20 meter motor aus!:eek: ca 20 start versuche!benzin pumpe an aus an aus drehzahlmesser springen!
plötzlich geht sie wieder später eine regenfahrt!motor aus wieder startversuche!sie geht wieder!zuhause wieder moped gewaschen! heute früh sie started dann motor aus und seit her läuft sie nicht mehr!!!was mir noch aufgefallen ist das wenn die zündung an ist sie immer wieder knackst und die benzin pumpe immer wieder anläuft!einmal als die zündung an war und die zündkerze mit stecker am motor lag hat es sogar gefunkt!!!:eek:

also das ist doch mal was!!!!:mad:übrigens hab ich alle stecker schon mit kontakt spray eingesprüht!

entschuldigt bitte mein formloses schreiben!!! mfg
 
D

danger b.

Dabei seit
03.12.2011
Beiträge
424
Ort
Zu Hause
Modell
BMW 1150 GS Adventure
Hallo
Drhzahlmesserspringen höhrt sich nach Hallgeber an
mfg Bernd
 
TimGS

TimGS

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
342
Ort
Elsass
Modell
(G)ehört (S)chmutzig
Moin,

ich vermute mal das Du mit Deiner Putzaktion irgendwelche Bauteile geflutet hast, die das nicht recht vertragen. Das Thema hatten wir schonmal auführlich durchgekaut http://www.gs-forum.eu/showthread.php?t=57896&highlight=Drehzahlmesser&page=2
so das ich mich hier nur mit ner Kurzanleitung zufrieden gebe.

Schema F:

1. Zündfunke da?
2. Benzin da?

dann sollte sie auch laufen.

Beides lässt sich schnell prüfen. Bei mir war's ein korrodierter Benzinpumpenstecker. Ich hatte auch zunächst auf einen Hallgeber getippt. Nach einem Test konnte ich das aber schnell aussließen.

Wenn Du den Hallgeber testen willst - Bitte schön. Einfacher geht's mit nem Diagnosegerät (GS-911).
Test: http://www.powerboxer.de/zuendanlage/199-hallschrankenplatte-zmpulsgeber-r11x0xx-testen

Viel spaß beim Schreuben :(:(:(
 
Torfschiffer

Torfschiffer

Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
8.932
Ort
OHZ
Modell
R 1200 GS Rallye
Moin,

bei Drehzahlmesserzucken tippe ih auch auf Hallgeber (da it das mit dem waschen vorher nur Zufall).
 
TimGS

TimGS

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
342
Ort
Elsass
Modell
(G)ehört (S)chmutzig
!was mir noch aufgefallen ist das wenn die zündung an ist sie immer wieder knackst und die benzin pumpe immer wieder anläuft!einmal als die zündung an war und die zündkerze mit stecker am motor lag hat es sogar gefunkt!!!:eek:
Wenns schön regelmäßig und normal gefunkt hat, dann kann es der Hallgeber schon nicht sein (unbedingt beide Zündkerzen testen). Zündungsseitig ist dann alles bestens. Schraube mal die Einspritzdüsen raus und schaue mal ob Benzin eingespritzt wird. Da dürfte eher der Fehler liegen. Dann nochmal alle Steckverbindungen der Benzinpumpe (auch die unterm Tank) auf Trockenheit prüfen.

Viel Erfolg.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.392
Hi
Hallgeber. Wenn er defekt ist zündet das Ding zwar, aber zu vollkommen unbrauchbaren Zeitpunkten
gerd
 
TimGS

TimGS

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
342
Ort
Elsass
Modell
(G)ehört (S)chmutzig
Hi
Hallgeber. Wenn er defekt ist zündet das Ding zwar, aber zu vollkommen unbrauchbaren Zeitpunkten
gerd
Kann sein - muss aber eben nicht. Ich würde die Fehlersuche erst mal klein beginnen. O.g. Symptome habe ich auch schon bei einem korrodierten Benzinpumpenstecker gehabt. Einen Tag vorher geaschen - am nächsten Tag 20km gefahren, Drehzalmesserspringen - 1-2 mal noch kurz angesprungen und aus die Maus.
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.001
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Ich hatte in meinem jüngsten Italienurlaub (vor 1 Woche) ähnlich Symptome:

Motorrad hat große Inspektion (40000er, inkl. Wechsel Polyriemen und Benzinfilter bei KM Stand ca. 45000 durchgeführt), aktueller KM Stand 49500.


1.Tag


  • Das Motorrad lief ca. 200 km einwandfrei, mehrfaches Starten war kein Problem.
  • Unmittelbar vor einem kurzen Stopp ging das Fahrzeug zweimal bei Leerlaufdrehzahl aus. Nach dem Stopp sprang das Fahrzeug zwar wieder an, stotterte aber beim Beschleunigen, ging dann aus und ließ sich zunächst nicht wieder starten.
  • Beim Anschalten der Zündung fiel ein mehrfaches Anlaufen der Benzinpumpe auf! Erst als diese wie normal nur einmal(!) anlief sprang nach einer weiteren Kontrolle der Benzinkupplungen (keine Ahnung, ob ich hierbei den Stecker berührte) das Fahrzeug zunächst wieder an und fuhr etwa 3 km ohne Stottern und wurde dann für etwa 30 Minuten abgestellt.
  • Anschließend sprang das Fahrzeug wieder normal an und fuhr ca. 4 km einwandfrei.
  • Dann fing der Motor an zu stottern und ging aus.
  • Es gelang den Motor wieder zu starten und zu fahren, der Motor fing aber nach ca. 1 km wieder an zu stottern. Hier fiel die Nadel des Drehzahlmessers regelmäßig ab und lief wieder normal, wenn der Motor wieder „zog“.
  • Das Fahrzeug wurde dann abgestellt und ca. 1 Stunde später abgeholt.
    Hierbei wurde der Motor erneut gestartet, was auch gelang. Dabei war ein „britzelndes“ Geräusch unterhalb der Sitzbank zu hören.

2.Tag bis heute


Motor startet, alles läuft wieder einwandfrei über mehrere hundert Kilometer.
Meine Vermutung liegt auch im Bereich des oxidierten Steckers zur Benzinpumpe, der war nicht mehr wirklich schön.
Die Buchsen hatte ich vor ein paar Wochen mal gereinigt, die Stifte aber nicht(!).
Was ich nicht weiss, ist, inwiefern der Kontaktabriss im Stecker zum Abfallen der Drehzahlmessernadel beitragen kann.

Wenns der Hallgeber wäre, müsste doch irgendwann wieder was aufgetreten sein, oder?
Selbst bei größter Hitze durch Meran und Bozen lief sie in den Folgetagen problemlos ohne Aussetzer.
 
jehova

jehova

Dabei seit
10.05.2012
Beiträge
796
...bei mir war es ein winziger kaum zu erkennder Kabelbruch an der typischen Knickstelle kurz vor dem Zündschloß ...(vorne links)
 
TimGS

TimGS

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
342
Ort
Elsass
Modell
(G)ehört (S)chmutzig
Wenn er defekt ist zündet das Ding zwar, aber zu vollkommen unbrauchbaren Zeitpunkten
gerd
@ Gerd.

Das musste mir glaube ich mal etwas genauer erklären. Ist es nicht das i.d.R. die Hallsensoren den Dienst quittieren? Ergo: zündet dann nur noch an einem Zylinder wenn der 2. ganz ist.

Die Hallplatte ist ja mit dem Polyriemen statisch verbunden, so dass sich der Zündzeitpunkt eingentlich nicht "verschieben" kann. Wie soll sich dann der Zündzeitpunkt verschieben, da ja auch die Hallsensoren in ihrer Lage fixiert sind?

Der Halltest mit dem GS-911 zeigt auch nur das wechselseitige Blinken der funktionerenden Hallgebersensoren an wenn diese OK sind. Über den genauen Zündzeitpunkt ist hierbei nix gesagt. Der Zündzeitpunkt kann ja eigentlich nur negativ beeinflusst werden wenn das Verhältnis Kolbenstellung im Zylinder zu Zündung suboptimal ist. Die Lage der Hallplatte ist ja fixiert so das eigentlich mit einer Änderung des Zündzeitpunktes nicht zu rechnen ist.

Ich hoffe es ist halbwegs klar was ich meine.

Danke schön für Deine Antwort.
 
LeBeu

LeBeu

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
185
Ort
Bünde in OWL
Modell
Aprilia Dorsoduro 1200
Versuch die Kiste zu starten, und bewege dabei das Kabel am Zündschloß, wenn du Glück hast, ist es das.
 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.932
@ Gerd.

Das musste mir glaube ich mal etwas genauer erklären. Ist es nicht das i.d.R. die Hallsensoren den Dienst quittieren? Ergo: zündet dann nur noch an einem Zylinder wenn der 2. ganz ist.

Die Hallplatte ist ja mit dem Polyriemen statisch verbunden, so dass sich der Zündzeitpunkt eingentlich nicht "verschieben" kann. Wie soll sich dann der Zündzeitpunkt verschieben, da ja auch die Hallsensoren in ihrer Lage fixiert sind?

Der Halltest mit dem GS-911 zeigt auch nur das wechselseitige Blinken der funktionerenden Hallgebersensoren an wenn diese OK sind. Über den genauen Zündzeitpunkt ist hierbei nix gesagt. Der Zündzeitpunkt kann ja eigentlich nur negativ beeinflusst werden wenn das Verhältnis Kolbenstellung im Zylinder zu Zündung suboptimal ist. Die Lage der Hallplatte ist ja fixiert so das eigentlich mit einer Änderung des Zündzeitpunktes nicht zu rechnen ist.

Ich hoffe es ist halbwegs klar was ich meine.

Danke schön für Deine Antwort.
etwas konfus....
...es ist scheißegal ob der Rippenriemen statisch oder wie auch immer verbunden ist...er hat mit der Zündung nigs zu tun...

Zündauslöser ist auf der unteren Riemenscheibe das Fenster welches durch den Hallgeber läuft

2 Hallgeber=2 Zylinder is auch nich richtig...der eine ist für die Zündauslösung und der 2te sacht...Achtung..gleich zünden....

und ja der Zündzeitpunkt kann sich negativ verändern wenn man elektronische defekte Bauteile hat die verzögert oder eben gar nicht mehr reagieren.
 
S

stihl27

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2011
Beiträge
12
Ort
bez. korneuburg
Modell
r 1150 gs
hey danke für die vielen antworten!!!:rolleyes:
also hab bis jetzt den fehler noch nicht gefunden!der funke ist auf beiden seiten schön da!!sie ist heute auch schon wieder 5 min. gelaufen!dann wieder rucken und aus dann wieder benzin pumpe an aus und das brizeln unter der sitzbank!!!
dann hab ich den (vollen);) tannk wieder abmontiert und an den kabeln gewackelt und es brizelte wieder!aber bis jetzt noch keinen kabelbruch gefunden!:(
was könnt ich denn noch machen?? bin rat los und ein bischen enttäuscht von der zuverlässigkeit!!:mad:

danke mfg
 
V

vierventilboxer

Dabei seit
25.10.2011
Beiträge
8.022
Ort
89407
Modell
R1100S, 450EXC, SB6
Stecker kontrollieren, Kontakte säubern und mit Kontaktspray behandeln.
Wenn's noch nicht hilft: Gerds Methode ausprobieren!!!
 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.932
hey danke für die vielen antworten!!!:rolleyes:
also hab bis jetzt den fehler noch nicht gefunden!der funke ist auf beiden seiten schön da!!sie ist heute auch schon wieder 5 min. gelaufen!dann wieder rucken und aus dann wieder benzin pumpe an aus und das brizeln unter der sitzbank!!!
dann hab ich den (vollen);) tannk wieder abmontiert und an den kabeln gewackelt und es brizelte wieder!aber bis jetzt noch keinen kabelbruch gefunden!:(
was könnt ich denn noch machen?? bin rat los und ein bischen enttäuscht von der zuverlässigkeit!!:mad:

danke mfg
wenn was britzelt haste Funkenüberschlag...las mal im dunkeln britzeln dann sieht man wo der Überschlag sattfindet....

Stecker vom Tank mal säubern...gehe davon aus das es ein Stromproblem (Versorgung Pumpe) ist...
 
jerry-Q

jerry-Q

Dabei seit
17.04.2011
Beiträge
200
Ort
NRW Nähe Lippstadt
Modell
R1200GS TB
Hi stihl27
Mit sicherheit der Halgeber. Defekte Hal-ICs schalten schonmal wahllos durch,ohne das die Schranke am IC vorbei läuft. Dadurch läuft die Kraftstoffpumpe, wenn die Zündung eingeschaltet ist, unkontroliert an, der Drehzahlmesser schägt aus und ein Zündfunken wird ausgelöst
PS. Das britzeln kann auch von einem schnarrenden Pumpenrelais kommen


grüsse Jerry


two beer or not two beer shakesbeer
 
TimGS

TimGS

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
342
Ort
Elsass
Modell
(G)ehört (S)chmutzig
hey danke für die vielen antworten!!!:rolleyes:
also hab bis jetzt den fehler noch nicht gefunden!der funke ist auf beiden seiten schön da!!sie ist heute auch schon wieder 5 min. gelaufen!dann wieder rucken und aus dann wieder benzin pumpe an aus und das brizeln unter der sitzbank!!!
dann hab ich den (vollen);) tannk wieder abmontiert und an den kabeln gewackelt und es brizelte wieder!aber bis jetzt noch keinen kabelbruch gefunden!:(
was könnt ich denn noch machen?? bin rat los und ein bischen enttäuscht von der zuverlässigkeit!!:mad:

danke mfg
Könnte wetten dass Du in irgendeiner Steckverbindung Wasser hast. Alle mal abmachen und trockenlegen. Kontaktspray schadet sicher auch nicht.

Wasser sucht sich seinen Weg. Manchmal eben auch in Steckverbindungen.

Viel Erfolg.
 
V

vierventilboxer

Dabei seit
25.10.2011
Beiträge
8.022
Ort
89407
Modell
R1100S, 450EXC, SB6
....Bis einer weint!
Schluss jetzt!
 
S

stihl27

Themenstarter
Dabei seit
23.05.2011
Beiträge
12
Ort
bez. korneuburg
Modell
r 1150 gs
sie geht!!!!

so leute problem gelöst!!!!
hab gestern den hallgeber getauscht!sie ist sofort super gelaufen und heute gleich mal 370 km lang getested!:D

danke noch mal für die vielen antworten und guten tipps hoch lebe das forum!!!!:rolleyes:
 
Thema:

motor mehrmals aus!!!!

motor mehrmals aus!!!! - Ähnliche Themen

  • Komisches Symbol im Display - Motor startet nicht

    Komisches Symbol im Display - Motor startet nicht: Hallo! Bei der letzten Tour sprang der 2017er GS meines Kumpels sporadisch nicht mehr an. Bike hat Funkschüssel. Motor konnte per Keyless nicht...
  • Motor von der R1200GS

    Motor von der R1200GS: Hallo Leute- was ist das eigentlich für ein Motor in meiner R1200 GS Luftgekühlt BJ:2005 - ist das noch einer von der Technik aus der ältereren...
  • Motor stirbt ab nach dem Einlegen des 1. Gangs---Seitenständer eingeklappt

    Motor stirbt ab nach dem Einlegen des 1. Gangs---Seitenständer eingeklappt: Tag zusammen. Gestern ist mir das o.g.. passiert. Fehlerquelle ist wie vermutet - der Schalter... Komischerweise klappte dann das Fahren wieder...
  • Fragen zu Funktion Starter-Motor

    Fragen zu Funktion Starter-Motor: Hallo, ich habe einige grundlegende Fragen zur Funktion eines 12V Gleichstrom Startermotors am Motorrad. Und zwar hat dieser Startermotor vier...
  • Motor GS 1150 Bj 1999 Gesucht

    Motor GS 1150 Bj 1999 Gesucht: Hallo, ich bin nun neu hier und komme gleich mit einer Suchanfrage. Ich benötige einen Motor für meine GS1150 Bj 1999. Meiner hat wegen meiner...
  • Motor GS 1150 Bj 1999 Gesucht - Ähnliche Themen

  • Komisches Symbol im Display - Motor startet nicht

    Komisches Symbol im Display - Motor startet nicht: Hallo! Bei der letzten Tour sprang der 2017er GS meines Kumpels sporadisch nicht mehr an. Bike hat Funkschüssel. Motor konnte per Keyless nicht...
  • Motor von der R1200GS

    Motor von der R1200GS: Hallo Leute- was ist das eigentlich für ein Motor in meiner R1200 GS Luftgekühlt BJ:2005 - ist das noch einer von der Technik aus der ältereren...
  • Motor stirbt ab nach dem Einlegen des 1. Gangs---Seitenständer eingeklappt

    Motor stirbt ab nach dem Einlegen des 1. Gangs---Seitenständer eingeklappt: Tag zusammen. Gestern ist mir das o.g.. passiert. Fehlerquelle ist wie vermutet - der Schalter... Komischerweise klappte dann das Fahren wieder...
  • Fragen zu Funktion Starter-Motor

    Fragen zu Funktion Starter-Motor: Hallo, ich habe einige grundlegende Fragen zur Funktion eines 12V Gleichstrom Startermotors am Motorrad. Und zwar hat dieser Startermotor vier...
  • Motor GS 1150 Bj 1999 Gesucht

    Motor GS 1150 Bj 1999 Gesucht: Hallo, ich bin nun neu hier und komme gleich mit einer Suchanfrage. Ich benötige einen Motor für meine GS1150 Bj 1999. Meiner hat wegen meiner...
  • Oben