Nachrüst LED H7 Fernlicht - warum nicht auch als Abblendlicht?

Diskutiere Nachrüst LED H7 Fernlicht - warum nicht auch als Abblendlicht? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo in die Runde, Ich habe eine Frage. Die K25 hat für Abblend- und Fernlicht die gleichen Leuchtmittel Typ H7. Es gibt von Philips LED H7...
gsnorbert

gsnorbert

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
453
Ort
westliches Rheinland
Modell
HP2 Megamoto (verkauft) 1200 GS Triple Black (2011), Mash Fifty (verkauft)
Hallo in die Runde,
Ich habe eine Frage. Die K25 hat für Abblend- und Fernlicht die gleichen Leuchtmittel Typ H7.
Es gibt von Philips LED H7 Leuchtmittel mit Freigabe für die K25. Die Freigabe ist auf das Fernlicht beschränkt:

BMW-Kompatibilitätsliste | Philips

Weiß jemand, warum die Freigabe der LED H7 Birne auf das Fernlicht beschränkt ist?

Mit besten Grüße und ich freue mich auf eure Antworten
Norbert
 
gsfranz

gsfranz

Dabei seit
01.07.2012
Beiträge
387
Ort
Bitburg
Modell
R 1200 GSA Bj 2011, R100RT Classic, R 45
Zuletzt bearbeitet:
D

Darkover

Dabei seit
23.05.2022
Beiträge
449
Weiß jemand, warum die Freigabe der LED H7 Birne auf das Fernlicht beschränkt ist?
Nun, man darf vermuten das die Birne mit ziemlicher Sicherheit im Scheinwerfertest durchgefallen
ist. Mit anderen Worten sie macht den Gegenverkehr blind.

Denn getestet haben sie das mit Sicherheit. Vermutlich haben die auch ordentlich
Druck gemacht weil man sicherheit eine Menge Kohle machen kann wenn man die Teile
ausgerechnet im meistverkauftesten Motorrad verbauen duerfte.
Aber ist wohl nicht machbar.


Olaf
 
KrisderBiker

KrisderBiker

Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
835
Ort
Bayern
[...] Weiß jemand, warum die Freigabe der LED H7 Birne auf das Fernlicht beschränkt ist? [...]
Im Prinzip gibt es 3 wesentliche Aspekte:
  • Lichtverteilung / Lichtstärke des AL,
  • Gesamtlichtstärke von AL & FL
  • vorhandener Bauraum (die LED Lampen brauchen mehr Platz nach hinten, der Stecker ist noch unterzubringen und die Abdeckung muss noch drauf passen, damit bei Regen kein Wasser rein kommt - siehe OSRAM Anleitung)
Für das Abblendlicht gilt ECE R57. Man mag gar nicht glauben, was da alles geprüft wird. Die Prüfvorgabe für die Lichtverteilung ist im Anhang 3 beschrieben.

Im Wesentlichen baut eine Prüforganisation (zb TUEV) die Lampe in den jeweiligen Scheinwerfer ein und prüft dann die Einhaltung von ECE R53 in einem Prüfstand. :zwinkern:

Bei der Zulassung des Scheinwerfers werden Kennzahlen ermittelt und auf dem Scheinwerfergehäuse eingeprägt. Durch die andere Abstrahlcharakteristik der LED-Lampen stimmen diese Kennzahlen nicht, müssen neu ermittelt werden und werden in einer ABG vermerkt. :daumen-hoch:

Nachtrag: Hier gibt es einen Erfahrungsbericht, dass der Platz für den Einbau ausreicht, aber auch einen Hinweis hier, dass uU der verbleibende Platz nicht mehr für die aktive Belüftung reicht.

Nachdem die H7-LED bei der K50 zugelassen sind, ist es naheliegend, dass die Prüfvorschrift (vielleicht nur geringfügig?) verletzt wird, wie ja schon vermutet wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
KrisderBiker

KrisderBiker

Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
835
Ort
Bayern
Hier gibt's noch ein Video zum Einbau von LED H7 in einem K25 Scheinwerfer - anhand der Feile kann man schließen, dass es bei diesem Einbau ein Platzproblem gibt.

(Nachtrag: @Momo7 berichtet weiter unten, dass er bei einem Probeeinbau kein Platzproblem hatte. Dann bleibt als Grund iW die Lichtverteilung nach ECE R53.)

(Untertitel einschalten mit "CC" und bei den Optionen "Deutsch" auswählen, falls man's braucht)

 
Zuletzt bearbeitet:
D

Darkover

Dabei seit
23.05.2022
Beiträge
449
Unglaublich, was man da alles findet - ist nicht mehr ganz die Frage, aber vlt interessant.
An der R1200GS ist es sicherlich kacke das die seit zich Jahren das meistverkaufte
Motorrads in Europa ist und an jeder Strassenecke drei Stueck davon rumstehen,
aber genau das hat hier Vorteile. Da lohnt es sich was zu designen und eine Spritzgussform
zu bestellen weil du hinterher pro verkauften Scheinwerfer so 200Euro verdienst. :eekek:

Was ich mich allerdings Frage, man sieht ja auch bei den Scheinwerfern vom
Originalhersteller, das es da eine gewisse Tendenz gibt irgendwann gelb und haesslich
zu werden. Wie mag das die Langzeithaltbarkeit solcher Nachbauprodukte sein?
Man weiss es nicht. Aber anders bestimmt.

Olaf
 
Eckart

Eckart

Dabei seit
29.08.2008
Beiträge
3.150
Ort
Berlin
Modell
F800GS 2011
Da lohnt es sich was zu designen und eine Spritzgussform zu bestellen weil du hinterher pro verkauften Scheinwerfer so 200Euro verdienst
eine Spritzgussform, die H7-LEDs aufnimmt ? Das wäre eine Milchmädchenrechnung, denn erstens besteht der Scheinwerfer ja nicht nur aus dem Reflektor, vor allem aber stünde er in Konkurrenz zu Angeboten wie diesen:
Zu einem täglich fluktuierenden Preis von 200-350 Euro bei Motea kann man den Scheinwerfer komplett wechseln
Die Spritzgussform (natürlich mit ECE-Zulassung) müsste zusammen mit den LED-Einsätzen biliger sein als Komplettscheinwerfer. Die LED-Einsätze machen wirklich nur da Sinn, wo sonst nichts ersetzt werden muss.
 
KrisderBiker

KrisderBiker

Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
835
Ort
Bayern
Wenn es um Lichtausbeute geht, glaube ich nicht, dass Das LED Teil von Motea ist anscheinend gut.

Ich habe bei der K25 bei AL + FL zu Osram Night Breaker Silver H7 gegriffen (mittlerweile auch bezahlbar, jetzt gibt's sogar "Laser") und eigentlich nie ein Ausleuchtungsproblem gehabt. Die Haltbarkeit beim AL ist halt nicht gigantisch. Zur Not habe ich dann ggf unterwegs die Lämpchen getauscht.

Aber das ist ja alles gar nicht mehr die Frage gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Darkover

Dabei seit
23.05.2022
Beiträge
449
Die Spritzgussform (natürlich mit ECE-Zulassung)
Haeh? Ich glaube du hast mich missverstanden. Eine Spritzgussform ist ein Teil wo man heisses
Plastik rein presst und wo am Ende der Scheinwerfer rauskommt. Die hat sicher keine
Zulassung und braucht auch keine. So eine Form kostet so pie mal Daumen 50000Euro. (In Asien erheblich weniger, bei mehrteiligen auch mal mehr und haengt auch noch von der Haltbarkeit hab.)
Desweiteren musst du danach diesen Scheinwerfer durch die Zulassung bringen. Keine Ahnung was das kostet, aber auch da wuerden mich Kosten von so grob 50000Euro nicht wundern.

Das Spritzen eines Scheinwerfers kostet danach dann irgendwas zwischen 10 und 50Euro. Einfache Teile sogar sicher unter einem Euro. Aber Schweinwerfer sind etwas komplexer mit Reflektor.

So, und jetzt kann man sich ausrechnen das sich das ganze niemals lohnt wenn man nur 10Stk pro Jahr verkauft. Aber wenn man 10000Stk verkauft schwimmt man ploetzlich in Kohle.
Deshalb gibt es dann eben fuer verbreitete Teile die oft nachgefragt sind ploetzlich
Nachbauten.

Olaf

p.s: Das ganze ist natuerlich grob vereinfacht. Aber so laeuft das in der Praxis.
 
hoechst

hoechst

Dabei seit
26.03.2009
Beiträge
1.993
Ort
CH Gossau SG
Modell
R1200GS, K1100LT
Wenn es um Lichtausbeute geht, glaube ich nicht, dass das LED Teil von Motea der Brüller ist - sieht auch im Video nicht berauschend aus. (Bei 200 Euro - Steuer - Deckungsbeitrag Händler usw kann das nur ein Billigteil sein.)....

mmmmh, was du glaubst ist zweitrangig. Es gibt hier einen laaaangen Beitrag über diese LED Nachrüstsysteme aus Chingchung, der Motea ist auch dabei und fährt hier im Forum sicher bei 100-.150 Kollegen rum. Ich habe den auch und der ist voll ok. Jedenfalls einfach im Einbau, mit E-Prüfnummer und macht helles Licht. Was will man mehr für 175€ in einer Rabattschlacht.
 
M

Momo7

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
80
Ich habe in der Liste nicht richtig nachgesehen und in der Annahme, dass ich die Philips LED für das Abblendlicht verwenden kann. LED gekauft und gestern auch problemlos eingebaut. Nun lese ich, dass die Betriebserlaubnis nur für das Fernlicht gilt.

Ein Einbauproblem gibt es somit nicht.

Vielleicht ein Temperaturproblem? Scheinwerfergehäuse zu klein und Philips befürchtet bei Dauerlicht Ausfälle durch Hitze? Fernlicht ist ja nicht im Dauerbetrieb, da funktioniert das dann.


Ich möchte aber keine Probleme mit einer erloschenen Betriebserlaubnis bekommen und habe mir jetzt einen kompletten LED-Scheinwerfer von Motea bestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Momo7

Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
80
Hier gibt's noch ein Video von einem Hartnäckigen beim Einbau von LED H7 in einem K25 Scheinwerfer - anhand der Feile kann man schliessen, dass es auch ein Platzproblem gibt - aber bei ihm gilt: was nicht passt, wird passend gemacht 😂

(Untertitel einschalten mit "CC" und bei den Optionen "Deutsch" auswählen, falls man's braucht)

Bei der Philips LED kannst Du den Fassungsring abnehmen und diesen zuerst einsetzen und dann mit den Drahtbügeln fixieren. Danach die Steckverbindung / Kabel in den Scheinwerfer einfädeln und das Leuchtmittel einsetzen. Funktioniert einwandfrei.

Dass hier gefeilt wurde kenne ich. Ich habe vor Jahren die Glühlampe gewechselt und die Osram wollte nicht in die Aufnahme vom Lampengehäuse rein. Ich hatte immer mehr gedrückt und dann ist der ganze Reflektor aus der Kugelführung gesprungen. Der Freundliche wollte mir einen kompletten Scheinwerfer verkaufen. Ich habe dann mit Draht gefummelt und den Reflektor wieder in das Kugelgelenk reinziehen können. Anleitung dazu im Internet gefunden.
 
KrisderBiker

KrisderBiker

Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
835
Ort
Bayern
Danke für den Erfahrungsbericht! :daumen-hoch:

Um niemanden zu verwirren, habe ich zwei Nachträge verfasst und auf deinen Beitrag verlinkt.

Dann werden wohl die Vorgaben nach ECE R57 nicht erfüllt, wie ja auch schon vermutet wurde. Da werden diverse Eigenschaften des Scheinwerfers mitsamt Leuchtmittel geprüft.
 
Zuletzt bearbeitet:
MarioD

MarioD

Dabei seit
11.09.2012
Beiträge
359
Ort
Landkreis Bautzen / Oberlausitz
Modell
R1200 GSA TÜ (BJ 2013); G650GS Sertao
Ich habe jetzt beim AL und FL die Osram eingebaut. Die LED lassen sich gut einbauen und auch die Deckel passen am Gehäuse wieder drauf. Der Ventilator am Kühlkörper macht mir noch etwas Kopfzerbrechen, da die Luft eigentlich in dem Gehäuse nicht zirkulieren kann.

Ich werde es trotzdem einbauen und probieren, da ich fast immer nach 8000km die Glühlampe tauschen muss. Bisher hab ich noch nichts gefunden was länger hält.
 
KrisderBiker

KrisderBiker

Dabei seit
24.05.2015
Beiträge
835
Ort
Bayern
Jetzt verstehe ich die thermische Sorge. Es muss, wie du sagst, auch genug Platz sein, dass die Wärme aus dem Sockel hinten abgeleitet werden kann. Wenn die Kappe gerade so drauf passt, dann reicht es nicht. Nicht, dass diesmal die Birne hält, aber das Gehäuse keine 8000.
:ventilator:

Man kann davon ausgehen, dass der Hersteller die Freigabe haben wollte - deshalb ein achtsames Auge auf den Probeaufbau behalten. :zwinkern:

Vielleicht siehst du, wieviel Platz jeweils beim AL und FL zur Abdeckkappe noch frei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Nachrüst LED H7 Fernlicht - warum nicht auch als Abblendlicht?

Nachrüst LED H7 Fernlicht - warum nicht auch als Abblendlicht? - Ähnliche Themen

  • LED Leuchtmittel nachrüsten

    LED Leuchtmittel nachrüsten: Hallo an Alle, ich war hier sehr lange nicht mehr aktiv, aber nun bin ich wieder da und habe gleich eine Frage. Kann mann die original...
  • LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten Einbauanleitung

    LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten Einbauanleitung: Guten Morgen, ich möchte an meiner 2019er 1250 GSA die originalen LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten. Leider finde ich im Netz keine...
  • LED-Blinker an 1200GS Bj. 03/2007 nachrüsten

    LED-Blinker an 1200GS Bj. 03/2007 nachrüsten: Hallo, habe an meiner GS nun die LED-Blinker (Org. gebraucht) nachgerüstet. Nun ist die Blinkfrequenz deutlich schneller, nur bei Warnblinker ist...
  • Erfahrungen Nachrüst- LED Scheinwerfer

    Erfahrungen Nachrüst- LED Scheinwerfer: Hallo, es gibt ja mittlerweile schon LED Scheinwerfer für unter 300 EUR mit E Zulassung für die R1200GS. Welche Erfahrungen habt Ihr damit...
  • LED Abblendlicht / Fernlicht nachrüsten

    LED Abblendlicht / Fernlicht nachrüsten: Hallo Zusammen Da nun langsam die schöne Zeit der langen Sonnenstunden zu Ende geht hab ich mal eine Frage in die Runde. Ich schätze die...
  • LED Abblendlicht / Fernlicht nachrüsten - Ähnliche Themen

  • LED Leuchtmittel nachrüsten

    LED Leuchtmittel nachrüsten: Hallo an Alle, ich war hier sehr lange nicht mehr aktiv, aber nun bin ich wieder da und habe gleich eine Frage. Kann mann die original...
  • LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten Einbauanleitung

    LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten Einbauanleitung: Guten Morgen, ich möchte an meiner 2019er 1250 GSA die originalen LED-Zusatzscheinwerfer nachrüsten. Leider finde ich im Netz keine...
  • LED-Blinker an 1200GS Bj. 03/2007 nachrüsten

    LED-Blinker an 1200GS Bj. 03/2007 nachrüsten: Hallo, habe an meiner GS nun die LED-Blinker (Org. gebraucht) nachgerüstet. Nun ist die Blinkfrequenz deutlich schneller, nur bei Warnblinker ist...
  • Erfahrungen Nachrüst- LED Scheinwerfer

    Erfahrungen Nachrüst- LED Scheinwerfer: Hallo, es gibt ja mittlerweile schon LED Scheinwerfer für unter 300 EUR mit E Zulassung für die R1200GS. Welche Erfahrungen habt Ihr damit...
  • LED Abblendlicht / Fernlicht nachrüsten

    LED Abblendlicht / Fernlicht nachrüsten: Hallo Zusammen Da nun langsam die schöne Zeit der langen Sonnenstunden zu Ende geht hab ich mal eine Frage in die Runde. Ich schätze die...
  • Oben