R 1100 GS Schraube unter dem Getriebegehäuse

Diskutiere R 1100 GS Schraube unter dem Getriebegehäuse im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo zusammen, Mein Name ist Dirk und ich bin seit heute neu im Forum.:smoke: Seit mehr als 10 Jahren fahre ich eine R 1100 GS BJ 97. Nach den...
F

Fynn-Bjarne

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

Mein Name ist Dirk und ich bin seit heute neu im Forum.:smoke:
Seit mehr als 10 Jahren fahre ich eine R 1100 GS BJ 97.
Nach den vielen Fahrten mit reichlich Gepäck ist nun die Kupplung fällig gewesen.
Getriebe runter, alte Kupplung raus , neue Kuppung rein und das Getriebe wieder rauf.
Das hat auch alles gut geklappt.
Leider habe ich auch eine Schraube gelöst, die unter dem Getriebegehäuse sitzt. ( Siehe Foto 2 )
Bin fest der Meinung das die Schraube ( Siehe Foto 1 ) in das 10 er Gewinde gehört.
Aber nach ein paar Zentimetern stößt die Schraube auf einen Widerstand.
IMG_1228[1].JPG

Bin ich auf dem Holzweg und die Schraube gehört da nicht rein oder mache ich was falsch.
Falls jemand damit Erfahrung hat würde ich mich über ein oder 2 Tipps sehr freuen.
Beste Grüße
Dirk

IMG_1226[1].JPG
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
6.675
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Sicher kann ich es nicht sagen..
Aber möglicherweise ( auch nach der Formgebung der Schraube) muss diese etwas etwas "festhalten" was sich nicht verschieben soll...

Und genau diese Bohrung hat sich verschoben....
Vielleicht Arretierungen von Schaltwellen??? wirklich nur eine Vermutung..
Es hat aber sicher noch ander User welche mit Getrieben R1100 GS mehr Ahnung haben
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
6.675
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Hallo Dirk

Die Schraube ist von der Steuerkettenschiene >rechte Seite unten :( das bedeutet viel Arbeit/Geschick beim fummeln
Da hab ich wohl das Bild "falsch gesehen".. sah für mich von vorne..unten aus ( Zahnkranz oben)..macht aber Sinn mit dem Kettenspanner
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
6.675
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Ja Edelweiss, geh ich richtig dass die Linke Seite dann fest, ohne Schraube ist?
Wie bringst Du die Schiene wieder in eine Position, um die Schraube einzudrehen..( musste das noch nie machen...)

Unter Spannung wird das kaum möglich sein..??!!
 
Zuletzt bearbeitet:
palmstrollo

palmstrollo

Dabei seit
22.08.2006
Beiträge
5.398
Ort
Engelskirchen
Modell
R 1200 GS LC
ich würde versuchen, etwas Dünnes in das Loch zu stecken und dann das Loch in der Schiene treffen; wenn sie denn noch nicht zu sehr verrutscht ist. Ob es hilft, den Steuerkettenspanner zu lösen? Das Ganze könnte fummelig werden...
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
985
Ort
Ja 79725
Modell
rote 95er GS 268 Tkm
Hi Fritz

Die linke Seite ist unter dem Blinddeckel, ist ein Stift, der im Motorgehäuse sitzt (Im Bild links). Unter Spannung kaum zu bewerkstelligen, D.h. Steuerkettenspanner muss raus > rechts nicht so wild wie links. Dann durch die offene Bohrung, die Bohrung der Spannschiene suchen. Natürlich muss der Ventildeckel auch abgebaut sein, dann kannst'e von oben mithelfen/führen. :) :happy:

Gibt auch ein YT-Video :
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.372
Hi
Wenn ich ehrlich bin weiss ich nicht von welcher Seite da was aufgenommen wurde. Wenn das im Hintergrund die Schwungscheibe ist, dann müsse es von hinten aufgenommen sein.
Unten wären das dann die Gummistöpsel für den Unterfahrschutz. Doch eine Steuerkette an dieser Stelle?
gerd
 
F

Fynn-Bjarne

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

zuerst einmal herzlichen Dank für eure Tipps.
Vielleicht noch ein paar Informationen zu mir, damit ihr auch wisst mit wem ihr hier schreibt.
Komme aus Lübeck, bin verheiratet und habe 2 erwachsene Kinder.
Seit 30 Jahren fahre ich Touren in Europa. Zuerst Westeuropa und seit 15 Jahren vorwiegend Osteuropa.
Die Q habe ich jetzt seit 10 Jahren und ich habe keinen Tag bereut nachdem ich vor 15 Jahre eine Einzylinder gefahren bin.

Es ist die Schraube von der Steuerkette !
Die Zeichnung von Rainer trifft den Nagel auf den Kopf.

Jetzt habe ich noch eine Bitte.
Weiß einer von euch wie und ob ich die Schraube wieder rein bekomme ohne den halben Motor auseinander zu schrauben.
Das mit der dünnen Stange leuchtet ein um die Bohrung wieder in Position zu bringen. Aber ist das auch praktikabel ?
Ich hab ein wenig Bamel davor das ich die Schine so verschiebe das die Schraube dann reinpasst aber nicht in richtiger Position ist.
Dann machts Krach beim Starten.
Gruß
Dirk
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
23.473
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
Ich versuche mal zu beschreiben, wie mein Versuch des Einbaus aussähe:

Ventildeckel abbauen (zum Gucken und ggf an der Schiene hebeln).

Da das Getriebe ab ist, kannst du in die Bohrung schauen und solltest dort die "Öse" an der Spannschiene erkennen.
Falls nicht, musst du versuchen, danach zu angeln.
Wenn du es schaffst, diese Öse auf einen festen Draht oder dünnen Schraubendreher zu fädeln, ist schon einiges gewonnen.
Falls nicht, würde ich den Kettenspanner lösen (nicht einfach rausdrehen) und langsam entspannen und dabei weiter nach der Öse suchen.

Wenn die Öse gefunden wurde gibts mMn zwei Möglichkeiten:
  • Die Öse lässt sich auf Höhe der Bohrung fixieren (vom Zylinderkopf aus an der Schiene hebeln)
  • Die Öse/Schiene fällt immer wieder runter

Im ersten Fall mit Gefühl die Halteschraube in die Öse führen, vom Zylinderkopf aus den Sitz kontrollieren und bei Erfolg ein Belohnungsbier öffnen.

Im zweiten Fall würde ich (spätestens jetzt) den Zylinderkopf abbauen um besser von außen an die Spannschiene greifen/hebeln zu können und dann weiter probieren, ob sich die Öse vor die Bohrung setzen lässt.

Dies alles ohne Gewähr, ich musste die OP noch nie selbst durchführen.
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.248
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
hallihallo,
großer mist!
drück dir die daumen!

evtl. gibts doch die möglichkeit, bei ausgebautem kettens.panner (und noch montiertem zyko) die schiene mit pinzette o. ä. bewegen zu können?
mit glück kannst du die schiene damit sowohl horizontal als auch vertikal ausrichten?
voraussetzung ist natürlich, du kannst durch das enge schraubenloch überhaupt was erkennen.

was meine praktischen erfahrungen angeht, bin ich bei larsi: hab ich zum glück noch nie machen "dürfen".

toitoitoi!
 
edelweiß GS

edelweiß GS

Dabei seit
27.08.2008
Beiträge
985
Ort
Ja 79725
Modell
rote 95er GS 268 Tkm
Hi

RealOEM.com - BMW Online Ersatzteilkatalog

So sieht die Sache im ETK aus > von vorne links. Das Ganze ist nicht 'ohne' leider :( . Ich kann mir vorstellen dass die Stk-schiene durch den KS am Platz gehalten wird. Und nur im unteren Bereich angehoben werden muss ,so das sie fluchtet um die Schraube zu versenken.:)
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.372
Hi
Klar, die Steuerketten der Nockenwellen verlaufen hinter den Zylindern und dort unten ist die Zwischenwelle, die die Steuerketten antreibt.
Ah, jetzt verstehe ich das Bild. Mich hat getäuscht dass das Ende des Motorgehäuses UND das Ende der "ÖLwanne" scharf abgebildet sind. Das nenne ich Tiefenschärfe. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen von wo das aufgenommen ist. Längs war klar weil Starterzahnkranz, folglich auch von hinten. Jetzt blick' auch ich es.
Aber das Getriebe ist dran, nur den Anlasser fehlt.
gerd
 
F

Fynn-Bjarne

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich werd am Wochenende mal die beschriebenen Möglichkeiten versuchen.
An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an alle.
Werde anschließend berichten.
Gruß
Dirk
 
F

Fynn-Bjarne

Themenstarter
Dabei seit
01.04.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

nun möchte ich noch kurz einen Abschlussbericht schreiben.
Habe alle eure Tipps ausprobiert und bin zu keinem Ergebnis gekommen.
Die Schine ist so sehr unter Spannung das sie sich nicht hochheben lässt. Auch das Lösen des Steuerkettenspanners hat keinen Erfolg gebracht.
Aber selbst wenn, wäre es nicht sicher gewesen ob die Fixierung einwandfrei gewesen wäre und es hätte nach dem Zusammenbau auch scheppern können.
Hab mich dann dazu durchgerungen zum Händler nach Reetwisch zu fahren. Strauss und Gerken. Problem geschildert.
Die haben mir dort kostenlos einen Anhänger zur Verfügung gestellt. Musste nicht mal einen Ausweis zeigen. Moped drauf und hingebracht.
Dann kam die Ernüchterung. Als der Mechaniker gesehen hat welche Schraube raus ist kam die Diagnose " Blattschuß ".
Wirtschaftlich gesehen macht das keinen Sinn mehr. Auf die Frage hin was das Instandsetzen kosten würde, konnte er nicht konkret werden, was ich auch absolut verstehe.
Auf meine Frage hin ob wir mit 500 € auskommen hat er diplomatisch geantwortet das das nicht reichen würde. Motor komplett raus, aufmachen reparieren und wieder einbauen. Er meinte dann , das ich entscheiden soll wie hoch die emotionale Bindung ist.
Ich fand die offene und ehrliche Meinung mehr als gut. Wenn ihr in Schleswig Holstein wohnt kann ich diese Werkstatt nur empfehlen.
Aber bei einem Motorrad das 23Jahre alt ist und wahrscheinlich in der Zukunft weiteren Reparaturen haben wird, hab ich nun entschieden sie in Einzelteilen europaweit zu verkaufen.
Die Alternative wird nun eine GS 1200 oder ähnlich.
Vielen Dank für die Unterstützung.
Beste Grüße
Dirk
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
2.090
Dann kam die Ernüchterung. Als der Mechaniker gesehen hat welche Schraube raus ist kam die Diagnose " Blattschuß ".
Wirtschaftlich gesehen macht das keinen Sinn mehr. Auf die Frage hin was das
Ich kann zwar wirklich nicht mitreden, weil ich in der Ecke des Motors noch nicht zugange war, aber mir erscheint diese (harte) Diagnose ueberzogen.

Nachdem der rechte Zylinder abgenommen ist, sollte sich das Problem doch von aussen und ohne Motorausbau beheben lassen koennen. Ist zwar sicher schon Aufwand genug, aber doch kein Totalschaden. Mit 23 Jahren sind die Dinger bei entsprechender Fahrleistung doch erst richtig eingelaufen!

Ist das denn eine in Sachen BMW Mopeds erfahrene Werkstatt (scheint so, habe nachgesehen)?

Viele Gruesse
Karl-Heinz
 
Zuletzt bearbeitet:
Morg

Morg

Dabei seit
18.07.2018
Beiträge
528
Ort
Hennef
Modell
R 1150 GS 04/2003
In dem Video (kenne den Ersteller nicht bzgl. Glaubwürdigkeit und Fachwissen...) spricht er ja auch davon, dass die BMW-Lösung Ausbau und Trennen des Motorgehäuses ist.

Wenn du dir das zutraust, dann versuche es wie beschrieben bzw. im Video dargestellt. Ich würde mich darauf einrichten, den Zylinderkopf und ggf. den Zylinder abzunehmen.

Ne andere Frage nebenbei: ich habe immer nur gehört, dass HAG, Karden und Getriebe jeweils abgebaut werden (voneinander getrennt). Im Video spricht er davon, Hinterrad, HAG, Kardan und Getriebe "am Stück" zu lösen und abzubauen. Kennt ihr das? Ist das praktikabel? Scheint - zB für Arbeiten an der Kupplung - deutlich weniger Aufwand zu sein, wenn man sich die zusätzlichen Prüf-/Wartungsarbeiten am Hinterradantrieb schenken kann...
 
Thema:

R 1100 GS Schraube unter dem Getriebegehäuse

R 1100 GS Schraube unter dem Getriebegehäuse - Ähnliche Themen

  • Suche versierten Schrauber / günstige Werkstatt für GS 1100

    Suche versierten Schrauber / günstige Werkstatt für GS 1100: Liebe GS-Freunde, ich suche im Raum 77866 Rheinau ( + ca. 25 km ) einen Schrauber oder eine Werkstatt, die GÜNSTIG z.B. Inspektionen o.ä. an...
  • R 1100 gs Schraube von seitenständerhalterung abgerissen

    R 1100 gs Schraube von seitenständerhalterung abgerissen: Hallo hier ist Dirk aus peterslahr Westerwald , ich fahre eine r1100 gs. Ich bschäftige mich gerade damit, Ist das schonmal jemanden passiert...
  • Suche Schrauben Lenkerbock 1100 GS

    Schrauben Lenkerbock 1100 GS: Moin, suche die Originalschrauben für die Lenkerböcke meiner GS. Oder jemand, der mir die Schraubengröße nennen kann. Vielleicht sind diese ja...
  • Erledigt Suche Schraube für re. Spiegel für 1100 gs

    Suche Schraube für re. Spiegel für 1100 gs: Hallo zusammen, vielleicht hat jemand von euch ne Schraube (Linksgewinde) für re. Spiegel rumliegen und braucht die net mehr. Mercy !!
  • Suche Schraube Befestigung Windschild 1100 GS

    Schraube Befestigung Windschild 1100 GS: Hallo Leute, habe die Tage bemerkt das sich eine der vier Befestigungsschrauben des Windschildes vom Acker gemacht hat. Wie es das geschafft hat -...
  • Schraube Befestigung Windschild 1100 GS - Ähnliche Themen

  • Suche versierten Schrauber / günstige Werkstatt für GS 1100

    Suche versierten Schrauber / günstige Werkstatt für GS 1100: Liebe GS-Freunde, ich suche im Raum 77866 Rheinau ( + ca. 25 km ) einen Schrauber oder eine Werkstatt, die GÜNSTIG z.B. Inspektionen o.ä. an...
  • R 1100 gs Schraube von seitenständerhalterung abgerissen

    R 1100 gs Schraube von seitenständerhalterung abgerissen: Hallo hier ist Dirk aus peterslahr Westerwald , ich fahre eine r1100 gs. Ich bschäftige mich gerade damit, Ist das schonmal jemanden passiert...
  • Suche Schrauben Lenkerbock 1100 GS

    Schrauben Lenkerbock 1100 GS: Moin, suche die Originalschrauben für die Lenkerböcke meiner GS. Oder jemand, der mir die Schraubengröße nennen kann. Vielleicht sind diese ja...
  • Erledigt Suche Schraube für re. Spiegel für 1100 gs

    Suche Schraube für re. Spiegel für 1100 gs: Hallo zusammen, vielleicht hat jemand von euch ne Schraube (Linksgewinde) für re. Spiegel rumliegen und braucht die net mehr. Mercy !!
  • Suche Schraube Befestigung Windschild 1100 GS

    Schraube Befestigung Windschild 1100 GS: Hallo Leute, habe die Tage bemerkt das sich eine der vier Befestigungsschrauben des Windschildes vom Acker gemacht hat. Wie es das geschafft hat -...
  • Oben