R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?

Diskutiere R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ? im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo liebe Forenleser, Wie in einem anderen Beitrag schon beschrieben bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger für meine R1150R :-) Zur...
Reldnak

Reldnak

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2009
Beiträge
40
Modell
F800GS 2013
Hallo liebe Forenleser,

Wie in einem anderen Beitrag schon beschrieben bin ich auf der Suche nach einem Nachfolger für meine R1150R :-)

Zur Auswahl stehen im Moment eine F800GS knapp ein Jahr alt mit allem was es so zum Motorrad gibt, Akrapovic, Sturzbügel, ESA, ASC, Motorschutz usw.

Jetzt habe ich mich heute auch auf eine R1200GS Adventure gesetzt, dachte gar nicht dass ich mit den Füßen den Boden erreiche aber das war kein Problem !! Hatte nur die Turnschuhe an und konnte mit beiden Fußballen den Boden erreichen, mit den Motorradstiefeln ist es natürlich noch besser.

Die Adventure wäre von Mitte 2011 und verfügt über eine Vollausstattung und Alukoffer, für eine Probefahrt hat heute leider die Zeit gefehlt :-(

Mitte 2011 wäre ja nicht so alt, über die Kilometer mache ich mir nur Gedanken.

Jetzt stehe ich natürlich vor der Wahl, F800GS (normal voll ausgestattet) bzw F800GS Adventure oder eine gebrauchte
1200er Adventure :rolleyes:

Möchte das Motorrad auf alle Fälle die nächsten Jahre fahren.

Grüße Alex
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.037
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Mache nicht den zweiten Schritt vor dem ersten. Fahr erst mal Probe und schaue dann, welche besser passt.
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.190
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Meine TÜ hat jetzt auch 60000km drauf und ist von 08/2011. Bis auf einen linken Heizgriffdefekt bei 42000km war nichts. Richtig frei läuft sie auch erst seit dem sie 40000km runter hat. Danach ist auch der Ölverbrauch auf unter 0,1l/1000km gesunken.
Ich würde mir bei einer TÜ mit 60000km überhaupt keine Gedanken machen. Im Gegenteil, erst dann ist sie richtig eingefahren.:)
Wenn sie ESA hat, gucke nach, ob die Dämpfer trocken sind. Überprüfe das Checkheft, ob sämtliche Inspektionen gemacht wurden.

Gruß,
maxquer
 
Reldnak

Reldnak

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2009
Beiträge
40
Modell
F800GS 2013
Natürlich werde ich beide noch ausgiebig probefahren, es war nur eine generelle Frage :-)

Auf die Adventure hätte ich dann auch noch ein Jahr Gewährleistung.
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.037
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Über die 60.000 km würde ich mir weniger Gedanken machen, wenn das Scheckheft stimmt und alles ordentlich gewartet wurde.
 
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
Also was mich wirklich irritiert ......... wie hier sogenannte Fachleute immer behaupten, 60.000 km sind nichts :banghead:

60.000 km sind 60.000 km über Stock und Stein, und da hat jedes Bauteil seine Arbeit geleistet und auch entsprechend Verschleiß auf der Strecke gelassen!

@ Reldnak
Wenn der Preis stimmt - für Dich -, dann ist alles egal, dann kann sie auch Dellen, Kratzer oder Rost haben. Aber 60.000 km sind viel!

Wie viele km fährst Du im Jahr, oder willst Du fahren ..... 5.000, 10.000 oder gar 20.000? Je nachdem stehen dann bald 100.000 km auf der Uhr. Und alle drehenden Teile, Dichtungen, Lager, Federn,...... haben ihre Dienste leisten müssen.

Ich hätte kein Problem eine Maschine mit 60.000 km zu kaufen, wenn sie billig ist ...... aber meistens kosten ähnliche Angebote mit 15-25.000 km nur 1.000 oder 1.500 Euro mehr. Und das wäre es mir wert!

Und ob GS(A) 1200 oder 800, das sind schon Welten - und mit welcher Welt Du fahren willst, das musst Du erst einmal selber entscheiden.

Gruß Kardanfan
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.190
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Also was mich wirklich irritiert ......... wie hier sogenannte Fachleute immer behaupten, 60.000 km sind nichts :banghead:
Für Fachleute, die im Jahr nicht mehr als 5000km fahren, wie der Durchschnitts-GS-Fahrer, sind knapp 60000km in 3,5 Jahren natürlich eine Menge.
Macht dem Moped aber trotzdem nichts, wenn die Wartung stimmt.

Gruß,
maxquer
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.037
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Also was mich wirklich irritiert ......... wie hier sogenannte Fachleute immer behaupten, 60.000 km sind nichts :banghead:

60.000 km sind 60.000 km über Stock und Stein, und da hat jedes Bauteil seine Arbeit geleistet und auch entsprechend Verschleiß auf der Strecke gelassen!

@ Reldnak
Wenn der Preis stimmt - für Dich -, dann ist alles egal, dann kann sie auch Dellen, Kratzer oder Rost haben. Aber 60.000 km sind viel!

Wie viele km fährst Du im Jahr, oder willst Du fahren ..... 5.000, 10.000 oder gar 20.000? Je nachdem stehen dann bald 100.000 km auf der Uhr. Und alle drehenden Teile, Dichtungen, Lager, Federn,...... haben ihre Dienste leisten müssen.

Ich hätte kein Problem eine Maschine mit 60.000 km zu kaufen, wenn sie billig ist ...... aber meistens kosten ähnliche Angebote mit 15-25.000 km nur 1.000 oder 1.500 Euro mehr. Und das wäre es mir wert!

Und ob GS(A) 1200 oder 800, das sind schon Welten - und mit welcher Welt Du fahren willst, das musst Du erst einmal selber entscheiden.

Gruß Kardanfan
Das 60.000 km nichts sind, hat niemand behauptet und natürlich sollte sich diese Fahrleistung im Preis niederschlagen. Aber wenn das Ding nicht viele Offroad-Kilometer hat, und das ist ja eher unwahrscheinlich, geht eine GS da noch lange nicht am Stock.
 
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
@ Maxquer
Wenn man den Bericht von Bonsai liest, der ehrlich und positiv verfasst ist, dann ging bei 80.000 km das Kreuzgelenk kaputt, und bei 117.000 km waren die Bremsscheiben fällig.
Da aber Bonsai diese km-Leistung in einem Jahr fährt, ist generell der Verschleiß geringer. Die meisten haben bei 100.000 km schon neue Bremsscheiben, oder auch ein neues Federbein, ein Lenkkopflager oder irgend einen Simmerring, der nicht mehr dicht ist ...... und von neuen Radlagern ganz zu schweigen.
Und dann sind noch Benzinpumpe oder Batterien auch immer ein Thema ...... und noch viele Kleinigkeiten, wie Schalter, Heizgriffe, ...

60.000 km ist für den Motor nichts - wenn er immer schön warm gefahren worden ist - aber alle anderen Teile haben Verschleiß! Leider auch aufgrund "optimierter" Bauteilkonstruktionen und billigen Zukaufteilen .....

Gruß Kardanfan
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.190
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Das sind doch aber normale Verschleißteile. Weder ein Kreuzgelenk noch ein Satz Bremsscheiben und Bremsbeläge ziehen einem das Portemonaie leer. Übrigens habe ich bei 52000km die komplette Bremsanlage revidiert.
Deshalb habe ich auch auf die eingehaltenen Wartungsintervalle hingewiesen, bei denen so etwas entsprechend, falls notwendig, ausgetauscht wird.
Insgesamt kann ich von meinem Moped sagen, dass weder irgendwelche Wellendichtringe undicht sind, noch das übermässiges Spiel irgendwo im HAG, Vordergabel oder Schwinge fest zu stellen ist. Da ich kein ESA geordert habe, sind meine Dämpfer auch trocken.
Insofern ist mein Moped im besten Fahrzustand. Im Grunde sogar besser, als neu, da ich zu Anfang bis zu 0,6l/1000km an Motoröl rein kippen musste.
Und sollte wirklich einmal ein Wellendichtring undicht werden, dann wird der Popelkram halt ausgetauscht. Sieht im Moment aber nicht danach aus, dass dies notwendig wird.

Gruß,
maxquer
 
Reldnak

Reldnak

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2009
Beiträge
40
Modell
F800GS 2013
Alles nicht so einfach :-( Kenne einige 1150er die weit über 100.000 Kilometer gekommen sind.
Meine Laufleistung wird sich so zwischen 5000 und 10000 Kilometer pro Jahr einpendeln, mal mehr und mal weniger wenn ich auf die letzten Jahre zurückblicke.

Ich möchte auf alle Fälle ein wenig Wind und Wetterschutz haben daher der Gedanke an die Dicke. Nächsten Samstag probiere ich die kleine Adventure und werde ja sehen ob Verkleidung bzw das neue Windschild ihren Zweck erfüllt.

Fahre viel auf schlechteren Strassen, zwischendurch BAB und Schotter bzw Nebenstrassen.

Zum Schluss werde ich natürlich die 1200er GS und Adventure probieren dann kann ich mir auf alle Fälle schon eine eigene Meinung bilden.
12er Motor kenne ich nicht wirklich da die 1150er der einzige Boxer war den ich bis jetzt gefahren bin.
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.311
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Das Problem ist bei den moderenen Motoren, ob Boxer, Twin in Reihe oder V, Triple oder Vierer nicht mehr die Motorlaufleistung. Aber ein Motorrad, eben so wenig wie ein PKW besteht ja nicht nur aus einem Motor..... es gibt auch noch Getriebe, Kardan, Fahrwerk und elektronikgedöns. Und auf diese Peripherie ist m.M. nahc immer wesentlich mehr bei höheren Laufleistungen zu denken als an den Motor an sich, die laufen noch lange, wenn sie immer ihr gewechseltes Ölchen gurgeln durften.
Ab 50tkm sollte man generell immer eine Fahrwerksüberholung bzw. Austausch mit in Erwägung ziehen, sind dann meist einfach ausgenudelt, und wie schon gesagt, der allgemeine Pflege- und Wartungszustand. Kommt immer auch auf den persönlichen Eindruck bei einem Mopped an, auch ob die Chemie zwischen VK und K stimmt.
 
G

Gast20919

Gast
Sollte ich mit meiner Adventure ,die jetzt 65 000 runter hat ,den Griechenlandtrip Ende August lieber sein lassen ,ihr macht mir echt Angst.

Ich machs trotzdem ...! Und nächstes Jahr und und und ...

Ps habe grade einen kennengelernt ,allerdings mit einem VW T2. Der hat sage und schreibe 1,4 Millionen Km auf der Uhr .... Weiter geht's ...!

und zum Schluss an den Threadersteller kauf das Ding ,wenn du keine Kohle für eine Neue hast ,passt schon .!
 
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
@ Nolimit

Sollte ich mit meiner Adventure ,die jetzt 65 000 runter hat, den Griechenlandtrip Ende August lieber sein lassen ....
Ich finde es schade, wenn man den Fakten nicht in die Augen schauen kann/will ........ ich fahre mit 95.000 km auch weiterhin überall hin. Es waren und sind aber meine 95.000 km und ich kenne mein Bike (soweit es möglich ist) .... aber ich weiß auch, dass ggf. plötzlich ein defekter Simmering, Dichtung oder Bowdenzug, die Reise mit neuen Herausforderungen schmücken kann. ...... zur Not hoffe ich immer noch auf den ADAC :rolleyes:.

Und mit 120.000 km habe ich mir als Aufgabe gestellt, neue Gabelfedern, Federbein und Bowdenzug einzubauen - in der Hoffnung, sie mögen so lange ihren Dienst tun.

Und wenn ich aber ein Bike mit 60.000 km kaufe, dann werden die Risiken einfach größer - das ist Fakt - und der VW T2 mit 1,4 Mill.-Km dürfte auch eine große Ersatzteilliste in seinem Leben schmücken :rolleyes: - und ich weiß auch nicht, wie oft hier der ADAC seine Dienste hat unter Beweis stellen können/dürfen.
Aber generell ist ein T2 weltweit, im tiefsten Dschungel, mit Schweißgerät und Hammer reparaturfähig!

...... und wie schon geschrieben .... bei 60.000 km muss der Preis stimmen :cool:, und das entscheidet der Käufer!

Und Dir wünsche ich eine schöne Tour in Griechenland ........ ich war letztes Jahr mit über 80.000 km in Griechenland/Albanien :mstickle:.

Gruß Kardanfan
 
G

Gast20919

Gast
Vollkommen richtig Kardanfan ,von dem mal abgesehen das bei einer Nagelneuen ein Motorschaden aus heiteren Himmel stattfinden könnte ,ist es meistens die Angst die die meisten haben .

Mich erinnert das irgendwie an meine Zeit beim Fernsehen als Techniker bei Livesendungen ,mein Gott haben manche geschwitzt und toi toi gewünscht das die Sendung das Millionenpublikum erreicht , hm wenns passiert dann passierts eben .dann hätten die in der Regie in der Sendeanstalt immer noch ein Notprogramm ,ging aber immer gut :)

danke Kardanfan für die guten Wünsche .!
 
Thema:

R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ?

R1200GS Adventure mit 60.000 Kilometer ? - Ähnliche Themen

  • Cockpit-Erweiterungen für R1200GS LC ADV, R1200GS AC ADV, R1100GS

    Cockpit-Erweiterungen für R1200GS LC ADV, R1200GS AC ADV, R1100GS: Möchte hier ein paar Elektronik-Projekte von Cockpit-Erweiterungen für meine Bikes vorstellen und in die Runde werfen, um einen weiteren Aspekt...
  • Erledigt Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« R1200GS LC /ADV + R1250GS /Adventure

    Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« R1200GS LC /ADV + R1250GS /Adventure: Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« Hallo, verkaufe meine Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung. Passend für R 1200 GS LC /ADV und R...
  • Erledigt Wunderlich Tieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank - schwarz R1200GS LC / Adventure+ R1250GS / Adventure

    Wunderlich Tieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank - schwarz R1200GS LC / Adventure+ R1250GS / Adventure: Hallo, verkaufe meine WunderlichTieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank. Passend für R 1200 GS LC /Adventure und R 1250 GS / Adventure´. Art.-Nr...
  • Erledigt Touratech Werkzeugbox R1200GS Adventure LC ; R1250GS Adventure

    Touratech Werkzeugbox R1200GS Adventure LC ; R1250GS Adventure: Ich verkaufe hier eine gebrauchte Werkzeugbox von Touratech. Die Werkzeugbox ist für die original BMW Kofferträger BMW R1200GS Adventure LC...
  • Biete R 1250 GS Touratech Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure

    Touratech Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure: Hallo, verkaufe meine Touratech (KAHEDO) Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure. Artikelnummer...
  • Touratech Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure - Ähnliche Themen

  • Cockpit-Erweiterungen für R1200GS LC ADV, R1200GS AC ADV, R1100GS

    Cockpit-Erweiterungen für R1200GS LC ADV, R1200GS AC ADV, R1100GS: Möchte hier ein paar Elektronik-Projekte von Cockpit-Erweiterungen für meine Bikes vorstellen und in die Runde werfen, um einen weiteren Aspekt...
  • Erledigt Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« R1200GS LC /ADV + R1250GS /Adventure

    Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« R1200GS LC /ADV + R1250GS /Adventure: Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung »HELM-LOCK« Hallo, verkaufe meine Wunderlich Helm-Diebstahlsicherung. Passend für R 1200 GS LC /ADV und R...
  • Erledigt Wunderlich Tieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank - schwarz R1200GS LC / Adventure+ R1250GS / Adventure

    Wunderlich Tieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank - schwarz R1200GS LC / Adventure+ R1250GS / Adventure: Hallo, verkaufe meine WunderlichTieferlegungs-Kit für Fahrersitzbank. Passend für R 1200 GS LC /Adventure und R 1250 GS / Adventure´. Art.-Nr...
  • Erledigt Touratech Werkzeugbox R1200GS Adventure LC ; R1250GS Adventure

    Touratech Werkzeugbox R1200GS Adventure LC ; R1250GS Adventure: Ich verkaufe hier eine gebrauchte Werkzeugbox von Touratech. Die Werkzeugbox ist für die original BMW Kofferträger BMW R1200GS Adventure LC...
  • Biete R 1250 GS Touratech Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure

    Touratech Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure: Hallo, verkaufe meine Touratech (KAHEDO) Komfortsitzbank Extra Nierdig Fahrer Fresh Touch BMW R1200GS/Adventure R1250GS/Adventure. Artikelnummer...
  • Oben