Reifenempfehlung Balkanrundreise (Onroad/Offroad) F 800 GS

Diskutiere Reifenempfehlung Balkanrundreise (Onroad/Offroad) F 800 GS im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo zusammen, nächstes Jahr im Juli/August habe ich mit einem Kumpel einen 3 wöchigen Trip durch den Balkan geplant. Ich rechne mit circa...
F

flix_f800gs

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
7
Hallo zusammen,

nächstes Jahr im Juli/August habe ich mit einem Kumpel einen 3 wöchigen Trip durch den Balkan geplant. Ich rechne mit circa 6000-7000 km. Zur Besserung Vorstellung habe ich die Route mal grob auf einer Karte eingezeichnet und angehängt.:)
Die Anfahrt nach Brasov (Rumänien) soll über Autobahn und Landstraße erfolgen, ab Brasov möchten wir den Trans Euro Trail Richtung Serbien fahren und von dort auf schnellsten Weg weiter über Montenegro nach Bosnien. In Bosnien, Kroatien und Slowenien möchten wir den wieder Trans Euro Trail fahren. Leider weiß ich den Offroadanteil nicht, aber ich hoffe er ist ziemlich hoch:D

Kehl - Kranjska Gora -> Autobahn 700 km
Kranjska Gora - Timisoara - Brasov -> Überland 1400 km
Slowenien - Stilfser Joch - Allgäu - Kehl -> Überland und Pässe 1000 km

Ab Brasov beginnt dann der Offroad Teil. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem gutem Kompromiss für den Trip.
Derzeit habe ich den Mitas E07+ montiert und damit bisher auch sehr zufrieden. Seine große Schwäche liegt bei nassen Wiesen und matschigen Untergründen, aber damit glaube ich muss ich in Rumänien öfter rechnen.

Nach vielen Erfahrungsberichten habe ich jetzt für diese Reise über den Bridgestone AX 41 nachgedacht, jedoch mache ich wegen der langen Anreise Gedanken über den Verschleiß dieses Modells.
Hat damit jemand Erfahrungen oder hat vielleicht eine Empfehlung oder Tipp für mich?:o
Falls nicht, werden vor der Tour nochmal neue Mitas E07+ aufgezogen

Cheers
Felix
Foto 01.10.19, 17 36 53.jpg
 
graue_Eminenz

graue_Eminenz

Dabei seit
24.03.2015
Beiträge
171
Ort
Tirana, Albanien
Modell
R1200GS LC Adventure 2015
Moin Felix,

ich wohne in Albanien und fahre mit meiner 1200 GS LC ADV meine Runden sowohl on als auch offroad. Lass dich nicht irre machen vonn all den Meldungen - ich habe mit Allroundreifen gute Kompromisse und Erfahrungen gemacht. Mitas E07+ oder TKC 70 (evtl. Rocks) reichen völlig aus hier. Auch in steinigen Passagen oder single Trails durch den Wald. Das ist der hauptsächliche Streckenbelag, leichte bis gröbere Schotterwege abseits des Asphalt. Ich denke eine Ausrichtung auf eine nasse Wiese zu beschränken wäre falsch (unklug).

Ich bin der Meinung (eigene Erfahrung) die o.g. Reifen halten gute 5 stellige Km Laufleistung, spurtreu und unempfindlich gegen Geröll.

Mein Tipp - meine Meinung - kein muss !!!

Gruss Marko
 
dave4004

dave4004

Dabei seit
28.06.2006
Beiträge
561
Ort
Brandenburgische Pampa bei Potsdam
Modell
eine weiße 800'er
Hi,

ich war mit meiner 800‘er zwei mal in Rumänien, dann in der Slowakei und zuletzt in Serbien, Bosnien usw. jeweils mit Anreise über die Autobahn von Potsdam aus und hohem Offroad-Anteil da unten. Als Reifen hatte ich den Karoo 3 und den K60 Scout drauf.
Schotter kannst du auch mit Straßenreifen fahren. So lange es trocken ist, aber wenn der Untergrund schmierig wird, brauchst du Profil...
Der Karoo spurt offroad deutlich besser als der K60, jedoch bin ich mit dem Karoo daheim ein paar mal fast abgeflogen, da mir auf nasser Straßen in Kurven das Hinterrad unvermittelt weg gerutscht ist...

Mit dem K60 ist mir das bisher noch nie passiert, außerdem hat er mehr Profiltiefe und hält dadurch länger...

Gut ist auch der TK-C 80, aber da kannst ab 120km/h zuschauen wie das Profil dahin schmilzt...

Gruß David
 
Theo.Turnschuh

Theo.Turnschuh

Dabei seit
24.06.2012
Beiträge
1.525
Modell
BMW R 1200 GS
Ich war 2019 mit der 12er K25 in Rumänien, Moldawien, Ukraine unterwegs. Dabei bin ich auch die ersten beiden Tracks vom ACT Romania gefahren. Für diese Tour habe ich mir den Metzeler Karoo Street aufziehen lassen. Die Fahreigenschaften waren wirklich gut, auch auf nasser Strasse habe ich nie das Vertrauen verloren. So lange es im Offroadbereichnicht in tiefen Schlamm oder nasse Wiesen geht, stellt dieser Reifen einen guten Allrounder dar.

ABER ob es diesen auch für die Größen der 800er gibt, musst Du selbst checken.
 
flouchtl

flouchtl

Dabei seit
15.01.2018
Beiträge
224
Modell
800GS
Ich komme mit dem TKC70 eigentlich überall hin. Auf der Straße ist er super zu fahren und hält lange, falls du Schlamm/nasse Wiese hast dann wäre der TKC80 oder ähnliches wohl besser aber die Anfahrt radiert den dann schon gewaltig runter.


Anbei ein paar Bilder wo der TKC70 drauf war:

reifen.jpg
reifen1.jpg
IMG_20190801_170100866.jpg
IMG_20190801_172642865_BURST000_COVER_TOP.jpg


Falls es gröber sein soll dann wäre eher ein 150Kg oder leichter Moped eh besser.
 
M

mafu62

Dabei seit
23.03.2017
Beiträge
33
Ort
Würzburg
Modell
R 1200 GS ADV LC
Mit meiner 1200 LC bin ich in Rumänien mit Michelin anakee wild unterwegs gewesen. Bei gemächlichen Osteuropa Tempo hat er bis zu 10.000 km hinten gehalten. Bei sportlicher Fahrweise kriegt man doch meistens 6.000 heraus. Von den Stollern für die große GS gilt er als beste Wahl Offroad. Onroad gilt er als zickig. Ich habe diese Zickigkeit aber abgestellt, indem ich auch auf der Straße mit Gelände Reifendruck fahre, 1,7 vorne 1,5 hinten. dann fetzt man auch stabil durch enge Kehren und die Laufleistung ist eher besser. Bei Nässe ist die Haftung meines Erachtens besser als beim k60. Auf der Autobahn unter 130 km pro Stunde bleiben, dann hält er dort auch recht lange durch.

Nasser Lehm mit Rinnen ohne Schotterunterbau ist allerdings mit jedem Reifen ein Problem. Und davon gibt es in Rumänien viel. deswegen bezeichnet der enduropark hechlingen Rumänien auch als technisch schwierigstes Land bei ihren Reiseangeboten. es gibt aber auch genügend schotterwege und schotterstraßen oder du fährst zu einer Jahreszeit, wo der Lehm knochentrocken und 1A zu fahren ist. Kurze schmierige Abschnitte schiebe ich mit Motor Unterstützung.
 
Maxell63

Maxell63

Dabei seit
29.08.2006
Beiträge
2.001
Ort
Wiesbaden
Modell
R 1250 GS
Ich komme mit dem TKC70 eigentlich überall hin. Auf der Straße ist er super zu fahren und hält lange, falls du Schlamm/nasse Wiese hast dann wäre der TKC80 oder ähnliches wohl besser aber die Anfahrt radiert den dann schon gewaltig runter.


Anbei ein paar Bilder wo der TKC70 drauf war:



Anhang anzeigen 298828Anhang anzeigen 298829Anhang anzeigen 298830Anhang anzeigen 298831

Falls es gröber sein soll dann wäre eher ein 150Kg oder leichter Moped eh besser.
sei mir nicht böse, aber im Trockenen kannst du da mit JEDEM Reifen fahren. Und zwar mit jedem normalen Strassenreifen
 
Bergler

Bergler

Dabei seit
31.12.2012
Beiträge
7.896
Ort
In den Bündner Bergen
Modell
Schneefräse
Wenn ich ums verrecken solche Strecken mit meiner GS fahren will, egal ob nass oder trocken,
montiere ich einen Traktionsreifen, und nehme die wenig berauschende An/ Rückfahrt in Kauf.
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.603
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Welche Strecken, die auf den 4 Bildern im Post darüber? :)

Das geht auch bei Nässe mit Strassenreifen. Das ASC hat bei feuchten Schotter-Passfahrten meienr GS noch nicht einmal angesprochen, trotz Pirelli Scrpion Trail 2 und voller Beladung.

Blöd wirds erst bei Erdboden, Lehm, Schlamm, Wiese. Trocken lassen sich Schotterpässe auch mit Sicks befahren! :)
 
SU26

SU26

Dabei seit
10.09.2013
Beiträge
1.651
Ort
Oberbayern, Inn-Salzach, an der Grenze zu AUSTRIA
Modell
K50 HP´19
Moin Felix,

ich wohne in Albanien und fahre mit meiner 1200 GS LC ADV meine Runden sowohl on als auch offroad. Lass dich nicht irre machen vonn all den Meldungen - ich habe mit Allroundreifen gute Kompromisse und Erfahrungen gemacht. Mitas E07+ oder TKC 70 (evtl. Rocks) reichen völlig aus hier. Auch in steinigen Passagen oder single Trails durch den Wald. Das ist der hauptsächliche Streckenbelag, leichte bis gröbere Schotterwege abseits des Asphalt. Ich denke eine Ausrichtung auf eine nasse Wiese zu beschränken wäre falsch (unklug).

Ich bin der Meinung (eigene Erfahrung) die o.g. Reifen halten gute 5 stellige Km Laufleistung, spurtreu und unempfindlich gegen Geröll.

Mein Tipp - meine Meinung - kein muss !!!

Gruss Marko
Den obigen Gedanken finde ich sehr gut.
Sollte wirklich extremes Wetter sein, dafür würde ich mir einen Plan B erstellen und auf der Straße bleiben.
Mit der schweren GS und Gepäck durch matschige Lehmrinnen oder ähnlich, macht wenig Freude. Dafür hatte ich mal eine 125er Aprilia.
 
BadenRT

BadenRT

Dabei seit
25.02.2007
Beiträge
679
Ort
Karlsruhe
Modell
R1200GS TÜ + KTM 690 Duke 5
Hallo Felix,
ich bin schon öfter mit fast abgefahrenen Reifen losgefahren und den neuen TKC 80 auf das Gepäck gepackt.
Gewechselt wurde schon in Montenegro, Serbien und in Dubrovnik.
So hast du dann frisches Profil wenns ans eingemachte geht.

AL 038.jpg
 
F

flix_f800gs

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
7
Danke für die vielen Tipps und Empfehlungen!
Ich denke ich werde direkt vor der Tour neue Mitas E07+ aufziehen und dann geht’s los :)
Rumänien sollte im Juli/August ja hoffentlich nicht mehr allzu matschig sein und ansonsten wird es einfach ein bisschen abenteuerlicher [emoji1]
Beste Grüße
Felix


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
F

flix_f800gs

Themenstarter
Dabei seit
19.11.2019
Beiträge
7
Hat jemand zufällig schon mal die Motoz Tractionator Adventure getestet?
Über den Reifen habe ich auch nachgedacht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Thema:

Reifenempfehlung Balkanrundreise (Onroad/Offroad) F 800 GS

Reifenempfehlung Balkanrundreise (Onroad/Offroad) F 800 GS - Ähnliche Themen

  • Reifenempfehlung für 1100 GS.......

    Reifenempfehlung für 1100 GS.......: Moin! Ich habe mal eine Bitte: Könntet ihr mir vielleicht mal Tipps für meine Reifenwahl geben? Ich habe die GS erst seit einigen Wochen und die...
  • Reifenempfehlung - A41 - PST2 - CRA3

    Reifenempfehlung - A41 - PST2 - CRA3: Moin zusammen, nach langer Schweiz Tour sind meine Reifen mal wieder durch (Metzler Torrance Next). War mit denen eigentlich zufrieden...
  • Enduro - Reifenempfehlung R 80 GS

    Enduro - Reifenempfehlung R 80 GS: Moin zusammen, fahre seit 2015 eine Basic, die seit dem den Tourance Next aufgezogen hat. Irgendwie ist mir der Reifen zu bieder und ich finde...
  • Unterschiedliche Reifenempfehlungen nach MY (GS LC)

    Unterschiedliche Reifenempfehlungen nach MY (GS LC): Hallo, ich habe, um sinnlose Ausschweife zu reduzieren, das Wort Freigabe nicht erwähnt.... Also für MY2017 gibt es z.B. für den MTN eine...
  • Reifenempfehlung GS1200 (2009)

    Reifenempfehlung GS1200 (2009): Gibts hier eine Reifenempfehlung (vorne und hinten) für die GS1200 2009er Baujahr. Hab mir eine gebrauchte mit erst 25000 km zugelegt, Reifen...
  • Reifenempfehlung GS1200 (2009) - Ähnliche Themen

  • Reifenempfehlung für 1100 GS.......

    Reifenempfehlung für 1100 GS.......: Moin! Ich habe mal eine Bitte: Könntet ihr mir vielleicht mal Tipps für meine Reifenwahl geben? Ich habe die GS erst seit einigen Wochen und die...
  • Reifenempfehlung - A41 - PST2 - CRA3

    Reifenempfehlung - A41 - PST2 - CRA3: Moin zusammen, nach langer Schweiz Tour sind meine Reifen mal wieder durch (Metzler Torrance Next). War mit denen eigentlich zufrieden...
  • Enduro - Reifenempfehlung R 80 GS

    Enduro - Reifenempfehlung R 80 GS: Moin zusammen, fahre seit 2015 eine Basic, die seit dem den Tourance Next aufgezogen hat. Irgendwie ist mir der Reifen zu bieder und ich finde...
  • Unterschiedliche Reifenempfehlungen nach MY (GS LC)

    Unterschiedliche Reifenempfehlungen nach MY (GS LC): Hallo, ich habe, um sinnlose Ausschweife zu reduzieren, das Wort Freigabe nicht erwähnt.... Also für MY2017 gibt es z.B. für den MTN eine...
  • Reifenempfehlung GS1200 (2009)

    Reifenempfehlung GS1200 (2009): Gibts hier eine Reifenempfehlung (vorne und hinten) für die GS1200 2009er Baujahr. Hab mir eine gebrauchte mit erst 25000 km zugelegt, Reifen...
  • Oben