Restbremsfunktion-Na und????

Diskutiere Restbremsfunktion-Na und???? im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hi Leute, Bis jetzt habe ich mich zum Brems-Problem der 12er rausgehalten.Gestunken hat mir ab einer bestimmten Zeit jeder Beitrag. Nun hat VAU...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Leute,
Bis jetzt habe ich mich zum Brems-Problem
der 12er rausgehalten.Gestunken hat mir ab einer bestimmten Zeit jeder Beitrag.
Nun hat VAU ZWO folgendes in einem anderen Thread
geschrieben:
"du bremst, das stauende kommt immer näher,und du hast nur die restbremsfunktion.
einer muss was machen, nur schade das es nur einer ist, hut ab vor dem mann!!!

Vau Zwo:Ich dachte immer ,dass du ein richtiger
Motorradfahrer bist,habe ich mich da getäuscht???

Nun zu den Tatsachen.
Da im Moment das Thema wieder in allen Foren
hochkocht,habe ich mich heute mit der Restbremsfunktion auseinandergesetzt.
Da ich schon öfters mit ausgeschalteter Zündung den
Berg runterrollte, hatte ich das Gefühl,dass die Bremswirkung ohne Zündung und daher auch ohne BKV
nicht so überwältigend war.
Ich habe heute auf holpriger Strasse die 12er auf 160km/h beschleunigt.
Dann Kplg.gezogen,Zündung aus und volle Kanne den Bremshebel gezogen und auch die Fussbremse betätigt.
Ich bin erschrocken.Beide Räder blockierten sofort.
Was ist das für eine Restbremsfunktion,wenn das Motorrad bei ausgeschalteter Zündung ohne BKV
normal bremst????Nun beschleunigte ich auf 180km/h
und versuchte einen normalen Bremsweg zu erreichen.
Natürlich mit ordentlichem Bremsdruck und gefühlvollem Umgang mit der hinteren Bremse.Dies ist ohne Probs möglich.Der Bremshebel vorne braucht nur ordentlich Druck,das ist alles.
Das ganze wiederholte ich paar mal.
Dann auch auf einer Topfebenen Strasse.Bei 200km/h Kplg.,Zündung aus und einen normalen Bremsweg erreicht.
Was natürlich fehlt ist das ABS.
Was machen jedoch die Leute die kein ABS haben,
wenns Rad blockiert????denen bleibt auch nix anderes übrig wie die Bremse soweit zu lösen,dass sich das Rad wieder dreht!!!!!
Ich würde jedem empfehlen, der Zweifel an der Bremsanlage der neueren BMWs hat,
die Restbremsfunktion zu testen.
Das baut Vertrauen auf.
Und passt auf,dass euch keiner hinten drauf
fährt!!!!!!!!!
Peter
Nochwas:Es soll mir keiner kommen mit Schrecksekunde.Bei nachlassender Bremswirkung
gibts niemand der die Bremse loslässt,es wird jeder,
und zwar jeder den Druck aufs Pedal oder den Bremshebel erhöhen.
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.212
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
In allen Punken

Hallo Peter.

Ich gebe Dir in allen Punkten recht. Das Thema kotzt mich genauso an. :twisted: Schlimm genug, wenn so ein Psychopath wie dieser Hijag durch sämtliche Foren dieser Welt geistert und den Leuten so richtig auf den Sack geht. Nein, das reicht nicht - Ihm muß man auch noch seitenweise in den Sonderheften zu BMW Beachtung schenken. Was man da zu lesen bekommt, ist eigentlich nur noch peinlich.

Noch schlimmer sind die Trittbrettfahrer wie unser Kollege VauZwo, die die ganze Geschichte schüren ohne selbst irgend etwas konstruktives dazu beitragen zu können. Ich kenne jemanden, der kennt einen, der hat nen Schwager, der
.... Beispiele gibt es in diesem Forum genug. Ich will sie hier nicht auch noch verlinken.

Meine Empfehlung: Jeder, der hier Probleme mit der gescholtenen Technik hat, sollte sich ernsthaft überlegen mit dem Motorradfahren aufzuhören. Es ist für solche Leute gefährlich genug, zuhause die Mikrowelle in Gang zu setzen.

Habe fertig...
 
W

Wuffi

Dabei seit
07.03.2005
Beiträge
100
Endlich einmal keine Gejammere (weder in die eine noch die andere
Richtung), ist ein guter Hinweis, werd ich selber auch probieren,jedoch
ein etwas anderes Tempo wählen! :lol:
So 1000%iges Vertrauen hab ich nämlich sein einigen unguten Situationen
auf holprigen Straßen auch nimmer gehabt!
Weiter so Peter!
Grüße
 
C

Chrissy

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
6
Hallo,
wenn jeder der Probleme mit der Technik hat, aufhören würde Motorrad zu fahren, dann wären die Straßen bald leer. Außerdem kenne ich beispielsweise niemanden, der nicht schon mal mit der Computertechnik Probleme gehabt hat und trotzdem sitzen solche auch immer wieder vorm PC. Wenn ich immer wegen irgendwelchen Problemen aufgeben würde, dann könnte ich mir gleich die Kugel geben. Mit meiner Neuen habe ich überhaupt keine Probleme. Seit dem 4. Mai habe ich sie und habe seit heute die 6000km voll, davon mindesten 3000km wo ich der Q und mir einiges abverlangt habe. Ich bin nur noch glücklich mit meiner Dicken. Ich würde mich wieder dafür entscheiden. Probleme wird es immer geben, ob mit der Technik oder mit Menschen. Mit meiner GS habe ich jedenfalls keine Probleme mehr.
 
vau zwo

vau zwo

Dabei seit
29.01.2005
Beiträge
1.298
Ort
Wiesentheid
Modell
R 1200 GS Name : Rindvieh MT 01 Gespann
du Peter wiederhole den versuch nochmal, beim ersten mal bremsen hast du noch druck, aber wenn du das zweite mal reinlangst ist fast nix mehr da, und du hast wirklich nur noch die restbremsfunktion.

wenn man sich drauf einstellen kann ist es ok, ich konn auch mit einer schlechten bremse zurecht, nur wenn dir sowas von einer sec auf die andere passiert siehts anders aus.
 
Wolfgang

Wolfgang

Dabei seit
20.02.2005
Beiträge
2.212
Ort
Bad Hindelang / Allgäu
Modell
R 1150 GS Adventure
Hi Chrissy!

Probleme mit der Technik zu haben ist keine Schande. Man geht diese Probleme an und bekommt sie in den Griff - kein Thema! Da bin ich ganz bei Dir.

Anders sehe ich das allerdings, wenn jemand wie unser Hijag Probleme hat, diese nicht in den Griff bekommt und einen Kreuzzug durch die Medien anzettelt. Jeder, ob er will oder nicht soll "bekehrt" werden.

Ich freue mich auf alle Fälle, daß Deine Probs behoben sind und Du wieder Spaß an Deiner GS hast. Das Vertrauen in das System hast Du offensichtlich auch nicht verloren, sonst hättest Du sicher ein anderes Mopped gewählt.

In diesem Sinne viiiiiiele pannenfreie Kilometer.
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi VauZwo,
Eine Restbremsfunktion gibts bei dem elektr.
BKV nicht.Anders siehts aus beim PKW mit dem Bremskraftverstärker,der noch einen Moment
Unterdruck hat.Pump doch einfach mal im Stillstand
am Handbremshebel,der Druckpunkt wird sich nicht verändern.

Nachdem ich heute morgen nochmals Fahrversuche
im Odenwald ohne Zündung gemacht habe,
verliert man gegenüber der besten Bremsung
etwa 5-8mtr.

Dabei habe ich 3 versch.Bremsungen durchgeführt:

Das erste mal, kontrolliert, " kurz" vor dem Arbeiten
vom ABs,das Hinterrad bleibt gerade so auf dem Boden.
Hierbei wurde der kürzeste Bremsweg erreicht.

Beim 2ten Versuch wurde eine Schreckbremsung durchgeführt, der Bremshebel schlagartig
voll gezogen.Das Abs war im Einsatz bis zum Stillstand.

Beim 3ten Versuch dann ohne Zündung.Natürlich
konzentriertes Bremsen um ein Blockieren der Räder
zu verhindern.

Zwischen dem zweiten und dritten Versuch waren keine 2 Meter Unterschied !!!!!!

Verstehen kann ich nicht,daß die Restbremsfunktion
in Zeitschriften sowie im TV angesprochen wird,
jedoch noch niemand genaue Werte ermittelt
hat.
Peter
 
vau zwo

vau zwo

Dabei seit
29.01.2005
Beiträge
1.298
Ort
Wiesentheid
Modell
R 1200 GS Name : Rindvieh MT 01 Gespann
hi peter, hab den test heute auch gemacht

geb dir in allen punkten recht!!!!!


die bremse der 1200 gs funktioniert auch ohne BKV tatellos.

mein bremsausfall damals war mit einer r1100 s boxer cup

und bei der ging ohne strom so gut wie nix mehr, zwischen den beiden bremsen liegen welten.

ich hab meine meinung zur bremse der 12er dank deinen test grundleget geändert!
vor dieser bremse braucht wirklich niemand angst haben
 
E

elendiir

Gast
Moin,

das grösste Prolem ist meiner Meinung nach die "angeborene Faulheit"....
Jeder mit BKV und Integralbremssystem wird früher oder - verwöhnt durch all diese netten Annehmlichkeiten - nur noch vorne und dann vielleicht auch nur noch mit zwei Fingern bremsen. Fällt das Zeugs weg kann eine Notbremsung ohne BKV schon sehr in's Auge gehen.
Darum alle vier Finger an Bremse und immer schön mit der Fußbremse mitbremsen. Dann klappt's auch mit der Restbremsfunktion bzw. auf anderen Mopeds!
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Fritz,
Du wärst der erste,der bei einem defekt der Bremse nicht voll am Hebel zieht oder beim PKW wie wild auf das Pedal tritt.
Nur haben die meisten Motorradfahrer das Problem,
zu wenig den Ernstfall zu simulieren.
Recht geben tu ich dir,dass die Faulheit mit der Zeit überhand nimmt.
Ich gebe wirklich jedem den Rat,bei jeder Ausfahrt,
wenigstens einmal eine richtige Vollbremsung hinzulegen.Und zwar ohne dass das ABS arbeitet.
Und sollte sich der Po von der 12er mal anheben,macht nix,der Überschlagschutz arbeitet ab ca.30cm. zuverlässig. Der kürzeste Bremsweg kommt allerdings zustande,wenn das ABS nicht arbeitet.
Dieser kommt natürlich nur bei optimalen, trockenen
Fahrbahnverhältnissen zustande.
Natürlich hat der ABS Fahrer die zusätzliche Sicherheit seines Bremssystems.
Wenn ich ab und an mit meinen Gebückten unterwegs
bin,habe ich mit der Bremserei die meisten Probs.
Bis ich da eine aktzeptable Verzögerung hinlege,
sind 30-40 Vollbremsungen notwendig.
Angefangen mit niedrigen Geschwindigkeiten.
Peter
 
F

Fichte

Dabei seit
19.02.2005
Beiträge
68
Hi Udo und friends,
meine Kritik an Deinen Äusserungen waren überzogen. sorry. :oops:
Asche über mein Haupt.
Mir ging das Thema halt auf die Zwiebel.
Toll finde ich, dass Du so schnell Deine Meinung revidiert hast. :D
Die Fahrversuche die geschildert wurden, nötigen meinen Respekt ab.
Ob ich auch bei 200 km/h meine Zündung ausgemacht , den Schlüssel wegggeschmissen und voll in die Eisen gelangt hätte, glaube ich eher nicht. :wink:
Diese Fahrveruche zeigen allen Kritikern den Stand der besten ABS Technik heute auf dem Markt. basta

Grüsse an alle Q-treiber

Fichte
 
S

S

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
7
@Peter: Respekt! Das mußte mal in aller Deutlichkeit gesagt werden!!!
Diese Diskussion über ABS-Ausfall bzw. BKV-Ausfall hängt mir auch zum Halse raus. Einige geistige Tiefflieger, die technisch zwei linke Hände besitzen, mischen hier diverse Foren durcheinander und verunsichern somit etliche Fahrer. Zuhause noch nicht mal die Mikrowelle bedienen können und hier die Technik unserer Kühe mies machen wollen. Ich kann nur jedem empfehlen diese Restbremsfunktion einmal selbst zu testen. Habe zwar schon bei 160 km/h den Zündschlüssel gedreht, aber geklappt hat es trotzdem. Wenn man dies mehrmals wiederholt blockiert auch irgendwann das Hinterrad nicht mehr :wink:
Mein Tipp: Üben, üben, üben!
Mein Tipp für die Miesmacher: Geht zu Fuß und verklagt lieber den Nachbarn wegen seinen nicht der DIN entsprechenden Gartenzwergen!

Zu guter Letzt noch was zu
@vau zwo: An deiner Stelle würde ich mich schämen. Entweder hast du keine Ahnung oder schreibst du nur aus Langeweile in dieses Forum:

Auch die R 1100 S hat eine Restbremsfunktion und bremst im Notfall auch ohne ABS und BKV sehr gut. Fahre nämlich selbst eine.....


Laßt euch nicht verunsichern und euch eure Kühe mies reden!!!
Werner
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.741
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
S schrieb:
Zu guter Letzt noch was zu
@vau zwo: An deiner Stelle würde ich mich schämen. Entweder hast du keine Ahnung oder schreibst du nur aus Langeweile in dieses Forum:

Auch die R 1100 S hat eine Restbremsfunktion und bremst im Notfall auch ohne ABS und BKV sehr gut. Fahre nämlich selbst eine.....
Hi Werner,
bleib mal geschmeidig!

Vau Zwo sprach überrings von der BOXER CUP Version, die hat kein ABS.
Daher wäre ich mir nicht so sicher ob die Bremsanlagen wirklich 100%tig gleich sind.
Siehe hier
 
vau zwo

vau zwo

Dabei seit
29.01.2005
Beiträge
1.298
Ort
Wiesentheid
Modell
R 1200 GS Name : Rindvieh MT 01 Gespann
ersten lasse ich mich von einen einmalposter nicht beleidigen.
eine beleidigung ersetzt kein gutes argument.
Wenn gutes benehmen wirklich glücksache ist, hast du wohl im moment eine pechsträhne.

zum zweiten, mein cup hatte abs, war eine der ersten ohne doppelzündung, ich hab die beiden bremsen im direkten vergleich, zur 12 er liegen da welten dazwischen, die cup ließ sich ohen BKV bremsen wie ein pferdefuhrwerk.

der grund des ausfalls damals war übrigens ein nicht richtig montierter stecker am BKV, aber das nur nebenbei.

@s
überlege erst was du schreibst, oder schreibe einfach bist dir was gutes einfällt.
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Mädels,
Cool down.
Wir sind doch nun alle der gleichen Meinung.
Ist doch alles Panikmache wie die Bremsanlage der 12er niedergemacht
wird.
Ich versteh nur nicht,wie sich die Medien an den Karren einiger weniger spannen lassen, um sodann über Sachen zu schreiben,wo sie nicht wissen was sie tun!!!
Wir wissen nun aber von was wir reden :D :D und das ist gut so!!!!!
Peter

bin übrigens heute morgen halb sechs aufs Moppi,kleine Runde in den Black Forest-350km enfach nur Gooooooil!!!!
 
S

S

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
7
@Peter: Ist ja alles in Ordnung, doch solchen Weichspülern muß man mal die Meinung geigen...

@Mister Wu: Sorry, da liegst du falsch (siehe vau zwo unten). Ich weiß von was ich rede. Ganz im Gegensatz zu bestimmten Panikmachern!

@vau zwo: Du meinst also mit der steigenden Anzahl stupider Beiträge die du von dir gibst, in denen deine Meinung je nach Luftzug mal in die eine dann in die andere Richtung weht, bist du Erstlingspostern wie mir irgenwie überlegen. Was bist du denn für ein Früchtchen? Und mit oberschlauen Sprüchen wegen Beleidigung und so kommst du bei mir zumindest auch nicht weiter. Vielleicht kannst du ja jemand anders damit beeindrucken. Aber zurück zum Thema! Du hast geschrieben: "liegen da welten dazwischen.." Zufälligerweise hatte ich das Glück den oben beschriebenen Test an diesem Wochenende zusammen mit einem Kollegen und seiner 2005er GS durchführen zu können. Nun rate mal welchen, sich in Welten gemessenen Unterschied (nach mehreren gleichzeitigen Bremsungen) ergeben hat? Na? Keinen! Mal war er 1 m vorne, mal ich mit meiner BC... Also, wir können getrost auf solche zweifelhaft und unqualifizierten Kommentare einiger Schwarzseher verzichten!

ABS und BKV zum Gruß

EinerderbisheuteindenForennurMitleserwardochsichjetztmalLuftgemachthat
 
Mister Wu

Mister Wu

Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
10.741
Ort
Berlin
Modell
1150 GS
S schrieb:
@Mister Wu: Sorry, da liegst du falsch (siehe vau zwo unten).
Yep, da habe ich heute also etwas dazu gelernt.


S schrieb:
EinerderbisheuteindenForennurMitleserwardochsichjetztmalLuftgemachthat
Schön, dann können wir ja jetzt wieder in angemessenem Ton miteinander umgehen.
 
vau zwo

vau zwo

Dabei seit
29.01.2005
Beiträge
1.298
Ort
Wiesentheid
Modell
R 1200 GS Name : Rindvieh MT 01 Gespann
@ s
du hast offenbar ein gestörtes verhältnis zur realität,

mit leuten die ihr profil verbergen, und nur aus dem dunkeln schimpfen diskutiere ich nicht!

Wahrheit kann weh tun. Und du bist offenbar sehr schmerzempfindlich.

meine meinung ändere ich, wenn mir jemand fakten liefern kann, die ich nachvollziehen kann- wie es hier bei peter war-

>@vau zwo: Du meinst also mit der steigenden Anzahl stupider Beiträge die du von dir gibst<

fakten bitte,ich scheue mich nicht sie zu wiederlegen!
 
Peter

Peter

Themenstarter
Dabei seit
27.01.2005
Beiträge
2.803
Ort
wiesloch
Hi Werner,
Du wirst dich mal schön hier im Forum anmelden 8) 8)
Zuallererst wirst du auf eine "12er GS" gepolt, (oder auch nicht :D )
Dann werden wir viel Spass :lol: zusammen haben.
Peter
 
S

S

Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
7
@vau zwo: Nochmal: Deine schlaue Sprüche kannst du dir in den Allerwertesten .... oder deinem Psychotherapeuten erzählen. Mich interessiert das nicht. Für mich bist und bleibst du immer eine Fähnchen im Wind..... Basta.

PS: Du weißt ja gar nicht was die Fakten sind! Also einfach nur mitlesen und sich das schreiben verknausern!

@Peter: Bin tatsächlich am überlegen ob ich mich wieder auf die gute Seite der Macht schlagen soll. Fahre erst seit 3 Jahren S. Vorher bin ich 68 tkm 11er GS gefahren und das hat mächtig Spaß gemacht.....
Leider muß ich dich hinsichtlich der Anmeldung in diesem Forum entäuschen. Eigentlich wollte ich mich nicht anmelden. Durch die Panikmache der letzten Wochen und Niederschriften einiger Schlaumeier bezüglich ABS und BKV habe ich mich nun dazu hinreisen lassen ein paar Sätze zu diesem Thema zu schreiben. Doch wie kann man Unverbesserliche überzeugen? Man sieht es ja: Erst blöcken sie wild umher und dann wollen sie es nicht gewesen sein oder es anders gemeint haben. Recherchiert mal in den anderen Foren hinsichtlich Widersprüche technischer Natur oder nach zeitlichen Widersprüchen. Das ist einfach nur lächerlich, was im Moment hier abläuft. So stürzt doch tatsächlich einer Sonntags Nachmittags beim Sicherheitstraining und am gleichen Tag Abends hat die Staatsanwaltschaft München schon eine Aktennotiz! Wie geht denn das? Sonntags? Am gleichen Tag! Hallo! Na ja, laßt euch nicht das Mopped das ihr habt schlecht reden!
Wünsche viel Spaß!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Restbremsfunktion-Na und????

Oben