Verdächtige Getriebegeräusche

Diskutiere Verdächtige Getriebegeräusche im R 850 GS und R 1100 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, ich habe das Getriebe meiner 11er Gs ja schon länger unter Beobachtung bezüglich Geräuschen.Nun wird es aber lauter und stärker. Ich...
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

ich habe das Getriebe meiner 11er Gs ja schon länger unter Beobachtung bezüglich Geräuschen.Nun wird es aber lauter und stärker.

Ich versuche mal, die Geräusche zu beschreiben:

1. Nach dem Runterschalten vom z.B vom 5. in den 4. oder 4. in den 3. Gang und anschließendem Rollen lassen mit geschlossener Kupplung hört man es oft Heulen. Manchmal ist es auch gut bei plötzlichem Gas wegnehmen in niedrigen
Geschindigkeiten zu hören.

2. Wenn ich im 3. oder 2. Gang mit gezogener Kupplung an die Kreuzung rolle, hört man ein Rasseln/Klappern bis die Geschwindigkeit langsam genug ist. Dann ist es weg.

Der letzte Ölwechsel war vor ca. 3500 km. Da waren keine Späne erkennbar. Nun habe ich vorhin das Mopped auf den Hauptständer gestellt und im 2. u. 3. Gang vor sich hin laufen lassen. Dann hört man es deutlich und ungleichmässig rasseln. Bei gezogener Kupplung ist Ruhe.
aus meiner Sicht ist das Getriebe am Ende.

Wie sind da Eure Meinungen bzw Erfahrungen mit möglichen Ursachen ?

Gruß Thomas
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.784
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Meiner Meinung nach ist das ein Lagerschaden im Getriebe. Wobei Ferndiagnosen natürlich schwierig sind. Was hat das Moped denn gelaufen? Wenn es ein Lagerschaden ist, ist es eigentlich egal welches, weil wenn das Getriebe eh auseinander ist, tauscht man alle!

Gruß,
maxquer
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.256
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
hallo thomas,

das heulen unter 1. kann u. u. verdächtig sein, muß aber nicht.

alles, was du unter 2. beschreibst, ist m. e. völlig normal. denn ohne last oder zug am hinterrad schaukelt sich das spiel im getriebe-/antriebsstrang auf und rattert. je nach tagesform mehr o. weniger.

wenn du in deinem versuch unter 2. (moped auf dem ständer) leicht die bremse betätigst, dürften die rattergeräusche weg sein.

kurzum: fahren, das geheule beobachten und in aller gelassenheit reagieren.

grüße vom elfer-schwob
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

das mit der Bremse, wie Rainer empfohlen hat, habe ich noch nicht probiert.Mach ich Morgen, denn ich fahre dann zu einem bei uns anerkannt guten freien BMW Schrauber und lass den mal drüber schauen. Ich habe eben mal die Preise nur für Lager und Wedis bei Real OEM überschlagen. Das sind ca. 400 Euro nur für das Bischen. Kommt noch Arbeitslohn dazu, lohnt es sich nicht. Blöd ist nur, das man bei einem gebrauchten Gertiebe, auch wenn es M97 ist, nicht weiß was kommt und das für verhältnismäßig viel Geld. Ich lasse mir für den Fall, das sich der Defekt bestätigt mal ein Angebot für die reine Getriebereparatur machen.
Ich hoffe, mir Morgen ein besseres Bild machen zu können. Achso, das Mopped hat 100000 km gelaufen.

Gruß Thomas
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

ich glaube maxquer hat recht. Ich war zwar heute nicht beim Schrauber aber ich habe mal nach Rainers Hinweis gehandelt, also 2. Gang rein, laufen lassen und hinten leicht gebremst. Dann verstärkt sich das Geräusch noch. Die Geräusche sind in allen Gängen hörbar, ich habe sie nochmal alle durchgeschaltet.
Jetzt muß ich wohl ein Getriebe suchen. Wenn jemand ein M97 hat oder weiß, bitte Bescheid sagen.

Gruß Thomas
 
V

vierventilboxer

Dabei seit
25.10.2011
Beiträge
8.022
Ort
89407
Modell
R1100S, 450EXC, SB6
Im Normalfall neigen die Getriebe eher zu nervigen Gangspringern, eher selten zu Defekten an den Lagern.
Ich weiß nicht wie groß die Nachfrage bezüglich verwertbarer Innereien der Getriebe ist, evtl. könntest du es noch veräußern um den Kostenrahmen etwas geringer zu halten.
Wenn es jedoch (nahezu) wertlos ist, dann würde ich das Teil bis zum Exitus fahren bzw. mindestens so lange bis die Geräuschkulisse ein erträgliches Maß überschreitet.
Bis dahin sollte sich ein intaktes und halbwegs günstiges M97 Getriebe finden lassen.
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.420
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Fahr das Getriebe und am Jahresende hier hin damit! Für ein gutes M97 kann man auch 700-900€ rechnen. Mit Glück und vielen Kilometern vielleicht auch weniger!
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo Guido,

hast Du Erfahrungen mit Fa.Roth ? Mit dem Defekt zu fahren traue ich mich nicht so recht, da ich Angst habe das das Getriebe blockiert.


Gruß Thomas
 
derbonner

derbonner

Dabei seit
16.10.2010
Beiträge
463
Ort
Bonn
Modell
BMW K1200RS
Tippe anhand Deiner Beschreibung auf defekte Lager der Eingangswelle.

Baue es aus und schick es mir rüber.
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.256
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
hallo thomas,

wenns dann so ist, daß doch langsam ein lager aufgeben sollte, dann mußt du eben irgendwann ran.
analog guido würde ich auch die rep. bis zum saisonende rausziehn.

und mein tipp wäre dann getriebegott kayser, weinstadt ( nähe stuttgart)
wenn du den googelst, findest du viele referenzen aber keine homepage. allenfalls adresse plus tel. - nr.

meister kaysers pc's laufen näml. nicht unter ms oder apple. nö, die laufen mechanisch mit zahnrädern!

kayser's ist in der tat eine der letzten "mechanischen werkstätten", die defekten bmw-getriebe auf seinen werktischen kommen weltweit per post.
kayser kann sogar selbst noch zahnräder herstellen.

ruf den an und laß dich beraten. aber bring zeit mit, der meister ist nicht wortkarg...
und bei deinem m97-getriebe lohnt die rep. mit sicherheit.

toitoitoi


edit:

uuups, den bonner! natürlich!
den hatte ich jetzt nicht aufm schirm. hab ihn mit den hags verknüpft...
sorry!
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.784
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Wenn Du handwerklich ein bisschen was drauf hast, revidier das Getriebe selbst. Ist kein Teufelswerk.

Gruß,
maxquer
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

an den Bonner habe ich schon gedacht, genauso wie an selbst reparieren. Fahren biszum Saisonende werde ich wohl nicht. hier war neulich ein Beitrag von "Der Gerät" mit einen Bild eines zerstörten Lagers. Wenn so etwas während der Fahrt geschied, hat sich das ganze Mopped erledigt. Ich muß da mal ne Nacht drüber schlafen.

Gruß Thomas
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
5.784
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Ich würde mir das ehrlich gesagt auch überlegen. Mir ist an meiner Guzzi V7 das Getriebeeingangslager kurz vor Mailand auseinander geflogen. Zum Glück ist nicht viel passiert, bin noch ohne Probleme auf den Standstreifen gekommen. Danach ging allerdings nichts mehr. Das Getrieb saß fest. Zum Glück hatte ich die ADAC-Karte. 5 Tage später stand das Gerät ohne Kratzer wieder zuhause bei mir in der Tiefgarage und ich hatte kurz vorher den kostenlosen Mietwagen abgegeben. Die Geräusche waren beim Defekt aber schon ziemlich hässlich.:hot:
Natürlich waren auch die Lagergeräusche ca. 2000km vor der Italienfahrt schon da, aber nach der Fahrt hatte ich mir wirklich vorgenommen das Getriebe auf zu machen.:heilig: Hatte sich dann ja erledigt.
Den Schaden verursacht hatte übrigens ein komplett auseinander geflogenes Getriebeingangslager. Vom Lager übrig war nur noch der Aussenring. Aufgrund des Lagerschadens hatte die Eingangswelle einen mitgekriegt (Austausch) und der 1. Zahnradsatz war auch hin (Austauch). Ich habe im Rahmen der Getriebeinstandsetzung auch noch sämtliche eingelaufenen Schaltgabel, die Lager und natürlich sämtliche Wellendichtringe ausgetauscht.
Also was ich damit sagen will, besser wird ein Lagerschaden durch weiteres Fahren nicht. Es muss aber auch nicht so heftig, wie bei mir enden.
Übrigens anfangen mit der Instandsetzung kannst du doch immer. Falls Du nicht weiter kommst, packst Du den ganzen Klumpatsch in eine Kiste und sendest sie an einen professionellen Instandsetzer.

Gruß,
maxquer
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.420
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Fahr das Ding, das hält! Und dann schick es dem Bonner (sorry Michael, hatte dich auch nur mit HAGs in Verbindung gebracht, is natürlich blöd!!), der wirds richten!!

Glaub mir, das hält:rocker::rocker::rocker:
 
GS Q

GS Q

Dabei seit
26.11.2008
Beiträge
6.420
Ort
Weil der Stadt/ Merklingen
Modell
R 1100 GS & R 1200 GS ADV
Hallo Guido,

hast Du Erfahrungen mit Fa.Roth ? Mit dem Defekt zu fahren traue ich mich nicht so recht, da ich Angst habe das das Getriebe blockiert.


Gruß Thomas
Ich nicht, der Arme Irre alias Ecki hat da was machen lassen und ist zufrieden! Der Bonner kanns auch, wobei Deckenpfronn für mich näher wäre als Bonn, viel näher!!
 
V

vierventilboxer

Dabei seit
25.10.2011
Beiträge
8.022
Ort
89407
Modell
R1100S, 450EXC, SB6
Du musst ja nicht mit der Kuh dort hin fahren, Getriebe einschicken reicht. ;)
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

erst einmal Danke für Eure rege Beteiligung und die Tipps, die mir Lösungswege aufzeigen. Handwerklich halte ich mich für so fit, das ich das Getriebe öffnen und die Diagnose stellen kann. Ich bin erstmal 2 Wochen in Urlaub und danach baue ich das Getriebe aus um es zu öffnen. Dann weiß ich mehr und werde, falls erforderlich, die eine oder andere angebotene Hilfe in Anspruch nehmen.

schönes We.

Thomas
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

so, Urlaub zu Ende,Getriebe ausgebaut und geöffnet! Nun habe ich aber nicht, wie vermutet, einen richtigen Lagerschaden vorgefunden.Es waren auch keine Späne im Öl. Was ich festgestellt habe ist folgendes: Alle 3 Lagerbohrungen im Deckel sehen aus wie poliert, also haben die Aussenringe mitgedreht. Kanten sind nicht fühl-und sichtbar, so extrem ist es nicht. Die Kegelrollenlager der Antriebswelle zeigen leichten Verschleiß. Was ich für eher bedenklich halte, ist die Schaltgabel vom 5. Gang und die Schaltwalze, aus ihr fallen die Stifte heraus. Seht Euch mal die Bilder an. Ich denke, die Schaltwalze muß neu und die losen Stifte könnte die Geräusche verursacht haben.


K800_P1070671.JPGK800_P1070672.JPGK800_P1070673.JPG


Gruß Thomas
 
GS11

GS11

Themenstarter
Dabei seit
14.04.2012
Beiträge
699
Ort
Weyhe
Modell
R1150GS
Hallo,

es ist etwas Zeit vergangen. Das Getriebe ist mit neuer Schaltgabel und neuen Lagern wieder zusammen. Die Stifte in der Schaltwalze habe ich eingeklebt. Eingebaut ist das Getriebe auch wieder und ich bin mal kurz die Straße rauf und runter gefahren.Für mehr hat das Wetter heute nicht gereicht. Die Anfangs beschriebenen Geräusche habe ich nun nicht mehr vernommen. Vorher waren sie selbst unter dem Helm deutlich hörbar und jetzt hört man sie ohne Helm nicht mal mehr.
Das Getriebe läßt sich jetzt, obwohl das Öl kalt war, leichter schalten. Wenn das Wetter es hergibt, muß ich noch mal ausgiebig Probe fahren. Erst dann weiß wirklich, ob alles i.O ist.



Gruß Thomas
 
Thema:

Verdächtige Getriebegeräusche

Verdächtige Getriebegeräusche - Ähnliche Themen

  • Verdächtige E-mail bekommen

    Verdächtige E-mail bekommen: Habe heute eine E-Mail bekommen von einem "Pjotr" <vikingcon@freenet.de der behauptet meine ganzen Daten und Bilder zu haben. Kennt jemand...
  • Verdacht auf Getriebeschaden - Vorgehensweise?

    Verdacht auf Getriebeschaden - Vorgehensweise?: Mahlzeit liebe 1150 Gemeinde! Leider ist auf meiner Ausfahrt letzten Donnerstag etwas sehr Unschönes passiert :mad:: mir ist zum wiederholten Mal...
  • schon wieder der Kupplungszug (3. Mal) mit verdacht auf ein größeres Problem

    schon wieder der Kupplungszug (3. Mal) mit verdacht auf ein größeres Problem: Moin Moin, Am vergangenen Wochenende hatte ich geplant von der Ostsee wieder zurück gen Aachen zu fahren. Die Tour war auch ganz schön, bis es...
  • Knie / Verdacht auf Knorpelschaden

    Knie / Verdacht auf Knorpelschaden: Hallo Zusammen, mein Knie macht in letzter Zeit immer wieder zicken, es schmerzt und wird heiß bei bei Belastung. Joggen Motorrad fahren Treppen...
  • Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung

    Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung: Leute... ihr habt einen Schwerverbrecher in Euren Reihen. Ihr dürft raten und werdet wahrscheinlich auch drauf kommen... mich, genau. Heute bekam...
  • Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung - Ähnliche Themen

  • Verdächtige E-mail bekommen

    Verdächtige E-mail bekommen: Habe heute eine E-Mail bekommen von einem "Pjotr" <vikingcon@freenet.de der behauptet meine ganzen Daten und Bilder zu haben. Kennt jemand...
  • Verdacht auf Getriebeschaden - Vorgehensweise?

    Verdacht auf Getriebeschaden - Vorgehensweise?: Mahlzeit liebe 1150 Gemeinde! Leider ist auf meiner Ausfahrt letzten Donnerstag etwas sehr Unschönes passiert :mad:: mir ist zum wiederholten Mal...
  • schon wieder der Kupplungszug (3. Mal) mit verdacht auf ein größeres Problem

    schon wieder der Kupplungszug (3. Mal) mit verdacht auf ein größeres Problem: Moin Moin, Am vergangenen Wochenende hatte ich geplant von der Ostsee wieder zurück gen Aachen zu fahren. Die Tour war auch ganz schön, bis es...
  • Knie / Verdacht auf Knorpelschaden

    Knie / Verdacht auf Knorpelschaden: Hallo Zusammen, mein Knie macht in letzter Zeit immer wieder zicken, es schmerzt und wird heiß bei bei Belastung. Joggen Motorrad fahren Treppen...
  • Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung

    Steuerstrafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung: Leute... ihr habt einen Schwerverbrecher in Euren Reihen. Ihr dürft raten und werdet wahrscheinlich auch drauf kommen... mich, genau. Heute bekam...
  • Oben