Vinette wo anbringen??

Diskutiere Vinette wo anbringen?? im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Manchmal ist es einfach unglaublich, wie einige auf Belehrungen von Fachleuten reagieren :rolleyes: anstatt sich für die richtige Information zu...
M

morepower

Dabei seit
20.03.2013
Beiträge
208
Ort
Absam
Modell
R1200GS LC
Und anstatt zusätzlichem Pickerl an der GS hat mein Profil jetzt einen weiteren Troll auf der Ignorieren-Liste
Manchmal ist es einfach unglaublich, wie einige auf Belehrungen von Fachleuten reagieren :rolleyes: anstatt sich für die richtige Information zu bedanken und den eigenen Fehler einzugestehen, wird auf beleidigt gemacht...... :rolleyes:
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
5.857
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
Für alle, die des Lesens und Verstehens mächtig sind, seit 1.1.2018 ist die Mautordnung V50 gültig, in dieser wird auch die Anbringung der Klebevignette erläutert.

2.2 KLEBEVIGNETTENANBRINGUNG

2.2.1 Art und Ort der Anbringung der Klebevignette

An jedem mautpflichtigen Kraftfahrzeug, dessen Kennzeichen nicht im Mautsystem registriert wurde, ist (unter Berücksichtigung des Punktes 2.2.2 Mautordnung Teil A I) vor Benützung des mautpflichtigen Straßennetzes eine gültige der jeweiligen Fahrzeugkategorie entsprechende Klebevignette ordnungsgemäß (unter Verwendung des originären Vignettenklebers) anzubringen. Jede andere Art der Anbringung (zB durch [zusätzliche] Klebestreifen, andere Arten von Fixierungen oder ein Überkleben der Klebevignette mit einer zusätzlichen Schutzfolie) ist nicht gestattet, verwirkt den Nachweis der ordnungsgemäßen Mautentrichtung und kann den Tatbestand der Mautprellerei (siehe Punkt 1.9) verwirklichen. Zehntages-Klebevignetten und Zweimonats-Klebevignetten sind nur dann gültig, wenn sie durch ordnungsmäßige, vollständige Lochung des Kalendertages und –monats entwertet wurden.

Die Klebevignette für mehrspurige Kraftfahrzeuge ist - nach vollständigem Ablösen von der Trägerfolie - unbeschädigt und direkt so auf die Innenseite der Windschutzscheibe anzukleben, dass sie von außen gut sicht- und kontrollierbar ist (z.B. kein Ankleben hinter einem dunklen Tönungsstreifen). Bei Nichtbeachtung der Anbringungsvorschriften (zB nicht vollständiges Ablösen von der Trägerfolie oder nicht vollständige Anbringung der Vignette) kann der Tatbestand der Mautprellerei (siehe Punkt 1.9) verwirklicht werden. Auf die Anbringungsempfehlung auf der Rückseite der Klebevignette wird hingewiesen. Bei Motorrädern ist die Klebevignette gut sichtbar und kontrollierbar an einem nicht oder nur schwer zu entfernenden Bestandteil des Motorrades anzukleben.

Im Interesse der Verkehrssicherheit und um eine wirksame und benutzerfreundliche Kontrolle der Entrichtung der zeitabhängigen Maut zu gewährleisten, sollte tunlichst neben der jeweils gültigen Klebevignette höchstens eine zweite Klebevignette am Kraftfahrzeug angebracht sein. Das Ablösen und Umkleben einer bereits angebrachten gültigen Klebevignette, jede andere als in dieser Mautordnung zugelassene Mehrfachverwendung der Klebevignette oder eine chemische oder auch technische Manipulation des originären Klebevignettenklebers derart, dass bei Ablösen der Klebevignette deren Selbstzerstörungseffekt verhindert wird, ist unzulässig und kann den Tatbestand der Mautprellerei verwirklichen.
Quelle: https://www.asfinag.at/maut-vignette/mautordnung/ - für jeden einsehbar

Die ist der Verordnungstext und nur dieser gilt, egal was ein Mautsheriff euch einreden will. Auch in diesem Beruf gibt es mal gut, mal schlecht gelaunte Mitarbeiter, wobei seitens der Geschäftsleitung tunlichst darauf geachtet wird dass alle Mitarbeiter immer aktuell geschult sind und auch entsprechend professionell gegenüber den Kunden auftreten.

Ich würde aber jedem mal raten für 1-2 Stunden gemeinsam mit einem Mautaufsichtsorgan einer Vignettenkontrolle beizuwohnen, es ist sehr traurig wie heutzutage ein Großteil der berechtigt angehaltenen Mautpreller reagiert. Dann kann man auch verstehen warum die Kollegen manchmal etwas grantig erscheinen mögen.

Kurz zusammengefasst:
  • Klebevignette kann links oder rechts geklebt werden (auch beim Auto auf der Windschutzscheibe, ich habe die jahrelang immer rechts geklebt da ich die nicht im Sichtfeld links haben wollte)
  • Windschild oder Verkleidung sind beim Moped gültige Anbringungsorte (nur als Beispiel weil hier diskutiert)
  • die Anzahl der geklebten Vignetten ist egal (solange zumindest eine gültige dabei ist :rolleyes:), allerdings wird man, wenn die gültige Vignette nicht eindeutig erkennbar ist, auf jeden Fall im Rahmen einer Kontrollaktion rausgezogen um durch das Auffinden der eben derzeit gültigen Vignette nicht den nachkommenden Verkehr zu behindern
  • erspart man sich seit diesem Jahr eigentlich diese Diskussion da es ja nun alternativ die wirklich einfach zu handhabende Digitale Vignette gibt. Diese gibt es online im ASFINAG Webshop, in der Handy App UNTERWEGS und bei einigen Automaten in Vorarlberg. Zukünftig wird es auch die Digitale Vignette an klassischen Vertriebsstätten wie zB Tankstellen geben, die Vorbereitungen dazu laufen bereits.

Und nun ist zumindest für Österreich eigentlich alles gesagt, last uns über SLO oder CH weiter diskutieren. :cool:
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Hallo morepower,
Manchmal ist es einfach unglaublich, wie einige auf Belehrungen von Fachleuten reagieren :rolleyes: anstatt sich für die richtige Information zu bedanken und den eigenen Fehler einzugestehen, wird auf beleidigt gemacht...... :rolleyes:
Ich bin der Letzte der eine fachliche "Belehrung" nicht annimt, auch wenn der Begriff "Belehrung" aus der Oberlehrer-/Beamtenecke schon sehr schräg rüberkommt.
Wenn diese "Belehrungen" allerdings durchgängig agressiv gespickt mit Begriffen wie "Blödsinn", "Unsinn" und anderen Anfeindungen einhergehen gibt's von mir Gegenwind.
Auch wenn er der staatlich geprüfte Pickerlprüfer vorm Herrn ist bereitet mir sein Auftreten hier eine gewisse Ablehnung ihm gegenüber.
Und im Kopfkino läuft dann eben der kleine, graue Beamte durch's Bild der sich aufgrund seines Beamtenkäppies erdreistet einen frech anzuschnauzen weil der Bapper 3cm zu weit unten oder links aufgebracht ist anstatt sachlich neutral darauf hinzuweisen.
Der Ton macht die Musik - bei ihm ist's halt - in meinen Ohren - eine Kakophonie, unabhängig vom fachlichen Inhalt.

Bis dann,

Ralf
 
Racingred_Q

Racingred_Q

Dabei seit
07.02.2016
Beiträge
184
Ort
Oberschwaben
Modell
z.Z. kein Motorrad
. . .
Ich persönlich kann die Diskussionen um die paar Euro für die Vignetten eh nicht nachvollziehen. So ein Urlaub kostet im besten Fall ein paar hundert Euro, was machen da 10€ für Österreich und 40€ für die Schweiz schon groß aus? In Frankreich, Italien, Spanien etc. hat man das in Nullkommanix durch die Maut verblasen, von Sprit, Reifen und sonstigem Schnickschnack mal ganz abgesehen.
Wenn man irgendwo in der Pampa steht, es schüttet in Strömen aber ich muss die ach so schönen Pässe fahren weil ich zu geizig für's Pickerl war frage ich mich ob man die richtigen Prioritäten setzt.

Bis dann,

Ralf
Hallo Ralf,
das sehe ich genauso und deshalb habe ich beide Vignetten am Motorrad; die Österreichische und und die Schweizer. Bei meiner jetzigen GS-LC habe ich sie rechts und links auf die Seitenteile geklebt (s. Bild) und bei eine Kontrolle von italien in die Schweiz 2017 an der Grenze zwar rausgewunken worden, konnte mit Fingerzeig auf die Vignette aber sofort weiterfahren.

CH-Vignette.jpg
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
8.302
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Man kann es aber auch sportlich sehen und versuchen, Autobahn mit dem Motorrad grundsätzlich zu vermeiden.
Mir genügt schon die noch mautfreie Anreise auf deutschen Autobahnen bis zu den Alpen.
Diese durchquere ich lieber auf den Landstraßen und zahle lieber für Großglockner-Hochalpenstraße, Felberntauerntunnel oder Timmelsjoch Mautgebühren.

Gruß Thomas
 
D

Duesentrieb

Dabei seit
25.03.2015
Beiträge
715
Modell
R 1200 GS
"Jede andere Art der Anbringung (zB durch [zusätzliche] Klebestreifen, andere Arten von Fixierungen oder ein Überkleben der Klebevignette mit einer zusätzlichen Schutzfolie) ist nicht gestattet"

stehen im Widerspruch zu

"Bei Motorrädern ist die Klebevignette gut sichtbar und kontrollierbar an einem nicht oder nur schwer zu entfernenden Bestandteil des Motorrades anzukleben."

Die A-Vignetten, die ich bisher hatte kleben original nur auf der Vorderseite.

Wenn ich also die originale Klebeseite der Vignette auf ein festes Verkleidungsteil klebe, ist die Vignette nicht mehr lesbar oder hat jemand transparente Verkleidungsteile? Mein Windschild ist fast schwarz und somit - als einzig von innen beklebbarer Ort - auch nicht erlaubt.

Ich glaub ich kann nicht mehr nach Österreich fahren oder verstoße gegen irgend eine Regel. Das Leben an sich ist echt nicht so einfach.
 
Zuletzt bearbeitet:
boxerneuling

boxerneuling

Dabei seit
03.10.2017
Beiträge
345
Ort
Rosenheim
Modell
'00 1150 GS
"Jede andere Art der Anbringung (zB durch [zusätzliche] Klebestreifen, andere Arten von Fixierungen oder ein Überkleben der Klebevignette mit einer zusätzlichen Schutzfolie) ist nicht gestattet"

stehen im Widerspruch zu

"Bei Motorrädern ist die Klebevignette gut sichtbar und kontrollierbar an einem nicht oder nur schwer zu entfernenden Bestandteil des Motorrades anzukleben."

Wenn ich die originale Klebeseite der Vignette auf ein festes Verkleidungsteil klebe, ist die Vignette nicht mehr lesbar oder hat jemand transparente Verkleidungsteile? Mein Windschild ist fast schwarz und somit - als einzig von innen beklebbarer Ort - auch nicht erlaubt.

Ich glaub ich kann nicht mehr nach Österreich fahren oder verstoße gegen irgend eine Regel. Das Leben an sich ist echt nicht so einfach.
Jetzt wird's langsam absurd hier drin. Motorrad-Vignetten haben den Kleber auf der Rückseite, nicht wie beim Auto auf der Vorderseite.
 
R

Road's End

Dabei seit
03.06.2009
Beiträge
1.178
Ort
Ostalbkreis
Modell
nix GS, Kürbis-Alarm!
Man kann es aber auch sportlich sehen und versuchen, Autobahn mit dem Motorrad grundsätzlich zu vermeiden.
Mir genügt schon die noch mautfreie Anreise auf deutschen Autobahnen bis zu den Alpen.
Diese durchquere ich lieber auf den Landstraßen und zahle lieber für Großglockner-Hochalpenstraße, Felberntauerntunnel oder Timmelsjoch Mautgebühren.

Gruß Thomas
Wenn die Alpen gewissermaßen direkt vor der Haustür liegen, ist der Alpentrip ein Wochenendvergnügen. Bei gewissen Kurztripps Richtung Korsika, Sardinien und co. empfiehlt sich aber der schnellere Weg über die Autobahn.
 
assindia

assindia

Dabei seit
25.02.2009
Beiträge
7.641
Ort
Ruhrgebeat
Modell
R 1200 GS TB
Jetzt wird's langsam absurd hier drin. Motorrad-Vignetten haben den Kleber auf der Rückseite, nicht wie beim Auto auf der Vorderseite.
Es gibt keine extra Vignetten fürs Motorrad - die Vignetten sind schlicht und ergreifend von beiden Seiten lesbar. Zu mindestens die Schweizer - bei den österreichischen bin ich mir fast sicher, dass es auch so ist.
 
Ralsch

Ralsch

Dabei seit
12.05.2017
Beiträge
2.744
Ort
In der Nähe von Darmstadt
Modell
BMW R1200GS Bj. 2005 in Gelb
Wenn die Alpen gewissermaßen direkt vor der Haustür liegen, ist der Alpentrip ein Wochenendvergnügen. Bei gewissen Kurztripps Richtung Korsika, Sardinien und co. empfiehlt sich aber der schnellere Weg über die Autobahn.
Ja - dachte ich auch so bei Braunis eintrag. Weil - er ist ja Bayer, da MÜSSEN die Alpen vor der Tür liegen.
Ein kurzer Abstecher nach Google Maps hat mich aber eines Besseren belehrt - er hat z.B. nach Kempten 377km zu fahren - ich nur 344km aus Darmstadt :cool:
Wieder was gelernt. Ich bin der Bayerischen Metropole näher als viele Bayern.
Mal davon abgesehen dass man bis dorthin (also in dem Fall wieder der Alpeinstieg) keine Vignette benötigt stellt sich trotzdem die Frage für ein Wochenende die Alpen einzuplanen - also praktisch zwangsweise die BAB zu nutzen, oder doch nur vor der Haustür rumzugondeln. Über halbwegs schöne Strecken abseits der Autobahn bin ich ansonsten 6,5 bis 8 Stunden unterwegs - und dabei noch keinen Pass gefahren. Das sind jeweils ein Tag hin, und einer zurück. Auf der Autobahn kann ich das Selbe in 3,5h runterreissen. Totlangweilig - aber ich habe noch jeweils nen halben Tag für Alpenpässe.
Selber Vergleich lässt sich auf alle weiteren Strecken anwenden, ob mit oder ohne Vignette oder Maut oder sonstwas. Muss eben jeder für sich entscheiden ob er lieber schnell irgendwo vor Ort sein möchte oder die Fahrt an sich schon das Ziel darstellt.

Bis dann,

Ralf
 
lederkombi

lederkombi

Dabei seit
22.09.2016
Beiträge
4.126
Ort
Basel-Schweiz
Modell
Aktuell: R1250GSA HP und andere
Zur Klarstellung:

Schweizer Vignetten haben den Kleber auf der Vorderseite! Die Vignetten dürfen NICHT mit einer Folie zusätzlich überklebt werden, ansonsten gilt diese als nicht angebracht = Busse!

Hier ist das in einfachsten Worten, boulevardmässig beschrieben:
https://www.blick.ch/life/freizeit/autobahn-vignette-das-muessen-sie-wissen-sonst-wirds-richtig-teuer-id1722019.html

Beim Motorrad müssen die Vignetten an einem fest mit dem Fahrzeug verbauten Teil (Unter Sitzbank gilt!) angebracht werden. Die Vignette muss ganz bleiben und die Kontrollnummer lesbar. Auf der Frontscheibe ist ausschliesslich der Bereich ausserhalb des Sichtbereiches (also über dem Rückspiegel) erlaubt. Ansonsten -> Busse bzw. Diskussionen darüber.
Beim Motorrad gibt es diesen Bereich nicht, daher ist die Scheibe (sofern vorhanden), kein geeigneter Platz. Zudem greift der Kleber das Makrolon an!
 
Zuletzt bearbeitet:
S

StefanTh

Dabei seit
23.08.2016
Beiträge
51
Es gibt keine extra Vignetten fürs Motorrad - die Vignetten sind schlicht und ergreifend von beiden Seiten lesbar. Zu mindestens die Schweizer - bei den österreichischen bin ich mir fast sicher, dass es auch so ist.
Das ist nur in der Schweiz so. In Österreich gibt es Vignetten für Motorrad (kleben auf der unbeschrifteten Rückseite, und sind mit einem "A" gekennzeichnet) und fürs Auto (kleben auf der beschrifteten Vorderseite, und sind mit einem "B" gekennzeichnet). In Österreich ist die Vignette für das Motorrad ja auch billiger als für's Auto. Wenn das nun dieselbe Vignette wäre, würde wohl jeder eine Moto-Vignette kaufen und in's Auto kleben.

Schweizer Vignette kostet dasselbe für Moto und Auto - da kann das auch dieselbe Vignette sein.
 
AlpenoStrand

AlpenoStrand

Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
5.857
Ort
AlpenoStrand
Modell
zu viele, aber nie genug
...Die A-Vignetten, die ich bisher hatte kleben original nur auf der Vorderseite. ...
Du hast dir eine PKW Vignette gekauft oder dir wurde eben die falsche verkauft.
Klebevignetten für Motorräder kleben nur auf der Rückseite.


Es gibt keine extra Vignetten fürs Motorrad - die Vignetten sind schlicht und ergreifend von beiden Seiten lesbar. Zu mindestens die Schweizer - bei den österreichischen bin ich mir fast sicher, dass es auch so ist.
In Österreich wird, im Unterschied zur Schweiz, zwischen günstigeren Motorrad Vignetten (Klebeschicht Rückseite, Kennung A) und Vignetten für PKW usw bis max 3.5t Höchstzulässigem Gesamtgewicht (Kennung B) unterschieden. Diese haben die Klebeschicht vorne zum ankleben auf der Windschutzscheibe von innen.


Beispiel anhand der Jahresvignette 2018, links Moped, rechts PKW und ähnliches.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.575
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
haben wir es bald? Bis zum Saisonbeginn sollte diese Angelegenheit geklärt sein. :cool:
 
assindia

assindia

Dabei seit
25.02.2009
Beiträge
7.641
Ort
Ruhrgebeat
Modell
R 1200 GS TB
haben wir es bald? Bis zum Saisonbeginn sollte diese Angelegenheit geklärt sein. :cool:
Der Kleber der Vignette greift meine Scheibe nicht an. Soll ich das mal reklamieren - oder hat jemand nen Tipp für mich wie ich die Angriffsfläche präparieren kann?
:help:
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
7.575
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
.. hat jemand nen Tipp für mich wie ich die Angriffsfläche präparieren kann?
:help:
in der Plauderecke würde ich dir empfehlen es mit 20W/50 Öl zu versuchen. Mineralisch, ist klar und kurz vor Vollmond aufgetragen! :cool:


@Jungs; mMn ist der Beitrag durch. In den meisten Fällen ab Seite zwei oder spätestens drei.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
8.302
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Gar nicht gewusst, dass es hier Lesezwang gibt.

Gruß Thomas
 
Windcbx

Windcbx

Dabei seit
25.01.2013
Beiträge
760
Ort
D-890XX Ulm
Modell
R1200GS Adv LC, Alte:R1200GS R 2007, FZR1000, CBX1000, XS850, CB550
Wollen wir mal das Ankleben der Crit air Plakette diskutieren? :p Da war ich zu doof für und hab Sie dann auf die Scheibe geklebt (von innen) und jetzt sieht man das Kennzeichen bei Fotos von vorn!:( Ganz doof! Aber hab jetzt zufällig einen kleinen Kleber über der Nummer.
Komm ich jetzt ins Gefängnis? Krieg ich Motze in Deutschland? Bin ich jetzt Verbrecher oder was?
Wäre schön, wenn man manche Sachen ohne den zuvor gelesenen Tonfall diskutieren könnte. :daumen-runter:Aber wahrscheinlich Wunschvorstellung.:cry:
Sturmi
 
Thema:

Vinette wo anbringen??

Vinette wo anbringen?? - Ähnliche Themen

  • Givi Topcase Monolock halteplatte anbringen??

    Givi Topcase Monolock halteplatte anbringen??: Hat jemand die kleine Monolock Halteplatte an der GS angebracht? Wie habt ihr das befestigt damit es hält und auch noch gut aussieht. Ein Blech...
  • Drift Ghost S an Shoei GT AIR II anbringen, wo am Helm?

    Drift Ghost S an Shoei GT AIR II anbringen, wo am Helm?: Moin moin, nun hab ich den Shoei GT AIR II und die Drift Ghost S. Hab sowohl den geraden Aufkleber, als auch den konvexen Aufkleber angehalten...
  • Garnin GPS MAP an LC BJ 2014 anbringen

    Garnin GPS MAP an LC BJ 2014 anbringen: Hallo Allerseits, Seit Sommer 2016 bewege ich auch eine LC neben meiner GS 1150 GS. Ich bin auf allen Motorrädern mit einem Garmin GPSMAP 278...
  • Garmin GPS MAP an Sertao anbringen

    Garmin GPS MAP an Sertao anbringen: Hallo Allerseits, Seit Sommer 2018 habe ich eine Sertao. Ich bin auf allen Motorrädern mit einem Garmin GPSMAP 278 unterwegs. ​​​ Ich finde...
  • crit'air Etikette anbringen

    crit'air Etikette anbringen: Ich weiss, ich bin vermutlich hier im falschen Forum, aber wie klebe ich diese dumme Etikette an ein Motorrad (welches keine Scheibe hat)? Meine...
  • crit'air Etikette anbringen - Ähnliche Themen

  • Givi Topcase Monolock halteplatte anbringen??

    Givi Topcase Monolock halteplatte anbringen??: Hat jemand die kleine Monolock Halteplatte an der GS angebracht? Wie habt ihr das befestigt damit es hält und auch noch gut aussieht. Ein Blech...
  • Drift Ghost S an Shoei GT AIR II anbringen, wo am Helm?

    Drift Ghost S an Shoei GT AIR II anbringen, wo am Helm?: Moin moin, nun hab ich den Shoei GT AIR II und die Drift Ghost S. Hab sowohl den geraden Aufkleber, als auch den konvexen Aufkleber angehalten...
  • Garnin GPS MAP an LC BJ 2014 anbringen

    Garnin GPS MAP an LC BJ 2014 anbringen: Hallo Allerseits, Seit Sommer 2016 bewege ich auch eine LC neben meiner GS 1150 GS. Ich bin auf allen Motorrädern mit einem Garmin GPSMAP 278...
  • Garmin GPS MAP an Sertao anbringen

    Garmin GPS MAP an Sertao anbringen: Hallo Allerseits, Seit Sommer 2018 habe ich eine Sertao. Ich bin auf allen Motorrädern mit einem Garmin GPSMAP 278 unterwegs. ​​​ Ich finde...
  • crit'air Etikette anbringen

    crit'air Etikette anbringen: Ich weiss, ich bin vermutlich hier im falschen Forum, aber wie klebe ich diese dumme Etikette an ein Motorrad (welches keine Scheibe hat)? Meine...
  • Oben