Vorbereitung R100GS für Nordkapp

Diskutiere Vorbereitung R100GS für Nordkapp im 2 Ventiler Forum im Bereich Motorrad Modelle; Moin, ich fahre seit 13 Jahren eine R100GS, bin aber erst jetzt auf dies Forum gestoßen, weil Großes am Horizont steht: Ich will mit einem Kumpel...
GeoBox

GeoBox

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2014
Beiträge
7
Ort
Varel an der Nordsee
Modell
R100GS
Moin,
ich fahre seit 13 Jahren eine R100GS, bin aber erst jetzt auf dies Forum gestoßen, weil Großes am Horizont steht:
Ich will mit einem Kumpel nächstes Jahr die klassische Nordkapptour angehen, also roundabout 6.000 km. Meine Q war immer extrem zahm und fast ohne Mucken, sodass ich wenig Reparaturerfahrung habe. Aber mit einer Maschine von 1991 und 95.000 km auf der Uhr auf Langstrecke zu gehen, bedarf gewisser Vorbereitungen.
Worauf sollte man im Besonderen achten - abgesehen von offensichtlichen Sachen wie Reifen, Batterie, Bremsen, Öle etc. Ich denke mehr an Simmerringe, Gummibälge und ähnliche Verschleißteile. Bisher ist alles trocken und dicht. Wo liegen eure Erfahrungen mit deren Lebensdauer? Welche exotischen Ersatzteile haben sich bewährt?

Danke für eure Unterstützung
und Tschüß

Georg :cool:
Q.jpg
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.270
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
.....nimm ein Getriebe mit....meines ist damals bei 26tkm Laufleistung der 100er PD auf den Lofoten abgeraucht....aber da bist ja schon lange darüber hinaus:). Es geht eh immer das kaputt, was man nicht dabei hat und bei dem Alter und der Laufleistung muss man immer damit rechnen auf solch langer Tour.
 
Hermann (aus E)

Hermann (aus E)

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
1.717
Ort
Essen
Modell
R100GSPD, Bj 1993, 215 tkm, 1. Besitzer
Nimm,
manche Leute nehmen einen LM-Anker mit, manche gegen Sturzschäden einen zeigeteilten Ventildecken. Ich persönlich habe nur ein paar Züge, Reifenpilot, Panzertape, Kabelbinder und und Draht dabei. Alles Andere lasse ich dem ADAC ;-)
Meine hat fast 200tkm gelaufen und ich war letztes Jahr auf einer Schwarzmeerumrundung und dieses Jahr in Schottland damit. Ob deine auch so zuverlässig ist kann ich nicht beurteilen.

Gruß Hermann
 
O

oktober

Dabei seit
08.05.2008
Beiträge
28
Hallo, ich bin bei ca. km 90.000 mit der G/S mal in der Nähe von daheim mit einem eingelaufenen vorderen Radlager liegen geblieben. Dieses prophylaktisch zu tauschen ist kein großer Akt.

Mitnehmen tue ich nur das gleiche wie Hermann plus die Reparaturanleitung und ein paar Schrauben und Muttern.

Kühe lieben lange Ausflüge und zicken dann meist weniger als zu Hause ;-)

Viel Spaß auf der Tour
Rainer
 
GeoBox

GeoBox

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2014
Beiträge
7
Ort
Varel an der Nordsee
Modell
R100GS
Na, dass das Spektrum von "Getriebe mitnehmen" bis "Rolle Klebeband" reicht, war wohl zu erwarten. Meine Frage ist wohl auch zu allgemein. Aber den Tipp mit den Radlagern werde ich umsetzen. Auch das WP-Federbein muss mal zum Service - der TÜV meckerte schon. Im Übrigen werd ich die Wartungsliste im Rep.-Handbuch mal richtig ernst nehmen und Punkt für Punkt abarbeiten :o.
@ Hermann: 200.000 km?? Ich bin begeistert!

Und Tschüß
Georg
 
Hermann (aus E)

Hermann (aus E)

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
1.717
Ort
Essen
Modell
R100GSPD, Bj 1993, 215 tkm, 1. Besitzer
Naja, nicht ganz, nur 198tkm ;-). Ich bin auch immer wieder erstaunt, das mir das Mopped immer noch Spass macht.
...aber ich habe noch die originalen (die ersten) Radlager drin :bounce: ,am besten mal ausbauen und mal schauen ob sie noch ohne kratzen laufen. Wenn ja, bisken Fett auf die Achse und auf die Lagerränder nd wieder zusammenbauen.

Gruß Hermann
 
g&s

g&s

Dabei seit
11.10.2008
Beiträge
261
Ort
Irgendwo in Niedersachsen
Modell
1150GS
Moinsen,
nimm alles mit was auf einer solchen Reise kaputtgehen kann. Habe ich auch immer so gemacht. Hast dann aber kaum noch Platz für Klamotten und Campingausrüstung. Spaß beiseite: Ordentliche Vorbereitung der Q ist nach meinen Erfahrungen ausreichend. Sturzteile wie Ventildeckel mit Dichtungen und Ölkühlerbypass habe ich am Bike befestigt. Reifenfill und Repsatz ist auch von Vorteil. Wer noch sicherer unterwegs sein möchte, Rotor mit Abdrückschraube und Diodenplatte.
Habe ich alles auf meinen Touren bislang nicht gebraucht.
Grüße, Horst
 
AndiP

AndiP

Dabei seit
23.02.2004
Beiträge
1.105
Ort
Hochsauerland
Modell
R100GS HPN, R80 G/S
Hallo,
genau die Teile, die Du mit schleppst , gehen nicht kaputt. Lima-Rotor sehe ich ein (Abdrückschraube nicht vergessen). Ansonsten: Nordkap ist Europa. Einfach einen Schutzbrief besorgen, damit Du bei Totalausfall mit Deiner GS wieder nach Hause kommst. Einfach gute Vorarbeit machen und den Trip genießen. Nimm reichlich Euros für das Betretzen der Nordkaplandzunge mit :o.... wünsche Dir eine nebelfreie einserene Weltkugel.
 
C-Treiber

C-Treiber

Dabei seit
24.09.2012
Beiträge
11.841
Ort
Berlin
Modell
R1150GS-LC, R1200C, R850C( geklaut 08.11.14) dafür R1150R Rockster
..... Auch das WP-Federbein muss mal zum Service - der TÜV meckerte schon. Im Übrigen werd ich die Wartungsliste im Rep.-Handbuch mal richtig ernst nehmen und Punkt für Punkt abarbeiten :o.
...
Der TüV meckerte schon Dein Federbein an? :( Entweder hast Du einen Erbsenzähler beim TüV erwischt oder Deine Nerven im Hintern sind nicht besonders ausgeprägt.:)

Wenn Du die Wartungsliste immer ernst genommen hättest, hättest Du jetzt wahrscheinlich ein paar Sorgen weniger.:D

Also auf meine Touren (damals auch mit 2V) hat sich bewährt.

Diodenträger, das Ding ist mir zweimal abgeraucht. Beim ersten Mal war die Tour zu Ende.
1,5qmm Kupferdraht
Bowdenzüge (die scheuern auch mal gerne an Stellen durch, die nicht zu sehen sind)
Etwas Litze,
Elektro-Quetschzange und die entsprechenden Hülsen und/oder Lüsterklemmen
Panzertape
Kabelbinder
Tube Allzweckfett zB. Molybdändisulfit.
Schlauchschellen.
 
Batzen

Batzen

Dabei seit
26.04.2008
Beiträge
4.270
Ort
Oberfranken
Modell
3 Italienerinnen
Soviel Kohle kostet das Betreten des NK nicht mehr, die Tunnelmaut ist mittlerweile entfallen.
 
GeoBox

GeoBox

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2014
Beiträge
7
Ort
Varel an der Nordsee
Modell
R100GS
Jungs, ihr macht mich ganz kribbelig (im Handgelenk).
Diodenträger ist neu seit Ausfall am Mont St. Michel. LM-Rotor scheint offenbar ein Thema zu sein... Federbein ist ausgebaut und an Helmut Braun von White Power unterwegs. Mit dem ADAC bin ich gerade frisch geschieden - muss mal Alternativen checken. Ansonsten kristallisiert sich heraus: drei Dinge braucht der Q-Mann: Vorbereitung, Vorbereitung und Vorbereitung. Dann noch etwas Klebeband und Draht. Eben wie früher. Das krieg ich hin! Ich danke euch allen :)!

Und Tschüß
Georg
(der ohne Nerven am Hintern)
 
B

bigben92

Dabei seit
22.09.2010
Beiträge
673
Ort
Puchheim
Modell
r 100 gs
Jungs, ihr macht mich ganz kribbelig (im Handgelenk).
Diodenträger ist neu seit Ausfall am Mont St. Michel. LM-Rotor scheint offenbar ein Thema zu sein...
Der LM Rotor ist mir in Rumänien kaputt gegangen und ich hatte natürlich keinen dabei, aber zum Glück konnten wir ihn zusammen mit einem rumänischen Mechaniker richten. Seit dem denke ich mir, warum zu viel mitnehmen. :) Natürlich habe ich auch Klebeband, Kabelbinder, ein Zügeset mit Schraubnippeln und noch ein paar Kleinigkeiten dabei, aber innerhalb Europa würde ich mir da keine großen Gedanken machen...

Gruß Ben
 
W

Wetzlarer

Dabei seit
16.04.2014
Beiträge
626
Ort
Wetzlar
Modell
R1200GS Rallye
Hallo!

Was ich mal gebraucht habe:

LiMa Rotor
Kupplungszug
Knetmetall (durchgescheuerter Ventildeckel)
Flickzeug
Schutzbrief :-(
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Falls du schon einiges an Ersatzteilen daheim hast, da sammelt sich ja manches an. Im Ernstfall holt der ADAC das ab und bringts. . .

Ich hab noch nie, ausser Bremsbeläge, ein mitgeführtes Ersatzteil gebraucht.
 
Quallentier

Quallentier

Dabei seit
27.09.2006
Beiträge
7.989
Ort
Siebenmorgen im schönen Westerwald
Modell
TÜ, PD BJ. 93, Naundorf auf Basis R100GS Bj. 90, Suzi DR650 Bj. 94 zum Spielen
Moin,

Rotoren habe ich schon 3 verschlissen. Vielleicht auch mal schauen, ob die Magnete im Feldgehäuse des Anlassers geklammert sind, hatte ich auch schon 3 x Probleme mit, zuletzt dieses Jahr am Garda...
 
Edda

Edda

Dabei seit
10.08.2008
Beiträge
3.132
Ort
Rheinhessen
Modell
HPM
Falls du schon einiges an Ersatzteilen daheim hast, da sammelt sich ja manches an. Im Ernstfall holt der ADAC das ab und bringts. . .
Ich hab noch nie, ausser Bremsbeläge, ein mitgeführtes Ersatzteil gebraucht.
Nabend!
Wie wahr wie wahr.
Ausserdem haben Norweger-Schweden auch BMW Werkstätten.
Und Du tust was zu Völkerverständigung bei----Hände und Füsse können viel erzählen.
Lachen dabei ist International:rofl:
Und es geht immer irgendwie weiter.

Mfg Edda
 
K

Kuhtreiber1988

Dabei seit
03.02.2015
Beiträge
140
Ort
Schwaben
Modell
R1200 GS Bj.2009
Also ich habe immer Rotor, Diodenplatte, Kabelzüge, Kaltmetal dabei. Und was ist kaputt gegangen? Der Kardan. Als Vorbereitung würde ich noch die Kohlen prüfen. Und die Zahnung vom Gasgriff. Ansonsten würde ich mir kein Kopf machen. Mit 90000 ist sie ja noch jung. Meine hat inzwischen 500000 drauf. Da würde ich mir das nicht mehr trauen. Allerdings wenn ich sehe was an meiner 1200Gs inzwischen bis 40000km schon alles ersetzt wurde, stellt sich die Frage was zuverläßiger ist.
 
5

5chrauber

Dabei seit
14.02.2009
Beiträge
38
Ort
Funland
Modell
R90S,R80G/S,R100GSPD,HP2
Jein

Lieber mehr Zeit nehmen.
So kein thema paar Tage warten für die teile. Kein stress. Immer Zeit zum angeln gehen.

Warum nicht ein eigenes thema oder forum grundieren für pannenhilfe?

Zum beispiel.

Land : Funland
Standort : Lappland
PLZ: mitte
mopped: R1200 ez 2008
Kaputt:CAN oder CAN Not
Was braucht : anhänger
Email :
Handy :

So gehts.

Fast alles hat man Hier sofort Ab lager

Ugh.

Sagt der fliegende finne
 
ap20516

ap20516

Dabei seit
01.02.2012
Beiträge
70
Ort
Lippstadt
Modell
R 1150 GS ADV
Hi,
was mir noch einfällt ist die Zündspuhle. Die mußte ich schon das zweite mal tauschen. Ohne ist "Feierabend".
Zum Glück nur in D unterwegs gewesen und es gab einen "Freundlichen" in der Nähe der das Teil auf
Lager hatte. Ansonsten LM-Rotor. Beim Federbein bin ich irgendwann auf WP umgestiegen. Ist einfach "besser".
Wann gehts los? Ich fahre am 14.06. auf die Fähre nach Helsinki und mache eine kleine Runde über Finnland zum
Nordkapp.
Gruß
Alex
 
Thema:

Vorbereitung R100GS für Nordkapp

Vorbereitung R100GS für Nordkapp - Ähnliche Themen

  • Navi-Vorbereitung demontieren

    Navi-Vorbereitung demontieren: Hallo, es ist vollbracht: Habe heute bei Kohl eine junge F750GS gekauft. Vollausstattung inkl. Navivorbereitung. Die brauche ich aber nicht. Wenn...
  • Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019

    Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019: Hallo zusammen, im Netz sucht man sich die Finger wund nach Erklärungen! Weiß jemand von Euch welches Navi auf die originale vorbereitete...
  • Erledigt Verkaufe Vorbereitung für Navigationsgerät BMW F850GS und F750GS

    Verkaufe Vorbereitung für Navigationsgerät BMW F850GS und F750GS: Ich habe die Navivorbereitung abgebaut, da ich keinen Navigator verwende. War serienmäßig an meiner BMW F850GS. Passt sicher auch auf der F750GS...
  • Navi-Vorbereitung umbauen auf Garmin?

    Navi-Vorbereitung umbauen auf Garmin?: Hallo, hat schon mal jemand bei der 1250 die original Navihalterung von BMW umgebaut um ein Garmin Zumo zu nutzen? Ich habe mehrere Karten gekauft...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose? - Ähnliche Themen

  • Navi-Vorbereitung demontieren

    Navi-Vorbereitung demontieren: Hallo, es ist vollbracht: Habe heute bei Kohl eine junge F750GS gekauft. Vollausstattung inkl. Navivorbereitung. Die brauche ich aber nicht. Wenn...
  • Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019

    Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019: Hallo zusammen, im Netz sucht man sich die Finger wund nach Erklärungen! Weiß jemand von Euch welches Navi auf die originale vorbereitete...
  • Erledigt Verkaufe Vorbereitung für Navigationsgerät BMW F850GS und F750GS

    Verkaufe Vorbereitung für Navigationsgerät BMW F850GS und F750GS: Ich habe die Navivorbereitung abgebaut, da ich keinen Navigator verwende. War serienmäßig an meiner BMW F850GS. Passt sicher auch auf der F750GS...
  • Navi-Vorbereitung umbauen auf Garmin?

    Navi-Vorbereitung umbauen auf Garmin?: Hallo, hat schon mal jemand bei der 1250 die original Navihalterung von BMW umgebaut um ein Garmin Zumo zu nutzen? Ich habe mehrere Karten gekauft...
  • Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?

    Stecker unter dem Scheinwerfer/neben dem Geweih - Vorbereitung für Navi oder für Steckdose?: Hallo zusammen, ich habe zwar die Suche verwendet, aber - zugegeben auf die Schnelle - nichts gefunden. Ich habe eine 1200GSA von 2011, bei der...
  • Oben