Wer fährt nicht mehr den Erstausstattungsreifen auf seiner R1250GS(A) — warum?

Diskutiere Wer fährt nicht mehr den Erstausstattungsreifen auf seiner R1250GS(A) — warum? im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Haben sie auch, am Lenkkopf eingraviert. Offensichtlich muss aber dieser Aufkleber auch dran sein, mit weiteren Informationen (Wie Geräusch etc...?)
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
2.746
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Ich bin davon ausgegangen, dass auch die neuen Motorräder eine eingeschlagene FIN haben und dass das zusammen mit der Zulassungsbescheinigung ausreicht um bei Kontrollen die Zugehörigkeit des Fahrzeugs zur Urkunde belegen zu können.
Haben sie auch, am Lenkkopf eingraviert.
Offensichtlich muss aber dieser Aufkleber auch dran sein, mit weiteren Informationen (Wie Geräusch etc...?)
 
FlowRider

FlowRider

moderator
Dabei seit
02.02.2019
Beiträge
3.233
Ort
Taunus (Hessen)
Modell
R1250GS HP
Montiert sind als Reifen der Bridgestone Battlax A41
Sei froh, das war für mich ein bolzenstabiler Reifen. Ich fahre gerade den Dunlop Meridian, der viel leichtgängiger (und hibbeliger) ist als der A41. Er ist leiser, aber vom Lauf her finde ich den A41 besser. Der nächste Satz wird für mich wieder A41.
 
Muecke1973

Muecke1973

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
61
Ich habe an meiner GS A den Anakee drauf.
Bei Kurvenfahrten vibriert er ganz gut und vermittelt mir "persönlich kein gutes Gefühl"
Bei der Runde am 17.10 war eigentlich die Fahrt ganz okay, bis auf den wegrutscher vom HR im Kreisverkehr.
Laut App 41Grad schräglage? Ich hatte mein Fuß vor schreck runtergesetzt und von oben das Motorrad gespürt.
Danach wurde die Fahrt in den Kurven ruhiger. Ob es am Reifen lag oder eher ein Fehler von mir ?

Trotzdem hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl in den Kurven. Also wird im Frühjahr der Michelin Road 5 oder CTA 3 ausprobiert.

Wie gesagt, ich beschreibe nur mein persönliches Gefühl.
 
R

R1250.GS

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
225
Modell
BMW R1250GS Triple Black 2021
Sei froh, das war für mich ein bolzenstabiler Reifen. Ich fahre gerade den Dunlop Meridian, der viel leichtgängiger (und hibbeliger) ist als der A41. Er ist leiser, aber vom Lauf her finde ich den A41 besser. Der nächste Satz wird für mich wieder A41.
die 2021er GS scheinen mal mit A41, mal mit Anakee ausgeliefert zu werden. Ich hoffe mal auf den A41:redface:
 
R

R1250.GS

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
225
Modell
BMW R1250GS Triple Black 2021
Und wenn der Anakee doch drauf ist, fliegt er halt runter und der A41 oder def Roadtec 01 kommt drauf.
 
GS-Gerd

GS-Gerd

Dabei seit
12.08.2020
Beiträge
19
Ort
Schönaich
Modell
R 1250 GS HP
Zurück zum Thema, heute mit dem A41G zweimal in einer leichten, nassen Kurve gerutscht. Nächste Woche gibt es einen Satz CRA3. Die Erstausrüstung ist echt eine Zumutung.

Gruss Gerd
 
O

Orlando123

Dabei seit
19.03.2016
Beiträge
200
Na ja.....Meinung hin und Meinung her......es ist dieser Aufkleber der oben am Lenkkopf gut sichtbar angebracht ist. Ich war am Samstag (24.10.2020) bei meinem Händler und hab mir das persönlich angeschaut. Dieses Typenschild klebt nur zur Hälfte, die andere Hälfte steht ab. Man könnte meinen es ist nicht genug Kleber aufgebracht worden und / oder der aufgebrachte Kleber hält nicht weil der schon bei der Fertigung des Motorrades ausgehärtet war. Das ist nun mal Fakt und das Werk BMW verbietet die Auslieferung durch den Händler.
 
Hansemann

Hansemann

Dabei seit
17.04.2006
Beiträge
3.320
Ort
Nähe Kaiserslautern
Das Typenschild/Fabrikschild ist nach §59 StVZO Pflicht.
Bei den Motorrädern, die nach EU-Recht zugelassen werden und eine Typgenehmigung haben, gilt die EU-Verordnung 168/2013, Artikel 39.

Trotzdem verstehe ich nicht, dass da ein Auslieferungsstop seitens BMW verhängt wird. Das ist jetzt nichts sicherheitsrelevantes und auch kein dramatischer Zustand, das könnte ja auch mit oder bei der ersten Durchsicht/Einfahrkontrolle nachgeklebt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

Orlando123

Dabei seit
19.03.2016
Beiträge
200
Bei den Motorrädern, die nach EU-Recht zugelassen werden und eine Typgenehmigung haben, gilt die EU-Verordnung 168/2013, Artikel 39.

Trotzdem verstehe ich nicht, dass da ein Auslieferungsstop seitens BMW verhängt wird. Das ist jetzt nichts sicherheitsrelevantes und auch kein dramatischer Zustand, das könnte ja auch mit oder bei der ersten Durchsicht/Einfahrkontrolle nachgeklebt werden.
Hab ich auch gedacht....aber es muß ein neues "Typenschild" mit einer ganz anderen Klebeschicht aufgebracht werden, Weiterhin heißt....."12 Stunden Trockenzeit.....", Das Schild wird komplett neu gedruckt oder wie auch immer hergestellt. Das alte Typenschild muß vom Händeler an BMW zurückgeschickt werden. So ist das und nicht anders......kann ich auch nichts dran machen. Hätte mein Bike liebend gerne in der Garage stehen...... :smile:
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.993
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Zurück zum Thema, heute mit dem A41G zweimal in einer leichten, nassen Kurve gerutscht. Nächste Woche gibt es einen Satz CRA3. Die Erstausrüstung ist echt eine Zumutung.

Gruss Gerd
Ist mir am Wochenende auch wieder passiert. Straße feucht, nicht richtig nass. Beim Beschleunigen aus der Kurve gab es erneut einen leichten Rutscher mit dem Hinterrad. Das ärgert mich, zumal der A41 erstklassig ist, sofern die Fahrbahn trocken ist. Dann habe ich absolutes Vertrauen in den Reifen.

CU
Jonni
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
9.234
Ort
Wien
Ist mir am Wochenende auch wieder passiert. Straße feucht, nicht richtig nass. Beim Beschleunigen aus der Kurve gab es erneut einen leichten Rutscher mit dem Hinterrad. Das ärgert mich, zumal der A41 erstklassig ist, sofern die Fahrbahn trocken ist. Dann habe ich absolutes Vertrauen in den Reifen.

CU
Jonni
Frische, feuchte Kurven sind rutschiger als nasse. Zuerst verbindet sich etwas Feuchtigkeit mit dem Schmutz der Straße (Abrieb, Öl, sonstiger Schmutz) zu einer perfekten „Schmierschicht“. Regnet es länger stärker, wird diese nach und nach weggewaschen.
 
HP9000

HP9000

Dabei seit
02.10.2020
Beiträge
82
Ort
Unterreichenbach (Nordschwarzwald)
Modell
R 1250 GS; R 1200 nineT
Ist mir am Wochenende auch wieder passiert. Straße feucht, nicht richtig nass. Beim Beschleunigen aus der Kurve gab es erneut einen leichten Rutscher mit dem Hinterrad. Das ärgert mich, zumal der A41 erstklassig ist, sofern die Fahrbahn trocken ist. Dann habe ich absolutes Vertrauen in den Reifen.

CU
Jonni
Das bestätigt meine Erfahrung mit Bridgestone Reifen generell. Von Anfang bis Mitte der Lebensdauer gute Haftung im Trockenen, und auch noch im Nassen. Dann ab 2/3 bis 3/4 der Laufleistung deutliches bis schlagartiges Nachlassen der Nasshaftung. Das habe ich und auch mehrere Modell-Kollegen jeweils auf der Suzuki V-Strom, der 650er wie auch der 1000er erlebt. Jeweils mit den Bridgestone Battlewing 501/502
Sieht so aus, als könne der A41 sein Erbe nicht ganz verleugnen.
Noch ca. 1500 km, dann ist der Satz A41 bei mir fällig, CTA 3 kommt drauf.
 
Jonni

Jonni

Dabei seit
20.11.2008
Beiträge
4.993
Ort
Osnabrück
Modell
R 1250 GS
Frische, feuchte Kurven sind rutschiger als nasse. Zuerst verbindet sich etwas Feuchtigkeit mit dem Schmutz der Straße (Abrieb, Öl, sonstiger Schmutz) zu einer perfekten „Schmierschicht“. Regnet es länger stärker, wird diese nach und nach weggewaschen.
Klar, das habe ich auch schon vor 50 Jahren in der Fahrschule gelernt, als ich den ersten Lappen für meine Kreidler gemacht habe. Am Sonnabend war es so, dass es am Morgen stark geregnet hat und die Fahrbahn abtrocknete, nachdem der Regen aufhörte. Der Reifen rutschte in einem Bereich, der beschattet und daher noch feucht war. Ob DTC eingegriffen hat? Mag sein. Der Negativanteil eines Pirelli ST2 ist augenscheinlich größer. Ob es etwas damit zu tun hat? Mein Freund, der mir mit seiner 1200er und eben dieser Pirelli Bereifung folgte, hatte mit dem Hinterreifen jedenfalls kein Problem.

CU
Jonni
 
SwabianBiker

SwabianBiker

Dabei seit
28.02.2019
Beiträge
138
Ort
Itzehoe
Modell
R 1200 GS Rallye
Klar, das habe ich auch schon vor 50 Jahren in der Fahrschule gelernt, als ich den ersten Lappen für meine Kreidler gemacht habe. Am Sonnabend war es so, dass es am Morgen stark geregnet hat und die Fahrbahn abtrocknete, nachdem der Regen aufhörte. Der Reifen rutschte in einem Bereich, der beschattet und daher noch feucht war. Ob DTC eingegriffen hat? Mag sein. Der Negativanteil eines Pirelli ST2 ist augenscheinlich größer. Ob es etwas damit zu tun hat? Mein Freund, der mir mit seiner 1200er und eben dieser Pirelli Bereifung folgte, hatte mit dem Hinterreifen jedenfalls kein Problem.

CU
Jonni
Ich habe den PST II seit fast 12.000 km, der rutscht kein Stück und ist immer noch gut: vorne 3,5 mm, hinten 5mm. Der kommt im Frühjahr wieder drauf, hat mir bisher sehr gut gefallen.

Den Serienreifen habe ich vor der Auslieferung abziehen und gegen den PST II tauschen lassen.
 
Thema:

Wer fährt nicht mehr den Erstausstattungsreifen auf seiner R1250GS(A) — warum?

Wer fährt nicht mehr den Erstausstattungsreifen auf seiner R1250GS(A) — warum? - Ähnliche Themen

  • Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?

    Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?: Hallo Forumskollegen. Vorab: Mir ist bewusst, dass dies ein Motorrad-Forum ist. (ich bin eben in keinem Auto-Tuning-Forum-Irgendwas registriert...
  • Wer hier im Forum , außer mir, fährt eigentlich eine ohne Probleme?

    Wer hier im Forum , außer mir, fährt eigentlich eine ohne Probleme?: ​Wenn ich mir hier aktuell die erste Seite des GS1250 Forums ansehe, könnte man glauben es gäbe nur Montagsmaschinen. Meine dagegen läuft bisher...
  • Korsika - Mitte September ca. 14 Tage - wer fährt zeitgleich

    Korsika - Mitte September ca. 14 Tage - wer fährt zeitgleich: Servus zusammen, ich werde ab ca. 11.09. bis Ende September zum ersten Mal alleine nach Korsika fahren. Noch habe ich keine Fähre bzw. Unterkunft...
  • Wer fährt/zeigt sein Motorradgespann

    Wer fährt/zeigt sein Motorradgespann: inspiriert durch den Beitrag von Intermezzo-Tom dürft ihr hier eure Motorradgespann*innen zeigen, sind ja wohl doch einige mehr als gedacht, die...
  • Touratech Active Adventure - wer war schon mal dabei, wer fährt 2019?

    Touratech Active Adventure - wer war schon mal dabei, wer fährt 2019?: Moin, ich habe mich kurz entschlossen zur Touratech Active Adventure Tour angemeldet. Wer ist da schon mal mitgefahren? (Heißt die erstmalig so...
  • Touratech Active Adventure - wer war schon mal dabei, wer fährt 2019? - Ähnliche Themen

  • Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?

    Wer weiß, wo ein VW Saveiro in Deutschland fährt?: Hallo Forumskollegen. Vorab: Mir ist bewusst, dass dies ein Motorrad-Forum ist. (ich bin eben in keinem Auto-Tuning-Forum-Irgendwas registriert...
  • Wer hier im Forum , außer mir, fährt eigentlich eine ohne Probleme?

    Wer hier im Forum , außer mir, fährt eigentlich eine ohne Probleme?: ​Wenn ich mir hier aktuell die erste Seite des GS1250 Forums ansehe, könnte man glauben es gäbe nur Montagsmaschinen. Meine dagegen läuft bisher...
  • Korsika - Mitte September ca. 14 Tage - wer fährt zeitgleich

    Korsika - Mitte September ca. 14 Tage - wer fährt zeitgleich: Servus zusammen, ich werde ab ca. 11.09. bis Ende September zum ersten Mal alleine nach Korsika fahren. Noch habe ich keine Fähre bzw. Unterkunft...
  • Wer fährt/zeigt sein Motorradgespann

    Wer fährt/zeigt sein Motorradgespann: inspiriert durch den Beitrag von Intermezzo-Tom dürft ihr hier eure Motorradgespann*innen zeigen, sind ja wohl doch einige mehr als gedacht, die...
  • Touratech Active Adventure - wer war schon mal dabei, wer fährt 2019?

    Touratech Active Adventure - wer war schon mal dabei, wer fährt 2019?: Moin, ich habe mich kurz entschlossen zur Touratech Active Adventure Tour angemeldet. Wer ist da schon mal mitgefahren? (Heißt die erstmalig so...
  • Oben