Wie die EU bei jeder Fahrt den CO2-Ausstoß überwacht

Diskutiere Wie die EU bei jeder Fahrt den CO2-Ausstoß überwacht im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Hallo Allerseits, in diesem Umfang war mir das nicht bekannt siehe hier: Selbst Hybridfahrzeuge im Visier: Wie die EU bei jeder Fahrt den...
C

Christian S

Themenstarter
Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
2.357
Ort
Fellheim bei Memmingen
Modell
BMW R 1150 GS BJ 2000 553.600 km am 11.07.2022; BMW Sertao 650
Hallo Allerseits,

in diesem Umfang war mir das nicht bekannt

siehe hier:
Selbst Hybridfahrzeuge im Visier: Wie die EU bei jeder Fahrt den CO2-Ausstoß überwacht

Seit dem 1. September gelten in der EU neue Abgas-Regeln. Daneben wirbt die EU-Kommission auch mit einer neuen, effektiveren Überwachung der Autohersteller, mit der man einen neuen Abgas-Skandal verhindern wolle. Viele Autofahrer dürften allerdings gar nicht wissen, was das wirklich bedeutet: Bei jedem einzelnen Neuwagen werden bei jeder einzelnen Fahrt unter anderem Verbrauch, gefahrene Kilometer und Geschwindigkeit gespeichert und können ab dem 1. Januar 2021 an die EU-Kommission übermittelt werden. Und zwar nicht nur durch die Hersteller oder Behörden, sondern auch durch Direktübertragung im Fahrzeug. Die EU hat also nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit ein massives Überwachungssystem scharf geschaltet, denn es befindet sich bereits an Bord von Neuwagen.
 
Lewellyn

Lewellyn

Dabei seit
11.09.2017
Beiträge
4.929
Ort
Herne
Modell
R1100GS F650GS BlackTea Bonfire S
Hatte ich das nicht schon vor Monaten mal hier irgendwo erwähnt? Die deutschen Pluginhybride werden den Herstellern noch vor die Füße fallen mit ihren Prüfzyklusverbräuchen von 1,1Litern o.ä.

Das die EU auf den realen Verbräuchen besteht, ist seit 2018 klar. Aber irgendwie wollte es wieder niemand wissen.
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
6.241
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21, G 650 XC ABS 07
Hatte ich das nicht schon vor Monaten mal hier irgendwo erwähnt? Die deutschen Pluginhybride werden den Herstellern noch vor die Füße fallen mit ihren Prüfzyklusverbräuchen von 1,1Litern o.ä.
Das kann ich so nicht bestätigen. Meine Frau hat einen BMW 330e und sie hat einen fossilen Verbrauche von unter 2 Litern und das bei aktuell 2600km (ist noch neu). Ein Hybrid muss genau zu dem Fahrprofil passen und dann geht das auch aber die meinsten fahren einen Hybrid um netto mehr auf dem Gehaltskonto zu haben und ballern mehr CO2 in die Umwelt als davor. Für den Außendienst z.B. ist ein Hybrid absoluter Schwachsinn. Unsere Firma hat das auch verboten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: SLK
Q_Treiber_Josef

Q_Treiber_Josef

Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
36.428
Ort
CH 3098 Köniz
Modell
GS LC 2016
Hatte ich das nicht schon vor Monaten mal hier irgendwo erwähnt? Die deutschen Pluginhybride werden den Herstellern noch vor die Füße fallen mit ihren Prüfzyklusverbräuchen von 1,1Litern o.ä.

Das die EU auf den realen Verbräuchen besteht, ist seit 2018 klar. Aber irgendwie wollte es wieder niemand wissen.
Nicht nur den deutschen, schau z.B. mal nach Schweden: XC 90 BlugIn Heibryd.

Josef
 
Uli G.

Uli G.

Dabei seit
28.03.2009
Beiträge
9.292
Ort
Hannover
Modell
'91 H-D Fatboy (~160Tsd km), '08 Fatbob, NSU Konsul II +Steib S350, Victoria V35 "Bergmeister"
Wer will denn ernsthaft wissen, nicht nur beim CO2 Ausstoß, daß er mittlerweile fast total überwacht wird?

Uli
 
udob

udob

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
6.691
Ort
Essen
Modell
1250 GS Exclusive
Ich bin da momentan sehr entspannt und gehe nicht von einer On-Line-Übertragung ab 2021 aus
1599510415301.png

Zitat aus dem oben verlinkten Artikel
:-)
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
25.356
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
wo - im Eingangsbeitrag - wird auf personenbezogene Daten hingewiesen?

Abgesehen davon, halte ich den Aufwand für übertrieben und organisatorisch nich umsetzbar.

Den Co2 Ausstoss kann man anhand des Verbrauches und Km Leistung errechnen, da langt der Flottenverbrauch einer Fhz Gruppe.
Das auf einzelne Autos runterzubrechen ist unsinnig.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
34.784
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; NineT Scrambler;Tenere700
wo - im Eingangsbeitrag - wird auf personenbezogene Daten hingewiesen?
Abgesehen davon, halte ich den Aufwand für übertrieben und organisatorisch nich umsetzbar.
dir brauche ich doch den Weg von einer sachbezogenen Datenerfassung hin zu einer personenbezogenen nicht erklären oder? nochmal für alle anderen Mitleser..... ;)
Daten über Verbrauch, Strecke, Geschwindigkeit werden bei jedem Neuwagen erfasst.
diese Daten gekoppelt mit deinem Standort, der Sitzbelegungserkennung, deinem täglichen Fahrprofil, der im Auto verbauten Simkarte (die wiederum zur FIN führt) damit zu einem Kennzeichen, zu deinem Namen, zu deiner Handynummer (weil es ja so praktisch ist, wenn man freisprechen kann...)
das ist keine Zukunftsmusik, das wird heute bereits genau so gemacht.

Wenn der Aufwand übertrieben ist und organisatorisch nicht umsetzbar, warum wird es dann verplichtend eingebaut?
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
25.356
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
wer macht das in dieser Form?
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.989
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Auf der verbotenen Seite des Internets hat der Autor eines Artikels zu diesem Thema den ehemaligen Präsidenten der EU-Kommission zitiert. Die Äußerung Junckers scheint der Leitsatz der EU zu sein:

“Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
12.665
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Den Co2 Ausstoss kann man anhand des Verbrauches und Km Leistung errechnen, da langt der Flottenverbrauch einer Fhz Gruppe.
Das auf einzelne Autos runterzubrechen ist unsinnig.
Naja, es geht der EU um den tatsächlichen Verbrauch -》CO2-Ausstoß und eben nicht um geschönte Zahlen der Fahrzeughersteller.

Gruß Thomas
 
D

Demokrit

Dabei seit
12.03.2014
Beiträge
1.107
Ort
Vaals, Niederlande
Modell
R1200 GS K50
"Taube wird von Ratte attackiert" - eingelassen in einen Artikel über die "Überwachungswut der EU". Das ist der Focus, das "Nachrichtenmagazin" für Bildzeitungsleser mit Hauptschulabschluss.

Durch Konnotationen wie "brisant", "massives Überwachungssystem", "Datensammelwut", "Verbrauchsspion" wird der debile Leser in genau die Stimmung versetzt, die diesem Revolverblatt zum Absatz verhilft. Dem Leser übrigens, der seine Daten täglich den größten Datenkraken vor die Füße spuckt. Und irgendwo, an nicht prominenter Stelle, wird dann erwähnt, dass Daten "anonymisiert" übermittelt werden. Tenor: Die EU ist böse. Genau das mag der Focus Leser lesen. Wahr ist jedoch etwas anderes: Die EU ist nicht böse, Helmut Markwort ist ein Arschloch und die Focus Leser tummeln sich am unteren Ende der Evolutionspyramide.

Das ist kein Skandal, sondern ein reiner Sommerlochfüller - ohne jeden Nachrichtengehalt.
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.989
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Und mal schauen, was danach kommt. Vielleicht wird ja dann jedem Fahrzeug eine Höchstfahrleistung oder eine Höchstemission an CO2 auferlegt und elektronisch am Kfz durchgesetzt.
 
D

der_brauni

Dabei seit
27.03.2013
Beiträge
12.665
Ort
Kulmbach
Modell
R 1200 GS Bj 2006
Das ist der Focus, das "Nachrichtenmagazin" für Bildzeitungsleser mit Hauptschulabschluss.
Was du in diesem Zusammenhang aber vergisst zu erwähnen, ist dass 10 Jahre Bildzeitung lesen das Abitur ersetzt. ;-)

Ansonsten finde ich es abscheulich, wie du dich in arroganter Weise über das Bildungsniveau deiner Mitmenschen auslässt.

Gruß Thomas
 
Zörnie

Zörnie

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
13.989
Ort
Berlin
Modell
R 1250 GS Exclusive
Was du in diesem Zusammenhang aber vergisst zu erwähnen, ist dass 10 Jahre Bildzeitung lesen das Abitur ersetzt. ;-)

Ansonsten finde ich es abscheulich, wie du dich in arroganter Weise über das Bildungsniveau deiner Mitmenschen auslässt.

Gruß Thomas
Wenn er jetzt noch schreibt, dass er SPIEGEL und SPON liest, muss ich ihn leider auslachen.
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
25.356
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
dir brauche ich doch den Weg von einer sachbezogenen Datenerfassung hin zu einer personenbezogenen nicht erklären oder? nochmal für alle anderen Mitleser..... ;)
Daten über Verbrauch, Strecke, Geschwindigkeit werden bei jedem Neuwagen erfasst.
diese Daten gekoppelt mit deinem Standort, der Sitzbelegungserkennung, deinem täglichen Fahrprofil, der im Auto verbauten Simkarte (die wiederum zur FIN führt) damit zu einem Kennzeichen, zu deinem Namen, zu deiner Handynummer (weil es ja so praktisch ist, wenn man freisprechen kann...)
das ist keine Zukunftsmusik, das wird heute bereits genau so gemacht.

Wenn der Aufwand übertrieben ist und organisatorisch nicht umsetzbar, warum wird es dann verplichtend eingebaut?
so, wie von Dir assoziiert? Mit all den Parametern? Das ist von Dir so vermutet...

Wo ansonsten, entnimst Du diese Parameter?

...und bitte mit technischen Erklärungen und nicht nur aus den Fingern gesogen.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
34.784
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; NineT Scrambler;Tenere700
wer macht das in dieser Form?
Die Polizei, die Dienste (in- und ausländische) machen das genau so! das ist jetzt nicht vermutet ;)
technisch möglich ist das auch den Anbietern von Betriebssystemen Google, Apple usw.
 
Hobbyfahrer

Hobbyfahrer

Dabei seit
26.09.2009
Beiträge
6.241
Ort
Hamburg
Modell
R 1250 GSA TB 21, G 650 XC ABS 07
Ich sehe das derzeit noch völlig entspannt und immerhin haben wir in der EU die DSGVO. Das ist besser als nichts.

Desweiteren möchte ich auch mal darauf hinweisen, dass hier jeder im Internet Daten preis gibt und die sind um ein vielfaches umfangreicher. Diese Daten landen nich in der EU, sondern in anderen Ländern, besonders USA.

Ich habe gerade mein Netzwerk auf unbound pi-hole umgestellt und das ist schon krass, was da alles gefiltert wird.

Also nicht aufregen sondern Zuhause anfangen und dann kommt eventuell das Auto :-).
 
*Topas*

*Topas*

. . . . .🙈 - Ɯôđēŗáţôŗ . . . . . 🍲🍲🍲🍲🍲🍲
Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
25.356
Ort
Schweiz/Berlin/Europa
Modell
GSA 1200 / 2011
Die Polizei, die Dienste (in- und ausländische) machen das genau so! das ist jetzt nicht vermutet ;)
technisch möglich ist das auch den Anbietern von Betriebssystemen Google, Apple usw.
Also wieder eine Behauptung, ohne technischen Hintergrund.
Ich sehe keinen Zusammenhang in der EU Vorgabe und deiner Behauptung Polizei und die Dienste.

In welcher Form überwacht die Polizei deine Fortbewegung per Auto?

Also einfach mal so, ohne richterliche Verfügung?

Und wie kann sich das der Laie vorstellen?

Was nutzt die Polizei für Technik, oder die Dienste?

Bei jedem einzelnen Neuwagen werden bei jeder einzelnen Fahrt unter anderem Verbrauch, gefahrene Kilometer und Geschwindigkeit gespeichert
das wird bereits jetzt schon von jedem Bordcomputer so gemacht, sieht man im MFD.

Und nun?

Was liest der TÜV aus? Kilometer, BJ, Halter? Und kombiniert daraus was? Du bist der Markus - fährst im Jahr 18.000km und verbrauchst 8.3l Sprit/100km...

Und das OBD spuckt die Durchschnittsgeschwindigkeit aus.... macht dich das jetzt gläsern?

Oder was sind deine Bedenken?
 
Thema:

Wie die EU bei jeder Fahrt den CO2-Ausstoß überwacht

Oben