Wir werden uns wohl trennen

Diskutiere Wir werden uns wohl trennen im F 650 GS, F 700 GS und F 800 GS Forum im Bereich Motorrad Modelle; .... ja das Ende unserer Beziehung naht :( Nach der Hp 2/E wollte ich eigentlich eine BMW ohne Ecken und Kanten - aber die scheint es aus...
B

BMWHP2

Gast
.... ja das Ende unserer Beziehung naht :(

Nach der Hp 2/E wollte ich eigentlich eine BMW ohne Ecken und Kanten - aber die scheint es aus derzeitiger Sicht schwer zu geben.

Nach ca. 9000 km mit der F 800 GS bin ich der Überzeugung, dass wir keine weitere Zukunft miteinander haben.

Warum :confused:

Sitzbank - absolut untauglich und im Grunde eine Zumutung :mad:
Fahrgestell im Soziusbetrieb und mit Gepäck - zum Teil gefährlich :mad:

Einige Vorteile wie

geringer Verbrauch :)
geringer Reifenverschleiß :)
Toller Motor :)

wiegen das Ganze nicht auf - wir haben es miteinader versucht - im Grunde passen wir jedoch nicht zusammen.

Was nun kommt ist offen - kann sein es wird wieder ein Boxer ( keine GS 1200 ) kann sein es wird very british - kann nicht sein japanisch - kann auch sein es wird eine BMW der K Serie.

:(

Friedl
 
SeverX9

SeverX9

Dabei seit
10.09.2007
Beiträge
509
Ort
Wien
Modell
K 1200 R / EX R1100GS
.... ja das Ende unserer Beziehung naht :(

Warum :confused:

Sitzbank - absolut untauglich und im Grunde eine Zumutung :mad:
Fahrgestell im Soziusbetrieb und mit Gepäck - zum Teil gefährlich :mad:

Einige Vorteile wie

geringer Verbrauch :)
geringer Reifenverschleiß :)
Toller Motor :)


Was nun kommt ist offen - - kann auch sein es wird eine BMW der K Serie.

:(

Friedl
Wäre aber ein ziemlich grasser Umstieg von einer HP2/E -> F800 auf eine K.
Kommt zwar darauf an auf welche, aber trotzdem!

Meine F650 Bj. 96 war damals schon eine Zumutung!
 
R

RexRexter

Dabei seit
08.09.2008
Beiträge
427
Modell
1200 GS LC
....

Sitzbank - absolut untauglich und im Grunde eine Zumutung :mad:
Fahrgestell im Soziusbetrieb und mit Gepäck - zum Teil gefährlich :mad:

Friedl
Die seriensitzbank taugt nichts- klar.
Aber die komfortsitzbank von BMW ist super. Ich kann dir nur raten diese auszuprobieren. Ich hatte auch Probleme aber die war eine super Lösung! Auch mit Sozia fährt es sich damit toll, es gibt kein rutschen der Sozia auf den Fahrer be bremsen.....
Also mein Rat: probier die noch aus.

Das mit dem Fahrwerk kann ich nicht nachvollziehen.... Nie Probleme gehabt, aber mit Sozia fahre ich auch sehr zurueckhaltend...
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
.... ja das Ende unserer Beziehung naht :(

Nach der Hp 2/E wollte ich eigentlich eine BMW ohne Ecken und Kanten - aber die scheint es aus derzeitiger Sicht schwer zu geben.

Nach ca. 9000 km mit der F 800 GS bin ich der Überzeugung, dass wir keine weitere Zukunft miteinander haben.

Warum :confused:

Sitzbank - absolut untauglich und im Grunde eine Zumutung :mad:
Fahrgestell im Soziusbetrieb und mit Gepäck - zum Teil gefährlich :mad:

Einige Vorteile wie

geringer Verbrauch :)
geringer Reifenverschleiß :)
Toller Motor :)

wiegen das Ganze nicht auf - wir haben es miteinader versucht - im Grunde passen wir jedoch nicht zusammen.

Was nun kommt ist offen - kann sein es wird wieder ein Boxer ( keine GS 1200 ) kann sein es wird very british - kann nicht sein japanisch - kann auch sein es wird eine BMW der K Serie.

:(

Friedl
Ich denke, du hast einfach das falsche Töff gekauft. Für meine Frau, als Fahranfänger, die auch ansonsten nicht maximal dynamisch unterwegs ist und es auch nicht sein wird ist eine 650 (800er) DAS Motorrad, auch ohne das perfekteste Fahrwerk, 2 Scheiben vorne oder die Ergo Sitzbank für 1000 km am Stück. Die weiche Vorderradgabel hat sie noch nie moniert. Und zu zweit hocken wir uns auf das Teil auch nur im Kürzeststreckenbetrieb.

Wärst du auf eine R1200er umgestiegen, egal ob R oder GS, hättest du bis heute schon 9000 km deutlichst mehr Freude am Motorradfahren gehabt.


Alle Punkte, die du hier bemängelst, hätten eigentlich bei einer Probefahrt auffallen können.


... und du mußt deinen Nick ändern :D
 
KoongFoo

KoongFoo

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
76
Ort
Mittelfranken
Modell
F800GS
Sitzbank - absolut untauglich und im Grunde eine Zumutung :mad:
Fahrgestell im Soziusbetrieb und mit Gepäck - zum Teil gefährlich :mad:
Finde ich bemerkenswert, wie total unterschiedlich offensichtlich das subjektive Empfinden gerade bei diesen beiden Punkten ist. Denn gerade Sitzbank und Fahrwerk scheinen ja immer wieder mal in den Foren hochzuploppen (und das nicht nur auf die 800GS bezogen).

Die Serien-Sitzbank empfinde ich (hauptsächlich im Solo-Betrieb unterwegs) für unproblematisch. Ìch halte es da locker bis zur nächsten Tank-Füllung am Stück aus. Das Fahrwerk empfand ich anfangs als zu schwammig, aber nachdem ich da nach einigen Versuchen die Federvorspannung und die Dämpfung auf meine Bedürfnisse angepasst habe, bin ich da auch vollends zufrieden. Übrigens auch mit vollgepackten Variokoffern. Mit Sozia ist die Fuhre natürlich deutlich sensibler, aber dafür ist die 800GS auf Dauer mMn auch das falsche Fahrzeug. Hin und wieder kann man auch zu Zweit mal ein kurzes Wochenende unterwegs sein, aber das dann ziemlich piano.

So, wie Du das beschreibst, würde ich auch sagen: Falsche Fahrzeugwahl. Da wäre die große GS (wenn's denn 'ne BMW sein muss) sicherlich die bessere Wahl. Aber andere Mütter haben ja auch schöne Töchter.

Gruß,

Bernd
 
BMW-Hans

BMW-Hans

Dabei seit
25.09.2010
Beiträge
806
Ort
Wohlen
Modell
G650GS
Fahrwerk bis auf die Gabel und Räder identisch mit der F650. Dass dieses nicht optimal ist, durfte ich im April schmerzlich erleben, wo sich die GS auf der Autobahn bei Tempo 130 derart aufschaukelte, dass ein Sturz unvermeidlich war.

Ansonsten war ich zufrieden, die niedere Originalsitzbank für mich ok. Aber mir kommt momentan auch keine F mehr ins Haus
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
31.395
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
ich denke der gute Friedl sucht nach rationalen Gründen sich was neues anzuschaffen :D
mach ich auch immer so, wenn ich ein Moped über hab oder es nicht leiden kann, dann such ich Fehler und Gründe was neues anzuschaffen. ;););)
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
Warum so kompliziert nach Argumenten suchen??

Vor 2 Wochen war mir meine weisse Adventure spontan nicht gelb genug :D:D .

Das Leben kann so einfach sein!
 
L

LieberOnkel

Gast
Fahrwerk bis auf die Gabel und Räder identisch mit der F650. Dass dieses nicht optimal ist, durfte ich im April schmerzlich erleben, wo sich die GS auf der Autobahn bei Tempo 130 derart aufschaukelte, dass ein Sturz unvermeidlich war.

Ansonsten war ich zufrieden, die niedere Originalsitzbank für mich ok. Aber mir kommt momentan auch keine F mehr ins Haus
Seltsam. Ich bin gerade mit dem Fahrwerk zufrieden. Die Fuhre liegt doch selbst bei echten 200 noch wie ein Brett auf der Bahn.
 
B

BMWHP2

Gast
Hätten

Ich denke, du hast einfach das falsche Töff gekauft.

Alle Punkte, die du hier bemängelst, hätten eigentlich bei einer Probefahrt auffallen können.


... und du mußt deinen Nick ändern :D
können - ja .

Aber macht man eine Probefahrt mit voller Beladung ?
Fährt man am Stück 600 km ?
Fährt man bei einer Probefahrt hart an die Grenzen ?

Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig .

:)

Friedl
 
L

LieberOnkel

Gast
können - ja .

Aber macht man eine Probefahrt mit voller Beladung ?
Fährt man am Stück 600 km ?
Fährt man bei einer Probefahrt hart an die Grenzen ?

Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig .

:)

Friedl
Fahren wir andere Motorräder? Bei aller Kritik, die die F zurecht über sich ergehen lassen muß. Aber Aufsetzen? Selbst der Hauptständer setzt nicht auf (ist auch eine in dieser Hinsicht gute Konstruktion, weil nicht unter dem Motor angebracht), obwohl der Hinterreifen keinen "Angstrand" mehr aufweist.
 
Zebulon

Zebulon

Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
1.537
Ort
zwischen Ulm und Augsburg
Modell
R 1200 GS Adventure LC (06/2015), F 650 GS maximal tief (09/2010), KTM Duke 390 (06/2015)
können - ja .

Aber macht man eine Probefahrt mit voller Beladung ?
Fährt man am Stück 600 km ?
Fährt man bei einer Probefahrt hart an die Grenzen ?

Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig .

:)

Friedl
Unsere Probefahrt war 300 km lang, davon 100 km zu 2.
Wenn man zu 2. fährt bekommt man schon einen guten Eindruck, wie sich das Motorrad mit voller Zuladung verhält.
Zum Thema aufsetzen: alleine gefahren setzt selbst unsere maximal tiefe 650er kaum auf , ansonsten ist man seeeehr grenzwertig unterwegs, was zu 2. schon gar nicht geht.
Aber es bestätigt mich in der Meinung: du bist von der HP aufs falsche Modell gewechselt. GS oder Ducati MS scheinen wären deinem Anspruch eher entgegen gekommen.
Mach nur nicht den selben Fehler noch mal. Auch eine Probefahrt übers Wochenende ist möglich. Mann kann das Teil auch mieten und der Mietpreis wird bei Kauf angerechnet. Bei Ausgaben im Bereich von 10-20.000 € würde ich über so was mal nachdenken.
 
KoongFoo

KoongFoo

Dabei seit
07.04.2010
Beiträge
76
Ort
Mittelfranken
Modell
F800GS
Aber macht man eine Probefahrt mit voller Beladung ?
Fährt man am Stück 600 km ?
Fährt man bei einer Probefahrt hart an die Grenzen ?

Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig .
Mit voller Beladung macht man wahrscheinlich keine Probefahrt, aber die Sozia ist bisher immer für ein paar Kilometer mitgerutscht, schon alleine um die grundsätzliche Tauglichkeit zu Zweit abzuklopfen. Und dabei merkt man ja recht schnell, ob der eigene Fahrstil dem Fahrwerk da noch zuzumuten ist. Persönlich bin ich vllt. max. 80km am Stück zur Probefahrt mit meinen bisherigen Moppeds unterwegs gewesen, das sollte bei aller Wissenschaft ausreichen, um das Bauchgefühl zu bestätigen oder eben nicht.

Die aufsetzenden Teile Deiner Maschine verwundern mich. Sowas schaffe ich nicht mal bei staubtrockenem Asphalt in der Lieblingskurve, aber vllt. bin ich da auch zu wenig Hasardeur.

Gruß,

Bernd
 
Benno

Benno

Dabei seit
17.11.2005
Beiträge
2.875
Ort
Dülmen/Münsterland
Modell
F 650 Twin GS / C 650 GT
.... wir haben es miteinader versucht - im Grunde passen wir jedoch nicht zusammen....
Wenn du das erkannt hast, dann weg damit. Du willst ein anderes Mopped, da wirst du mit deiner 800er nicht mehr glücklich werden. Aber du musst dir die 800er dafür nicht schlecht reden, das ist sie nämlich nicht. ;)
 
maddax

maddax

Dabei seit
09.03.2011
Beiträge
97
Ort
Eifel
Modell
F800GS
- "Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig ."

irgendwie bin ich immer wieder erstaunt, was hier so geschrieben wird...
Eigentlich will ich ja nicht fragen, aber sagst du uns kurz, wie groß\schwer du bist und wie du dein Fahrwerk eingestellt hast?
Ich habe zwar nur den Serienreifen, aber ich wundere mich schon, wenn ich hier immer wieder lese, dass andere Fahrer qwasi 50% der Zeit mit schleifenden Anbauteilen durch die Gegend düsen.
Wo und wie fahrt ihr bitte??
 
B

BMWHP2

Gast
Gerne

- "Wie geschrieben, das Motorrad ist nicht schlecht - vielleicht bin ich zu grobmotorisch, aber allein die ständig aufsetzenden Teile ( Seitenständer und Ständer ) sind irgendwann nicht mehr lustig ."

irgendwie bin ich immer wieder erstaunt, was hier so geschrieben wird...
Eigentlich will ich ja nicht fragen, aber sagst du uns kurz, wie groß\schwer du bist und wie du dein Fahrwerk eingestellt hast?
Ich habe zwar nur den Serienreifen, aber ich wundere mich schon, wenn ich hier immer wieder lese, dass andere Fahrer qwasi 50% der Zeit mit schleifenden Anbauteilen durch die Gegend düsen.
Wo und wie fahrt ihr bitte??
Ich - 180 cm +- 80 kg
Meine Frau 165 cm +- 65 kg
Unser Gepäck - 2 Gobi Koffer mit etwas Wäsche und Schuhen
Unser Fahrwerk dann ( hinten ) auf höchstmögliche Federvorspannung

Ach ja und fahren tun wir vornehmlich in den Alpen .

Eigentlich nichts ungewöhnliches - vor der HP 2 E hatten wir eine R 1100 S - auch mit der kamen wir bei gleicher Fahrweise nie in den Bereich des Aufsetzen.

:)

Friedl
 
Crespo

Crespo

Dabei seit
25.03.2004
Beiträge
1.370
Ort
D-67269 Palz
Modell
HP2E,R12GSTB,WR450F
Ich kann Friedl gut verstehen.

Hatte auch zwischenzeitlich noch ne F800GS im Stall, kürzer übersetzt, KaHeDo angepasste/erhöhte Bank, Hyperpro-Federn und Öl vorne drin.

Sitzbank war trotz Anpassung für mich ein Greuel.

Und sportlicher Solobetrieb (in der Clique) war richtig Stress. Fahrwerk für sportliches Fahren imho nicht geeignet. Klar, soll ja eher Enduro sein.
Aber ne LC8 macht nicht solche Bocksprünge und Kapriolen beim scharfen Bremsen, und schnellen Lastwechseln.

Gut, wahrscheinlich bin ich auch zu grobmotorisch für die 8er GS. :o

Und letztens hab ich dann beim :) eine schöne 12er TripleBlack entdeckt ... :rolleyes::D
(welche wie meine anderen Mopeds mit Öhlins unterwegs ist, Strasse und Gelände ;))
 
Thema:

Wir werden uns wohl trennen

Oben