Airbagweste

Diskutiere Airbagweste im Bekleidung Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Gerade das ist für mich persönlich kein Argument. Wenn ich wirklich mal stürzen sollte, zahle ich gerne dafür, dass meine Wester wieder 100%...
G

Gullivero

Themenstarter
Dabei seit
16.12.2020
Beiträge
12
Gerade das ist für mich persönlich kein Argument. Wenn ich wirklich mal stürzen sollte, zahle ich gerne dafür, dass meine Wester wieder 100% sicher ist. Ich fahre inzwischen 15 Jahre (mit Unterbrechung) und bin noch nie gestürzt. Wenn es denn passieren sollte möchte ich so viel Schutz wie möglich ist und den bestmöglichen Tragekomfort.
 
K

kaas

Dabei seit
08.03.2020
Beiträge
37
Ort
Mannersdorf Leitha
Modell
F750GS
Habe eine unausgelöste In&emotion Weste in XL, die ca 1,5Jahre alt ist und weniger als 1000km getragen wurde. Diese habe ich durch eine Helite E-Turtle abgelöst. Wenn Interesse besteht, gerne eine pm an mich.

Lg
 
R

rotrunner

Dabei seit
24.11.2017
Beiträge
4
Also ich hab die Dainese und bin glücklich damit. Hab ich 20% günstiger bekommen.
Updates, Handling mit der App, Qualität, für mich gut zu bewerten.

Das Ding trage ich auch auf dem S-Pedelec, sehe ob "eingeschaltet (blaue LED) " oder "scharf" (grüne LED), da ich die Weste über der Kleidung trage.
Am Moped über der Laminatjacke.
Hallo,
hab den Beitrag erst jetzt gelesen.
Wie schafft mandie Weste "scharf"zu stellen ohne die Vibrationen des Motors?
 
Lewellyn

Lewellyn

Dabei seit
11.09.2017
Beiträge
2.515
Ort
Herne
Modell
R1100GS
Die Helites kann man nach einem Sturz auch ans Werk schicken, die überprüfen die Weste auf Schäden und Funktion für kleines Geld (59€, meine ich).
Ich musste meine Helite schon zweimal nutzen, beim ersten Mal wäre auch ohne Weste nix großartiges passiert, außer das es vermutlich nicht ohne Prellungen abgegangen wäre wie mit.
Beim zweiten Mal hat sie mir buchstäblich den Hals gerettet, vermutlich würde ich hier ohne Weste nicht mehr tippen oder vielleicht nur mit dem Mund.
Eine Airbagweste ohne Helmabstützung kommt für mich daher niemals in Frage.
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
333
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Hallo,
hab den Beitrag erst jetzt gelesen.
Wie schafft mandie Weste "scharf"zu stellen ohne die Vibrationen des Motors?
Die Weste wird beim S-Pedelec aufgrund der ausreichenden Geschwindigkeit scharf geschaltet. Ich kann beim nächsten Fahren mal nachsehen, bei welcher Geschwindigkeit sie umschaltet.

Ich trage die Weste aussen, so sehe ich auch "blau" und "grün". Ich hoffe so oder so, dass ich die Weste nie brauche und doch bin ich gespannt, was die bei einer Auslösung macht und wie es mir danach geht.
 
SoloX2

SoloX2

Dabei seit
02.01.2020
Beiträge
38
Ort
Voreifel
Modell
R1200 GS Rallye
Hallo zusammen,

wie sehe ich oder merke ich bei der Held ob die Weste "aktiv" ist....z.b. auch nach einer Pause während der Tour?
Keine LED oder ähnliches auf der Weste zu sehen und in den Beiträgen bzw. Videos wird darauf nicht hingewiesen....anders als bei Dainese (LED und Vibration).
Übersehe ich etwas oder habe einen Gedankenfehler?

Viele Grüße
Angelo
 
Obiwan

Obiwan

Dabei seit
23.12.2009
Beiträge
620
Ort
Niederbayern
Modell
R1250GS HP R1200GS 17"
Servus,

ich habe bereits seit mehreren Jahren die Helite-Jacke (mit Reißleine) im Einsatz.
Ich überlegte schon, sie durch eine Jacke mit elektronischem System auszutauschen, da diese schneller reagieren, habe mich dann aber dagegen entschieden. Sie lösen zwar schneller aus, aber nur wenn alles funktioniert. Und das tuts nur, wenn die Akkus der Jacke geladen sind. Mir ist das zu umständlich, immer alles zu kontrollieren, bei meiner Jacke und auch bei der Jacke meiner Frau. Wir haben mehrere Motorräder, somit müssten auch bei allen diese Gabelsensoren installiert werden. Funktionieren die dann in Verbindung mit allen Jacken? Vermutlich schon, aber mir ist trotzdem ein rein mechanisches System lieber, das gibt mir ein "besseres Gefühl" von Sicherheit und das Handling ist einfacher.
Das ist aber nur meine Meinung zum Thema. Die elektronischen Systeme sind mit Sicherheit gut, aber die Handhabung sagt mir nicht zu, darum nutze ich meine alte Reißleinenjacke.

Grüße
Stephan
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
333
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Servus,

ich habe bereits seit mehreren Jahren die Helite-Jacke (mit Reißleine) im Einsatz.
Ich überlegte schon, sie durch eine Jacke mit elektronischem System auszutauschen, da diese schneller reagieren, habe mich dann aber dagegen entschieden. Sie lösen zwar schneller aus, aber nur wenn alles funktioniert. Und das tuts nur, wenn die Akkus der Jacke geladen sind. Mir ist das zu umständlich, immer alles zu kontrollieren, bei meiner Jacke und auch bei der Jacke meiner Frau. Wir haben mehrere Motorräder, somit müssten auch bei allen diese Gabelsensoren installiert werden. Funktionieren die dann in Verbindung mit allen Jacken? Vermutlich schon, aber mir ist trotzdem ein rein mechanisches System lieber, das gibt mir ein "besseres Gefühl" von Sicherheit und das Handling ist einfacher.
Das ist aber nur meine Meinung zum Thema. Die elektronischen Systeme sind mit Sicherheit gut, aber die Handhabung sagt mir nicht zu, darum nutze ich meine alte Reißleinenjacke.

Grüße
Stephan
Also bei meiner Dainese sind keinerlei Sensoren irgendwo zu montieren. Die Technik ist seit sehr vielen Unfällen und Kilometern in heissen, feuchten, kalten,nassen Bedingungen weltweit getestet worden. Die Rennsportler haben das mit den Herstellern im Reifegrad weit nach vorne gebracht.
Eine Reissleine, die aus versehen oder warum auch immer gar nicht auslöst, da hätte ich Zweifel. Vom "zu spät" mal ganz abgesehen.

Das Handling der Dainese ist so einfach wie nie.
Anziehen, Reißverschluß schliessen, Magnetkontakt schliessen. Weste meldet betriebsbereit, losfahren. Im Rückspiegel kann ich jederzeit sehen, dass "grün" leuchtet und das System scharf ist.

Wann immer man nach der Fahrt mag, Magnetkontakt öffnen, Reißverschluß öffnen, ausziehen.


Deswegen trage ich das ja auch beim Radfahren.

Das Nachladen ist erst nach über 20h in Betrieb erforderlich und die Weste signalisiert den Ladezustand auch beim Abschalten.

Da die Weste auch aussen getragen werden darf, die Wetterfestigkeit m.E. nach um Längen oberhalb von z.B. Schaltern an aktuellen Motorrädern liegt, traue ich der mehr zu. "Mechanik" habe ich an der alten BMW und der alten Duc, ja, das ist robuster, aber nicht zuverlässiger.
 
thrupp

thrupp

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
211
Ort
Besigheim
Modell
1200 GS '08
Da auch ich mich mit dem Thema Airbag Weste befasst habe, und mich nicht so recht zwischen den drei aktuell am interessantesten von mir favorisierten:

Dainese D-Air Smart
Held eVest
Alpinestar Tech Air 5

entscheiden konnte, hat ein Telefonat mit Held (war mein Favorit) am Ende den Unterschied gemacht.
Vorgabe war halt eine Weste die unter den verschiedenen Jacken die man so übers Jahr fährt gewechselt werden kann. Eine fest verbaute wollte ich nicht.
Kabelgedöns ist auch keine gute Idee (Leute die sogar vor dem Wegfahren das Bremsscheibenschloss vergessen, denken vor dem Absteigen auch nicht ans Lösen der Reissleine).

Ich finde das Konzept mit dem Leasing der Steuereinheit sehr gut, da sich die Entwicklung in den nächsten Jahren mit dem Weitersammeln von "Real World Daten" sicher beschleunigen wird.
Dann ist in drei Jahren alles was heute State of the Art ist schon wieder weit hinterher.

Das die Kartusche selbst getauscht werden kann finde ich prinzipiell auch gut, da der logistische Aufwand überschaubar bleibt. Im Falle eines ernsten Sturzes sicher dann das kleinste Problem, aber wenn nach einem vergleichsweise unspektakulärem Umfaller nach Auslösung selbst getauscht werden kann ist das ne gute Sache.

Die Westen selbst haben denke ich alle die gleichen Nachteile (Im Sommer kommst du ins Schwitzen, Nicht waschbar), zusätzlicher Ankleidungsvorgang.

In Sachen Schutzfunktion verlasse ich mich hier mal auf den ADAC der alle drei für gut befunden hat.

LED s gibt es vorne auf der Held Weste nicht, die Anzeige über Ladezustand und Aktivierung erfolgt über die Steuereinheit im Rückenprotektor bzw. über die App.

Preisliche Unterschiede finde ich bei dem Thema noch nicht mal so ausschlaggebend, wenn man das auf die Jahre hochrechnet gibt man Geld sicherlich an anderer Stelle sinnloser aus.

Mal sehen wie sich die Weste im Alltag schlägt. Ich werde dann berichten.

Grüße
Thomas
 
Pjotr

Pjotr

Dabei seit
22.10.2020
Beiträge
114
Ort
Modell
F850GuStav
Ich habe mich ebenfalls mit dem Thema Airbag in der Kleidung befasst, und bin letztlich bei einer Dainese Carve-Master 2 D-Air gelandet.
Mir schien, daß sich ein Lüftungskonzept bei einem voll integrierten System besser umsetzen lässt, als wenn der Nutzer der Komponenten (Weste + Jacke) diese womöglich noch von verschiedenen Herstellern selbst zusammen stöpselt. Insofern sollte es eine Jacke sein, welche den Airbag integriert hat. Der Nachteil ist der höhere Preis, relativiert sich aber, wenn man sowieso eine neue Jacke braucht.
Technologische Fortschritte des Airbagsystems lassen sich so allerdings nicht so schnell nutzen, weil man dann in jedem Fall auch immer die ganze Jacke tauschen muß.
Die Jacke werde ich (hoffentlich nur) hinsichtlich der Lüftung ab April testen können und darüber berichten.
 
thrupp

thrupp

Dabei seit
13.11.2009
Beiträge
211
Ort
Besigheim
Modell
1200 GS '08
Ich habe mich ebenfalls mit dem Thema Airbag in der Kleidung befasst, und bin letztlich bei einer Dainese Carve-Master 2 D-Air gelandet.
Mir schien, daß sich ein Lüftungskonzept bei einem voll integrierten System besser umsetzen lässt, als wenn der Nutzer der Komponenten (Weste + Jacke) diese womöglich noch von verschiedenen Herstellern selbst zusammen stöpselt. Insofern sollte es eine Jacke sein, welche den Airbag integriert hat.


Das mit der Lüftung ist ganz sicher richtig. Bei Held z.B. ist die einklippbare Weste vorne offen, genau an der Stelle wo die Lüftung der darauf abgestimmten Jacke liegt. Klarer Punkt für die Jacken-Westen Kombi...
Die von mir gekaufte Universalweste hingegen hat einen Reisverschluss vorne und ist somit dicht. Suboptimal.
Vorteil ist halt das ich sie unter verschiedenen Jacken fahren kann. Mal sehen wies bei 35° im Stau an der roten Ampel so wird....
 
K

kaas

Dabei seit
08.03.2020
Beiträge
37
Ort
Mannersdorf Leitha
Modell
F750GS
Ich habe die original Inmotion Ixon U03 ( IXON JACKE IX-AIRBAG U03 ) - diese ist baugleich mit der Held / Klim Weste, bis auf die Einkliphalterungen. Gewechselt bin ich aus zwei Gründen:

1.) GPS ist für den Schutz notwendig - kein GPS Signal, kein Schutz. Das ist leider ein Nachteil von 99% aller elektronischen Airbagwesten ohne extra Sensor für das Motorrad.

2.) Kein zuverlässiger Schutz im Stand oder unter 20 Km/h



Diese Nachteile sollten allen bewußt sein die sich so eine Weste holen, was nicht heißt das sie schlecht ist.

lg
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
333
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Ich habe die original Inmotion Ixon U03 ( IXON JACKE IX-AIRBAG U03 ) - diese ist baugleich mit der Held / Klim Weste, bis auf die Einkliphalterungen. Gewechselt bin ich aus zwei Gründen:

1.) GPS ist für den Schutz notwendig - kein GPS Signal, kein Schutz. Das ist leider ein Nachteil von 99% aller elektronischen Airbagwesten ohne extra Sensor für das Motorrad.

2.) Kein zuverlässiger Schutz im Stand oder unter 20 Km/h



Diese Nachteile sollten allen bewußt sein die sich so eine Weste holen, was nicht heißt das sie schlecht ist.

lg
Wie kommst du zu den Auffassungen?

In Bezug auf 2. schützt die Dainese sehr wohl und auch bei Beschleunigung durch auffahrendes Fahrzeug von hinten. Das Motorrad muss einen eingeschalteten Motor haben, aber GPS braucht es nicht.

In Bezug auf 1. liegst du zur Dainese ebenfalls nicht richtig.
Die Dainese braucht kein GPS und auch keinen Sensor am Motorrad. Scharfschaltung durch Motor-Vibration, Auslösung nach Erkennen der Beschleunigung durch die IMU.
GPS wäre auch viel zu langsam.
Nur am Fahrrad habe ich keine Vibs und dort ist eine Scharf-Schaltung ohne GPS nicht möglich. Für die Auslösung ist das GPS nicht erforderlich.
 
K

kaas

Dabei seit
08.03.2020
Beiträge
37
Ort
Mannersdorf Leitha
Modell
F750GS
Meine Aussage mag inzwischen veraltet sein - Stand ca. vor einem Jahr. GPS ist bei den meisten Westen nötig, um Geschwindigkeit zu erkennen, da Beschleunigungssensoren diese, logischerweise, nicht erkennen können.
Die Mindestgeschwindigkeit soll false positives vermeiden. Diese Aussagen stammen direkt von dem Hersteller meiner ehemaligen Weste und sind so immer noch in der Betriebsanleitung nachzulesen.

Bei der Dainese ist sehr wohl ein GPS Sensor verbaut und sie hat zwei Modi für die Auslösung: Im Stand, durch die Motorenvibration (wie von Dir geschrieben), bei Bewegung, wenn Du schneller als 10Km/h bist.

In einem Tunnel scheint sie sich an dem letzten Zustand zu orientieren - dass ist definitiv besser als meine alte In&motion und sollte aber auch für Dein Fahrrad funktionieren, sofern Du schneller als 10Km/H radelst.


( The D-AIR STREET SMART JKT will NOT be activated if
the vehicle vibrations are not recognized and the speed is
below 10km/h. When the vehicle is on (steady green LED)
the system will be activated both when no GPS signal is
present and at speeds below 10km/h. If the GPS signal is
unavailable or is temporarily lost while riding (e.g. while
travelling through a tunnel), the D-AIR STREET SMART
JKT is maintained either disabled or enabled, based on
the last speed value detected via GPS and based on the
vibrations coming from the vehicle.
The D-AIR STREET SMART JKT system may NOT remain
activated when stopped and thus be ready to trigger
the airbag in motorcycles equipped with Start&Stop or
electric motorcycles at speeds below 10 km/h. Start&Stop
mode should be disabled to make use of the protection
against impact with another vehicle)


Technical Sheet
 
R

RogerWilco

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
333
Modell
R100GS HPN-1043 - 1988
Meine Aussage mag inzwischen veraltet sein - Stand ca. vor einem Jahr. GPS ist bei den meisten Westen nötig, um Geschwindigkeit zu erkennen, da Beschleunigungssensoren diese, logischerweise, nicht erkennen können.
Die Mindestgeschwindigkeit soll false positives vermeiden. Diese Aussagen stammen direkt von dem Hersteller meiner ehemaligen Weste und sind so immer noch in der Betriebsanleitung nachzulesen.

Bei der Dainese ist sehr wohl ein GPS Sensor verbaut und sie hat zwei Modi für die Auslösung: Im Stand, durch die Motorenvibration (wie von Dir geschrieben), bei Bewegung, wenn Du schneller als 10Km/h bist.

In einem Tunnel scheint sie sich an dem letzten Zustand zu orientieren - dass ist definitiv besser als meine alte In&motion und sollte aber auch für Dein Fahrrad funktionieren, sofern Du schneller als 10Km/H radelst.


( The D-AIR STREET SMART JKT will NOT be activated if
the vehicle vibrations are not recognized and the speed is
below 10km/h. When the vehicle is on (steady green LED)
the system will be activated both when no GPS signal is
present and at speeds below 10km/h. If the GPS signal is
unavailable or is temporarily lost while riding (e.g. while
travelling through a tunnel), the D-AIR STREET SMART
JKT is maintained either disabled or enabled, based on
the last speed value detected via GPS and based on the
vibrations coming from the vehicle.
The D-AIR STREET SMART JKT system may NOT remain
activated when stopped and thus be ready to trigger
the airbag in motorcycles equipped with Start&Stop or
electric motorcycles at speeds below 10 km/h. Start&Stop
mode should be disabled to make use of the protection
against impact with another vehicle)


Technical Sheet
Ok, verstanden, es muss nur aufgepasst werden bei den Begriffen.

"Auslösung" bedeutet, die Jacke/Weste zündet. Dafür braucht es kein GPS.

"Activation" ist umschalten von eingeschaltet (blaue LED) auf betriebsbereit (grüne LED).

Damit aber eine Auslösung stattfinden kann, ist vorher eine Scharfschaltung (Activation) erforderlich und die basiert auf erkannte Vibration,
bei Ausbleiben von Vibration nimmt die Dainese die Geschwindigkeit per GPS.

Eine Fahrt durch den Tunnel mit abgeschaltetem Motor schaltet die Dainese zurück von "betriebsbereit" auf "eingeschaltet".
Solange der Motor läuft ist auch im Tunnel die Weste "grün" also scharf für eine Zündung durch IMU. Da könntest du auch im Tunnel stehen bleiben, die Weste bleibt "scharf".

Der Vollständigkeit wegen aus der deutschen Anleitung der Dainese Smart Jacket:

NACHSTEHEND WERDEN DIE VERKEHRSUNFÄLLE AUFGELISTET, BEI DENEN SICH DAS D-AIR STREET SMART JKT AKTIVIERT

AUFPRALL GEGEN EIN HINDERNIS;

AUFPRALL DURCH FAHRZEUG;

HIGHSIDER;

LOWSIDER MIT ABROLLEN;

LOWSIDER OHNE ABROLLEN.

Das System sichert sich ab und ist bereit, den Airbag unter
einer dieser beiden Bedingungen zu aktivieren:

das Fahrzeug vibriert;

die Geschwindigkeit liegt über 10 km/h.

Wenn das Fahrzeug eingeschaltet wurde (grüne Led,
Dauerlicht) ist das System abgesichert, auch wenn das
GPS-Signal nicht geortet wurde und die Geschwindigkeit
unter 10 km/h liegt. Falls das GPS-Signal ausbleibt
oder während der Fahrt zwischenzeitlich ausfällt (z.B.
beim Einfahren in einen Tunnel), ist das D-AIR STREET
SMART JKT so konzipiert, dass je nach dem letzten,
vom GPS angezeigten Geschwindigkeitswert und auf
Basis der Vibrationen des Fahrzeuges aktiviert wird oder
ausgeschaltet bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
bernsy

bernsy

Dabei seit
27.11.2020
Beiträge
57
Ort
München
Modell
R1250 GSA 2020
Falls das noch unbekannt ist, die Hellte gibt es jetzt auch mit elektronischer Auslösung.
 
Hardy007

Hardy007

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
17
Ort
OWL
Modell
R 1250 GS ADV
Moin,
meine Erfahrungen zum Thema Airbag:
Habe seit ca.4 Jahren eine Weste von Helite gefahren. Und zwar in Form von der Helite Touring Jacke, in der die Airbagweste Turtle direkt verbaut ist. Auslösung über Reißleine.
Eigentlich eine schöne Jacke, die von der Haptik viel Sicherheit verspüren lässt. Nachteile, wie so oft gesagt, die Reißleine, die Belüftung (wegen der ganzen Mimik sehr warm) und das Gewicht.
Ansonsten hat die Jacke wir über die 4 Jahre ein gutes Gefühl gegeben.
PS: Gott sei dank, nie Ausgelöst.

Nun habe ich mir eine neue Kombi zugelegt und zwar eine Textilkombi auf Maß. Ich bin zum Händler gefahren mit der Gedanken dass ich mir die neue Helite Elektronik Weste kaufe.
Ich glaube an die Qualität von Helite. Der Nachteil, ich habe eine Weste die ich über der Kombi tragen muss.
Das wollte ich vermeiden, hatte mich aber damit schon abgefunden.
Beim Händler angekommen, haben wir das Thema Airbag ausführlich besprochen. Der Händler hatte mehrere Systeme vor Ort.

Helite- mechanisch und elektronisch
Dainese D-Air Smart
Held eVest
Alpinestar Tech Air 5

Letztendlich ist es dann doch die Alpinestar Tech Air 5 geworden. Meine Gründe, bzw. die Pluspunkte aus meiner persönlichen Sicht waren:
1: unter der Kombi zu tragen
2: sehr luftig durch die verwendeten Mesh-Einlagen
3:Kein "Abo" bei der Steuereinheit
4: Update über die eigene App
5: Großes Airbag-Volumen mit Schutz auch der Schulterpartie
6: Einfache Aktivierung beim täglichen Gebrauch.
7: Hohe Akkulaufzeit

Was nicht ganz optimal ist, aber für mich nicht Ausschlaggebend waren folgende Punkte:
1: Nach dem Auslösen muss die Weste eingesendet werden.
2: Reinigung etwas schwierig.

Leider kann ich aus der täglichen Praxis noch nicht berichten, da ich die Weste ganz neu habe und für mich die Saison erst am 1.3. beginnt.

VG Hardy
 
Vatta

Vatta

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
2.454
Ort
Aachen
Modell
1200GS LC TB
Bei mir ist es letztes Jahr die Helite E-Turtle geworden und kein "unter der Jacke" System, weil:

1. meine Jacke recht eng geschnitten ist und z.B. die Dainese nur mit max. T-Shirt gepasst hätte
( Der Verkäufer bei Dainese Dortmund hat mir nachdrücklich davon abgeraten, die Weste über der Jacke zu tragen, besonders bei schlechtem Wetter )

2. die Helite die normale Belüftung der Jacke nicht behindert und keinen Hitzestau verursacht

3. die Helite somit auch nicht vollgeschwitzt wird

4. ich weiterhin Jacke und Hose mit Reissverschluss verbinden kann, ohne zu befürchten zu müssen, zum Eunuchen zu werden im Falle der Auslösung
Gerade bei der Alpinestars bläst sich doch am Rücken und den Schultern ein ordentlicher Airbag auf. Imho braucht es da viel Platz in der Jacke, oder Dehnungsfalten / Stretch. Beides habe ich an meiner Jacke nicht.

5. Ein großer Rückenprotektor in der Weste integriert ist. Normaler Schutz ist also auch gegeben, sollte die Weste nicht auslösen

6. Die Helite imho den größten Airbag in der Zone um die Halswirbel aufbläst. Das erscheint mir wichtig.

7. Die Handhabung ist sehr simpel bei der Helite und der Akku hält ca. 3 Tagestouren.

"Gut" sind imho alle Systeme, aber die individuellen Anforderungen und Begebenheiten sind doch arg verschieden.

Viele Grüße
 
T

Tobi87

Dabei seit
28.01.2021
Beiträge
22
Ort
Köln
Modell
1200 GS LC Adventure
Moin,
meine Erfahrungen zum Thema Airbag:
Habe seit ca.4 Jahren eine Weste von Helite gefahren. Und zwar in Form von der Helite Touring Jacke, in der die Airbagweste Turtle direkt verbaut ist. Auslösung über Reißleine.
Eigentlich eine schöne Jacke, die von der Haptik viel Sicherheit verspüren lässt. Nachteile, wie so oft gesagt, die Reißleine, die Belüftung (wegen der ganzen Mimik sehr warm) und das Gewicht.
Ansonsten hat die Jacke wir über die 4 Jahre ein gutes Gefühl gegeben.
PS: Gott sei dank, nie Ausgelöst.

Nun habe ich mir eine neue Kombi zugelegt und zwar eine Textilkombi auf Maß. Ich bin zum Händler gefahren mit der Gedanken dass ich mir die neue Helite Elektronik Weste kaufe.
Ich glaube an die Qualität von Helite. Der Nachteil, ich habe eine Weste die ich über der Kombi tragen muss.
Das wollte ich vermeiden, hatte mich aber damit schon abgefunden.
Beim Händler angekommen, haben wir das Thema Airbag ausführlich besprochen. Der Händler hatte mehrere Systeme vor Ort.

Helite- mechanisch und elektronisch
Dainese D-Air Smart
Held eVest
Alpinestar Tech Air 5

Letztendlich ist es dann doch die Alpinestar Tech Air 5 geworden. Meine Gründe, bzw. die Pluspunkte aus meiner persönlichen Sicht waren:
1: unter der Kombi zu tragen
2: sehr luftig durch die verwendeten Mesh-Einlagen
3:Kein "Abo" bei der Steuereinheit
4: Update über die eigene App
5: Großes Airbag-Volumen mit Schutz auch der Schulterpartie
6: Einfache Aktivierung beim täglichen Gebrauch.
7: Hohe Akkulaufzeit

Was nicht ganz optimal ist, aber für mich nicht Ausschlaggebend waren folgende Punkte:
1: Nach dem Auslösen muss die Weste eingesendet werden.
2: Reinigung etwas schwierig.

Leider kann ich aus der täglichen Praxis noch nicht berichten, da ich die Weste ganz neu habe und für mich die Saison erst am 1.3. beginnt.

VG Hardy


Hallo Hardy,

Erst einmal vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich bin auch auf der Suche nach einem komplett neuen Kleidungs Setting. Bedeutet, ich plane mir einen neuen Textil Anzug zu kaufen und möchte auch einen Airbagweste verwenden.
Bisher hatte ich ebenfalls eine Helite e Turtle Weste samt Sensor am Motorrad in Betracht gezogen, da ich das System mit integriertem Rückenprotektor sehr gut fand. Hatte aber auch meine Bedenken, da ich gerne einen 3 Lagigen Anzug nehmen möchte der ja konsteuktionsbedingt schon bei wärmeren Temperaturen zu kämpfen hat.

Hat denn dein Alpinestars Airbag ebenfalls einen Rückenprotektor oder hast du diesen separat in der Jacke?

Beste Grüße

Tobi
 
Hardy007

Hardy007

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
17
Ort
OWL
Modell
R 1250 GS ADV
Der Alpinestars Airbag hat einen separaten Rückenprotektor in einer sehr guten Ausführung.
D.H. ich kann den Rückenprotektor aus meiner Stadler Jacke ohne bedenken weglassen.
VG Hardy

PS: Meine Idee war folgende. Dünnes Funktions-T-Shirt, Weste, + Jacke für normale und heiße Temperaturen.
Kalt - entweder Laminatinnenjacke von Stadler passend in der Jacke, oder sogar anstelle des T-Shirt zus. Sweat oder Pullover.
 
Thema:

Airbagweste

Airbagweste - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges Held Airbagweste Hi-Viz, Größe XL

    Held Airbagweste Hi-Viz, Größe XL: Moin Leute, ich möchte hier gern nach Umstieg auf eine elektronische Weste in schwarz meine Held Airbagweste in Hi Viz, Größe XL verkaufen. Sie...
  • Erledigt KLIM AI-1 Airbagweste GR. XL, NEU!

    KLIM AI-1 Airbagweste GR. XL, NEU!: Hallo zusammen! Ich biete hier meine NEUE KLIM AI-1 Airbagweste in der Größe XL an. Hier der Grund, warum ich die Airbag-Weste verkaufe: Habe...
  • Erledigt Airbagweste HELITE Turtle 2.0

    Airbagweste HELITE Turtle 2.0: Verkaufe Airbag Weste HELITE Turtle 2.0 schwarz Größe L-L Da ich abgenommen habe (vorher 1,86cm / 112 kg) passt sie leider nicht mehr. Helite...
  • Biete Sonstiges HELITE Turtle Airbagweste Gr. L Schwarz

    HELITE Turtle Airbagweste Gr. L Schwarz: Biete eine HELITE Turtle Airbagweste Gr. L , Schwarz Die Weste hat noch nie ausgelöst und ist Unfallfrei, geliefert wird mit Auslöse -Leine und...
  • Erledigt Helite Airbagweste "Airnest" (Wunderlich Sonder-Edition),Größe L

    Helite Airbagweste "Airnest" (Wunderlich Sonder-Edition),Größe L: Hallo zusammen, ich verkaufe hier eine Helite Airbagweste "AirNest" (Wunderlich Sonder-Edition) in NEONGELB. Die Weste hat mich in den letzten 4...
  • Helite Airbagweste "Airnest" (Wunderlich Sonder-Edition),Größe L - Ähnliche Themen

  • Biete Sonstiges Held Airbagweste Hi-Viz, Größe XL

    Held Airbagweste Hi-Viz, Größe XL: Moin Leute, ich möchte hier gern nach Umstieg auf eine elektronische Weste in schwarz meine Held Airbagweste in Hi Viz, Größe XL verkaufen. Sie...
  • Erledigt KLIM AI-1 Airbagweste GR. XL, NEU!

    KLIM AI-1 Airbagweste GR. XL, NEU!: Hallo zusammen! Ich biete hier meine NEUE KLIM AI-1 Airbagweste in der Größe XL an. Hier der Grund, warum ich die Airbag-Weste verkaufe: Habe...
  • Erledigt Airbagweste HELITE Turtle 2.0

    Airbagweste HELITE Turtle 2.0: Verkaufe Airbag Weste HELITE Turtle 2.0 schwarz Größe L-L Da ich abgenommen habe (vorher 1,86cm / 112 kg) passt sie leider nicht mehr. Helite...
  • Biete Sonstiges HELITE Turtle Airbagweste Gr. L Schwarz

    HELITE Turtle Airbagweste Gr. L Schwarz: Biete eine HELITE Turtle Airbagweste Gr. L , Schwarz Die Weste hat noch nie ausgelöst und ist Unfallfrei, geliefert wird mit Auslöse -Leine und...
  • Erledigt Helite Airbagweste "Airnest" (Wunderlich Sonder-Edition),Größe L

    Helite Airbagweste "Airnest" (Wunderlich Sonder-Edition),Größe L: Hallo zusammen, ich verkaufe hier eine Helite Airbagweste "AirNest" (Wunderlich Sonder-Edition) in NEONGELB. Die Weste hat mich in den letzten 4...
  • Oben