Australien 6 Wochen im Februar + März

Diskutiere Australien 6 Wochen im Februar + März im Reise Forum im Bereich Unterwegs; :daumen-hoch: ...und Grundregel fuer Tasmanien: Keine Riesenplaene machen, denn Tassie ist sehr wetter-abhaengig. Schlechtwetterfronten kommen...
G

glitch_oz

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
80
Ort
Melbourne/ AUS
Coonabarabran. Dort ist der Warrumbungle National Park, auch ein kleines Juwel. Nimm Dir nicht soviel vor.
:daumen-hoch:

...und Grundregel fuer Tasmanien: Keine Riesenplaene machen, denn Tassie ist sehr wetter-abhaengig. Schlechtwetterfronten kommen immer aus Suedwest, die (arktischen) Roaring40's sind beruechtigt fuer massive Temp-Stuerze (20-30C und mehr innerhalb 10-30Min), massiv Regen, Sturm, Hagel-Schnee usw....auch schon mal durch die Sommermonate.

Wettervorhersage gut fuer die naechsten paar Tage? Dann rechts runter von der Faehre und flott an die Westkueste.
Prognose wackelig bis nass/ kalt fuern Westen? Dann links von der Laderampe geht's an die Ostkueste.
Gutwetter-Perioden entlang der Westseite dauern meist 2-5 Tage am Stueck bevor der naechste Blitz-Donner-Zirkus einzieht. Und viel Ansiedlungen gibt's im Westen nicht, wo man schnell mal untertauchen koennte.

Zuverlaessig und detailliert: Wetter fuer die Landwirtschaft https://www.eldersweather.com.au/
 
Uli_Ddorf

Uli_Ddorf

Dabei seit
09.03.2009
Beiträge
263
Ort
Düsseldorf
Modell
Heute: F 650 Dakar & R 1200 GS Tripple Black TÜ
Hi Golem,

du musst dich m.E. erst mal entscheiden, was du willst. Willst du einfach ein bisschen bequem Motorrad fahren in Australien und Abends im Hotel unterkommen und gut essen gehen, dann bleib in der Nähe der Ostküste. Aber dann wirst du nicht viel von dem, was Australien ausmacht und was es an Abenteuer zu bieten hat, kennen lernen.

Wenn du das machst, fahre von Melbourne nach Balarat, rauf zum Murry River, dann durch die Snowy Mountains, Jervis Bay (unbedingt), Blue Mountains, und dann die Küste hoch. Immer wieder mal mindestens 100 km rein ins Land... Dann hast du ein bisschen was gesehen und auch mal ein paar leere Straßen kennen gelernt.

ODER du machst was vernünftiges und nutzt, was der Kontinent zu bieten hat. Dann brauchst ein Zelt und Schlafsack...

Melbourne, Balarat, Adelaide (sehr schön), Port Augusta, Marree, Birdsville, Windorah, Charleville, Brisbane. DANN hast du den Spirit of Oz erlebt ;-). Du wirst es warm haben, ca. 45 Grad im Schatten, nur ohne Schatten :-)… Aber es ist ein Erlebnis, dass du nicht vergisst. Ich bin mit meiner XT 600 Tenere so ziemlich jede Stock Route in Australien gefahren, auch durch die Simpson Desert, allerdings das meiste zwischen 1985 und 1988. Es ist bis heute einmalig, trotz Reisen in Afrika...

Ich wünsche dir eine weise Entscheidung.

Uli
l
P.S. Was willst du in Tasmanien wo es ständig regnet und es aussieht wie im Allgäu oder in Nordspanien?
 
Golem

Golem

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
1.630
Ort
Stuttgart
Modell
1200 GSA TB, BJ 2012 + Triumph Rocket 3, BJ 2016
Moin Uli,
Ich hatte bewusst nach Ideen und Anregungen gefragt. Das GS-Forum ist dabei natürlich nicht die Einzige Informationsquelle. Manche Anregungen werde ich umsetzen, andere nicht unbedingt. Inzwischen habe ich viele Infos beisammen (vielen Dank dafür!) und werde das für mich Beste mitnehmen. Zum Beispiel freue ich mich schon auf ein Bierchen mit Pete in Melbourne. Tasmanien finde ich interessant, und mir bleibt dann auch noch gut Zeit, um die Ostküste raufzustöbern, falls diese bis dahin nicht vollständig abgebrannt ist.
Was ich will ist, einfach ne gute Zeit haben und was erleben. Meinen Reiserahmen habe ich gesteckt, den kann ich nach Gusto ausfüllen. Bin ja auch nicht das erste Mal auf Reisen.
Danke und sonnige Grüße
Ulf
 
G

glitch_oz

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
80
Ort
Melbourne/ AUS
Tasmanien wo es ständig regnet und es aussieht wie im Allgäu....

Stimmt natuerlich auch wieder, ist schon voll oede...

die zerkluefteten Kuesten, Buchten und einsamen Straende sind genau wie am Starnberger See












sanfte, gruene Huegel ueberall





ueber die Barockkirchen und Zwiebertuerme faellt man alle naslang







der Verkehr und das ewige, satte Gruen machen einen einfach fixfertig





Zumindest kommen in Tassie alle Muenchner in den Himmel (und manche Duesseldorfer auch :-)... auch wenn sie selber steigen muessen :p




Dazu noch voll aetzend ist der ewige Dauerregen, wie aus den Bildern ersichtlich...oder per offizieller Quellen https://isn.page.link/qjCs
https://isn.page.link/UyZa

Von einem Duesseldorfer zum anderen: Do Pappnas'!

:klatschen:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

glitch_oz

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
80
Ort
Melbourne/ AUS
Die Tips werde ich studieren und ich glaube fast, von den 8 Wochen zwischen Melbourne und Brisbane werde ich 3 in Tassie einplanen. [emoji3]
:jubel:

Das scheint ja zum "Goldenen Schuss" geworden zu sein, Tassie ist die einizigste Ecke im Suedosten von AUS wo's nicht fackelt und alles gesperrt und verkokelt ist. Melbourne und der Westen Victorias sind auch noch ok, aber die meisten top-Mopedstrecken (Teer und Schotter/ ADV) im High Country und den Snowy Mountains bis halbwegs rauf von Sydney nach Brisbane sind wohl fuer 'ne zeitlang fertig. Yo,. ein fast durchgehendes Feuer von Hamburg nach Barcelona auf 'ner 300km breiten Schneise.
 
Harald_NDS

Harald_NDS

Dabei seit
03.09.2018
Beiträge
991
Ort
Weserbergland
Ich bin gerade erst wieder von dort zurück .................
Buschfeuer gibts überall ............
Wer nach Australien fährt ohne die rote Mitte Uluru/Kata Tjuta/Kings Canyon gesehen hat und abreist oder nicht von dort in den Norden nach Darwin und dann Richtung Exmouth unterwegs war hat viel verpasst.
Gerade mit dem Motorrad hat man dort verdammt viele Möglichkeiten . Auch die Westküste und dort das Hinterland bietet einiges .
Mindestens 6 Wochen und gut 10.000 km sollte man aber schon einplanen wenn man dort unterwegs ist .
Tassie ist auch nicht sicher , auch wenn jetzt mittlerweile schon 180 Brandstifter verhaftet worden sind .
 
W

wolf1200GS

Dabei seit
18.05.2019
Beiträge
921
Habe ich auch so erlebt (siehe mein Post vom 1.12.) Auch vor den Bränden hätte ich die rote Mitte der Ostküste vorgezogen, und zwar weil ich diese Landschaft viel faszinierender und fremdartiger fand als die Ostküste.
War für mich auf meiner Australienreise das absolute Highlight. Rein landschaftlich fand ich auch den Westen spannender als den Osten, weil wilder.
 
Harald_NDS

Harald_NDS

Dabei seit
03.09.2018
Beiträge
991
Ort
Weserbergland
Ich hatte einige Bilder hier auch während der Tour regelmäßig wenn mal Netz vorhanden war
als Impressoin eingestellt , diese können gern als Anregung dienen.
Und bei unserer Tour stand das Erlebnis beim Fahren an erster Stelle und nicht "durchfliegen" .
Wer die unsäglichen Touri Plätze anfährt, so wie in der Hauptsiason das Ayers Rock Campground muss damit leben .
Wer nicht die unzähligen und absolut urigen Roadhäuser und den Stuart Hwy, Great Central Rd und viele andere , nicht durch den Magaret River gefahren erlebt und gesehen hat, der wird das nicht beurtreilen können.
Es wird auch nicht das letzte mal gewesen sein das ich dort fahre :wink: und Tassie und New Zealand sollte man separat machen .
Aktuelles Foto von heute
 
G

glitch_oz

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
80
Ort
Melbourne/ AUS
Wie immer... jedem das Seine.
Natuerlich sind die Einheimischen ja auch zu daemlich, als zu DIESER Jahreszeit,waehrend Regenzeit im Norden und Outback Temps von bis zu 52C, aufm Moped durchs Landesinnere zu gondeln.
Wiki
Vielleicht eher in die lokale Szene checken, die Tourziele und -zeiten der hiesigen Anbieter koennten schon der Leitfaden sein. Moto Trekkin | 2020 Adventures
Oder eben auch nicht



heatstroke.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Harald_NDS

Harald_NDS

Dabei seit
03.09.2018
Beiträge
991
Ort
Weserbergland
Natuerlich sind die Einheimischen ja auch zu daemlich,
Danke fürs Kompliment

Wer allerdings mal so eben loszieht wie das Bild zeigt und unbekümmert dazu , der kann bei Selbstüberschätzung schon so enden .Allein sollte man es auch nicht machen, obwohl ich dort selbst das erlebt habe .
Nun, das ist nicht " ich fahr mal eben zum Bäcker " Tour oder nach Hamburg n Eis essen .
Aber trotzdem muss man nicht mit genannten Anbietern fahren , da verbrennt man eine Unmenge an Geld und ist gebunden .
Kontakte hier auf einer Reisemese in D haben dort die "abstrusen Angebote " studiert .
War sehr lustig und schon seltsam mit welcher Nachdrücklichkeit und Warnungen vor x u y die ihre " Reisen " verkaufen wollten .......
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.450
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Es kommt doch sehr drauf an.....

Halte ich mich sehr diszipliniert an die Hauptrouten durchs Outback (sind trotzdem Gravel-Washbretter :p ) dann kommt da auch alle halbe bis 2 Stunden mal ein Fahrzeug vorbei (id.R. Roadtrains mit 3 Anhängern, ab und an mal grey nomads...)

Fahre ich dagegen lieber querfeldein und nutze statt der Hauptrouten Farmstrassen (sehen nicht anders aus, ebenso Gravelroads...ggf. etwas schmaler) kommt da bei Pech auch mal paar Tage keiner vorbei. :(

Muss halt jeder selber entscheiden, welches Risiko er bereit ist zu gehen.

Ich war nun zweimal je einen Monat down under, meine Frau hat dort Verwandschaft (sogar mit Farm in der gefühlten Größe von NRW im Outback! :cool:)

So gerne ich Motorrad fahre, im dortigen Hochsommer wäre das mehr als heftig ( ich war einmal im Sommer und einmal im Winter da) und die landschaftliche Abwechslung je nach Route sehr überschaubar. Soo schlecht fand ich die Autos (Standard-Mietwagen bzw. Familien-Geländewagen (die echten, nicht nur SUV-Spielzeug) dann doch nicht dank Klimaanlage u.v.m.....
 
Harald_NDS

Harald_NDS

Dabei seit
03.09.2018
Beiträge
991
Ort
Weserbergland
@
Muss halt jeder selber entscheiden, welches Risiko er bereit ist zu gehen.
Stimmt
Mit guter Planung sieht man die aktuell zu ewarteten Temperaturen und was man für unterwegs braucht .
Plan B ist ein muss .

Aber mal was ganz anderes :
Ich habe zu oft gelesen das Motorradfahren im Sommer bsw. in Kroatien bei 30 Grad gar nicht mehr geht.
Auch das hier im Sommer bei diesen Temperaturen man nicht mehr Motorrad fahren kann :)
Warum will man das dann in Australien wo es selbst in der " Winterzeit und Frühling " dort locker so oder noch drüber ist ?
30 Grad um 7 Uhr ist echt schön wenn die Sonne aufgeht :wink:
Vieleicht ist doch nen Land Cruiser mit Klima und 100 Liter Frischwassertank besser ?
 
RunNRG

RunNRG

Dabei seit
26.05.2010
Beiträge
10.450
Ort
Berzdorf
Modell
Honda Innova ANF 125
Jau, bei 40 ° im Schatten (gibt aber keinen Schatten :cool: , und der Fahrtwind ist wie ein heißer Fön) sitzt man in einem Pool, im Ozean oder im klimatisierten Auto einfach besser und gesünder!

Ich täte bei den Temps, dann möglichst weit unten bleiben bzw. an der Südküste lang, das Outback ist da echt übel bei den Temps.

Dazu noch diese Fliegen...... :p.....ohne Gesichtsnetz wie ein Imker gings garnicht!
 
G

glitch_oz

Dabei seit
28.07.2018
Beiträge
80
Ort
Melbourne/ AUS
Da kann man natuerlich als Einheimischer hier fuer die letzten 40+ Jahre nix mehr beitragen (schulterzuck)
 
Zuletzt bearbeitet:
gs.a-tourer

gs.a-tourer

Dabei seit
25.06.2016
Beiträge
42
Modell
R 1250 GSA
Im Aussie Land ist gerade Feuer....
Dennoch würde ich, an Deiner Stelle, auf jeden Fall Sydney besuchen.
Wer nach Australien fährt, muß diese Stadt auf jeden Fall gesehen haben.
Du könntest dann von Sydney aus, über die Blue Mountains, nach Melbourne fahren.
Dann die Great Ocean Road (kurvig) und durch das Landesinnere wieder zurück nach Melbourne.
Mit dem Flugzeug ab nach Alice Springs und via Mietwagen zum Ayers Rock.
Zum Abschluß würde ich Dir noch Perth empfehlen.

So habe ich es 1995 mal gemacht.
Bis heute, für mich ein unvergessliches Erlebnis.
Der Ayers Rock wird heute übrigens "Uluru", oder so, genannt und darf nicht mehr bestiegen werden.
Im Northern Territory gibt es nun ein Tempolimit.
Und in den Road Houses sind sie auch mit Sicherheit nicht mehr so Trinkfest wie einst. :o
Waren früher eben noch andere Zeiten dort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Melbourne

Melbourne

Dabei seit
02.11.2019
Beiträge
10
Ort
Essen
Modell
F 800 GS
:jubel:

Das scheint ja zum "Goldenen Schuss" geworden zu sein, Tassie ist die einizigste Ecke im Suedosten von AUS wo's nicht fackelt und alles gesperrt und verkokelt ist. Melbourne und der Westen Victorias sind auch noch ok, aber die meisten top-Mopedstrecken (Teer und Schotter/ ADV) im High Country und den Snowy Mountains bis halbwegs rauf von Sydney nach Brisbane sind wohl fuer 'ne zeitlang fertig. Yo,. ein fast durchgehendes Feuer von Hamburg nach Barcelona auf 'ner 300km breiten Schneise.

Danke fūr die lnfos
 
Golem

Golem

Themenstarter
Dabei seit
22.01.2013
Beiträge
1.630
Ort
Stuttgart
Modell
1200 GSA TB, BJ 2012 + Triumph Rocket 3, BJ 2016
Hallo Allerseits,
Da hat sich ja eine interessante Diskussion entwickelt. Ich bin jetzt in Neuseeland unterwegs und von mir aus kann mein Thread jetzt geschlossen werden. Ich habe mir mein Bild gemacht und meinen Rahmen für meine Reise gesteckt.
Danke an alle, die sich konstruktiv beteiligt haben!
Sonnige Grüße!
 
Thema:

Australien 6 Wochen im Februar + März

Australien 6 Wochen im Februar + März - Ähnliche Themen

  • Australien FAIL - Auf in die neue Welt

    Australien FAIL - Auf in die neue Welt: Leider ist meine Planung für Australien im letzten Jahr komplett ins Wasser gefallen, hierzu gab es einen eigenen kleinen Thread. Nochmal Danke an...
  • Wiederholungstäter

    Wiederholungstäter: War mal wieder wech.... ca. 13.600km. Hab in 3 Wochen ca.3600 gemütliche Kilometer zurückgelegt. Gestartet bin ich bei der Familie in Perth und...
  • Australien 2017/2018

    Australien 2017/2018: Halloele, aus Australien bin ich leider schon wieder ein paar Tage zurück. Mittlerweile habe ich es auch tatsächlich geschafft die ersten drei...
  • Fernziel: Australien mit der GS

    Fernziel: Australien mit der GS: Hallo Motorradreisende, wer von Euch war schon mal in Down Under, und wie habt ihr das mit dem Mopped gemacht? Eure Maschine mitgenommen (würde...
  • Australien - Garmin microSD card gesucht

    Australien - Garmin microSD card gesucht: Hallo Alle, in Kürze bin ich für knapp 2 Wochen in Australien und wollte mich von meinem Garmin Navi (BMW Navigator 5 = Zumo 590 LM) leiten...
  • Australien - Garmin microSD card gesucht - Ähnliche Themen

  • Australien FAIL - Auf in die neue Welt

    Australien FAIL - Auf in die neue Welt: Leider ist meine Planung für Australien im letzten Jahr komplett ins Wasser gefallen, hierzu gab es einen eigenen kleinen Thread. Nochmal Danke an...
  • Wiederholungstäter

    Wiederholungstäter: War mal wieder wech.... ca. 13.600km. Hab in 3 Wochen ca.3600 gemütliche Kilometer zurückgelegt. Gestartet bin ich bei der Familie in Perth und...
  • Australien 2017/2018

    Australien 2017/2018: Halloele, aus Australien bin ich leider schon wieder ein paar Tage zurück. Mittlerweile habe ich es auch tatsächlich geschafft die ersten drei...
  • Fernziel: Australien mit der GS

    Fernziel: Australien mit der GS: Hallo Motorradreisende, wer von Euch war schon mal in Down Under, und wie habt ihr das mit dem Mopped gemacht? Eure Maschine mitgenommen (würde...
  • Australien - Garmin microSD card gesucht

    Australien - Garmin microSD card gesucht: Hallo Alle, in Kürze bin ich für knapp 2 Wochen in Australien und wollte mich von meinem Garmin Navi (BMW Navigator 5 = Zumo 590 LM) leiten...
  • Oben