Dingend: Frage wegen Panne von unterwegs: BKV vorne ausgestiegen :-( !

Diskutiere Dingend: Frage wegen Panne von unterwegs: BKV vorne ausgestiegen :-( ! im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo Zusammen So, es gibt Neuigkeiten zum Thema. Seit heute Sonntag Morgen funktioniert der BKV wieder einwandfrei! Hatte am Morgen "wie...
X

xmds

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
291
Ort
Herrliberg, CH
Modell
R1150GSA ; G650X
Hallo Zusammen

So, es gibt Neuigkeiten zum Thema. Seit heute Sonntag Morgen funktioniert der BKV wieder einwandfrei! Hatte am Morgen "wie gewohnt" mit dem GS911 die Tests gemacht um zu sehen wie sich das Problem bzw. der BKV verhält. Alle Testroutinen verliefen einwandfrei!

1. Sensorstabilitätstest (es wird eine Minute gemessen wie sich die 4 Drucksensoren verhalten, ob einer ansteigt oder absinkt)
2. Entlüftungstest vorne (Es muss für eine gewisse Zeit in einem bestimmten Druckfenster ein Mindest/ bzw. Maximaldruck aufgebaut werden können)
3. Entlüftungstest hinten (Es muss für eine gewisse Zeit in einem bestimmten Druckfenster ein Mindest/ bzw. Maximaldruck aufgebaut werden können)
4. Ausgangstest (Betätigen der Bremleuchte vom ABS Block aus)
5. Die Brems/ Rücklichtbirne habe ich auch mal temporär entfernt, worauf der ABS Block korrekt das Fehlen der Birne im Fehlerspeicher eintrug. Ich denke auch hier kann ich Entwarnung geben.

Hier noch ein Link zu den "spannenden" Videos aus den ersichtlich ist, wie die Test und deren Ergebnisse mit dem GS911 ablaufen.
(Test 1,2 und 4)

https://www.dropbox.com/sh/ch386s9cwoxc533/AAAXHSS7JV2FMhusOCPGd5r3a?dl=0

Vorgestern (Samstagabend) haben wir hier in Andalusien eine kleine Offroad Tour (35km) gemacht (damals noch mit defektem BKV) wo die ganze Maschine ziemlich "durchgeschüttelt" wurde. Mein Kumpel kennt da nichts und sagte das er auch so Schotter und Co fahre wenn der BKV nicht funktioniere).

Heute sind wir dann 300km gefahren ohne das auch nur einmal der BKV ausgefallen wäre.
Nach der Rückkehr den Fehlersoeicher ausgelesen- er war leer.
Heute auch sicher um die 15 Mal die Zündung ein- und ausgeschaltet, Initialisierung immer ohne Probleme durchgelaufen.
Zweimal auch mit (absichtlich) ausgeschaltetem ABS gefahren (wegen Offroad Strecke), alles ohne Problem.
Start/ Zündung ein mit je vorne oder hinten und auch beiden Bremsen bereits betätigt (also vor Zündung ein), auch das brachte den BKV nicht "aus der Ruhe = kein Fehler.

Der BKV läuft im Moment wieder ohne irgendein Problem.

Es fragt sich nur was die Ursache gwesen sein könnte. Wir fuhren ja vor dem Ausfall 700km.
Genau vor diesen 700km habe ich alle Kreise neu befüllt und entlüftet. (die Entlüftungstests waren damals alle positiv)

Ich kann mit eigentlich nur vorstellen, dass irgendwo im BKV doch noch Luft war (ein Blässchen das an der Wand klebte wie beim Mineralwasserglas) und sich dieses vielleicht gestern während der Offroad Tour doch noch gelöst hat.

Was würdet ihr machen? Weiterfahren und sich freuen das alles wieder i.O.ist?
Ich denke wenn ich zu BMW gehen haben die keine weiteren Möglichkeiten den Gesundheitszustand vom BKV zu beurteilen.
Oder können die noch mehr auslesen als ich mit dem GS911?

Habt ihr "Ideen" was sonst noch die Ursache gewesen sein könnte?

Ich werde heute Montag morgen "natürlich" nochmals alle Tests machen (die Maschine kühlt dann schön auf 16 Grad ab) und prüfen ob immer noch alles i.O. ist.

Wenn ja, denke ich könnte das Problem tatsächlich "gelöst" sein.
Ich muss anfügen das die Maschine vorher sicher 2-3 Jahre stand, die Bremsflüssigkeit wurde vor 4 Jahren zum letzten Mal gewechselt wurde, darum könnte ich mir vorstellen das auch der jetzt doch jetzt sehr aktive Betrieb (1500km bis jetzt mit vielen ABS Regelbereich Auslösungen), Vibrationen, heiss/ kalt etc. auch gewisse Dinge (Ventile, Kolben etc.)"entkalkt" hat.

Was ist eure Meinung dazu?

Danke nochmal für eure Antworten/ Tips welche ich sehr schätzte!


Beste Grüsse aus Andalusien von Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
BergischJung

BergischJung

Dabei seit
28.03.2013
Beiträge
1.083
Ort
Remscheid
Modell
2002-er 1150 GS
Hallo Stefan,
das ist super ! Ich würde natürlich weiter fahren und die Tour genießen. Was soll denn nun auch gemacht werden?
Ich denke auch, dass sich da irgendwas gelöst hat oder gängig geworden ist, im Modul.
Dein Kumpel ist recht schmerzfrei - offroad 35 km nur mit Restbremsfunktion ...aber manchmal bringt es eben nur die harte Tour! :cool:
Viel Spaß !
Gruss
Rainer
 
Frosch'n

Frosch'n

X-Moderator
Dabei seit
08.11.2008
Beiträge
14.932
bei Restluft im System Bremse unter Druck setzen mit nem Spannstraps um den angezogenen Bremshebel eine Nacht lang stehen lassen.

Sollte noch Luft im System sein, steigt diese durch den Überdruck auf.
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
23.652
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
weiterfahren ...

und sollte die theorie mit "entkalken" stimmen, müsste bei gelegenkeit der kalk noch rausgespült werden.
 
GSWinni

GSWinni

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
205
Ort
Coburg
Modell
1150 GS
Hallo,
schön, daß sich deine Probleme gelöst haben. Quasi eine selbstheilende Bremse :-)

Ich komme allerdings mit dem Begriff Restbremsfunktion nicht ganz zurecht. Ich dachte immer, daß die Bremse ganz normal funktioniert, wenn das ABS ausfällt. Nur eben ohne Regelfunktion.
O.K., der BKV fällt beim I-ABS aus. D.h. die Komfortfunktion ist weg, aber wenn man reingreift, bremst das Ding doch, als ob es keinen BKV hätte. Es gibt ja auch GSen ganz ohne ABS.

Klärt mich bitte auf

Gruß
Winni
 
-Larsi-

-Larsi-

Dabei seit
10.07.2007
Beiträge
23.652
Ort
Irgendwo im Weserbergland
Modell
R 1150 GS, R 1200 S
die bremse mit BKV bremst bei ausfall desselben deutlich schlechter als eine "normale" bremse.
man benötigt die (geschätzt) mindestens doppelte bis dreifache handkraft wie bei einer bremse ohne BKV.
und dosierung ist erst mal auch mist.

brems mal dein auto mit abgestelltem motor, so ähnlich ist das ...
 
Q-Tips

Q-Tips

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
972
Ort
Pamplona
Modell
BMW 1150 GSA, Vespa 150 Sprint BJ.`66
Hallo,
schön, daß sich deine Probleme gelöst haben. Quasi eine selbstheilende Bremse :-)

Ich komme allerdings mit dem Begriff Restbremsfunktion nicht ganz zurecht. Ich dachte immer, daß die Bremse ganz normal funktioniert, wenn das ABS ausfällt. Nur eben ohne Regelfunktion.
O.K., der BKV fällt beim I-ABS aus. D.h. die Komfortfunktion ist weg, aber wenn man reingreift, bremst das Ding doch, als ob es keinen BKV hätte. Es gibt ja auch GSen ganz ohne ABS.

Klärt mich bitte auf

Gruß
Winni
Beim ABS2 ( bis MJ 2001) ist das so: Kein ABS aber bremst normal.
I-ABS -> Bei Ausfall des ABS nur noch Restbremsfunktion.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.466
Hi
die bremse mit BKV bremst bei ausfall desselben deutlich schlechter als eine "normale" bremse.
man benötigt die (geschätzt) mindestens doppelte bis dreifache handkraft wie bei einer bremse ohne BKV.
und dosierung ist erst mal auch mist.

brems mal dein auto mit abgestelltem motor, so ähnlich ist das ...
Doppelt bis dreifach wäre ja OK aber das reicht nicht. Nebenbei quetscht man den Hebel fast bis zum Anschlag (weiteste Einstellung!). Die Dosierung ist ziemlich uninteressant. Man ist ja froh dass das Teil überhaupt bremst. Das ist so ähnlich wie bei manchen 2V denen man nachsagt sie hätten ein ABS (weil das Hinterrad nicht um's Verr... blockiert).

Beim I-ABS rennt ein Hydraulikmotor los sobald man einen Bremshebel leicht betätigt. Das System ist, weil ein Kugelventil geöffnet ist, fast drucklos und der Bremskolben bewegt sich nicht/kaum. Bremst man stärker so schiebt man die Ventilkugel etwas vor, der Spalt wird kleiner, der Systemdruck grösser weil die Flüssigkeit weniger leicht zurückströmen kann, und der Bremskolben wird weiter nach vorn gedrückt. Fällt der Servomotor aus so ist zuerst der Leerhub des Kugelventils zu überwinden (ist ist ja anfänglich offen) und erst dann wird mit der Kugel ein relativ grosser Hilfskolben betätigt.
Problem: Der Hilfskolben muss vergleichsweise gross sein damit genügend viel Hydraulikflüssigkeit bewegt werden kann um mit wenig Hilfskolbenhub den Bremskolben zu betätigen.
4V1 ABS III (I-ABS G1) Funktion
Wenig Hub?? Ja, auch wenn der Hub am Handhebel gigantisch erscheint sind 80% davon nötig um vorab das Kugelventil zu schliessen und erst dann mit der Restbremskraft zu agieren.
Daran denken: Um eine bestimmte Andruck der Bremsbeläge zu erzielen hat der Bremskolben eine grosse Fläche und macht ganz wenig Hub während der Handbremszylinder (normalerweise) eine kleine Fläche hat und eben einen grossen Hub hat. Die bewegten Volumina in beiden Zylindern sind bei "normalen" Bremsen identisch.

Mit wieder funktionierender Bremsanlage zum Freundlichen zu gehen heisst Geld verbrennen. Er kann da zwar Fehlerspeicher auslesen aber nichts Neues beitragen. Mutmassungen stellst Du selber an und kannst von uns gratis noch ein paar dazuhaben :-). Der Freundliche möchte für seine Bemühungen schätzungsweise Franken sehen ;-)
gerd
 
ADVent

ADVent

Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
866
Ort
Zuhause
Nach so einer Aktion hätte ich 3 Möglichkeiten zur Auswahl, 1. Einfach weiterfahren mit dem Vertrauen das es nicht, wenn nochmal, in einer brenzligen Situation passiert wo ich die Bremse dringend brauche, 2. BKV ausbauen und überholen lassen und 3. Das Motorrad verkaufen.
 
Q-Tips

Q-Tips

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
972
Ort
Pamplona
Modell
BMW 1150 GSA, Vespa 150 Sprint BJ.`66
Wobei ich mir nicht sicher wäre, ob ich mit dem Ausbau/Überholung des BKV wirklich den "Mörder" gefunden hätte...
Man merkt, es ist Frühling und viele holen ihre Kühe raus aus dem Stall zum weiden, ABS-Themen haben Hochkonjunktur...

Apropos verkaufen, das ist doch Deine in Ebay, oder?
Mensch, schade! Aber viel Erfolg!
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.466
Hi
Nach so einer Aktion hätte ich 3 Möglichkeiten zur Auswahl, 1. Einfach weiterfahren mit dem Vertrauen das es nicht, wenn nochmal, in einer brenzligen Situation passiert wo ich die Bremse dringend brauche, 2. BKV ausbauen und überholen lassen und 3. Das Motorrad verkaufen.
Irgendwie verständlich, doch:
Wenn ein Freundlicher "dranrumschraubt", wahlweise eine Firma das Ding überholt, weisst Du dann was die gemacht haben?
Der Freundliche testet und es funktioniert (mehr kann ein Freundlicher gar nicht tun).
Die Reparaturfirma macht auch "irgendwas" (u.U. testet, findet nichts, repariert folglich auch nichts).
Wo also ist der Unterschied?
gerd
 
T

ta-rider

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
2.848
Je mehr Schnickschnack verbaut ist des do höher ist das Risiko dass etwas ausfällt und du dadurch einen Unfall hast. Dieses Risiko ist auch mit einem neuen Steuergerät nicht weg. Auch neue Teile können ausfallen. Nur Dinge, die nicht vorhanden sind, machen keine Probleme und können nicht ausfallen...
 
Zuletzt bearbeitet:
ADVent

ADVent

Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
866
Ort
Zuhause
Hi

Irgendwie verständlich, doch:
Wenn ein Freundlicher "dranrumschraubt", wahlweise eine Firma das Ding überholt, weisst Du dann was die gemacht haben?
Der Freundliche testet und es funktioniert (mehr kann ein Freundlicher gar nicht tun).
Die Reparaturfirma macht auch "irgendwas" (u.U. testet, findet nichts, repariert folglich auch nichts).
Wo also ist der Unterschied?
gerd
Kein Unterschied, ich für mich wüsste was ich machen würde, ich würde es verkaufen, hätte keine Lust bei jeder Fahrt auf das flaue Gefühl im Magen, kann natürlich auch sein das der Fehler nie wieder vor kommt, dreimal auf Holz klopf das ich bis jetzt noch keine Probleme mit sowas hatte, wenns kaputt ist ok, dann würde ich es reparieren lassen, aber Du hast schon Recht, keiner weiss ja so lange es funktioniert was genau der Fehler bei ihm ist/war.
 
Q-Tips

Q-Tips

Dabei seit
30.10.2013
Beiträge
972
Ort
Pamplona
Modell
BMW 1150 GSA, Vespa 150 Sprint BJ.`66
@ta-r:
ja, aber der schnickschnack (abs z. bsp.) kann auch hilfreich sein, dir vielleicht sogar in der ein oder anderen aktion den allerwertesten aus dem feuer ziehen. alles muss man nicht mit machen aber sich dem fortschritt (so es denn einer ist) auch nicht verschliessen. für mich ist die 1150er da nach wie vor ein guter kompromiss...
 
GSWinni

GSWinni

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
205
Ort
Coburg
Modell
1150 GS
Danke für die Erklärungen Larsi und Gerd.
larsi hast natürlich Recht. Ist beim Auto ja genauso. Hätte ich auch selber drauf kommen können.
Deshalb schliesse ich mich auch nicht an die Diskussion an, ob man sowas braucht. Es ist einfach technischer Fortschritt, der ja auch im Auto eingezogen ist. Bei den ersten gab es sicher auch Kommentare, dass kein Mensch einen BKV braucht. Bisher sind sie immer zum Stehen gekommen.
Dass sowas- gerade bei BMW mit seiner Preispolitik - kaputtgeht, dürfte eigentlich nicht sein. Da die Bremse ein Sicherheitsteil ist, sollte hier seehr grosszügig Kulanz gewährt werden. Da müssen wir Moppedfahrer wohl an unserer Lobby arbeiten.
obwohl - beim VW Konzern verrecken reihenweise die TSI und TFSI Motoren. Ölverbrauch 1l auf 500km. Und was passiert? Die Dinger werden trotzdem gekauft. Obwohl bekannt. Obwohl keinerlei Entgegenkommen von VW Audi. Scheinbar haben die Hersteller keine Not mit sowas. Wird ja weiterhin gekauft.

gruss
Winni
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.220
Modell
1100GS, 94
Pffff - kein Mensch braucht im Supersportbereich einen BKV. Warum sollte die olle Gummikuh einen brauchen? Das ist kein technischer Fortschritt, dass ist overengineered.
 
ADVent

ADVent

Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
866
Ort
Zuhause
Pffff - kein Mensch braucht im Supersportbereich einen BKV. Warum sollte die olle Gummikuh einen brauchen? Das ist kein technischer Fortschritt, dass ist overengineered.
Deshalb gibt es ihn ja auch nicht mehr, wie viele Supersportler hatten denn in den 90er Jahren ABS??
 
F

FP91

Dabei seit
12.06.2014
Beiträge
1.220
Modell
1100GS, 94
Was hat ABS mit dem BKV zutun?
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
6.738
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Die BKV Einheit ist Teil des ABS Blocks -quasi ein add-on
In Beiden Fällen wird Druck aufgebaut -einmal um überhaupt bremsen zu können (BKV) bzw um nach dem lösen der Bremse wieder bremsen zu können
 
X

xmds

Themenstarter
Dabei seit
20.05.2013
Beiträge
291
Ort
Herrliberg, CH
Modell
R1150GSA ; G650X
Hallo Zusammen

Nun haben wir Tag 4 seit der "Reparatur" bzw. Erholung des BKV. Bis jetzt kein Ausfall mehr, alles i.O.
Keine Meldungen im Fehlerspeicher und die Tests sind am Morgen jeweils auch ohne Probleme durchgelaufen.

Wahrscheinlich lag es daran, dass wohl noch etwas Luft im System war. Bedenkt, dass ich vorne beide Bremszangen tauschen musste, sprich die Anschlüsse "frei" an der Luft lagen -wenn auch nur für kurze Zeit.

Natürlich habe ich fleissig und gewissenhaft entlüftet (mit Trichter und sicher 0.75 Liter DOT 4 bis nur noch blasenfreie Flüssigkeit austrat).
Eine andere Erklärung habe ich im Moment nicht.

Bezüglich weiterem Vorgehen bin ich mir Gerd einig: Wenn ich den BKV ausbaue, anschliessend geprüft wird und schlussendlich ich ihn wieder einbaue, wer garantiert mir das er nicht doch übermorgen ausfällt? Durch den Transport könnte er auch einen Schaden erleiden, beim Einbau Luft "eingeschleust" werden etc.

Meine letzte GS hatte auch einen BKV der mit 107`000 noch immer einwandfrei funktionierte (und das auch noch heute tut)

Also, ich denke wir können hier das Thema abschliessen. Sollte doch etwas vorfallen würde ich es hier melden.

Auf jeden Fall kann ich festhalten, dass ich ohne das GS911 ziemlich verloren gewesen wäre. Wirklich ein praktisches Ding das heute dazugehört wie ein Ringgabelschlüssel.

Danke euch für die Unterstützung und Tips.

Gruss aus dem nördlichen (Nähe Burgos) Spanien,

Stefan
 
Thema:

Dingend: Frage wegen Panne von unterwegs: BKV vorne ausgestiegen :-( !

Dingend: Frage wegen Panne von unterwegs: BKV vorne ausgestiegen :-( ! - Ähnliche Themen

  • Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht

    Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht: Hallo, Ich weiß nicht ob es daran liegt, aber meine Gisela hatte das erste Mal bei einer Ausfahrt zweimal Zündaussetzter von ca. 0,5 sek. gehabt...
  • Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!

    Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!: Hallo, Da sich mein Problem doch nicht so klein war, welches ich in meiner letzten Frage hatte, muss ich nun wohl mehr tun als gewollt. Deswegen...
  • Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke

    Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke: Ich konnte mich gerade auf einer Tour von den Vorteilen eines Topcase überzeugen lassen. Außerdem meint meine Tochter, dass ich jetzt dann endlich...
  • Eine Frage an die Wissenden...Corona App

    Eine Frage an die Wissenden...Corona App: Moin zusammen, beim Installieren verlangt die App das man die Standortbestimmungen einschalten muss, obwohl im Satz darunter exolizit steht das...
  • Erledigt HAG R1100/850GS dingend gesucht

    HAG R1100/850GS dingend gesucht: Hi, ich suche dringend ein HAG für die 1100/850GS mit 33/11 oder 34/11. Notfalls auch leihweise da für den Bonner die Zeit zu knapp ist. Der...
  • HAG R1100/850GS dingend gesucht - Ähnliche Themen

  • Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht

    Kleine Frage - Hallgeber nur Sensor tauschen oder lieber nicht: Hallo, Ich weiß nicht ob es daran liegt, aber meine Gisela hatte das erste Mal bei einer Ausfahrt zweimal Zündaussetzter von ca. 0,5 sek. gehabt...
  • Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!

    Eine Frage: Passt der Motor einer 2007 RT in eine GS ADV von 2007? Danke für die Infos im Voraus!: Hallo, Da sich mein Problem doch nicht so klein war, welches ich in meiner letzten Frage hatte, muss ich nun wohl mehr tun als gewollt. Deswegen...
  • Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke

    Frage zum Vario Topcase + Gepäckbrücke: Ich konnte mich gerade auf einer Tour von den Vorteilen eines Topcase überzeugen lassen. Außerdem meint meine Tochter, dass ich jetzt dann endlich...
  • Eine Frage an die Wissenden...Corona App

    Eine Frage an die Wissenden...Corona App: Moin zusammen, beim Installieren verlangt die App das man die Standortbestimmungen einschalten muss, obwohl im Satz darunter exolizit steht das...
  • Erledigt HAG R1100/850GS dingend gesucht

    HAG R1100/850GS dingend gesucht: Hi, ich suche dringend ein HAG für die 1100/850GS mit 33/11 oder 34/11. Notfalls auch leihweise da für den Bonner die Zeit zu knapp ist. Der...
  • Oben