Enduroreifentest - 2019 - Michelin - Bridgestone - Conti

Diskutiere Enduroreifentest - 2019 - Michelin - Bridgestone - Conti im Reifen Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Auf Einladung von www.MotorradreifenDirekt.de darf ich an mir bekannter Stelle (Großraum Almeria) mit den neuen Enduroreifen auf mir sehr wohl...
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
459
scheune

scheune

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
403
Ort
Mecklenburg
Modell
GS/GS/GS LC (3xADV)
-> OSM62

Na denn viel Spaß und mach mir meine frisch bestellten Conti's nich schlecht!

Steht da wieder "deutsche Technik" drauf geschrieben?

Viel Spaß und Gruß

M.
 
GS-Benny

GS-Benny

Dabei seit
22.01.2012
Beiträge
1.124
Ort
Wuppertal
Modell
1150GS/A
Kann ich nur bestätigen.
( den Michelin-Anakee-Adventure werde ich auch mal testen)

Allzeit gute Fahrt, egal mit welchen Reifen !!!
Benny
 
T

Thomas1150GS

Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
312
Hallo,

können denn zum neuen Conti Trail Attack 3 schon erste Erfahrungen, Testberichte etc. mitgeteilt werden? Bin schon sehr auf die ersten Test- und Vergleichsergebnisse gespannt.

Schönes Wochenende!

Mfg
Thomas
 
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
459
Sitze gerade im Flughafen in Malaga auf den Weg zurück in die Kälte.
Werde am Samstag oder Sonntag meine Bericht dazu fertig machen.
 
T

Thomas1150GS

Dabei seit
05.07.2011
Beiträge
312
Sitze gerade im Flughafen in Malaga auf den Weg zurück in die Kälte.
Werde am Samstag oder Sonntag meine Bericht dazu fertig machen.
Dann gute Heimreise. Bin gespannt und freue mich über erste Einschätzungen zum neuen Reifen.
Stehe vor der Entscheidung für die kommende Saison, Conti Trail Attack 3 oder Pirelli Scorpion Trail 2.

Mfg
Thomas
 
scheune

scheune

Dabei seit
28.03.2010
Beiträge
403
Ort
Mecklenburg
Modell
GS/GS/GS LC (3xADV)
Meine Conti‘s sind Freitag angekommen, schon komisch wie Mann sich über so Paar Gummi‘s freuen kann.

Gruß M.
 
juekl

juekl

Dabei seit
01.09.2007
Beiträge
8.938
Ort
Essen NRW
Modell
R100GSPD, R1100GS, R1150GS, R1150GSA, R1200GS TB, R1200GS LC TB und wieder R1200GS TÜ
Also ich freue mich jedesmal über neue Reifen, kaufe auch immer komplett, egal
ob noch einer gut ist.
Und nach den ersten 10km freue ich mich, dass mich nicht auf die Nase gelegt habe.
 
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
459
In den letzten Tagen beim Reifentest auf Einladung von http://www.motorradreifendirekt.de durfte ich die endlich die bequemen R-GS fahren. Auf zwei R 1250 GS und einer R 1200 GS durfte ich mit Tom, einem richtigen Motocrossfahrer und Arne, einem mir sehr wohl bekannten Ex-Moto 2 Fahrer den neuen Enduroreifen ein wenig Gummi abrubbeln.
Zum Vergleich stehen an:
Bridgestone A41 "G"
Conti TrailAttack 3
Michelin Anakee Adventure





Neben dem mir wohl bekannten Bridgestone A41 hatte ich das erste mal die Möglichkeit den neuen Michelin Anakee Adventure und Continental TrailAttack 3 unter artgerechten Bedingungen zu testen. Um nach 3 Tagen Supersportler meine Sinne wieder zu "neutralisieren" bin ich mit dem mir bekannten Bridgestone A41 angefangen.
Uui, das ging aber schnelle dachte ich mir, schon bis zum ersten Stop, beim surfen auf der Küstenstraße, geht es bis zur Reifenkante runter.





Über jeden Zweifel erhaben, was den Trockengrip angeht, flüge ich dann denn engen "Kartoffelacker" mit 1. Gang Kehren die Berge hoch. Handling, Zielgenauigkeit, Abrollkomfort, Stabilität auch bei sehr schnellen Kurven bestätigen mir die Eignung als Erstausstattung ab Werk. Nur das Abrollgeräusch ist "summend" vernehmbar, lange nicht so laut wie beim Michelin Anakee 3, aber präsent.


Der Conti TrailAttack 3 war dann als nächster dran.





Schon nach den ersten Metern merkt man, da geht noch mal mehr. Ob "Anspringverhalten" (des kalten Reifens morgens) nach dem losfahren, Nasshaftung, Agilität und Komfort, der Conti kann alles noch einen Nummer leichter und besser. Was für mich mittlerweile sehr wichtig ist und für mich auch einen Teil des Fahrspaßes und Fahrkomfort ausmacht sind Geräusche oder besser, welche die nicht da sind, und da setzt der Conti TrailAttack 3 hier im Vergleich den Benchmark, da er für mich leicht und nicht wahrnehmbar abrollt.


Wie ich immer wieder auf den Motorradtreffs feststelle, wollen doch viele GS, besonders die GS-Adventure Fahrer Reifen mit einer "Geländeoptik" auf ihrem Motorrad haben. Für die dürfte nun der Nachfolger des Anakee 3 der Michelin Anakee Adventure interessant sein.





Als einer der beiden Erstausstattungsreifen ab Werk auf der neuen R 1250 GS war ich natürlich gespannt wie er auf meine Behandlung reagiert. Was mich schon sehr beruhigt hat ist das Haftvermögen beim angasen in den engen Kehren in den Bergen oder den weiten Bögen auf der Küstenstraße. Hier zeigt der neue Michelin genug Reserven für die Schräglagenfreiheit der neuen R 1250 GS, auch wenn man diese auf extra hoch und extra hart eingestellt hat. Der Komfort ist sehr gut, Nässehaftung und Stabilität sind über jeden Zweifel erhaben. Nur beim Handling muss man im direkten Vergleich mit den Kollegen ein wenig mehr am Lenker arbeiten und der Michelin muss so den anderen beiden anderen in dieser Disziplin den Vortritt lassen.


Was ich beim Test diesem Enduroreifentest unbedingt heraus fahren wollte ist die Eigenschaft:
Alltagstauglichkeit beim fahren unter verschärften Bedingungen, auch in sehr hohen Schräglagen.
Ob Michelin Anakee Adventure (bei dem hatte wegen dem recht groben Profil den größten Testbedarf), Bridgestone A41 und der Conti Trail Attack 3, alle funktionieren tadellos, und wie so oft bei Reifentests sind viele Eigenschaften wie Handling, Bremseigenschaften, Grip, Stabilität , alles im Rahmen der Schulnote: sehr gut. Nach 5-10 Kilometer Fahrt hat man sich an jeden Reifen gewöhnt und nimmt ihn so wie er ist. Nur eine Eigenschaft wird für mich, auch bei meinen eigenen Motorrädern, immer wichtiger und bleib beim fahren immer präsent, und das ist das Abrollverhalten in Verbindung mit den Abrollgeräuchen. Zwar ist gottseidank der Mchelin Anakee Adventure nicht so grob profiliert das Vibrationen beim langsamen fahren in das Fahrzeug eingeleitet werden, aber er ist im 2 stelligen km/h Bereich immer zu hören. Der Conti Trail Attack 3 ist hier durch sein geräuschloses abrollen für mich der Reifen der Wahl. Wer den Bridgestone A41 ab Werk auf seiner R-GS drauf hat, hat eine sehr gute Kombination aus allen wichtigen Eigenschaften und einen Reifen den man beruhigt bis zu Ende fahren kann.


Aber wie so oft bleiben Fragen offen.
Wie fährt sich der neue Conti TrailAttack 3 auf anderen (Groß-)Enduro, denn der Conti wird in allen wichtigen Größen (vom 21 Zöller vorne bis 18 Zöller hinten für Africa Twin) kommen.
Conti verspricht mehr Kilometerleistung, wie viel ist es im Vergleich zur Konkurrenz im eigenen Haus, dem Conti Road Attack 3.


Ich hätte schon eine Wunsch Zusammenstellung für den nächsten Vergleich von den aktuellen sportlichen Reifen für die R-GS.
Da wären die beiden Contis, Road Attack 3 und Trail Attack 3, dann der Michelin Road 5 Trail und dann der noch kommende Metzeler M7RR Enduro.


Habe auch feststellen müssen das beim Selfie (wird nicht mein Hobby werden) machen die Arme nicht länger werden wenn man die Zunge raus streckt:





Hier habe ich noch den Link zur Bildergalerie wo jetzt alle Bilder vom aktuellen Test drin sind:
MotorradreifenDirekt.de - Reifentest - 2019 - BMW-Motorrad-Bilder.de - Michael Bense - OSM62
 
G

G-B

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
990
Danke für die Zusammenfassung.
Bestätigt meine Sicht auf den Reifenhype.
Die können alle auf trockener Straße mehr als 98% als nötig.
Das letzte bisschen Unterschied kann man auf den stark wechselnden Reibeigenschaften unserer Straßen eh nicht ausreizen.

Zum Thema Lautstärke kann ich dir aus meiner Sicht nicht zustimmen.
Solange dunsere Töffs der Art aus dem Auspuff brüllen, darf ein surren nicht das Kriterium sein.
Natürlich fällt das laute Surren eines Vollcross Reifens da nicht drunter. Aber das wenige Profil des Michelin kann doch nur als leises Hintergrundgeräusch vorhanden sein.
Ist aber nur meine eigene Ansicht. Und ich mag eben auch keinen Motorenlärm.
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
6.570
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Hallo Michael,

Danke für den lesenswerten und Interessanten Bericht:up:

d.h. ONRoad können die alle mehr als 98% der Fahrer nutzen können
Geräusch muß jeder für sich entscheiden, aber "Mehr Geräusch" ist wohl auch gleichbedeutend mit "Besserer OFFRoad Performance"?

habt ihr den auch die Offroadperformance getestet?
 
OSM62

OSM62

Themenstarter
Dabei seit
07.10.2013
Beiträge
459
Hallo Michael,

Danke für den lesenswerten und Interessanten Bericht:up:

d.h. ONRoad können die alle mehr als 98% der Fahrer nutzen können
Geräusch muß jeder für sich entscheiden, aber "Mehr Geräusch" ist wohl auch gleichbedeutend mit "Besserer OFFRoad Performance"?

habt ihr den auch die Offroadperformance getestet?
Der Tom war fürs Grobe da, und da war die Rangfolge genau umgekehrt. Also der Michelin vorne.
Aber auch da, obwohl da Schlammpassagen dabei waren ist er überall mit allen durch gekommen.
 
ChiemgauQtreiber

ChiemgauQtreiber

Dabei seit
09.03.2008
Beiträge
6.570
Ort
Chiemgau - nahe an AT
Modell
R 1200 GSA - Gelb
Merci für die prompte Antwort,
gibts da auch einen Bericht dazu im Netz?
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.141
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Ich habe es vorhergesagt, der MAA ist laut. Zumindest lauter als die anderen beiden Testreifen.
 
Thema:

Enduroreifentest - 2019 - Michelin - Bridgestone - Conti

Enduroreifentest - 2019 - Michelin - Bridgestone - Conti - Ähnliche Themen

  • Flecken auf den Bremsscheiben (BMW R1250GS Adv./2019)

    Flecken auf den Bremsscheiben (BMW R1250GS Adv./2019): Hallo Zusammen Habe heute nach einer nicht allzu ambitionierten Passfahrt über 3 Pässe, bei einer Rast, als die Sonne so schön auf die...
  • Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019

    Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019: Hallo zusammen, im Netz sucht man sich die Finger wund nach Erklärungen! Weiß jemand von Euch welches Navi auf die originale vorbereitete...
  • Amsterdam 2019

    Amsterdam 2019: Amsterdam 2019
  • Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga

    Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga: Hallo FAT Freunde. Da ich jetzt notgedrungen ein paar Wochen "Auszeit"habe, habe ich den 1.Teil unserer Marokko-Rundreise auf Papier gebracht...
  • REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016

    REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016: Nur mal in Kürze: Landstraße/Alltag: 1.) Pirelli Scorpion Trail II 2.) Conti Trail Attack 2 2.) Metzeler Tourance Next 4.) Bridgestone A40 5.)...
  • REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016 - Ähnliche Themen

  • Flecken auf den Bremsscheiben (BMW R1250GS Adv./2019)

    Flecken auf den Bremsscheiben (BMW R1250GS Adv./2019): Hallo Zusammen Habe heute nach einer nicht allzu ambitionierten Passfahrt über 3 Pässe, bei einer Rast, als die Sonne so schön auf die...
  • Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019

    Vorbereitung Navigation F 750 GS 2019: Hallo zusammen, im Netz sucht man sich die Finger wund nach Erklärungen! Weiß jemand von Euch welches Navi auf die originale vorbereitete...
  • Amsterdam 2019

    Amsterdam 2019: Amsterdam 2019
  • Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga

    Marokko Oktober 2019. Unser Eindrücke, Erlebnisse & Fazit. FAT on Tour! Teil I von Tanger nach Merzouga: Hallo FAT Freunde. Da ich jetzt notgedrungen ein paar Wochen "Auszeit"habe, habe ich den 1.Teil unserer Marokko-Rundreise auf Papier gebracht...
  • REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016

    REISE-/PSEUDO-Enduroreifentest 120/170 - Motorrad 11/2016: Nur mal in Kürze: Landstraße/Alltag: 1.) Pirelli Scorpion Trail II 2.) Conti Trail Attack 2 2.) Metzeler Tourance Next 4.) Bridgestone A40 5.)...
  • Oben