FRANKREICH DAS GELOBTE REISELAND?

Diskutiere FRANKREICH DAS GELOBTE REISELAND? im Reise Forum im Bereich Unterwegs; Muss man vorher ausreichend wässern, dann passt das wirklich gut. In Italien gibt’s das mit Tomatensauce sogar in Dosen. Schmeckt jetzt nicht...
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
8.869
Ort
Wien
Das Problem bei Kutteln,wenn man sie erwärmt schmecken sie nach dem was mal drinnen war,unvrrdautes gäriges Futter.
Deshalb esse ich sie nur kalt.
Oder grüner Panzen für den Hund, sehr gesund und er bekommt ein schönes glänzendes Fell.

Brick
Muss man vorher ausreichend wässern, dann passt das wirklich gut. In Italien gibt’s das mit Tomatensauce sogar in Dosen. Schmeckt jetzt nicht überdrüber aber akzeptabel, wenn man es noch aufpeppt. Aber natürlich kein Vergleich zum Selbstgemachten. Mehrmals das Wasser wechseln.
 
Gaertner

Gaertner

Dabei seit
03.05.2016
Beiträge
3.335
Ort
Berlin
Modell
R1100GS 1997
Wenn Ihr noch weiter von der Zubereitung und dem Verzehr von solchen Leckereien schreibt liegt gleich mein heutiges Frühstück halbverdaut und leibwarm auf der Tastatur... :kotzen:

MfG Gärtner
 
Landbüttel

Landbüttel

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
1.380
Ort
Minden
Modell
R1200GSA, Bandit 1250
Dann brauchst Du Dir wenigstens keine Gedanken mehr machen, was es als zweites Frühstück geben soll ...
 
Moggelestreiber

Moggelestreiber

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
269
Ort
Nordschwarzwald
Modell
1200 GS Bj04
wollte eigentlich auch noch mal in die Vogesen
Fahre hin wann immer es geht! Mach ich auch 2-3 mal im Jahr, ist ne tolle Gegend...
...und verbucht dass als Spaßsteuer...
Was auch sonst, vom ärgern wird es nicht weniger, da spreche ich aus Erfahrung. :wink:
Wer sich ne GS leistet verkraftet das auch, mit dem Fahrrad wär das nicht passiert, ist ja kein Nummernschild dran.

Wenn ich alle auf dieser Tour überfahrenen Stoppstellen (90.- €) zusammen rechne wäre ich um einen fünfstelligen Betrag ärmer:hot:.

Es musste sich ja auch was ändern, früher war es schon verdammt gefährlich auf den RN in Ortschaften auf 70 runter zu gehen. Der von hinten kommende LKW hat maximal noch kurz gehupt bevor er angeschoben hat.
An den Omas mit Krückstock am Zebrastreifen waren meist Spinnweben, mache sahen auch schon ziemlich mumifiziert aus:frown:
Wir haben auch schon beobachtet wie ein junger Franzose abgeschossen wurde weil er für ne hübsche Französin bei so einer Gelegenheit gehalten hat. Der der aufgefahren ist stieg aus und hat das Bürschchen erst mal zur Schnecke gemacht.

Radarfallen haben sich damals in Frankreich wohl nicht gelohnt, jedenfalls sahen sie oft ziemlich abgebrannt aus.
Stretchfolie scheinen die Kisten heute noch magisch anzuziehen:wink:.

Aber insgesamt ist das reisen in Frankreich doch deutlich sicherer geworden, dass es mich jetzt erwischt hat, und das obwohl ich versuche mich zumindest auf den Geraden ans Limit zu halten, ist halt so.
Nach Gelbwesten und Corona kann man die Franzosen ja auch ruhig mal etwas finanziell unterstützen:spin:
 
Juescho

Juescho

Dabei seit
14.07.2019
Beiträge
525
Ort
75395
Modell
1200 GS-TÜ-TB-2011
… Leute gibt es … Allerdings wäre das eine Unterstellung an den Themenstarter …
Eine pauschale Unterstellung wäre sicher nicht richtig … aber bei der Anhäufung und Wiederholung von Problemen ein in-Frage-stellen bestimmter Verhaltensmuster in meinen Augen durchaus legitim … :wink:
 
RobbyAC

RobbyAC

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
299
Ort
Aachen
Modell
R1150 GS ADV, R1200 C, Horex Regina 350 BJ 52, jetzt hinzu gekommen R1250GS Blackstorm
Meine jüngsten Erfahrungen mit französischen Ortschaften, sind Tempo 30 Zonen am Ortsanfang und Ende, oder zwischendurch auch noch mal. Untestützt von nicht unerheblichen Aufpflasterungen (Drempel, Topes usw.)

In Italien, Piemont, gab es in fast jedem Ort 1-3 Radarblitzer. Ich glaube da sind die jetzt Weltmeister.
 
Klausmong

Klausmong

X-Moderator
Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
4.195
Ort
Wien
Muss man vorher ausreichend wässern, dann passt das wirklich gut. In Italien gibt’s das mit Tomatensauce sogar in Dosen. Schmeckt jetzt nicht überdrüber aber akzeptabel, wenn man es noch aufpeppt. Aber natürlich kein Vergleich zum Selbstgemachten. Mehrmals das Wasser wechseln.
Ich mochte Kutteln nie, und mir hat davor geekelt.

Bis ich die mal gegessen hatte und nicht wußte das es welche waren.

Meine Frau hat beim Fleischer mal welche gekauft und ich sagte nur, das ess ich nicht.
Sie hat mir dann erklärt, das ich die schon oft gegessen habe.

Kalter Mongolischer Kuttelsalat.
Sehr lecker, weiß ich nun was das ist.... :bier:
 
Moggelestreiber

Moggelestreiber

Dabei seit
03.08.2010
Beiträge
269
Ort
Nordschwarzwald
Modell
1200 GS Bj04
In Italien, Piemont, gab es in fast jedem Ort 1-3 Radarblitzer. Ich glaube da sind die jetzt Weltmeister
Von den orangenen Dingern in den Ortschaften sind ca. 2% scharf, die schnellen Einheimischen wissen genau welcher gerade ne "Füllung" hat.
Aber ganz allgemein kann man in Ortschaften ja auch ein angemessenes Tempo fahren, das ist sozial und man muss keine Angst haben geblitzt zu werden...
 
Fredl

Fredl

Dabei seit
30.09.2007
Beiträge
280
Ort
Pfarrkirchen / Xinxiang
Modell
BMW R 1250 GS LC Exclusive; Jialing JH 600 B-A Gespann, Honda SH300i
Ich mochte Kutteln nie, und mir hat davor geekelt.

Bis ich die mal gegessen hatte und nicht wußte das es welche waren.

Meine Frau hat beim Fleischer mal welche gekauft und ich sagte nur, das ess ich nicht.
Sie hat mir dann erklärt, das ich die schon oft gegessen habe.

Kalter Mongolischer Kuttelsalat.
Sehr lecker, weiß ich nun was das ist.... :bier:
Servus Klaus,

da bin ich bei Dir!
Als Kind musste ich die Teile immer bei meiner Oma essen..würg
Hab sie dann nie wieder angerührt!
Vor zig Jahren dann hat mir meine Frau einen kalten Kuttelsalat in China serviert mit Erdnuss-Sauce!
Lecker!
 
RobbyAC

RobbyAC

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
299
Ort
Aachen
Modell
R1150 GS ADV, R1200 C, Horex Regina 350 BJ 52, jetzt hinzu gekommen R1250GS Blackstorm
Von den orangenen Dingern in den Ortschaften sind ca. 2% scharf, die schnellen Einheimischen wissen genau welcher gerade ne "Füllung" hat.
Die warten immer, ob es bei einem Auswärtigen blitzt. :) Nee, nee, ich fahr da Speedlimit.
Und wenn du mit 50 km/h in F über die Drempel fährst, wird es mit Reisegepäck sportlich.
 
DukeR88

DukeR88

Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
208
Ort
56299
Modell
R1100GS, 660SMC, 990SuperDukeR
Habe jetzt nicht den ganzen Thread gelesen...aber mich zieht es auch nicht nach Frankreich...

Bin auf dem Weg zur Fähre (Cherbourg) etwas in Zeitverzug geraten und wollte auf einem Autohof an der Autobahn tanken...Ich wusste nicht das ich erst bezahlen, dann tanken, dann wieder rein muss um mein Restgeld zu holen....stand also 1-2 Minuten vewirrt an der Zapfsäule, hat aber keinen gejuckt..bin dann rein und habe sehr freundlich auf englisch gefragt wie ich hier an Benzin komme...das jemand der an der Autobahntanke arbeitet gar kein Englisch kann, glaube ich nicht..jedenfalls waren alle Antworten auf 100% französisch...irgendwann habe ich gepeilt was die Dame von mir will...war einfach nur noch genervt...
Auf dem Rückweg musste ich auch tanken...bin von der Autobahn runter, in den Dörfern freundlich Leute auf englisch gefragt, auf meinen Tank und Tankanzeige gezeigt...anscheinend konnte wieder keiner nur ein Wort englisch...also einfach in die Richtung gefahren wo er hingezeigt hat..nach 20km kam dann mal eine Tankstelle....

Keine Ahnung...ich denke nahezu jeder kann ein paar Brocken englisch, und wenn der gegenüber freundlich ist und Hilfe braucht, versuche ich ihm auch irgendwie zu helfen, und bin kein kleines bockiges Kind weil er mich nicht in meiner Sprache anspricht....
 
klasyl

klasyl

Dabei seit
29.04.2007
Beiträge
56
Ort
Nickenich
Modell
Vespa Gts 300,HPN r100gs bj.93,R1250gs Adventure Bj.2019
Hallo Martin, das kenne ich auch, hatte auch schon so ähnliche Erfahrungen beim Tanken und in einem Cafe in Frankreich. Gruß Klaus
 
V

vilkas

Dabei seit
15.05.2017
Beiträge
276
Ort
Basel
Modell
F850GS
Mir ist heuer im Vercors der Sprit ausgegangen. Tankuhr hat 0,0 km als als Reichweite angezeigt als ich zur einzigen Tankstelle im Ort gerollt bin ...
Nur ...
da war keine Tankstelle ...

Daten des Navis waren nicht mehr aktuell.

Ich hab im Handy nachgeschaut was Tankstelle auf französisch heisst, bin ins nächste Cafe. Erstmals einen Kaffee bestellt und dann fragend: "la station-service?". Der Wirt hat mir die Richtung zur nächsten Tanke gezeigt und mir mit den Händen gedeutet, das es zehn Kilometer sind...

Kaffee getrunken, freundlich Merci gesagt und mich mit einem netten Trinkgeld bedankt.

Seidem weiss ich, zehn Kilometer mit Tankuhr auf 0 kein Problem sind.

Generell, Fremdsprachenkenntnisse in Frankreich sind nicht sehr weit verbreitet. Andererseits - wenn man einen x-beliebigen Passanten in einem Dorf in DACH anspricht. Die Change ist hoch das derjenige drei Jahre Englisch in der Pflichtschule gelernt hat. Davon ist nach zwanzig Jahren nichtgebrauchs auch nicht mehr viel übrig.

gruss

v.
 
RobbyAC

RobbyAC

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
299
Ort
Aachen
Modell
R1150 GS ADV, R1200 C, Horex Regina 350 BJ 52, jetzt hinzu gekommen R1250GS Blackstorm
Englisch ist in Frankreich die falsche Sprache.
Da kann man eher mit Deutsch kommen. :wink:
Die Franzosen haben da mehr Nationalstolz als wir.

Habe es leicht. Da in der Schule aufgepasst, komme ich leidlich rund.
 
Andi#87

Andi#87

Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
2.342
Ort
bei Düsseldorf
Modell
R 1250 GSA 2019
Generell, Fremdsprachenkenntnisse in Frankreich sind nicht sehr weit verbreitet. Andererseits - wenn man einen x-beliebigen Passanten in einem Dorf in DACH anspricht. Die Change ist hoch das derjenige drei Jahre Englisch in der Pflichtschule gelernt hat. Davon ist nach zwanzig Jahren nichtgebrauchs auch nicht mehr viel übrig.
Das perfide ist: Die Franzmänner können fast alle Englisch...sie wollen nur nicht.
Im Gegenteil zum Pflichtschüler. Der möchte gerne und kann net so richtig...und DAS ist der riesen Unterschied...
 
RobbyAC

RobbyAC

Dabei seit
06.01.2012
Beiträge
299
Ort
Aachen
Modell
R1150 GS ADV, R1200 C, Horex Regina 350 BJ 52, jetzt hinzu gekommen R1250GS Blackstorm
Die Franzosen haben es erkannt.
Die Briten wollen nichts mehr mit Europa zu tun haben, warum soll dann jeder sich in deren Sprache verständigen?
Besonders allergisch sind Franzosen auf Briten, die meinen, jeder müsse ihre Sprache verstehen.
Denn Briten mit Fremdsprachenkenntnissen sind eher rar.
 
GS-Matze

GS-Matze

Dabei seit
18.04.2009
Beiträge
1.695
Ort
München
Modell
GS1200ADV 2018
Zum Tanken in F kann man nach „Centre Commercial“ (Einkaufszentrum) suchen.
Die angeschlossenen Tankstellen haben zu 99% 24/7 geöffnet (Automat). Funzt mit Kreditkarten und teilweise EC/maestro.

Dass „alle“ Franzosen Englisch sprechen, bezweifle ich stark.
Habe mit Frankreich knapp 30 Jahre beruflich zu tun. Es wird besser, aber die lieben Franzosen sind weit weg vom Niveau anderer Länder. Selbst die Kollegen (internationaler Anlagenbauer) tun sich schwer, obwohl wir sie regelmässig auf Messen etc. dabei haben. Viele können dafür Spanisch oder Italienisch, worauf ich immer neidisch bin.
Insgesamt kann ich die hier geschilderten Erlebnisse absolut nicht bestätigen und auch nicht nachvollziehen. Da ist was gehörig schiefgelaufen.
 
U

udob

Dabei seit
20.02.2020
Beiträge
447
Ort
Essen
Modell
1250 GS Exclusive
zur einzigen Tankstelle im Ort gerollt bin ...
Nur ...
da war keine Tankstelle ...
Ist uns vor Jahren auch passiert, allerdings gab es die Tankstelle schon noch, allerdings nur als "Automatentankstelle mit Karte".
Dachten wir, ist ja kein Problem, Kredit-, EC- oder sonstige Karten haben wir ja dabei.
Leider funktionierte das Teil nur mit französischen Karten.
SCHADE

Zu unserem Glück kam ein französischer Vierradbesitzer und tankte.
Wir haben ihm freundlich mit Händen, Füßen und rudimentärem Französisch unsere Lage erklärt und nach kurzem Überlegen hat er drei Moppeds mit seiner Karte betankt und den Gegenwert in Bargeld erhalten.

Es geht also auch anders.
:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

FRANKREICH DAS GELOBTE REISELAND?

FRANKREICH DAS GELOBTE REISELAND? - Ähnliche Themen

  • Frankreich und die Reisewarnungen

    Frankreich und die Reisewarnungen: So langsam aber sicher macht es keinen Spaß mehr. Unsere geplante Korsikatour im Frühjahr mussten wir ja auf Grund der Corona-Situation...
  • Frankreich Tempo 80 bleibt

    Frankreich Tempo 80 bleibt: Hier ein Bericht in Auto Motor Sport. Es dürfte wohl kaum zu einer Rückkehr der 90er-Regelung kommen. auto-motor-sport
  • Frankreich Juni 2020 (Cevennen, Camargue, Côte d'Azur u.a.)

    Frankreich Juni 2020 (Cevennen, Camargue, Côte d'Azur u.a.): WASTL 6.0 Cevennen 2020 Motorradreise vom 19. bis zum 27. Juni 2020 Es war zugegebenermaßen auf Kante genäht. Die Frankreich Tour war schon...
  • Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?

    Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?: Hallo Zusammen, ich habe die familiäre Gelegenheit Anfang Juli für gut 2 Wochen mal den Abflug zu machen. Ich würde gerne in den Süden...
  • Aktuelle Situation Campingplätze in Frankreich, Italien, Österreich.

    Aktuelle Situation Campingplätze in Frankreich, Italien, Österreich.: Ist schon jemand mit Zelt in diesen Ländern unterwegs? Wir wollten am Freitag nach Albanien starten, das ist uns aber doch zu unsicher. Also soll...
  • Aktuelle Situation Campingplätze in Frankreich, Italien, Österreich. - Ähnliche Themen

  • Frankreich und die Reisewarnungen

    Frankreich und die Reisewarnungen: So langsam aber sicher macht es keinen Spaß mehr. Unsere geplante Korsikatour im Frühjahr mussten wir ja auf Grund der Corona-Situation...
  • Frankreich Tempo 80 bleibt

    Frankreich Tempo 80 bleibt: Hier ein Bericht in Auto Motor Sport. Es dürfte wohl kaum zu einer Rückkehr der 90er-Regelung kommen. auto-motor-sport
  • Frankreich Juni 2020 (Cevennen, Camargue, Côte d'Azur u.a.)

    Frankreich Juni 2020 (Cevennen, Camargue, Côte d'Azur u.a.): WASTL 6.0 Cevennen 2020 Motorradreise vom 19. bis zum 27. Juni 2020 Es war zugegebenermaßen auf Kante genäht. Die Frankreich Tour war schon...
  • Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?

    Anfang Juli 2020 nach Frankreich. Wer hat Tipps zur aktuellen Situation?: Hallo Zusammen, ich habe die familiäre Gelegenheit Anfang Juli für gut 2 Wochen mal den Abflug zu machen. Ich würde gerne in den Süden...
  • Aktuelle Situation Campingplätze in Frankreich, Italien, Österreich.

    Aktuelle Situation Campingplätze in Frankreich, Italien, Österreich.: Ist schon jemand mit Zelt in diesen Ländern unterwegs? Wir wollten am Freitag nach Albanien starten, das ist uns aber doch zu unsicher. Also soll...
  • Oben