Gebraucht-Navi-Beratung erbeten :)

Diskutiere Gebraucht-Navi-Beratung erbeten :) im Navigation Forum im Bereich Modellunabhängige Foren; Hallo GPSler! Ich benötige ein zuverlässiges Navigationsgerät für's Motorrad. Es darf ein reines Moppedgerät sein, muss weder geeignet für's Auto...
G

Gast34655

Gast
Hallo GPSler!

Ich benötige ein zuverlässiges Navigationsgerät für's Motorrad. Es darf ein reines Moppedgerät sein, muss weder geeignet für's Auto oder für's Boot sein.

Es soll

  • zuverlässig sein
  • eigentlich nur am Motorrad verwendet werden
  • dort mit Strom versorgt werden
  • wenn möglich (unabhängig von einem optionalen Blendschutz) auch bei viel Sonne gut ablesbar sein
  • gutes Kartenmaterial für Nordamerika geben
  • klar und eindeutig in der Anzeige sein
  • ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben
  • irgendwie, ohne den Tacho zu verdecken, an eine 1150GS passen
  • geeignet sein, an einem Apple-Rechner vorab Strecken zu planen und diese dann abzufahren
  • Sprachausgabe und Multimedia interessiert mich überhaupt nicht, ich will nur einer vorab geplanten Routenführung folgen können
  • Routenaufzeichnung (Logging) wäre gut
Ich hatte mal im Autobetrieb die üblichen TomToms und ein Becker, auch am Motorrad hatte ich mal ein Becker Crocodile. Diese würde aber meinen neuen Ansprüchen nicht mehr genügen. Das sind also meine 'Erfahrungen'. Aktuell genügt mir im Auto 'Apple Karten' des iPhones. Die Motorradlösung sollte etwas professioneller werden.

Auch muss es nicht ein aktuelles Gerät sein, ich suche aus Kosten- u. Erprobungsgründen lieber erst einmal auf dem Gebrauchtmarkt.

Ihr habt möglicherweise viel mehr praktische Erfahrung und es wäre toll, wenn mich bitte jemand in die richtige Richtung schubsen könnte. Das geht wohl schneller, als wenn ich mich hier durch 8000 Themen und den Rest des WWWs lese.

Vielen Dank!
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
Mit dem Anforderungskatalog geht das ja gar nicht. Schon beim ersten Punkt versagen die meisten Navis, vor allen wenn Du das mit der Zuverlässigkeit und der einfachen Bedienbarkeit eines iPhones oder guten Android Smartphone vergleichst.

Garmin (einzigen Geräte mit denen ich viel Erfahrung habe am Motorrad).

Gut bei Sonne ablesbar fängt für mich erst in der letzten Generation mit dem Zumo 3xx an. Davor war das alles eher traurig was ablesbar in der Sonne angeht.

Das Garmin Kartenmaterial fuer USA (sonst bin ich in Nordamerika noch nicht unterwegs gewesen) ist gut, hat mich nie im Stich gelassen. Aber USA ist ja gross, ich war in 6 Bundesstaaten, da ging es überall ganz gut.

Gutes Preis/Leistung hat kein Motorradnavi. Die sind alle Überteuert. Gnadenlos. Für die Hälfte ware es noch zu viel....

Wenn Du an einem Apple vorher planen willst, vernünftig, bleibt dir eigentlich nur Garmin. Basecamp ist zwar ein Paradebeispiel schlechter, benutzerunfreundlicher "Hardwarehersteller macht mal software" Applikation, aber es gibt wenigstens Basecamp.

Logging haben die Geräte ab 3xx alle. Den kleinsten, den 350er solltest du für "kleines" Geld bei Ebay finden. Den hatte ich mal an der F800GS, in der Mohave Wüste wird das mit dem Ablesen problematisch wenn die Sonne im Rücken ist, aber ganz ehrlich, das geht auch mit dem 590er nicht. Das geht einfach nicht. Ende. Man sieht noch was, aber wenn sich deine Sonnenbrille so richtig schwarz macht, dein Visier davor und dann der Blendfaktor vom Spiegeln... Das ist eng.

Frank
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
2.486
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne orange und ne schwatte...
Da kann ich Dir die Garmin Gpsmap-Reihe empfehlen. Die entsprechen exakt Deinen Anforderungen, sind allerdings nicht wie die klassischen modernen Geräte via Touchscreen zu bedienen, das es eher Outdoor-Geräte sind und Routing quasi nur als "Abfallprodukt" beherrschen.

Die moderne Version sind die Montana-Geräte von denen, da kenne ich aber das Display nicht, was bei den Gpsmaps allerdings sehr gut ist, da transreflektiv (je heller die Einstrahlung, desto heller das Display).

Basecamp ist auf dem Mac vollkommen easy zu bedienen und funktioniert. Ich verstehe das gejammere vieler Anwender nicht mal im Ansatz - arbeite allerdings auch schon gute 10 Jahre mit den durchaus vorhandenen Unzulänglichkeiten des Garmin- Universums. Und ja: Eine Einarbeitung ist zwingend erforderlich!

Gruss
Jan
 
G

Gast34655

Gast
Gut, DANKE!
Ich habe Deinen langen Text gelesen und verstanden :) .

Mit dem Anforderungskatalog geht das ja gar nicht. Schon beim ersten Punkt versagen die meisten Navis, vor allen wenn Du das mit der Zuverlässigkeit und der einfachen Bedienbarkeit eines iPhones oder guten Android Smartphone vergleichst.

Garmin (einzigen Geräte mit denen ich viel Erfahrung habe am Motorrad).
Also Garmin ab 3xx.
Meine 'Wunschliste' war zugegebenermassen lang, aber schon als Kind habe ich auch nicht all das bekommen, was ich gerne gehabt hätte. Es aber immer wieder probiert. Insofern kann ich recht gut mit Kompromissen leben ;) .
 
T

ta-rider

Dabei seit
21.01.2013
Beiträge
2.848
Moin,


  • zuverlässig sein -> Marktführer Garmin
  • eigentlich nur am Motorrad verwendet werden -> Wenn du unterm Windschild ne trockene Stelle hast tuns auch Autonavis.
  • dort mit Strom versorgt werden ->12 V Steckdose von Louis und gut
  • wenn möglich (unabhängig von einem optionalen Blendschutz) auch bei viel Sonne gut ablesbar sein -> Mattes Display
  • gutes Kartenmaterial für Nordamerika geben ->Kostenlose Open Streatmap Karten für Afrika, Südamerika oder Thailand etc laufen auf Garmin Geräten perfekt. Dann redet sebst in Cairo jemand mit dir auf Deutsch: In 200 Metern bitte... Nordamerika ist erst recht kein Problem.
  • ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben -> Mein Garmin Nüvi 250W kostet bei ebay ca. 50 Euro.
  • irgendwie, ohne den Tacho zu verdecken, an eine 1150GS passen ->Tankrucksack?
  • geeignet sein, an einem Apple-Rechner vorab Strecken zu planen und diese dann abzufahren -> Hm kann ein Mac sowas?
  • Routenaufzeichnung (Logging) wäre gut -> Sonderwünsche kosten extra ;)
 
maxquer

maxquer

Dabei seit
14.09.2011
Beiträge
6.186
Ort
31303 Burgdorf
Modell
r1200gs TÜ
Also auf die Sprachausgabe im unbekannten Geläuf würde ich nach 50000km mit Navi überhaupt nicht mehr verzichten! Willst Du ständig, z. B. in Städten, auf das Navi starren, um Dich zu orientieren? Bei den Bildschirmgrößen?
Also ich kann den TOMTOM Rider empfehlen, wobei ich keine Informationen zu Nordamerikakarten und Apple-Nutzung habe.
Die Ablesbarkeit ist meiner Meinung nach gut, aber wie schon erwähnt, auf eine Sprachausgabe würde ich nicht mehr verzichten.
Ach so, Routenaufzeichnung ist beim Rider mit drin.

Gruß,
maxquer
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
2.486
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne orange und ne schwatte...
Oder handelt es sich bei den genannten Geräten um 2 vollkommen voneinander unabhängige Modellarten?
Die sind völlig unterschiedlich, schon vom Konzept her.

3xx/5xx etc. sind reine Motorrad (und auch Auto-) Navis.
Gpsmapxx/Montana sind reine Outdoor-Geräte, Luftlinienrouting, wandern etc, welche auch Autorouting können. Sie haben im besten Fall auch verschiedene Stromversorgungsmöglichkeiten wie Z.B. Handelsübliche Batterien UND Bordnetzanschluss.
 
G

Gast34655

Gast
WOW! So viel Feedback. Danke allen Schreibern, ich sauge gerade Eure Info auf.
Ich werde noch sehr viel zitieren und fragen (und auch erklären) müssen.

Mal eben auf die Schnelle:

sind allerdings nicht wie die klassischen modernen Geräte via Touchscreen zu bedienen, das es eher Outdoor-Geräte sind und Routing quasi nur als "Abfallprodukt" beherrschen.

Die moderne Version sind die Montana-Geräte von denen
Die Montanas sind die aktuelleren GPSMAPs und deren NAvifunktion ist eher nebensächlich. Das hab ich richtig verstanden?
Aber dennoch verkauft BMW die als Mopped-Navi: BMW Navigator Adventure (Garmin Montana 600 ) 0753759975746 | eBay ?
Unterscheidet sich ein normales Montana 600 von einem mit BMW-Aufdruck, der ja nun nicht ganz so wichtig ist? .)
 
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
Du machst Dich unglücklich, wenn Du so viele Ansprüche hast :rolleyes:!

Egal welches Navi Du kaufst, Du musst dich dann an das Navi gewöhnen, bzw. mit dessen Vor- und Nachteilen leben lernen!!!!

- Welches Navi ist zuverlässig?
Ich hatte mit allen, ob Zumo 550, Becker Crocodile oder jetzt dem Zumo 390 unzuverlässige Erfahrungen! Und wenn man jetzt z. T. liest, dass auch die neuen Modelle von TomTom und Becker Probleme bereiten, dann ist es eben so wie immer ----- bei dem Einen klappt es, beim Anderen wieder nicht ..... aus welchen Gründen auch immer!
Und weil ich einen direkten Support von Touratech bekomme für GARMIN, habe ich das Garmin dort gekauft. Beim TomTom geht alles nur über deren Hotline und das hat mich dann doch vom Kauf abgehalten. Und diese Zuverlässigkeit konnte ich schon bei Touratech testen (siehe Preis-/Leistung).

- Und ob es bei Sonne ablesbar ist?
Hängt auch stark von der Montageausrichtung ab - aber Garmin hat da allgemein gewisse Vorteile. Wie es sich beim neuen TomTom verhält, oder dem neuen Mamba von Becker weiß ich nicht.

- klar und eindeutig in der Anzeige sein?
Das musst Du erst einmal erklären - also ich bin mit meinen Navis noch nie in einen See gefahren, weil die Brücke fehlte oder in eine Sackgasse.

- Preis- / Leistung?
Das ist ebenfalls extrem subjektiv! Ich habe mein Garmin z. B. teuer bei Touratech gekauft! Dafür hat man mir auch, als es in England kaputt ging (nach 3 Monaten), ein neues Gerät zu einer Niederlassung geschickt, wo ich es abholen konnte für den Rest meiner Tour.

- den Tacho nicht verdecken?
Also ich habe gezielt das Zumo 390 gekauft, weil mir das 590 zu groß ist. Auch hier gilt - jeder muss sein Plätzchen suchen, und dafür gibt es genug Montagehilfen, ob am Lenker, mittig an der Lenkerbefestigung oder am Windschild.

- geeignet am Apple Rechner zu planen...
Ich plane immer am Gerät, das war und ist mein Kaufargument - und da komme ich mit dem 390er super zurecht. Und mit Apple habe ich generell keine Erfahrung.

- Routenaufzeichnung
Klappt beim 390er super. Aber ich muss jetzt beim 2. Gerät immer, wenn ich die Daten der Aufzeichnungen (Track) lösche, das Gerät komplett ausschalten und wieder hochfahren ...... das auch zum Thema Zuverlässigkeit .... Ich werde deshalb immer parallel mit Karten fahren!

Da es gerade wieder neue Modelle gibt von TomTom und Becker (oder Blaupunkt), wirst Du sicherlich genug gebrauchte Geräte bekommen. Ich aber halte nichts vom Gebrauchtkauf, da ich genug negative Erfahrungen gesammelt habe mit Schäden an den Geräten. Und ohne Gewährleistung ist das Geld für den Eimer!!!! Wenn ein 2 Jahre altes 390-er (wenig gebraucht) für 50 Euro verkauft wird, dann ist es das Risiko wert, aber nicht ggf. für 200 - ist meine Meinung!

Noch würde ich wieder zum 390-er greifen, auch wenn ich jetzt schon wieder - nach fast einem Jahr - 2 Abstürze hatte. Ich hoffe, es fängt nicht wieder so an, wie damals beim 550-er ......

Optisch gefällig ist das neue TomTom, und das Becker Mamba würde mich aufgrund guter Navigationserfahrung und Kartendarstellung vom Crocodile am Meisten interessieren. Aber hier müssten mich das Craddle und die Ablesbarkeit bei Sonnenlicht erst noch überzeugen!

..... gerade gibt es für 379 Euro das 390-er bei Touratech. Aber wie gesagt, Du musst Dich ans Navi anpassen .... sonst wird das nichts mit der Zusammenarbeit :cool:. Ich könnte auch genug meckern, aber was soll das, bei fehlenden Alternativen! Aber wir haben uns aneinander gewöhnt - Angst vorm plötzlichen Komplettversagen des Gerätes habe ich immer.

Gruß Kardanfan
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
2.486
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne orange und ne schwatte...
WOW! So viel Feedback. Danke allen Schreibern, ich sauge gerade Eure Info auf.
Ich werde noch sehr viel zitieren und fragen (und auch erklären) müssen.

Mal eben auf die Schnelle:

Die Montanas sind die aktuelleren GPSMAPs und deren NAvifunktion ist eher nebensächlich. Das hab ich richtig verstanden?
Das hast Du richtig verstanden. Das heisst aber keinesfalls, das die Navigation schlechter funktioniert.

Aber dennoch verkauft BMW die als Mopped-Navi: BMW Navigator Adventure (Garmin Montana 600 ) 0753759975746 | eBay ?
Unterscheidet sich ein normales Montana 600 von einem mit BMW-Aufdruck, der ja nun nicht ganz so wichtig ist? .)
Nein, ist normale Garmin-Technik, auf BMW umgelabelt.
 
G

Gast34655

Gast
Du machst Dich unglücklich, wenn Du so viele Ansprüche hast :rolleyes:!
:) Wie gesagt: das ist wie Steuererklärung. Erstmal eintragen, gestrichen werden kann dann immer noch ;) .

- klar und eindeutig in der Anzeige sein?
Das musst Du erst einmal erklären - also ich bin mit meinen Navis noch nie in einen See gefahren, weil die Brücke fehlte oder in eine Sackgasse.
Ich auch nicht. Selbst ohne Navi :p .
Eigentlich meinte ich damit nur eine möglichst strukturierte Ausgabe des Gerätes. Also nicht zu viel Getüdel, aber das sollte ja eigentlich einstellbar und an die persönlichen Vorlieben anpassbar sein.

Aber wie gesagt, Du musst Dich ans Navi anpassen .... sonst wird das nichts mit der Zusammenarbeit :cool:.
Überhaupt gar kein Problem. Was auch immer es denn sein wird, ich werde mich damit schon anfreunden :) .

2 Abstürze in 2 Jahren wären für mich immer noch zuverlässig, glaube ich. Aber hätte ja sein können, dass einige Geräte mehr zicken als Andere, aber das scheint ja auch recht ausgereift zu sein.
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.799
Ort
Rheinland
Hallo,

Gugg doch einfach mal bei nachfolgendem link vorbei, da kannst du noch ne Menge aufsaugen und dich schlau machen. :)

NaviBoard


gruß
gstommy68
 
QVIENNA

QVIENNA

Dabei seit
10.10.2012
Beiträge
9.237
Ort
Wien
Über den Appstore das Navi fürs iphone runterladen, kostet um die 90, funktioniert tadellos. Kann auch auf´s Tablett oder auf eine neues iphone ohne Zusatzkosten raufgeladen warden, da es auf den Account geht und nicht aufs Gerät.

Oder ein gebrauchtes N4 ....
 
Kardanfan

Kardanfan

Dabei seit
22.11.2006
Beiträge
4.671
Das war das Becker Crocodile:

P1030435.JPGP1040263.JPGP1040941.JPG

und so sieht es beim Zumo 390 aus:

P1090328.JPGP1140131.JPGP1140162.JPG

Und noch zum Thema planen am PC:
Früher beim 550-er habe ich die Routen mit BaseCamp (oder hieß das damals anders??) geplant, und hatte riesen Probleme beim Aufspielen. Dann war der Routenverlauf anders, als auf dem Rechner, dann habe ich die Wegpunkte erhöht und die schei..... Kiste hat sich dann aufgehängt, oder ist unterwegs abgestürzt.....

Auch beim 390, welches auf der Englandtour plötzlich defekt war, dort waren alle vorbereiteten Touren - zum Glück nicht viele - weg, als ich das Ersatzgerät bekommen habe. Ich hätte quasi einen Rechner dabei haben müssen mit den gespeicherten Routen ... Nein, ich plane am Abend immer meine neue Route. Ich bin auch nicht mehr so fixiert jeden Tag das Ziel zu erreichen - ich plane oft unterwegs um. Egal, ob wegen dem Wetter, Straßensperrungen/Staus oder weil ich von netten Leuten neue Ideen bekommen habe für eine Routenänderung.

Ich brauche auch keine Sprachausgabe oder Musik .......... auf jeden Fall habe ich einen guten Freund mit dem 390-er gefunden, dem ich mich gut angepasst habe :cool:, aufgrund meiner vielen Problemen mit den Vorgängern.

Aber von einem bin ich begeistert - wie gut es sich ablesen lässt bei Sonne . Hier hatte ich auch eine harte Schule beim Crocodile! Außerdem gefällt mir die Hochwertigkeit der Hardware, griffig und stabil - besonders das Craddle, und in Verbindung mit der Touratechhalterung auch abschließbar.

Eigentlich meinte ich damit nur eine möglichst strukturierte Ausgabe des Gerätes. Also nicht zu viel Getüdel, aber das sollte ja eigentlich einstellbar und an die persönlichen Vorlieben anpassbar sein.
Ja, es lässt sich manches einstellen, aber nicht alles. Jedoch kann ich auch während der Fahrt diverse Information am Gerät abfragen, bzw. umstellen. Die Bedienung mit den Handschuhen geht recht gut!
Z. B. würde ich auch noch gerne die Entfernung zum nächsten Wegpunkt sehen. Unterwegs schalte ich dann die Ansicht der **km zum Ziel** um, und lese dort dann die km ab zum nächsten Zwischenziel. Ich hätte gerne mehr Informationen angezeigt, aber so ist es eben ..... ich passe mich an :rolleyes:.

Leider sieht man die Zwischenziele nicht auf dem Bildschirm, wenn man sie löscht (Skip-Funktion) und die Route sich dann komplett anders gestaltet, als man es sich gewünscht hat, weil ein Wegpunkt zu viel gelöscht wurde. Gilt besonders in Gegenden, in denen man neu ist.

........ aber es ist immer wieder spannend, wo einem das Navi z. T. entlangführt, wenn man es frei entscheiden lässt (kurvenreiche Strecke) zwischen den gesetzten Wegpunkten!

Gruß Kardanfan
 
KaTeeM is a schee...

KaTeeM is a schee...

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
2.486
Ort
Irgendwo im Südwesten
Modell
Ne orange und ne schwatte...
Und noch zum Thema planen am PC:
Früher beim 550-er habe ich die Routen mit BaseCamp (oder hieß das damals anders??) geplant, und hatte riesen Probleme beim Aufspielen. Dann war der Routenverlauf anders, als auf dem Rechner, dann habe ich die Wegpunkte erhöht und die schei..... Kiste hat sich dann aufgehängt, oder ist unterwegs abgestürzt.....
Dazu mal kurz ein paar Anmerkungen von mir:
Die Probleme ergeben sich in der Regel durch das verwenden verschiedener Parameter & Ausschlüsse in PC-Software UND dem Gerät. Die Route wird bei den meisten Geraäten grundsätzlich nach dem Import auf das Gerät neu berechnet. Da können dann schon mal unterschiedliche Routen bei entstehen. Des weiteren gilt es zu beachten, das manche Geräte garnicht mehr können als maximal 50 Routenpunkte. Sie schneiden dann einfach ab, wenn es mehr sind... Andere Geräte wiederum hängen sich bei einer Neuberechnung auf, wenn die Route allgemin einfach zu lang wird(WIE lang, kann einem NIEMAND sagen) und die bei der Berechnung erstellten Abbiegehinweise zu viel werden... Also Möglichkeiten, zu scheitern, gibt es unendlich viele... ;)

Auch beim 390, welches auf der Englandtour plötzlich defekt war, dort waren alle vorbereiteten Touren - zum Glück nicht viele - weg, als ich das Ersatzgerät bekommen habe. Ich hätte quasi einen Rechner dabei haben müssen mit den gespeicherten Routen ... Nein, ich plane am Abend immer meine neue Route. Ich bin auch nicht mehr so fixiert jeden Tag das Ziel zu erreichen - ich plane oft unterwegs um. Egal, ob wegen dem Wetter, Straßensperrungen/Staus oder weil ich von netten Leuten neue Ideen bekommen habe für eine Routenänderung.
Für so einen Fall,kopiert man die Routen auf eine Ersatz-SD welche man dabei haben sollte, die kosten ja nichts mehr...

Gruss
Jan
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.787
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Kauf Dir ein gebrauchtes Zumo 660 mit Livetime für > 300 Euro.
Damit wirst Du bei Deinen Anforderungen erstmal gut zurecht kommen.


Technisch i. S. von individuell konfigurierbar war das 2610 das beste Navi.
Die Nachfolgemodelle konnten hier und da Dinge (Empfang, Display, Größe usw.) besser, die Funktionalität des 2610 hat keins annähernd erreicht.
 
RUSH

RUSH

Dabei seit
09.11.2006
Beiträge
1.444
Ort
Hamburg
Modell
ex1150 GS, TB 1200 GS
Meine Navifolge in den letzten 15 Jahren:

Garmin 176 - 276C - 278 - 478 - zumo 590 - Montana 600 - 276C - 278

Zumindest in der Reihe sticht für mich das 278er absolut heraus.

Über alle anderen genannten Geräte kann ich nichts sagen.
 
GSMän

GSMän

Dabei seit
01.10.2009
Beiträge
4.787
Ort
Nahe WBL
Modell
auch mal ne GS
Meine Navifolge in den letzten 15 Jahren:

Garmin 176 - 276C - 278 - 478 - zumo 590 - Montana 600 - 276C - 278

Zumindest in der Reihe sticht für mich das 278er absolut heraus.

Über alle anderen genannten Geräte kann ich nichts sagen.

Stimmt der war auch gut, kam aber in der Bedienbarkeit nicht an den 2610 ran.
 
Thema:

Gebraucht-Navi-Beratung erbeten :)

Gebraucht-Navi-Beratung erbeten :) - Ähnliche Themen

  • Neues oder gebrauchtes Navi oder Smartphone?

    Neues oder gebrauchtes Navi oder Smartphone?: Hallo zusammen! Ich brauche Mal ein paar Profi Tipps, denn irgendwie drehe ich mich im Kreis. Ich fahre recht wenig KM pro Jahr, meistens...
  • Erledigt Gebrauchter Ram Mount Navi Halter

    Gebrauchter Ram Mount Navi Halter: Was man nicht so findet wenn man im Keller mal aufräumt .... Habe noch einen original Ram Mount Navi Halter abzugeben. Dieses mal in gebrauchtem...
  • Biete Sonstiges gebrauchtes Garmin Zumo 350 LM Motorrad/Auto Navi mit Motorradhalterung

    gebrauchtes Garmin Zumo 350 LM Motorrad/Auto Navi mit Motorradhalterung: Das Navi habe ich zusammen mit der Motorradhalterung im März 2014 gekauft. Es ist das Garmin Zumo Europa inkl. Lifetime Update. Es funktioniert...
  • Empfehlung gebrauchtes Navi und Halterung

    Empfehlung gebrauchtes Navi und Halterung: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Navi, so 2-3 Jahre alt, damit sich die Kosten in Grenzen halten. Welches Modell könnt Ihr mir...
  • Frage zu gebrauchtem Navi und Garmin Lifetime-Maps-Update

    Frage zu gebrauchtem Navi und Garmin Lifetime-Maps-Update: Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen, bin technisch nicht so bewandert. Habe ein Angebot für ein gebrauchtes Garmin Zumo 210. Der Verkäufer...
  • Frage zu gebrauchtem Navi und Garmin Lifetime-Maps-Update - Ähnliche Themen

  • Neues oder gebrauchtes Navi oder Smartphone?

    Neues oder gebrauchtes Navi oder Smartphone?: Hallo zusammen! Ich brauche Mal ein paar Profi Tipps, denn irgendwie drehe ich mich im Kreis. Ich fahre recht wenig KM pro Jahr, meistens...
  • Erledigt Gebrauchter Ram Mount Navi Halter

    Gebrauchter Ram Mount Navi Halter: Was man nicht so findet wenn man im Keller mal aufräumt .... Habe noch einen original Ram Mount Navi Halter abzugeben. Dieses mal in gebrauchtem...
  • Biete Sonstiges gebrauchtes Garmin Zumo 350 LM Motorrad/Auto Navi mit Motorradhalterung

    gebrauchtes Garmin Zumo 350 LM Motorrad/Auto Navi mit Motorradhalterung: Das Navi habe ich zusammen mit der Motorradhalterung im März 2014 gekauft. Es ist das Garmin Zumo Europa inkl. Lifetime Update. Es funktioniert...
  • Empfehlung gebrauchtes Navi und Halterung

    Empfehlung gebrauchtes Navi und Halterung: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Navi, so 2-3 Jahre alt, damit sich die Kosten in Grenzen halten. Welches Modell könnt Ihr mir...
  • Frage zu gebrauchtem Navi und Garmin Lifetime-Maps-Update

    Frage zu gebrauchtem Navi und Garmin Lifetime-Maps-Update: Hallo, vielleicht kann mir jemand helfen, bin technisch nicht so bewandert. Habe ein Angebot für ein gebrauchtes Garmin Zumo 210. Der Verkäufer...
  • Oben