Italien - Geldbußen

Diskutiere Italien - Geldbußen im Motorrad allgemein Forum im Bereich Community; Wozu weiß ich nicht, und ob sie alle freiwillig dort sind oder weil ihre Familien bei uns als Geisel gehalten werden, entzieht sich ebenfalls...
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.383
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Zeig mir einen Österreicher, der freiwillig nach Süddeutschland fährt. Wozu auch ?
Wozu weiß ich nicht, und ob sie alle freiwillig dort sind oder weil ihre Familien bei uns als Geisel gehalten werden, entzieht sich ebenfalls meiner Kenntnis. Ansonsten sind Kfz mit österreichischem Kennzeichen auf der A8 zwischen München und Salzburg keine Seltenheit.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.013
Hi
Für die Transitstrecke Salzburg/Lofer haben Ösis sogar Sonderrechte und von Salzburg nach Innsbruck finden alle Ösis die A8 als "geeignet" (soviel zum Gejaule die Inntalautobahn würde "nur von Deutschen" befahren :-).
gerd
 
Werner-R80

Werner-R80

Dabei seit
17.10.2015
Beiträge
1.554
Ort
im Pfaffenwinkel
Modell
R1200GS/2011
Ich hatte am Lago di Garda einen Strafzettel von 35,- Euro an der Scheibe wegen falsch Parken. Das war Samstags. Hab mir gedacht zahlst lieber weil du ja öfters an den Lago fährst. Bei der Polizei sagten die mir das nur die Gemeinde die Kohle in Empfang nimmt. Also erst am Montag drauf ab 9Uhr. Nur bin ich am Sonntag schon heim gefahren. Auf dem Strafzetel hab ich auch nirgends eine Kontonummer gefunden. Hab ein paar mal geschwitzt wo ich wieder im Urlaub in Torbole war.
 
N

nordmann1

Dabei seit
25.02.2013
Beiträge
1.132
Ort
Schleswig-Holstein
Modell
R1200GS
Theorie und Praxis oder es ist leicht Ratschläge zu geben.

Jetzt hat es mich nämlich selbst erwischt und ich lache gerade über mich, wie leicht meine Ratschläge in die Tastatur gehen und wie schwer die Entscheidung in den eigenen grauen Zellen ist.

Heute kam ein Brief aus Italien, Absender SATAP. Mir wird vorgeworfen, am 08.09.2013 beim Verlassen der Autostrada die Maut nicht entrichtet zu haben, was den Tatsachen entspricht, weil mein Motorrad zu diesem Zeitpunkt vor Ort war. Es war damals dem Fahrer nicht möglich zu bezahlen, weil er das Ticket verloren hat und nicht am Automaten bezahlen konnte. Die Betätigung der Notruftaste brachte keinen Erfolg. So ist er an der Halbschranke vorbeigefahren und gut war‘s. Hätte an der Kasse ein Mensch gesessen, wie bei der Einfahrt, hätte der Fahrer dahinter angehalten und bezahlt. Habe ich selbst auch schon gemacht, als der Geldschein nicht angenommen wurde.
Jetzt soll ich als Halter >€ 82 bezahlen, die tatsächliche Mautgebühr wird gar nicht erst genannt.

Und nun die Zwickmühle, erkläre ich den Sachverhalt und die Nichtbezahlung wird zugegeben, muss ich als Halter auch nach deutschem Recht bezahlen. Außerdem wird mit der Eintreibung durch eine deutsche Anwaltskanzlei gedroht, dafür habe ich nur ein müdes Grinsen übrig.

Da es ziemlich unwahrscheinlich ist, dass ich bis 2018 (5 jährige Verjährungsfrist, gilt die dafür überhaupt oder ist das Ding schon jetzt verjährt?) noch einmal auf einer Italienischen Autobahn fahre, werde ich nicht bezahlen. Die tatsächliche Gebühr würde ich jederzeit bezahlen.

Möchte jetzt keinen Ratschlag, weil diesbezüglich alles schon erschöpfend beantwortet wurde. Trotzdem, vielleicht weiß jemand genaueres zur Verjährungsfrist. Warum ich überhaupt schreibe, als nicht Betroffener kann man gut reden. Werde ich mir zukünftig auf die Fahne schreiben. *grins*
Und dass Italien wohl mit dem neuen Gesetz eine neue Geldquelle angestochen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
boro

boro

Dabei seit
07.08.2009
Beiträge
3.326
Ort
Ludwigsburg
Modell
R1250GS BJ2019
Heute kam ein Brief aus Italien, Absender SATAP. Mir wird vorgeworfen, am 08.09.2013 beim Verlassen der Autostrada die Maut nicht entrichtet zu haben, was den Tatsachen entspricht,
...
Jetzt soll ich als Halter € 81,80 bezahlen, die tatsächliche Mautgebühr wird gar nicht erst genannt.
Tja, und ich dachte noch bei dem Geschriebenen:
http://www.gs-forum.eu/motorrad-allgemein-101/probleme-italienischer-mautstation-126750/#post1757966
Maut ist Murks und gehört abgeschafft. Mein stummer und wirkungsloser Protest, wo es immer geht, die Dinger austricksen. Und keine Angst, da kommt nichts nach 9 Monaten, außer man hat sich die Wartezeit anders vertrieben. grins
Mal abwarten, italienische Mühlen mahlen langsam aber stetig.


Manche Tipps in Foren sind nicht so klug, wie man oft denkt.


Gruß
Jochen
 
Zuletzt bearbeitet:
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
2.615
Ort
Wien
Wenn die 5 Jahre Verjährungsfrist mit Zustellung der Strafe zu laufen beginnen wäre es blöd, weil nicht 2018 fertig.
Weiß aber nicht, wie das in Italien ist.
 
N

nordmann1

Dabei seit
25.02.2013
Beiträge
1.132
Ort
Schleswig-Holstein
Modell
R1200GS
Mal abwarten, italienische Mühlen mahlen langsam aber stetig.


Manche Tipps in Foren sind nicht so klug, wie man oft denkt.
Waren das nicht die deutschen Mühlen? *grins*

Und warum musst du jetzt noch mehr Salz in die Wunden streuen? *noch mehr grins*
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Zu den französischen Strafen, die können auch sehr simpel bei einem zugelassenen französischem Kiosk bezahlt werden. Die kenne sich damit aus. Wobei ich sagen muß, die französischen "Strafzettel", die man so nach Hause bekommt, sind sehr unübersichtlich. Unaufgeräumt und sehen zusammengestückelt aus.

Da ich aber halt immer mal wieder rüber muß, und auch schon oft über Paris irgendwohin fliege, bezahl ich dann lieber brav. . .
 
coreboat

coreboat

Dabei seit
27.09.2015
Beiträge
605
Ort
Lkr. Traunstein
Modell
R1200 GS LC, 2015
Zeig mir einen Österreicher, der freiwillig nach Süddeutschland fährt. Wozu auch ?
Dann fahre mal nach Freilassing auf den Parkplatz vom Globus-Einkaufsmarkt. Da ist am Fr. / Sa. halb Salzburg versammelt. Wozu? Vielleicht gibt es in Salzburg keine Lebensmittel mehr (oder sie sind hier billiger).
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.383
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Zu den französischen Strafen, die können auch sehr simpel bei einem zugelassenen französischem Kiosk bezahlt werden. Die kenne sich damit aus. Wobei ich sagen muß, die französischen "Strafzettel", die man so nach Hause bekommt, sind sehr unübersichtlich. Unaufgeräumt und sehen zusammengestückelt aus.

Da ich aber halt immer mal wieder rüber muß, und auch schon oft über Paris irgendwohin fliege, bezahl ich dann lieber brav. . .
Französische Speedingtickets kann man auch über ein Internetportal mit Kreditkarte bezahlen. Einmal darfst du raten, woher ich das weiß...
 
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Sah mir einfach zu kompliziert aus. Ich stell demnächst mal 'n Bild davon ein. Könnte noch eins kommen. Allerdings immer im niedrigen Bereich. . .
 
tremola

tremola

Dabei seit
10.02.2009
Beiträge
556
Ort
Berglern
Modell
F800GS ADV+R1150GS+K1+R100GS+2CV6
Halloele,

ich fahre gerne ins Ausland und wenn ich dann dort ein Ticket kassiere zahle ich auch gerne weil ich wieder hin will. Solange ich keine Punkte bekomme ist es nur Geld und bei den Kilometern die ich schon jenseits des Tempolimits gefahren bin und des Gesamtpreises den ich zahlen durfte bewegt sich das im Bereich von 0,0000000000irgendwas.

Und die französische Variante mit zusätzlichem Rabatt bei Sofortzahlung und nochmaligem Rabatt bei Kreditkartenzahlung finde ich in Summe recht lustig.

Passt aber zu einem meiner Lieblingsreiseländer.
 
Canario

Canario

Dabei seit
21.05.2009
Beiträge
1.240
Ort
Taunus
Modell
F 800 GS
Theorie und Praxis oder es ist leicht Ratschläge zu geben.

Jetzt hat es mich nämlich selbst erwischt und ich lache gerade über mich, wie leicht meine Ratschläge in die Tastatur gehen und wie schwer die Entscheidung in den eigenen grauen Zellen ist.[...]
Ist zwar schon ein paar Tage alt, aber das nachfolgende Dokument sollte keine Fragen offen lassen:
www.adac.de%2Fsp%2Frechtsservice%2F_mmm%2Fpdf%2F2013-23-ITALIEN-Nachzahlung-Autobahngeb%25C3%25BChr-NiviCredit-H%25C3%25A4ufig-gestellte-Fragen_173378.pdf&usg=AFQjCNE7vZOJnqWeT31zEw-CK0bS6pABMg&bvm=bv.124088155,d.bGs

Canario
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
2.615
Ort
Wien
Das hier ist sehr interessant:

Bei der Mautgebühr handelt es sich um eine zivilrechtliche Forderung, die nach italienischem
Recht erst nach zehn Jahren verjährt
Denn das heißt eigentlich, das es kein Verwaltungsstrafverfahren ist sondern ein Zivilrechtliches.

Damit könnte es sein, das rein theoretisch ( keine Ahnung ob die das in der Praxis so handhaben ) bei Nichtbezahlung innerhalb von 10 Jahren auch in Italien exekutiert werden kann.
kann also passieren, das man dann in Italien bei Überprüfung plötzlich Taschenpfändung hat oder auch im Extremfall das Motorrad gepfändet wird.

Wie gesagt, weiß nicht ob die das so machen, aber die Möglichkeit hätten sie dazu.
 
C

Christian S

Dabei seit
07.05.2009
Beiträge
1.864
Ort
Fellheim bei Memmingen
Modell
BMW R 1150 GS BJ 2000 513.100 km am 02.10.2019; BMW R 1200 GS LC Modell 2014, BMW Sertao
Was macht ihr wenn ihr in eine Kontrolle kommt wo gleich kontrolliert/kassiert wird.
Kennzeichen wird abgefragt>>Halter wird festgestellt>>auf den Namen ist ein Ticket offen.
DANN will ich Euch sehen. Und das mitten in Italien. Mal schauen, wer mehr Geduld hat.
Naja, mir ist es egal.
Hallo,

nur eine Frage: Selbst erlebt und was hast du bezahlt? Falls nein, hier also wieder Geschichten vom Hörensagen erzählt werden... ich kenne einen, der kennt aber wirklich einen...
mir ist es egal...

Ansonsten:
http://www.gs-forum.eu/smalltalk-und-offtopic-109/bussgeld-aus-dem-ausland-zwangsweise-beigetrieben-116058/

Angsthasen zahlen brav, die mit den Eiern in der Hose haben den Mut, es drauf ankommen zu lassen... :showoff:

Die tatsächliche Beitreibung eines alten Tickets im Ausland halte ich für eines der hartnäckigsten Gerüchte in Motorradforen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

der niederrheiner

Dabei seit
04.11.2012
Beiträge
6.429
Ort
Europa
Modell
R75G/S
Christian, wenn ich es mal bis zum Rentner schaffe, dann probier ich das aus. . .
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
2.615
Ort
Wien
Die tatsächliche Beitreibung eines alten Tickets im Ausland halte ich für eines der hartnäckigsten Gerüchte in Motorradforen.
Also mir wurde konkret ein Ticket von Bayern in Österreich eingetrieben.
Und die Bayern verstanden da wenig Spaß.
Den hatte ich mir anfangs gemacht weil ich dachte das verläuft im Sand......

Tat es nicht, ich hab nach 2 Jahren nur deutlich mehr bezahlt....

Und wie gesagt, die Mauteintreibung aus Italien ist eine Zivilrechtliche Klage, das tickt ganz anders....
 
E

enduro_drive

Dabei seit
28.10.2015
Beiträge
1.018
Ort
da wo Bayern am schönsten ist
Modell
Triumph Tiger 1200 Explorer viele Ex GS
Grundsätzlich können die Italiener, egal ob Maut oder andere Vergehen die Forderung entsprechend durchsetzen.

Das kann dann sehr teuer werden.

In Spanien herrscht mittlerweile die Unart bei zeitlich überzogenen Parken ( Parkuhr ) saftige Strafen zu verhängen ( blaue Parkzonen ) kostet EUR 80,- wenn man innerhalb von 30 Tagen zahlt 40 Euronen.

Sollte man gleich vor Ort machen, erst zur Kommune, sich den Wisch für die Bank geben lassen und dann einzahlen.

Und die Dinger werden ansonsten durchgesetzt!
 
D

dalmeny

Dabei seit
26.07.2009
Beiträge
618
Ort
Holledau
Modell
1190 ADV-R, 640LC4 , R100GS
Ach...Italien ist da nicht viel billiger
1x(Falsch???)parken in Trient
74€ für Sofortkasse
135€ nach 14 Monaten (vom Inkassobüro) mit der Androhung dass es noch deutlich teurer wird. Mal schauen , wie weit sie sich noch hochsteigern 😀

Das Fahrzeug wurde inzwischen (mit einer anderen Nummer)auf meinen Sohn umgemeldet. Beschlagnahme das Fz scheidet an Hand der Nummer schon mal aus

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
 
Thema:

Italien - Geldbußen

Italien - Geldbußen - Ähnliche Themen

  • ACT Italien was für mich?

    ACT Italien was für mich?: Hallo zusammen, ich bin noch beim Urlaubsgedanken. Weiß noch nicht wo hin? Jetzt bin ich zufällig auf ACT-Italien gestossen. Eigentlich genau das...
  • ACT Italien im März?

    ACT Italien im März?: Servus, das Frühjahr steht vor der Tür und wie jedes Jahr soll es Richtung Süden gehen. Nicht länger als eine Woche und etwas Schotter mit auf...
  • Italien: Bari nach Norden Routenvorschläge

    Italien: Bari nach Norden Routenvorschläge: Servus! Ich werde Ende Mai/Anfang Juni eine Rundreise unternehmen. Es geht von Süddeutschland aus über die kroatische Adriaküste bis nach...
  • ISDE 2020 31.08.-05.09. Italien, Voghera

    ISDE 2020 31.08.-05.09. Italien, Voghera: Wird ausser mir noch jemand aus dem Forum den weltbesten Endurofahrern vor Ort zuschauen?
  • Post aus Italien

    Post aus Italien: Verstoss und die Messungen werden anerkannt, Bußgeld (sofort) überwiesen. Müssen dennoch auf jeden Fall die Fahrerdaten innerhalb von 60 Tagen...
  • Post aus Italien - Ähnliche Themen

  • ACT Italien was für mich?

    ACT Italien was für mich?: Hallo zusammen, ich bin noch beim Urlaubsgedanken. Weiß noch nicht wo hin? Jetzt bin ich zufällig auf ACT-Italien gestossen. Eigentlich genau das...
  • ACT Italien im März?

    ACT Italien im März?: Servus, das Frühjahr steht vor der Tür und wie jedes Jahr soll es Richtung Süden gehen. Nicht länger als eine Woche und etwas Schotter mit auf...
  • Italien: Bari nach Norden Routenvorschläge

    Italien: Bari nach Norden Routenvorschläge: Servus! Ich werde Ende Mai/Anfang Juni eine Rundreise unternehmen. Es geht von Süddeutschland aus über die kroatische Adriaküste bis nach...
  • ISDE 2020 31.08.-05.09. Italien, Voghera

    ISDE 2020 31.08.-05.09. Italien, Voghera: Wird ausser mir noch jemand aus dem Forum den weltbesten Endurofahrern vor Ort zuschauen?
  • Post aus Italien

    Post aus Italien: Verstoss und die Messungen werden anerkannt, Bußgeld (sofort) überwiesen. Müssen dennoch auf jeden Fall die Fahrerdaten innerhalb von 60 Tagen...
  • Oben