Leere Batterie u. LED-Rücklicht Probleme nach Software-Update

Diskutiere Leere Batterie u. LED-Rücklicht Probleme nach Software-Update im R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; War vor ca. 3 Wochen beim Freundlichen bzgl. der Rückrufaktion (Hohlschraube-ABS,Befestigung d. Bremsleitungen,Software-Update).Alls ich die...
GeForce

GeForce

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
15
War vor ca. 3 Wochen beim Freundlichen bzgl. der Rückrufaktion (Hohlschraube-ABS,Befestigung d. Bremsleitungen,Software-Update).Alls ich die Maschine abholte stellte ich fest,daß beim Einschalten u. Starten die Kontrolllampe für`s hintere Rücklicht (LED von Touratech) nicht ausging.Nach einmaligem Betätigen des Bremshebels verschwand Sie dann.Bin dann nach Hause gefahren u. leider erst 3 Wochen später also am Wochenende zum Fahren gekommen.Will Sie also starten und stelle fest das der Anlasser nur Klack-Klack macht.Batterie also ziemlich leer.Da ich das LED-Rücklicht (ohne Fehlermeldung) bereits seit Anfang an benutze und die Batterie voll geladen war bevor ich die Maschine abgab,stellt sich natürlich die Frage ob es Probleme mit dem neuen Update gibt.Das ist übrigens mein 1.Update (BJ.06/04) da mir der Händler im Laufe der Zeit sagte daß die Software wohl noch ziemlich "fehlerbehaftet" sei und ein Aufspielen nicht nötig ist.
Habe jetzt erst mal mein LED-Rücklicht wieder auf`s Normale umgebaut (siehe da - keine Fehlermeldung bei Zündung Ein) und die Batterie nochmal voll geladen.
Der Händler sagte mir daß das Update wohl notwändig ist,weil sich das Laufverhalten wohl verbessere,was auch zutraf.
Was soll ich nun machen "Alte Software wieder rauf ?!
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
GeForce schrieb:
Was soll ich nun machen "Alte Software wieder rauf ?!
Geht nicht. Wird von München "strikt untersagt". Zusätzlich wirst du kaum einen :) der bereit ist, die Vorgängerversion wieder zu installieren, sofern er diese überhaupt noch hat. Die meisten sind keine PC-Freaks. Zusätzlich wird die Software immer für ALLE BMW-Modelle genutzt.

Ob es tatsächlich an der - fehlerhaften 6.0 und/oder 6.0.1 - Software liegt, weiß ich nicht. Die Vermutung liegt nahe.

Gruß
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
Ich würd TT mal kontaktieren... von denen hast Du ja das LED Ding mit der Aussage "CAN-Bus fähig"... das man bei jedem Softwareupdate n neues braucht, ist das Problem von TT und bestoimmt nicht vom :)
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.732
Hi
Das sehe ich etwas anders. TT hat ein funktionsfähiges Rücklicht geliefert. Danach wurde eine Änderung vorgenommen von der TT nichts wissen konnte. Das Produkt war zum Zeitpunkt der Auslieferung fehlerfrei. Das Problem liegt an einer Änderung "der anderen Seite". Diese wiederum wird sagen: Das ist kein Originalteil!
Allerdings bin ich überzeugt, dass TT etwas macht
gerd
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
gerd_ schrieb:
Hi
Das sehe ich etwas anders. TT hat ein funktionsfähiges Rücklicht geliefert. Danach wurde eine Änderung vorgenommen von der TT nichts wissen konnte. Das Produkt war zum Zeitpunkt der Auslieferung fehlerfrei. Das Problem liegt an einer Änderung "der anderen Seite". Diese wiederum wird sagen: Das ist kein Originalteil!
Allerdings bin ich überzeugt, dass TT etwas macht
gerd
Mit dem original Rücklicht funzt es doch. Muss der Hersteller jetzt seine Updates etwa auch noch mit allen möglichen Zubehör Teilen testen???

Ich denk es ist ein unglückliches Zusammentreffen von Zufällen, aber auf keinen Fall kannste BMW dafür an den Pranger stellen.

Vorallem weil bei den LED Leuchten der CAN Bus nur "verarscht" wird mit nem Wiederstand. Die anzeige "Leuchte defekt" wird damit außer Betrieb gesetzt. Das LED Rücklicht (und Blinker) sind nämlich keinen falls CAN-Bus fähig... sonder nur CAN-Bus überlistend.
Wenn ich dann noch die Werbetexte lese "mehr Sicherheit weil LED höhere Lebensdauer" etc. pp. da sollte man schon ins grübeln kommen. Eine kaputte Glühlampe wird eindeutig und zuverlässig angezeigt... ein defektes LED Rücklicht nicht.

Also imho kann man es drehen und wenden wie man will... aber der Schuh passt BMW nicht.
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
...davon abgesehen ist das LED-Rücklicht deutlich dunkler - und damit schlechter zu erkennen - als die Originalfunzel. :o

Gruß
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
@Bernd, ich hab mal gelesen, dass es eigentlich nicht dunkler ist sondern nur nen "falschen" Abstrahlwinkel hat. Ein findiger Bastler hat das irgendwo mal aufgemacht und die Platiene etwas gerader oder gar schräg nach oben gestellt und es sollte deutlich besser geworden sein. Im original scheint es wohl leicht nach unten und die Lichtkegel der LEDs sind wohl stärker gebündelt.
Ichhab auchirgendwo gelesen das TT was an demRücklich grundsätzlich geändert hat (andere LEDs wurden verbaut die heller sien sollen)

Alles in allem wollte ich auch immer so'n LED Ding haben, bin aber aus allen o.g. davon ab. Obwohl ich die Optik schon sehr cool find, gerad mit klarem Glas. LED Blinker würden mich noch mehr interessieren... aber die gibts ja gar nicht mit ABE :(

Als Fazit kann ich nur sagen: Finger weg von dem LED Kram... was dem Threadersteller aber auch nicht weiter hilft :o
 
qtreiber

qtreiber

Dabei seit
26.01.2005
Beiträge
8.052
Ort
Ostfriesland
Modell
Multi1260S + XCountry - Ex-R1200R - Danone
Moin,
vision1001 schrieb:
@Bernd, ich hab mal gelesen, dass es eigentlich nicht dunkler ist sondern nur nen "falschen" Abstrahlwinkel hat.
WARUM das LED-Rücklicht dunkler war, weiß ich nicht Ich konnte es nur bei einem zufälligen Vergleich gut erkennen. Der Unterschied war so stark, daß der "Betroffene" das LED-Rücklicht wieder demontiert hat. Nach _meiner Meinung_ hat es trotzdem ausreichend hell geleuchtet, kam aber an das Original mit Abstand nicht heran. (???) Evtl. gibt es ja zwischenzeitlich "Nachbesserungen" oder andere Ausführungen von anderen Herstellern?

Gruß
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
musste mal im TT Forum suchen, selbst da hatte jemand einen Thread eröffnet dazu.... da hat TT sich aber nur rausgeredet. Ist schonn weilchen her und ich weis nimma genau die Links, ist ja auch nicht sooo wichtig, denk ich.
Wir sind uns ja ausnahmsweise mal schnell einig, Bernd. Kein LED für uns :) froit mich ja auch irgendwie :D :D :D

btw. schön das es heut mal regnet... etwas Abkühlung tut gut. Und wir Niedersachsen haben eh kein Feiertag (grumlgrumlgruml)

Alles Feiertäglern wünsch ich natürlich ab 10:00 wieder herrlichsten Sonnenschein und viel Spaß beim biken!
 
P

peter1212

Gast
na ihr macht mir mut! ich wollte auf led umrüsten und jetzt diese nachrichten.
es muss doch eine led-lösung geben, die auch funktioniert.

die blinker haben doch nur 10 watt, der wettbewerb bzw. zubehörhandel hat 21 watt verbaut. ist dies der grund? oder anders gefragt: warum ist das bei bmw anders?
 
einstein

einstein

Dabei seit
02.04.2005
Beiträge
696
Ort
nahe Berlin
Modell
R 1150 GS
LEDs

Jetzt muss ich doch mal meinen Senf hier zugeben um einige Dinge bzgl. LEDs klar zu stellen. Nicht, dass meine GS ein LED Ruecklich haette, ich habe aber beruflich mit High Bright LEDs indirekt zu tun.

Generell ist es so, dass die Helligkeit der High Bright LEDs durch den sogenannten Epitaxy-Prozess massgeblich bestimmt wird. Fuer die Interresierten, es kommt darauf an wie gut die Epitaxy-Schicht ([SIZE=-1]im Falle von rot ist es AlGaInP)[/SIZE] auf ein Substrat - Wafer genannt (im Falle von rot ist es GaAs) - aufgezuechtet werden kann und wie gut die darauffolgende Struktur ist. Wer einen guten Prozess hat produziert hellere LEDs, wer einen weniger guten Prozess hat weniger helle LEDs. Natuerlich werden auch die elektrischen Eigenschaften durch den Epitxy-Prozess beinflusst, bei Automotive kommt es aber fast nur auf die Helligkeit und Wellenlaenge an. Auch haben LEDs den Nachteil, dass das Licht nur nach vorn aus dem Chip (auch "Die" genannt) emittiert wird und nicht, wie bei einer Gluehbirne, rundherum. Aus diesem Grunde und da der Abstrahlungswinkel oftmals verhaeltnismaessig gering ist (z. B. 30 Grad), sieht man LEDs von der Seite schlechter, d. h. sie erscheinen dunkler als eine Gluehbirne, die das Licht in nahezu einem 360 Grad Winkel abstrahlt.

Der zweite Einflussfaktor ist die Verpackung des Chips. Die meisten LED Chips werden in sogenannte End-Looker Packages verarbeitet. Dabei wird der Die in einen sogenannten Leadframe 'gebondet' ("eingeklebt") und der Sockel hat eine Art Schuesselform. Das hat den Nachteil, dass wenn die Schuessel zu tief ist, das Licht der LED noch weniger zur Seite entweichen kann.

Aufgrund des limitierten Abstrahlungswindels des Chips erscheinen sogar Boards (Leiterplatinen) mit direkt darauf aufgebrachten LEDs ("Chip on Bord - kurz COB) dunkler, wenn von der Seite oder einem groesseren Winkel (z. B. 45 Grad) seitlich betrachtet.

Wenn jetzt die Packaging Firma, d. h. die Firma, die den Chip verarbeitet (entweder in ein Gehaeuse oder auf eine Leiterplatine) noch roten Kunststoff zum Verkapseln verwendet anstatt klarem Kunststoff, so wird die Helligkeit der LED oftmals noch weiter reduziert.

Kurz zusammengefasst, die Helligkeit hat nichts mit der Anwendung zu tun sondern mit dem verwendeten Chip (billige Chips sind billiger aber dunkler) und der Verpackung (Leadframe oder Platine, Verkapselung)!

Die grossen Vorteile von LEDs sind geringer Stromverbrauch, lange Lebensdauer (bis zu 100.000 Stunden), Redundanz (ein LED Ruecklicht besteht nicht nur aus einer einzigen LED sondern aus mehreren, d. h. wenn eine ausfaellt wird es nicht ploetzlich dunkel) und dass sie viel schneller Ansprechen als eine Gluehbirne (spart bis zu 1/2 Sekunde, was bei Notbremsungen viel ist).

Aois Cloar? ;)
 
Fischkopf

Fischkopf

Dabei seit
15.04.2006
Beiträge
1.418
Vielen Dank für die LED Exkursion :)...
Ich habe das LDE Rücklicht von Wundermilch und vermute mal ne recht aktuelle Software (Fertigungsdatum meiner GS ist Frühjahr (ca. März) 2006), null Probleme und heller als das Original ist es auch. Wenn ich aber das Rücklicht mit dem von TT vergleiche (Katalogbilder) dann sieht es so aus als wären die vom gleichem Hersteller..?!?!? Vielleicht haben die auch was am LED Rücklicht geändert, so daß es nur bei älteren Modellen (Rücklichtmodellen) Probleme gibt!?
 
vision1001

vision1001

Dabei seit
06.05.2006
Beiträge
2.114
Ort
Langenhagen (bei Hannover)
Modell
R1200GS Adv. 2006
Fischkopf schrieb:
Vielen Dank für die LED Exkursion :)...
Ich habe das LDE Rücklicht von Wundermilch und vermute mal ne recht aktuelle Software (Fertigungsdatum meiner GS ist Frühjahr (ca. März) 2006), null Probleme und heller als das Original ist es auch. Wenn ich aber das Rücklicht mit dem von TT vergleiche (Katalogbilder) dann sieht es so aus als wären die vom gleichem Hersteller..?!?!? Vielleicht haben die auch was am LED Rücklicht geändert, so daß es nur bei älteren Modellen (Rücklichtmodellen) Probleme gibt!?
wie ich bereits sagte, TT hat lt. eigener Aussage in deren Forum auch die Rücklichter geändert. Die LEDs sollen heller sein.
Aber der ungünstige Abstrahlwinkel soll, lt. Userangaben, geblieben sein...
 
GeForce

GeForce

Themenstarter
Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
15
Habe mein LED-Rücklicht auch wieder gegen das Originale zurück gebaut.
Beim Ausbau hab ich auch festgestellt daß die untere Halteschraube aus dem gegossenen Kunststoffsockel wahrscheinlich durch Vibrationen rausgelöst wurde (sehr ärgerlich :mad:).
Außerdem schein ich immer noch eine alte Revision zu haben weil die Kabelfarben "immer" noch vertauscht sind.
Vielleicht liegt das Batterie-Problem mit der Anzeige ja bei dem LED-Licht und alles wird jetzt wieder gut ?!
(never change a running GS):o
 
P

Piji

Dabei seit
14.03.2006
Beiträge
101
Ort
Köln
Modell
R 1200 GS
LED-Rücklicht

Bei mir ging nach einiger Zeit das Standlicht von Touratech in eine Art Flatterlicht über. Außerdem war eine LED im Eimer. Hab es jedenfalls komplett da reingestoppt und das alte Rücklicht wieder montiert. Satz mit X: war nix.:mad:
 
Thema:

Leere Batterie u. LED-Rücklicht Probleme nach Software-Update

Leere Batterie u. LED-Rücklicht Probleme nach Software-Update - Ähnliche Themen

  • Batterie Funkschlüssel ständig leer

    Batterie Funkschlüssel ständig leer: Hallo Gemeinde, habe seit 2017 jetzt die 8. Batterie im Schlüssel. Keine Vorwarnung vom System. Letzte Fahrt letzten Mittwoch, alles ok. Heute...
  • Batterie von neuer 1250GS leer - ist der Handyadapter schuld?

    Batterie von neuer 1250GS leer - ist der Handyadapter schuld?: Hallo zusammen, gestern war die Batterie von meiner nigelnagelneuen (gebaut am 03.04.20) 1250GS so leer, dass ein Start nicht möglich war. 11,5V...
  • Batterie leer (1150GS/2000)

    Batterie leer (1150GS/2000): Hallo zusammen, ich melde mich hier und heute, da es mir zu doof wird in FB. Zum Titel, das ist grundsaetzlich nicht das Problem. Mein Proglem...
  • Batterie nach 5 Tagen in der Garage leer ...

    Batterie nach 5 Tagen in der Garage leer ...: Servus GS-Gemeinde, ich bin neu im Forum und benötige eure Hilfe. Kurze Vorstellung: Ich fahre seit 2017 eine scheckheftgepflegte 2013er R 1200...
  • Warum ist die Batterie leer?

    Warum ist die Batterie leer?: Hallo Zusammen, ich bin auf der Such nach dem Grund warum meine R 1200 GS (K25-0307) nach 2-3 Tagen die Batterie leer saugt. Wie kann ich da am...
  • Warum ist die Batterie leer? - Ähnliche Themen

  • Batterie Funkschlüssel ständig leer

    Batterie Funkschlüssel ständig leer: Hallo Gemeinde, habe seit 2017 jetzt die 8. Batterie im Schlüssel. Keine Vorwarnung vom System. Letzte Fahrt letzten Mittwoch, alles ok. Heute...
  • Batterie von neuer 1250GS leer - ist der Handyadapter schuld?

    Batterie von neuer 1250GS leer - ist der Handyadapter schuld?: Hallo zusammen, gestern war die Batterie von meiner nigelnagelneuen (gebaut am 03.04.20) 1250GS so leer, dass ein Start nicht möglich war. 11,5V...
  • Batterie leer (1150GS/2000)

    Batterie leer (1150GS/2000): Hallo zusammen, ich melde mich hier und heute, da es mir zu doof wird in FB. Zum Titel, das ist grundsaetzlich nicht das Problem. Mein Proglem...
  • Batterie nach 5 Tagen in der Garage leer ...

    Batterie nach 5 Tagen in der Garage leer ...: Servus GS-Gemeinde, ich bin neu im Forum und benötige eure Hilfe. Kurze Vorstellung: Ich fahre seit 2017 eine scheckheftgepflegte 2013er R 1200...
  • Warum ist die Batterie leer?

    Warum ist die Batterie leer?: Hallo Zusammen, ich bin auf der Such nach dem Grund warum meine R 1200 GS (K25-0307) nach 2-3 Tagen die Batterie leer saugt. Wie kann ich da am...
  • Oben