Meine ADV spinnt komplett

Diskutiere Meine ADV spinnt komplett im R 1150 GS und R 1150 GS Adventure Forum im Bereich Motorrad Modelle; Hallo, seit diesem Jahr spinnt meine Mopped mehr und mehr. Mal ging die ABS-Lampe nicht aus, dann ging sie während der Fahrt an. Ausschalten und...
J

jwvicht

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
16
Ort
Stolberg
Modell
R 1150 gs adv
Hallo,
seit diesem Jahr spinnt meine Mopped mehr und mehr.
Mal ging die ABS-Lampe nicht aus, dann ging sie während der Fahrt an. Ausschalten und wieder starten und die ABS-Leuchte funktioniert wieder einwandfrei. Das kann an ungenügender Spannung liegen. Der Voltmeter sagt, dass alles gut ist.

Dann ging die Gelbatterie in die Knie. Die ist keine 2 Jahre alt. Ich habe sie dann über 2 Tage mit dem ctek regeneriert und 2 Spannungsmesser eingebaut.
Die Lichtmaschine lädt mit 13,7 V. Die Batterie hat 12,5V oder so. Trotzdem geht plötzlich die Uhr beim Starten auf 0:00, was auf eine leere Batterie hindeutet.

Die Motorleuchte bleibt manchmal auch an. Rücklicht habe ich schon getauscht.

Fehlerauslesen und - löschen bringt nicht viel. Meist wird der Hallsensor-Fehler mitgeteilt. Auch mal ein ABS-Fehler, ein Fehler bei der Bremsflüssigkeit, oder ein Fehler beim Rücklicht. Oder es werden keine Fehler gefunden. Bremsflüssigkeit und Abs sind in Ordnung. Der oder die Hallsensoren eher nicht.

Letzte Woche machte sie beim Fahren seltsame, nervige Geräusche. Ähnlich wie der Bremskraftverstärker. Evtl. irgendeine Pumpe.

Aktuell blinkt allerdings die ABS-Warnleuchte im Wechsel mit der Motorwarnleuchte. Das habe ich in 17 Jahren noch nie gesehen.

So! Das mal zum Einstand. Kennt jemand dieses Wechselleuchten?

Grüße aus der Eifel.
Josef

P. s. Das Zündschloss kommt jetzt auch mit dem Schlüssel raus. Irgendentwas ist abgebrochen und der Federbolzen (?) weg.
Vielleicht sollte ich meine Güllepumpe wieder anmelden?🤔
 
elfer-schwob

elfer-schwob

Dabei seit
09.04.2008
Beiträge
4.379
Ort
im Murrdäle
Modell
1150 GS-A, R 80-Umbau
hi josef,
deiner beschreibung nach entnehme ich, du hast ne ADV nach 2002 mit I-ABS u. BKV?
richtig?

der hall-sensor wird beim auslesen (fast) immer als fehler angezeigt.

dein moped braucht ne neue battahari und wenn das geblinke nicht in den griff zu kriegen ist (neue rücklichtbirne rein!) vermtl. auch bald ein neues ABS-steuergerät bzw eine rep.

grüße vom elfer-schwob
 
J

jwvicht

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
16
Ort
Stolberg
Modell
R 1150 gs adv
Hi,
ja ist zwar am 23.12.2002 gebaut worden, entspricht aber den 2003ern.
Batterie hängt an Ladegerät - auch während der Fehlermeldungen - und hat zumindest die richtige Spannung. Das ctek gibt keine Fehlermeldung.
Das Rücklicht habe ich schon gewechselt!
Ich klemm evtl. mal eine Autobatterie dran oder eine zweite Batterie parallel.
Der Batteriewechsel ist immer recht nervig. Erst recht, wenn der Tank voll ist.
 
Sumorat

Sumorat

Dabei seit
27.07.2013
Beiträge
195
Ort
96224 Burgkunstadt, Oberfranken
Modell
1150 Gs Adventure Modell:2004 - 1100RT-Vespa 300 GTS
Na ja, das mit der Fehlermeldung ist so eine Sache.

Wenn die Batterie verbraucht ist zeigt der Lader keinen Zellenschluss an. Hatte ich erst letzthin am Roller stehe in der Stadt wollte anlassen
und nichts ging Batterie überbrückt nichts. Neu alles gut zuhause an den Lader alles gut kein Zellenschluss aber sie packt den Zündvorgang nicht mehr.
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.536
hi
Dann ging die Gelbatterie in die Knie. Die ist keine 2 Jahre alt. Ich habe sie dann über 2 Tage mit dem ctek regeneriert und 2 Spannungsmesser eingebaut.
Die Lichtmaschine lädt mit 13,7 V. Die Batterie hat 12,5V oder so. Trotzdem geht plötzlich die Uhr beim Starten auf 0:00, was auf eine leere Batterie hindeutet.
Die hat einen Treffer und keine Kapazität mehr. Kannst Du mit einem 20l-Tank vergleichen den einer plattgequetscht hat. Wenn Du ihn nicht siehst und betankst ist er schnell voll (12,5V). Kaum nach dem Anlassen ist er leer.
Oder mit ein paar Taschenlampenbatterien. Die ergeben in Reihe geschaltet auch 12,x V. Hängst Du einen Moppedscheinwerfer dran tut sich nix (vom Anlasser will ich gar nicht reden) aber die Batterien sind leer.
Ich würde gerne einmal eine einzige Batterie sehen die sich mit einem Ctek regenerieren lässt. M.M. sind das theoretische Werbeversprechen.
gerd
 
J

jwvicht

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
16
Ort
Stolberg
Modell
R 1150 gs adv
Hallo Gerd,

das CTEK hat zumindest eine völlig leere Batterie (0 Volt) in zwei Tagen regeneriert. Seitdem bin ich ohne Probleme mehrere Monate gefahren. Das Regenerieren funktioniert also. Wie "gut" die Batterie danach ist, weiß ich nicht.
Durch die Parallelschaltung mit einer Autobatterie sollte die Kapazität ausreichend hoch sein. Was die Motorelektronik daraus macht oder herausliest, weiß ich nicht.
Das Wechselblinken bedeutet "Flüssigkeit im ABS zu gering". Das weiß ich mittlerweile. Andernfalls ist das Bremssystem defekt.
Mal schauen, was der Tag noch so bringt.

Ach ja, die Tankanzeige spinnt auch und zeigt mal dies, mal das an.

Josef
 
Klausmong

Klausmong

Dabei seit
30.10.2015
Beiträge
3.832
Ort
Wien
Ich würde mal die Batterie tauschen, das sit das Billigste .

Wenn es dann immer noch spinnt, dann kann es gut das ABS Modul sein.

Auf ebay gibt es gerade Eines für IABS für die 1150 GSA von bmwsalvage
 
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.558
Ort
Rheinland
Hallo
was immer der Themenstarter unter einer durch das Ladegerät „regenierirten“ Batterie versteht aber dann durch dir Gegend fahren mit dem Gedanken durch die Gegend fahren ob es die angeschlagene Batterie es beim nächsten Start noch tut muss man mögen, meine Sache ist es nicht.
Hatte meine GS auch mal auf die Seite gelegt da blinkte das Abs auch, ich kann aber nicht mehr sagen wie das Blinken in welcher Frequenz war aberauch wegen zu niedrigen Bremsflüsdigkeitsstand in irgendeinem Behälter. Wurde in der Werkstatt zurückgesetzt war keine große Sache.

gruß
gstommy68
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
7.501
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Hallo Gerd,

das CTEK hat zumindest eine völlig leere Batterie (0 Volt) in zwei Tagen regeneriert. Seitdem bin ich ohne Probleme mehrere Monate gefahren. Das Regenerieren funktioniert also. Wie "gut" die Batterie danach ist, weiß ich nicht.
Durch die Parallelschaltung mit einer Autobatterie sollte die Kapazität ausreichend hoch sein. Was die Motorelektronik daraus macht oder herausliest, weiß ich nicht.
Das Wechselblinken bedeutet "Flüssigkeit im ABS zu gering". Das weiß ich mittlerweile. Andernfalls ist das Bremssystem defekt.
Mal schauen, was der Tag noch so bringt.

Ach ja, die Tankanzeige spinnt auch und zeigt mal dies, mal das an.

Josef
Meine Erfahrung...
Gel Batterie..8 Volt Ruhespannung..keine Chance mit so einem Modernen "Ladegerätchen" die Batterie wieder zum Leben zu erwecken...also neue her....
PS: mit 0 Volt ist die Batterie TOD...FLACH....so wie ich nach der Fasnacht.... :p :p

PS: der mit dem flachgedrüchten Tank ist ein guter Vergleich...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sumorat

Sumorat

Dabei seit
27.07.2013
Beiträge
195
Ort
96224 Burgkunstadt, Oberfranken
Modell
1150 Gs Adventure Modell:2004 - 1100RT-Vespa 300 GTS
Die Gel Batterien können gar nicht mit Unterspannung einmal tiefenentladung dann ist sie meistens platt.
Wechsel einfach mal die Batterie dann siehst du weiter.
Vieleicht zieht dein Anlasser auch beim Start zu viel Strom Das bringt dann alles durcheinander.
 
hydrantenfritz

hydrantenfritz

Dabei seit
02.02.2015
Beiträge
7.501
Ort
CH
Modell
R 1100 GS
Eben..Sumorat.... 0 Volt ist immer ein No Go....Gel Batterie mit 8 V Ruhespannung ist auch kaum rettbar
 
zonenfeile

zonenfeile

Dabei seit
10.10.2014
Beiträge
115
Ort
Henstedt Ulzburg
Modell
R 1150 GS
Neue Batterie und dann weitermachen .
Reanimation der Gel Accus ist Tüddelkram
ist eher Religion oder Aberglauben

Gel Accus sterben den sudden death
 
Sumorat

Sumorat

Dabei seit
27.07.2013
Beiträge
195
Ort
96224 Burgkunstadt, Oberfranken
Modell
1150 Gs Adventure Modell:2004 - 1100RT-Vespa 300 GTS
Ich hab den gelakkus abgeschworen verbaue nur noch agm
die nehmen aufheize Entladung nicht gleich krumm.
 
J

jwvicht

Themenstarter
Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
16
Ort
Stolberg
Modell
R 1150 gs adv
Ja, das sind viele interessante Antworten. Danke. Auch, wenn ich sie nicht alle nachvollziehen kann.

Ich habe mich übrigens verschrieben. Ich habe eine AGM und keine Gel-Batterie.

Der "Ruhetest" zeigt nach 24h 13,02V. Trotz Verbrauch durch Uhr etc.

Neue Batterie werde ich kaufen. Gefühlt steht das dann alle 2 Jahre an. Der Trend geht eh zu Zweit - bzw. Drittbatterie. Ist die GS mal nicht am Ladegerät, springt sie meist nach ein paar Tagen nicht mehr an. Das ist bei mir - gefühlt - vom Batterietyp unabhängig.
Warum der Fehler bei der angeschlossen Autobatterie nicht verschwindet, wurde leider nicht beantwortet.

Der Anlasser ist zwar rel. neu, der TÜV hatte aber auch schon die Idee, dass er zuviel Strom zieht. Kann man das testen?
Spannunfsabfall beim Starten?

Wie geschrieben, habe ich die Fehlercodes schon ein paar Mal gelöscht. Half nicht.

Dass, die Batterie sich über die Regenerationsfunktion wieder erholt hat, war nun mal so. Vorherige normale Ladeversuche endeten immer mit Fehlermeldungen des Ctek. Sprich, die ist Batterie hin. Da Wochenende war, habe ich die Regenerationsfunktion laufen lassen. Dass, eine Batterie 0 Volt zeigt, habe ich auch noch nicht erlebt. Das Ctek zeigt schon, ob eine Batterie hin ist oder nicht. Ich habe das mit alten Batterien getestet.

Bin gespannt, ob die Fehler mit der neuen Batterie weg sind.

Hat einer Erfahrung mit Kapazitätsmessern? Bisher brauchte man immer einen passenden Widerstand / Shunt. Da meine Sammlung von 10Ah bis 150Ah gehen, war mir das bisher zu aufwendig.

Josef
 
Sumorat

Sumorat

Dabei seit
27.07.2013
Beiträge
195
Ort
96224 Burgkunstadt, Oberfranken
Modell
1150 Gs Adventure Modell:2004 - 1100RT-Vespa 300 GTS
Ich hatte das Problem auch schon mal, hab meine Batterie gepackt bin zum Boschdienst.

Die haben da die Möglichkeit eine Batterie unter Last zu prüfen.

Bei mir haben sie dafür nichts verlangt.

Da hab ich meine Hawker testen lassen war nach 6 Jahren platt,
ich habe selber schon sehr oft ins Klo gegriffen und gefühlt irgendwie bei jeden Fahrzeug eine Batterie ersetzt.

Hatte im Frühjahr mit meiner 1100 RT Probleme mochte Ihre Batterie nicht mehr hat beim ABS gezickt, neulich war die in der GSA kaputt da hab ich die von der RT rein gesteckt funktioniert darin klaglos weil die GSA beim ABS Test nicht soviel Strom zieht eine neue AGM liegt in der Garage bereit. Die AGM kann Mann trocken fast ewig lagern.
 
SQ18

SQ18

Dabei seit
20.08.2018
Beiträge
1.569
Ort
Südwestpfalz
Modell
R1200GS Adv. 2018
Moin moin,

Neue Batterie werde ich kaufen. Gefühlt steht das dann alle 2 Jahre an.
an meiner 11er habe ich auch im Schnitt alle 2 Jahre Batterie getauscht - alle "Wunderbatterien"* getestet, die der Markt damals so hergab und am Ende war ich wieder bei der billigen nassen Standardbatterie.
Das mein Kauftipp...

Je nach Fahrprofil macht es Sinn sich einen Anschluß nach außen zu legen für ein Lade/erhaltungs)gerät - haben meine Mopeds mittlerweile alle.


hth

* <Ironie>...am besten hatte eine wunder(liche) Gelbatterie funktioniert, welche laut Katalog alle Probleme wegzaubern sollte und einen Batterietausch für die nächsten mindestens 57,5 Jahre überflüssig machen sollte.
Die Zeit verging nach dem Einbau der Batterie wie im Fluge, wohl da das Moped so gut funktionierte - nach gefühlt einem halben Jahr (was in echter Katalogzeit mindestens 50 Jahre waren) wanderte das Ding zum Batterieschrott und der Verwerter hat auch nochmal mindestens den doppelten Neupreis für das Altblei rausgelegt, weil in der langen Zeit die Rohstoffpreise so gestiegen waren</Ironie> :bounce:
 
gerd_

gerd_

Dabei seit
17.04.2004
Beiträge
15.536
Hi
das CTEK hat zumindest eine völlig leere Batterie (0 Volt) in zwei Tagen regeneriert. Seitdem bin ich ohne Probleme mehrere Monate gefahren.
Das würde ich als gelungen bezeichnen, glaube es aber nicht.
Mit welchem Gerät wurden die "0V" gemessen? Wie bereits andere schrieben ist eine Batterie schon bei 8V hinüber und bei 0V absolut tot.

Basis ist immer eine "nasse" Batterie.
Bei Gel wird Kieselgur dazugerührt um "nass" in "gel" zu verwandeln, Bei AGM saugt ein Glasfaservlies das "nass" auf.
AGM kann man tatsächlich ewig lagern. Nur funktionieren werden sie nicht mehr! :-) weil sich die Physik von "nass" , "gel", und "agm" nicht unterscheidet.
gerd
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gstommy68

Dabei seit
27.01.2013
Beiträge
2.558
Ort
Rheinland
Hallo
wegen der ständig leeren Batterie bringe ich mal die Lichtmaschine und den Spannungsregler ins Spiel. Könnte nicht schaden, wenn man mal diese beiden Bauteile auf einwandfreie Funktion hin überprüft

gruß
gstommy68
 
F

Franz Gans

Dabei seit
20.03.2008
Beiträge
2.415
Nein war bei der AGM so gemeint noch nicht aktiviert lagern.
Ach, die hat einen Einschaltknopf, interessant. Davon habe ich noch nie gehoert?
Spaetestens ab dem Zeitpunkt da Saeure auf die Platten trifft, beginnt der unaufhaltsame Alterungsprozess aka Verschleiss.
 
Thema:

Meine ADV spinnt komplett

Meine ADV spinnt komplett - Ähnliche Themen

  • Suche Stoßdämpfer hi. R1200gs ADV

    Stoßdämpfer hi. R1200gs ADV: Suche für eine 08 er R1200gs ADV einen hinteren Stoßdämpfer ohne ESA, gerne Wilberts, White Power oder Öhlins. Auf jeden Fall funktionstüchtig...
  • Alu-Koffer SW Motech Trax/ ADV und Kofferdeckeltasche Touratech - Passt das? KANN GESCHLOSSEN WERDEN.

    Alu-Koffer SW Motech Trax/ ADV und Kofferdeckeltasche Touratech - Passt das? KANN GESCHLOSSEN WERDEN.: Hallo und Moin Moin Wie die Überschrift es schon andeutet, bezieht sich meine Frage auf die Anbringung von Kofferdeckeltaschen aus dem Hause...
  • Biete R 1200 GS Adventure LC Soziustasche Ambato für BMW R 1250 - 1200 GS / LC / ADV

    Soziustasche Ambato für BMW R 1250 - 1200 GS / LC / ADV: Ich biete eine Touratech Ambato Pure Tasche zur Befestigung auf dem Soziussitz. Ich habe mir zwischenzeitlich die gleiche Tasche, aber mit...
  • Erledigt Gepäckbrückenauflage R 1200 GS Adv (K 25)

    Gepäckbrückenauflage R 1200 GS Adv (K 25): Hallo hat jemand von euch so ein Teil rumliegen, dass er nicht mehr benötigt ? Ich könnte es brauchen ! Gepäckbrückenauflage/Verbreiterung Alu...
  • Tausche R1200GS Adv Lufti Sitzbank tief gegen hoch

    R1200GS Adv Lufti Sitzbank tief gegen hoch: Würde gerne meine tiefe ,rot schwarze ,ADV Sitzbank gegen eine hohe Sitzbank in schwarz oder rot schwarz tauschen. Passen sollten denke ich alle...
  • R1200GS Adv Lufti Sitzbank tief gegen hoch - Ähnliche Themen

  • Suche Stoßdämpfer hi. R1200gs ADV

    Stoßdämpfer hi. R1200gs ADV: Suche für eine 08 er R1200gs ADV einen hinteren Stoßdämpfer ohne ESA, gerne Wilberts, White Power oder Öhlins. Auf jeden Fall funktionstüchtig...
  • Alu-Koffer SW Motech Trax/ ADV und Kofferdeckeltasche Touratech - Passt das? KANN GESCHLOSSEN WERDEN.

    Alu-Koffer SW Motech Trax/ ADV und Kofferdeckeltasche Touratech - Passt das? KANN GESCHLOSSEN WERDEN.: Hallo und Moin Moin Wie die Überschrift es schon andeutet, bezieht sich meine Frage auf die Anbringung von Kofferdeckeltaschen aus dem Hause...
  • Biete R 1200 GS Adventure LC Soziustasche Ambato für BMW R 1250 - 1200 GS / LC / ADV

    Soziustasche Ambato für BMW R 1250 - 1200 GS / LC / ADV: Ich biete eine Touratech Ambato Pure Tasche zur Befestigung auf dem Soziussitz. Ich habe mir zwischenzeitlich die gleiche Tasche, aber mit...
  • Erledigt Gepäckbrückenauflage R 1200 GS Adv (K 25)

    Gepäckbrückenauflage R 1200 GS Adv (K 25): Hallo hat jemand von euch so ein Teil rumliegen, dass er nicht mehr benötigt ? Ich könnte es brauchen ! Gepäckbrückenauflage/Verbreiterung Alu...
  • Tausche R1200GS Adv Lufti Sitzbank tief gegen hoch

    R1200GS Adv Lufti Sitzbank tief gegen hoch: Würde gerne meine tiefe ,rot schwarze ,ADV Sitzbank gegen eine hohe Sitzbank in schwarz oder rot schwarz tauschen. Passen sollten denke ich alle...
  • Oben