Sind wir die vergreiste Bikergemeinde??

Diskutiere Sind wir die vergreiste Bikergemeinde?? im R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC Forum im Bereich Motorrad Modelle; Lieber ein Greis mit einer BMW, als ein Jungspund mit nem Golf.... :) Frank
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.432
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Es ist doch immer wieder schön, wenn Journalisten die überhaupt keine Ahnung von der Thematik haben hierüber eine Artikel verfassen! Ich finde es doch immerwieder amüsant, wie sie aus Besprechungsbruchstücken einen Text zusammenbasteln! Was soll man weiter über diesen Text sagen als schlecht recherchiert und vollkommen am Thema vorbei.
Es ist immer wieder schön, wenn Leute, die selbst keine Ahnung haben, anderen Leuten, nur weil sie Journalisten sind, einfach mal schnell Ahnungslosigkeit unterstellen;-) Clemens Gleich ist mehrjähriger Autor für MO gewesen. Heute arbeitet er bei Fastbike mit, betreibt mit Mojomag.de einen der besten deutschsprachigen Motorrad-Blogs. Gleich schreibt auch für Heise Auto und - manchmal eben auch - für die Welt. Ich würde mal sagen: Er hat mehr Ahnung von Motorrädern und dem Motorradmarkt als du;-)
 
Faktotum

Faktotum

Dabei seit
09.09.2006
Beiträge
1.007
Ort
Würzburg
Modell
R 1100 GS 148 Tkm Gilera Runner 125 30 Tkm Trek Powerfly 7 5000 km
Ich alter Sack denke es sind viele Faktoren. Den jungen Leuten ist heute etwa anderes wichtiger. Als Beispiele denke ich an die neuesten Handys, Tablets, PC und sonstigen "eingeredeten" Konsumgütern. Aber auch die anderen Argumente Wohnung, Auto Reisen und die Unterhaltskosten spielen mit. In absehbarer Zeit, bei steigenden Sprit und/oder Steuern und Abgaben wird das nicht besser werden. Selbst mein Sohn der nun Fahren mit 17 macht und bald 18 wird möchte weder Auto oder Motorrad haben. Und das obwohl ich ihm angeboten hatte ihn zu unterstützten. Es ist der Meinung ein familiäres Carsharing ist allemal besser als für einen fahrbaren Untersatz noch mehr zu arbeiten (neben des Studiums). Außerdem ist er in unserer Stadt mit bus und Straßenbahn schneller und einfacher unterwegs. Bei uns MUSS jeder Student bei der Einschreibung ein Semesterticket kaufen. Also ist es eh da. In der Realität sind die persönlichen Gründe eben vielfältig.

Gruss Geo
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.432
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Damit wäre der Beweis für den alten Sack ja erbracht. Ich+früher= toll. Rest nicht so toll.
Kaum anzunehmen, dass solche Vorträge ein junges Publikum reizen ;)
Im Übrigen bin auch ich dafür, lieber einen finanzierten Töff MIT ABS an einen Anfänger zu geben als einen bar bezahlten Töff ohne.
Aber wenns nach mir geht, braucht es auch nicht wirklich mehr Motorradfahrer.
Es gibt doch weissgott schon viel zu viele Motorräder auf den Strassen! Da sehe ich überhaupt keinen Sinn darin, noch für Konkurrenz zu werben.
Clap, clap, clap!

Und eins darf man auch nicht vergessen: Wenn die Motorradszene von 20-Jährigen dominiert würde, hätte die Politik weniger Hemmungen, Motorradfahrer zu schikanieren.
 
Espaceo

Espaceo

Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.014
Ort
Zuckerstadt/Lippe
Modell
R1200GS LC, FLSTC, 8.103
Clap, clap, clap!

Und eins darf man auch nicht vergessen: Wenn die Motorradszene von 20-Jährigen dominiert würde, hätte die Politik weniger Hemmungen, Motorradfahrer zu schikanieren.
... und da die Hersteller auch dafür sorgen, dass die Bikes zum Kurs von Fanartikeln gehandelt werden ... werden die eh nur von "echten" Fans gekauft.

Ganz ehrlich... die meisten hier haben die Leidenschaft auf dem Mofa und Mopped entwickelt. Fällt dieses in der Jugend aus - so wirds im Alter auch nicht nachentwickelt so einfach ist das...

Will man mehr muss man die KIDs von wieder ins Real Live bringen. m.W. kann man bspw. in Word of Warcarft nicht einmal virtuell Motorrad fahren.
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
Will man mehr muss man die KIDs von wieder ins Real Live bringen. m.W. kann man bspw. in Word of Warcarft nicht einmal virtuell Motorrad fahren.
Natürlich gibt es in wow ein Motorrad zum fahren, alleine und mit Beiwagen...
 

Anhänge

AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.551
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
Und eins darf man auch nicht vergessen: Wenn die Motorradszene von 20-Jährigen dominiert würde, hätte die Politik weniger Hemmungen, Motorradfahrer zu schikanieren.
glaub ich nicht Frank, als ich als 20jähriger das Fahren anfing, wurde die Szene von eben diesen beherrscht und die Politik schikanierte weniger, als sie ignorierte. zeitgemäßes FS-Recht Fehlanzeige, Anerkennung als ressourcenschonendes Stadtverkehrsmittel Fehlanzeige usw.

Die Branche wird in eine fette Krise schliddern, so in 10 bis 15 Jahren ungefähr, wenn unsere Altergruppe das Fahren aufhört und kaum mehr Nachwuchs vorhanden ist.
 
W

wuchris

Dabei seit
02.09.2008
Beiträge
1.414
Ort
an der Donau
Modell
1100 GS
Rechtfertige dich mit deinem Alter ! :smiley-laughing: dann sei ggf. verziehen ...
Zu den meisten hier könnt ich - legt man teils eine verhältnismäßig frühe Vaterschaft zu Grunde - Papa sagen, wären sie mein Erzeuger ;)

Die Gründe, warum die "Jugend von heute", zu der ich teils auch noch gehöre, z.B. keine Motorräder mehr kauft bzw. wenn dann irgendwas zum kurz mal schnell fahren anschafft, sind vielfältiger.

Das zeichnet sich nicht nur beim Thema Motorrad ab, sondern zieht sich wie ein roter Faden durch die Gesellschaft. Keiner macht mehr was, alle reden dafür nicht nur von 'was' sondern von 'vielem'. Den Arsch hoch zu bekommen, zu was stehen, was richtig mit Überzeugung machen: selten. Zu viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, des Geld ausgebens, des Reisens, (...) liegen direkt vor einem. "Jeder" versucht alles zu machen, zu probiere, darüber zu reden, ohne aber wenigstens irgendwas davon ordentlich und gescheit zu machen.

Selbes läuft auch im Bereich Musik ab. Die Zahl der Bands wird weniger. Warum nur? Vielleicht weil es keine Auftrittsmöglichkeiten mehr gibt. Wo es vor 10 Jahren noch dazugehörte, dass auf dem kleinen Fest mit 1000 Gästen eine Band spiele und sich nicht jeder damit beschäftigte, deren Leistung auseinander zu nehmen, lässt man heute einen DJ werkeln. Der "spiel" alles schön von der Konserve (bzw. als MP3 in wüster Qualität) wie man es aus dem Radio kennt, kostet ein Drittel, frisst nix, säuft weniger (er ist ja Profi und fährt wieder nach Hause).
Die Ansprüche der Musikkonsumenten nehmen dazu noch ab. Musik ist allgegenwärtig und kann gratis bzw. zu einem pauschal entrichteten Obulus konsumiert werden. "Fans" und "Anhänger" einzelner Bands oder wenigstens Genres gibts nur noch bei dem Metallern (Wacken!) oder ganz alternativen Rastafaris. Hier schließe ich den Kreis mit dem Motorradfahren: tausende vollausgestattete BMWs werden verkauft. Die meisten davon laufen keine 5.000 km im Jahr. Für viele ist es ein nice-to-have, aber kein Hobby, mit dem die Zeit verbracht wird oder ernsthafte Reisen unternommen werden. Würde ja auch die Frau/Freundin nicht mitspielen, drum doch wieder Robinson Club auf Malle und abends "schön" in der Hotelbar noch einen All-Inclusive Cocktail saufen....
Hey, aber was solls?! Jeder ist seines Glückes Schmied und der einzige Mopedfahrer auf einem Campingplatz zu sein ist auch nicht so schlimm ;)

Am Geld liegts übrigens selten. Oft höre ich von Freunden, dass sie schon mit dem ersten Jahresgehalt das ihrer Eltern (gemeinsam) in den Schatten stellen. Ich behaupte mal, dass es selten - oder noch nie? - einfacher war (mit dem richtigen Abschluss) viel Geld zu verdienen. Davon abgesehen braucht man ausser dem Führerschein nicht mehr als 2-3 t€ ausgeben um was schönes für den Anfang zu haben. Verglichen mit den Kosten eines Ei-Founs mitsamt Vertrag, Fitnesstudio, GEZ und Kirchensteuer ist ein Moped ein doch recht preiswerter, ja sogar billiger Spaß.
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.551
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
und hast immer noch nicht gesagt, wie alt du bist ;)
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.432
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
Die Branche wird in eine fette Krise schliddern, so in 10 bis 15 Jahren ungefähr, wenn unsere Altergruppe das Fahren aufhört und kaum mehr Nachwuchs vorhanden ist.
Kann gut sein. Kann aber auch sein, dass BMW bis dahin mehr Kohle mit Elektrorollern macht als mit der GS. Der Roller T-Max trägt glaube ich heute schon ganz beträchtlich zum Überleben von Yamaha in Europa bei, und ohne diese dreirädrigen Teile ginge es der ganze Piaggio-Gruppe dreckig.

Ich glaube aber schon, dass sich bei Motorfahrzeugen ein ganz deutlicher Sinneswandel abzeichnet. Irgendwo habe ich gelesen, dass heute nur noch 40 Prozent aller Jugendlichen ein eigenes Auto oben auf ihrer Prioritätenliste haben. Mit Betonung auf "eigenes". In München gibt es jetzt drei Car-Sharing-Netze, die sich in ihrer Kommunikation eindeutig an jüngere Leute wenden.
 
H

Heidekutscher

Dabei seit
23.08.2010
Beiträge
5.106
Ort
Munster
Modell
GSA 1250 seit 2/19
Unterschrieben!!
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
In New York versucht der Laden bei dem ich immer meine Mopeds leihe jetzt ein Kickstarter Projekt um ein MotorradSharing Geschäft in USA aufzubauen, ähnlich wie das bekannte Carsharing.

Mal sehen ob da was draus wird. In USA, als Vorreiter für so das meiste das wir so abkupfern, sind die Chancen dafür sicher noch höher als hier, da Mopedfahren dort wegen der absurd hohen Versicherungskosten noch viel mehr finanziell abschreckender ist.

Die Gesellschaft ändert sich halt. Motorradfahren war mal finanziell vernünftiger, ein Ausdruck des gesellschaftlichen Aufbäumens, ein Gefühl der Freiheit. Heute ist es das nicht mehr, genauso wenig wie Rauchen nicht mehr "cool" ist, oder Pilze sammeln.

Es gibt halt auch viel mehr Möglichkeiten sein Leben und Hobby zu gestalten, als vor 30 Jahren. Genauso wie Musikhören nur noch eine Möglichkeit unter vielen ist, so ist auch Motorradfahren nur noch eine unter vielen. Ich gehe halt auch gerne tauchen, und ganz ehrlich, das ist auch nit schlecht. Oder surfen? Oder skydiving? Alles sachen die ich als Jugendlicher nicht machen konnte, weil ausser jeder finanziellen Reichweite. Heute? Eine Walhai Tauchtour in Kenia kostet dich auch nicht mehr wie der Motorradcampingurlaub an der Nordsee.....

Frank
 
sampleman

sampleman

Dabei seit
13.08.2010
Beiträge
8.432
Ort
Augsburg
Modell
BMW R1100GS
In New York versucht der Laden bei dem ich immer meine Mopeds leihe jetzt ein Kickstarter Projekt um ein MotorradSharing Geschäft in USA aufzubauen, ähnlich wie das bekannte Carsharing.
Bin mal gespannt, ob das klappt. Ich sehe da das große Problem, dass man (zumindest bei uns) zum Motorradfahren Schutzkleidung braucht, die man immer dabei haben müsste. Beim Carsharing geht das einfacher.
 
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
Bin mal gespannt, ob das klappt. Ich sehe da das große Problem, dass man (zumindest bei uns) zum Motorradfahren Schutzkleidung braucht, die man immer dabei haben müsste. Beim Carsharing geht das einfacher.
Die meisten Mopedfahrer die ich in USA bisher gesehen habe tragen flipflops und einen Jethelm.... das geht noch :)

Frank
 
AmperTiger

AmperTiger

Dabei seit
17.05.2007
Beiträge
30.551
Ort
Dahoam
Modell
XJR 1300; MZ Baghira Endumo; NineT Scrambler;Tenere700
fmantek

fmantek

Dabei seit
11.04.2012
Beiträge
2.250
Ort
Im Bergischen Land
Modell
R1200RT in San Marino Blau
und sich dann über hohe Versicherungssummen beschweren??? aha
Ich beschwer mich ja nicht. Ich sag nur das die Versicherungskosten ein echter Grund sind.

In den USA ist Autoversicherung für Fahranfänger exorbitant hoch. Die durchschnittlichen Kosten für "Teen" Drivers, also jugendliche die als zweitfahrer eingetragen werden bei einem bereits Versicherten Erwachsenen mit Ihrem eigenen neuen Wagen, liegen zwischen 1000$ und 4000$ Dollar im Jahr.

Als Anfaenger wird es beim Motorrad schwer unter 2000$ und mehr zu bleiben, je nach Bundesstaat und Maschine.

In USA ist das Versicherungsrecht halt ganz anders als bei uns, und jung Fahrer haben es dort nicht leicht....

Frank
 
Thema:

Sind wir die vergreiste Bikergemeinde??

Oben